E3 2012: Interview mit wargaming.net-CEO // Zentraler Service in Q4

PC
Bild von Barkeeper
Barkeeper 4285 EXP - 16 Übertalent,R6,S3,A4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

11. Juni 2012 - 16:50 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Auf der E3 2012 hat Konrad Lischka für Spiegel Online den Geschäftsführer von Wargaming.net, Victor Kislyi, interviewt. In diesem Interview gibt es einige interessante Zahlen und Aussagen zu World of Tanks:

  • Männer über 25 Jahre sind die Hauptgruppe der Spieler
  • Eine Partie von World of Tanks dauert durchschnittlich zwischen fünf und sieben Minuten
  • Ein aktiver Spieler spielt im Durchschnitt 25 Partien pro Tag
  • Spieler die länger als zehn Wochen angemeldet sind und spielen, bezeichnet Wargaming.net als Kerngruppe
  • Pro Monat geben 25 Prozent der zu diesem Zeitpunkt aktiven Spieler Geld für World of Tanks aus
  • Mit World of Tanks wird ein nicht näher genannter Umsatz von mehreren Millionen Euro monatlich erwirtschaftet

Parallel zur E3 wurde der Wargaming.net-Service für Ende des Jahres angekündigt. Dieser soll alle drei bisher bekannten Spiele (World of Tanks, World of Warplanes, World of Battleships) unter einem Portal vereinigen. Der Account dient dann als Login für alle Wargaming.net-Spiele. Parallel fungiert er zudem aber auch als OpenID-Account, womit ein anmelden auf Partnerseiten, die zum Wargaming.net-Netzwerk gehören, möglich ist. Mehr Details findet ihr im YouTube-Video zur Service Präsentation, das ihr unterhalb der News finden könnt.

Zwei weitere Hauptpunkte des Services die Wargaming.net anführt und vielen von euch gefallen dürften, sind:

  • Gemeinsame Wirtschaft: Die Einführung einer gemeinsamen Wirtschaft für alle drei Titel erlaubt es Gold und Freie Erfahrung zwischen den Titeln zu transferieren
  • Gemeinsames MMO-Schlachtfeld: Panzer, Kampfflugzeuge und Kriegsschiffe werden sich gegenseitig auf einem Schlachtfeld unterstützen

Pläne ob Wargaming.net plant, alle drei Titel dann auch unter einem gemeinsamen Namen zu führen, sind bisher nicht bekannt. Ebenfalls sind keine Daten für die Einführung von Infanterie bekannt, wenn gleich dies im World-of-Tanks-Wiki immer noch mit "zu einem späterem Zeitpunkt" angegeben ist.

Video:

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 11. Juni 2012 - 16:55 #

"Gemeinsames MMO-Schlachtfeld: Panzer, Kampfflugzeuge und Kriegsschiffe werden sich gegenseitig auf einem Schlachtfeld unterstützen"

Das hatte ich mir erhofft! Bis das möglich ist, dauert es aber noch eine ganze Weile.

Barkeeper 16 Übertalent - 4285 - 11. Juni 2012 - 19:17 #

Sicherlich, aber das es kommen wird ist ja klar. Es standen ja relativ schnell die Zeichen dafür das früher oder später alle 3 Spiele ineinander übergehen.

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 11. Juni 2012 - 20:47 #

Ich find's ja so schade, dass es noch mindestens bis nächstes Jahr dauert mit World of Battleships :(
World of Warplanes ist ganz nett, aber Schlachtschiffe hätte ich schon interessanter gefunden^^

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 11. Juni 2012 - 21:09 #

Ja, die dicken Pötte interessieren mich auch viel Meer. :)

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 11. Juni 2012 - 22:15 #

Krass finde ich übrigens die Quote an zahlenden Spielern. 25% ist schon ne ganze Menge für einen F2P Titel.
Bei Battlefield Play 4 Free lag die Bezahlquote lt. Entwickler bei gerade mal fünf bis zehn Prozent.

Woran liegt die große Differenz wohl? Zugegeben, auch ich habe mir einmal Gold gekauft um drei Tage Premium Spieler sein zu können, aber da war der Premiumpreis stark herabgesetzt durch eine Aktion.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 11. Juni 2012 - 23:20 #

Battlefield macht auch bei langem nicht so viel Spaß und ist technisch gesehen eher mies. Zudem kann ich bei BF mir direkt für 25€ einen Key kaufen und das Retail Game zocken :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21347 - 11. Juni 2012 - 22:33 #

"Mehrere Millionen monatlich erwirtschaftet"

Und da wundert sich einer das F2P ja nix ist und das kein Sinn hat? Hallo?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit