Microsoft entwickelt kostenlosen Viren-Scanner

Bild von Anti
Anti 751 EXP - 11 Forenversteher,R8,S3,A3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

12. Juni 2009 - 23:39 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Software-Konzern Microsoft gab kürzlich bekannt, dass man an einem kostenlosen Viren-Scanner arbeite. Das Programm, das derzeit unter dem Namen Morro entwickelt wird, soll etablierten Anbietern solcher Software, hauptsächlich McAfee und Symantec, Paroli bieten. Das Leistungsniveau wird nach Angaben des Software-Riesen in etwa bei der Antivir-Software von Avira liegen.

Bei den Firmen kostenpflichtiger Konkurrenzprodukte ist man indes wenig besorgt. So gab Janice Chaffin, Leiterin der Kundenabteilung von Symantec an, dass man heutzutage eine umfangreiche Sammlung an Sicherheitsprogrammen benötigt - Microsofts Viren-Scanner könnte dies nicht zufriedenstellend erledigen.

Der Sprecher von Microsoft erklärte, dass eine frühe Version bereits von Angestellten des Konzerns getestet wird, eine Beta Version der Software soll zudem schon bald zum Download angeboten werden, wann ist jedoch noch nicht bekannt.

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3156 - 13. Juni 2009 - 6:57 #

Eine gute News, nur ein wenig kurz. Wenn du merkst, dass du mit den Informationen der Quelle nicht viel Text zusammenbekommst, schau nach, ob dort noch eine tiefere Quelle angegeben wurde. Oft werden da weitere, interessante Aspekte erwähnt, oder auf andere Dinge eingegangen.

Anti 11 Forenversteher - 751 - 13. Juni 2009 - 9:23 #

Danke für den Tipp.

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 13. Juni 2009 - 10:02 #

also ich würd ihn mir besorgen!

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 13. Juni 2009 - 11:41 #

Naja, erstmal abwarten. Ich bin mit meinem Avast sehr zufrieden und lasse erstmal ein paar Wochen ins Land gehen, um zu sehen, wie gut das Ding von Microsoft wirklich arbeitet, wenn es veröffentlicht wird.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 13. Juni 2009 - 16:20 #

Dass Symantec Sorgen hat, kann ich mir vorstellen. Deren Anwendungen sind meiner Meinung nach vollkommen überfrachtet und ein ganz schlimmer Ressourcenfresser. Wenn jetzt ein potenter Konzern wie Microsoft in den Ring steigt, der das Potential hat, sie auszustechen... da würde ich auch solche Dinge kritisieren. ;)

Vankog 09 Triple-Talent - 256 - 13. Juni 2009 - 16:27 #

Nur mal so als Frage:
GIbts nich schon längst einen kostenlosen Virenscanner von Microsoft? -..-

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 13. Juni 2009 - 18:27 #

Nein, nur ein Malware-Analysetool. Was genau das Teil macht, frag ich mich aber auch schon seit längerem. Weil ich von dem Tool immer nur lese, daß es aktualisiert wurde und gerne eine Analyse durchführen möchte. Aber was es dabei genau getan hat, weiß ich bis heute noch nicht. ;)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 13. Juni 2009 - 18:30 #

Über die Qualität der Microsoft Sicherheits Tools lässt sich sicherlich streiten, aber deren Palette wird immer größer, eine Firewall haben sie ja schon lange, ein Anti-Malware-Tool auch, wenn die jetzt auch noch den Virenscanner direkt mit ins Windows packen, könnte es für andere kostenfreie Anbieter unangenehm werden.

Ich sehe dies zum einen positiv und negativ, positiv deswegen weil es immer noch viel zu viele Rechner da draussen gibt die völlig ungeschützt sind und deren Besitzern sich überhaupt keine Gedanken dazu machen, da könnte es schon helfen wenn ein Virenscanner fest im OS drin ist, auf der anderen Seite killt es aber auch die freie Marktwirtschaft, ich finde Avira macht klasse Produkte.

peo 07 Dual-Talent - 128 - 14. Juni 2009 - 20:48 #

Ja man kann Microsoft immer mit zwei Augen betrachten, aber wenn man sieht das man einfach ein "Komplettes Produkt" bekommen würde, was einfach Resourcen und vor allem Nerven schonen würde, wäre das schon sehr gut.

Aber ich glaube Microsoft muss einfach vorsichtig sein. Denn Windows7 muss auch ohne IE8 ausgeliefert werden - aus rechtlichen Gründen. Microsoft macht das alles mit Strategie, weil sonst würde es schon längst einen Virenscanner von Microsoft geben, oder Sie kaufen einfach eine Firma auf.

Anti 11 Forenversteher - 751 - 25. Juni 2009 - 15:43 #

Es ist nur so, wenn es mit im Betriebssystem enthalten ist, gehört es dann nicht auch zum System? MicroSoft soll doch in SEIN System packen, was es will, und wenn Avira dagegen Einwende hat, sollen sie ein eigenes Betriebssystem Entwickeln.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Wolsga