E3 2012: Zombi U angespielt

WiiU
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 30010 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

9. Juni 2012 - 12:39 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
ZombiU ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
Von Batman Arkham City Armoured Edition (siehe E3-Angespielt) war uns der Umgang mit dem neuen Controller in einem Core Game schon bekannt. Dennoch schafft es das neue Zombi U von Ubisoft, noch einen draufzusetzen, was die Vielfalt der Steuerungsoptionen betrifft.

Zombi U ist übrigens eine Hommage an das allererste Spiel, das Ubisoft überhaupt veröffentlichte: Zombi aus dem Jahre 1986, das seinerzeit ebenfalls eine Hommage war, und zwar an den Film Dawn of the Dead. Wie schon bei Batman Arkham City zeigt der Bildschirm des WiiU-Gamepads normalerweise die Ingame-Karte an, während ihr auf dem großen Fernseher wie in einem klassischen Shooter auf Zombiehatz geht. Auch das Inventar wird über den Controller angezeigt, Gegenstände oder Waffen daraus selektiert ihr per Touchscreen.

Auf der E3 konnten wir den Untoten mit Baseballschläger, Pistole, Schrotflinte und Armbrust zu Leibe rücken. Das hauptsächliche Spielgeschehen besteht im Schießen: Per linker Triggertaste (für den Zeigefinger) gehen wir in den Anvisier-Modus und schießen mit der rechten. In unserer Demo mussten wir im verregneten London einen zombieverseuchten Kindergarten säubern, um dort letzte Vorräte eines Antibiotikums sicherzustellen. Sobald wir an wichtigen Punkten in der Umgebung vorbei kamen, wurden diese auf dem Bildschirm markiert, und wir konnten sie durch Anvisieren mit dem Controller scannen. Beim Schießen mit der Armbrust übernimmt der Controller die Funktion des Zielfernrohres. Ihr schwenkt ihn herum (genau wie beim Snipermodus in Uncharted Golden Abyss), wobei er sehr präzise reagiert.




Die Grafik von Zombi U ist grundsätzlich nicht schlecht, haute uns aber auch nicht gerade aus den nach drei Messetagen recht lockeren Latschen. Allerdings spart das Spiel definitiv nicht mit roten Spritzern und abgetrennten Köpfen, sodass es sich klar an eine andere Zielgruppe richtet als viele andere WiiU-Spiele.

Die gute Nachricht: Sofern wir möchten, können wir Zombi U auf ganz klassische Art spielen und die Touchscreen-Funktionen des Gamepads nur dort benutzen, wo es unbedingt notwendig wird, beispielsweise beim Öffnen einer verschlossenen Tür. Eine weitere witzige Idee: Findet ihr eine Kiste, die ihr durchsuchen wollt, beugt sich der Protagonist auf dem Hauptbildschirm einfach darüber und der Inhalt wird dann auf dem Bildschirm des Gamepads angezeigt.

Ob aber dem häufigen Blickwechsel zwischen dem Hauptbildschirm und dem Gamepad-Screen (und sei es nur für den Blick auf die Karte) tatsächlich die spielerische Zukunft gehören wird? Dasselbe scheint ja auch für Batman Arkham City Armoured Edition zu gelten beziehungsweise deutet sich ja auch für die WiiU-Fassung von Aliens Colonial Marines an (Tracker, Waffenauswahl). Klar, am Anfang ist das neu und spannend. Doch während etwa bei den Oberklassen-Autos der Trend zum HUD geht, sprich zum Einblenden wichtiger Informationen ins Sichtfeld des Fahrers, gehen Computerspiele nun den umgekehrten Weg und zwingen zum Wegschauen vom zentralen Geschehen? Wir sind noch nicht sicher, ob das wirklich eine gute Entwicklung ist, und fühlten uns nach drei Messetagen von der häufig aufpoppenden Nachricht "Bitte schau nun aufs Wiiu-Gamepad" eher etwas genervt.

ogir 13 Koop-Gamer - 1213 - 9. Juni 2012 - 13:15 #

Ich finde gerade den erzwungenen Blickwechsel sehr spannend. Natürlich als oberstes Beispiel Aliens, wo der Motion Tracker piept, und man sich wie im "richtigen Leben" entweder den Motiontracker anschaut, oder sich auf das Spiel konzentriert.

Übrigens Cheat Tip: Einfach das Gamepad in das Sichtfeld zum Monitor halten, dann bekommt man das auch ohne wegschauen mit. ;)

Oder im Falle von ZombiU: Es stellt den Spieler vor schöne Herausforderungen: mach ich jetzt die Kiste auf, und vernachlässige meine DEckung, oder sollte ich doch lieber erstmal weiter erkunden was hier noch los ist? So wird der Blick zum Bildschirm zum virtuellen Blick über die Schulter, während man auf dem Gamepad eine andere Aktion ausführt.

Und die Erwähnung vom HUD beim Auto mag zwar richtig sein, aber Auto und Videospiele haben doch zwei gegensätzliche Ziele: Während das Auto versucht die Konzentration in die Realität, bzw. auf die Straße zu lenken, versucht das Videospiel die Konzentration weg von der Realität zu lenken und eine tiefe Immersion zu erzeugen.

Ich sehe da den Ansatz der WiiU wirklich als guten Schritt.

Sciron 19 Megatalent - P - 17578 - 9. Juni 2012 - 13:40 #

Kann deine Ansicht verstehen, sehe es aber genau andersrum. Wofür stell ich mir für mehrere hundert Euro ne riesige Glotze in die Bude, wenn ich dann immer wieder auf den Mini-Tablet schielen muss/soll? Das ist für mich so ein seltsames Zwischending von stationärem und Handheld-Gaming, dass bei mir einfach nicht zieht.

Grade bei der Immersion wird da auch ein gegenteiliger Effekt erzielt. Wenn ich in einem richtig spannenden Spiel grade voll im Flow bin und quasi gar nicht mehr merke, dass ich einen Controller in der Hand halte, sondern mich geistig voll auf die Spielwelt eingelassen habe, bringt mich die Glotzerei auf den realitätsverankerten Controller umso mehr aus dem Spiel raus.

Im Prinzip habe ich ja nix gegen solche Multi-Screen-Lösungen. Bei einem DS/3DS funktioniert das Modell für mich, da ich hier beide Schirme in direktem Blickfeld habe. Grade bei einem Castlevania auf dem DS möchte ich auf die Übersichtskarte auf dem 2. Screen nicht mehr verzichten wollen. Auf der stationären Konsole macht sowas für mich noch keinen Sinn, da man dort auf dem großen Screen wirklich genug Platz hat, um das Interface sinnvoll genug umzusetzen. Auf die ganze Tablet-Toucherei kann ich dabei generell verzichten.

volcatius (unregistriert) 9. Juni 2012 - 15:12 #

Genau so sehe ich das zur Zeit auch.
Unnützes bis störendes Gimmick, das seinen Mehrwert noch zeigen muss.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11568 - 11. Juni 2012 - 11:40 #

Gebe Dir vollkommen Recht, was die Immersion angeht. Gerade wenn da dann jedesmal "Schau jetzt bitte nach unten auf den Gamepad Screen!" fett über den Bildschirm flackert.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 9. Juni 2012 - 13:56 #

Ja ja, die WiiU wird echt sehr gespalten aufgenommen mit dem Display.
Das Display ist mir mittlerweile eigentlich relativ egal - eventuell kann man sich daran gewöhnen aber die Tatsache das die 2012er WiiU auf dem gleichen Hardware Level wie die 2005er Xbox 360 ist, geht mal einfach gar nicht. Ich lass mich von den Japanern doch nich verarschen. Hat man ja bei der PK gesehen was die bei Nintendo für hinterlistige Typen sind....nicht mal das 3 Yen teure Pikmin hat der Miyamoto Geizhals abgegeben....ts ts!

Zum Glück hat Ubisoft schon angedeutet das ZombieU (dann wohl ohne U) auch auf anderen Plattformen erscheinen könnte und daher wohl nur zeitexklusiv für den Nintendo Billig Schrott erscheint.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12853 - 9. Juni 2012 - 14:03 #

Die war hat schon eine bessere Hardware als die Xbox, das sollte langsam auch den letzten klar sein.
Klar ists kein großer Hardware sprung aber stärker is stärker

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 9. Juni 2012 - 16:55 #

Epic sagt UE4 läuft nicht auf WiiU !
Batman sieht scheinbar 1 zu 1 genauso aus wie auf Xbox und ZombieU soll ja nun auch nicht der grafische Hammer sein.

Pikmin....die Steine sind eckig, whaat?!

Sniizy 14 Komm-Experte - 2665 - 9. Juni 2012 - 18:05 #

Ui, UE4 läuft nicht auf WiiU, welch katastrophales Ereignis.

Es war von vorhinein klar, dass die WiiU nicht wesentlich mehr drauf hat als 360 und PS3. Die bisherigen Beobachter scheinen wohl besseres Antialiasing ausgemacht zu haben.

Und du nimmst nicht wirklich Stein-Pikmin als grafischen Indikator? Das ist Art-Design, die sind bewusst so eckig, sicherlich nicht, weil es grafisch nicht anders möglich ist. So ein Schmarrn...

Abgesehen davon: Sämtliche Entwickler müssen auch erstmal lernen mit der WiiU umzugehen. Auf keiner Konsole sahen die Launchtitel direkt so gut aus wie die letzten der jeweiligen Konsole.

Anonymous (unregistriert) 9. Juni 2012 - 18:32 #

Ihr Nintendo Fans müsst euch die Konsole wohl selbst schön reden. Haha

Sniizy 14 Komm-Experte - 2665 - 9. Juni 2012 - 18:48 #

Nein, ich sage nur, dass hier manche etwas übertreiben. Klar, ich hätte mir durchaus gewünscht, dass Nintendo ein wenig den Boden aufwischt mit den anderen beiden Konsolen und grafisch etwas Tolles bietet. Und dass man am Anfang schon Spiele zeigt, die mehr von dem Controller zehren, als es bisher gezeigt wurde.

Aber dann Art-Design Entscheidungen, wie eben die eckigen Stein-Pikmin, als grafischen Indikator zu nehmen, zeugt auch nicht von Objektivität. Gerade nicht von Fischwaage, der gerne kontra Nintendo aussagt ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5372 - 10. Juni 2012 - 18:17 #

Mal zur alten PS3 und XBox360 würde man einfach die Spiele die meist auf 25 bis 30 Fps laufen von 720p auf 1080p hochschalten. Würden die super schnellen alten Konsolen so um die 10 Fps schaffen. Oder gar keine mehr weil sie nicht mal so viel Video Ram haben soviel mal zur lagsammen WiiU.
Es kostet sehr viel Rechenleistung alleine 1080P und Af.AA in Spiele zu bringen erfordert schon 150% mehr Rechenleistung als die PS3 hat. Und Release Games sagen nichts über die Leistung einer Konsole aus. Und bis die anderen Hersteller nach ziehen ist die WiiU klar die stärkste Konsole und selbst danach dürfte der Sprung auch nicht gewaltig werden wenn Ps4 und Xbox kommen.

. 21 Motivator - 27828 - 9. Juni 2012 - 14:15 #

Grafik ist auch nicht alles. Bei mir kommt der Spielspass zuerst.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27823 - 10. Juni 2012 - 9:43 #

Ein Mario in 1080p wäre aber schon nice gewesen.

Jadiger 16 Übertalent - 5372 - 10. Juni 2012 - 17:59 #

Kannst ja jetzt schon Spielen auf dem PC. Und klar wenn erstmal Nintendo Titel kommen dann wird das schon wesentlich besser aussehen sieht man auch gut an Mario auf der Wii was Nintendo da aus der Wii rausholt.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38977 - 11. Juni 2012 - 11:33 #

Mario am PC?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 11. Juni 2012 - 11:44 #

Dolphin Emu mit FullHD etc ;)

. 21 Motivator - 27828 - 9. Juni 2012 - 14:13 #

Ich sehe, dass mit dem Blickwechsel genauso. Fand es schon auf der Dreamcast cool mit einem kurzen Blick auf die VMU im Controller meinen Gesundheitszustand in Resident Evil Code Veronica zu checken. Alle schreien nach neuen Ideen und dann kommt was und dann will sich niemand darauf einlassen, weil man an das alte so gewohnt ist. Genau deshalb haben es neue IP bei Spielen auch so schwer Heute. Man kauft lieber was man kennt, also CoD.

Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2012 - 18:04 #

Naja neue Ideen sollten halt intressant sein und einen mehrwert bieten. Wenn die tollen neuen Innovationen spielerisch wenig bis garnichts neues bringen und keinen echten Einfluss auf das altbekannte Gameplay bringen, dann ist doch klar das keiner vom Hocker gehauen ist.
Ich kauf mir das Ding sicherlich nicht für 'n paar Hundert Euro um ein Tastenfeld sehen zu können das ich in einem anderen Spiel auch sehen könnte indem ich den Blich meiner Spielfigur darauf richte. Ich finde der Extrascreen bricht eher mit der Immersion weil er mich immer wieder zurück auf die Couch holt wenn ich mich auf einen anderen Bereich der Spielwelt konzentrieren muss - Immersion währe für mich wenn das Inventar logisch in die Speilwelt integriert währe, wenn ich im Speil meinen Rucksack aufmachen könnte und dort die tatsächlichen Gegenstände drinn sehen würde ...

Farang 14 Komm-Experte - 2453 - 9. Juni 2012 - 14:15 #

ich finde es auch interessant ,wenn ich in echt auf einer map schaue dann schaue ich drauf und schaue nicht was im mich herum geschieht.
außerdem beim zombie spiel ist das doch klasse...da schaut man auf den controller , macht sich den weg aus und sieht nicht wie vielleicht ein zombie auf einen zu kommt....

ronnymiller 12 Trollwächter - 894 - 10. Juni 2012 - 10:34 #

Wenn ich Geld auf einen Flop setzen könnte, ich würde alles auf die WiiU setzen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 10. Juni 2012 - 15:39 #

Ja, ich wär auch dabei auf die Next-2D-Sprite-Generation-Konsole zu setzen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11568 - 11. Juni 2012 - 11:45 #

Ist auch meine Meinung. DIe Wii hatte einen wahnsinnigen Erfolg gerade bei Familien auf Grund des neuen Steuerungkonzeptes. Ich kenne viele Familien, die sich deswgen eine gekauft haben, aber keine, die jetzt sagt: "Wow, Touchscreen Gamepad, da haben meine Kinder schon immer von geträumt". Und die Hardcore Gamer werden nicht den den Massenanteil auf der WiiU ausmachen.

Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2012 - 17:57 #

Ich habe zu dem neuen Controler bzw. der Konsole jetzt noch nichts gesehen was die Anschaffung rechtfertigt oder intressant macht. Das ganze Inventar und Map - Gedönst das da jedem Spiel angeflanscht wird ist für mich kompletter mumpitz und bietet keinen nennenswerten Mehrwert - Ich kann mir auch immernochnicht vorstellen was das sonst bringen sollen. Würde ich asymetrische Multiplayerspeile haben wollen, könnte man die ohne weiteres auch auf jeder anderen Konsole zumindest Online realisieren. Die Technik der Konsole scheint derzeit bestenfalls auf gleichem Stand wie die anderen Konsolen zu sein. d.h. für mich: Entweder warte ich auf die nächste Konsolengeneration oder, wenn mir das zu lange dauert, ich kauf mir ein aktuellen PC um sofort den technischen Sprung nach vorn zu haben.

pauly19 14 Komm-Experte - 2544 - 10. Juni 2012 - 22:00 #

Bin mal auf bewegte Bilder und Gameplayinhalten gespannt.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 11. Juni 2012 - 0:28 #

Der Trailer war ja ziemlich geil und der kurze Eindruck den man der Nintendo PK entnehmen konnte war auch positiv. Mal abgesehen davon das Regie´s Gesicht nicht so hundertprozentig vom System erkannt wurde, zumindest wenn er sich bewegte, hat das Spiel scheinbar eine überzeugende Atmosphäre. Auch der Adrenalinschub der dadurch erzeugt wird das man auf das Pad schauen muss scheint gut zu funktionieren. Ob das dann aber tatsächlich Spass macht wenn man es selber spielt muss man abwarten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)