Carmageddon - Reincarnation: Kickstarter soll es richten

PC 360 PS3
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 38030 EXP - 23 Langzeituser,R10,S4,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

8. Mai 2012 - 22:02 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit Carmageddon - Reincarnation kündigt Stainless Games eine Fortsetzung ihrer beliebten Demolition-Rennspielreihe an und bittet auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um rege Unterstützung. Bekannt ist seit dem Frühjahr 2011, dass an einem neuen Teil der Serie gearbeitet wird. Das britische Studio blickt seit der Gründung 1994 auf eine erfolgreiche Spieleentwicklungsgeschichte zurück.

Erst letztes Jahr ermahnte Patrick Buckland, CEO von Stainless Games, im Rahmen eines Interviews mit GamesIndustry.com alle Indie-Entwickler, ihre Marken und die damit verbundenen Rechte bloß nicht zu leichtfertig an Publisher zu veräußern. Die eigene IP sei der "heilige Gral der Spielentwickler". Unzufrieden zeigte sich Buckland ebenfalls über den Umgang der Publisher mit Marken am Beispiel von Carmageddon 3 - TDR 2000, das vom damaligen Rechteinhaber SCi Games an ein fremdes Studio namens Torus Games zur Entwicklung gegeben wurde, nur weil Stainless Games eine Pause mit der Serie machen wollten. Der dritte Teil der Reihe wurde im Vergleich ein Mißerfolg. Buckland dazu:

Einen Tag, nachdem wir Carmageddon 2 fertiggestellt hatten, trat SCi an uns heran und sagte: 'Ok, dann lasst uns Carmageddon 3 machen.' Und wir meinten nur: 'Woah, wartet mal einen Moment. Wir haben seit drei Jahren nichts anderes als Carma gemacht und wir brauchen mal eine Pause.' Also sind sie hingegangen und haben es mit jemand anderem gemacht. Wenn wir gewusst hätten, dass sie jemand anderen einbringen, hätten wir das Ganze nicht gemacht.

Im Sommer 2011 haben dann die Briten die Rechte an Carmageddon von Publisher Square Enix zurückgekauft und kündigten bald den neuen Titel des Franchises an. Das Spiel sollte ursprünglich noch 2012 erscheinen. Finanzielle Schwierigkeiten und qualitative Ansprüche führten die Entwickler letztlich zu Kickstarter, wo sie bis zum 6. Juni dieses Jahres über 400.000 US-Dollar zusammenbekommen wollen, um das Projekt zur allgemeinen Zufriedenheit fertigstellen zu können. Beim Schreiben dieser News stand der Zähler mit über 1200 Backern bei 56.000 Dollar.

Jeder Backer ab 1 Dollar wird in den Credits erwähnt. Ab 15 Dollar gehört das Spiel in der Steam-Version euch. Ab 25 Dollar dürft ihr der Beta beitreten. Ab 1000 Dollar dürft ihr ein 3D-Modell von euch im Spiel als Fußgänger totfahren. Für den großen Geldbeutel ab 10.000 Dollar gibt es die Möglichkeit als NPC-Gegner mit eigener Hintergrundgeschichte nach Wunsch im Spiel aufzutauchen und eine eigene Rennstrecke zu erstellen.

Sollte die Endsumme gesprengt werden, verspricht das Stainless Team je nach Umfang für alle erdenklichen Plattformen zu entwickeln die sich die Backer wünschen. Dazu die Entwickler mit einem Augenzwinkern:

Konsolen, Tablets, Smartphones, Macs, Toaster, Vibrierende Kissen, Bananen, etc...

Das neue Releasedatum soll nach erfolgreichem Crowdfunding der Februar 2013 sein.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12205 EXP - 8. Mai 2012 - 23:41 #

Da bin ich aber sowas von mit dabei! Die Carmageddon-Reihe gehörte zwar kommerziell und spielerisch nie zur absoluten Topklasse, aber das Konzept des Spiels war einfach absolut bombig. Immer mit der tickenden Uhr im Nacken auf die Jagd nach den anderen Fahrern und dem perfekten Einschlagwinkel zu gehen, war einfach eine Gaudi ohne Ende. Da haben mich selbst die dämlichen Robtorer-Passanten in der zensierten deutschen Version nicht weiter gestört.

Umso größer war die Freude, wenn man einen Konkurrent oft genug crashen konnte und dadurch sein Fahrzeug freigeschaltet wurde. Da waren wirklich einige kuriso Karren dabei. Manche davon zwar völlig unfahrbar, aber mit einigen Modellen konnte man wirklich brachialen Schaden anrichten.

Da pfeiff ich wirklich auf sämtliche Tim Schafer-Adventures oder Wasteland-Fortsetzungen und investier meine Kohle lieber in das Projekt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7356 EXP - 9. Mai 2012 - 0:11 #

"Ab 1000 Dollar dürft ihr ein 3D-Modell von euch im Spiel als Fußgänger totfahren"

:D

Also ich muss sagen, die bisherigen Screens und Auto Designs gefallen mir 0, da würde ich nicht mal 1$ für spenden.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 16375 EXP - 9. Mai 2012 - 0:25 #

Also ich liebte Carmageddon damals. Mhm da mitzubacken is ne Überlegung wert.

Michael P. 23 Langzeituser - 44764 EXP - 9. Mai 2012 - 4:43 #

ach ich weiss nicht.....

bam 15 Kenner - 2747 EXP - 9. Mai 2012 - 5:35 #

Wie wärs denn mal, wenn auch nur eines dieses Kickstarter-Projekte mal was spielbares vorzeigt, wenn das ganze eh schon in Entwicklung ist? Minecraft hats vorgemacht und ist deswegen so erfolgreich geworden, weil man es schon spielen konnte und vor der Investition begutachten.

Ich investier mein Geld doch nicht in etwas das vielleicht, irgendwann erscheint (oder auch nicht), nur weil es einen tollen Namen trägt. Vor allem nicht in ein Studio, das erst großspurig eine Lizenz kauft, aber dann gar nicht die finanziellen Mittel hat das Ding fertig zu entwickeln.

Ich "freu" mich jedenfalls schon auf die Meldungen ala "Kickstarter-Projekt XYZ erscheint doch nicht", dann ist das Geschrei zwar groß und Leute haben ihr Geld verpulvert, aber vielleicht hat das dann positive Auswirkungen auf folgende Kickstarter-Projekte und auf das Verhalten von Leuten die da Geld springen lassen.

Alex1975 19 Megatalent - 18532 EXP - 9. Mai 2012 - 7:43 #

Minecraft ist aber krass gesagt net grad ein Spiel das in Sachen Grafik oder Atmosphäre glänzt. Die Kickstarter Projekte sind die Spiele, wo die Publisher kein Geld mehr reinstecken würden. Bestes Beispiel ist Eagle Dynamix, die mit Vorbestellungen ihre Flugsims finanzieren. Kein Hersteller würde heute noch eine hardcore Flugsim machen. Ich wart nur auf die Kickstart-Aktionen von Bill Stealy und Andy Hollis. Flugsims haben sich selten mehr als 15.000 mal verkauft. Heute ein Spiel finanzieren das sich 15.000 mal verkaufen würde? Niemals. Sowas kann man eben nur durch die Fans finanzieren die das auch wirklich wollen. Gewinn würde da im sehr sehr kleinen Bereich nur stattfinden. Aber! Die Leute die das spielen wollen, finanzieren sich so ihre Spiele, die eben kein Platz mehr am Massenmarkt CoD haben.

Christoph Vent Redakteur - Abo - 71160 EXP - 9. Mai 2012 - 9:02 #

Was hat denn die Grafik und Atmosphäre von Minecraft mit bams Kommentar und dem Rest deines Kommentars zu tun? Wer weiß, ob Notch Minecraft hätte zu Ende entwickeln können, wenn er die spielbare Alpha nicht zum Verkauf angeboten hätte?

Novachen 18 Doppel-Voter - 9748 EXP - 9. Mai 2012 - 15:23 #

Ich muss da persönlich auch einhaken. Ich finde die Art und Weise wie Kickstarter aktuell praktiziert wird auch einfach nur eklig. So hat das ganze nie funktioniert. Um einen Geldgeber zu finden musste man auch damals schon was vorzeigbares haben um damals die Publisher davon zu überzeugen Ihr Spiel zu finanzieren und zu vermarkten. Was ist das hier bei Kickstarter, eine Wand voller Text voller Visionen, Illusionen und Wünschen und wenn es hochkommt ein oder zwei Concept-Arts dazu. Entschuldigt, aber so hat es nicht funktioniert und wird es in meinen Augen auch nie vernünftig funktionieren.
Du hast Minecraft angesprochen, genau so lief das auch früher ab. Minecraft war sicherlich mit dem infdev als erste Präsentationsversion schon weit fortgeschritten, aber jeder Entwickler musste damals eben schon was am Spiel gemacht haben bevor es überhaupt von Publishern angenommen wurde. Und wenn die Präsentation bei einem Rennspiel auch nur aus einer nicht texturierten geraden Strecke bestand... es gab immerhin schon etwas. Man hat also nicht in Luftschlössern investiert.

Für mich als Spieleentwicklerin ist diese Art der Spielefinzanzierung echt ein No-Go. Könnte auch mein 300-seitiges Konzept auf eine Kickstarter-Seite schreiben und Geld sammeln... aber mir widerstrebt das total. Erst wenn es auch eine In-Game Szene gibt könnte ich vielleicht mal darüber nachdenken, vorher erübrigt sich das.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12205 EXP - 9. Mai 2012 - 15:51 #

Bei Carmageddon liegt der Fall meiner Ansicht nach etwas anders. Das ist kein Projekt was aus dem Nichts kommt und mit irgendeinem schwammigen Konzept nach Geld "bettelt". Die Entwickler haben in den ersten beiden Teilen bereits gezeigt, das sie was auf dem Kasten haben. Grade für die früheren Fans dürfte da also ein gewisser Vertrauensvorschuss vorhanden sein. Irgendeinem NoName-Entwickler, der jetzt aus einer Laune heraus mal ein Racing-Game rausbringen will, würde ich sicher auch nix spenden.

Warum haben denn die Leute einen Tim Schafer mit Geld zugeschmissen? Eben auch weil er sich in der Vergangenheit das Vertrauen der Spieler erarbeitet hat. Zu seinem neuen Adventure-Projekt ist auch noch kein Fitzel von Gameplay oder sonstigem vorhanden.

Und auch in diesem Fall wird, wie bei allen KS-Projekten, niemand zum spenden gezwungen. Die Leute sitzen bestimmt nicht wie die hirnlosen Zombies vor den Rechnern und pumpen eine Aktion nach der anderen mit Geld voll, weil sie sonst nix damit anzufangen wissen.

Kith (unregistriert) 10. Mai 2012 - 7:44 #

Grim Dawn hat spielbares gezeigt und ist auch bereits spielbar =)

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 12577 EXP - 9. Mai 2012 - 5:55 #

So langsam nehmt diese "Kickstarter"-Geschichte aber Überhand.
Nicht das es irgendwann soweit kommt, das generell vor der Entwicklung von Spielen eine Sammelaktion bei der Community veranstaltet wird .....

Latzhosenträger2000 (unregistriert) 9. Mai 2012 - 6:44 #

Und hier haben wir die obligatorische "Kickstarter wird zuviel"-Meinung! :D

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 12577 EXP - 9. Mai 2012 - 18:44 #

Naja, ich mache mir halt nur Sorgen das zukünftig sehr viele Entwickler diese Art "Anschubfinanzierung" in Anspruch nehmen wollen.
Kritisch betrachten darf man diese Thematik ja. Das Wasteland 2-Projekt find ich sogar selber gut!

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9512 EXP - 9. Mai 2012 - 9:03 #

Ach ich warte schon drauf das diese Kickstarter Blase platzt.
Sprich ein Spiel dabei rauskommt was absoluter schrott ist oder entwickler komplett Pleite geht weil sich die Entwickler die hälfte selbst eingesteckt haben :p

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 9. Mai 2012 - 9:22 #

Och nööööööööö ooooder..

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 9. Mai 2012 - 9:28 #

Blut wird fliessen *dämonisch grins* :-D
.
Werden sicherlich Aliens rumlaufen die man überfahren soll, das wird wohl hinhauen (Menschen überfahren kann ich mir kaum vorstellen - dass das trotz der aufgeweichten "Durchwinke" der Verbotsinstanzen durchgeht?!? )
.
Und Kickstarter nun auch für Videogames? Gut so, so schauen sich willige Supporter dann auch mal die eine oder andere klasse Brettspielidee unter Kickstarter an.

SirCartman 13 Koop-Gamer - 1795 EXP - 9. Mai 2012 - 10:15 #

Ich fand Carma cool als ich einem Alter war in dem ich es hätte nicht spielen dürfen. Nun dürfte ich es spielen und es interessiert mich eigentlich kaum/gar nicht.
Aber wieder über Kickstarter....hmm, wie gerne würde ich die Uhr mal kurz für ein der zwei Jahre vordrehen um zu sehen, was bei den ganzen Projekten letztlich rumgekommen ist.

Anonymous (unregistriert) 9. Mai 2012 - 11:30 #

1000 Dollar für den eigenen Fußgänger finde ich happig.

Gibt es dass nicht in anderen Spielen quasi umsonst?
(NHL 200x?, die Miis bei der Wii, ...)

Ich würde mir endlich einmal einen spieleübergreifenden
"Ego-Creator" wünschen, mit dem ich meine Figur in
alle Spiele übernehmen kann, damit ich nicht in
Top Spin, Godfather, Skürüm und anderen wieder von
vorne anfangen muss, mal von der Kleidung abgesehen.
Spielen Orks und Elfen eigentlich Tennis ;-)

Obwohl ja noch die Frage ist, ob man überhaupt sich selber
im Spiel haben will. Ich bin z.B. als Held schon viel
zu alt, bei Top Spin würde der Altersmalus ja nur für
die Seniorenliga reichen ...

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7148 EXP - 9. Mai 2012 - 12:52 #

Kann mit der Serie wewnig anfangen wünsch aber Glück das es klappt :)

Nokrahs 16 Übertalent - Abo - 4783 EXP - 9. Mai 2012 - 16:31 #

Hab ich nie gespielt. Wurde damals fast jeder 3D Beschleunigerkarte beigelegt und irgendwann lag es für nen 5er in der Schrabbelkiste vom Kaufhaus um die Ecke.

Schätze die Zielgruppe war schon eine andere als ich selbst.
Wenn Fans füe ein neues Carma bezahlen, klar warum auch nicht.

Exocius 17 Shapeshifter - Abo - 6101 EXP - 9. Mai 2012 - 17:11 #

Kickstarter da, Kickstarter dort.
Man kann es auch übertreiben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Rennspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Stainless Games
4. Quartal 2014
0.0
LinuxMacOSXPC
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang