Wochenend-Lesetipps KW27: F2P, Gaikai, Battlefield 3

Bild von Johannes
Johannes 38875 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

6. Juli 2012 - 13:36 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Wir haben Freitag – mal wieder. Man könnte fast meinen, dass diesem immerwiederkehrenden Zustand ein übergeordneter Plan zugrunde liegt. Sowas wie ein Kalender vielleicht. Aber bevor wir anfangen darüber zu philosophieren, was "Freitag" überhaupt ist, halten wir fest, dass zwei Dinge untrennbar damit verbunden sind: Der (für die meisten) letzte Arbeitstag der Woche und der Tag, an dem wir euch unsere Wochenend-Lesetipps präsentieren. Die Themen in dieser Woche betreffen unter anderem das veränderte Spielerlebnis durch Free-to-Play-Games und die Übernahme des Cloud-Gaming-Anbieters Gaikai durch Sony. Außerdem geht es um den Mehrspielermodus von Battlefield 3 und um eine Schaltsekunde, die kurzzeitig Störungen im Internet verursacht hat. Wie immer an dieser Stelle wünschen wir euch ein schönes Wochenende und natürlich viel Spaß beim Lesen!

"Final Reality"
99leben.de am 26. Juni, loess

Browsergames und F2P – so sehr sie dem richtigen Spieler auch wehtun mögen – könnten die Zukunft der Branche sein. Das zumindest glaubt Electronic Arts' COO Peter Moore. Das Weblog 99leben.de befürchtet hingegen, dadurch könnten Videospiele ihre Faszination verlieren: "Nun ist F2P allerdings bestenfalls als Euphemismus zu verstehen, da natürlich kein Spiel Gewinn einfahren kann, bei dem der Spieler nicht an irgendeiner Stelle auch sein Portemonnaie zücken muss. F2P funktioniert also nur, wenn man ein Spiel nicht mehr mit der Fantasie des Spielers verknüpft, sondern mit seinem Girokonto."

"Wie eine Sekunde das Netz ins Stolpern brachte"
Spiegel Online am 2. Juli

Computer sind oftmals empfindlich gegenüber Zeitänderungen. Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Jahr-2000-Problem: Die meisten Rechner arbeiteten in den 70er-Jahren nur mit den letzten zwei Ziffern einer Jahreszahl, was bei der Umstellung auf das Jahr 2000 zu Bugs führte. Störungen gab es auch in diesem Jahr wieder, als am 1. Juli eine Schaltsekunde stattfand: "Die Schaltsekunde war zu viel für einige Internetserver und -programme: Als am 1. Juli die Uhren eine Sekunde zurückgestellt wurden, gingen gleich an mehreren Stellen die Lichter im Netz aus. Dabei hätte der Fehler wohl leicht verhindert werden können."

"The 5 Most Absurdly Expensive Items in Online Gaming"
cracked.com am 3. Juli, Luke McKinney, Englisch

Fünf Items in Online-Spielen, die erstaunlich teuer sind für das, was sie sind. Mit dabei sind beispielsweise ein virtueles Monokel in Eve Online und ein blauer Partyhut in Runescape: "Weil sie völlig nutzlos und eher albern waren, haben die meisten Spieler sie sofort gelöscht, wodurch sie in Windeseile zu seltenen Items geworden sind, weshalb die Spieler nun eine große Menge Geld dafür ausgeben."

"How Instant-Streaming Games Could Change PlayStation's Destiny"
wired.com am 3. Juli, Chris Kohler, Englisch

Nachdem erst am Dienstag bekannt wurde, dass Sony den Cloud-Gaming-Anbieter Gaikai nun doch für 380 Millionen US-Dollar gekauft hat (wir berichteten), überlegt Chris Kohler, welche Möglichkeiten sich damit für die Playstation auftun. Vorstellbar sei eine Abwärtskompatlibität zu PS2-Spielen: "Das wäre an sich eine unwiderstehliche Anwendung dieser Technologie, da Sony und alle anderen Publisher so den Spielern ihre bereits produzierten PS2-Spiele zurückgeben könnten, ohne sie extra für die PS3 portieren zu müssen."

"Zweierlei Maß sind voll"
bildblog.de am 4. Juli, Lukas Heinser

Einerseits spricht sich der Springer-Verlag momentan für eine Umsetzung des Leistungsschutzrechts aus, womit zitierte Textpassagen kostenpflichtig werden sollen. Über dieses Vorhaben haben wir neulich schon in den Lesetipps berichtet. Andererseits verwendete Bild in den vergangenen Tagen selbst Wetterkarten, die ohne korrekte Quellenangaben aus dem Internet übernommen wurden: "[So] haben uns die Betreiber von wetterpool.de geschrieben, das Vorgehen von Bild.de sei “weder erwünscht, noch erlaubt, geschweige denn abgesprochen” gewesen."

"Battlefield 3: How Fan-Run Severs are Ruining DICE's Game"
Eurogamer.net am 4. Juli, Jon Denton, Englisch

Jon Denton meint, von Spielern gehostete Server würden den Mehrspielermodus von Battlefield 3 ruinieren. "Wo es einst noch einen Level-basierenden Wettkampf gab, der von Dice reglementiert und kontrolliert wurde, hat heute jeder Server seine eigenen Regeln."

Zum Video: Dieses stammt von College Humor und erzählt die zweite Staffel von Game of Thrones in Form eines 8-Bit-Rollenspiels nach. Wer die noch nicht kennt, sei also gewarnt: Es sind Spoiler enthalten.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Er wird sie lesen und bei Gefallen bei den nächsten Lesetipps verwenden. Dieses Mal bedanken wir uns bei den GG-Usern Maximilian John und Sher.

Video:

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 6. Juli 2012 - 16:04 #

"Wie eine Sekunde das Netz ins Stolpern brachte"

Mit Linux wäre das nicht passiert.
Ach ups es waren ja nur Linuxrechner betroffen.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 6. Juli 2012 - 21:18 #

Das Video ist genial! Sollte sich jeder GoT-Fan angeschaut haben (sofern er die 2. Staffel schon durch)!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit