Krömer vs. the World: Gaming-Soap vom Allimania-Macher

Bild von Stevinho
Stevinho 207 EXP - 08 Versteher
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. Mai 2012 - 23:53

Stevinho, Produzent der bekannten Allimania-Internet-Hörspiel-Reihe (zum Spiel World of Warcraft), hat in diesen Tagen sein neues Projekt der Gaming-Szene vorgestellt: Krömer vs. the World. Es handelt sich dabei um eine humorvolle Videoreihe im Doku-Soap-Stil. Stevinho selbst beschreibt das Projekt inhaltlich wie folgt:

Die erste deutsche Gaming "Doku"-Soap: Der böse Lehrer Herr Krömer foltert Tag für Tag seine Schüler. Eines Tages beschließt der Schüler Paape dagegen etwas zu tun und stellt ein besonderes Team zusammen, um Herrn Krömer in seinem Lieblingshobby herauszufordern. Es ist also quasi ein Schulprojekt und gleichzeitig ein Gaming-Format!

In diesen Tagen, in denen Computerspiele immer wieder von den Boulevard-Medien mit Amokläufern und anderen negativen Aspekten in Zusammenhang gebracht werden, versteht sich Krömer vs. the World als Gegenentwurf, der Computerspiele und das Gaming an sich als nettes Hobby darstellt.

Video:

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 14. Mai 2012 - 23:55 #

Naja nicht wirklich etwas was mich interessiert muss ich sagen ^^

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 15. Mai 2012 - 1:40 #

Er hat sogar ein bisschen Ähnlichkeit mit Kurt Krömer!

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2012 - 18:29 #

Ich brauchte da auch erst einige Minuten um zu verstehen das Kurt damit nichts zu tun hat

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 15. Mai 2012 - 2:37 #

Who the heck ist Herr Krömer? Ich dachte ja erst Kurt Krömer ... allerdings leicht kränklich. Warum ist das nochmal hier? :)

Anothep (unregistriert) 15. Mai 2012 - 9:31 #

Hab ich auch erst gedacht, deshalb habe ich auf die News geklickt. Aber anscheinend gibt es noch mehr Leute, die Krömer heißen :-O

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19206 - 15. Mai 2012 - 10:54 #

Der Stevinhooooo aka Horst der Krieger sollte Krömer sein :-)

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 15. Mai 2012 - 7:13 #

Oha, die größte Nervensäge der deutschen WoW-Szene (no pun intended) lässt mal wieder was von sich hören. Bin mal gespannt, wann er die ersten Leute bannen will, die irgendwas schlechtes über sein weltveränderndes revolutionäres neues Medienprojekt sagen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36221 - 15. Mai 2012 - 9:07 #

Puh, ich dachte schon es wäre was mit Kurt Krömer. Na zum Glück nicht. Aber von dieser Truppe hab ich noch nie gehört. Vielleicht schau ich mal rein, wenn ich Zeit habe (also nie :P ).

MicBass 19 Megatalent - 14425 - 15. Mai 2012 - 12:45 #

Bei mir wars genauso nur andersrum: schade, doch nichts mit Kurt Krömer. ^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Mai 2012 - 9:20 #

Aha. Hm. Neee. Dann doch lieber Stromberg.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19206 - 15. Mai 2012 - 10:55 #

Ich fands wizig.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2410 - 15. Mai 2012 - 10:58 #

Fand ich jetzt eher gezwungen lustig, aber wie bei den richtigen Soaps musst ich mich doch öfters fremdschämen, von daher Ziel erreicht? ;)

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2012 - 12:55 #

Ist das eigentlich der gleiche Stevinho, von dem es letztes Jahr einen Burger bei McD gab?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19206 - 15. Mai 2012 - 14:06 #

Ja ist es.
Halt der wowszene Alliamnia Horst :-).

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Mai 2012 - 14:41 #

Nie von gehört (weder Person, noch irgendein Burger bei McD). Hab wohl auch nichts großartiges verpasst.

blobblond 19 Megatalent - 18260 - 15. Mai 2012 - 15:20 #

So in der art etwa http://www.myvideo.de/watch/2827364/Herbert_goergens_wochenshow aber weniger lustig;)

Er ist selbstverliebt,arrogant und whint viel rum.
http://gamersplatform.de/2010/02/27/freiheit-fur-stevinho/ *hust*

Wie kann man seine gilde “Marc Dutroux Memorial” nennen obwohl man weiß ,was diese Dutroux angerichtet hat.http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Mai 2012 - 15:22 #

Haha, Klassiker :D

Na, die Informationen reichen mir und ich brauch mich nicht weiter umschauen.

McDonalds Burger... *lach*

ghostrifle 08 Versteher - 165 - 15. Mai 2012 - 13:08 #

@anonymous: ja ist er

Theryn (unregistriert) 15. Mai 2012 - 14:33 #

Hallo zusammen!

Ach bitte, gebt dem Herren doch durch Freischaltung seiner News nicht auch noch eine Plattform hier. Das muss nun wirklich nicht sein. Sein Engagement in Ehren, aber wenn wir jetzt auch noch News über engagierte Privatleute hier in Reihe schalten und über jeden Amateur berichten, wird der gesamte Newsbereich verwässert.

Auf bald!

Theryn

Punisher 19 Megatalent - P - 15483 - 15. Mai 2012 - 15:08 #

Warum denn nicht... erstens muss mans ja nicht lesen, zweitens hat es sogar Gamingbezug und drittens mögen viele (ich auch) News, die üben den üblichen DLC-Ankündigungs-Ankündigung-Wahn hinausgehen...

Naja, leider ist das Video zwar handwerklich okay, aber inhaltlich so schlecht, dass man da eh nur wegschalten und einen großen Bogen um Folgeepisoden machen kann. Selten so etwas langweiliges gesehen, da sind ja die Katzenfoto-Videos auf der Tube spannender.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 15. Mai 2012 - 15:16 #

Dann können wir also in nächster Zeit auch "Let's Plays" erwarten von Hinz und Kunz? Hat ja auch Spielbezug - wahrscheinlich sogar mehr, als das, was da abläuft.

Am besten man schafft dafür eine eigene Rubrik-Überschrift, damit man gezielt dem Zeug aus dem Weg gehen kann.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Mai 2012 - 15:26 #

Jupp. Ich hab mich allein schon vor den Freistellern im "Poster" gegruselt. Als ob die Scott Pilgrim Anleihe nicht schon genug schmerzt :>

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62716 - 15. Mai 2012 - 15:33 #

Hat ja mit Harald schon angefangen...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Mai 2012 - 15:44 #

... nur keine einzige News darüber hat er selbst angelegt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62716 - 15. Mai 2012 - 16:05 #

Gut, stimmt, das ist dann doch ein Unterschied. Hatte ich irgendwie anders in Erinnerung.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 15. Mai 2012 - 19:29 #

Was glaubst du was die User-Videos sind?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 15. Mai 2012 - 21:28 #

Lief das unter User-Videos? Mir war als stünde da "News". Falls ersteres, wäre dem genüge getan - zwecks Rubrik.

Könnten wir aber trotzdem eine "Schlechte User-Videos"-Rubrik draus machen? :) Ok, das ist fies. Anyway: Wer sich an die Öffentlichkeit wagt, sollte den einen oder anderen Sh1tstorm aushalten. :)

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 21:34 #

User-Videos bekommen dann auch eine News.

Theryn (unregistriert) 15. Mai 2012 - 15:43 #

Hallo nochmal!

@ Punisher

Erstens ist das Argument, dass man es ja nicht lesen muss, kein Argument. Es ist eine der vielen Unarten, die sich eingeschlichen haben, um Menschen, die sich kritisch äußern, mundtot machen zu wollen.

Zweitens will ich den Gamingbezug gar nicht verneinen, aber das allein kann doch bitte nicht das Kriterium sein.

Drittens sind News News. Auch uninteressante News sind News. Werbung ist hingegen nie eine News-Meldung, denn Werbung ist und bleibt Werbung, auch dann, wenn sie langweiliger ist, als "Katzenfoto-Videos auf der Tube".:-D

Die Frage ist ja, wo setzt man eine Grenze. Wollen wir, dass Hinz und Kunz mit ihren amateurhaften bis semiprofessionellen Projekten und Erzeugnissen hier ihre Werbung im Gewande einer News schalten? Macht ein Newsbereich dann noch Sinn? Ich persönlich halte davon nichts, aber das ist nur meine Meinung.

Auf bald!

Theryn

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 18:27 #

"Zweitens will ich den Gamingbezug gar nicht verneinen, aber das allein kann doch bitte nicht das Kriterium sein."
Doch, genau das IST das Kriterium. Auf einer Seite wie GG sollen wir als User uns hinstellen und willkürlich andere Userprojekte 'ausfiltern' (Manche würden 'zensieren' schreiben), nur weil es den einen oder anderen gibt, der den Urheber des Projektes oder aber das Projekt selbst nicht mag?
Mit welcher (moralischen) Berechtigung sollten wir das tun? Warum überhaupt sollten wir das tun? Nur weil du und der eine oder andere weitere User daran keinen Gefallen findet?

Der Beitrag wurde, darauf kannst du dich verlassen, hinter den Kulissen von "Werbung" auf "News" umgeschrieben. So wie die News momentan dort steht könnte sie auch von Nicht-Urhebern verfasst worden sein. Das ist der Grund, warum sie hier online gegangen ist. Es gibt und gab hier, wie gesagt, sehr viele User-Projekte, die auch von den Usern selbst hier durch News angekündigt werden. Nicht zuletzt sind das die User-Artikel und User-Videos, aber auch YouTube-Projekte oder eigene Webseiten.

Eine Plattform, die so intensiv wie GG mit und von der Community lebt, darf aus meiner Sicht nicht damit anfangen, aus schwammigen Begründungen heraus ("Joar, halt irgendwie blöd!") User-Projekte zu filtern, nur um einem vermeintlichen Qualitätsanspruch zu genügen, der in hohem Maß subjektiv ist.
Natürlich wird bei News vorher diskutiert, ob ihr Inhalt eine News Wert ist. Oft genug werden dabei auch News nicht veröffentlicht, weil sie schlicht keine Neuigkeit, keine Information enthalten. Aber hier ist die Information offensichtlich vorhanden.

Btw:
Mein Geschmack ist die Reihe nicht unbedingt, irgendwie ist es mir einen Tick zu gestellt. Grabe lieber wieder Allimania aus ;)

Theryn (unregistriert) 15. Mai 2012 - 22:27 #

Hallo zusammen!

@ Larnak

Ok, also wenn der Gamingbezug alleine völlig ausreicht, dann können wir ja endlich News in einer Menge produzieren, das garantiert keine mehr gelesen wird.:-)

Ernsthaft: Das ist EIN Kriterium, aber nicht das ALLEINIGE Kriterium einer News.

Ich zitiere Jörg aus seinem Tutorial zum Schreiben einer guten News (http://www.gamersglobal.de/sonstiges/gutenews), in dem er zehn goldene Regeln anführt:

"
...

1. Schreib über spannende Sachen
Es ist wirklich so simpel, wie es sich anhört: Wenn du über etwas schreibst, das viele Leute interessiert, und wenn du neue Informationen hast – dann wird deine News von vielen Leuten gelesen. Grundsätzlich ist es besser, etwas wirklich Neues über ein eher unbekanntes Spiel zu schreiben als etwas Altbekanntes über ein Spiel, das jeder kennt. Andererseits interessieren bekannte Spiele mehr Leser - es kommt immer darauf an.

...

7. Sei fair
GamersGlobal will Spiele und die Szene dahinter kritisch, aber fair durchleuchten. Hofberichterstatter, die alles klasse finden, wollen wir ebenso wenig wie notorische Nörgler. Suche also nicht nach Mängeln, nur um Mängel zu finden. Wenn es 10 Aspekte bei einem Spiel oder einer Firma gibt, die von einem neutralen Standpunkt aus positiv zu werten sind, dann schreib nicht ausschließlich über den elften, der negativ ist. Versuche immer, die Standpunkte beider Seiten zu sehen.

..."

Punkt 1 schließt praktisch aus, dass über wirklich alles eine News verfasst werden sollte. Punkt 7 stellt die Fairnessfrage. Darüber kann man streiten, aber für mich ist das der Ansatz, eben zu hinterfragen, was veröffentlicht wird. Und das hat nichts mit Zensur zu tun, was ich im Übrigen eher effektheischerisch von Dir finde anzudeuten. Regeln bieten eine Struktur und somit Orientierung. Werden die Regeln verwässert, gehen Struktur und Orientierung flöten.

Meine persönliche Meinung in diesem speziellen Fall habe ich durchklingen lassen, aber meine Aussage bleibt so oder so bestehen. Dass ich sie hier schreibe hat den Grund, dass mir vorher keine vergleichbare News aufgefallen ist. Auch wenn das bereits vorgekommen ist, heißt es nicht, dass ich das jetzt gut finden muss.

Und doziere doch bitte nicht darüber, wie hier die News geprüft werden. Das ist absolut kein Garant dafür, dass nicht doch mal etwas durchrutschen kann oder dass man immer alles auf dem Schirm hat. Sollte dem so sein, dann dient ein Hinweis der Korrektur, sollte ich mit meinen Ausführungen falsch liegen und es ist absolut so gewünscht, dass auch solche News hier veröffentlicht werden, dann bleibt meine Meinung weiterhin bestehen. In dem Fall weiß ich dann aber, dass ich ein falsches Verständnis von der News-Sektion hatte und werde das entsprechend akzeptieren.

Versteh mich bitte nicht falsch: Es geht mir nicht darum, News zu zensieren und eine Meldung von und über einen Typen, den ich nicht leiden kann, löschen lassen zu wollen. Der Anlass hat nichts mit meiner Intention zu tun. Alles, was ich sage, ist, dass ich es nicht in Ordnung finde, wenn solche News hier veröffentlicht werden. Das ist meine Meinung, mehr nicht. Ich habe nichts gefordert, nicht mit Weggang oder ähnlichem gedroht, war nicht patzig oder wütend. Sollte das falsch rübergekommen sein, dann tut es mir leid.

Auf bald!

Theryn

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 23:38 #

Es ging hier ja auch nie darum, über alles zu berichten.
Dass du Jörg zitierst ist ja nett, er scheint das mit der Fairness aber bereits eingeordnet zu haben, er selbst hat die News schließlich dann freigeschaltet.

Dass du die Sache mit der Zensur effektheischerisch findest, könnte daran liegen, dass es genau so gemeint war :D

Der Hinweis mit dem Prüfen diente der Tatsache darzulegen, dass eben bei dieser News kein "Ausrutscher" vorliegt, wie er tatsächlich vorkommen kann, sondern dass darauf geachtet wurde, den werbenden Charakter gegen News-Charakter auszutauschen.

Nach wie vor ist deine Argumentationsgrundlage dünn. Auf GG muss es ganz zwangsweise User-News geben, das ist Teil des Konzepts. Außerdem handelt es sich bei dieser News ganz klar auch um eine inhaltliche Information, der man sogar durch den Autor (ob du oder ich ihn mögen mal außen vor) eine gewisse Relevanz hat (Stichwort "Regel 1"). Denn ob man es nun will oder nicht, Stevhino ist nun mal nicht ganz unbekannt. Und stark werbender Charakter ist über die sachliche Information hinaus ebenfalls nicht vorhanden, in Bezug auf Fairness besteht also kein Problem (Stichwort "Regel 7").

Theryn (unregistriert) 16. Mai 2012 - 22:27 #

Hallo zusammen!

@ Larnak

Also bitte, verdreh doch bitte Teile der Diskussion nicht in eine Richtung, dass Du daraus eine Vorhaltung machen kannst, wie sie Dir passt.

Ich habe Jörgs Regeln zitiert, um Deine Aussage, ein Gamingbezug bei einer Newsmeldung sei das allein entscheidende Kriterium, um die Meldung durchzuwinken, zu entkräften. Einen Gamingbezug kann ich zu nahezu allem herstellen, aber gewollt sind interessante News und der Newsersteller sollte Fairness walten lassen. Somit liegt der moralische Ball erstmal beim Newsersteller und nicht beim Leser.
Desweiteren bitte ich Dich, mich in Deinen Erwiderungen nicht als jemand hinzustellen, der keine User-News zulassen möchte oder der aus einem persönlichen Groll heraus die News-Meldung eines ungelittenen Mitmenschen entfernen lassen möchte. Auf beides bin ich bereits eingegangen und beides weise ich entsprechend von mir.

Und noch eine Bitte, das habe ich Dir schon bei der Diskussion, die wir beide zu einem anderen Thema führten, zu verstehen gegeben: Schwing Dich doch nicht zum Sprecher anderer Leute auf. Du sagst mir, ich könne sicher sein, dass da alles gewissenhaft geprüft werde, der Jörg würde das schon machen, offensichtlich habe der Jörg aber sich so oder so entschieden usw. usf. Selbst wenn Du damit im Einzelfall Recht hast, ist es nicht an Dir, solche Dinge in einer Art und Weise in den Raum zu stellen, als seist Du der GamersGlobal-Sprecher. Du weißt es ebenso wenig, wie ich. Dass Du Deinem Vertrauen in die Newsprüfer und Deiner wohlwollenden Meinung über diese Plattform Ausdruck verleihen möchtest find ich gut, aber bitte nicht in Form einer rhetorischen Keule.
Eine ähnliche Rhetorik findet man auch in Spieleforen. "Hör mal, Entwickler X, wann kommt denn bitte das Feature Y, das eigentlich schon zu Release hätte drin sein sollen, und wann macht Ihr den Z-Bug weg? Danke schonmal für die Info!" Darauf kommt dann meistens sowas wie "Sei mal nicht so ungeduldig! Die wissen schon, was sie tun. Also halt mal schön still, Du hast ja eh keine Ahnung, wie anspruchsvoll das alles ist. Die sind alle mit Herzblut dabei und reißen sich grad den Arsch auf, um das fertig zu kriegen". Wohin das führt, sehen wir häufig genug.

Natürlich ist die Sachlage hier ganz anders, weil hier ein anderer Anspruch besteht und es hier um ein ganz anderes Thema geht. Mir geht es darum zu verdeutlichen, warum diese Form der Diskussionsführung nicht nur nichts bringt, sondern auch anmaßend ist. Damit will ich Dich weder angreifen noch beleidigen, aber hab bitte Verständnis dafür, dass ich das ablehne.

Mich wundert nicht, dass meine Argumentationsgrundlage Dir dünn erscheint, denn ich verleihe lediglich meinen Bedenken Ausdruck und führe Gründe dafür an. Würde ich darüber diskutieren wollen, würde ich Argumente vorbringen, aber eine solche Diskussion hier zu führen ist müßig. Es gibt keine einzige Wahrheit, die man hier herausfinden kann. Es gibt nur Entscheidungen, die getroffen werden können und ich kann hier keine Entscheidungen treffen. Ich habe als User gesagt, dass ich Bedenken habe und worin diese bestehen. Was man damit macht ist eine andere Sache. Aber es ist Sache des Adressaten, nicht die Deine und nicht die eines anderen.

Bei der Diskussion, die wir User untereinander hier führen, kann es nur um einen Gedankenaustausch gehen, der den Beteiligten im besten Fall einen Erkenntnisgewinn beschert oder sogar aufzeigt, dass einer einen entscheidenden Fehler in seinem Gedankenkonstrukt vorzuweisen hat.

Auf bald!

Theryn

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 17. Mai 2012 - 3:40 #

Dass der Gamingbezug nicht das alleinige Kriterium ist, versteht sich doch von selbst. Meine Aussage sollte lediglich überspitzt darauf abzielen deutlich zu machen, dass es das wichtigste Kriterium ist und nicht noch beispielsweise nachgewiesen werden muss, dass die News-Informationen aus einem Entwicklerstudio mit mindestens 10 Mitarbeitern o.ä. stammt. Wenn ich deinen Verweis auf die Regeln falsch verstanden habe, tut es mir Leid, aber mir schien es, als wolltest du sie durchaus nicht nur allgemein, sondern eben speziell auf diese News angewendet sehen, schließlich geht es hier vor allem um diesen Einzelfall, der ja auch Anlass deiner Kritik ist.

Wenn ich dir sage, dass du dir sicher sein kannst, dass das hier in diesem ganz speziellen Fall entsprechend geprüft worden ist, dann sage ich das, weil ich es weiß und ganz sicher nicht, weil ich nur glaube, dass Jörg das getan hat :) Dass du es also nicht weißt, mag stimmen, dass ich es nicht weiß, ist hingegen eine falsche Behauptung deinerseits :)
Das hat also nichts mit Vertrauen oder rhetorischer Keule zu tun, sondern ist einfach eine Information an dich, also die Aussage "Ich verstehe deine Bedenken, kann dir aber versichern, dass zumindest in diesem Fall gründlich geprüft wurde".

Auf deine Bedenken bin ich also eingegangen, indem ich sie einzeln auf die vorliegende News angewendet habe. Dabei habe ich dir erklärt, dass es sowohl den Gamingbezug, die Prüfung 'hinter den Kulissen' (und damit kein allgemeingültiges "Wir nehmen alles") sowie ebenfalls ein interessantes Projekt und natürlich einen (wenn auch umstrittenen) bekannten Urheber gibt. Daher kann ich dazu nur wiederholt sagen: Ich habe deine Bedenken gelesen, sehe sie aber durch meine Erklärungen zu ihnen als entkräftet an, wenn du keine weitergehenden Punkte dazu hast. Mehr als dir begründen, warum deine Bedenken hier nicht zutreffen, kann ich schließlich nicht tun.

Wenn du daraufhin nur deine Bedenken wiederholst oder dich in Formulierungs-Spitzfindigkeiten verlierst und dich nicht auf eine zielgerichtete Diskussion einlassen, sondern eben einfach nur deine Meinung schreiben willst, kann ich dir also weder weiterhelfen noch auf deine sicherlich konstruktiv gemeinte Kritik näher eingehen oder weiter zur Klärung beitragen. Auch ich kann dir nur versichern, dass all das nicht beleidigend oder in sonst einer Form anmaßend gemeint ist. Ebenso heißt das natürlich nicht, dass du nicht genau das tun kannst, das steht dir selbstverständlich frei und ich habe überhaupt nichts dagegen, wird aber eben auch nicht zu einer Lösung führen.

Theryn (unregistriert) 17. Mai 2012 - 9:48 #

Hallo zusammen!

@ Larnak

Also erstens Mal: Was Du weißt und was nicht liegt außerhalb meiner Kenntnis. Wenn Du also eine Behauptung in den Raum stellst, kann ich nicht daraus ableiten, auf welcher Grundlage Du sie äußerst, bis Du mich darüber aufklärst. Aus Deinem Profil, das ich eingesehen habe, bevor ich Jörgs Regeln zitierte, ließ sich für mich nicht ersehen, was Du für eine fundierte Grundlage haben solltest. Das weiß ich auch jetzt noch nicht. Und weshalb ich mir nicht von "irgendwem" erzählen lasse, was im Hintergrund passiert, sollte klar sein.

Mich dahingehend im Unklaren zu lassen, obwohl durch den Gesprächsverlauf eigentlich klargewesen sein sollte, dass ich Dich für einen normalen User hielt und nicht für jemanden, der direkt in diesen oder ähnliche Vorgänge involviert ist, halte ich für unglücklich. Ich wäre mit Sicherheit anders auf Deine Einlassungen eingegangen, wenn ich das gewusst hätte.

Weiterhin hast Du meine Bedenken nicht entkräftet, die habe ich nachwievor. Du hast mir berichtet, wie dieser Vorgang intern, zumindest gehe ich jetzt davon aus, gesehen wird. Damit ist für mich doch auch alles in Ordnung und dass ich damit auch gar nicht weiter insistieren würde, habe ich ebenfalls vor ein paar Beiträgen bereits klar gemacht. Mir Spitzfindigkeiten in meinen Formulierungen und eine reine Wiederholung meiner Bedenken zu unterstellen, halte ich mit Blick auf den Diskussionsverlauf für eher unverschämt, glaube Dir aber, dass Du es nicht beleidigend oder anmaßend gemeint hast, weil offenbar unser beider Wahrnehmung völlig unterschiedlich gewesen ist.

Für mich ist hier offenkundig ein Missverständnis passiert. Naja, das kann passieren und wenn es dazu beiträgt, in Zukunft solche Missverständnisse zu vermeiden, dann war es vielleicht sogar zu etwas gut.:-)

Auf bald!

Theryn

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 17. Mai 2012 - 20:02 #

Dein Eindruck, ich sei normaler User, ist vollkommen richtig. Das Prinzip von GamersGlobal, dass User an der Seite mitwirken, kennst du ja. Daher können normale User hier nach entsprechender Mitarbeit Stück für Stück mehr 'sehen'. Dass du das nicht wusstest, konnte ich nicht ahnen, schließlich bist du hier schon länger unterwegs und diese 'Eigenart' ist für GamersGlobal grundlegend sowie für die User über das Profil anderer User auch einsehbar. Das heißt so viel wie: Nein, das war nicht klar und ich halte im Gegenzug nun für unglücklich, dass du mir hier offenbar ein absichtliches Vorenthalten von Information zutraust. Ein einfaches "Sorry, das wusste ich nicht" ohne neue Vorwürfe 'durch die Blume' waren wohl nicht möglich? Wenn du an meinen Aussagen zweifeltest, mag das so sein, du hättest aber auch einfach fragen können, warum ich das weiß, statt mir direkt zu unterstellen, ich würde einfach nur etwas behaupten, was ich nicht weiß, denn das ist, du wirst mir zustimmen, unverschämt, weshalb es dich nicht wundern sollte, wenn auch ich also in der Folge in Richtung 'unverschämt' abgleite ;)
Zumal meine Formulierung eigentlich keinen Anlass gegeben haben dürfte davon auszugehen, es handele sich nur um eine Behauptung, ganz im Gegenteil.

Ich habe dir auch nicht Spitzfindigkeiten in deinen Formulierungen vorgeworfen, sondern Formulierungs-Spitzfindigkeiten, also Spitzfindigkeiten deinerseits in Bezug auf Formulierungen meinerseits.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 15. Mai 2012 - 19:32 #

Es ist doch gerade der Vorteil von GG, dass man hier aus allen Bereichen was erfährt und sich nicht nur auf das übliche "Diablo 3 Server sind zum Start überlastet" konzentriert wird.

Deiner Argumentation nach sollte man hier auch News zu Indiespielen verbieten, weil das ja auch nur semiprofessionelle Projekte von irgendwelchen Amateuren sind.

Theryn (unregistriert) 15. Mai 2012 - 22:27 #

Hallo nochmal!

@ Keksus

Nein, das habe ich nicht behauptet. Was ich sagte war, dass nicht jeder, der ein Projekt macht, das einen x-beliebigen Gamesbezug hat, hier in Form einer News Werbung für sein Projekt machen sollte.

Natürlich sind manche Indiespiele von Amateuren und Semiprofis relevant. Aber es gibt ja ganze Communities, innerhalb derer sich Amateuerentwickler austauschen. Soll jetzt jeder hier eine News schreiben können, um auf sein Projekt aufmerksam zu machen? Wo ziehst Du die Grenze?

Von mir aus kann ich auch News in Serie produzieren, in denen ich täglich über das neueste Flash-Spiel, das auf konkregate.com veröffentlicht wird, berichte. Oder noch abstrakter solche, in denen ich über die aktuellen Projekte und Arbeiten von Synchronsprechern berichte, die mal in einem Computerspiel einer Figur ihre Stimme geliehen haben.

Klar ist das überspitzt formuliert. Soll ja auch nur meinen Standpunkt klarmachen.:-)

Auf bald!

Theryn

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 23:35 #

Die Grenze wird individuell und von Fall zu Fall gezogen, deine Beispiele würden da schon entsprechend behandelt werden. Dieses konkrete Projekt hat aber allein schon durch seinen Urheber eine gewisse Relevanz (siehe oben), ist aber auch für sich genommen eine News Wert.

Punisher 19 Megatalent - P - 15483 - 15. Mai 2012 - 20:09 #

Das mit dem mundtot machen sehe ich etwas anders. Gerade im weiteren Social Web ist es an jedem einzelnen, Informationen zu filtern, weil man mit mehr oder weniger interessantem geradezu bombardiert wird. GG zähle ich was die News angeht im weiteren Sinne zu social web, allerdings Themengebunden, was gleich wieder die Antwort auf dein zweitens wäre.

Was ich zugegebenermaßen vorhin nicht komplett gewürdigt habe ist die Tatsache, dass die Meldung ausgerechnet vom scheinbar nicht ganz unumstrittenen Burgererfinder Stevinho (den ich vor dieser News tatsächlich nicht als Web-Personality wahrgenommen habe) selbst stammt, der seinen eigenen Kram damit populärer machen möchte, was natürlich ein bisserl einen Beigeschmack hat.

Viele schätzen GG eben auch, weil durch die Usernews eine gewisse Vielfalt gegeben ist und auch Randerscheinungen der Gamerszene irgendwie eine gewisse Würdigung erfahren. Zur Zeit mag man auch das Gefühl haben, dass die Randerscheinungen etwas dominant werden, ich habe allerdings eher den Eindruck, dass die wirklichen Top-News im Stil von "Nintendo kündigt weltweit erstes Splatter-Mario mit Zombies" an etwas weniger geworden sind, was allerdings ja nicht die Schuld von GG ist.

Die Frage nach der Grenze stelle ich mir auch - aber ich glaube, da wird die Redaktion schon einschreiten, wenn die Eigenwerbung zu dreist wird. Der Punkt ist doch: Wenn jemand einen TOPGEILEN Kurzfilm über Nerd-Klischees drehen und hier "anteasern" würde - damit bin ich wieder bei meinem Katzenvideo - wenns gute Qualität hat und wirklich lustig ist find ichs okay und es wird wahrscheinlich ohne Probleme akzeptiert, dass ich vielleicht selbst die NEws geschrieben habe.

Poste ich irgendeinen Müll werde ich das von den Usern zu hören kriegen - hoffentlich - und mir das nächste Mal überlegen, ob ich meine eigenen geistigen Ergüsse hier der Öffentlichkeit vorstellen will, da glaube ich fest an die Selbstbereinigung durch Userkraft.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 21:36 #

Du kannst dir den Versionsvergleich ja ansehen, da siehst du, was vorher beanstandet wurde :)

Theryn (unregistriert) 15. Mai 2012 - 22:27 #

Hallo nochmal!

@ Punisher

Tut mir leid, aber jemandem zusagen, er brauche etwas nicht zu lesen, ist und bleibt kein Argument. Im Übrigen sollte das Aussieben von Informationen nicht unnötig dadurch erschwert werden, indem nicht eindeutige Etiketten dran geheftet werden. Oder war Dir beim Lesen des Titels klar, was Dich erwartet?

Und nochmal, bitte nicht falsch verstehen: Es geht mir nicht darum, Vielfalt einzudämmen oder zu zensieren. Aber auf der anderen Seite muss ich doch als User sagen dürfen, wenn ich etwas nicht gut finde. Ich habe doch demnach nichts anderes getan als das, was Du in Deinem letzten Absatz angespprochen hast, oder? Oder bin ich rübergekommen, als hätte ich einen Allgemeingültigkeitsanspruch oder habe ich etwas beleidigendes, unsachliches oder allzu provokantes gesagt? Wenn ja, tut es mir leid.

Auf bald!

Theryn

Punisher 19 Megatalent - P - 15483 - 16. Mai 2012 - 9:07 #

Nööö, du hast nix gesagt was mich im GLauben an die Menschheit erschüttern würde. Im Gegenteil bist du ja eher sachlich und neigst nicht zu Beleidigungen - sehr angenehm. :) Der einzige Punkt, wo wir anscheinend nicht übereinstimmen ist die Frage nach der "Filterverantwortung", die ich mehr beim User sehe - es zwingt mich ja z.B. auch keiner, auf Spiegel.de alle Headlines anzuklicken.

Ist allerdings nicht so, dass ich mir noch nie gewünscht hätte, die Anzeige der TopNews in meinem Userprofil ein wenig konfigurieren zu können, die Rubrik und Systemzuordnung der einzelnen (Top-)News in den Nodes des RSS-Feed zu bekommen oder die Startseite etwas mehr "Newsseiten-mäßig" nach Themen/Plattformen strukturiert zu sehen... einfach um die Auswahl der interessanten Themen einfacher zu machen. Im Moment ist das ein bisserl wie bei einem Twitter-Feed und daher ist die geistige Filterung recht mühseelig.

Wie gesagt glaube ich da bei Angeboten wie GG an die reinigende Macht des Users bzw. wenn solche News überhand nehmen auch der Redaktion.

Übrigens - bei "Gaming Soap" habe ich zumindest erwartet, dass hier jemand versucht - wahrscheinlich mehr oder weniger lustig - mit dem Thema Gaming umzugehen und dabei die unsägliche Soap-Sch... im Fernsehen durch irgendein Video aufs Korn zu nehmen. Wer ein Krömer ist war mir in dem Fall natürlich nicht klar. ;-) Über die Qualität des Werks lässt die Überschrift leider auch kein Urteil zu, sonst hätte ich mir den Klick sicherlich gespart.

Anonymous (unregistriert) 16. Mai 2012 - 12:34 #

"Der einzige Punkt, wo wir anscheinend nicht übereinstimmen ist die Frage nach der "Filterverantwortung", die ich mehr beim User sehe - es zwingt mich ja z.B. auch keiner, auf Spiegel.de alle Headlines anzuklicken."

Wenn man aber News wie diese zulässt, muss man grundsätzlich auch jeder anderen Privatperson zugestehen, hier Werbung für ihr (themenbezogenes) Projekt zu machen (bspw. gibt es zahllose Let's Player, die wohl über einen höheren Bekanntheitsgrad verfügen als der werte Herr Krömer, von dem ich persönlich bis dato noch nie etwas gehört hatte. Sollen die jetzt alle drei Tage hier eine News verfassen, wenn sie ein neues Video hochgeladen haben?). Würde nun tatsächlich jeder diese Möglichkeit nutzen, hätten wir hier binnen weniger Tage eine derart große Masse an News, dass es keinem User mehr möglich wäre, seiner "Filterverantwortung" nachzukommen; dies kann ein User nur in Maßen leisten. Genau aus diesem Grund zieht auch dein Beispiel nicht: klar muss ich auf Spiegel.de nicht alle Headlines anklicken, aber selbst Spiegel.de sortiert bereits vor und knallt mir nicht ausnahmslos alles vor die Nase, was gerade so in der Welt los ist, sondern eben nur vermeintlich Relevantes. Hierdurch wird die Masse an News durch den Betreiber der Seite beschränkt; in dieser beschränkten Menge von Informationen ist es dann auch mir als Nutzer möglich, sinnvoll zu filtern. Besagte Relevanz kann aber offensichtlich weder Theryn noch ich hier entdecken, daher die negative Resonanz auf diese News.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 16. Mai 2012 - 13:38 #

Nein, muss man nicht. Man kann auch weiterhin von Fall zu Fall entscheiden. Und ja, auch GG sortiert selbstverständlich, sonst würde es hier anders aussehen ;)

Anonymous (unregistriert) 16. Mai 2012 - 14:02 #

Weiter oben schriebst du aber:

"Auf einer Seite wie GG sollen wir als User uns hinstellen und willkürlich andere Userprojekte 'ausfiltern' (Manche würden 'zensieren' schreiben), nur weil es den einen oder anderen gibt, der den Urheber des Projektes oder aber das Projekt selbst nicht mag? Mit welcher (moralischen) Berechtigung sollten wir das tun? Warum überhaupt sollten wir das tun? Nur weil du und der eine oder andere weitere User daran keinen Gefallen findet?"

Das bedeutet genau das, was ich angesprochen habe. Will ich über meine oder Projekte Dritter berichten, hätte demnach keiner ein Recht, mir das auf GG zu verweigern, schließlich mangele es an einer "moralischen Berechtigung". Aber selbstverständlich wird auf einer höheren Ebene vorsortiert, noch bevor der User selbst dies für sich persönlich tun muss. Und in diesem konkreten Fall bin ich der Meinung, dass die Aussortierung nicht gegriffen hat, obwohl sie es hätte tun müssen.

Fassen wir doch mal die wichtigen Eckpunkte zusammen:
1. Du sagst, Stevinho habe einen gewissen Bekanntheitsgrad. Ich konnte primär seine eigene Seite sowie einschlägige WoW-Portale finden. Evtl. wäre diese News also auf einem dieser Portale besser aufgehoben, weil er eben doch außerhalb seiner "Szene" nicht bekannt ist?
2. Die News wurde vom Produktanbieter selbst verfasst (und nein, ein klein wenig Umformulieren macht aus einer Werbebotschaft noch keine informative Nachricht)
3. Der User hat sich erst vor sehr kurzem angemeldet (offensichtlich, um diese Werbebotschaft zu platzieren?)
4. Dies ist der erste und einzige Inhalt des Users

Für mich hat dies mehr Ähnlichkeit mit einem Spambot als einem Nutzer, der einen wertvollen Beitrag zu dieser Community leisten möchte.

Hätte man das Ganze von vornherein mit einem Userartikel- oder Userwerbung-Tag versehen, gäbe es hier überhaupt kein Problem. Das Problem ist lediglich, offensichtliche Werbung als informationsvermittelnde Nachricht verkaufen zu wollen.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 16. Mai 2012 - 16:43 #

1.

Dann sollte GG aufgelöst werden, da es ja für jedes Spiel eine eigene Community gibt und sich andere nicht dafür interessieren. Ich persönlich kannte Stevinho jetzt nicht, aber Allimania sagte mir was. Wenn alles nur in der jeweiligen Szene bleiben soll, dann könntest du mehr als die Hälfte der News auf GG entfernen.

2.

Wie die News entstanden ist, ist irrelevant. Es ist kein Unterschied, ob es nun der Produktanbieter selbst war, der sie schrieb, oder einfach jemand darauf aufmerksam geworden ist und es deshalb hier schreibt. GG basiert nunmal auf dem Konzept, dass jeder schreiben kann. Von daher sehe ich es als legitim an auf diese Art und Weise auch für sein eigenes Produkt zu werben, weil es eine Win/Win-Situation ist. Er selbst bekommt ein paar Zuschauer mehr und GG bekommt Klicks. Und mit über tausend sind das nicht gerade wenig. Allein dadurch, dass du hier diskutierst rechtfertigst du die Existenz der News. Daraus werden auch die Punkte und 3 und 4 irrelevant. Er hätte sich auch einfach mit anderem Namen anmelden können, dann wäre dir das nichtmal aufgefallen. Diese Argumentation ist also hinfällig.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 16. Mai 2012 - 17:01 #

Was du so alles für Irrelevant hälst, nice. Weil Keksus das sagt?

Anyway, ich bin raus hier und nehms auch aus dem Tracker - schon zuviel Aufmerksamkeit hier drin investiert. Nein, nicht weil die News so toll war, sondern eher das drum herum.

Have a nice day.

Anonymous (unregistriert) 16. Mai 2012 - 18:36 #

Zu 1. Wieso sollte GG aufgelöst werden? Dies hier ist eine allgemein gehaltene Seite, da sollte man eben nicht jede mickrige News durchwinken, sondern es geht eben darum, sinnvoll zu selektieren, um die Datenflut überschaubar zu halten, gleichzeitig aber der Aufgabe, seinen Nutzern Informationen zu vermitteln, gerecht zu werden. Dies gilt für die Redaktion von GG ebenso wie für jeden einzelnen Nutzer, der sich dazu entschließt, eine News zu verfassen.

Zu 2. Wie die News entstanden ist ist sehr wohl relevant. Wendet sich jemand gezielt mit Werbung an GG, sollte das nicht noch mit einer News honoriert werden. Will er Werbung machen, kann er doch wie alle anderen Firmen auch eine Anzeige schalten. Auch hier wäre eine Win/Win-Situation gegeben, ohne die ganze Aktion irreführend als News betiteln zu müssen.

Woher kommen die ganzen Klicks? Gucke ich mir die Kommentare so an, scheinen die meisten erwartet zu haben, etwas über Kurt Krömer zu lesen. Dies will ich ganz sicher nicht als bewusste Täuschung auslegen, hilfreich war es aber sicherlich auch nicht, dass der Newstitel mit Krömer beginnt, der Bezug zum "Allimania-Macher" (was mir, nur so nebenbei, genauso wenig gesagt hätte wie der Name des werten Herrn) gleichzeitig (zumindest in meinem Browser) aus Platzmangel verkürzt wird.

Diese Diskussion rechtfertigt auch keineswegs die Existenz dieser News, denn hier handelt es sich nicht um eine Diskussion über die News selbst, sondern vielmehr um eine Grundsatzdiskussion, nämlich ob Werbung etwas in der Newsrubrik zu suchen hat. Du bist offensichtlich der Meinung, dies sei legitim, in meinen Augen gehört so etwas in andere Rubriken (notfalls Userartikel, bestenfalls in eine eigene Rubrik für Werbung oder Projekt-/Produktvorstellungen).

Ebenfalls die vermeintliche Entkräftung, wäre die News unter einem anderen Namen verfasst worden, hätte ich es gar nicht gemerkt, ist keine, denn es spielt erstmal keine Rolle, ob ich merke, dass mir hier jemand Werbung für sein Produkt als News unterjubeln möchte oder nicht. Ein Fehlverhalten bleibt es allemal. Nach deiner Argumentation wird es aber erst dann zu einem Fehlverhalten, wenn es jemand bemerkt, was in meinen Augen unter moralischen Gesichtspunkten nicht haltbar ist.

Auch die Tatsache, dass sich außer dem Anbieter selbst niemand gefunden hat, dem es das Verfassen einer News wert gewesen wäre, deutet auf die Belanglosigkeit selbiger hin.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 17. Mai 2012 - 3:54 #

Bitte nicht sinnentstellend lesen. Ich schreibe "willkürlich filtern" nicht ohne Grund und meine damit das Filtern aus dem Empfinden heraus, dass einem persönlich das Projekt nicht gefällt. Das habe ich geschrieben, da mich der Schreibstil sowie der Inhalt von Theryns Beiträgen mich zu dem Zeitpunkt haben glauben lassen, dass es vor allem die persönliche Abneigung ist, die zu seiner Reaktion geführt hat. Er hat mittlerweile versichert, dass dem nicht so ist.

Filtern aus sinnvollen, nachvollziehbaren Gründen heraus findet (wie schon gesagt) selbstverständlich statt.

Dass die Werbung zu Information umgebaut wurde, habe ich bereits erklärt. Wenn du meinst, dass das Umbauen kein Umbauen ist, kann ich dir tatsächlich nicht helfen. Vielleicht kannst du uns aber erklären, was wir stattdessen hätten tun müssen, um aus der Werbung eine Information zu machen, möglicherweise hilft uns das in Zukunft weiter.

Zu dem Punkt, dass Stevinho die News selbst geschrieben hat: Ja, stimmt natürlich. Ob aber der Autor nun Hampelmann höchstselbst ( ;) ) oder eben Stevinho ist, der hier Werbung machen möchte, spielt dabei schlussendlich keine Rolle mehr: Die News als Text ist nach der Meinung von Jörg Langer entsprechend den Anforderungen, also wurde sie freigeschaltet. Dass eine News, die über ein Projekt lediglich informiert, schon prinzipiell zumindest einen werbenden Charakter hat, liegt in der Natur der Sache und sollte kein Problem darstellen.

Zu Stevinho als Person noch: Er scheint ja auch noch über irgendeine Burger-Aktion, die mir nicht näher bekannt ist, Bekanntschaft über die erwähnte Szene hinaus erlangt zu haben. Davon abgesehen ist die Bekanntschaft in der Szene auch nur ein zusätzlicher "Pluspunkt", es werden auch Projekte von Unbekannten hier (das schreibe ich jetzt absichtlich) 'beworben', wenn der Projekt für interessant empfunden wird. Was interessant ist und was nicht, liegt natürlich dann am Ende im Auge des Betrachters, daran lässt sich nichts ändern. Du wirst immer wieder News finden, bei denen du denkst "Hä? DAS soll eine News Wert sein?". Das geht mir auch so und liegt eben in der Natur der Sache.

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2012 - 17:38 #

"Filtern aus sinnvollen, nachvollziehbaren Gründen heraus findet (wie schon gesagt) selbstverständlich statt."

Und für mich wäre ein zentraler nachvollziehbarer Grund die Relevanz.
Bei diesem Projekt handelt es sich jedoch, wie ich nach kurzer Recherche herausgefunden habe, um ein Schulprojekt; erdachte Zielgruppe sind primär die Schüler dieser Schule selbst. Hinzu kommt, dass selbst auf Stevinhos eigenem Blog sich die Resonanz auf das Projekt in Grenzen hielt. Wenn das Projekt schon dort, wo sich seine "Gefolgschaft" herumtreibt, nicht zündet, ist es dann wirklich angebracht, auf einer Seite wie GG darüber zu berichten? Und auch, wenn ich mich in diesem Punkt wiederhole, aber die Tatsache, dass sich außer Stevinho selbst niemand berufen gefühlt hat, die Werbetrommel zu rühren, ist für mich sehr wohl relevant, als dass sie eben auf die Relevanz des Projekts selbst hindeutet.

Auch wenn du offensichtlich anderer Meinung sein magst, wirst du doch hoffentlich nachvollziehen können, dass ich die Relevanz dieser News hinterfrage. Desweiteren denke ich auch, dass ich in diesem wie auch meinen vorherigen Postings ausreichend dargelegt habe, dass es hier eben nicht um bloßes Missfallen meinerseits geht.

"Dass die Werbung zu Information umgebaut wurde, habe ich bereits erklärt. Wenn du meinst, dass das Umbauen kein Umbauen ist, kann ich dir tatsächlich nicht helfen. Vielleicht kannst du uns aber erklären, was wir stattdessen hätten tun müssen, um aus der Werbung eine Information zu machen, möglicherweise hilft uns das in Zukunft weiter."
In diesem konkreten Fall hättet ihr wohl in der Tat nicht viel tun können. Ich empfinde das Vorgehen Stevinhos als Fehlverhalten und statt ihn mit einer, wenn auch umformulierten Newserwähnung zu belohnen, gehört er in meinen Augen abgewiesen. Ich bin allerdings auch in keinster Weise redaktionell tätig und kann mir da wohl ein wenig mehr Idealismus erlauben.

Es sei aber auch explizit darauf hingewiesen, dass ich in keinster Weise die Souveränität anderer Nutzer oder gar der Redaktion anzweifeln möchte. Wenn du mir versicherst, diese News sei kein Ausrutscher, sondern bewusst genehmigt worden, dann akzeptiere ich diese Entscheidung, auch wenn ich sie nicht teile. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass insb. Theryns Kritik an dieser News missverstanden wurde und, da ich nach meinem eigenen Verständnis seine Meinung diesbezüglich teile, hielt es für angebracht, auch meine Sicht der Dinge darzulegen.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 15. Mai 2012 - 17:46 #

Dem kann ich mir nur anschließen. Denn diese News ist nichts anderes als Werbung in eigener Sache, die aber offenbar gebilligt wird. Ich könnte es ja noch ein ganz, ganz kleines bisschen nachvollziehen, wenn man jemanden, der sich um die Website hier verdient gemacht, ein bisschen "Promotion" zurückgibt. Der Account des Newserstellers wurde aber offensichtlich nur für Eigenwerbung erstellt. Schade, dass sowas freigeschaltet wird.

Und das hat nichts mit dem Projekt selbst zu tun, aber wenn man ein bisschen in der Materie drin ist, wüsste man, dass das umgekehrt absolut nicht gebilligt würde.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 18:30 #

Wir haben hier sehr oft "Werbung in eigener Sache". In der Regel (und so war es hier) wird aber darauf geachtet, dass im Rahmen des News-Formats kein werbender Stil ("Hey, voll super alles!") herauskommt. Daher habe ich das mit der Werbung auch in Anführungszeichen gesetzt.
Und was meinst du mit "umgekehrt"?

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 15. Mai 2012 - 22:57 #

Wenn man auf den Websiten, die vom Autor der News/des Videos betrieben werden, Werbung für eigene Projekte macht (insbesondere von Leuten, die sich quasi nur dafür registriert haben) dann darf man durchaus mit Flames, bzw. kommentarloser Löschung des entsprechenden Beitrages rechnen.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 15. Mai 2012 - 23:36 #

Mh, mag sein, aber es muss ja nicht der Anspruch von GG sein, alles Schlechte von anderen zusammen zu kopieren. Wir kopieren nur die guten Texte :D

Sher Community-Event-Team - 3635 - 16. Mai 2012 - 14:26 #

Sein Hauptziel hat der gute Mensch ja hiermit erreicht: Das Projekt in Gespräch bringen. Dafür sind die ganzen "Der Typ ist doof."-Kommentare doch ideal, weil sie schön viele Klicks bringen ;)

Korbus 15 Kenner - 3189 - 15. Mai 2012 - 14:50 #

Ick sach et ma so. Mit Kurt Krömer wärs knorke, aber dit hier kannste knicken.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10485 - 15. Mai 2012 - 15:02 #

Ich fands nu auch nicht grade interessant.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 15. Mai 2012 - 16:37 #

Ich musste wegen Krömer grad nochmal die Szene von Kurt Krömer schauen wie er beim Finanzamt war ^^. Einfach super

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 15. Mai 2012 - 17:36 #

Nicht mein Fall die Erzählart gefällt mir nicht, wirkt alles gezwungen, die Musik ist teilwesie unpassend und lustig finde ich es auch nicht.

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2012 - 18:49 #

War ganz sympathisch.

Kith (unregistriert) 15. Mai 2012 - 20:39 #

Da war ja die Flachwitzserie und Jörg's D3-Unboxing-Video noch besser ...

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 15. Mai 2012 - 21:13 #

Da die Flachwitze meiner Meinung nach eh der Höhepunkt von GamersGlobal waren (und das meine ich positiv für die Serie, nicht negativ für GG), war das ja auch nicht schwer. Ich fand es jetzt nicht soo unglaublich schlecht. Nur leider reißt Mittelmaß heute nichts mehr.

Kith (unregistriert) 15. Mai 2012 - 21:16 #

Geschmackssache. Logisch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit