Idolmaster - Live in Slot: Neues Arcadespiel angekündigt

360
Bild von Keksus
Keksus 25101 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. Mai 2012 - 10:21 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Idolmaster kehrt zu seinen Wurzeln zurück: In die Arcade-Hallen. Heute wurde ein weiterer Teil der Popgruppen-Simulation angekündigt, der den Namen Idolmaster - Live in Slot trägt. Zur Ankündigung gab es auch einen Trailer mit einem neuen Lied namens "We have a Dream". 

Dem Trailer nach zu urteilen spielt der neueste Titel der Idolmaster-Serie wieder in der ursprünglichen Zeitlinie und nicht wie Idolmaster DS und Idolmaster 2 in der 2nd-Vision-Zeitlinie. Damit werden weder die Boyband Jupiter noch die Gruppe Ryuguu Komachi existieren. Zudem ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Idols Hibiki Ganahe und Takane Shijou einen Auftritt haben werden. Das Spielprinzip wird voraussichtlich so sein wie bereits in den vorherigen Teilen: Ihr werdet euch eine Gruppe aussuchen, euch mit den Mitgliedern in diversen Gesprächen unterhalten und deren Werte durch Minispiele verbessern und entsprechend auch die Auftritte durchführen. Wie genau die Minispiele diesmal aussehen werden, ist jedoch noch nicht bekannt, da sich diese bei den bisherigen Hauptteilen der Serie immer geändert haben.

Eine Umsetzung für PS3 oder Xbox 360 wurde noch nicht angekündigt. Ganz unwahrscheinlich ist diese nicht, denn auch der erste Teil der Serie startete mit einem Arcadespiel, von dem etwas später eine erweiterte Fassung für die Xbox 360 entwickelt wurde. Dass Spiele zuerst für Arcade-Hallen entwickelt werden und später für den Computer- und Konsolen-Markt  portiert werden, ist nichts ungewöhnliches – bekannte Reihen wie zum Beispiel Street Fighter oder Blazblue haben es vorgemacht.

Video:

Anothep (unregistriert) 7. Mai 2012 - 10:53 #

Hä? Ja, wie jetzt? Hello Kitty meets Spice Girls - beides absolut grauenhaft. Auch wenn mich jetzt sicher wieder einige von euch steinigen wollen aber BITTE?!... fürchterlich!

Keksus 21 Motivator - 25101 - 7. Mai 2012 - 11:45 #

Was hat das mit Hello Kitty zu tun? Und das Spiel ist definitiv besser als dieser ganze DSDS Kram, den wir hierzulande bekommen haben. Gruppe trainieren, Auftritte planen, Outfits zusammenstellen und dazu noch eine Story. Ich weiß nicht was daran fürchterlich sein soll.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 7. Mai 2012 - 12:09 #

Für mich nichts das einzig fürchterliche ist das es nie in den Westen kommt...

Keksus 21 Motivator - 25101 - 7. Mai 2012 - 12:19 #

Bei dem hier muss man auch erstmal noch hoffen, dass es überhaupt auf die Konsolen portiert wird. Ich halte das für sehr wahrscheinlich, da sich mit einem reinen Arcadetitel im Handheld-Gaming liebenden Japan nur wenig Geld machen lässt.

Anothep (unregistriert) 7. Mai 2012 - 12:11 #

Es ist meine Meinung zu dem Spiel. Und auf Hello Kitty kam ich durch diesen Pinkflash im Video.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 7. Mai 2012 - 12:28 #

Das ist aber auch nur ein Ersteindruck von dem Spiel und primär ist es damit doch nur die Grafik, die dir nicht wirklich liegt.

Funfact: Vor 1940 galt Pink als männliche Farbe und Blau wurde eher mit Frauen assoziiert.

Anothep (unregistriert) 7. Mai 2012 - 12:37 #

Das ist richtig, die Grafik liegt mir nicht. Das Spielprinzip aber auch nicht.
Und welche Farbe mit welchem Geschlecht assoziiert wird ist doch egal?
Ich vermute aber, dass du diesen Funfact geschrieben hast, weil du denkst, dass ich das Spiel wegen der Farbe für mädchenhaft halte. Das ist aber nicht so, ich halte es deshalb nur für infantil :-)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 7. Mai 2012 - 12:44 #

Wieso es die Farbe infantil macht weiß ich nicht ganz. Zumal man im Spiel selbst ja auch andere Farben nehmen kann.

Primär stört mich halt einfach deine Ausdrucksweise in diesem Fall. Wenn du das Spiel nicht magst, ok. Man kann nicht alles mögen. Aber es gleich als "fürchterlich" und "grauenhaft" bezeichnen? Ich mag auch keine Fußballspiele, aber wems gefällt, dem gefällts halt.

Anothep (unregistriert) 7. Mai 2012 - 12:53 #

Für mich ist das Spiel nichts, ich finde es schreklich, das ist einfach meine Meinung. Das werde ich nicht abmildern.
Dir darf das Spiel doch gefallen und lass dir den Spielspaß durch meinen Kommentar nicht nehmen. Und nimm es vor allem nicht persönlich :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36210 - 7. Mai 2012 - 13:13 #

Wenn ich die Bilder sehe und dazu den Untertitel lese, kommen mir Assoziationen, die ich hier lieber nicht widergebe...
.
.
.
.
.
*grins*

Anothep (unregistriert) 7. Mai 2012 - 13:16 #

Woa, und ich habe mir selbst die Anspielung verkniffen *grr*

Fred DM (unregistriert) 8. Mai 2012 - 10:21 #

ich weiss nicht was an diesen spielen unheimlicher ist: die spiele selbst oder die tatsache, dass sich erwachsene deutsche männer (!) dafür interessieren...

Keksus 21 Motivator - 25101 - 8. Mai 2012 - 11:06 #

"DER HAT SPAß MIT ETWAS WAS MIR NICHT GEFÄLLT!"

Was soll daran umheimlich sein?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit