GG-Angespielt: Darksiders 2 – Tod im Clinch mit Krieg

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 284473 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

23. Mai 2012 - 16:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Darksiders 2 ab 6,87 € bei Amazon.de kaufen.
Ursprünglich hätte Darksiders 2 bereits im Juni dieses Jahres in den Handel kommen sollen und war auch längst für diesen Termin von THQ angekündigt. Dass daraus nichts werden wird, ist bereits länger klar: Im August soll es nun so weit sein. Nachdem wir bereits mehrfach einen ausführlichen Blick auf das Spiel werfen und einen längeren Abschnitt selbst spielen konnten, gab uns THQ kürzlich nochmals die Möglichkeit, einen Teil des Abenteuers des apokalyptischen Reiters Tod zu spielen.  Diesmal haben wir den eröffnenden Spielabschnitt aus Darksiders 2 erlebt.


Tod will den 'Crowfather' zu Rede stellen, der ihm den Weg zu seinem Waffenbruder Krieg weisen könnte.

Ab durch die Eisfestung

Nach einer mehrminütigen Einleitungssequenz, die uns die Ereignisse des Vorgängers und die neue Hauptfigur Tod näherbringt, finden wir uns inmitten einer eisigen Landschaft wieder. Tod reitet auf seinem Pferd Despair einen felsgesäumten Weg auf eine Festung zu. Die Landschaft ist karg, doch der Soundtrack von Jesper Kyd untermalt die Szenerie so stimmungsvoll, wie die Musik des Dänen auch schon in den Spielen von IO Interactive oder Assassin’s Creed vermochte. Kurz bevor Tod die Festung erreicht, in der er den Herrn der Krähen konfrontieren will, müssen wir unseren tierischen Begleiter zurücklassen und unseren Weg zu Fuß fortsetzen. Der Herr der Krähen könnte Tod durch ein Portal schicken, damit wir unseren Reitergefährten Krieg befreien und seine Unschuld beweisen können. Krieg, der beim Rat des Feuers in Ungnade fiel und nun verbannt wurde, wird ohne Tods Hilfe wohl nie wieder auf die irdische Welt betreten können.

Bevor wir aber den Herrn der Krähen zur Rede stellen können, müssen wir an dessen Eiskriegern vorbei, die unter Einsatz unserer Zwillingssicheln nicht mehr lange zu lachen haben. Da stört es auch nicht, dass wir nicht blocken können, denn wir schleudern Gegner blitzschnell in die Luft, verpassen ihnen mehrere schnelle Schläge hintereinander – und wenn ein Angriff droht, dann hechten wir eben rasch zur Seite. Nachdem der Weg frei ist, betreten wir den Tempel und müssen einige Kletter- und Hüpfpassgagen absolvieren. Wandlauf, Sprünge und Kombinationen aus beidem: man merkt weiterhin, dass Tod agiler ist als Krieg, Tod steuert sich feiner und fühlt sich gut an. Lediglich, dass er beim normalen Laufen nur eine Geschwindigkeit kennt, finden wir doof.

Wir erreichen ein Plateau, und es erscheint ein weiterer Eiskrieger. Es ist ein gigantischer Koloss, der unter dem gefrorenen Nass sein massives Knochenwerk offenbart. So imposant der Riese ist: als Gegner ist er noch kein echter Brocken. Das Spiel empfiehlt uns, auf ihn per gezogener Trigger-Taste zu fokussieren. Das sorgt nicht nur dafür, dass die gelegentlichen Übersichtsprobleme durch die Kamera kaum auftreten, es ist so auch wesentlich leichter möglich, seinen Angriffen auszuweichen. Zunächst sind es Fausthiebe von oben und Wischer, während denen sich das Monster einige Meter nach vorne bewegt. Wir weichen einfach aus, indem wir das Biest quasi per Dash tunneln. Das funktioniert später aber nicht mehr. Dann nämlich beginnt der Eisberg, uns mit Stampfattacken anzugreifen – und trifft uns das auch gerne gleich mehrfach hintereinander, wenn wir nicht zweimal kurz hintereinander wegspringen. Viel mehr als diese kleine Wechseltaktik braucht ihr aber nicht, um theoretisch komplett ohne Schaden zu nehmen durch den Kampf zu kommen.


Tod weiß sehr genau, dass das nicht der echte Krieg ist. Besiegen muss er ihn trotzdem.

Tod kämpft gegen Krieg

Was Tod im Eistempel eigentlich sucht, ist der Herr der Krähen. Er will nicht viel mehr als eine Information von ihm, um Reiterkollege Krieg zu helfen. Da macht der Herr der Krähen allerdings nicht mit und fordert uns zum Duell heraus. Aber es ist nicht die Form des alten, klapprig wirkenden Manns, die sich Tod entgegenstellt. Es ist ein alter Bekannter, ein Muskelberg in einem roten Kostüm und einem ziemlich fetten Schwert. Es ist die Gestalt von Krieg, in der uns der Alte angreift. Auch hier gilt es vor allem, geschickt auszuweichen, denn bekanntlich ist Tod gar nicht in der Lage, Schläge abzublocken. Auf dem normalen Schwierigkeitsgrad – man bedenke, dass wir von einer Szene ganz am Anfang des Spiels sprechen – ist das kein großes Problem, wenngleich der Krähenmann im Krieg-Kostüm bereits dort ordentlich Schaden anrichten kann. Im Schwierigkeitsgrad "Apokalyptisch" haben wir den Kampf aber auch schon mal ausprobiert. Der Boss hält dann wesentlich mehr aus und richtet deutlich mehr Schaden an. Ein Spaziergang wird der höchste Schwierigkeitsgrad also wohl kaum – sehr schön!


Vigil Games hat riesige Bossgegner versprochen. Dieser "Winzling" ist bloß ein früher Zwischengegner.


Ausblick: Zeit fürs Finetuning

Nachdem wir vor einigen Wochen bereits einen längeren Spielabschnitt in Amsterdam anspielen konnten, bestätigt die neue Demo noch einmal, dass Darksiders 2 das Zeug zum Hit hat. Auch praktisch alle Bugs, die wir beim letzten Mal noch sahen, fehlten nun. Gemessen daran kann die Verschiebung auf August nur die richtige Entscheidung gewesen sein. THQ will ein geschliffenes Produkt abliefern, keinen Schnellschuss.

Gespielt haben wir diesmal ausschließlich die Version für Xbox 360, die zweifellos nicht so knackig wie die PC-Fassung aussieht, aber offenbar nicht die Probleme der Xbox-Ausgabe des ersten Teils hat. Die Kämpfe spielen sich rasant und flüssig, hier und da muss Vigil Games noch ein bisschen an der Kamera arbeiten. Beim Klettern hatten wir diesmal keinerlei Übersichtsprobleme, in den Dungeon-artigen Gängen in der Eisfestung verloren wir aber öfters mal kurzzeitig einen Gegner aus den Augen. Das sind aber Kleinigkeiten, die sicher noch beseitigt werden. Was uns jetzt viel mehr interessiert: Eine umfangreiche Preview-Version, die wir in Ruhe spielen können, um das Balancing des Spiels prüfen zu können. Wenn auch hier alles stimmt, steht uns im August ein Action-Adventure-Hit ins Haus.
knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 23. Mai 2012 - 17:19 #

Kanns kaum erwarten, schon Teil 1 war, übertreiben wirs mal nicht, in meinen ewigen Top 15

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9876 - 23. Mai 2012 - 17:30 #

Ich freu mich tierisch auf das Spiel

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 23. Mai 2012 - 17:38 #

Was hatte die Xbox Version den bei Darksiders für Probleme? Habs durchgespielt ohne irgendwas grossartig zu merken...

Benjamin Braun Redakteur - 284473 - 24. Mai 2012 - 11:24 #

Die Version ohne Patch hatte mit heftigem Tearing zu kämpfen. Ein Patch hat das zwar weitestgehend beseitigt, aber nicht das ursächliche Problem. Stattdessen haben die Entwickler die Grafikeffekte hier und dort ein bisschen reduziert.

Imhotep 12 Trollwächter - 1034 - 23. Mai 2012 - 20:41 #

Hm ... jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir nicht die PC Version vorbestellen soll anstatt der PS3 Version, falls da die Grafik auch besser aussieht...

Ansonsten: Damn, ich freue mich auf das Spiel :D

Marcelkagi 10 Kommunikator - 457 - 23. Mai 2012 - 21:07 #

Also Ich kann es jetzt schon kaum erwarten

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 23. Mai 2012 - 21:31 #

Wird es deutsche Sprachausgabe wie beim ersten Teil geben oder nur englische wie bei Saints Row 3?

Benjamin Braun Redakteur - 284473 - 24. Mai 2012 - 11:33 #

Es ist eine komplette Lokalisierung wie bei Teil 1 vorgesehen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 23. Mai 2012 - 23:07 #

Bin noch am grübeln, ob dies einer meiner ersten WiiU Titel werden soll, dürfte aber an dem Erscheinungstermin der WiiU und meinem Drang es zu zocken scheitern :D

PhilboBeutlin 08 Versteher - 201 - 24. Mai 2012 - 15:04 #

Ich muss zugeben dass Teil 2 einfach klasse aussieht bis jetzt.

Elton1977 19 Megatalent - P - 15018 - 24. Mai 2012 - 16:01 #

Ich sollte langsam mal anfangen den ersten Teil zu spielen ....

Trax 14 Komm-Experte - 2509 - 24. Mai 2012 - 16:38 #

Teil 1 war wirklich eine sehr angenehme und positive Überraschung.
Ich hoffe der zweite Teil macht einfach nur auf dem gleichen Niveau weiter. Damit wäre ich vollkommen zufrieden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)