Mass Effect 3: Bioware bestätigt zentralen Extend.-Cut-Verdacht

PC 360 PS3
Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

2. Juli 2012 - 13:37 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 7,00 € bei Amazon.de kaufen.


* ACHTUNG, SPOILER! *

Bitte lest nicht weiter, wenn ihr nicht massive Spoiler zum Extended Cut (sowie dem normalen Finale) von Mass Effect 3 erfahren wollt! Wir haben euch gewarnt ...

Die erweiterte Fassung des Zerstörung-Endes von Mass Effect 3 sorgt seit dem Erscheinen des Extended-Cut-DLCs vor einer Woche für viel Diskussionsstoff innerhalb der Community. Im Gegensatz zu den anderen Enden wird Shepards Name nicht an die Wand der Gefallenen gehängt und für einen kurzen Augenblick kann der Spieler Shepards Körper, unter Trümmern begraben, atmen sehen und hören. Tully Ackland, Community Coordinator bei Bioware, bestätigte in einem Foreneintrag nun, dass Shepard das Zerstören-Ende tatsächlich überlebt hat:

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass der oder die Angebetete im "Shepard überlebt"-Ende zögert Shepards Namen an der Wand zu befestigen und stattdessen gedankenversunken in die Ferne schaut. Das soll nahelegen, dass Er oder Sie noch nicht an Shepards Tod glaubt und die finale Szene gibt ihm, beziehungsweise ihr Recht. Während die Normandy abhebt, gibt es Hoffnung, dass der oder die Angebetete und Shepard wieder zusammenfinden. 

Es bleibt zwar weiterhin unklar von welchem der vier Enden die Entwickler bei zukünftigen Spielen und DLCs im Mass-Effect-Universum ausgehen, mit einem lebenden Shepard dürften die bereits angekündigten DLC-Erweiterungen allerdings umso interessanter werden.

Video:

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 2. Juli 2012 - 12:20 #

Am besten sie gehen von garkeinem Ende aus, machen Fortsetzungen in einer Parallelwelt, wieder ein Dreiteiler mit "echten" Entscheidungen aber nur einem einzigen Ende, welches mittels Plothole-Zeitsprüngen mit dem Beginn von Mass Effect 1 endet. Ein ewiges Loophole, yeah!

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Juli 2012 - 12:28 #

:D

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 2. Juli 2012 - 13:59 #

Whoa, Brainfuck :-)

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 2. Juli 2012 - 14:47 #

Ja genau, das wünsche ich mr auch;)

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 6531 - 2. Juli 2012 - 15:05 #

Jaaaaaa!^^

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2012 - 15:28 #

Das paradoxquel beginnt damit das eine Geheimorganisation der Erde den fast toten Shepard aus den trümmern rettet und wieder heile macht. Leider hat er seine komplette Erinnerung verloren und durch die Verletzungen sein aussehen verloren. Er wird dann im Auftrag der Erde mit neuem Namen durch die Galaxie geschickt.
Es endet dann damit das Shep auf das brandneue Kriegsschiff Normandy versetzt wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 2. Juli 2012 - 15:42 #

der speicherstand aus me3 lässt sich dann natürlich wieder in me1 verwenden mit story-auswirkungen.
the neverending game! ^^

Keksus 21 Motivator - 25001 - 2. Juli 2012 - 12:32 #

Da wird doch bei jedem Ende gezögert und nicht nur bei dem einen. Die Enden sind nach wie vor so ziemlich alle identisch. -.-

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2250 - 2. Juli 2012 - 12:51 #

Schau noch mal genau hin. Etwa ab Minute 16 im Destroy Ende hängt das Commander Shepard Schild nicht an der Wand bzw wird daran befestigt. In den anderen schon.

Was mich dann doch mehr interessiert was hatte es mit Liaras "Geschenk" auf sich? Das kam mir doch sehr komisch vor die Szene.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 2. Juli 2012 - 12:59 #

"Was mich dann doch mehr interessiert was hatte es mit Liaras "Geschenk" auf sich? Das kam mir doch sehr komisch vor die Szene."

Mir fehlten in dieser "Shared Memory"-Szene auch irgendwie so eine Art Rückblenden zwischen Liara und Shepard. Sollte ich aber je mein Mass Effect - The Series-Videoprojekt umsetzen (die Zeit, die liebe Zeit), würde ich derartige Szenen einfügen (erstes Aufeinandertreffen auf Therum etc.) untermalt mit Vigil, dessen Score in der Szene ja auch angedeutet wird.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 2. Juli 2012 - 13:11 #

"Was mich dann doch mehr interessiert was hatte es mit Liaras "Geschenk" auf sich? Das kam mir doch sehr komisch vor die Szene."

Da hat Liara mich einer Asari Technik Shepards Verstand gehacked und bei sich zwischengelagert. Im DLC/Spin-off rennt sie dann mit gespaltener Persönlichkeit rum oder transferiert Shepards Persönlichkeit in einen Klon (aka die "Star Trek auf der Such nach Mr. Spock"-Lösung).

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Juli 2012 - 13:23 #

WaaaaAaaaaAaAAhhh! ^^

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2250 - 2. Juli 2012 - 13:52 #

Hmm ich dachte bei der Szene an eine Verschmelzung(Man weiß ja nicht wie das abläuft oder wie lange Asari dafür brauchen oder wie Mann oder Frau das wahrnimmt) ihr wisst schon Liara sichert sich einige von Shepards Eigenschaften für die Zukunft.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 2. Juli 2012 - 14:21 #

Für was sollte sie die eigenschaften sichern?
Meinst du zur Fortpflanzung? das funktioniert nicht da der ganze Prozess während der verschmelzung stattfinden müsste. Heißt wenn sie nicht Schwanger ist, wirds auch für die Zukunft nichts.

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2250 - 2. Juli 2012 - 15:54 #

Für die Zukunft will sie die Eigenschaften des Galaxiesretter aufbewahren wenn er gewinnt und überlebt alles super, wenn er gewinnt und nicht zurückkommt -> Nachwuchs für NPC in Mass Effect 4, wenn er es nicht schafft isst es eh alles egal.

Den Effekt den wir da sehen diese nette kleine Lightshow ,also wenn das ein Austausch von Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen repräsentieren soll, ist das eine Verschmelzung. (was nicht heißt das auch eine Reproduktion dabei geschehen muss aber es auch nicht ausschließt)
Außerdem für Mass Effect 4 ein Asari Teamkameradin die ein Nachkomme vom legendären Shepherd ist was man allerdings erst in Mass Effect 5 erfährt. Wer schon auf Deus ex machina setzt der nimmt auch das noch mit.

Erst schwanger dann Vater suchen ...
sind Asari zur Asexuellen Fortpflanzung fähig?
oder muss es zwingend einen Vater geben!
Wird die Eizelle erst aktiviert wenn der 2te Satz Erbmaterials verändert wurde?
somit wären alle Asari immer schwanger (in der ersten Minute statt Monat) nur sie entscheiden willentlich wann es weiterwachsen darf? Fragen über Fragen die keiner beantworten kann nur wildes Theorien geschwubel.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 2. Juli 2012 - 16:07 #

Asari sind nicht Asexuell und benötigen einen "Vater" ja, steht auch im Kodex ;)

Ich glaube die Zeugung wird genauso sein wie bei uns, also in dem Zeitpunkt der Verschmelzung. Denn nirgends steht etwas das Asari Erbgut speichern können oder ähnliches

General_Kolenga 15 Kenner - 2856 - 2. Juli 2012 - 15:01 #

Identisch? Welches Spiel hast du denn gespielt?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. Juli 2012 - 15:04 #

Wobei nun der Typ von Bioware meinte dass das Destroy Ende das Canon Ende sei. Also das offizielle. Was weiterhin drauf hindeutet das es einen Shepard DLC geben wird. ME4 soll ja komplett andere Storyline haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 2. Juli 2012 - 15:39 #

Hast du eine Quelle dafür das Destroy Canon ist?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. Juli 2012 - 15:56 #

http://www.gamestar.de/spiele/mass-effect-3/news/mass_effect_3,45851,2569528.html

Im Bioware-Forum meinte das auch einer der Moderatoren. Soll auch angeblich noch weitere Romane für ME geben mit diesem Story Ende.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 2. Juli 2012 - 16:07 #

Die Meldung sagt aber nicht, dass das Zerstören-Ende als Fakt für nachfolgende Teile genommen wird.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 2. Juli 2012 - 16:09 #

Okay aber Gamestar schreibt

"Es lässt jedoch nahelegen...."

Ist also Spekulation von Gamestar, auch wenn sie damit durchaus recht haben könnten.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Juli 2012 - 12:38 #

Ich gehe davon aus noch ein ganzer Schwung DLCs für die Story kommt, bevor wir das richtige Ende kennen...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 2. Juli 2012 - 12:48 #

Ich bin wiederum ziemlich sicher, daß die Story-DLCs die noch kommen werden (z.B. Omega-Mission für Aria), vor dem Ende spielen und diese darauf keinen Einfluß haben, außer vielleicht ein paar Kriegsaktivposten zu bekommen. Die Enden bleiben so.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Juli 2012 - 12:53 #

Mist ich hab den ironischen Grinser vergessen. Aber ich geb dir recht. Omega wäre wirklich eine schöne Sache.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. Juli 2012 - 13:38 #

Bin ich der einzige, der denkt das ein "Save the Commander" DLC kommt? Also nach dem Destroy Ende sucht die Crew Shepard. Das noch ein paar Singleplayer DLC vor dem Ende ist klar und Omega ist einer dieser. 100 %!

Darkhelm 08 Versteher - 221 - 3. Juli 2012 - 0:32 #

So verstehe ich das auch! Und ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass Bioware absolut nicht vorhat, die Geschichte des Mass Effekt Universums chronologisch nach dem Ende vom ME3 weiterzuerzählen...

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 2. Juli 2012 - 13:37 #

überleben konnte sheppi ja schon vor dem erweiterten Ende.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 2. Juli 2012 - 14:30 #

"Der oder die Angebetete"
Eitel sind die bei Bioware ja mal garnicht, oder?...

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 2. Juli 2012 - 15:01 #

Anderes Wort für Geliebte, Liebhaber, etc. und bezieht sich auf den Charakter mit dem Shepard im Spiel ein Beziehung eingegangen ist.

Was hat Bioware damit zu tun und was soll daran eitel sein?

Anonymous (unregistriert) 3. Juli 2012 - 8:52 #

Eher, was hat die interpretatorische Freiheit des Newsschreibers mit BioWare zu tun? Stichwort Lesekompetenz, die Bedeutung von Anführungszeichen bzw. das Fehlen selbiger und die am Newsende verlinkte Originalquelle.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 3. Juli 2012 - 10:50 #

Du hast Recht, ich habe mich verlesen.

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2012 - 14:57 #

Gab es viel Diskussionsstoff oder Bedarf? Kam mir nicht so vor.

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2012 - 16:08 #

Diese 4 Enden sind totaler Humbug! Bitte 1 ordentliches Ende und Fertig.

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2012 - 16:21 #

das geht leider nicht mehr da das gottkind / deus ex machina bereits etabliert ist. aber vielelicht setzt der dlc ja davor an und ändert alles zum besseren ;)))

Carstenrog 16 Übertalent - 4795 - 2. Juli 2012 - 16:17 #

Das Destroy Ende ist auch mein persönliches Lieblingsende

volcatius (unregistriert) 2. Juli 2012 - 16:35 #

Statt dem ganzen Gewurschtel und MP-Blödsinn hätten man einfach die versprochenen Enden mit den Konsequenzen aus 3 Teilen realisieren sollen (z.B. als Renegade in Teil 1 Council sterben lassen - in Teil 2 die Collector Base nicht zerstören --> in Teil 3 eine Dominanz der Menschen errichten)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. Juli 2012 - 16:39 #

Stirbt der Rat nicht eh, als die Reaper die Kontrolle über die Citadel haben? Also da egal ob die in Teil 1 überleben oder net (hab se gerettet wegen der Destiny Ascension ;D)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 2. Juli 2012 - 18:39 #

Zu dem Zeitpunkt ist der Rat nicht mal mehr auf der Citadel.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 2. Juli 2012 - 17:48 #

Shepard wird nicht wiederkommen. Wie auch, hat ja jeder seinen eigenen. Wahrscheinlich wird er in zukünftigen Spielen als Held erwähnt, aber nie mehr als seinen Namen hören, ohne Bild und weiteres. Die DLCs für ME3 werden auch nicht daran anschließen, ist ja vorbei. Es werden zusätzliche Episoden dazwischen eingeschoben, das mit dem Reaper Leviathan ist ja quasi bestätigt und die Rückeroberung von Omega dürfte auch klar sein.

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2012 - 20:02 #

Am besten wäre es, wenn Bioware auf das "Refusal" Ende baut. Da bleibt immerhin jeder am Leben, die Reaper dürfen auch noch mitmischen und irgendwann nach vielen vielen Jahren stehen die Reaper eben als Gewinner da. Aber bis dorthin kann man noch sehr sehr viele Geschichten erzählen.

Das "Refusal" Ende war meiner Meinung nach auch das einzig richtige, wo man eben nicht Gott spielt, sondern wenn schon kämpfend untergeht. Wobei ich es auch da besser gefunden hätte, dass die Bereitschaftspunkte irgendeinen Einfluss haben, da vereinigt man die Galaxie und es reicht trotzdem nicht? Das vermittelt mir ehrlich gesagt die falsche Botschaft. Egal ob man zusammenarbeitet oder nicht, am Ende ist man eh zum Tode verdammt.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 2. Juli 2012 - 20:49 #

Ich hab die Serie nie gespielt, aber das Refusal-Ende besagt doch, dass letztendlich die Erfahrungen der Generation Shepard dabei geholfen hat, die Reaper in der Zukunft zu besiegen und damit in einer Zukunft den Frieden zu schaffen. Also hat es ja letztendlich doch gereicht.

Als neutraler Beobachter gefällt mir das Refusal-Ende übrigens auch am besten.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 3. Juli 2012 - 10:34 #

>Ich hab die Serie nie gespielt,

immer wieder schoen expertenmeinungen mit eigenen erfahrungen zu hoeren... m(

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 3. Juli 2012 - 10:48 #

Hab es nie als "Expertenmeinung" tituliert. Ich traf eine Aussage und habe dieser vorangestellt, dass ich die Serie nie gespielt habe (bis auf 1-2 Stunden vom ersten Teil). Ich gab nur wieder, was aus den Sequenzen des Refusal-Ending herauszuhören ist. Und da sagt die Frau ganz am Ende, dass letztlich alles zum Frieden führte, was geschehen ist.

Ist das nun falsch?

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 3. Juli 2012 - 16:41 #

ich konnte da nichts von frieden entdecken. liara als hologramm aehnelt der protheanischen vi aus teil 1, d.h. es wird im naechsten zyklus (50000 jahre spaeter) an spaetere spezies nur die blaupause des tiegels uebermittelt. ob diese dann damit gegen die reaper bestehen koennen ist fraglich. die bekannten me-spezies (asari, turianer, kroganer, menschen etc.) sind zu diesem zeitpunkt allerdings schon lange tot.

Zasi 10 Kommunikator - 515 - 4. Juli 2012 - 10:48 #

Ganz am Ende sagen doch die beiden, die in die Sternen schauen, dass mit dem Wissen die Reaper besiegt werden konnten.

Tom_82 12 Trollwächter - 959 - 2. Juli 2012 - 21:58 #

Bioware hat es geschafft, dass ich so verärgert bin über das Ende, dass ich gerade mal gewillt im schnellen Vorlauf mir das Ende auf YouTube reinzuziehen.

Von wegen künstlerische Vision. Was kann es für einen Künstler schlimmeres geben, wenn es dem Betrachter nur noch egal ist was er macht. Wenn es weder auf die eine (Wut) oder andere (Freude) Weise berührt.

Die Erweiterung des Endes, machen die Tragik dieses fehlgeleiteten Abschlusses der Saga, nur noch deutlicher. Ich will nie wieder etwas von Mass Effect hören, geschweige denn spielen. Genauso wie ich keinen Matrix Film sehen will, oder die Serie Lost. Ein scheiß Ende kann einfach alles kaputt machen. Wobei letztgenannte natürlich schon den Mittelteil versaut haben und sich am Ende noch mal mit Mist selbst überboten haben.

Anonymous (unregistriert) 3. Juli 2012 - 9:05 #

ich stimme dir zu. es gibt schlechte enden ja und es gibt richtige Bullsh.. enden wie bei lost oder masseffect. das ganze gott wars geblubber kann einen schon aggro machen 8[

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 3. Juli 2012 - 9:33 #

Eigentlich versteh ich gar nicht, was am Ende von Lost so arg schlimm ist. Im Prinzip erklärt das Ende ja mehr oder weniger die "Nebenhandlung" in der 6. Staffel, also diese Art "Vor-Himmel". Die eigentliche Handlung wird ja fortgeführt, das vermeintlich Böse besiegt, das Licht beschützt und alles geht gut aus. Und dann treffen sich alle eben im Afterlife wieder. So eine Art Happy End, da die meisten ja im richtigen Leben schon tot waren.

Aber das Ende gefiel mir sehr sehr gut und sprach mich 100% an, vielleicht erkenne ich dadurch einige Dinge nicht ;)

Anonymous (unregistriert) 3. Juli 2012 - 9:51 #

hmm mir passt halt die grundsätzliche richtung nicht. alles driftet ins religiöse/mystische ab. weisses licht, afterlife usw. ich hätte gerne ne erklärung gerne auch gerne mit technoblabla alla startrek gehabt 8[
naja habe es abgehagt sonst muss ich mich jetzt wieder aufregen :)
und was hat die masseffectauthoren davon abgehalten die reaper reaper sein zu lassen ohne gotteskind das sie lenkt? das "gespräch" dort hat mich unglaublich genervt. deshalb bin ich auch froh über das refusalending. freier wille undso :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 2. Juli 2012 - 23:09 #

Sheppard stirbt doch eh nicht. Was hat der nicht schon alles überlebt in den 3 Episoden.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 3. Juli 2012 - 16:03 #

Ja, er hat viel überlebt, auch seinen eigenen Tot :-D

memphis 12 Trollwächter - 866 - 3. Juli 2012 - 20:14 #

Hab jetzt nicht alle Kommentare gelesen, falls es noch keiner erwähnt hat:

Das tolle ist, jetzt haben wir VIER Ende. Jeder sein eigenes. Wenn BioWare jetzt allerdings wirklich mit Shepard weiter macht bedeutet es, die drei anderen Enden sind falsch! Canon ist dann das Rote Ende :>

Es hätte einfach EIN Ende geben sollen mit leichen Variationen und gut ist. Der Extended Cut hat meine Meinung da nicht groß geändert. Sollte wirklich SP DLC kommen kauf ich mir das erst wenn es genug Leute durch gespielt haben und berichten, werd ich zwar gespoilert aber mir lieber als noch mal so ein Mist.

Wenigstens hab ich mich auch für das rote Ende entschieden. Mein Auftrag war die Reaper zu zerstören, das hab ich gemacht. Koste es was es wolle!

Qapla!

Zasi 10 Kommunikator - 515 - 4. Juli 2012 - 10:49 #

Naja, das Problem hattest Du aber schon, wenn am Ende von ME 2 Shepard stirbt. Dann ist er auch am Anfang von ME3 ohne Erklärung wieder da.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 3. Juli 2012 - 23:24 #

Neben dem Autor haben noch mindestens zwei weitere (u.a. Jörg selbst) über den Text geschaut und dennoch sind noch Fehler drin:

Zitat: «Im Gegensatz zu den anderen Enden wird Shepards Name nicht an die Wand der Gefallen[en] gehängt und für einen kurzen Augenblick [...]

Das soll nahelegen, dass Er oder Sie noch nicht an Shepards To[d] glaubt und die finale Szene gibt ihm, beziehungsweise ihr Recht.»

Die Formulierungen zum Umstand, dass Shepard sowohl männlich als auch weiblich sein könnte, stören zudem den Lesefluss und erscheinen seltsam übertrieben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 3. Juli 2012 - 23:44 #

Danke für den Hinweis, soweit korrigiert. Allerdings finde ich, stört der Lesefluß bei Er oder Sie überhaupt nicht. Im Gegenteil, er ist so gesehen politisch korrekt, weil es nicht nur den 08/15-Standard-Shepard da draußen unter den Spielern gibt. Das ist doch mitunter das Tolle an der Reihe :).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit