Starcraft 2: Kein LAN-Modus aus Angst vor Piraterie

PC andere
Bild von pel.Z
pel.Z 4852 EXP - 16 Übertalent,R7,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

25. Juni 2012 - 16:37
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Alle vermuteten es, aber so wirklich nachvollziehen konnte niemand, warum Blizzard den LAN-Modus aus Starcraft 2 gestrichen hatte. Nun allerdings gab Production Director Chris Sigaty in einem Interview mit GameSpot zu, dass sie sich aus hauptsächlich zwei Gründen zu diesem Schritt entschieden hätten:
Zum einen sollte allen Spielern ein gemeinsames und verbundenes Spielerlebnis ermöglicht werden und zum anderen, um die Nutzung von Raubkopien zu erschweren.

Warcraft 3 ist laut Sigaty noch immer eines der meist gespielten Spiele überhaupt, was wohl zu großen Teilen der Modifikation Defense of the Ancients (DotA) zu verdanken ist. Was Blizzard aber bekannt sein dürfte ist, dass viele der Warcraft 3-Spieler das Spiel nicht gekauft haben. Dass sie darüber nicht ganz glücklich sind, ist ihnen nicht zu verübeln. So ist es nicht zu erwarten, dass der LAN-Modus jemals Einzug in Starcraft 2 erhält - wahrscheinlich auch in keinem anderen Spiel von Blizzard.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 25. Juni 2012 - 14:00 #

Verständlich. Weiß noch erste Lans 1999 ca...da waren soviele die kein Original hatten. Immer wenn man mal gefragt hat ob sich paar Leute für Spiel X finden..."Hast du nen Crack???"....

Und heutzutage muss man LANs schon suchen. Internet machte für E-Sports einfach viel einfacher als das man heute noch den PC rumträgt und auf ne LAN geht...Ist einfach veraltet.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 25. Juni 2012 - 14:36 #

Naja, nicht jede LAN-Party hatte was mit eSport zu tun. Gab schließlich genügend aus Spaß an der Sache, ggf. mit kleineren Turnieren für die, die sowas brauchen.

Würde auch heute noch auf ordentliche LAN Parties fahren, einfach weil's ne tolle Gelegenheit ist die Leute, mit denen man übers Internet zu tun hat und zockt, auch mal in echt zu treffen.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18208 - 25. Juni 2012 - 15:36 #

jap, so kenn ich das von der LAN auch. Spielekopie und Cracks, auch bei Warcraft 3. Starcraft 1 war noch schlimmer in der Beziehung. von daher kann ich die schon verstehen, auch wenn es weh tut :(

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 16:08 #

Das "tolle" war ja, dass man oft sogar die Kopie inkl. Crack installieren musste, da die Originalversion mit dieser nicht kompatibel war (weil es meistens ne ältere Version war oder so).

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 25. Juni 2012 - 17:09 #

Es gab aber auch Spiele (Glaub das war sogar Starcraft 1), die einen kostenlosen Multiplayermodus für Freunde dabei hatten. Da gab es dann zwei Versionen auf der CD: Einmal den normalen, mit Key und allem. Und eine zweite Version die nur Multiplayer im Lan erlaubte.

Das Problem auf einer Lan ist ja, dass sobald auch nur ein Mitspieler das Spiel nicht als Original da hat, man es entweder nicht spielen kann oder aber ALLE es cracken müssen. Mit der freien Multiplayerversion würde man das umgehen und eventuell sogar einen weiteren Käufer hinzugewinnen. Allerdings würde ich diese Version dann nur für LAN-Spiele und nicht fürs Internet freischalten, vor allem nicht bei so Spielen wie Starcraft etc.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 25. Juni 2012 - 17:20 #

Das kotzt mich auch immer so an. Da hat man ein Spiel Original, mit allen Patches etc. und irgendwann will man gegen ein Kumpel spielen. Der hat dann Version 1.0.0.1 stat 7.5.2, weil er nur für 1.0.0.1 einen NoCD Crack bekommem hat.
Kumpel wollte mal Civ4 mit mir spielen, hätte ich aber seine Version samt Crack runterladen müssen, weil er nicht auf meine aktuelle Patchen konnte.
Ich der Kerl zockt Civ4 seit JAHREN. Ich habs mir vor einem Jahr für 7€ bei Amazon geholt. DAS Geld sollte es einem echt wert sein wenn man ein Spiel für Jahre zockt.

Ich meine, als 13-15jähriger hatte ich auch ein paar (wirklich nur ein paar) illegal kopierte Spiele.
Irgendwann mit 16-17 habe ich die dann weggeschmissen und mir entweder Original gekauft oder eben gar nicht. Entweder ein Spiel ist es mir Wert es im Original zu kaufen oder eben gar nicht.
Klar, manchmal ist es mir eben nicht den Vollpreis bei Release wert, aber dann wartet man eben. So erwachsen muss man, aus meiner Sicht, irgendwann werden.

Lästerer (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:34 #

Absolut nicht! Das ist mal wieder typisch: "Wir bestrafen unsere Kunden!" Weil sich Starcraft und Warcraft ja soooooooo schlecht verkauft haben.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:51 #

Da gehts nicht darum, ob das Spiel ein Erfolg war, sondern wie viele Leute das gezockt haben ohne einen Cent (oder damals hatl Pfennige) hinzulegen.

Lästerer (unregistriert) 25. Juni 2012 - 21:55 #

Es geht genau darum! Aus reiner Geldgier bestraft man die, die das Spiel gekauft haben. Um mehr geht es bei ActiBlizz nicht mehr.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 25. Juni 2012 - 22:10 #

Als zahlender Kunde von Blizzard fühle ich mich eigentlich gar nicht bestraft, sondern ganz gut vom Kundendienst betreut, wenn ich mal ein Problem habe. Will ich mit Freunden einen Zockerabend machen, klinken sie sich mit ihren Laptops in meinen Router ein & gut is.

Du schreibst so, als wäre Activizzard der einzige Publisher, der keinen LAN-Modus in neue Spiele einbaut, die anderen machen das bei AAA-Titeln ebenfalls. Abgesehen davon gibt es jede Menge spaßiger Alternativen um an einem Spielewochenende Rechner legal & unabhängig vom Internet mit einander zu vernetzen, man ist da nicht auf Blizzard, EA oder Ubisoft angewiesen.

Anonymous (unregistriert) 26. Juni 2012 - 7:36 #

Klar wirst du als zahlender Kunde bestraft! Einerseits ist mit man AlwaysOn, aber andererseits kann man dann nicht zwischen LAN & Internet wählen? Sorry, aber das ist BULLSHIT!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 26. Juni 2012 - 12:06 #

Bullshit ist diese Aussage. Kein normaler Mensch, bis auf ein paar Sadisten, würden ein Produkt kaufen, das sie bestraft.

Eine Strafe ist eine Sanktion gegen ein bestimmtes Verhalten. Somit ist nicht die Verhinderung eines Verhaltens (wie das Verhindern von LAN-Spielen) eine Strafe, sondern z.B. ein Elektroschock, während des LAN-Spiels wäre eine Strafe.

Wenn jemandem das Feature "LAN-Spiel" fehlt, würde er das Produkt schlichtweg nicht kaufen. Da wird maximal Blizzard mit der Sanktion des Nichtkaufs bestraft. Wer anders denkt und handelt, ist mit Verlaub, selber schuld.

Anonymous (unregistriert) 26. Juni 2012 - 12:31 #

Falsch, du reduzierst Strafe auf körperliche Gewalt (Elektroschock). Eine Sanktion ist sehr wohl eine Strafe zur Verhaltensänderung, die kann aber entgegen deiner Behauptung auch psychologisch (z.b. durch Bedrohung, Androhung von Gewalt etc, einseitige Einschränkungen) oder indirekt (Wirtschaftsanktion -> höhere Preise -> weniger Nahrung/Jobs) wirken.

Dein letzter Absatz ist ebenfalls nicht stichhaltig, weil Boykott die "Strafen" nicht ändert wenn die Firma zu große Marktbeherrschung hat. Blizzard kann sich mit Verlaub gesagt leisten Käufer zu verlieren, Jugendliche können dahin gegen unter sozialem Ausschluss sehr viel direkter leiden. Dein "selber Schuld" Unsinn ist deshalb Unsinn.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 26. Juni 2012 - 12:48 #

Definition von Strafe: Sanktion gegen ein bestimmtes Verhalten.

Wenn es keinen LAN-Modus gibt, gibt es das "Verhalten" der LAN-Spieler in dem Spiel nicht und man kann nicht dagegen sanktionieren. Das hat nichts mit körperlicher Gewalt zu tun. Auch in jeder anderen Weise kann man gegen ein nicht vorhandenes Verhalten nicht sanktionieren.

Um also das Entfernen des LAN-Modus noch als Strafe zu interpretieren müsste man über mehrere Produkte hinweg argumentieren und Diablo2-Spieler in Diablo3 durch den Wegfall des LAN-Modus bestrafen wollen. Das wäre allerdings sehr weit hergeholt.

Das Herleiten einer Strafe wegen sozialen Drucks ist noch viel gestellter. Spiele sind ein Luxusgut, auf das jeder problemlos verzichten kann. Jetzt Blizzard zu unterstellen, dass deren Kunden das Produkt kaufen müssen und dadurch bestraft werden, ist absurd.

Larnak 21 Motivator - P - 25587 - 26. Juni 2012 - 16:54 #

Das "Verhalten" der LAN-Spieler kann es aber vorher gegeben haben, woraufhin dann die Strafe (gestrichener LAN-Modus) eingesetzt wird.

Kinder, die Fernseh-Verbot haben, schauen in dem Moment schließlich auch nicht fern :P
Trotzdem ist das eine Strafe, die auf ein bestimmtes Verhalten, z.B. zu viel Fernsehen, folgte.

Ich finde die Argumentation über Spiele hinweg auch nicht verkehrt, sondern nur angebracht. Die Politik Blizzards in Diablo 3 ist schließlich (zumindest angeblich) eine direkte Folge des Spielerverhaltens aus vorigen Spielen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 26. Juni 2012 - 18:40 #

Ja, wie bereits erwähnt, wäre das eine etwas weit hergeholte, aber zumindest nachvollziehbare Logik.

Aber nehmen wir mal einen Bäcker, der dunkle Brötchen ohne Sonnenblumenkerne verkauft. Das wäre ja schlecht als Strafe zu interpretieren, schon gar nicht, wenn das Brötchen nie als Sonnenblumenbrötchen beworben wurde.

Diablo 3 wurde nie als LAN-Spiel beworben und wem das fehlt, der muss halt zu Alternativen greifen, Torchlight 2 wäre sogar eine fast identische Alternative.

Blizzard kann auch schlecht Diablo 2 Spieler mit Diablo 3 bestrafen. Wie kann man überhaupt jemandem mit einem Unterhaltungsprodukt bestrafen? Sie wollen, objektiv betrachtet, nur illegale Spieler ausschließen, was ihnen ja bisher scheinbar gut gelingt. Und selbst in diesem Forum haben einige Leute berichtet, dass Bekannte von ihnen auf einemal Diablo 3 gekauft haben, und nur, weil es keine illegale Version gab. In östlichen Ländern gibt es von dieser Sorte "Zwangskäufer" sogar noch viel mehr. Ein funktionierender Kopierschutz kann scheinbar doch Umsatz generieren und gleicht sicher die wenigen Verweigerer aus.

Mit diesen letzten Gedanken im Kopf, geht es Blizzard also vermutlich weniger um Strafen, die ja eh nur emotionales Gedankengut eines kleinen beleidigten Kindes wären, sondern um knallharte Umsatzstatistien, um Gewinn und Verkaufserlöse.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1004 - 26. Juni 2012 - 10:58 #

Klar ist always on scheiße.. aber mal ehrlich, letzten Endes sind daran die schuld die sich Spiele wie WC3 oder SC kopiert bzw gecrackt haben.
Blizzard hat nur reagiert, nicht zuerst agiert.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 25. Juni 2012 - 20:35 #

Stimmt, weil Hugo Boss eh genug Geld hat, klau ich mir meine Hemden auch immer!

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 26. Juni 2012 - 5:11 #

Nein, Du kopierst das Hemd und läßt es nachschneidern.

Zele 15 Kenner - 2796 - 25. Juni 2012 - 20:02 #

E-SPorts ist nicht gleich LAN

Ich war immer gerne auf LANs, man hat nämlich neben dem zocken Leute kennen gelernt. Den Großteil einer meiner alten DAoC-Gilden z.B. habe ich auf LANs kennen gelernt. Im Gegensatz dazu findet man heute natürlich übers Netz viel einfacher Leute zum reinen zocken, das ist korrekt. Dennoch ist das kein Vergleich...

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 25. Juni 2012 - 20:05 #

Meiner Meinung nach trotzdem eine Ausrede. Wer sich das Spiel illegal holen will, braucht dafür auch keine LAN-Parties mehr. Ich halte das mehr für einen Vorwand, um sich die Arbeit zu sparen und die Kunden mehr an das Internet zu binden.
Zugegebenermaßen werden LAN-Parties aber in Zeiten des Internets immer seltener, zumindest nach meiner eigenen Erfahrung.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 26. Juni 2012 - 7:52 #

Lan braucht man heute nicht mehr ehrlich gesagt. Aber Blizz hat unglaublich viel durch die ganzen Kopien erstmal Werbung bekommen. Denke ohne das wer Blizzard nicht das was es heute ist und weil immer alle schimpfen über Diablo3 welches Spiel schaft einen minmum 60Stunden zufesseln für 60 Euro. Heute kann man froh sein wenn man 15 Stunden bekommt.

Larnak 21 Motivator - P - 25587 - 26. Juni 2012 - 9:53 #

Naja, das trifft vielleicht auf Ego-Shooter oder ähnliches zu. Abseits davon gibt es noch jede Menge Spiele, die problemlos für 60, 80, 100 und mehr Stunden fesseln und motivieren können. :)

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 14:02 #

Und das ist inwiefern eine Neuigkeit? Das war doch schon immer klar und Raubkopien wurden von Blizzard von Anfang an als Grund genannt:

"Diesen schritt haben man laut Rob Pardo, Executive Vice President für den Bereich Game-Design bei Blizzard, wohl unter anderem ergriffen, damit es keine illegalen Privatserver von Drittanbietern geben wird, welche man unter Ausnutzung der LAN-Schnittstelle erstellen könne."

gamersglobal.de/news/6150

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 25. Juni 2012 - 14:03 #

Ehrlich währt zwar am längsten, aber das macht die Sache auch nicht besser...

Anothep (unregistriert) 25. Juni 2012 - 14:15 #

Tolles Bild! :-)

Ich kenne weder Warcraft 3, noch DotA. Aber für mich hört sich die Begründung plausibel an. Technisch begabt bin ich auch nicht, deshalb verstehe ich nicht, wieso man nicht mit einem Kopierschutz, wie z. B. Always-on, im LAN spielen kann *mit Schultern zuck*.

Larnak 21 Motivator - P - 25587 - 25. Juni 2012 - 16:35 #

Ein LAN-Modus hat wohl aus Augen der Entwickler einfach keine Berechtigung, wenn man dabei sowieso online ist. Dann kann man auch direkt über deren Server spielen, wobei der Hersteller dann noch wertvolle Informationen über das Nutzerverhalten sammeln kann.

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 25. Juni 2012 - 16:49 #

Genau und wenn man im Chat "Bombe" schreibt,kommen die MIB und man hat einen Freiflug nach Gutanamo gewonnen;)

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 21:47 #

Die Sammeln also nicht/ versuchen das Nutzerverhalten nicht zu Geld zu machen? Die Polemik ist schon von dir beabsichtigt damit du Trollstatus aufrechtzuhalten, oder?

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 25. Juni 2012 - 22:19 #

http://home.allgaeu.org/cwalter/smileys.html

Anonymous (unregistriert) 26. Juni 2012 - 7:40 #

Bitte? Es macht auch gerade mit AlwaysOn Sinn, weil man damit weniger Bandbreite für die Internetverbindung braucht, und zusätzlich hat man eine schnelleren Datenaustausch im LAN. Das ist reine Kundenverarsche. Sonst NIX! Laßt euch doch von den Publisher nicht jeden Mist erzählen.

Larnak 21 Motivator - P - 25587 - 26. Juni 2012 - 9:55 #

Du hast da vier Wörter überlesen. "aus Augen der Entwickler"

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Juni 2012 - 16:50 #

Danke. ;-)

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:52 #

Ab in den nächsten Laden und Warcraft 3 geholt. Du verpasst da ein Stück Spielegeschichte.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 25. Juni 2012 - 14:49 #

Na das ist ja mal was ganz Neues, als ob das damals nicht jedem klar war. Dass es eine Scheiß-Aktion ist als Kopierschutz auf ein für ehrliche Käufer wichtiges Feature zu verzichten, ändert das aber auch nicht.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 25. Juni 2012 - 16:13 #

Genau für LAN Parties gab es doch die sog. "Spawn" Installation bei StarCraft und auch anderen Spielen aus dieser Zeit. Bei StarCraft war es eine extra Installation, die es möglich machte das Spiel ohne CD zu starten, es funktionierte aber nur der Lokale Multiplayer und da war es auch nur möglich einem Spiel beizutreten. Custom Maps spielen oder den SP per MP-Maps zocken ging damit auch nicht, weil es eben keine Hosting-Möglichkeit gab.

Bei anderen Spielen gab es diesen Modus wie gesagt auch, der aktivierte sich immer automatisch, wenn man das Spiel einfach ohne eingelegte CD startete. Unreal Tournament 99, 2003, Freespace2, StarLancer wie auch Command & Conquer Red Alert 2 fallen mir da ein. Wobei die letztgenannten drei Spiele sogar jeweils zwei Spiel CDs hatten und es damit prinzipiell möglich war auf einer LAN mit einer Version auch zwei vollwertige Hosts zu erstellen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20294 - 25. Juni 2012 - 16:27 #

Das war sogar bei Diablo aus gleichem Hause so, wenn ich mich recht entsinne. Das Feature der Spawn-Installation haben wir gerne genutzt.

Aber solange Blizzard damit gut fährt, sollen sie es so machen. Wer damit nicht einverstanden ist, findet hinreichend Alternativen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9247 - 25. Juni 2012 - 17:07 #

Das Problem ist wohl eher, dass es aufgrund des Always-On doch hin und wieder serverseitige Lags gibt, auf "eigentlichen LANs". Sprich: 2 Spieler sind auf der Bühne, zocken eigentlich im gleichen Netzwerk und trotzdem kommt es zu Lags, Serverkicks, weil das Signal erst zu den Blizzservern geschickt werden muss und zurück.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 25. Juni 2012 - 17:11 #

Und wenn man dann 12 Leute zuhause hocken hat die alle Starcraft II zocken wollen, macht es der tolle Onlinemodus fast unmöglich...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9247 - 25. Juni 2012 - 17:20 #

Das kommt definitiv noch dazu, weil die Internetleitung ja auch mal eben dick genug sein muss.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 25. Juni 2012 - 18:25 #

oh, bitte. Wie oft kommt sowas schon vor? Selbst 4 Leute im gleichen Haushalt die miteinander Starcraft 2 spielen ist doch eine Seltenheit. Das betrifft doch unter 1% der Käuferschaft und ist für den Hersteller damit völlig zu vernachlässigen in der Gewichtung gegen die Vorteile, die er mit Online in der Bekämpfung von Raubkopierern und auch Cheatern hat. Solange bestimmte Teile der Spielmechanik nur auf den Servern ablaufen, können diese auch nicht (so leicht) durch Veränderungen am Client manipuliert werden.
Ich zocke auch schon seit den frühen Neunzigern. Damals auch immer mal gerne LAN, einfach weil Online noch nicht verfügbar, zunächst sauteuer (Internet-Flatrates kamen erst später) und laggy war (einige haben damals sogar noch über Dual-ISDN gezockt, also beide ISDN Leitungsstränge parallel genutzt und natürlich auch den doppelten Minutenpreis dafür berappt). Und selbst zu der Zeit haben LAN-Runden/Partys nur einen relativ kleinen Anteil an meiner Zockzeit gehabt. Klar habe ich auch tolle Erinnerungen an manche Wochenenden, aber diesen nostalgischen Faktor mal beiseite vermisse ich LAN in heutigen Spielen nicht wirklich. Online ist doch einfach praktischer.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9247 - 25. Juni 2012 - 18:30 #

Glaub mir, die soziale Vor-Ort Komponente ist nicht zu vernachlässigen. LANs an sich waren ja auch nicht die Regel. Trotzdem macht es mehr Spaß vor Ort zusammen zu zocken, als übers Internet. Und Laptops machen dies um einiges angenehmer.

Außerdem kann man ja auch für 1% der Spieler etwas machen. Möglichkeiten einen LAN-Modus zu kreieren, ohne dass man großartige Einbußen hat, gibt es zu genüge.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 25. Juni 2012 - 19:05 #

Vor Ort sind Brettspiele dann aber auch besser :P
Und wenn man etwas für 1% der Spieler machen könnte warum dann nicht native Linux und Mac Clients anbieten? (Ok Blizzard hat Mac Clients im Angebot, aber allgemein ist das eher selten)

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 21:52 #

Häkeln ist dann sogar noch besser, hat aber nichts mehr mit dem Hobby zu tun. Machen wir uns doch nichts vor, Community-Feeling eines MegaLANs WILL Blizzard kaputt machen. Allein schon weil sie in der eSports Komponente maximale Kontrolle verlangen. Gingen unabhängige LANs könnten sie von anderen Firmen gesponsorte oder ausgestrahlte Events nicht einfach abdrehen. Genau darum gings doch im jahrelangen Streit mit der Kespa.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 26. Juni 2012 - 1:17 #

Wow cool Gruppen Häkeln! Naja BrettSPIELE und ComputerSPIELE haben schon etwas gemein...
Ok stimmt HäkELn und SpiELe auch!

vicbrother (unregistriert) 25. Juni 2012 - 20:10 #

oh, bitte. Wie oft kommt sowas schon vor?

Täglich in jedem Studentenwohnheim in Deutschland?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 26. Juni 2012 - 21:13 #

Naja, also Bei mir an der uni gibt es pro semester 2 lan parties. die sind sehr beliebt, aber leider können wir dort kein sc2 spielen weil wir in dem Raum kein normales internet haben (it sec. Bestimmungen)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 25. Juni 2012 - 17:18 #

So weit ich mich erinnern kann, gab es die Möglichkeit aber schon mit Broodwar nicht mehr bzw. man konnte das Add-on nicht auf eine Spawn-Version installieren.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 25. Juni 2012 - 17:05 #

Ja damals auf den LANs,
da haben alle nur gecracked etc.

Ja und was machen die Kiddies von damals heute?
Und haben teilweise auch damals schon gemacht?

Sie haben sich die Games danach im Laden für
bare Münze gekauft!

Auf ner LAN nen Spiel zu daddeln, war/ist sowas
wie eine Demo. Viele haben die Games auch nur auf ner
LAN gespielt und danach nicht wieder.

Ich weiß wieso Starcraft II mein letztes Spiel
von Blizzard gewesen ist, die heißen schon seit Ewigkeiten
nur noch Activision.

Man beschneidet die ehrlichen Kunden, um die unehrlichen
einen Monat länger auf den Crack warten zu lassen.

Glückwunsch zum Kunden verarschen.
Nuff said!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 25. Juni 2012 - 17:09 #

ich würde auch gerne mal zu diesem lan auf ne party gehn......wenn ich wüsste wo der wohnt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 25. Juni 2012 - 17:13 #

Eigentlich wohnt der in fast jedem grösseren Jugendzentrum. Musst nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein ;)

Man erkennt es meist daran, dass merkwürdige Gestalten ihre halbe Wohnungseinrichtung in besagte Location karren, zusammen mit einem Berg an Getränken der eine ganze Kuhherde für 2 Monate wach halten könnte.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 25. Juni 2012 - 17:17 #

Und Abends meistens ein Pizzabote mit sehr sehr vielen Kartons vor der Location hält ^^

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 25. Juni 2012 - 17:32 #

für ein jugendzentrum bin ich wohl schon zu alt und ja, für's altenheim noch zu jung :-p *ggg*

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 25. Juni 2012 - 18:03 #

Pizza Diavolo (natürlich in der Jumbo-Ausführung und mit extra Peperoni), 2 Liter Milch und natürlich Pizzabrötchen. Wichtig: Bestellung muss am Freitag sein, damit die Pizzabrötchen am Samstagabend hart genug sind um demjenigen wehzutun, dem sie an den Kopf geworfen werden (z.B. wenn mal wieder ein Drecksack meint mit 'ner AWP in irgendeiner Ecke campen zu müssen -.-). Ach menno ... das waren schöne Zeiten. Aber irgendwie ist die Luft leider raus. Unsere letzten 3 Netzwerkpartys haben irgendwie allen gezeigt, dass wir aus dem Alter raus sind :-(

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 25. Juni 2012 - 18:29 #

2l Milch?Weicheier;p Vertragt wohl keine schärfe,tsts.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 25. Juni 2012 - 18:54 #

Diavolo ist nicht gleich Diavolo. Damals hatte unser Pizzalieferant echt fiese Pizzen im Angebot. Leider hat er ziemlich nachgelassen *schnief*

prefersteatocoffee (unregistriert) 25. Juni 2012 - 17:40 #

... war doch klar, dass es keinen LAN-Modus bei SC II gibt; tja so ändern sich die Zeiten, vor xy Jahren (so genau muss ich mich da gar nicht festlegen) gehörte bei bestimmten Spielen ein LAN-Modus einfach zum guten Ton!

... und jetzt haben alle Angst vor Piraterie

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 25. Juni 2012 - 17:42 #

Gebrauchtkäufer sind auch Piraten, vergiss das nicht ;-)

prefersteatocoffee (unregistriert) 25. Juni 2012 - 18:29 #

... ja, das ist auch eine ganz üble Entwicklung!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 25. Juni 2012 - 19:29 #

Pirat bin ich eh, aber als Gebrauchtkäufer bin ich ein Betrüger. THQ, soweit ich mich entsinne.

TheBrow (unregistriert) 25. Juni 2012 - 18:06 #

Es gibt kein LAN, damit Blizzard weiter alles kontrollieren kann. In BW hat KeSPa einfach auf Blizzard geschissen und ihre Tuniere ohne Blizzards Zustimmung durchgezogen, genau das geht ohne LAN eben nichtmehr.

Das mit "Piraterie" zu begründen ist LÄCHERLICH! SC2 ist ein reines Online-Game, da bringt einem auch eine Raubkopie nichts, da man damit nicht Online spielen kann.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 25. Juni 2012 - 18:23 #

Mit eingebautem Lanmodus könnte man schon Online spielen.

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 25. Juni 2012 - 18:34 #

Garena nutzt die LAN-Schnittstelle von Warcraft3 und dort wird eSports ausgetragen. In Warcraft3 und der DotA-Map. So etwas wäre auch für Starcraft2 vorstellbar gewesen als Battle.net-Alternative.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 22:02 #

Im eSports geht es aber um Unsummen von Werbegeldern, Preisgeldern, Ausstrahlungsrechten und Anmeldegebühren. Dafür wollte Blizzard doch den Battlenet Zwang.

Falls der Fernsehmarkt in Zukunft durchs Streaming kaputt geht haben die den Fuß in der Tür, zusätzlich gibts fett Geld von der Marketingabteilung weil alle Nachrichten und Namen vom Kunden für Werbung missbraucht werden dürfen. Personalisierte Werbung ist auch ein unglaublich lukrativer Wachstumsmarkt. Actiblizzards Mutterkonzern hat mehrere sehr große Partner die nur zu gern ihre Kundendossiers verbessern, in den AGBs gibts dafür keine echten Einschränkungen.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 25. Juni 2012 - 18:16 #

Ist einfach die Wahrheit und ich würde nicht anders handeln. Wer einen Lanmodus einbaut, darf damit rechnen dass die Leute über Tunngle und Garena spielen. Der letzte Richtige Kaufgrund (Multiplayer) ist dadurch vernichtet. Schade ist das natürlich trotzdem.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 25. Juni 2012 - 18:30 #

das man immer dern wegfall eines features eines spieles mit kopierschutz rechtfertigt ist witzlos als ob das die leute die sich ein spiel auf illegalem weg organ jucken würd

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 25. Juni 2012 - 20:55 #

Ich kenne einige, die sich Diablo3 gekauft haben, weil es keinen gecrackten Multiplayer gibt.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 18:42 #

Es fehlt leider die Begründung, warum größere Turniere keine eigenen Turnierserver bekommen (haben), um auf eine ziemlich problematische Internetverbindung verzichten zu können.

Skeptiker (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:12 #

Und genau das ist der Grund, warum ich auch nur eine Kopie von
Starcraft II habe.
Da wir hier keine LAN Party damit machen können, ist auch nur
eine Kopie da.

Ist mir sowieso noch nicht klar, wie gut eine LAN-Party
mit 4 Leuten funktioniert, wenn alle ja über die gleiche
DSL-Leitung völlig unnötig nach draussen funken.
Da macht man dann eine LAN, aber wegen DSL und battle.net
hat man dann Verzögerungen und Durchsatzprobleme ?

Beim letzten Mal haben wir im LAN auch was mit SC gezockt,
aber nicht StarCraft, sondern Supreme Commander
und Empire at War, mit dem ich aber nicht so richtig warm
werden will ...

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:23 #

you don't say?

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:28 #

"Starcraft 2: Kein LAN-Modus aus Angst vor Piraterie"
Sicher genauso logisch und smart wenn ich sagen würde
"ich kaufe mir kein Starcraft 2, weil mein Account gehackt werden könnte"
Blizzard ist schwach, ich hasse den Entwickler, Diablo 3 läuft mies und auch sonst bringt dieser Entwickler kaum was gutes auf die Beine.
Kein eigenes Franchise , alles zusammengeklaut (orks und co.).
Würde mich nicht wundern, wenn sie ein Call of Shooty rausbringen, vermutlich mit einem Auktionshaus....

Sher Community-Event-Team - 3634 - 25. Juni 2012 - 19:28 #

Da hab ich doch tatsächlich zuerst überlegt, wo der LAN-Modus in SC2 war :P

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 25. Juni 2012 - 19:40 #

Ja sehr gute Entscheidung, darum gibt es ja keine Cracks für SC2...

Mit den Lan Partys und Cracks kennt wohl jeder, aber zumindest bei uns war es so, wer das Spiel auch außerhalb der Lans zockte, hatte es Original. Einer von uns hatte z.B. keine 3D Shooter gekauft, weil er diese max 30min zocken konnte, bevor er Kopfschmerzen bekam. Dafür alle EA Sport und Strategiespiele im Schrank.

Sehe den fehlenden Lan Modus leider nur als eine Bestrafung der ehrlichen Käufer, auch wenn ich mir bewusst bin, das diverse Leute es auf Lan Partys illegal nutzen. Nur so bestraft man illegale und Legal Käufer gleichzeitig, aber gut, ist Blizzards Entscheidung, auch wenn die genannte MP Only Installation die schon genannt wurde, bestimmt die bessere Alternative für alle wäre. Entfernen von Lan Modus hat ja nicht wirklich verhindert, das es Cracks gibt, und erschwert haben dürfte es das auch nicht.

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1920 - 25. Juni 2012 - 20:51 #

Da stimme ich dir voll und ganz zu.

Ich bin teilweise über Lanpartys zu Spielen gekommen die ich sonst nicht gekauft hätte. Aber dadurch das man sie wirklich auch mal ausprobieren konnte, habe ich mir die Teile dann am Montag nach der Lan gekauft wenn sie mir gefallen haben.

Ich selber würde viele Spiele lieber im Lan spielen mit Freunden als Online mit Unbekannten. Bei meinen Freunden kenne ich deren Spielverhalten. Gerade bei Strategiespielen gibt es doch nichts schöneres als erstmal seine Basis aufzubauen und gaaaanz viele Einheiten zu produzieren um dann in einem Riesen Gemetzel aufeinander zu treffen.Mit meinen Freunden klappt das. Im Internet wird oft sofort gerusht.....ne danke, da hab ich keinen Bock drauf.

Azzi (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:42 #

Äh ja lustig, deswegen gibts ja auch seit Start von SC2 diverse Raubkopien, hat gut gewirkt.

Ausschlaggebend für das Fehlen des LAN Modus war doch unter Garantie einzig und alleine die feste Bindung der zahlenden Kunden ans Battlenet. Irgendwann soll doch ein Bezahldienst für Mods kommen, da verdient Blizz dann beispielsweise mit.

Ich persönlich hab nix gegen die Internetbindung von SC2, kann so leicht Spiele machen. Allerdings wäre ein LAN Modus für grosse Turniere ganz nett, gibt eigentlich bei fast jedem Turnier immer mal wieder Lagprobleme oder auch komplette Verbindungsabbrüche, ganz schlimm wars letztes Jahr bei ner MLG wo stundenlang gar nix ging. Auch wenn daran Blizz selten direkt Schuld hat, isses doch ne Konsequenz der Internetbindung.

Was mich viel mehr nervt ist, das es nicht möglich ist in anderen Zone zu spielen beispielsweise USA oder Korea Servern, man müsste sich extra nen neuen Account kaufen und die kosten immer noch 35-40€.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2012 - 19:55 #

" Äh ja lustig, deswegen gibts ja auch seit Start von SC2 diverse Raubkopien, hat gut gewirkt."

Versuch mal mit deiner Raubkopie eine Mehrspielerpartie zu zocken. Warcraft und Starcraft sind nicht wegen der SP-Kampagnen so lange so erfolgreich gewesen.

Azzi (unregistriert) 25. Juni 2012 - 20:12 #

Und ging WC3 oder SC1 im Internet zu spielen? Kann ich mir nicht vorstellen, zumindest nicht bei dem nicht ganz so mittelalterlichen Warcraft 3.

Heute gibts ja kaum noch LANs sodass das Argument wegfallen würde, das Leute sich das Spiel nicht kaufen weil sie eh nur auf LANs das Ding zocken.

Achja und SC2 geht im LAN gibt Tools dafür beispielsweise "Starfriend"...

bam 15 Kenner - 2757 - 26. Juni 2012 - 0:50 #

Jedes Spiel mit einem integrierten LAN-Modus kann man problemlos Online spielen. Dafür gibt es Tools wie Hamachi, Wippien und Co. Im Falle von WC3 und SC, eben auch Garena und ähnliche.

Im Fall von SC2 geht es einfach darum, dass Drittanbieter ihre Plattformen zum Onlinespiel nicht mehr anbieten können. Sicherlich ist über Starfriend auch LAN-Spiel möglich und kein Kopierschutz der Welt ist unknackbar. Allerdings ist hier die rechtliche Sicherheit für Blizzard das Kriterium Nr. 1.

Drittanbieter konnten sich in der Vergangenheit darauf berufen, dass das Spiel einen LAN-Modus besitzt. Ihre Plattformen haben also keinerlei Rechte von Blizzard verletzt, da sie lediglich die LAN-Schnittstelle genutzt haben. Bei SC2 sieht das nun anders aus. Eine kommerzialisierung durch andere Plattformen kann es nicht mehr geben, da Blizzard jeden Versuch rechtlich unterbinden kann.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 25. Juni 2012 - 23:47 #

Die Begründung ist nicht ganz schlüssig. Denn gerade heute in Zeiten von Internet-Multiplayer und Battle-Net hätten wohl 95% derjenigen die SC2 in einem LAN gespielt hätten, es wohl aufgrund des Mehrwerts des Orginals auch gekauft. Ein SC2 mit LAN hätte sicher nicht zu dem geführt was damals mit SC1 los war. Die Zeiten ändern sich eben. Schon allein die Tatsache, dass man mit einem orginalen SC2 fleißig im Battlnet üben kann bevor man auf ne LAN geht ist schon Grund genug sich das Ding auch zu kaufen.

sch4lly 08 Versteher - 225 - 26. Juni 2012 - 10:00 #

Hieß es nicht mal "Wir wollen keinen LAN Modus weil das Battle.net ein so viel tolleres Erlebnis bietet"?

Naja wenigstens sind sie jetzt ehrlich, gedacht hat sich das ja eh schon jeder.

BlizzardBoy (unregistriert) 26. Juni 2012 - 13:25 #

Ausnahmslos ALLE Spiele, welche Blizzard zum dem gemacht hat was es ist sind massenhaft kopiert und gecrackt worden. Trotzdem wurden die Veranwortlichen steinreich. Es ist reine Gier, welche Blizzard zu solchen Entscheidungen wie fehlendem LAN-Modus und ständigem Onlinezwang verleitet. Blizzard wird dadurch nicht reicher, Blizzard wird dadurch zu Recht zu Grunde gehen. Denn der ehrliche Käufer, der als einziger durch solche Maßnahmen bestraft und um sein Geld geprällt wird, wird es Blizzard quittieren. Irgendwann wird auch der letzte D3-Jünger wieder zu Verstand kommen und Blizzard-Spiele mit solchen hirngespinstigen Einschränkungen boykottieren. Raubkopierer werden aber weiter die Spiele kopieren. Und dann gute Nacht Blizzard! So geht man nicht mit Kunden um, ihr gierigen Schw***e.

HamuSumo (unregistriert) 26. Juni 2012 - 16:10 #

Ganz so drastisch hätte ich es zwar nun nicht formuliert, aber im Prinzip gebe ich dir recht. Wenn einem Entwickler illegale Kopien erstmal egal sein können, dann ist es Blizzard. Als LAN-Granate wurde Starcraft sicher oft gecrackt. Hat es den Verkaufszahlen aber geschadet? Wenn ich mich recht entsinne, war SC lange Zeit das meistverkaufteste PC-Spiel weltweit. Böse Cracker aber auch.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 26. Juni 2012 - 20:13 #

Hab eine Info gefunden, wo über 11 Mio Exemplare verkauft wurden ( und das natürlich PC Only !! ) Nur Sims und WOW hatten da mehr.

http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Die-15-meistverkauften-PC-Spiele-aller-Zeiten-und-ihre-Verkaufszahlen-PCG-Top-Artikel-Mai-2010-747800/galerie/801032/#tp

zu SC2 finde ich nur zahlen um die 4 Mio. aber ok hat sich wohl gelohnt der "Kopierschutz".....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9912 - 26. Juni 2012 - 15:16 #

- Blizzard
- Angst vor Raubkopien

sie trollieren besser.
war auch klar, dass man es im selben satz aber auch gleich als service am kunden verkaufen will.

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1346 - 26. Juni 2012 - 21:23 #

Ich hatte mir SC2 mehrmals überlegt (vor allem wie die Story weitergeht), habs mir dann aber wegen dem fehlenden LAN-Modus nicht gekauft. Habe jetzt einen Haufen Zeit für andere spannende Dinge :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit