Miyamoto erhält Prinz-von-Asturien-Preis

Bild von Pomme
Pomme 6015 EXP - 17 Shapeshifter,R6,A4,J8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

24. Mai 2012 - 15:23

Keine Gewalt zahlt sich aus, zumindest für Shigeru Miyamoto. Weil der Japaner Gewalt aus seinen Spielen wie Donkey Kong, Super Mario und The Legend of Zelda ausgeschlossen hat, bekommt er den Prinz-von-Asturien-Preis für Kommunikation und Geisteswissenschaften. Die Jury des Preises begründete außerdem, der Nintendo-Stardesigner sei "einer der wichtigsten Urheber der Revolution der Videospiele". Die Jury lobte, seine Spiele seien didaktisch, erzieherisch und konstruktiv.

Über eine Pressemitteilung teilte Miyamato mit, er fühle sich außerordentlich geehrt. Er betonte aber auch, dass keines seiner Spiele eine Einzelleistung gewesen sei, er möchte den Preis daher stellvertretend für seine Freunde und Kollegen, mit denen er Spiele entwickelte, entgegennehmen.

Der Prinz-von-Asturien-Preis gilt als eine Art spanischer Nobelpreis und wird jedes Jahr in acht Sparten verliehen. Mit der Auszeichnung befindet sich Miyamato in illustrer Runde: Die mit 50.000 Euro dotierten Preisen wurden bereits an die Primatenforscherin Jane Goodall, den Physiker Stephen Hawking, den Schriftsteller Umberto Eco und Google verliehen. Der spanische Kronprinz Felipe wird Miyamato den Preis im Herbst überreichen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. Mai 2012 - 8:18 #

In den beispielhaft genannten Spielen geht's ohne Gewalt zu? Bedeutet, in Super Mario vorausgesetzt man hüpft auf keinen Gegner und in Legend of Zelda fuchelt man nicht mit dem Schwert rum? ;)

Naja, irgendwie muss ein Preis ja begründet werden..

spinatkuchen 14 Komm-Experte - P - 2096 - 24. Mai 2012 - 8:43 #

Vermutlich "Keine übermäßige Darstellung von Gewalt mit Blutspritzern"... naja

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48873 - 24. Mai 2012 - 10:20 #

Das hab ich mich beim Lesen auch gefragt ^^

Barkeeper 16 Übertalent - 4234 - 24. Mai 2012 - 10:26 #

Drecks Gamer, nie kann man es Ihnen recht machen. Erst heulen immer alle rum wenn mal wieder ein Amoklauf ist und Zeitschriftenhändler deswegen Spielemagazine aus ihrem Sortiment verbannen oder Psychologen deswegen über die "Erziehung zur Gewalt durch PC-Spiele" philosophieren.

Jetzt wird heftigstes Jump'n'Run und Adventuring mal als gewaltfrei bezeichnet und schon regen sich wieder alle auf.

WAS WOLLT IHR DEN NOCH?

.oO("Wer Ironie findet darf sie behalten :-)")

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. Mai 2012 - 10:32 #

Ich mag dein Profilbild :o

Henke 15 Kenner - 3636 - 31. Mai 2012 - 18:58 #

+1

Samonimous (unregistriert) 25. Mai 2012 - 11:05 #

"Psychologen...philosophieren." ganz bestimmt nicht, sonst würde nicht solch ein Unsinn wie "Erziehung zur Gewalt durch PC-Spiele" dabei herauskommen! ;-)
@Topic: Miyamoto ist ein großer Mann der zeitgenössischen, populären Kultur und einer der wichtigsten und einflussreichsten Visionären der neusten Kunstform, von daher ist ein solcher Preis wohl gerechtfertigt. Dass Mario u Zelda gewaltfrei seien, ist natürlich Unsinn und das ist auch gut so, wenn man Verfechter echter, reflektierter Ethik ist und nicht Anhänger einer lächerlichen Micky-Maus-Moral.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12994 - 24. Mai 2012 - 10:44 #

Zumindest bringt man in beiden Spielen keine Menschen um sondern nur Pilze, Schildkröten und sonstiges Fantasy-Getier :)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4535 - 24. Mai 2012 - 16:10 #

Hat da jemand die Hintergrundgeschichte nicht gelesen? :-)

dafreak 13 Koop-Gamer - 1426 - 24. Mai 2012 - 17:27 #

Wo bleiben die Tierschützer?^^

Sok4R 16 Übertalent - P - 4569 - 24. Mai 2012 - 17:51 #

Ich glaub das ist alles etwas Definitionssache. "Ausgeschlossen" hat er Gewalt mit Sicherheit nicht, in Zelda ist es z.b. der einzige Weg zur Lösung des Spiels - oder hat jemand es geschafft, Gannondorf per Dialog zu überzeugen, Zelda frei zulassen? Ich glaube nicht...
Was man aber sagen kann: die Gewalt wird nicht drastisch, sondern sehr unrealistisch und comic-haft dargestellt. Gegner platz nicht o.ä., sondern verschwinden in ganz anderen Animationen (da ich zuletzt Links Awakening auf dem 3Ds gespielt habe: in diesen komischen Wolken).
Ich kenne die Kriterien für den Preis jetzt nicht (bis vor fünf Minuten kannte ich ihn überhaupt nicht ;), aber ein Preis für Miyamoto ist immer was gutes, dem Mann kann man für seien Leistungen nicht genug geben.

Anonymous (unregistriert) 24. Mai 2012 - 18:06 #

" die Gewalt wird nicht drastisch, sondern sehr unrealistisch und comic-haft dargestellt."

Und WoW gilt als Killerspiel ^^

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 24. Mai 2012 - 20:49 #

Wobei ich eher Begriffe wie „abstrakt" oder „stark reduziert" verwenden würde. Wenn nach nem Ableben die ganze Figur explodiert (die Marines im ersten Starcraft), dann wär das für mich sowohl unrealistisch als auch comichaft.

Anonymous (unregistriert) 24. Mai 2012 - 18:03 #

DAs erste was ich in Zelda 1 bekommen hab war ein Schwert damit ich die in der Welt lebenden Gegner abschlachten kann ^^ Und Mario schleudert Feuerbälle auf seine Gegner und springt LEuten den Schädel ein...

Also irgenndwie ist dieser Preis schon Lustig ^^ Leuten den Schädel eintreten ist also keine Gewalt , gut zuwissen^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 24. Mai 2012 - 21:35 #

Guter Mann.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 24. Mai 2012 - 22:04 #

Muss ich jetzt Kinder loben wenn sie auf einer Schildkrote rumspringen?
Und dann sagen "Du bist aber Konstruktiv"?
Haben die Erfinder des Steaks auch einen Preis erhalten? Davon werde ich wenigstens Satt und brauche keine Gewalt an anderen abzulassen um was zu Essen zu bekommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit