GG-Test: The Journey Down - Chapter One

PC iOS andere
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22078 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

31. Mai 2012 - 19:00

Überaus relaxte Antihelden mit jamaikanischem Akzent, ein ungewöhnliches Setting und ein ganz toller Soundtrack: Das sind nur einige der Stärken, mit denen der Indie-Entwickler Skygoblin im ersten Kapitel seines Episoden-Adventures The Journey Down punkten kann, Wir zählen in unserem Test auch noch alle weitere Stärken des Spiels auf, das laut Aussage der Entwickler in einigen Punkten von dem Genre-Klassiker Grim Fandango inspiriert wurde, verschweigen aber auch etwaige Schwächen nicht.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Klassisches Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
theowaern
SkyGoblin
18.05.2012
7.2
AndroidiOSandereanderePC
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang