Microsoft Surface: iPad-Konkurrenz mit Tastatur

andere
Bild von Dragor
Dragor 2161 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. Juni 2012 - 21:58 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Microsoft hat am Montag das erste eigene Tablet namens Surface vorgestellt. Produziert werden zwei Versionen, das RT- und das Pro-Modell, wobei das kleinere RT-Modell zeitgleich mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 schon im Herbst erscheinen soll. Beide Tablets haben ein Magnesium-Gehäuse, welches Microsoft “VaporMG“ getauft hat und benutzen ein 10,6 Zoll großes Display aus Gorilla-Glas im 16:9 Format, das mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst - für das RT-Surface gibt Microsoft nur vage eine "HD-Auflösung" an, wahrscheinlich 1366 x 768 Pixel.
 
Das RT-Modell nutzt einen ARM-Prozessor von Nvidia, den recht beliebten Quadcore Tegra 3, ist 9,3 mm dick, 676 Gramm schwer und mit einem USB-2.0-Port wie auch mit einem Micro-SD-Kartenleser ausgestattet. Die Akku-Kapazität liegt bei 31,5Wh. Gewählt werden kann zwischen einem 32GB oder einem 64 GB großen internen Flashspeicher. Genutzt wird allerdings nicht das für Desktop- und Notebooks vorgesehene x86-Windows 8, sondern Windows RT, eine für ARM-CPUs entwickelte aber abgespeckte Version von Microsofts kommendem Betriebssystem. 
 
Das Pro-Modell wiederum besitzt einen Intel Ivy-Bridge-Prozessor aus der ULV-Baureihe mit 17 Watt TDP und ist 4,2 mm dicker, sowie mit 903 Gramm ein wenig schwerer als das RT. Dafür wird es mit einem USB 3.0-, Mini-Displayport und Micro-SDXC-Kartenleser ausgestattet, wofür der USB 2.0-Port wegfällt. Die Akku-Kapazität liegt beim Pro-Modell bei 42Wh. und auch der Flashspeicher ist mit 64 oder 128 GB größer. Zudem lässt sich diese Version auch mit einem Stift nutzen, wobei eine Handballenerkennung ungewolltes Scrollen verhindert. Die Akkulaufzeit dürfte aufgrund des recht schwachen Energiespenders recht überschaubar ausfallen.
 
Als Besonderheit bieten beide Tablets einen eingebauten Ständer aus Metall,welcher nur 0,7mm dünn ist. Wie beim IPad gibt es als Zubehör einen mit Magnethalterung befestigten Deckel, der beim Surface allerdings zusätzlich als Tastatur dienen kann. Dieses Cover gibt es einmal als “Surface Type Cover“, was 5mm dick ist und ein von Notebooks bekanntes Trackpad sowie echte Tasten besitzt, die über einen Hub von 1,5 mm verfügen. Das andere Cover ist das 3mm dicke “Surface Touch Cover“, welches zwar fühlbare Tasten hat, aber nur mit Sensoren arbeitet. Nur dieses gibt es auch in verschiedenen Farben, wobei sich der Hintergrund der Metro-Oberfläche immer der Farbe des Covers anpasst. Wenn man ein grünes Cover nutzt wird auch der Hintergrund grün.
 
Genaue Preise nannte Microsoft noch nicht, nur das die RT-Modelle sich an anderen ARM-Tablets orientieren und die Pro-Modelle preislich bei einem Ultrabook anzusiedeln sind.

Video:

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 23. Juni 2012 - 11:22 #

Den Satz finde ich sehr verwirrend:
"Genutzt wird allerdings nicht Windows 8, sondern Windows RT."

Was soll das sein bzw heißen? Oben steht noch:
"Produziert werden zwei Versionen, das RT- und das Pro-Modell, wobei das kleinere RT-Modell zusammen mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 schon im Herbst erscheinen soll."

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20726 - 23. Juni 2012 - 11:23 #

bei dem kleinen RT ist eine spezielle Tablet Version von Win8 drauf. Bei der Pro ist Win8 Professionell drauf. Also ein richtiges Betriebsystem mit dem du alle Programme auch drauf nutzen kannst.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20726 - 23. Juni 2012 - 11:25 #

Das Pro-Model könnte was werden. Ivy-Bridge bedeutet Intel HD4000 Grafik wo man sogar einige aktuelle Spiele in etwas niedriger Auflösung und Details noch spielen könnte. Dazu eine Tastatur und Micro-SD und USB3.0. Da hat seit langem MS mal wieder was gutes gebracht ;D

blobblond 19 Megatalent - 17754 - 23. Juni 2012 - 11:26 #

" Genutzt wird allerdings nicht Windows 8, sondern Windows RT."

Windows RT ist ja Windows 8,es ist nur eine andere Editionen.Windows 8 Pro währe demnach auch kein Windows 8.;)

http://www.golem.de/news/microsoft-windows-8-heisst-windows-8-und-kommt-in-vier-editionen-1204-91202.html

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 23. Juni 2012 - 11:30 #

Windows RT wird aber nur vorinstalliert ausgeliefert und läuft auch nur auf ARM-Geräten. Ich finde das ist doch noch ein unterschied zu den anderen Windows 8 Versionen

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juni 2012 - 13:27 #

Der Unterschied ist sogar noch drastischer, denn auch die Programme / Apps müssen für die RT-Version anders kompiliert werden. Ein normales Windows 8 - Programm läuft also nicht automatisch auf RT. Daher würde ich davon ausgehen, dass man für die "große" Version auch mehr Software bekommen wird.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13871 - 23. Juni 2012 - 13:31 #

Ich denke mal, die Metro-Apps werden auf beiden Versionen ohne unterschied laufen.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1338 - 23. Juni 2012 - 15:14 #

Davon ging ich bisher auch aus. Für Windows Phone werden sie wohl nicht einfach so laufen.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1338 - 23. Juni 2012 - 15:15 #

Schon, aber es trotzdem eine Windows 8 Version. Man könnte vielleicht etwas schreiben wie 'nicht ein vollwertiges Windows8'.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5789 - 23. Juni 2012 - 18:51 #

Naja, in etwa so wie WinCE kein vollwertiges Windows XP war.

Anonymous (unregistriert) 23. Juni 2012 - 11:27 #

microsoft hatte damals jahre vor apple schon nen tablet teil. Aber damals hatte es niemanden interessiert.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 23. Juni 2012 - 12:21 #

Der HP-Slate mit Windows 7 wurde auf einer großen Pressekonferenz sogar noch zwei Wochen vor dem ersten IPAD vorgestellt, aber der MS Steve konnte es nicht so gut verkaufen, wie der andere! ;)

http://www.youtube.com/watch?v=En7cdBhlrGU

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 23. Juni 2012 - 12:51 #

Ja und Apple hatte glaub ich noch früher ein Tablet. Hies glaub ich Newton oder so.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 23. Juni 2012 - 14:03 #

Das war aber vor allem ein PDA. Als Tablet würd ich das nicht bezeichnen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 22:35 #

Windows war auch nie so gut für Tablets geeignet wie iOS. Und Windows ist es immer noch nicht. Windows 8 hat zwar nette Ansätze, spätestens wenn der Desktop genutzt werden muss - und das muss er öfter - freut man sich über den dem Surface Pro beiliegenden Stift. Und ja, ich habe es ausprobiert. Das hat halt mit Verkaufen nicht viel zu tun. "Unser Auto hat viereckige Räder und eine Ziege als Motor. Warum zur Hölle will das keiner kaufen, wir nennen es doch auch Auto wie die doofen anderen da auch! Scheiss Hype!"

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 23. Juni 2012 - 23:08 #

Kannst du da etwas näher drauf eingehen? Warum muss der Desktop öfters genutzt werden (abgesehen davon, wenn ich ihn halt als Notebook (Light) Ersatz einsetzte)?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 23:17 #

Klar kann man das Surface als Notebook einsetzen und sogar mit einer Maus nutzen. Das wird man aber auch müssen wenn man die "Desktop-App" und damit den Dateimanager und andere Systemprogramme sinnvoll nutzen möchte. Fenster verschieben, vergrößern, verkleinern, Dateien markieren, etc. funktioniert mit dem Finger nicht wirklich gut. Dafür braucht es auch bei Windows 8 im Idealfall eine Maus oder wenigstens einen Eingabestift.

Warum man den Desktop öfter braucht? Eben weil es ein Windows ist. Sicher, mittels Metro-Apps funktionieren einige Dinge recht gut. Aber letzten Endes funktionieren die ganzen Dateioperationen (und wenn gewünscht: effektives Arbeiten) nur im Desktop-Modus. Wenn du einfach nur ein Unterhaltungsgerät brauchst, dann solltest du dir kein sündhaft teures Surface-Tablet kaufen. Selbst die RT-Version wird mehr als 500 Euro kosten, das Pro-Tablet wohl eher um die 900 bis 1000. Für 250-300 Euro gibt es gute Android-Modelle die eine größere App-Auswahl und ansonsten das gleiche bieten wie das RT. Und wenn du mit dem Tablet arbeiten willst und dich für das Pro-Surface entscheidest, dann kommst du am Desktop wieder nicht vorbei.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 23. Juni 2012 - 23:41 #

Ok, für mich hat es sich so angehört, als müßte man selbst im "Tablet-Betrieb" öfter in den Desktop Modus schalten...

Das zum arbeiten ein Eingabegerät zu bevorzugen ist, versteht sich von selbst. Zu den Apps hab ich unten schon was geschrieben (wobei ich nie ein Android hatte, aber denke die beiden Märkte sind da vergleichbar).

Wie gesagt, für mich klingt das ganze nach einer ziemlich guten Symbiose. Ich bin viel unterwegs, da würde es perfekt passen im Flieger z.B. erst ein bisschen Papierkram abzuarbeiten und dann noch ein Filmchen o.ä. schauen.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 23. Juni 2012 - 14:19 #

Das hatte schon seinen Grund, dass es damals keinen wirklich interessiert hat.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8023 - 23. Juni 2012 - 19:19 #

Seh ich auch so. Blizzard hatte auch nicht das MMO erfunden, und trotzdem alle anderen ins Feld verwiesen.

Ich selber hab mittlerweile auch schon fast die ganze Apfel-Produktreihe, würde mich aber nicht als Fanboi bezeichnen. Mehr Konkurrenz auf dem Sektor, fänd ich gut. Daher good luck den Winzigweichen aus Redmond.

prefersteatocoffee (unregistriert) 24. Juni 2012 - 8:01 #

... weil man, wenn man auf ein geschlossenes System setzt, alle Komponenten einsetzen muss. Ich nutze derzeit neben einem MacMini, ein MacBookPro, ein iPad und ein iPhone, die alle untereinander über iCloud kommunizieren.

Auch wenn Microsoft einen Erfolg landen könnte, so bleiben wir als Familie derzeit vornehmlich bei Apple, wenn man von unserer Desktop-Spielerakete einmal absieht, ohne die es eben nicht geht, wenn man PC-Spiele mag oder darauf nicht verzichten mag, was ansonsten noch den Vorteil hat, dass private Daten/Dokumente eben nicht auf dem PC lagern

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 24. Juni 2012 - 20:33 #

Naja, nicht ganz richtig, wenn man unbedingt vie iCloud syncronisiert, dann schon, aber ich habe mein Android Telefon und das Sony Pad auch mit iMac, Airbook und iPad syncronisiert, nur eben nicht via iCloud sondern in meinem Fall via Google. Geht also auch in heterogenen Umgebungen.

Alles aus einer Hand ist allerdings etwas bequemer, aber auch nur minimal.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8023 - 24. Juni 2012 - 23:29 #

Der Tag an dem ich wichtige Informationen in die Cloud lege, ist der Tag, wo ich keine andere Wahl mehr habe. Da man aber auch alte Technik länger benutzen kann, dürften da noch einige Jahre ins Land ziehen. Cloud... Ich nix Fan.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 25. Juni 2012 - 6:25 #

Und ich hab mich immer über meinen Opa gewundert, der hat Neuerungen auch partout abgelehnt ;) .

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8023 - 25. Juni 2012 - 11:52 #

Eigentlich begrüsse ich ja fast alles, was neu ist. Meine Daten allerdings irgendwo abzulegen, bei der Tendenz der Firmen, ihre Hausaufgaben in Punkto Sicherheit nicht zu machen, da wird mir mehr als Unwohl.

Da soll man dann 70-stellige Passwörter eingeben, nen Authenicator kaufen, 7 Sicherheitsfragen und eine Urinprobe abgeben, und die Speichern die dann im Klartext auf ner veralteten Windows 3.0 Version.. Nää nää, ohne mich. ;)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 24. Juni 2012 - 20:36 #

Bin auch kein Fanbpi, weiß aber gerade das iPad zu schätzen. hab noch ein S-Tablet von Sony mit Android 4.0, und von der Bedienung und der Fluidness ist Android noch ne ganze Ecke weg.
Das S-Pad hat dafür andere Vorzüge.

Freu mich schon auf das RT-Pad, wenn ich das dann endlich gescheit austesten kann.
Wichtig ist auf alle Fälle, dass es von den Programmierern angenommen wird und es genug Apps gibt!

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 23. Juni 2012 - 11:36 #

Der Trailer is auf jeden Fall sau cool! Sagt zwar absolut nix über das Produkt aus, aber ich find den mal extrem stylisch!

Dr. Garry 11 Forenversteher - 595 - 23. Juni 2012 - 12:40 #

Hoffentlich setzt sich Windows 8 endlich mal durch. Weil normal müsste Microsoft auch hier im Tablet und Smartphone bereich die Nase vorn haben. Nur leider haben sie viel verschlafen.

Jakuza 11 Forenversteher - 563 - 23. Juni 2012 - 12:40 #

Die haben aber nicht diese geilen Surface Tische verkleinert und ins Tablet gepackt oder? Das wäre richtig episch!^^ (Nächste Generation Touchscreen und so) Ohne das wird wohl nur nen versuchter iPad Killer!^^

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 23. Juni 2012 - 17:58 #

Nein, Surface wurde umbenannt in PixelSense

http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_PixelSense

Sind auch technisch sehr unterschiedlich.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 23. Juni 2012 - 12:49 #

Surface ist zu gross finde ich und die Auflösung auf meinem iPad gefällt mir auch besser, also bleibe ich dabei.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juni 2012 - 13:38 #

Das wäre ja auch Quatsch, ein funktionierendes Pad gegen ein anderes auszutauschen, wenn man es nicht braucht. Ich bleibe somit auch bei meinem Eee Pad von Asus. Die Frage stellt sich doch eher für neue Kunden. Und das oben beschriebene Pro-Gerät mit fast einem Kilogramm ist eh zu schwer, um damit im Bett nochmal bequem Nachrichten zu lesen, es wird eher im Business-Bereich Fuß fassen, wo man im Meeting alle gewohnten Tools zur Verfügung hat oder im Zug nochmal an seiner Präsentation feilen möchte oder das Buchhaltungs-Tool nochmal laufen lässt. Es ist eher ein sehr mobiler Windows-Laptop, den man auch mal als Pad missbrauchen kann.

Kleine Wohlfühlgeräte für Couch und Bett als eBook-Reader, Kalender und Internetstation werden auch weiterhin eher Android oder iOS bleiben, schon weil das Betriebssystem nicht so auf den Preis aufschlägt.

Anonymous (unregistriert) 23. Juni 2012 - 14:31 #

gerade "Lap"Top ists nun ja nimmer, kippt dann immer um weil das Gewicht anders rum verteilt ist

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juni 2012 - 14:53 #

Das mit der Gewichtsverteilung stimmt, aber umkippen sollte es nicht, wie man im obigen Bild und im Video sehen kann.

Anonymous (unregistriert) 23. Juni 2012 - 17:14 #

würdest du auf dem Schoss denn diesen Ministander ausklappen wollen? nicht das ich da einproblem sehe, da ist bestimt auch ein kabel bei

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 23. Juni 2012 - 20:20 #

Das ist schon richtig, aber auch meinen Laptop stelle ich mir nicht auf den Schoß. Zum Arbeiten brauche ich einen ordentlichen Arbeitsplatz. Wenn man den Laptop auf dem Schoß hat, dann doch nur zum Surfen und Bilder anschauen und das geht mit dem Pad ohne Tastatur eh bequemer und besser, diese Mobilität ist doch der Grund für deren aktuellen Siegeszug. Und genau hier hätte auch das Surface seine Vorteile gegenüber einem klassischen Laptop.

Und den einen oder anderen Beitrag hier im Forum habe ich auch schon im Bett oder auf der Couch mit dem Touchscreen des Pads verfasst, ohne es mir auf den Schoß stellen zu müssen. Die Tastatur ist also nur eine zusätzliche Option, falls man auf einer festen Unterlage arbeitet.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 22:37 #

Zum Arbeiten nimmst du die Tastatur in die das Tablet eingeclipt werden kann.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13871 - 23. Juni 2012 - 13:28 #

Es muss ja das I Pad nicht killen, aber es sieht sehr vielversprechend aus, und bietet halt eine Alternative zur Android-Alternative

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 23. Juni 2012 - 15:52 #

Das einzige was es interessant macht, das dank Windows auch alle Programme darauf problemlos laufen müssten.
Das macht dieses Tablet durchaus attraktiv aber wenn die Preise wirklich so hoch ausfallen (in Ultrabook nähe) sind sie schon wieder uninteressant!

PS: beziehe mich da nur auf die Pro Variante, die andre ist uninteressant

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55756 - 23. Juni 2012 - 16:19 #

Das sieht interessant aus. Mal beobachten. Vielleicht werde ich ja dann auch schwach. :)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2126 - 23. Juni 2012 - 17:14 #

Ich habe zwar auch das ipad, aber die fehlende Flash-unterstützung und die übliche apple-Gängelung nervt mich.
Ein Windows-kompatibles Pad hat schon seinen Anreiz, wenn der Preis und die Qualität stimmt. Ich werde die Surface-Geräte im Auge behalten.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 23. Juni 2012 - 17:32 #

Was ist Flash? :-) Vermisse ich kein Stück, habe nach den Erfahrungen beim surfen ohne Flash Unterstützung auf dem iPad auch auf die Installation des Flash Players auf dem iMac verzichtet und auch hier stellt man fest. Flash braucht man nicht wirklich um sich im Web zu bewegen.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2126 - 23. Juni 2012 - 21:41 #

Nur weil du es nicht brauchst, heisst es nicht, dass andere das nicht brauchen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 22:38 #

Schaust du SO gerne Werbung?

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 24. Juni 2012 - 1:50 #

Ich frage mich in der Tat, wie Flash-Mangel tatsächlich noch ein relevantes Kriterium sein kann. Erstens unterstützt eh kein Tablet sinnvoll Flash, da es einfach nicht auf Touch-Bedienung ausgelegt ist, und zum anderen gibt es mittlerweile doch wirklich von fast jeder Seite, die Flash irgendwie sinnvoll nutzt auch eine HTML5-Version...

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 23. Juni 2012 - 18:04 #

Ich freu mich drauf. Dürfte mein Tablet Einstieg werden :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 22:39 #

Dann kauf dir aber mindestens das Pro-Surface. Windows RT ist eine Totgeburt, spielt keine klassischen Windows-Programme ab und trotzdem zu teuer. Wobei, irgendwie wirds da auch interessantere Geräte geben. Das Asus Taichi beispielsweise klingt spannend.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 23. Juni 2012 - 23:10 #

Das sowieso. Aber wie teuer werden die RTs denn jetzt?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 23:20 #

Mindestens 500, eher 600 Euro. Voraussichtlich das Doppelte eines vergleichbar ausgestatteten (zu diesem Zeitpunkt, im Herbst) Android-Tablets also. Tegra3-Tablets sollen im Android-Bereich recht günstig werden, schnelle Geräte fallen jetzt schon im Preis. Bieten aber eine deutlich größere Anzahl nutzbarer Apps. Und vor allem eine bessere Akkulaufzeit. Aus den paar Wattstunden die der Akku laut Microsoft bietet wird auch der beste Ingenieur keine Glanzleistungen kitzeln können. Generell - was bietet dir Windows RT dass du unbedingt zuschlagen musst? Mir würden ja zwei oder drei Vorteile reichen. Ich sehe nur den der von Windows Phone bekannten Bedienung.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 23. Juni 2012 - 23:35 #

Wie gesagt, ich bevorzuge eh die Pro Variante. Aber abgesehen davon reicht mir die von der "Windows Phone bekannten Bedienung" schon. Von den 4-500.000 Apps die iOS mehr hat, hab ich seit meinem Wechsel von iOS zu WP genau 1 etwas vermisst. Das macht die (für mich!) bessere und flüssigere Bedienung deutlich wett.

Auf den Preis bin ich aber gespannt.
Persönlich hoffe ich auf Preise von 400 & 500€ für RT und 700 & 800€ für Pro. Könnte aber auch bei einem höheren Preis schwach werden...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 23. Juni 2012 - 23:39 #

Rechne 20% mehr im Preis und eine Akkulaufzeit bei der Pro-Version um die 3-4 Stunden ohne größere Last. Ich bin skeptisch.

Gormi 10 Kommunikator - 402 - 25. Juni 2012 - 12:01 #

Nur ein Frage :
Warum ist das iPad keine Totgeburt ? Da ja auch keine Mac-Programme drauf laufen, müsste es das doch eigentlich auch sein, nach deiner Theorie.
Den Preis finde ich allerdings auch zu teuer, zumindest wenn es bei 599$ um die 16 GB Variante gehen würde.
Weil ein Retina iPad mit 3G kostet genauso viel, und hat diesen beiden Features mehr.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 25. Juni 2012 - 12:05 #

Es gibt keine 16GB Version.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 25. Juni 2012 - 12:38 #

Das iPad war zum Erscheinen für die meisten Leute (also alle die die vorherigen Tablet- und Convertible-Versuche nicht mitbekommen haben) eine absolute Neuheit. Und zudem eine stark beworbene und mit einer extrem guten Bedienung versehene Neuheit. Nach kurzer Anfangsskepsis hat sich das Ding dann entsprechend gut verkauft - Apple hatte zu dem Zeitpunkt aber den großen Vorteil, dass mit iOS bereits ein sehr gut laufendes Mobilbetriebssystem eingesetzt werden konnte. Ein System für das schon extrem viele Apps vorhanden waren. iPhone-Nutzer mussten sich nicht groß umstellen, Neukäufer hatten die Programmvielfalt. Mit MacOS hat das aber auch niemand verbunden, da alleine aufgrund des Namens klar war, dass nur iOS-Apps laufen.

Die Situation bei Windows stellt sich aber komplett anders dar. Der Name suggeriert, dass klassische Windows-Anwendungen laufen - bei RT ist dem aber nicht der Fall. Das hat zum Teil schon den Netbooks geschadet - als sich herumsprach, dass ein Atom nicht in der Lage ist, HD-Videos, Spiele, viele Flash-Anwendungen und zahlreiche andere Anwendungen sinnvoll auszuführen, habe ich als Verkäufer einen massiven Umsatzeinbruch bei den Dingern bemerkt.

Die Leute erwarten bei Windows einfach das Funktionieren von Windows-Anwendungen. Das merkst du auch wenn du dich in Tablet-Foren umschaust. Dort kommt immer wieder die Frage, ob RT denn auch normale Anwendungen schlucken wird - und großes Unverständnis wenn es verneint wird. Ich schreibe für einige Tablet-Seiten und darf das selbst immer wieder erleben.

Dazu kommt, dass für RT auch zum Release nur vergleichsweise wenige Apps bereitstehen werden. Eine Vielfalt wie bei Android oder iOS gibt es nicht. Wenn Microsoft da nicht schnell eine kritische Masse Apps bereitstellt, wird RT kein Erfolg. Keine Apps = Keine Käufer. Keine Käufer = keine Programmierer für Apps.

Nächster Nachteil: Microsoft verlangt von den Tablet-Herstellern viel Geld für Windows RT. Android ist kostenlos nutzbar, wer unbedingt was alternatives will kann auch WebOS kostenlos nutzen. Apple fertigt eh für sich selbst, hat aber auch kein Interesse an Fremdherstellern. Microsoft wird Surface nur veröffentlicht haben um Windows 8 zu bewerben. Ist ihnen ja auch gelungen, jetzt schon. Aber: Fremdhersteller werden sich schwer tun interessante Tablets zu produzieren. Windows RT ist ein direkter Konkurrent zu Android - preiswerte ARM-Hardware, entsprechende Apps, etc. - nur kostet es die Hersteller bis zu 90 US-Dollar pro Lizenz. RT-Tablets werden also, wenn sie nicht von Microsoft direkt stammen, mindestens 60-80 Euro teurer sein als vergleichbar ausgestattete Android-Tablets. Dafür bekommt der Käufer eine geringere Anzahl verfügbarer Apps und noch nicht einmal die von vielen uninformierten Nutzern erwartete Kompatibilität zu Windows-Programmen. Da ist der Flop eigentlich schon fast vorprogrammiert.

Wie schon gesagt, x86-Tablets könnten dank Ivy Bridge, Brazos 2.0 und Windows 8 x86 einen bisher nicht gesehenen Boom erleben. Allerdings werden x86-Tablets auch immer einige der Nachteile der Plattform mitbringen: Die Akkulaufzeit wird deutlich unter der eines ARM-Tablets liegen (oder wahlweise die "gefühlte" Leistung deutlich darunter, da ein schwachbrüstiger Atom eingesetzt wird), das Betriebssystem benötigt viel Speicher auf der SSD, was die Tablets in Verbindung mit den deutlich teureren x86-CPUs ebenfalls verteuert und die Kühlung eines x86-Prozessors ist kniffliger, weshalb immer öfter auch wieder Lüfter zum Einsatz kommen müssen. Auch die 17 Watt des Ivy Bridge im Pro-Surface werden aktiv gekühlt werden, rund um das Tablet sieht Microsoft dafür Lüftungsschlitze vor. An eine passive Kühlung glaube ich nicht, dafür ist zu wenig Platz und auch Akku und Display, vor allem eines mit FullHD und einer entsprechend leuchtstarken Hintergrundbeleuchtung, erzeugen schließlich ebenfalls nicht wenig Abwärme.

BTW, das Retina-iPad bietet mit seiner hohen Auflösung immerhin ein Alleinstellungsmerkmal.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 23. Juni 2012 - 18:49 #

Warum erinnert mich dieser Spot an manche Hornbach-Werbungen? :o

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8023 - 23. Juni 2012 - 19:22 #

Womit ich überhaupt nicht klarkomme, ist dieses Kacheldesign. Geht das nur mir so, oder ist da "Augenkrebs" mit eingebaut? Ich find das ein Designverbrechen...

So ne Klapptastatur & Ständer-Kombi, hätte ich aber auch gerne für mein iPad. ;)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 24. Juni 2012 - 0:37 #

http://obamapacman.com/wp-content/uploads/2012/05/AOL-1996-vs.-Microsoft-Windows-8.jpg

:D

Ich komme schon beim W7 Phone an einen erhöhten Stresspegel, weil ich es einfach anstrengend finde. Es ist mir zu Poppig und Hektisch. Hat mehr was von diesem Kinderspielzeug, mit großen bunten Tasten die Geräusche machen :D Bei W8 dreh ich sofort ab, das könnte ich mir nie kaufen, ohne meine Mitmenschen in Gefahr zu bringen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8023 - 24. Juni 2012 - 1:18 #

YMMD!

Wie das Senso Spiel aus den 80ziern. Schlimm. Zu Zeiten von Woodstock wäre das ja wie Bombe eingeschlagen...

Sonyboy 11 Forenversteher - 722 - 23. Juni 2012 - 21:49 #

Dienstag habe ich hier die News erwartet.
Erst heute, schade. Tageszeitungen hatten es als Top Thema und hier wird geschlafen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 23. Juni 2012 - 21:51 #

Dann stell sie halt selbst rein....

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 24. Juni 2012 - 2:15 #

Die Schlafmütze bist wohl eher du. Funktionsweise von GG und so... ;)

FPS-Player (unregistriert) 24. Juni 2012 - 9:07 #

Schönes Ding. Wenn die Pro-Version jetzt noch im Bereich von 300-400 Euro liegt, dann könnte das was werden als iPad-Killer. Ansonsten aber nicht, Technik hin oder her (die Apple-Jünger kaufen ja seit jeher technisch veraltetes Zeug zu überzogenen Preisen).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 24. Juni 2012 - 9:34 #

Zumindest beim iPad stimmt das so nicht - die iPads sind und waren technisch durchaus auf dem Stand der jeweiligen Technik. Das aktuelle punktet mit einer Wahnsinns-Auflösung, das davor mit einem durchaus konkurrenzfähigen Prozessor mit extrem flotter Grafik, das erste iPad lief eh außer Konkurrenz. Wenn man sich anschaut, dass iOS auf dem aktuellen iPad trotz "nur" zwei Rechenkernen deutlich besser läuft als Android auf diversen Quadcores, dann braucht es ja offenbar auch nicht immer die verschwenderische CPU-Leistung eines Tegra 3 (dazu eine lächerliche Grafikleistung, zumindest im direkten Vergleich, bietet).

Wenn mobile Geräte hoffnungslos technisch veraltet und dabei absolut überteuert sind, dann doch eher die Windows-Phones. Singlecore, wenig Speicher, überschaubare Grafikperformance, hohe Preise. Im Tablet-Bereich hingegen gibt es auch preislich so gut wie keine adäquate Alternative zum iPad. HD-Tablets wie das A700 von Acer werden zwar günstiger angeboten, sind dabei aber so fehlerhaft, dass sie nicht sinnvoll genutzt werden können (das A700 überhitzt selbst in Alltagssituationen auf dem Desktop und taktet dann die CPU herunter, bei Spielen stürzt es dann sogar gerne mal ab. Dazu kommt ein viel zu dunkles Display).

Wenn mich das letzte Jahr (in dem ich persönlich etwa 100 verschiedene Tablets getestet und ge-"reviewt" habe) eines gelehrt hat - so einfach wie die "Apple-Jünger kaufen ja seit jeher technisch veraltetes Zeug zu überzogenen Preisen"-Fraktion es sich argumentativ macht ist es nicht. Das mag auf iMacs zutreffen - wobei auch da die Relation gesehen werden muss, das 27"-Display der großen Modelle kostet auch von anderen Herstellern nur selten weniger als 1000 Euro - aber selbst bei den MacBooks sieht man, dass auch WinTel-Hersteller es nicht viel günstiger schaffen. Oder warum sind Ultrabooks noch immer so teuer?

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 24. Juni 2012 - 10:25 #

Irgendwie witzig, dass du beim iPad mit "verschwenderischer Leistung" der Konkurrenz argumentierst, die wunderbar flüssig laufenden WP7s, die es zum Teil für ein Drittel bis zur Hälfte der iPhone Preise gibt, als hoffnungslos veraltet und hochpreisig brandmarkst...

*edit: Das das iPad (noch) ziemlich konkurrenzlos ist, sehe ich aber ähnlich.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 24. Juni 2012 - 10:34 #

Verschwenderische Leistung eines Tegra 3 - das ist ein bei Android eingesetzter Prozessor, dessen vier Kerne von Android so gut wie nie sinnvoll genutzt werden können. Reines Schaulaufen zum Beeindrucken, daher verschwenderisch. Klar, WP7 geht gut mit den Ressourcen um. Aber wenn schon das Argument der hohen Preise und der niedrigen Leistung kommt, dann sollte auch die bescheidene Rohleistung der WP7-Hardware erwähnt werden oder? Ist ja nicht nur Apple, auch wenn Microsoft gerade als Heilsbringer dargestellt wird und Apple als böser Feind in allen Lebenslagen. Ich will diesen falschen Eindruck nur etwas relativieren - hey, vor ein paar Jahren war Microsoft das absolute Böse und hat die Welt versklaven wollen, jetzt sind sie die Ritter in strahlender Rüstung? Quark, Microsoft machts genauso wie Apple, bei Surface sogar mit der gleichen Marketingtaktik.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 24. Juni 2012 - 10:48 #

Deswegen hab ich ja auch der Konkurrenz des iPads geschrieben ;).
Außerdem wäre gerade bei WP7 ein Multi-Core verschwenderisch. Genauso wie das mit den hohen Preisen nicht oder nur bedingt stimmt. Ich hab mein Dell damals regulär für 200€ gekauft, solche oder ähnliche Angebote gibts es immer wieder...

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 24. Juni 2012 - 12:01 #

Gefällt mir erst mal sehr gut, auf sowas habe ich gewartet! Werd ich auf jeden Fall im Auge behalten. Das wird dem Markt bzw. dem generellen Angebot hoffentlich nochmal ordentlich Dampf machen. Tasta, USB, Ständer hört sich alles super an!

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 25. Juni 2012 - 8:46 #

@Werbespot: Kommt daher wie Autowerbung. Das könnte durchaus auch einer der aktuellen Spots von Audi oder BMW sein. Transportiert aber nur wenig Emotion. Das erklärt dem 0815 User aus der Nachbarschaft nicht, warum und/oder wofür er so ein Teil jetzt eigentlich kaufen soll. Und genau in dem Punkt sind die Äpfel momentan weit voraus - die Spots sind so dermaßen "familienfreundlich" und "herzerwärmend", die könnten dem Betrachter damit glatt die eigene Großmutter verkaufen. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.

@Tablet: Das Gerät erscheint - zumindest anhand des Spots - durchaus als durchdachtes Konzept und wird sicher jedem, dem ein Gerät vom Typ "iPad" zu wenig ist, das liefern, was er oder sie sucht. Aus meiner Sicht der erste ernsthafte Gegenspieler, der sich auf das, inzwischen hart umkämpfte, Tablet-Schlachtfeld traut. Auch wenn es eigentlich gar kein echter Konkurent ist, sondern eher gute Chancen auf eine eigene Nische hat. Für die Netbooks dürfte das der endgültige Todesstoß sein. Spannend bleibt die Frage, welche Pläne Microsoft in Zukunft mit dem Gerät hat. Ob es "nur" als Referenzdesign für die bisherigen Hardware-Partner herhalten soll, ob es Futter für das obere Preissegment wird oder ob man sich wirklich anschickt, es Apple gleichtun zu wollen...

@Windows 8: Hmmm... An dem Betriebssystem scheiden sich wahrscheinlich noch langfristig die Geister. Grundsätzlich erscheint es mir als ein für Telefone, Tablets und All-In-One-PCs mit Touch Oberfläche optimiertes Windows 7. Und in dieser Funktion macht es durchaus eine gute Figur. Die Metro-Oberfläche lässt sich mit den Fingern recht gut bedienen und Windows 7 war und ist ein tolles OS und ist sicher nicht die schlechteste Basis. Aber auf normalen PCs mit Maus und Tastatur? Gruselig. Ich hab's lange genug ausprobiert und kann Microsoft einfach nicht verzeihen, dass sie uns PC Usern unseren gewohnten Desktop unter Zwang entreißen. Hätte man wenigstens die Wahl gehabt... Aber so... Ich habe mir jetzt jedenfalls gerade die Tage noch eine Windows 7 Lizenz gekauft und damit alle anderen Versionen aus meinem heimischen Umfeld verbannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit