Gnomoria: Neues Indie-Spiel kurz vorgestellt

PC
Bild von Thomas Barth
Thomas Barth 27682 EXP - 21 Motivator,R8,S7,A5,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerben

25. Juni 2012 - 13:55 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Gnomoria von Robotic Game ist ein Indie Game, das sehr stark an das Freeware-Spiel Slaves to Armok II: Dwarf Fortress erinnert,  welches ein Survival-/Strategie-/Simulationsspiel ist und in einfachen ASCII-Grafiken dargestellt wird. In Gnomoria habt ihr die Aufgabe, mit euren Gnomen ein Königreich zu gründen und trotz der Gefahren, die auf euch warten, möglichst lange zu überleben. Die Entwickler geben an, Einflüsse von Spielen wie Dwarf Fortress, Dungeon Keeper, Die Sims und The Incredible Machine in die Entwicklung einfließen zu lassen.

Aktuell befindet sich Gnomoria in der Alpha-Version, lässt sich aber bereits für 6,39€, inklusive 20% Rabatt, bei Desura bestellen. Die durchschnittliche Bewertung der Käufer beträgt hervorragende 9.7 Punkte und sollte jeden interessierten Indie-Spieler dazu veranlassen, sich zumindest einmal die kostenlose Demo-Version anzuschauen.

Video:

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 25. Juni 2012 - 14:39 #

Mhm, trifft nicht so meinen Nerv.
Ich würde mir ja ein frisches, aufgebretzeltes und erweitertes Magic of Endoria wünschen :3 Bekomme das original immer noch nicht zum laufen :|

Synth (unregistriert) 11. September 2012 - 23:54 #

Also die CD Version von Magic of Endoria läuft unter DosBox mit kleinen Veränderungen in der Startdatei.
Ist allerdings schon bissl her seit ich es das letzte mal gespielt habe.

Größere Probleme hatte ich damit das Handbuch zu finden, da mir die Raumgrößen nicht mehr geläufig waren. ;)

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 25. Juni 2012 - 15:18 #

Danke für den Tipp!

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6101 - 25. Juni 2012 - 15:27 #

Och, ich finde, das sieht ganz schnuffig aus.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 25. Juni 2012 - 17:16 #

Tja - das Spiel kommt ein paar Jahrzehnte zu spät. Hätte damals gut mit Popolus konkurrieren können. Wieso sind diese Indie Studios nur so unfähig und kriegen erst jetzt so Zeug hin was echte Entwickler vor 30 Jahren schon geschafft haben?

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 25. Juni 2012 - 17:34 #

In der heutigen Zeit ist es um einiges leichter geworden kleine Projekte zu entwickeln. Keiner muss mehr Assembler lernen. Es gibt fertige Engines. Aber auch eigene Engines zu programmieren ist einfacher geworden, dank DirectX oder OpenGL. Alleine durch das Internet begeistern sich heute auch mehr für die Programmierung und dessen Lernmaterial ist auch schneller zugänglich. Was aber immer noch dazu gehört, ist das Durchhalten von Projekten. Es gibt genug Visionen die auf irgendwelchen Festplatten verschimmeln, weil die Motivation fehlte, oder an schweren Stellen aufgegeben wurde.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7447 - 26. Juni 2012 - 0:33 #

Maßlos übertrieben. Und da du vermutlich nicht mal das Spiel gespielt hast wohl eher trollig.

Anonymous (unregistriert) 26. Juni 2012 - 6:40 #

Deine aussage ist absoluter Mist!
Gnomoria ist um ein vielfaches komplexer und vielseitiger als die meisten so genannten AAA Titel von heute!!
Nur die Grafik ist nicht ganz auf der Höhe der Zeit, was mir aber bei dem Spiel egal ist!

volcatius (unregistriert) 25. Juni 2012 - 17:33 #

Sound nervt, aber Demo werde ich mir mal angucken.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 25. Juni 2012 - 19:42 #

Habe es vor ein paar Tagen schon entdeckt, gefällt mir richtig gut. Ich hatte immer Probleme mich in Dwarf Fortress reinzuarbeiten, aber dank Kontextmenü und leicht benutzerfreundlicheres Gameplay (welches trotzdem nicht dumbed down ist) spielt sich Gnomoria recht flüssig.

HerrHut 12 Trollwächter - 851 - 26. Juni 2012 - 22:47 #

Wer DF gespielt hat, der weiß, wie stark DF an der Rechnerleistung zieht. Wenn man da noch eine dicke Grafik dranhängt, dann wird ein Spiel derartiger Komplexität unspielbar für heutige Rechner.

Dass es jetzt einen "Klon" gibt (auch DF baut auf vielen anderen Spielen auf), der eine etwas schickere Oberfläche und auch ein jetzt schon etwas durchdachteres Wirtschaftsprinzip hat, finde ich ausgezeichnet und ist die 7 Euro Wert. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Cloud
News-Vorschlag: