Google präsentiert 199-Dollar-Tablet Nexus 7

Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29501 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

29. Juni 2012 - 13:31 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Erst Amazon, dann Microsoft und nun Google - all diese Unternehmen haben eigene Tablets im Angebot oder zumindest in der Planung für die Zukunft. Apple braucht in diesem Zusammenhang als erster Hersteller eines kommerziell erfolgreichen Tablets (iPad 1)  wohl nicht extra erwähnt werden. Während Microsoft mit dem Surface (siehe GG-News) aber eher ein universelles Modell mit Tastatur-Support und Office-Befähigung herstellen wird - und es preislich wohl eher im Spitzenbereich ansiedeln dürfte –, setzt Google auf Quersubventionierung und Schnäppchenjäger.

Als Konkurrenz hat sich Google dabei Amazon ausgesucht. Deren Kindle Fire eroberte in den USA den Android-Markt im Sturm, trotz leistungsschwacher Hardware und durchwachsenen ersten Kritiken. Wichtiger war vielen Käufern der Preis: 199 US-Dollar für ein Tablet-Markenprodukt war bis zum Kindle Fire für ein Markenprodukt nicht vorstellbar. Mittlerweile sind die Preise für viele Modelle zwar auch in Deutschland gefallen, Google jedoch geht noch einen Schritt weiter und bringt nicht einfach ein billiges Tablet, sondern ein technisch überdurchschnittlich ausgestattetes Modell für 199 US-Dollar.

Tegra 3 und 7 Zoll mit 1280x800 Pixeln

Das vor wenigen Tagen auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellte Google Nexus 7 entstand in Zusammenarbeit mit Asus, dem Hersteller der Transformer-Tablets. Das 7 Zoll große IPS-Display löst mit 1280 x 800 Bildpunkten erfreulich hoch auf und dürfte zudem gute Blickwinkel bieten. Als Prozessor kommt Nvidias Tegra 3 zum Einsatz. Dieser SoC (System on a Chip) besteht aus vier ARM Cortex-A9-Rechenkernen, einem 500-MHz-Energiesparkern sowie einer Geforce-Grafikeinheit mit 12 Ausführungseinheiten. Im Gegensatz zur in teureren Modellen eingesetzten Tegra-3-Version mit 1,5 GHz  taktet die günstigere Nexus-CPU mit voraussichtlich 1,2 Gigahertz etwas geringer. Der Arbeitsspeicher des Nexus 7 ist mit einem Gigabyte ausreichend groß, etwas sparen musste Google aber offenbar beim Flash-Speicher. Je nach Modell kommen 8 respektive 16 Gigabyte zum Einsatz. Nachteil: Das Nexus 7 lässt sich mangels SD-Speicherkartensteckplatz nicht im Speicher erweitern. Auch ein 3G-Funkmodul ist nicht enthalten, so dass das Nexus 7 nur per WLAN eingesetzt werden kann. Besitzer eines Smartphones dürften dank Tethering aber auch unterwegs Internet aufs Tablet bekommen. Als Betriebssystem setzt Google erstmals auf das ebenfalls auf der Google I/O vorgestellte Android 4.1 aka "Jelly Bean". Eine 1,2 Megapixel auflösende Frontkamera ist enthalten, eine rückwärtige Kamera bietet das Tablet nicht. Dafür fällt die Akkulaufzeit offenbar sehr gut aus - Google gibt maximal 9 Stunden für das Gerät an.

Dank Tegra 3 wird sich das Nexus 7 auch als mobile Spielekonsole eignen - in Nvidias Tegra-Zone finden sich schon jetzt einige speziell für die hauseigenen SoCs optimierte Spiele, in den meisten Fällen wurden einige Grafikeffekte hinzugefügt. Spiele wie Max Payne oder GTA III zeigen dabei, dass auf Tablets nicht nur Casual-Spiele erfolgreich sein können.  Ob sich Android gar gegen Sonys PSP als mobiles Spielessystem durchsetzen können wird? 
 
USA: Juli – wann kommt es in Deutschland?

Das Google Nexus 7 wird ab Mitte Juli diesen Jahres in den USA, Großbritannien, Kanada und Australien zu einem Preis von 199 US-Dollar (8 GB) beziehungsweise 249 US-Dollar (16 GB) ausgeliefert. Bei diesem Preis macht Google laut eigener Aussage keinen Gewinn, auch für Zwischenhändler bleibe keine Marge übrig. Deshalb wird das Tablet auch nur über Google Play, den Store des Unternehmens, angeboten. 

Geld verdienen wird Google mit dem Tablet über zusätzliche Verkäufe im Play-Store. In zahlreichen Ländern bietet Google dort bereits eBooks, Musik und Filme zum Kauf an - das Nexus 7 soll als primäres Einstiegsgerät für den Play-Store für weiteren Umsatz in diesem Bereich sorgen. Eine Taktik, die bereits bei Amazons Kindle Fire sehr gut funktioniert, auch wenn Amazon trotz schlechterer technischer Daten bei jedem Fire offenbar ein paar Dollar Verlust einfährt. 

Die starke Abhängigkeit von Play-Umsätzen dürfte allerdings auch für ein unter Umständen deutlich verzögertes Erscheinen des Google Nexus 7 in Deutschland sorgen. Hierzulande bietet Google nur sehr wenige Inhalte, primär Android-Apps, über den Store an, so dass sich das Nexus in Deutschland nur schlecht querfinanzieren lässt. Eine Erweiterung des Play-Angebotes um Filme und Musik - und damit wohl auch ein zeitnahes Erscheinen des Nexus 7 – scheitert offenbar vorerst an den deutschen Verwertungsgesellschaften.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 29. Juni 2012 - 13:36 #

Hört sich gut an, brauch ich aber nicht :)

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 29. Juni 2012 - 13:41 #

Gefällt mir ganz gut falls ich mal für mich persönlich den Sinn eines Tablets entdecken kann (ich hab nichts gegen Tablets! Ich brauch nur selber keines bzw. hab kein Bedürfnis danach)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 13:53 #

Könnte von den Verkaufszahlen her das wohl erfolgreichste Tablet nach dem iPad werden. Amazons Kindle Fire fand ich schon zum Release nicht sonderlich spannend, Microsoft wird meiner Meinung nach zumindest mit Windows RT auf die Nase fallen. x86-Tablets mit "echtem" Windows könnten dank Hybrid-Funktionen (inkl. Tastatur also - oder auch spannende Sachen wie das Asus Taichi mit zwei Displays) deutlich mehr Erfolg haben, werden aber entsprechend teuer und unter Umständen auch laut.

Mit dem Nexus greift Google aber massiv an, da werden einige Hersteller noch stark dran zu knapsen haben. Interessant auch: Sie bauen es mit Asus, offenbar wäre Motorola als interne Mobil-Entwicklungswerkstatt nicht schnell genug fertig gewesen ;) .

Dank Nvidias guten Beziehungen zu den Spieleentwicklern könnte sich das Nexus auch als mobiles Gaming-Dings etablieren. Einige Spiele sehen jetzt schon verteufelt gut aus und spielen sich sehr gut. Im Herbst bringt Steelseries ein Bluetooth-Gamepad für Tablets auf den Markt - und verspricht dafür eine Zusammenarbeit mit Game-Entwicklern. FIFA beispielsweise soll darauf angepasst werden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 14:01 #

Schlechte Nachrichten übrigens für die "iPad ist kacke, das kann kein Flash"-Fraktion: Adobe gibt für Android 4.1 kein Flash mehr heraus, mobiles Flash ist tot.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 29. Juni 2012 - 14:26 #

Für das Galaxy Nexus (oder allg. Android 4.0, weiß ich nicht mehr) gab es erst auch kein Flash, und dann hat es Adobe doch herausgebracht. Sollte es wirklich nicht kommen, fände ich das aber gar nicht schlecht. Flash macht meist mehr Probleme als es Nutzen bei mir bringt. Ich lade es auf Smartphone und Tablet sowieso nur noch bei Bedarf. Auf dem Tablet brauche ich es noch öfter als auf dem Smartphone, da ist es fast nur noch aus. Vielleicht bringt das auch die Webseitenentwickler dazu, vermehrt auf HTML 5 zu setzen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 14:28 #

Android 4.0x wurde noch offiziell von Adobe unterstützt. In Zukunft will Adobe Flash aber gar nicht mehr im Play-Store anbieten - nur wer schon einmal Flash auf seinem Gerät installiert hatte, wird es dann (vorerst) noch laden können. Für 4.1 wurde Flash gar nicht erst evaluiert, kann aber trotzdem funktionieren. Muss nur nicht ;) .

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 29. Juni 2012 - 18:01 #

Es gibt noch genug andere Gründe, das iPad kacke zu finden! ;)

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 8. September 2012 - 10:20 #

Welche den?Nenn mal 10 gründe.:-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 8. September 2012 - 22:02 #

In Zeiten, in denen es Mode ist, gegen Apple zu sein: 10x "Apple"..

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 14:36 #

Wie oft telefoniert das Teil nach Hause?

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 14:45 #

Obwohl, ne. Ich nehm die Frage zurück, gibt wahrscheinlich keins das nicht stalkt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 14:46 #

Wenn du WLAN deaktivierst - gar nicht. Telefonieren kanns eh nicht mangels 3G-Modul ;) .

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 16:21 #

Das ist mir klar, sammeln wird es aber auch nicht weniger als sagen wir mal, das Kindle.

Kein 3G ist positiv, anfänglich bewog mich aber die Frage um eine nötige Googleaccountbindung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 16:26 #

Wenn du im Play-Store einkaufen willst musst du einen Google-Account anlegen. Zwingt dich aber ja keiner, apk-Dateien kann man auch via Netzwerk einlesen.

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 18:50 #

Da habe ich gegenteiliges gelesen, und zwar das die Accountbindung direkt über Zahlungsinformationen abgewickelt, sprich Account mit diesen Daten angelegt wird.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 29. Juni 2012 - 19:59 #

Du kannst ja im Store ohne Account nichts kaufen. Aber Du könntest Dateien auch extern importieren, was ich sogar mal automatisiert bei einem Indie-Bundle erlebt habe. Du kannst es auch über USB aufspielen, total offline. Aber Du kannst das auch alles einfach sein lassen und ein Buch kaufen, nicht bei Amazon, da braucht man ebenfalls einen Account, aber vielleicht im regionalen Hugendubel.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 20:09 #

Tausche: USB gegen WLAN-Verbindung (mangels USB) ;)

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 21:04 #

Woher hast du das denn vonwegen kein USB? Das Nexus 7 hat definitiv einen Micro-USB Anschluss zum laden, und dass dieser nicht auch zur Datenübertragung benutzt werden kann wär ziemlich seltsam und ungewöhnlich...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juni 2012 - 6:11 #

Ok, stimmt. Ich dachte etwas gedankenverloren nur an einen USB-Host.

Edit: Zum USB - Der Port unterstützt per Adapter laut The Verge und Anandtech sogar USB-Peripherie wie Keyboards, Mäuse und Netzwerkadapter. Aber leider keine USB-Datenspeicher und keinen Videoausgang (MHD) wie andere Geräte. Die Wege Googles sind unergründlich. Immerhin: Datenkontakt zum PC ist tatsächlich möglich.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 30. Juni 2012 - 9:41 #

Da ich beim Verbinden von Android mit meinem Win7 PC nicht immer eine Verbindung bekommen habe, nutze ich jetzt ein Tool namens SwiFTP, der eine FTP-Verbindung über meinen WLAN Router herstellt. Da erstellt das Android-Gerät einen FTP-Server, auf den ich mit jedem beliebigen FTP Tool von meinem PC aus zugreifen kann. So ist es relativ leicht, Dateien zu verschieben und muss das Gerät nur in WLAN-Reichweite rumliegen zu haben, da die Verbindung kabellos funktioniert.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 29. Juni 2012 - 14:52 #

Wenn Du willst, überhaupt nicht. Viele Pads haben nur WLAN und selbst das kannst Du ja ausschalten oder beim ersten Start niemals einrichten. Fragt sich nur, wozu man es dann braucht. Ich lese abends die Berichte der Tagesschau damit oder Gamersglobal, das ginge schlecht ohne online zu gehen ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 14:53 #

Vielleicht kommen gleich Verschwörungstheorien mit NFC, Bluetooth, GPS und der Webcam ;) .

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 29. Juni 2012 - 14:55 #

Aber warum so umständlich, warum nicht gleich Biofrequenzen der Menschen direkt scannen? ;)

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 15:10 #

NFC, ist das nicht die Technologie mit der man sämtliche Kreditkarten in nem Radius von mehreren Kilometern auslesen kann? ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 29. Juni 2012 - 15:24 #

Da sind ein paar Kommastellen verrutscht. Es sind 4 cm und keine Kilometer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Near_Field_Communication

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 15:27 #

Das war ironisch gemeint. Wenn man sich anhört, was manche Leute da für ne Panik schieben, kommt das ungefähr so rüber...

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 16:30 #

Wobei man schon vorsichtig sein sollte wem man Verschwörungstheorien unterstellt. Massentracking zb durch Polizei, und Stalking von Minderjährigen sind auch in DE durchaus bekannt geworden.

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 17:18 #

Ihr macht euch mit solchen Spottaussagen irgendwie keine Freunde, sondern eher echt unglaubwürdig. Biofrequenzen? NFC auf x km? Ufogedankenkontrollstrahlen kommen dann als nächstes?

Meint ihr nicht das ihr damit sowas verharmlost? spiegel.de/netzwelt/web/spaehattacke-spanner-hacker-im-kinderzimmer-a-706883.html

Dark Harlekin 10 Kommunikator - P - 525 - 29. Juni 2012 - 14:50 #

Hm ich bin ja nicht vertraut mit diesen Geräten aber irgendwie muss ich bei dem Namen Nexus 7 an die Replikanten aus Blade Runner denken, das waren doch Nexus 6 Modelle.

basicone 11 Forenversteher - 576 - 29. Juni 2012 - 16:38 #

War auch mein erster Gedanke...

"Man nannte es nicht Exekution, sondern 'aus dem Verkehr ziehen'." ;-)

harrypuuter 12 Trollwächter - 1065 - 29. Juni 2012 - 15:07 #

aber für 199 $ könnte das Ding ein richtiger Kassenschlager werden - klar wirds nich die Qualität wie ein iPad haben aber hey, endlich ein Tablet für die Masse !

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 15:16 #

Ich glaube auch an einen Erfolg des Nexus 7. Einige Dinge hat es sogar mit dem iPad gemeinsam: Kein SD-Slot, kein USB - keine Speichererweiterung generell - und kein Flash :P .

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 29. Juni 2012 - 15:58 #

Hässlich wie die Nacht das Ding. Google sollte doch genug Kohle haben und ein paar talentierte Designer zu bezahlen oder nicht?

Azzi (unregistriert) 29. Juni 2012 - 16:06 #

Ich wollte mir irgendwann schon ein Tablet zulegen, aber Android kommt mir net ins Haus hab schon mit 2 Smartphones genug Stress gehabt mit dem Dreckssystem. Achja optisch macht das Google Teil auch nix her, billig Plastik Optik.

Mich interessiert eher wie das Microsoft Tablet sich in der Praxis schlagen wird, hatte ein paar interessante Features und ist halt deutlich besser erweiterbar als ein Ipad...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 16:10 #

Auch hier: Finger weg vom RT-Surface. Da sehe ich noch keine Erweiterbarkeit sondern nur einen hohen Preis.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 29. Juni 2012 - 18:44 #

Naja, das Surface hat immerhin z.B. ein Micro SD Cardreader, da kann man seinen schon 2-8fachen Speicher etwas erweitern... Was kann das Nexus denn mehr als das Surface?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 18:51 #

Ich rede vom RT-Surface, nur vorweggestellt. Und im Gegensatz zu diesem hat das Fire nicht nur einen voraussichtlich halb so großen Preis (bei identischen technischen Daten, vom Kartenleser abgesehen) sondern auch ein paar Millionen mehr Apps im Store ;) . Und ein Tablet steht und fällt mit den Apps, Neuerscheinungen haben es traditionell schwer. HP ist (freiwillig) gescheitert, RIM ist gescheitert, andere versuchen es gar nicht erst. Das x86-Surface kann immerhin normale Windows-Programme, das wird in den ersten beiden oder drei Generationen der Windows-Tablets noch extrem wichtig sein. Sonst sitzt du vor dem Tablet und lädst dir aus Frust nen Android-Emulator herunter - wenns denn einen geben würde - weil du nur bescheidene 0815-Apps und Office nutzen kannst.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 29. Juni 2012 - 19:03 #

Ein paar Millionen? Schon klar... Und laut den technischen Daten hat das Surface 32-64GB (also das 2-8fache oder in Apple-Preisen 100-200$). Zudem hat mir z.B. eine vernünftige Office App bei iOS deutlich mehr gefehlt als Tausende meist seminützliche und/oder -spannende Apps. Zudem ist der Windows Phone Marketplace imho schon ausreichend gut bestückt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 19:16 #

Nun gut, aktive Apps sind es knapp 500.000 bei Android. Dem gegenüber stehen knapp 50.000 bei Windows Phone.

Beim Speicher rechnet ja wohl niemand mit Apple-Preisen. Nimm mal den Aufpreis einer SD-Karte wenn du unbedingt willst. Das Surface wird von seinen 32 oder 64 GB wohl auch schon ein paar für das OS reservieren müssen, Android kommt auf 300 MB.

Mach ruhig wie du willst - aber ich glaube auch aus beruflicher Perspektive nicht an einen (schnellen) Erfolg von RT. Ein weiteres ARM-System hat auf dem Markt kaum Platz, zumal Microsoft mit x86 die deutlich bessere und flexiblere Konkurrenz selbst anbietet. Dazu kommt der Preis für RT - MS verlangt 80 bis 90 Dollar für eine Lizenz. Das ist gnadenloser Wucher, auch gegenüber den Preisen für Netbook-Lizenzen (die liegen bei 15 bis 20 Dollar bei größerem Funktionsumfang). RT-Tablets werden also mit weniger Apps ausgestattet sein und dabei trotzdem deutlich teurer als Android-Geräte. Die Mehrheit der Käufer wird sich beim gleichen Preis wohl eher für ein iPad entscheiden als für ein Windows-Tablet. Zumindest haben die Käufer sich in den letzten drei Jahren mit überwiegender Mehrheit für ein iPad entschieden, vor allem wenn die Konkurrenz den gleichen Preispunkt gesetzt hat.

Google hat wenigstens kapiert, dass ein schneller Markterfolg bei Android nur über den Preis funktioniert. Microsoft wird mit der Hochpreis-Strategie mit großer Wahrscheinlichkeit floppen. x86-Tablets sind ja wieder etwas anderes, die bieten tatsächlich einen Mehrwert, der die Nachteile der x86-Plattform (Preis, Gewicht, voraussichtliche Akkulaufzeit, Lüftergeräusche) wieder wettmachen kann. Ich wage solche Prognosen halt aus eigener Erfahrung, nachdem ich in den letzten Jahren so gut wie jedes relevante Tablet selbst getestet habe.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 29. Juni 2012 - 19:28 #

Weiß nicht auf welchem Stand deine Android Zahlen sind, aber WP7 hat schon über 100.000.
http://wparea.de/2012/06/der-windows-phone-marketplace-umfasst-nun-uber-100-000-apps/

Wie gesagt, für mich steht das RT genausowenig zur Debatte wie Android oder das iPad, aber ihm gleich die Chance absprechen halte ich doch für verfrüht. Besonders da sie ja nicht nur auf 10", sondern ja scheinbar auch eher auf etwas hochwertigere Materialien (Gorilla Glas z.B.) zu setzen scheinen.

Aber das mit den Preisen stimmt, 80-90$ wären wirklich Wucher und die Pro Tablets die bessere Alternative (die dafür aber Plattformübergreifend).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 19:34 #

RT *kann* sich durchsetzen. Dafür braucht MS aber einen sehr langen Atem und viel Überredungskunst. RIM ist es nicht gelungen, HP auch nicht - RIM fehlt es an Argumenten den Entwicklern gegenüber und HP fehlte es am langen Atem ;) . Am Ende setzt sich RT nur aus Trotz gegenüber Apple durch ;) .

Allerdings beschwören erste Analysten ja bereits das Ende von Win32-Anwendungen zugunsten von Metro-Apps. Daran glaube ich nun doch nicht.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 10. Juli 2012 - 23:41 #

Aus aktuellem Interesse nochmal nachgefragt, wie kommst du auf 80-90€ Lizenzkosten?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 11. Juli 2012 - 20:29 #

Das waren Angaben von OEM-Herstellern die sich über die hohen Kosten beklagt haben. Mittlerweile berichtet DigiTimes von etwa 50-65 Dollar. Immer noch happig, Android ist kostenlos ;) .

KornKind 13 Koop-Gamer - 1339 - 1. Juli 2012 - 13:54 #

Das darf immer noch jedem selber überlassen werden. Mich interessiert RT-Surface durchaus.
Ein 'ausgewachsenes' Windows 8 brauche ich auf einem Tablet nicht, die Oberfläche und das Bedienprinzip von Windows 8 RT gefällt mir aber.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 2. Juli 2012 - 9:59 #

Mal aus Neugierde: Gibt es denn überhaupt einen Unterschied zwischen dem Bedienkonzept des RT und des Pro? Ich hatte das so verstanden, dass es das Gleiche ist und nur für eine andere Hardware kompiliert / optimiert wird.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Juli 2012 - 10:21 #

Die Bedienung wird zumindest im Metro-Bereich gleich sein. Allerdings bietet RT keinen Desktop, was Dateioperationen erschwert und eben nur die Arbeit mit maximal zwei Programmen auf einem Display zulässt. Das klassische Fenster-Konzept passt nur schlecht zu Tablets, so dass es bei RT gleich ganz eingespart wird.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 29. Juni 2012 - 16:11 #

Und schon wieder eins mit 7 Zoll. :) Hatte nicht ein gewisser älterer Herr mit Rollkragenpulli einst prophezeit, 7-Zoll Tablets würde niemand wollen? :p

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 16:17 #

Der mittlerweile verstorbene Herr hat es für sein eigenes Unternehmen ausgeschlossen, da 7-Zoll-Tablets zu sehr bei den Smartphones wildern würden. Einen Misserfolg hat Jobs nicht vorhergesagt, nur eine Gefahr für eigene Produkte. Mittlerweile ist Cook an der Macht und ich garantiere dir in absehbarer Zeit ein 7-Zoll-iPad :) .

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 29. Juni 2012 - 16:31 #

Naja, "useless" und "DOA" sind schon klare Ansagen. Da hat er sich einfach mal getäuscht. ;)
Und nachdem Samsung und Amazon bewiesen haben, dass sich die Dinger doch verkaufen lassen will Apple natürlich auch weiter mitmachen.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 29. Juni 2012 - 16:17 #

Kein microSD Slot -> kein Deal.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 16:17 #

Ich frag mich immer wieder - wofür?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 29. Juni 2012 - 17:27 #

Deine News, da stehts doch: Nachteil: Das Nexus 7 lässt sich mangels SD-Speicherkartensteckplatz nicht im Speicher erweitern. Und jetzt die Antwort auf dein - wofür? Um den Speicher zu erweitern!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 17:57 #

Ja - aber wofür? Warum? 8 oder 16 GB sind ja schon nicht wenig. Das Ding hat kein 3G, ist daher eher für die heimische Wohnung gedacht. Da sollte man für seine Mediensammlung mittlerweile eh ein NAS stehen haben oder? Alternativ gibt es mittlerweile externe WLAN-Festplatten ;) . Ich hab 8 GB Speicher im Smartphone und den bislang noch nicht voll bekommen, auch mit Musik nicht. Muss ja nicht immer alles mitschleppen.

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 18:22 #

Gut das Deine Meinung nicht allgemeingültig ist.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 29. Juni 2012 - 18:41 #

Also ich will nicht andauernd überlegen, welche Spiele ich auf das Tablet packe und welche ich aus Platzgründen wieder runterschmeiße (und in den meisten Fällen dabei auch die Spielstände verliere).

Für den Komfort zahle ich dann auch gerne etwas mehr. Max. 16 GB (davon 13 - 14 GB nutzbar?) wären mir bei einem Tablet zu knapp, 8GB erst recht. Beim Smartphone, das ich nicht (oder nur selten) zum Spielen verwende, sieht das dann schon wieder ganz anders aus.

Auslagern auf WLAN-Festplatten wie die GoFlex Satellite (die irgendwie immer teurer statt günstiger wird) geht dann auch nur bei Videos und Musik, nicht bei installierten Spiele-Apps.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 18:53 #

Wie viel Platz brauchen Spiele denn so? Bei mir sind Max Payne und GTA die größten mit je einem Gigabyte. Alle anderen brauchen ein paar MB, maximal 200-300 MB. Hab jetzt auch unzählige Spiele auf dem Gerät und musste noch nie überlegen welche ich jetzt runterschmeisse. Meistens ergibt sich das eh von selbst ;) . Auch den Max hat man halt irgendwann durch. Und ich nutze das Smartphone oft zum Spielen, auch weil ich unter anderem Apps und Games damit teste.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 29. Juni 2012 - 17:24 #

Nexus ist auf jedenfall schonmal ein cooler Name der was hermacht ^^

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 29. Juni 2012 - 17:57 #

Definitiv bei dem Preis interessant und wird im Auge behalten.

Vielleicht wird ein Tablet dann doch mal langsam interessant, als Reader usw.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 17:58 #

Du wirst dich wundern, was man da noch alles mit anstellen kann :D .

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 29. Juni 2012 - 18:05 #

Ich kann mir das schon vorstellen, es offenbaren sich auch mehr Anwendungsgebiete je mehr man darüber nachdenkt. ^^

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2012 - 18:47 #

Was denn? Lasst ihr uns an eurer Eingebung teil haben?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 18:55 #

Spiele, Filme, Musik hören, im Internet surfen, Bücher, Comics und Zeitschriften lesen, Videotelefonieren per Skype - Unterhaltung halt. Bringt Spaß, wirklich. Ich mag Tablets immer noch. Obwohl ich bereits gute 60 davon getestet habe und sie daher auch aus fachlicher Sicht betrachte und nicht nur als Entertainment-Gerät.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 29. Juni 2012 - 18:00 #

Wenn ich jetzt noch ein Tablet bräuchte würde ich es mir überlegen^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 29. Juni 2012 - 18:50 #

Sobald so ein Gerät, zu einem vernünftigen Preis, in Deutschland erhältlich ist, werde ich mir eins holen. Wie oft habe ich mir schon gewünscht auf der Couch zu sitzen und mal eben im Internet zu surfen, ohne aufstehen zu müssen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 29. Juni 2012 - 20:30 #

Geht mir gleich, aber nicht für 500 € aufwärts.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 29. Juni 2012 - 20:51 #

Naja, auch vor dem Nexus gab es schon brauchbare Geräte für die Hälfte...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 1. Juli 2012 - 0:42 #

Welche den?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 1. Juli 2012 - 5:35 #

Knapp mehr als die Hälfte:

http://www.amazon.de/Samsung-Wifi-only-Touchscreen-Prozessor-metallic-grey/dp/B0071LKPO2/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1341117003&sr=8-15

http://www.amazon.de/Acer-Iconia-Tablet-PC-Flashspeicher-Android/dp/B004SHHKWM/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1341117058&sr=8-6

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 1. Juli 2012 - 11:24 #

Danke mit Acer Produkten habe ich abgeschlossen.

Wäre noch das Samsung Preis ist ok Farbe gefällt mir nicht neue Farbe wählen ah schau an 100 € mehr nur damit ich das Tablet in der Farbe weiß habe. Ja ich übertreibe gerade, aber ich warte einfach noch ab. Es ging die letzten 10 Jahre ohne Tablets dann werde ich die restlichen 5 auch noch überleben. :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 1. Juli 2012 - 17:13 #

Das waren zwei beispielhafte Modelle, es gibt noch mehr. Und da wirst du auch nicht mehr an der Farbe motzen können. Klar, wenn du meckern willst wirst du immer einen Fehler finden. Meine Ex war auch so ;) .

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 30. Juni 2012 - 7:02 #

Naja um angenehm lesen zu können, ist die Auflösung beim Nexus zu gering und das ist für mich der Hauptgrund ein Tablet zu haben. Das gleiche gilt für die Bildschirmgrösse 7 Zoll sind zu klein, will nicht ständig raus- und reinzoomen. Genau wie sie für ein Smartphones zu gross wären - 7 Zoll = für die Tonne.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juni 2012 - 7:17 #

1280 x 800 ist zu klein? Viele Notebooks haben mit 1366 x 768 nur unwesentlich mehr - auf 15 Zoll.. Oder meinst du "zu hoch"? Das wäre allerdings unlogisch.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 30. Juni 2012 - 8:04 #

Die Auflösung ist zu klein zum lesen von längeren Texten, wie sie in Büchern vorkommen. Auf dem Notebook lese ich keine längeren Texte. Eigentlich lese ich dort gar nicht, weil ich kein Notebook habe. Hatte ein ipad2 und nun das new ipad deshalb denke ich kann ich es sehr gut beurteilen, dass mit einer Auflösung von 1280x800 keinen Spass macht um länger darauf zu lesen. Denn diese Auflösung liegt ja nur unwesentlich über jener des iPad2 1024x768.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 30. Juni 2012 - 8:11 #

Die Auflösung ist zum lesen von Texten zu klein? Genau, deswegen haben ebook-Reader ja sogar nur eine Auflösung von 800x600 ;-)

Einmal ganz davon abgesehen, dass ich längere Texte generell nicht auf Displays mit Hintergrundbeleuchtung lese, da dies einer Vergewaltigung der Augen gleichkommt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juni 2012 - 8:11 #

Dafür ist das Nexus kleiner, die Pixeldichte also größer - und auf die kommt es an. Ich gebe dir allerdings recht, dass Lesen auf LCDs nur wenig Spaß macht, für längere Texte würde ich aber einen eBook-Reader nutzen. Kürzere Texte kann man aber auch problemlos mit 1280 x 800 lesen ohne sich einen Wolf zoomen zu müssen. Anstrengend ist es eher aufgrund der LCD-Technik, der Hintergrundbeleuchtung und des Kontrastes, erfahrungsgemäß weniger wegen der Auflösung. Dass das neue iPad da Maßstäbe setzt ist schon klar, bei so extremen Auflösungen gibts dann tatsächlich ausnahmsweise auflösungsbedingte Vorteile. Und dass 1024 x 768 bei fast 10 Zoll auch ein wenig grob wirken ist ebenfalls klar. 1280 x 800 bei 7 Zoll ist dann aber doch ein anderer Spruch. Und wie gesagt - auf Notebooks funktioniert das sogar mit 1366 x 768 auf 15 Zoll, da lese ich nicht nur viele Stunden am Tag sondern schreibe sogar damit ;) . DAS würde ich mit nem Nexus 7 nicht machen wollen ;) .

Knorpel (unregistriert) 30. Juni 2012 - 12:39 #

Das teil wirds nicht in der EU /DE geben!

Bevor jemand fragt warum: Weil alle nur noch iPads wollen! Daher der verkauf nicht lohnt!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juni 2012 - 12:53 #

Da das Nexus 7 keinen Gewinn (mit der Hardware) einfahren soll, kann Google das wohl recht egal sein ;) . Und auch wenn es viele Leute gibt, die mit einem iPad liebäugeln - ein flottes Tablet für unter 200 Euro ist dennoch ein Reiz um zuzuschlagen.

Wenn es das Tablet in Deutschland vorerst nicht geben sollte dann wegen der netten Urheberrechtsdebatte hierzulande. Siehe Artikel.

Knorpel (unregistriert) 30. Juni 2012 - 15:52 #

Ein vorgeschobener Grund, Spotify, myjuke und co können das auch. (haben es gelöst) Amazons Kindle fire wirds auch nicht in der EU geben.

Ich glaube nicht das diese beiden Giganten sich durch die "GEMA" und co abhalten lassen!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. Juni 2012 - 16:05 #

Bei google und Amazon geht es um hohe Millionenbeträge. Spotify ist sehr wagemutig ohne GEMA-OK in Deutschland gestartet - ich kann verstehen, dass sich das nicht jedes Unternehmen traut, kann schnell teuer werden. Zudem haben sie sich offenbar sehr freundlich mit der GEMA geeinigt und zahl niedrige Pauschalbeträge an die GEMA - eben diese Pauschalen gewährt die GEMA google aber nicht sondern verlangt beispielsweise bei Youtube Geld für jeden Stream. Sogar wenn im Familienvideo von Tante Erika im Hintergrund leise ein Radio mit Chartsmusik zu hören ist. Ich kann durchaus verstehen, dass google darauf nicht eingehen mag.

Und ja, die beiden "Giganten" lassen sich sehr wohl von der GEMA abhalten, da durch die extrem gierig auftretende GEMA nur schwer Gewinn mit digitalen Diensten zu machen ist. Bei den Großen stellt sich die GEMA zudem öffentlichkeitswirksam stur und akzeptiert nur selten die freundlichen Lösungen.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 30. Juni 2012 - 19:12 #

Sind die Briten aus der EU ausgetreten?
http://www.wired.co.uk/news/archive/2012-06/28/nexus-7-uk-pricing

Anonymous (unregistriert) 30. Juni 2012 - 20:03 #

Wieso? EU und Euro sind 2 verschiedene Dinge. Die Briten hatten sich geweigert den Euro einzuführen, seit dem haben die versucht den schlecht zu reden. Die Iren haben den Euro, Nordirland aber nicht.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 30. Juni 2012 - 23:36 #

Eben drum! Knorpel behauptet mehrfach, dass es "das Teil nicht in der EU geben wird", und das stimmt nicht.

Auch wenn das Vereinte Königreich nicht beim Euro mitmacht, gehören sie trotzdem zur EU. Wenn man das Nexus 7 nicht ausgerechnet von den Kanalinsel-Anbietern (Zavvi, TheHut & Co.) bestellt, besteht nicht mal die Gefahr, zum Zoll dackeln zu müssen, um das Paket abzuholen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 2. Juli 2012 - 9:58 #

Nach neuesten Informationen, wird tatsächlich in UK darüber nachgedacht, aus der EU auszutreten.

Goldschopf 10 Kommunikator - 477 - 30. Juni 2012 - 21:45 #

Google soll mal lieber dafür sorgen das ich in Deutschland unkompliziert Musik und Filme kaufen kann. Und mehr Bücher wären auch ganz praktisch!

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 2. Juli 2012 - 10:40 #

nur mit WLAN ist doch wieder mist :( .. dann nutz ich lieber weiterhin den Laptop für zu Hause, wobei so ein kleiner Handheld schon praktischer ist. So aber kein Kaufgrund für mich

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Juli 2012 - 11:04 #

Ich hab mich mittlerweile sehr an Tethering gewöhnt, klappt super auch wenn das Smartphone im Rucksack ist. Kostet halt leider viel Telefon-Akkulaufzeit.

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 2. Juli 2012 - 12:50 #

Und kostet zusätzlich ein Smartphone, was sowas unterstützt ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Juli 2012 - 13:17 #

Oder einen Internet-Stick + WLAN-3G-Router, gibts beides beim Abschluss eines Mobilvertrages ohne Telefonie aber mit Datenfunk teilweise schon kostenlos dazu. Und um den 3G-Vertrag wärst du ja mit einem SIM-fähigen Nexus auch nicht herumgekommen.

xxJJxx 11 Forenversteher - 622 - 3. Juli 2012 - 14:15 #

Die machen es genau richtig, wer ins Internet möchte nutzt einfach die Tethering-Funktion seines Handys oder eben W-LAN/Hotspots. Gepaart mit dem super Preis, wird es wohl der absolute Kassenschlager.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 4. Juli 2012 - 10:59 #

In der Praxis ist es auch oft so, dass Leute, die ein Pad haben, bereits ein internetfähiges Telefon besitzen. Wenn man also unterwegs ist, nutzt man dann doch schneller das Telefon und das Pad erst, wenn man am Reiseziel angekommen ist, wo es gewöhnlich ein WLAN gibt.

Sollte man es aber anders wünschen und auf dem Autobahn-Rastplatz unbedingt über das Telefonnetz ins Internet gehen wollen, kann man auch Geräte erwerben, in die man seine Mobiltelefon-Karte einstecken kann. Manche Mobilfunkanbieter bieten sogar eine Zweitkarte an.

Aber ich persönliche habe das noch nicht auf dem Pad vermisst.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit