Niedersachsen: Jugendliche kaufen Erwachsenenspiele

Bild von Gucky
Gucky 34213 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

8. Juni 2009 - 8:12 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Die Landesregierung in Niedersachsen hat im Landkreis Gifthorn damit begonnen, minderjährige Testkäufer loszuschicken, um Spiele zu erwerben, die für ihr Alter als noch nicht geeignet ausgewiesen sind. Die jugendlichen Testkäufer rekrutieren sich dabei aus jungen Polizeischülern, die die Volljährigkeit noch nicht erreicht haben. Begleitet werden sie von Verantwortlichen des kommunalen Ordnungs- bzw. Jugendamts. Die Maßnahme wurde bereits vor einigen Wochen gestartet und orientiert sich an den Testkäufen von Alkohol, die ebenfalls von beaufsichtigten Minderjährigen durchgeführt wurde.
 
Die zuständige Sozialministerin des Landes Niedersachsen, Mechthild Ross-Luttmann (CDU), hat bereits bestätigt, dass die Testkäufe im Handel schon Wirkung gezeigt hätten. Einige Verkäufer, die sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben gehalten hatten, mussten schon eine empfindliche Geldstrafe akzeptieren. Frau Ross-Luttmann will sich jetzt auch dafür einsetzen, dass diese Testkäufe auch auf andere Gemeinden in Niedersachsen ausgeweitet werden.
 
Die Testkäufe sind Bestandteil eines Umsetzungspakets, das die niedersächsische Sozialministerin zusammen mit dem Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), Christian Pfeiffer, bereits im März dieses Jahres öffentlich gemacht hatten.
Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34213 - 8. Juni 2009 - 9:06 #

Also ich habe den Artikel als schlecht recherchiert und unseriös empfunden. Einige Beispiele aus dem originalen Test.

Kinder werden zu Testkäufen losgeschickt. Anm.: Polizeischüler sind bestimmt nicht unter 13 Jahren alt.

Spiele wie Counterstrike sollen für Jugendliche nicht mehr zugänglich sein. Anm.: Es gibt auch Versionen von Counterstrike die bereits ab 16 Jahren freigegeben sind, also schlechtes Beispiel.

Den Begriff "Keine Jugendfreigabe" gibt es nicht mehr. Hier hätte man ergänzend noch von Spielen ab 18 Jahren schreiben müssen.

Unglaublich, wie schlecht hier recherchiert wurde.

P.S.: Ich persönlich finde die Testkäufe gut...

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 8. Juni 2009 - 9:27 #

Das passiert halt, wenn die öffentlich rechtlichen Medienanstalten anfangen, auch noch Nachrichten zu veröffentlichen. Ich hab auch schon tagesschau.de Emails geschickt und auf fachliche Fehler in ihren Artikeln hingewiesen, kannst du ja auch machen. Die schreiben meist nett zurück
Wir bei Gamersglobal sollten die GEZ bekommen ;)

Zum Thema: Grundsätzlich richtiges Vorgehen in meinen Augen

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 881 - 8. Juni 2009 - 9:02 #

Das mit den Polizeischülern könnte hinhauen, die könnten halt 17 sein, kommt aber auch aufs Bundesland an. Ansonsten stimme ich dir zu, auch in dem Punkt, dass ich Testkäufe gut finde.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34213 - 8. Juni 2009 - 9:06 #

Sorry, habe mich verschrieben. Polizeischüler sind keine Kinder. Ich glaube kaum das Niedersachsen Polizeischüler im Alter von 10 bis 12 Jahren hat. Ich bessere gleich mal aus...

Noir 15 Kenner - 2711 - 8. Juni 2009 - 9:33 #

Ich meine ich habe zu dem Thema einen Bericht im TV gesehen ..

Tolles Thema und tolles News Gucky ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)