Gone Home: Ex-Bioshock-Entwickler kündigen Spiel an

PC
Bild von MMKING
MMKING 6725 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A7,J9
FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

9. Mai 2012 - 11:27 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Gone Home ab 16,90 € bei Amazon.de kaufen.

Steve Gaynor, Johnnemann Nordhagen und Karla Zimonj, drei ehemalige Mitarbeiter des Entwicklerstudios 2K Marin, haben ihr eigenes Studio gegründet: The Fullbright Company. Kaum ist das geschehen, schon kündigen die Entwickler, die unter anderem an Bioshock 2, Bioshock Infinite und Xcom, mitgewirkt haben, mit Gone Home ihr erstes Spieleprojekt an. Dieser Mystery-Adventure-Titel wird aus der First-Person-Sicht gesteuert und dreht sich hauptsächlich um das Erkunden einer Wohnanlage, wo etwas geschehen sein soll. Die Entwickler wollen erreichen, dass sich die Spannung des Spiels aus der Neugier des Spielers entwickelt, herauszufinden, was dort geschehen ist.

Gleichzeitig zeigt die Fullbright Company, die schon seit einigen Monaten an dem Spiel werkelt, ein erstes Video, das ihr unten angebunden sehen könnt. Das Material aus der Pre-Alpha-Version des Spiels erinnert beziehungsweise ähnelt sehr stark dem der Survival-Adventures von Frictional Games wie Amnesia - The Dark Descent. Die Entwickler äußern sich wie folgt zu dem Video:

Hoffentlich demonstriert das Video, worum es bei "Gone Home" im Grunde gehen soll: Die Erforschung einer modernen Wohnanlage um zu ergründen, was an diesem Ort geschehen ist, indem ihr eine zutiefst interaktive Spielwelt unter die Lupe nehmt. Wir sind wirklich sehr daran interessiert eine fortschrittliche Simulation zu erschaffen, insbesondere im Hinblick auf die Physik, welche es dem Spieler erlauben soll, jede Tür und jede Schublade zu öffnen, die sich logischer Weise öffnen lassen sollte und ihren Inhalt zu untersuchen, bis hin zum kleinsten Detail. Wenn wir unsere Sache richtig machen, werden diese interaktiven Simulationsbestandteile zusammen dafür sorgen, den Spieler so richtig in die Handlung und die Spielwelt hinein zu ziehen.

Das auf der Unity-Engine basierende Spiel ist bislang nur für den PC geplant. Ein Release-Termin ist derweil aber noch nicht bekannt. Somit bleibt abzuwarten, ob dieses Spielerlebnis des reinen Erkundens, wie es zum Beispiel auch Dear Esther bietet, aufgehen wird.

Video:

Anothep (unregistriert) 9. Mai 2012 - 11:42 #

You have to duck to grab the duck.
Mich reizt das Spiel kein Stück. Jede Schublade und jede Tür öffnen, jeden Kerzehalter an der Wand drehen, jeden Teppich umdrehen, jedes Buch aus dem Regal nehmen, jeden Brief lesen... *uff*
Wie will man da eine Stimmung aufbauen, die den Spieler ans Weiterspielen fesselt? Jede Minute ein Stimme einspielen die schmerzverzerrt schreit? xD
Erinnert mich etwas an das Spiel "Sherlock Holmes und das Geheimnis der Mumie" (2002) - ein Spiel von dem ich unlängst probierte Screenshots zu machen.

PS: Super Artikel!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49336 - 9. Mai 2012 - 11:48 #

Zur Not nennen sie es einfach "Schlüsselsuch-Simulator 2012" und setzen so wenigstens ein paar Einheiten ab ;)
Trotzdem mal im Auge behalten.

Anothep (unregistriert) 9. Mai 2012 - 11:54 #

Diese Simulatoren sind so günstig produziert, dass man schon nach dem Verkauf eines Exemplars eine Fortsetzung finanzieren kann.

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 9. Mai 2012 - 11:59 #

Simulator+Jahreszahl=mindestens 500k verkaufte Einheiten xD
traurig aber wahr

Anothep (unregistriert) 9. Mai 2012 - 12:06 #

Die Spieler bekommen, was die Spieler haben wollen... und verdient haben :-D

Anonymous (unregistriert) 9. Mai 2012 - 12:18 #

Wenn man die Welt intressant und schlüssig füllt, dann ist dieser Ansatz eine der coolsten und atmosphärischsten Dinge die man machen kann um geschichten zu erzählen - man bekommt es dann nicht alles direkt gezeigt und vieles passiert auf einer metaebene und im kopf des spielers der sich zusammreimen kann wofür ein Ort steht und was dort alles geschehen sein mag. Das ist natürlich nicht jederman's sache aber schön der etwas feinsinniger und geduldiger ist als der Durchschnitts-cod-rambo.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 9. Mai 2012 - 11:44 #

Hört sich auf jeden Fall vielversprechend an.

Wird dann schon mal im Auge behalten.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 9. Mai 2012 - 12:33 #

Es ist jedenfalls mal KEIN Kickstarter Programm sondern der versuch was auf die eigene Beine zu stellen. Wie es in der guten alten Zeit war. Für mich klingt es doch sehr uninteressant muss ich sagen. Bin nicht so der Spieler für ruhige Spiele. Aber ich lass mich gerne überraschen ;)

Edit: Ich muss noch dazu sagen, wot ich nochmal das Video angeschaut habe, mir gefallen die Regengeräusche. Ich finde sowas hat was entspannendes

Sciron 19 Megatalent - P - 16798 - 9. Mai 2012 - 12:54 #

Hmmm, mal abwarten ob sich das ganze dann Richtung Horror entwickelt oder es eben "nur" um das Erforschen der Anlage und der Aufarbeitung von Dokumenten geht. Solange Atmosphäre und Story stimmen, könnte beides recht interessant werden. Jede Schublade öffnen zu können, halte ich jetzt aber nicht für das Knallerfeature. Da muss schon noch etwas mehr kommen.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - 1532 - 9. Mai 2012 - 15:16 #

Also das Video finde ich eher peinlich... sowas würde ich nicht releasen... sowas lockt nun wirklich keine alte Sau hinter dem Ofen hervor (sorry für die Ausdrucksweise, aber ist doch war)...

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 9. Mai 2012 - 17:27 #

programmierregel #1: man zeigt keine alpha-versionen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Ego-Adventure
ab 6 freigegeben
16
The Fullbright Company
The Fullbright Company
15.08.2013 () • 03.07.2014 () • 12.01.2016 ()
Link
7.5
LinuxMacOSPCPS4XOne
Amazon (€): 16,90 (PC)