Über Heil-Sphäre und Bosskämpfe in Diablo 3

PC
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. Juni 2009 - 13:53
Diablo 3 ab 9,00 € bei Amazon.de kaufen.

In Diablo 3 wird es bekanntlich nur noch sehr selten echte Heiltränke geben. Stattdessen setzt Blizzard auf Heil-Sphären, die von besiegten Monstern fallen gelassen werden; damit soll ein noch actionreicheres und taktischeres Gameplay erreicht werden, da sich Spieler nicht wie üblich mit Tränken eindecken können. 

Viele Spieler spekulierten über mögliche Probleme bei etwaigen Bosskämpfen, da im Kampf 1 vs 1 kein andauernder Nachschub für die Heilsphären garantiert werden kann. Zwar soll es weiterhin Heiltränke geben, sie sollen aber selten und sehr wertvoll sein, also hat man als echter Abenteurer nicht unbedingt einen solchen zur Hand, wenn man einem fiesen Obermotz gegenübertritt. 

Der bei allen Fans beliebte Community Manager Bashiok gibt bei solchen Diskussionen gerne Einblicke in seine Gedankengänge, und was alles möglich ist:

In Diablo 3 wollen wir zumindest einige Bosskämpfe, bei denen sich der jeweilige Boss nicht nur durch höhere Energie, einzigartiges Design oder bessere Fähigkeiten auszeichnet. Es soll mehr da sein. Wir möchten eine Geschichte über ihn erzählen und Bewegungen darstellen, die genau zu dem Gegner passen. Wenn Heil-Sphären während dem Bosskampf fallen gelassen werden können, gibt es keine Grenze, wie diese fallen gelassen werden können.

Nehmen wir als Beispiel den Kampf gegen König Leoric. Hier wurden die Heilsphären von Kreaturen fallen gelassen, die vorher beschwört wurden. In diesem Fall von normalen Skeletten. Theoretisch könnten diese neben jedem Boss Gegner platziert sein, welche die Heil-Sphären fallen lassen können. Oder eine weitaus interessante Variante: Wenn ein Boss die Fähigkeit hat, eine Spezialattacke auszuführen, die bewirkt, dass er große Sarkophage in seiner Höhle aufbrechen kann, müsste der Spieler ihn dazu bringen, diese Spezialattacke auszuführen. Gelingt dem Spieler das, gelangt er an die Heil-Ssphären.

Ebenfalls wäre es möglich dass die Sarkophage normale Kreaturen sind. Somit könnte die Stärke und die Anzahl der Heilsphären vom Spieler abhängig gemacht werden. Je nachdem, welche Fähigkeiten und Gegenstände der Spieler besitzt. Natürlich kann dieser Mechanismus auch ignoriert werden, wenn diese Lebensauffrischung nicht benötigt wird. Aber es kann eine Möglichkeit für Spieler sein, zu versuchen den Boss zu besiegen und den Kampf zu überleben. Natürlich ist das nur hypothetisch und das was ich hier beschrieben habe muss im Spiel nicht zutreffen.

Aber ich glaube nicht, dass es der Wiederspielbarkeit schadet, wenn Bosse mehr tun, als nur ihre Fähigkeiten einzusetzen.

Ob die hier angesprochenen Lösungen tatsächlich im fertigen Spiel auftauchen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt selbstverständlich noch nicht bestätigt werden. Denn wie immer verweist Bashiok auf den noch frühen Entwicklungsstand, und dass nichts final ist. Und wie alle Fans wissen, ist Blizzard nicht gerade zimperlich, was Änderungen und Verschiebungen angeht.

Aladan 21 Motivator - - 28499 - 10. Juni 2009 - 10:49 #

Die Gedankengänge sind auf jedenfall interessant. Das Bossdesign geht wohl wirklich Richtung WoW. Das ganze System mit den Heilsphären ist gar nicht so schlecht, dadurch kann man vielleicht nicht immer wie ein Berserker überall reinrennen aber dafür wird das Spiel einfach Taktischer.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 10. Juni 2009 - 10:51 #

Sehr interessante Infos. Ich finde es vorbildlich wie Blizzard sich Gedanken macht ihre Spiele weiter zu entwickeln. Dadurch wird Diablo 3 bestimmt kein Diablo 2.5, was einigen fans vielleicht gefallen dürfte. Ich unterstütze diese Innovationen, denn heutzutage haben nur wenige Entwickler den Mut neue Wege zu gehen.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 10. Juni 2009 - 11:05 #

Ich finde das neue System deutlich besser. Heiltränke spammen ist auf Dauer nicht unbedingt spaßig. Außerdem tut eine kleine Prise Taktik dem Genre an und für sich eigentlich ganz gut. Ob es so gut funktioniert wie ich es mir vorstelle, werde ich wohl abwarten müssen. In WarCraft III hat die Idee mit den Runen jedenfalls Wunder bewirkt.

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 831 - 10. Juni 2009 - 11:55 #

Klingt für mich stark nach den bekannten Bossfights aus Zelda und Metroid. Heilsphäre = Herzchen bzw Energiekapseln. Schon bei Metroid hat der Boss der Wahl bei einem bestimmten Angriff oder zwischen "Bossstufen" Munition und Leben fallengelassen. Dadurch wurde die Kämpfe länger (man hatte mehr Zeit die Schwäche rauszufinden), allerdings auch einfacher...

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 10. Juni 2009 - 12:32 #

Das ist echt ein guter Vergleich. Jetzt wo du es sagst, erinnert es wirklich sehr stark an Zelda. Nur denke ich, dass die Taktik aufgrund des anderen Spielprinzips hier wesentlich kürzer ausfallen wird.

SUB ZER0 10 Kommunikator - 449 - 10. Juni 2009 - 16:57 #

Ich fand das Heiltränke sämmeln auch immer was blöde. Das war total unrealistisch das sich einer wärend eines Kampfes 20 Tränke reinkippt. Biopause bitte!

melone 06 Bewerter - 1512 - 11. Juni 2009 - 23:26 #

Eins der wenigen Spiele auf die ich mich riesig freue! :O)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 12. Juni 2009 - 17:17 #

...stimme zu!
Amüsiert haben mich (im Zitat, zweiter Absatz) die "beschwörten" Kreaturen ("ey, ich schwöör'!"), die wohl eher "beschworen" worden sein dürften. Aber darauf kommt's hier nicht wirklich an ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit