Call of Duty: "Neue Verkaufsrekorde nur mit neuer Hardware"

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 162064 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostet

7. Mai 2012 - 11:30 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Offizielle Verkaufszahlen zu Call of Duty gibt der Publisher zwar nicht bekannt, aber es ist so etwas wie ein offenes Geheimnis, dass es keine andere Spieleserien gibt, von der so viele Einheiten abgesetzt werden wie von Activisions Shooter-Reihe. Zweistellige Millionenwerte der Kernserie – pro Spiel wohlgemerkt – werden von Analysten kolportiert. Dagegen wirken selbst Millionenseller wie GTA 4 fast schon stiefmütterlich. Das erstaunliche bei den ohnehin beeindruckenden Zahlen: laut Schätzungen zeigte der Trend seit dem ersten Teil im Jahr 2003 stetig nach oben und jeder weitere Teil verkaufte sich noch ein bisschen öfter. Aber wie beim Bergsteigen hat man irgendwann den Gipfel erreicht und es geht nicht mehr weiter nach oben. Während so mancher Analyst noch vor einigen Wochen die Ansicht vertrat, die Call-of-Duty-Marke würde an Zugkraft verlieren (wir berichteten), glauben andere jetzt den Grund dafür zu kennen: die alte Konsolenhardware:

Ich denke, Spiele wie Call of Duty brauchen neue Konsolenhardware. Die Entwickler arbeiten mit sieben Jahre alter Technologie in einem Umfeld, in dem Tablet und Smart-TVs schon bald genauso leistungsfähig sein werden,

meint Colin Sebastian von RW Baird. Er sieht für Black Ops 2 Absatzzahlen im Bereich von Modern Warfare 2, das rund 22 Millionen Mal über die Ladentheke gegangen sein soll. Er stellt diese Schätzung auch in den Zusammenhang mit Halo 4, das etwa zur selben Zeit erscheinen wird. Diese Zahl sei aber auch nur deshalb möglich, da GTA 5 nicht vor März 2013 an den Handel ausgeliefert würde.

Michael Pachter von Wedbush Securities sieht es eher aus einer rationalen Sicht:

Ich denke nicht, dass sich Modern Warfare 3 besser als Black Ops verkaufen wird, also bezweifle ich, dass es einen Rekord aufstellen kann. Ich denke, Call of Duty ist ein Phänomen; 20 Millionen Einheiten jedes Jahr abzusetzen, da ist es unrealistisch zu glauben, diese Zahl könne jedes Jahr weiter ansteigen. [...]

Jesse Divnich, Analyst von EEDAR meint hingegen, dass man Call of Duty und Activision nicht unterschätzen dürfe:

Der gesamte HD-Markt ist im Moment sehr weich und es ist verständlich, dass Retailer, Publisher und Analysten sich zurückhaltend bezüglich Black Ops 2 äußern. Ob Black Ops 2 in diesem Jahr irgendwelche Rekorde aufstellen wird, hängt ausschließlich vom Verhalten der HD-Konsumenten ab, das größtenteils außerhalb der Kontrolle von Activision und Treyarch liegt.

Aber er weiß offenbar auch, dass Vorhersagen immer schwierig sind:

Jedes Jahr fragen wir uns, ob Call of Duty einen neuen Rekord aufstellt und in den letzten vier Jahren haben wir daneben gelegen. Ich persönlich würde Activision nicht unterschätzen, auch trotz der Widrigkeiten des trägen HD-Marktes [...]

Ob Black Ops 2 nun einen neuen Verkaufsrekord aufstellt oder nicht: Dass auch der neueste Teil ein Bestseller werden wird, daran dürfte niemand ernsthafte Zweifel hegen. Anzeichen wie der angeblich neue Vorbestellerrekord am ersten Tag beim Online-Händler Amazon widersprechen jedenfalls deutlich dem Bild einer Marke auf dem absteigenden Ast.

Green Yoshi 19 Megatalent - Abo - 15150 EXP - 7. Mai 2012 - 11:38 #

Die Engine von Call of Duty hat in der Tat Staub angesetzt, große Überraschungen kann man von dem Spiel nicht erwarten. Das gleichzeitig erscheinende Halo 4 könnte einige Xbox 360 Besitzer von Call of Duty ablenken.

Die GTA Spiele sind bis auf Teil 4, der verschoben werden musste, immer im Herbst erschienen. Da der letzte Teil schon über vier Jahre auf dem Buckel hat, ist es nicht ausgeschlossen, dass GTA V im Oktober 2012 erscheint.

Anothep 16 Übertalent - 5516 EXP - 7. Mai 2012 - 11:41 #

HD-Markt, HD-Konsumenten... diese Bezeichnungen kenne ich gar nicht in dem Bereich. Sind damit die PCs/PC-Spieler gemeint?

Aber davon ab, neue Konsolen dürfte man wirklich mal auf den Markt werfen. Sie werden teuer sein, werden mehr Strom fressen als jetzige Konsolen... aber sie werden damit modern sein.

Gamma 10 Kommunikator - 383 EXP - 7. Mai 2012 - 11:59 #

Dass man aus den Konsolen deutlich mehr rausholen kann haben ja genügend Spiele bewiesen. Die schwache Technik ist also eher den Entwicklern bzw. dem Publisher zuzuweisen.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 12:59 #

Du willst nicht ernsthaft Heavy Rain oder 3th Person Spiele oder „nur innen“ Spiele mit den Anforderungen eines Shooter wie CoD vergleichen oder? Und Crysis 2 sieht auf Konsole genauso aus wie jedes andere Spiel auch.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:30 #

Also bei der Levelgröße spielt CoD eigentlich auch nur innen ;).
Aber versuchs doch mal mit Gears of War. Sieht durchaus besser aus ;).

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 7. Mai 2012 - 16:45 #

Genauso wie Killzone 3. Ist sogar ebenfalls 'n Ego-Shooter und sieht locker 2,5-mal so gut wie CoD aus ;P

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 18:08 #

Und dann gibt es noch diesen Effektoverflow aus Japan.Auch ein 3rd Person.
Wobei ich mich über den ersten Anon schon wundere. Ein Actionspiel aus der Schulterperspektive muss zusätzlich zur Waffe auch noch einen animierten Spielercharakter darstellen, wodurch noch mal eine bessere Grafik, abgesehen von der Umgebung und den KD-Deppen, gebraucht wird.

Wunderheiler 19 Megatalent - 15475 EXP - 7. Mai 2012 - 14:40 #

Halte es für sehr fragwürdig, das sich keine Spieleserie so oft verkaufen soll wie COD...

*edit: Eigentlich sogar nicht für fragwürdig, sondern für schlicht falsch!

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 12:38 #

Die Technik von CoD ist nicht 7 Jahre alt sondern derer 12.
Das ist immernoch die gute alte ID-Tech 3 (Quake 3 Engine) die schon Call of Duty 1 befeuerte. Etwas stärker modifiziert durchaus, aber es ist die Engine die Ende 1999 das Licht der Welt erblickte.
Und selbst im Vergleich zu anderen Konsolenspielen sehen die Spiele nicht gut aus. Es gibt nur viel mehr Bumm.

McSpain Community-Moderator - Abo - 20183 EXP - 7. Mai 2012 - 12:43 #

Und solange die Leute Spaß an dem Bumm haben haben sie es auch nicht nötig was anderes zu liefern.

Würde sich CoD scheiße verkaufen wäre auch RuckZuck ne neue Engine da. So wartet man entspannt auf die nächste Konsolengeneration und badet im Geld. ;-)

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10185 EXP - 7. Mai 2012 - 12:57 #

Das stimmt nicht. Mit CoD2 hat man damals eine neue Engine (IW engine 2.0) genutzt und die seit 2005 weiter aufgebohrt. Die basiert zwar in den Gründzügen auf der von 1999, aber die wurde 2005 schon sehr stark verändert und angepasst, da macht es mMn überhaupt keinen Sinn zu sagen, dass die Engine 13 Jahre ist.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:01 #

signed*. So gesehen basiert die U3-engine ja auch auf der U1, was im End-Effekt überhaupt nichts aussagt.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:03 #

Darüber kann man streiten. Man hat etwas anderes drauf geschrieben, damit sich das Spiel besser verkauft, stimmt. Aber eigentlich auch egal, diese ganze Engine Fixierung stammt noch aus den Anfängen und ist längst überholt. Man kann eine Engine beliebig weiterentwickeln.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:28 #

Es stimmt schon durchaus, dass sie erweitert wurde. Die IW2 ist aber doch ziemlich nah am Orignal geblieben. Nur von Grundzügen zu sprechen ist untertrieben. Sie wurde meines Wissens nach hauptsächlich um neue Fähigkeiten erweitert (Multicore, DX9...) und einige Bestandteile wurden durch neue Ersetzt. Das Herz ist aber geblieben.
Außerdem wurde noch viele Konsolenbefehle rausgenommen.

Ich sage nicht, dass eine Engine nicht stark weiterentwickelt werden kann. Allerdings hatten sie das Grundgerüst schon anno 2005 nicht so extrem weiterenwickelt, dass sie absolut auf dem Stand der Zeit war und das dürfte auch der größte Sprung gewesen sein, den die Engine jemals vollführt hat. Was man jetzt alles raufpropft ist im Endeffekt weniger wichtig als welches Grundgerüst, welcher Motor drintersteckt. Und das ist halt noch der gute alte hochgetunte aber nicht runderneuerte ID3.

Selbst Valve hat mehr in die Engine (die auch auf ID3 basiert) investiert. Allerdings ist die Engine mitlerweile auch in die Jahre gekommen.
Aus einem DX7 oder 8 Grundgerüst eine gute Engine für DX9 zu machen geht noch halbwegs. Die aber zu einer wirklich guten DX10/11 Engine zu machen, da muss viel drann geschraubt werden

@ anderer Anon
Bei der Unral Engine wurden sehr große Bestandteile der Engine immer wieder neu Entwickelt.

Jadiger 15 Kenner - 3293 EXP - 7. Mai 2012 - 23:06 #

Das ist nicht die id tech das ist eine Unreal Engine! Und da es nunmal die Unreal ist geht da auch nicht viel mehr.

Azzi (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:03 #

Solange es auf Konsolen im Multiplayer Bereich keine gleichwertige oder bessere Konkurrenz gibt, so lange wird sich COD auch gut verkaufen.

Ich bezweifel ernsthaft das ein Großteil der Spieler sich COD wegen der SP-Kampange kauft, denn die war seit MW1 wirklich nicht gut, teilweise sogar sehr peinliche Sequenzen dabei.

Das die Grafik mittlerweile total veraltet ist, sieht sofort jeder. Klar die Konsolenhardware ist mittlerweile kackenlangsam, aber Spiele wie Witcher 2 und einige andere zeigen ja das selbst auf diesen limitierten Plattformen Spiele noch ganz nett aussehen können.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:31 #

Der Multiplayer ist wirklich geschmackssache. Ich mag ihn z.B. nicht. Ich level aber auch nicht gerne und gegen Camper habe ich eine Allergie, genauso wie gegen miese Balance ;)

Azzi (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:38 #

Jo ich mag ihn auch nicht sonderlich. Trotzdem isses auf Konsolen quasi konkurrenzlos dieses Quake 3 ähnliche Adrenalin Geballer.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:57 #

Es ist vielleicht mehr Q3 als alles auf der Konsole. Aber von Q3 selbst trennen es doch Lichtjahre. Besonders Waffenbalance und Kartenbalance. Und das Movement kannst du auch nicht vergeleichen. Eine gelungene Sprungkombi != Sprinttaste.

Tiberius 08 Versteher - 200 EXP - 7. Mai 2012 - 14:34 #

Das Problem mit sieben Jahre alter Hardware ist in erster Linie nicht, dass die alten Daddelbüchsen XBOX 360 und PS3, wenn optimal programmiert bzw. portiert, nicht mehr genug auf dem Kasten hätten, um adäquate Grafik zu liefern (von der 720p vs. 1080p Thematik mal abgesehen), sondern dass es einfach zu aufwändig ist, diese letzten Leistungsreserven auszureizen. Dann müsste man nämlich sehr detailliert auf die Spezialitäten der Konsolen eingehen, anstatt einfach ziemlich PC-nahe Portierungen anzulegen.

Es geht also wie immer ums Geld.

monokit 14 Komm-Experte - Abo - 1845 EXP - 7. Mai 2012 - 16:02 #

Kriegsshooter. Laaaaaaangweilig!

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 16:33 #

Alleine schon beim Bild muss ich lachen. BO 2 im Jahr 2025, so viel habe ich mitgeschnitten. Den Trailer habe ich mir absichtlich nicht gegeben.
Da haben sich die Jungs ja weit aus dem Fenster gelehnt. Das SCAR, eine eingestellte Waffe, in der Hand des Soldaten und die Fluggeräte. Recht sinnfreier Bau und wenn es mehr als Drohnen sind, dann müßten die schon längst in der Entwicklung sein.

Aiex 15 Kenner - 3901 EXP - 7. Mai 2012 - 19:40 #

Sieht aus wie ein neuer C&C Shooter

Jade 09 Triple-Talent - 315 EXP - 8. Mai 2012 - 23:19 #

Viele rufen in letzter Zeit nach der neuen Konsolengeneration, vielleicht kommt da ja was auf der E3? *grübel*

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang