Dungeons & Dragons Online wird Free to Play

PC
Bild von Reaktorblock
Reaktorblock 769 EXP - 11 Forenversteher,R5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

9. Juni 2009 - 21:17 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Turbine (Herr der Ringe Online) haben enthüllt, dass sie das Zahlungsmodell eines ihrer Spiele radikal verändern wollen: Dungeons & Dragons Online: Stormreach wird zum Free to Play Spiel. Das Spiel wird im Zuge dieses Wechsels in Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited umbenannt.

Umsonst ist bekanntlich nur der Tod, deshalb greift auch Turbine auf einen Item-Shop zurück, in dem Spieler mit echtem Geld In-Game Items kaufen können. Die Hersteller legen allerdings Wert auf die Tatsache, dass die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände nur über das Spiel und nicht über den Shop erbeutet werden können. Vor allem kosmetische Änderungen an den Charakteren oder unterstützende NPCs, die das Spiel erleichtern, werden für harte Dollars erhältlich sein. Zusätzlich werden "Adventure Packs" zum Kauf angeboten. Damit können sich Spieler Zugang zu bestimmten Teilen des Spieles wie z.B. Instanzen erkaufen, ähnlich einer kostenpflichtigen Erweiterung. 

Die bestehenden Spieler müssen ihr Abo nicht kündigen, sondern erhalten einen VIP Status, der ihnen weiterhin kompletten Zugang zum Spiel ermöglicht. Die Umstellung soll zusammen mit der Erweiterung 'Modul 9' erscheinen und wird in den kommenden Wochen auf dem amerikanischen Testserver von DDO eingespielt.

Die News trifft die DDO-Community nicht ganz unvorbereitet: Nachdem Turbine zu Beginn des Jahres einen neuen Manager eingestellt hatte, der sich speziell mit Micro-Payment beschäftigt, kochten auf diversen Blogs die Gerüchte über. Codemasters, die den Betrieb des Spieles in Europa betreuen, haben bereits angekündigt, das Modell von 'Eberron Unlimited' vorerst nicht zu übernehmen. 

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 9. Juni 2009 - 20:49 #

Vielleicht könnt ihr ja noch einen Link zur Codemasters Seite dazu packen...hab da keinen Platz für gefunden.

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3210 - 9. Juni 2009 - 21:25 #

Schöne News, gut geschrieben! Aber verstehe ich den letzten Satz richtig, dass die Änderung (zunächst) nicht in Europa gilt? Das wäre ärgerlich...

Anti 11 Forenversteher - 751 - 9. Juni 2009 - 21:40 #

Ja, das Spiel wird ja von Kontinent zu Kontinent von unterschiedlichen Entwicklern verwaltet, die selbst entscheiden können, was sie mit dem Spiel anstellen.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 9. Juni 2009 - 21:31 #

Ja, das ist korrekt. Siehe Link im Text.

hoetz 10 Kommunikator - 537 - 9. Juni 2009 - 22:04 #

Super Idee, ich mochte D&D online sehr, aber eine langfristige Gebühr dafür zu zahlen war es mir nicht wert. Oh nicht in Europa, dämlich...

ak.demiker 12 Trollwächter - 891 - 9. Juni 2009 - 22:04 #

Erst Battleforge umsonst, jetzt das. Kann ruhig so weiter gehen ;-)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 9. Juni 2009 - 22:05 #

Tolle News. Dann wollen wir mal hoffen das das Modell auch zu uns kommt...

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 9. Juni 2009 - 23:19 #

Danke für die netten Komplimente^^
*rot werd*

Sobald sich was bei DDO Europa tut, werd ich mich hier natürlich melden. Man hofft ja auf zahlreiche neue Spieler. Das Spiel hätte es in jedem Fall verdient...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33164 - 10. Juni 2009 - 0:37 #

Ah danke für die News, da bin ich doch mal gespannt wielange Codemasters noch am Bezahlmodell festhält.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 10. Juni 2009 - 0:53 #

Das entscheidende Wort in der News ist "Testserver". Turbine führt einen Betatest des neuen Konzepts durch. Das dürfte auch der Grund sein, warum Codemasters noch nicht mitzieht. Das Modell wird jetzt erst einmal getestet und ist noch nicht für den Produktiveinsatz vorgesehen.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 12. Juni 2009 - 1:20 #

Ich denke, dass Codemasters am Abomodell noch so lange festhalten wird, bis es nicht mehr genügend zahlungswilliger Spieler gibt. Das macht Sinn und ist in diesen Zeiten auch verständlich. Wenn die zahlende Kundschaft zu stark zurückgeht stellt man das System auf Free 2 Play / Micropayments um, erzeugt damit einiges an Aufmerksamkeit, lockt haufenweise neue Spieler an und kann weiter Geld mit dem Produkt verdienen.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 10. Juni 2009 - 16:31 #

Dass DDO kostenlos wird, gilt allerdings nicht für Europa ...

http://www.gamesindustry.biz/articles/no-free-to-play-model-for-dungeons-and-dragons-online-in-europe

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3210 - 10. Juni 2009 - 17:17 #

Ähm, das steht da aber schon im Artikel drin...und in einigen Kommentaren ;)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 12. Juni 2009 - 15:07 #

diese ganze Free 2 Play und Micromanagment Politik nervt mich ein bisschen ^^

motherlode (unregistriert) 18. Juli 2010 - 13:29 #

Das beste was dem Spiel passieren konnte ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit