App der Woche: North vs South
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS andere
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 23386 EXP - Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

23. Mai 2012 - 14:05 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Manchmal ist in der eigenen Erinnerung einiges besser als es tatsächlich war. Auch Videospiele sind vor dieser nachträglichen Euphorisierung nicht gefeit und so denken wir gerne zurück an die gute alte Zeit, in der wir noch jede Menge Raum für Müßiggang war, der Nachmittag nach den Hausaufgaben ewig zu dauern schien und wir Klassiker wie Defender of the Crown, Shadow of the Beast oder North & South spielten. Aber waren diese Spiele wirklich so fabelhaft oder gab es schlicht keine Alternativen? Beim letztgenannten Spiel könnt ihr nun selbst ausprobieren, wie es sich in der heutigen Zeit im Vergleich schlägt, denn Microïds bringt eine nahezu Eins-zu-eins-Umsetzung von North & South für iOS.
 
 
Der Klassiker in neuem Gewand
 
Hinter dem etwas sperrigen Titel Die Blauen Boys – North vs. South verbirgt sich eine mit aktueller Grafik aufgemotzte Kopie des Klassikers aus der Amiga- und Atari-ST-Zeit, den wir auf dem iPad testeten. Ihr spielt auf einer Karte, die an das Brettspiel Risiko erinnert, eine stark vereinfachte Variante des amerikanischen Bürgerkrieges nach – entweder auf Seiten der Nordstaaten oder auf Seiten der Konföderation. Die andere Partei wird vom Computer übernommen, wobei ihr zwischen drei KI-Schwierigkeitsgraden wählen könnt, oder von einem menschlichen Mitspieler. Zu zweit macht das Gerangel um den Ostteil der USA deutlich mehr Spaß, obwohl auch die KI keinen völlig hoffnungslosen Krieg führt.


Auf der strategischen Karte haben wir als Nordstaatler die Konföderation fast in die Knie gezwungen. Wenn der Sturm sich über einem besetzen Staat befindet, so muss die dortige Einheit einmal aussetzen.


Schlachten in Echtzeit und Actioneinlagen
 
In jeder Runde des Spiels könnt ihr die Einheiten um ein Feld in einen angrenzenden Bundesstaat verschieben. Falls dieser leer ist, wird er automatisch annektiert. Andernfalls kommt es zur Schlacht gegen das dort befindliche Batallion. Die Schlacht wird nicht mehr in Runden, sondern in Echtzeit auf einem 2D-Spielfeld ausgetragen. Dort müsst ihr mit Infanterie, Kavallerie sowie Kanonen die gegnerischen Einheiten vernichten, um den Bundesstaat zu erobern. Die Kämpfe sind simpel, aber nett gemacht: Soldaten könnt ihr frei bewegen, Kanonen können nur in der Vertikalen verschoben werden und Reiter galoppieren grundsätzlich immer automatisch nach vorn – ihr könnt ihnen nur grob die Richtung vorgeben. Durch das Stein-Schere-Papier-Prinzip und dadurch, dass Besonderheiten des Geländes in Form von Schluchten und Gräben bei den Schlachten durchaus eine Rolle spielen, kommt Abwechslung in das Geschehen.
 
Zieht ihr auf ein Feld mit einem feindlichen Fort (das gleichzeitig als Zugstation dient – je mehr davon sich unter eurer Kontrolle befinden, desto mehr Gold verdient ihr pro Runde), so müsst ihr es zunächst erobern, bevor es in euren Besitz übergeht. Dazu ballert ihr mit einem Revolver in Moorhuhn-Manier auf sich verschanzende Feinde. Im richtigen Moment selbst in Deckung zu gehen, ist dabei genauso entscheidend wie das Erledigen der Opponenten, bevor diese den Finger am Abzug haben. Ebenfalls sehr actionlastig ist das Minispielchen „Zug abfangen“, bei dem ihr mit einem Pferd neben dem fahrenden Zug entlang reitet, währenddessen Hindernissen ausweicht sowie aus den Waggons kletternde Feinde abballert. Mit dem gewonnenen Gold könnt ihr dann im Shop neue Soldaten rekrutieren oder die vorhandenen Armeen aufbessern.
 
 
Fazit und Fakten
 
Die Neuauflage von North vs. South bleibt dicht am Original und macht auf dem iPad eine sehr gute Figur. Die niedliche Grafik im Comiclook und das immer noch spannende Spielprinzip machen zu zweit am meisten Spaß. Manchmal sind zwar ein wenig zu viele Zufallsereignisse gleichzeitig am Werk, die uns die Taktik über den Haufen werfen (Angriffe der Indianer und Mexikaner, Sturmwolke), aber das gehörte und gehört bei North vs. South schließlich auch schon immer zum Repertoire. Wer den Klassiker noch nicht kennt, darf hier gerne zugreifen. Ihn erwartet ein nettes rundenbasiertes Taktikspielchen für Zwischendurch mit einigen rudimentären Jump-and-Run- und Echtzeitstrategieeinlagen. Alle anderen werden sich mit Wehmut an die bekannten Fanfarenklänge erinnern und das Game erst recht herunterladen. Uns hat es jedenfalls etliche Stunden sehr großen Spaß gemacht, der Konföderation nach all den Jahren mal wieder ordentlich eins auf die Mütze zu geben.

  • Preis am 23.5.2012: 2,99 Euro (iOS, Universal)
  • Liebevolle Umsetzung des 1989er Originals
  • Zwei Spieler an einem Gerät oder dreistufige ordentliche KI
  • Lustiger Mix aus Runden- und Echtzeittaktik sowie Actioneinlagen
  • ca. 88 MB, OS 4.1 oder höher

 

Bei der Eroberung eines gegnerischen Forts ist Reaktionsvermögen gefragt: Ihr müsst im richtigen Moment die Deckung aufgeben und den (virtuellen) Abzug drücken, bevor es der Feind tun kann.

Christoph Vent Redakteur - Abo - 75568 EXP - 23. Mai 2012 - 14:10 #

Hatte ich ganz vergessen, dass das auch erscheinen sollte. Wird sofort gekauft, das Original haben wir immer bei einem Freund gespielt.

Age 19 Megatalent - Abo - 13251 EXP - 23. Mai 2012 - 14:22 #

Die "Actionsequenzen" bei der Eroberung von Forts und bei Zugüberfällen haben allerdings nichts mehr mit dem Original gemein. ;)

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 12814 EXP - 24. Mai 2012 - 6:22 #

Ich erinnere mich noch mit Grauen an die Steuerung der alten Actionsequenzen :-)

Age 19 Megatalent - Abo - 13251 EXP - 24. Mai 2012 - 7:28 #

Jap. ^^ Und er es mal in minimaler Grafik ausprobieren will: http://www.gamesbasis.com/north-and-south.html

Pitzilla 18 Doppel-Voter - Abo - 9156 EXP - 23. Mai 2012 - 14:29 #

Ich habe mir das Spiel auch zugelegt, da ich das Original immer auf dem Amiga gezockt habe.
Aber aktuell gibt es ja einige Verwirrung um den Titel. Die offiziellen Namensrechte hält wohl Bitcomposer, die angekündigt haben, unter dem Originaltitel "North & South" eine App zu veröffentlichen. Einen Tag nach der Ankündigung erschien dann "Die blauen Boys - North VS South" von Microids, eben ohne offizielle Namensrechte.
Aber wie auch immer, die vorgestellte Variante von Microids ist Ihr geld auf jeden Fall wert, mal schauen, wie die andere App wird, wenn sie denn erscheint.

dafreak 12 Trollwächter - 847 EXP - 23. Mai 2012 - 14:35 #

sieht gut aus für 3€ .

Zottel 15 Kenner - 3079 EXP - 23. Mai 2012 - 14:53 #

Was hat es denn mit dem PC-Symbol auf sich? Aus dem Text ging jetzt nur hervor, dass es für iOS erscheint.

Janno 15 Kenner - Abo - 3378 EXP - 23. Mai 2012 - 15:03 #

Hatte mir einen Onlinemultiplayer gewünscht, aber ansonsten eine feine Umsetung und hoffe auf eine Version für Android.

Anonymous (unregistriert) 23. Mai 2012 - 15:06 #

Aber Mehrspieler ist sowohl laut der Beschreibung als auch den Bewertungen im AppStore nicht möglich. Der einzige Grund weshalb ich es links liegen lassen werde.

DanceingBlade 10 Kommunikator - 366 EXP - 23. Mai 2012 - 15:14 #

Die alten Minispiele waren schon auf Amiga schwer zu steuern. Auf dem IOS mit virtueller Steuerung wäre es unspielbar gewesen. Muss mal,wieder ne Ituneskarte holen. Kann man dem Fotografen noch an den Hintern fassen?.

wooks 14 Komm-Experte - 1805 EXP - 23. Mai 2012 - 15:43 #

Verbreitet es das selbe Flair wie das Original?

Exocius 17 Shapeshifter - Abo - 6136 EXP - 23. Mai 2012 - 16:54 #

Manchmal bereue ich es doch, mir ein Windows Phone gekauft zu haben.
Die Auswahl der App´s bei Android und Apple ist einfach viel grösser :(

Anonymous (unregistriert) 23. Mai 2012 - 18:34 #

Nur bei Spielen. Für den Rest gibt es (auf allen OS') für alles eine Alternative. Aber man kann sich ja noch einen iPod/iPad nachkaufen ;-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 15559 EXP - 24. Mai 2012 - 7:06 #

Das mit den Apps und Spielen find ich zwar manchmal auch schade, aber abgesehen davon kann iOS und Android (zum Teil bei weitem) nicht an WP7 ranreichen. Und das ist immernoch das Hauptargument, zum Spielen nehm ich idR eh mein 3DS :)

Bumblebee. Game Designer - 702 EXP - 23. Mai 2012 - 17:25 #

Habe kein iPhone/iPad, aber in das Original haben wir seinerzeit verdammt viel Zeit versenkt, war ein schöner Titel. Heute würde man es wohl als ein Casual Game bezeichnen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9083 EXP - 23. Mai 2012 - 17:25 #

Ah, das ruft wunderbare Erinnerungen wach. Ein tolles Spiel...

Anonymous (unregistriert) 23. Mai 2012 - 18:36 #

Und das macht Spaß? Ich kenne das Original nicht, aber das gezeigte überzeugt nicht. Aber alle sagen, es wäre gut.

fragpad 13 Koop-Gamer - Abo - 1238 EXP - 23. Mai 2012 - 19:14 #

Also 1989 fand ich es wirklich sehr unterhaltsam. Ob das heute noch genauso ist, da hab ich so meine Zweifel.

Anonymous (unregistriert) 24. Mai 2012 - 13:46 #

Ich fands früher gut, aber nach 3 Runden mit der Version reichts mir definitiv... Der Rundenstrategieanteil ist extrem simpel und wird vorallem durch Indianer und die Gewitterwolke extrem Zufallsabhängig. Die Schlachten sind einigermaßen OK, aber auch irgendwie chaotisch. Und die Minispiele find ich einfach nur richtig richtig richtig schlecht.
Naja, für die 2€ wars ok...

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 23. Mai 2012 - 19:54 #

Danke Danke Danke. Zuzeit kann ich Ablenkung echt gut brauchen und werde es gerne kaufen-sofern es auch mal für Android umgesetzt wird. Derweil graben wir Zhause mal die C 64 wieder raus.

GamersAnonyGlobalmous (unregistriert) 23. Mai 2012 - 22:47 #

Find die Grafik spiegelt dem Original in keinster Weise wieder. Das Original versuche ja möglichst realitätsnah auszusehen, diese Comicgrafik überzeugt mich persönlich überhaupt nicht und find das Original tatsächlich "schöner".

Das man neue Minispiele drin hat, ist zwar schön, aber das man nur die beiden alten ersetzt hat finde ich dagegen wieder blöd. Da wäre sicherlich mehr Abwechslung möglich gewesen.

Ich glaub ich suche lieber im Keller mal meine Amiga Disketten zusammen und richte mir UAE ein.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2038 EXP - 24. Mai 2012 - 7:34 #

Hallooo? Das Original war so viel Comic wie mit der Pixelgrafik damals ging. Alles war daran realistisch aussah war ein Tribut an die technischen Möglichkeiten auf Amiga500, Atari ST und 386er-PCs...

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 24. Mai 2012 - 9:18 #

Also was auch immer das für ein Spiel ist, es ist keine Rundentaktik. Dagegen ist Risiko ja komplex.

Mich haben die Minispiele und diese Echtzeitschlachten auch eher genervt. Erklärt wird in dem Spiel auch nichts.

Vielleicht sind das auch Anleihen an eine vergangene Zeit - Spaß machen tut es mir jedenfalls nicht.

Christoph Vent Redakteur - Abo - 75568 EXP - 24. Mai 2012 - 10:47 #

Da die Spieler abwechselnd ihre Züge machen, würde ich das schon als rundenbasiert bezeichnen.
Hast du die Hilfstexte vor dem Spielstart und jeder Schlacht und Festungseroberung übersehen oder hast du sie ungelesen ausgeschaltet? Klar werden nicht alle Sachen erklärt, aber es ist ausreichend, um das Spiel genießen zu können.
Dass es sich mit einem gewissen Nostalgiebonus mehr Spaß macht, mag allerdings wirklich so sein.

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 24. Mai 2012 - 11:36 #

Rundenbasiert: ja; Taktik: nein. Eher ein rundenbasiertes Framework für zwei (oder mehr?!?) Minispiele.

Vielleicht war ich zu blöd, aber diese Echtzeitschlachten wurden nicht erklärt, oder? Wenn doch, dann nur unzureichend.

Christoph Vent Redakteur - Abo - 75568 EXP - 24. Mai 2012 - 12:09 #

Das Wort "Taktik" darfst du halt nicht zu genau nehmen, im Text steht schließlich auch Taktikspielchen. Dass du hier keinen großartigen Tiefgang erwarten durftest, sollte aber herauszulesen sein.

Zumindest werden die Schlachten soweit erklärt, dass sie spielbar sind. Dass du die Einheiten mit Klick auswählst und mit einem weiteren Klick einen Angriffsbefehl oder eine Bewegung nach oben oder unten befiehlst. Mit einem Doppelklick auf eine Einheit änderst du die Formation. Auf die Möglichkeit des Rückzugs wird jedoch nicht eingegangen. Auch erschließen sich einige Punkte erst während des Spielens, z.B. welche Auswirkungen ein Sturm oder ein Indianer-/Mexikaner-Angriff haben. In diesen Punkten hält sich North & South etwas streng an die Vorlage.

DarthTK 13 Koop-Gamer - 1297 EXP - 24. Mai 2012 - 10:26 #

Was haben wir das früher exzessiv gespielt. Nette Umsetzung. Aber ich denke, dass es weniger für Leute ist, die es nicht bereits kennen :)

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4462 EXP - 24. Mai 2012 - 11:13 #

Wenns für Android rauskommt wird es gekauft :) Ich hab das geliebt :)

fazzl 12 Trollwächter - 1016 EXP - 24. Mai 2012 - 15:56 #

Waaah... zum Mäusemelken mit den Apps hier.

Da bekommt man übelst Lust und hat trotzdem mit Stolz ein Android. Zwickmühle!

B1ixX0r 10 Kommunikator - Abo - 540 EXP - 24. Mai 2012 - 13:10 #

Im AppStore haben einige User die schlechte Steuerung am iPhone4 bemängelt. Kann das hier jemand widerlegen?

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4462 EXP - 24. Mai 2012 - 13:16 #

Das würde mich auch sehr interessieren. Fall jemand das mal im Detail berichten könnte wäre ich sehr dankbar.

Christoph Vent Redakteur - Abo - 75568 EXP - 24. Mai 2012 - 16:53 #

Sagen wir mal so: Man kann es spielen. Die Schriften sind extrem klein und auch die Schaltflächen sind knapp bemessen. Ich habe es eben mal kurz auf dem iPhone gespielt und werde es wohl nur noch auf dem iPad weiterspielen.

Aiex 15 Kenner - 3907 EXP - 25. Mai 2012 - 19:42 #

Das hab ich sogar aufm C64 gezockt, da waren die Soldaten nur schwarze Pixelhaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Rundentaktik
ab 12 freigegeben
nicht vorhanden
Microids
bitComposer Games
19.05.2012
7.3
AndroidiOSMacOSXPC
Amazon (€): 2,69 (Android)
Super Smash Clash
6.9.2014 - 20:38 | 4 Comments
Rules
31.8.2014 - 13:03 | 9 Comments
Star Wars Commander
25.8.2014 - 0:25 | 44 Comments
Out There
18.8.2014 - 22:46 | 32 Comments
Godus – Molyneux' Abzock-App
10.8.2014 - 19:54 | 161 Comments
The Ministry of Silly Walks
12.7.2014 - 11:24 | 2 Comments
Thomas Was Alone
31.5.2014 - 9:45 | 9 Comments
The Amazing Spider-Man 2
10.5.2014 - 16:05 | 0 Comments
Leo's Fortune
3.5.2014 - 9:23 | 4 Comments
Hitman GO
26.4.2014 - 10:35 | 11 Comments
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang