Grant Kirkhope: "Microsoft hat Rare ruiniert"

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Juli 2012 - 9:56 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Banjo-Kazooie - Schraube locker ab 45,95 € bei Amazon.de kaufen.

Das Bild stammt aus Banjo-Kazooie - Schraube locker.

Von der einst sehr beliebten Spieleschmiede Rareware ist heute nicht mehr viel übrig. Das Studio, das in den 90ern für Nintendo unter anderem Klassiker wie Goldeneye, Donkey Kong Country oder Banjo-Kazooie entwickelt hat, wurde bekanntlich im Jahr 2002 von Microsoft übernommen und arbeitet seit 2010 im Grunde nur noch für Kinect. Davon aufgebracht und mit bösen Worten äußerte sich nun der ehemals dort angestellte Komponist Grant Kirkhope im aktuellen Magfest-Podcast (ab 2:11:35) über die derzeitige Situation von Rare:

Ich denke, Rare ist komplett am Arsch. Und das ist nicht ihre eigene Schuld, sondern die von Microsoft. Sie haben das Unternehmen komplett ruiniert und das bringt mich jeden Tag meines Lebens zum Weinen.

Zumindest ein Vorwurf dürfte schwer von der Hand zu weisen sein, nämlich dass Rare in den vergangenen Jahren keine Spiele vom Kaliber eines Goldeneye mehr veröffentlicht hat. Einen Versuch startete das Studio im Jahr 2008 mit Banjo-Kazooie - Schraube locker, jedoch lag hier der Fokus nicht mehr auf dem Jump-and-Run-Part, sondern auf dem Konstruieren und Steuern verschiedener Vehikel.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 9. Juli 2012 - 10:02 #

Videoempfehlung: http://normalboots.com/2012/06/banjo-kazooie-nuts-and-bolts/

DonPanse 08 Versteher - 214 - 9. Juli 2012 - 10:04 #

Da stimme ich dem Kirkhope zu, wie erinnere ich mich noch an das Rare Logo wenn ich die Donkey Kong Module in den Schacht steckte. Ich hatte damals schon kein gutes Gefühl als MS Rare dann übernommen hatte, Banjo Kazooie Nuts & Bolts war der Beweis

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 9. Juli 2012 - 10:39 #

Ja, damals stand das Logo für etwas. *schwärm*

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Juli 2012 - 14:02 #

Aye ... und dann hieß es irgendwann, ich glaube mit Star Fox Adventures: "Wir entwickeln nichts mehr für Nintendo..." - Harte Zeiten damals. :(

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 9. Juli 2012 - 10:39 #

Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, veränderst du nicht den Teufel, sondern der Teufel verändert dich.

Stimmt wieder mal...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Juli 2012 - 14:03 #

Ich kann den Satz nicht mehr ohne Lord of the Weed im Hinterkopf lesen ... :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Juli 2012 - 22:30 #

Arrr ohne deinen Kommentar hätte ich jedenfalls nicht sofort daran gedacht ^^

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 9. Juli 2012 - 10:39 #

Als "Ultimate Play the Game" gefielen sie mir am besten.
Aber wie heißt es so schön: "Alles hat ein Ende ..."

Anonymous (unregistriert) 9. Juli 2012 - 10:43 #

"Ich denke, Rare hat sich komplett selbst gefi**t. Und das ist nicht ihre eigene Schuld, sondern die von Microsoft."

übersetzungs-fail. man kann Englisch nicht wortwörtlich ins Deutsche übersetzen.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 9. Juli 2012 - 10:44 #

Dann schlag was besseres vor ;)

("Rare ist komplett am Arsch", vielleicht?)

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 9. Juli 2012 - 10:53 #

Jetzt steht da “hat ist “...

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 9. Juli 2012 - 10:55 #

Jetzt nicht mehr :)

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 9. Juli 2012 - 10:50 #

Studio aufgekauft und kaputt gewirtschaftet... was ist daran jetzt so neu? :)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 9. Juli 2012 - 11:20 #

Ich frage mich wann das Spieleschmiedenmassaker mal aufhört. Kann mich an kein Studio erinnern, dass erst durch die Übernahme eines Softwareriesen erst aufgeblüht ist.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 9. Juli 2012 - 12:37 #

Zumindest gibt es Rare ja noch.

Man kann es auch so sehen, vielleicht gäbe es Sie mittlerweile gar nicht mehr ohne den Zukauf.
Wäre nicht der erste Entwickler der es ohne starken Publisher im Rücken nicht mehr geschafft hat.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 10. Juli 2012 - 0:20 #

Lieber gäb es sie nicht mehr, wie jetzt das Elend was sich noch Rare nennt, obwohl ein Großteil der Kreativsten, das Schiff eh schon lange verlassen haben. Und seit 2007 ständig alles umgekrempelt wird und die Chefetage anscheinend max 1 Jahr bleiben darf :D

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2178 - 9. Juli 2012 - 12:52 #

Jet Force Gemini <3 ._.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 9. Juli 2012 - 13:31 #

Schuld war man in erster Linie selbst. Wenn man eben eine Aktiengesellschaft ist, wird man eben übernommen. Da war einem das schnelle Geld aus dem Börsengang und den Aktien eben wichtiger als die Beibehaltung der eigenen Souveränität.

Ich verstehe dieses Gejammere nie. Wenn die eigene Firma übernommen wird, dann war man in erster Linie immer selbst daran beteiligt. Und der Besitzer kann nunmal machen was er will. Betrifft auch die ganzen Leute die Studios wie Rare, Westwood etc. hinterherweinen. Da wird immer so getan als waren die Käufer die Bösen... Tatsache ist doch eher, die Entwickler wollten ja das Geld für die Übernahme kassieren. Die hat niemand dazui gezwungen. Ebenso hat niemand Rare gezwungen eine AG zu sein.

Da war man in erster Linie wie immer selber Schuld... entschuldigt, da habe ich kein Mitleid. Und niemand verhindert, das sich die ehemaligen Mitarbeiter zu einem neuen Studio zusammenraufen und aus den Fehlern vom letzten Mal lernt.

Cat Toaster (unregistriert) 9. Juli 2012 - 18:52 #

So sieht es aus. Wer an seine achsotolle Vision ein Preisschild hängt darf sich nicht wundern wenn sie jemand kauft und wegwirft, einfach weil er es kann. Entweder hat der Verkäufer die Spielregeln nicht verstanden oder er hat ebem Geld über alles andere gestellt. In beiden Fällen ist er jedoch selbst verantwortlich.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Juli 2012 - 22:32 #

Wer weiss wer da federführend war und gegen welchen Willen.

faldnd 12 Trollwächter - 971 - 10. Juli 2012 - 10:11 #

Rare war eine Ltd. und keine PLC und somit nicht öffentlich handelbar.
Also nix mit Börsengang. Das man eine Ltd. gründet ist auch nicht verkehrt wenn mann mehr als ein paar Kröten von der Bank braucht. Immerhin wollen potentielle Investoren ihre Anteile gesichert sehen. Alles kein Thema solange 51% in Händen der Gründer bleiben.
Der Kirkhope sollte sich lieber bei den Stamper Brüdern bedanken, die ihre Mehrheit für dicken Kohlen verkauft haben.

Deinem letzten Absatz stimme ich zu.
Aber wer weiss welche Faktoren letztendlich für Rares Erfolg wichtig waren. Vielleicht war Rares Zenit auch einfach schon überschritten ... so oder so. Wer weiss. Wer weiss.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3422 - 9. Juli 2012 - 13:45 #

Hihi, die News passt gerade so gut, da Microsoft ja nun als einer der Interessenten an Activision-Blizzard gehandelt wird. Verspricht interessant zu werden :)

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - P - 1773 - 9. Juli 2012 - 15:17 #

traurig aber wahr

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 10. Juli 2012 - 19:53 #

So leid es mir tut, aber Rare ist wirklich am Arsch und es kommt auch nichts das den Status verbessern könnte ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
ab 6 freigegeben
7
Rare
Microsoft Game Studios
20.11.2008
Link
6.5
360
Amazon (€): 45,95 (360)