User-Video: Master of Orion 2 (Gornys Oldgames #8)

PC
Bild von Gorny1
Gorny1 4719 EXP - 16 Übertalent,R5,C7,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

18. Juni 2012 - 11:37 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Unser User Gorny1 stellt in Gornys Oldgames ältere Spiele vor, um euch Lust auf die Klassiker zu machen und zu verhindern, dass diese in Vergessenheit geraten. Die aktuelle Episode handelt von Master of Orion 2, einem rundenbasierten 4X-Weltraumstrategiespiel, das vielen Spielern auch heute noch als der beste Vertreter seines Untergenres gilt.

In Master of Orion 2 führt ihr euer Volk zur Vorherrschaft über die ganze Galaxie, während ihr euch den Angriffen anderer Reiche sowie der aus einer anderen Dimension stammenden Antararer erwehrt. Mit vielen möglichen Strategien, Zufallsereignissen, generierten Galaxien, selbsterstellbaren Rassen und komplexen Features ist Master of Orion 2 für jeden Genrefan ein Traum. Zudem kann Master of Orion 2 per LAN oder Hotseat auch mit mehreren Spielern gespielt werden.

Viel Spaß beim Ansehen!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 18. Juni 2012 - 17:08 #

Absolutes Meisterwerk!

Faith 13 Koop-Gamer - - 1457 - 18. Juni 2012 - 20:11 #

Warum gibs davon nicht mal nen neuen vernünftigen Teil :-(

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 18. Juni 2012 - 22:09 #

Wie fast schon üblich bei den alten Klassikern, Streit um die Lizenz oder eingefrorene Lizenzen. Man weiß es nicht so genau in der Öffentlichkeit. Stardock der Entwickler von Galactic Civilization wollte 2010 mal ein MoO4 machen, aber davon hörte man bis jetzt nichts mehr... stattdessen kam das AddOn zu Sins of a Solar Empire, SoaSE: Rebellion... Aber wer weiß, vlt. basteln sie ja schon dran.
Ich fand aber Galactic Civilization 2 und Imperium Galactica 2 ziemlich gut. Zum letzteren gibts auch ein Vid von mir hier auf GG.

Anonymous (unregistriert) 19. Juni 2012 - 22:57 #

Wenn man die Inkompetenz der Entwickler in Sachen KI und Kampfsystem betrachtet, heutzutage, dann würde ein neuer Teil wohl kaum an Moo2 rankommen. :)

Wenn doch nur das Kampfsystem von Moo2 mehr Tiefe hätte, die Planeten nicht so schwach wären, die Schilde der Jäger besser, PV Waffen sollten nötig sein, ausser galaktische Expansion wär toll im Endgame - bessrer Bodenkrieg, Spionage etc..... aber das wäre dann ein anspruchsvolles Spiel, da ist unsere Spezies wohl, aus Sicht der geldraff Konzerne, die falsche Zielgruppe.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 20. Juni 2012 - 13:01 #

Also MoO2 wurde in einer Zeit entwickelt in der das noch nicht so sehr geldraff konzerne waren. klar musste die davon leben können und Geld verdienen, aber die Wirtschaft drum herum hatte sich längst nicht so drauf eingeschoßen und Spiele nur noch als Produkte gesehen wie heute.

Zudem ist MoO2 im Vergleich zum Vorgänger um einiges komplexer geworden, allein die zu verwaltenden Planeten haben sich mindestens verdoppelt, da dort nun mehrere Planeten pro Sonnensystem vorhanden waren. Auch die Forschung wurde deutlich ausgebaut, genau wie das Kampfsystem.
Was du noch alles verlangst wäre zusammen mit dem was alles schon enthalten ist kaum möglich in einer annehmbaren Zeit zu entwickeln. Es würde ja schließlich keinen Sinn machen ein Spiel zu entwickeln und dabei so viele Schulden zu machen, das man direkt nach Release Insolvenz anmelden muss.
Und schonmal gar nicht in so einem Sparten-Genre wie 4-X-Rundenstrategiespiele.

Anonymous (unregistriert) 24. Juni 2012 - 11:55 #

Interessant, was heutzutage, mit dramtisch besserer Hardware, so alles unmöglich zu sein scheint. :)

Waren die Entwickler vielleicht einfach freakiger, idealistischer, hatten selbst noch Zeit zum Spielen und nicht nur zu tode gestresste Konzern Lohnsklaven ???

Letztlich ist ein gutes Spiel Kunst. Und Kunst braucht ein gutes Umfeld. Lohnsklaverei ist da leider anti ideal.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit