GG-Blitzaktion: Code für Legend of Grimrock [beendet]

PC iOS andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

6. Mai 2012 - 0:06 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit etwas Verspätung lösen wir die Blitzaktion auf. Die Entscheidung fiel uns schwer, aber uns hat die ergreifende Geschichte von Pitzilla am besten gefallen, dicht gefolgt von Atomsk mit diesem Kommentar, kurz vor Ende der Aktion. Deshalb bekommt ersterer den Grimrock-Key, und letzterer, mal sehen, wühl, kruschtel, einen Steam-Key für Magicka. Viel Spaß euch beiden!

Für die einen ist es ein unzeitgemäß unkomfortables Rollenspiel, das noch dazu fast schon dreist vom Vorbild Dungeon Master klaut. Für die anderen ist es hingegen Nostalgie pur. Ein Dungeon Crawler der alten Schule. Zu welcher Gruppe auch immer ihr zählen mögt, Legend of Grimrock (GG-Test: 7.5) ist das aktuelle Sujet unserer Stunde der Kritiker – passend dazu verlosen wir einen Steam-Code zum Spiel.

Bis heute abend (5.5.) um 19:00 Uhr könnt ihr teilnehmen: Postet einfach als Comment unter diese News, was euer allererstes Computer-Rollenspiel war, das ihr gespielt habt, und an was darin ihr euch noch am besten erinnern könnt.

Der unserer Meinung nach lustigste oder sonstwie interessanteste Kommentar wird von uns mit der Zusendung des Codes belohnt, den der Gewinner (nur registrierte GG-User!) noch heute abend per PM erhält. Wenn uns mehrere Beiträge gefallen, entscheidet das Los zwischen ihnen.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Mai 2012 - 12:54 #

akalabeth von lord britisch ..woran ich mich am meisten erinnern kann? An strichmänneken grafiken :/ viel text :/ und monster vernichten, aber es hat irgendwie "geflasht";)

Nikman555 10 Kommunikator - 549 - 5. Mai 2012 - 12:50 #

Gothic 2. Ich hatte es nie selber aber hab es immer bei meinem Freund gespielt.

Sir Loslasli 11 Forenversteher - 695 - 5. Mai 2012 - 13:13 #

Gothic 3. Ich habe vorher überall gelesen, wie schrecklich unspielbar es aufgrund der Bugs sei, da ich jedoch erst spät eingestiegen bin und mir gleich den Community-Patch herunterlud, konnte ich gar nicht verstehen, was die eigentlich alle zu meckern hatten :) .
Da ich mich also nur mit neueren Rollenspielen auskenne, wäre es natürlich der Hammer, mir ein wenig Einblick in so ein "Old-School-Ding" zu schenken :D

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 5. Mai 2012 - 12:51 #

Das dürfte "The Bard's Tale" auf dem C64 gewesen sein. Erinnern kann ich mich natürlich noch an die selbstgezeichneten Karten auf Millimeterpapier. :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86567 - 5. Mai 2012 - 12:55 #

Ich hab mir das Spiel natürlich gleich nach Erscheinen bereits besorgt! Allen anderen wünsche ich viel Glück bei der Code-Verlosung. Dennoch, mein erstes Rollenspiel war Maze Master von 1983 aufm C64 http://www.gamebase64.com/game.php?id=4678 , gespielt 1984. Damals Hammer und faszinierend... ;)

Kappi 15 Kenner - 3287 - 5. Mai 2012 - 12:56 #

ich glaube bei mir wird das Eye of the Beholder gewesen sein.. Allerdings war ich damals noch viel zu jung dafür und ich weiß eigentlich nur noch das ichs nie kapiert hab und irgendwann lieber mit den Disketten rumgespielt hab bis die kaputt waren.. naja

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 5. Mai 2012 - 12:56 #

Legend of Faerghail habe ich zusammen mit meinen Brüdern gezockt(Jeder von uns hatt sich um eine Figur gekümmert). Da ich ein wenig "kleiner" war, wurde ich immer dazu verdonnert den Schmied zu spielen, weil den keiner sonst nehmen wollte, wir aber einen brauchten.

Tyrael99 (unregistriert) 5. Mai 2012 - 13:02 #

Sorry Nordwin oder kleiner Bruder :)

Bei mir war es ebenfalls Legend of Faerghail.
Ein super Klassiker aus dem ehemaligen Hannoveraner Studio reLine!

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Mai 2012 - 13:12 #

das spiel war auch geil, da erinnere ich mich immer gerne an das "intro" wo man den roten drache sieht und dann die geniale musik dabei....oh man ich bekommen gerad nen nostalgischen :/

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 5. Mai 2012 - 12:56 #

Ultima Online/Ultima 9 in einem Paket. Entweder reicht mein Gedächnis nicht weit genug zurück oder das Genre hat mich damals nicht so sehr interessiert. Ersteres war eines der ersten MMORPGs und existiert heute noch. Auch muss ich sofort an das Tagebuch aus der Gamestar denken. Ultima 9 hatte für mich nichts besonderes, ich erinnere mich aber lose daran. Viele Erinnerungen obwohl ich beides kaum gespielt hatte.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 5. Mai 2012 - 12:59 #

Ohje, dass erste Rollenspiel dass ich ernsthaft angefangen aber nie wirklich zuende gebracht habe, dürfte Might & Magic 7 gewesen sein. Baldurs Gate war aber das erste Rollenspiel das mich richtig fasziniert und mit dem RPG-Virus angesteckt hat. ^^

Limper 16 Übertalent - P - 5147 - 5. Mai 2012 - 13:05 #

Das Schwarze Auge: Schatten über Riva, dank Gold Games 2, was meine ersten Spiele waren die ich für meinen, gerade erst bekommenen, 486DX2 gekauft habe :) Leider hatte mein Save einen Bug und das Spiel stürzte ab beim Laden des letzten Levels (wo man zu dieser Wurmviecherkönigin oder was das war soll). Hab es deswegen nie durchgespielt :'( Ziemlich bald danach kam dann Diablo 1 :D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Mai 2012 - 13:01 #

Star Hammer - in dem es immer einen Kurzfilm gab, wie das Raumschiff quasi in den Hyperraum springt, wenn man auf Autopilot umgestellt hatte, weswegen ich diese Funktion immer gespammt und mir danach vorgestellt habe plötzlich vor'm Todesstern aus dem Hyperraum zu kommen.

Era 14 Komm-Experte - 1987 - 5. Mai 2012 - 13:02 #

Das war bei mir Gothic. Woran ich mich am besten erinnern kann, neben den gelungenen Dialogen natürlich, war die Tatsache das selbst junge Scavenger schnell zum Tod führen können, wenn ein totaler noob, wie ich damals einer war, sich an dieses grandiose ein Spiel wagt. :D

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 5. Mai 2012 - 13:02 #

Sacred 1. Hat mir super gefallen, die offene Welt war sehr einladedend zum erkunden und questen. Hat mir sogar besser gefallen als Diablo.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 6. Mai 2012 - 19:09 #

Sacred 1 ist klasse, ich habs vor einem Jahr erneut gespielt. Besonders der Zwerg, war erst mit Addon Underworld glaube ich, hat mir viel Freude gemacht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 6. Mai 2012 - 23:18 #

Ja, im Addon kam der Zwerg. Ich hab aus dem Addon die Dämonin genommen... war schön immer zu hören, wie sie über die dummen Questgeber geflucht hat.^^

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 5. Mai 2012 - 13:02 #

Mein erstes PC-Spiel war Tony Hawks Pro Skater 2. Ich hab stunden damit verbracht jedes einzelne Ziel zu erfüllen weil ich dachte, dass ich sonst nicht weiter komme^^

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Mai 2012 - 13:13 #

was für ein rollenspiel ^^

spooky74 14 Komm-Experte - P - 1971 - 5. Mai 2012 - 13:26 #

unter dem Brett sind doch Rollen :D

Dele 10 Kommunikator - 521 - 5. Mai 2012 - 13:03 #

Bei mir war es Wizardry 6.
Habe es nie zu Ende gespielt. Weiß nicht mehr genau warum, aber ich meine mich zu erinnern, das die Kämpfe mir irgendwann zu schwer wurden und ich deshalb die Lust verloren habe.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6330 - 5. Mai 2012 - 13:03 #

Mein erstes Rollenspiel, was ich damals auf meinem ersten eigenen PC selbst gespielt habe war Ultima Underworld: The Stygian Abyss. Das hat mich viele viele Nächte an den 15" Röhren-Monitor gefesselt.
Und ich habe es dann in einer späten Nacht zusammen mit einem Freund und einer PowerPlay Komplett-Lösung zum ersten mal durchgespielt (ohne Lösung haben wir die Knochen von Garamons Geist im untersten extrem Monster verseuchten nicht gefunden).
Grandioses Erlebnis!

Seitdem habe ich es noch 5x komplett durchgespielt, zuletzt mit DOSBox.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 5. Mai 2012 - 13:03 #

Computer Rollenspiel. Uff.... Ja da kommen Erinnerungen hoch. Das war vor 3 Jahren mit diesem einen Mädel. Sie wollte das ich der Computer bin den sie tunen wollte. Sie bestand darauf das ich ein MS-Tech Gehäuse anziehen sollte (sie mochte die Firma) und sie bearbeitete mein Mundlaufwerk wirklich gut. Als es aber dann zum Grafikkartenwechsel ging und sie den Schraubenzieher zog war es etwas komisch. Sie wollte unbedingt bei mir eine Voodoo einbauen, obwohl ich ihr versichterte mein Geforce sorgt für wahren Spielspaß. Naja, hauptsache der Joystick war noch funktionstüchtig, doch leider zerstörte eine Überhitzung des Systems den Spaß. Naja. Danach meinte sie nur ich bräuchte ein Upgrade und zog mit einem Typ in konsolenkostüm weiter. Ts... Bin gespannt wie sie reagiert das an dessen xbox Controller der Joystick eher klein ist.
War jedenfalls meine erste und bislang letzte Computer Rollenspiel erfahrung ^^

Anonymus (unregistriert) 5. Mai 2012 - 14:09 #

WTF? 2000 GIGALOOOOOL

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. Mai 2012 - 13:08 #

Elvira-Mistress of the Dark (C64), angeheizt durch den amüsanten Film. Ich kann mich an zwei auffällig große Hügel in dem Spiel mit einem tiefen Tal erinnern und das mein Englisch damals noch nicht so dolle war, um richtig im Spiel durchzublicken :)

justFaked 16 Übertalent - 4267 - 5. Mai 2012 - 13:06 #

Gothic 1 war mein erstes Rollenspiel und am besten erinner´ ich mich an den Ingame Auftritt der Band "In Extremo", der ich seit damals verfallen bin.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1625 - 5. Mai 2012 - 13:07 #

Alley Cat. Das beste Adventure mit dem coolsten Charakter überhaupt! :-)

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 5. Mai 2012 - 13:10 #

Die "Schwert und Magie" Serie auf c64. Wir saßen oft zu dritt oder viert vorm Monitor und fieberten mit, ob der Held den Kampf nun überleben wird, oder das Abenteuer zu Ende geht.

DU BIST GETROFFEN!
*nein*

Pomme 16 Übertalent - P - 5966 - 6. Mai 2012 - 8:50 #

Ui, diese merkwürdigen kleinen Text-Rollenspielchen waren schon ziemlich frustrierend. Ich ärgere mich gerade, dass ich sie nie wirklich alle duchgezockt habe.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6736 - 5. Mai 2012 - 13:10 #

Mein erstes RPG am PC war Baldur's Gate. Hatte damals die GameStar abonniert und den Testbericht dazu bestimmt 7-8 mal gelesen und mir vorgestellt wie es wäre in die Rolle des Helden zu schlüpfen.
Nachdem ich genug Taschengeld angehäuft hatte wurde das Spiel direkt gekauft und ich habe die Box heute noch im Regal stehen - einfach Klasse wie das damals war! Die Grafik hat mich begeistert und die Geschichte war super erzählt (naja wer weiß - vllt sind das auch nostalgisch verklärte Erinnerungen :D...)

Am besten waren die Momente mit Minsc und seinem Hamster Boo, der nicht aus seiner Ausrüstung entfernt werden konnte. Dazu der Dialekt - fantastisch...!

Oh man... ich krams jetzt raus und installiers! Wo ist die Box!!=!=""!$§=???
Egal ob ich gewinne oder nicht - jetzt hab ich wieder was zu tun - woohoo :]

meronpan 09 Triple-Talent - 286 - 5. Mai 2012 - 13:10 #

Mein erstes, bewusst wahrgenommenes, RPG dürfte Betrayal at Krondor gewesen sein. Der Bruder meines besten Freundes hatte in den frühen 90ern auch schon ein nettes Soundsystem mit Subwoofer. Das hat mich damals total in den Bann gezogen. Letztes Jahr hab ich es mir dann nochmal bei GOG.com gekauft. :)

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 5. Mai 2012 - 13:14 #

Irgend ein Rouguelike mit rudimentärer Grafik... Kann mich nicht mehr an viel erinnern, nur dass es bei 100 Games, die auf 2 Disketten waren, dabei war und ich immer sehr sehr schnell gestorben bin.

balutv 14 Komm-Experte - P - 1861 - 5. Mai 2012 - 13:20 #

Meiner Erinnerung nach waren es:

Mystic Quest und Zelda auf dem Gameboy habe ich damals heimlich unter der Schulbank im Religionsunterricht gespielt. Mit einem Freund, kaum war die Schule aus, bei Ihm zu Hause Secret of Mana in den Schacht vom SNES gesteckt und gespielt.

Auf dem PC war es dann Diablo II was mich Tage und Nächte gefesselt hat und mein 56k-Modem gequält hat, bis es sich in den Freitod stürzte während einer Session.

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 5. Mai 2012 - 13:16 #

Mein erstes Spiel war soweit ich mich noch erinnern kann The Bard’s Tale, soweit ich noch weiss war es schon in 3D und meine Version in Englisch, man waren das noch Zeiten, das Spiel war dadurch das ich jeden Text mit einem Wörterbuch übersetzten musste noch länger und jaaaa ich habe wirklich alle Texte darin gelesen, da man ja sonnst nicht weiter kam. Einfach Episch, nicht so ein Durchgeklicke wie heute :-(, ah und ich kann es nicht glauben es war von EA, Gott haben die schon damals ihr Unwesen getrieben.

gnuelpf 13 Koop-Gamer - P - 1313 - 5. Mai 2012 - 13:30 #

Das erste an das ich mich spontan erinnere ist Jetset Willy auf dem Sinclair Spectrum 48K. Gespielt bis zum Erbrechen. Hatte aber davor schon ne Atari Konsole. Mein erstes PC Spiel war allerdings Wing Commander in der Deluxe Ausgabe inkl. aller Addons. War auch gleichzeitig das für mich teuerste Spiel meines Lebens. Ich habe mir dafür extra meinen ersten PC gekauft. 4000,- DM 386 /40 mit 105 MB Festplatte und einer richtig guten Grafikkarte mit 1MB Speicher. 3,5 und 5.25 Laufwerk. Das Ding war zu der Zeit das Nonplusultra. Meine damalige Finanzministerin fand das garnicht lustig. Meine Kumpels waren richtig neidisch. Zumal ich auch nen C64 und Amiga 500 mit Festplatte hatte. Wegen dem Computer habe ich dafür allerdings auch nen Job im damals einzigen Computerladen der Stadt bekommen. War der geilste Job in meinem Leben. Ein Haufen guter Kumpel. Wir sind Samstags freiwillig auf Arbeit gegangen, einfach nur um Zeit mit den Kollegen zu verbringen. Leider kamen dann Escom und Vobis. Das war unser Ende. Seh grad es geht ja um Rollenspiele...öhm ja. Das war tatsächlich Dungeon Master auf dem Atari 1040 ST den ich mal günstig auf Arbeit geschossen hatte. Der hatte nur als Etikettendrucker gedient :P Hab nen Hunni dafür abgedrückt.

grunerkaktus 06 Bewerter - 60 - 5. Mai 2012 - 13:19 #

hui, leider bin ich noch nicht so alt dass ich hier mit den ganzen uraltspielen mithalten kann :(. ich glaube mein erstes spiel war immernoch Die Siedler II... war glaube 4 Jahre alt als ich das gespielt habe. Ich erinnere mich noch wie tierisch ich mich immer gefreut habe, wenn ich mir einem Katapult die gegnerische Festung kaputt gemacht habe und er sie dann genau an der selben Stelle wieder aufzimmern wollte :D

Wargod 11 Forenversteher - 779 - 5. Mai 2012 - 13:21 #

Das erste Rollenspiel, dass mir wirklich im Gedächtnis geblieben ist ist Gothic 1.

Und mein "most memorable moment" war natürlich der In Extremo-Auftritt. Ich hab im ersten Moment wirklich meinen Augen und Ohren nicht trauen können.

Aber auch sonst hat bei Gothic 1 einfach alles gepasst.

Hach, das waren noch Zeiten. =)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5836 - 5. Mai 2012 - 13:25 #

"Das schwarze Auge" von einem Freund kopiert . . . ohne Bedienungsanleitung und der geringsten Idee was ich tun soll und warum bin ich ein wenig herum gerannt, habe mich einige Male umbringen lassen und war nach zwei Stunden fest davon überzeugt das Rollenspiele doof sind.
Erst Jahre später habe ich mich dann an "Baldurs Gate" heran gewagt -- habe keines der Spiele zu Ende gebracht, kann mich aber daran erinnern dass es Riesnspaß gemacht hat und ich viele VIELE unterhaltsame Stunden damit verbracht. Freue mich sehr auf die Neuauflage.

falc410 14 Komm-Experte - 2357 - 5. Mai 2012 - 13:27 #

Ohne Anleitung? Also bei meiner DSA Version musste man beim starten noch etwas aus der Anleitung eintippen - wegen des Kopierschutzes!
Gut, hat uns damals nicht daran gehindert von Dune 2 oder Civ 1 einfach die komplette Anleitung in der öffentlichen Bibliothek kopieren zu lassen...

falc410 14 Komm-Experte - 2357 - 5. Mai 2012 - 13:25 #

Mein erstes RPG war Hero Quest. In den 80ern gabs da ein TableTop oder Brettspiel dazu (gab auch Space Quest usw.).
Auf jeden Fall orientierte sich das Spiel daran und es gab einen virtuellen Würfel den man per Tastendruck anhalten musste um eben den Wert zu erhalten wie weit man laufen kann usw.

Damals hatten die Rechner noch einen tollen Turbo-Knopf der eigentlich immer aktiv war. Ich habe mich damals auch gefragt warum ich denn jemals mit weniger als 33Mhz arbeiten wollen würde - bis ich auf Hero Quest kam. Schnell den PC auf 10 Mhz runtergetaktet und schon bewegte sich der Würfel so langsam, dass man die Zahlen genau erkennen konnte und somit im richtigen Moment Space drückte um immer den besten Wurf zu erzielen.

Tja mein erstes RPG und ich hab mich mit einem (Hardware-)Cheat gleich durchgemogelt :) Seit ich Wolfgang Hohlbeins Schattenjagd gelesen habe verzichte ich allerdings auch jegliche Cheats ^^

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 5. Mai 2012 - 14:11 #

Michael Jackson for President!

falc410 14 Komm-Experte - 2357 - 5. Mai 2012 - 19:35 #

Genau! Ich verstehe nur nicht wieso wir noch diese Cyber-/ VirtualReality Helme haben um unsere RPGs zu geniessen :)

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 5. Mai 2012 - 13:29 #

Das erse Computer-Rollenspiel zumindes so was in der Art, dass ich gesehen bzw. gespielt habe, war auf dem selbst gebauten CP/M meines Dads.
Das war Mitte der Siebzieger, den Titel habe ich leider vergessen.
Mein Dad hatte Bücher mit Listings zum Abtippen aus der USA mitgebracht, da waren auch Spiele dabei.
Als nächstes kann ich mich an "Adventure" auf dem heimischen VCS 2600 erinnern.
Dungeon Master und Lord Chaos waren dann auf dem Amiga Top, nächtelang gezockt und Karten auf Karopapier gezeichnet - Das waren Zeiten.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4274 - 5. Mai 2012 - 13:26 #

Ambermoon. Ein megaklasse Spiel. Vor allem das eigentlich hübsche Kampfsystem war toll. Rundenbasierend *träum*. Auch gefallen hat mir damals schon die möglichkeit eine ganze Gruppe zu steuern. An sehr viel mehr kann ich mich zwar nicht mehr erinnern aber ich weiß es war toll :-D

Mav85 08 Versteher - 172 - 5. Mai 2012 - 13:28 #

Mein erstes Rollenspiel war DSA Schatten über Riva.
Ich kann mich noch daran erinnern, dass an manchen Häuserwänden die Nachricht "Esst mehr Käsetoast!" stand. Käsetoast konnte man dann auch kaufen und essen.
Wenn die Helden aber schon satt waren, musssten die sich übergeben und sagten: "Esst doch nicht mehr Käsetoast!".

Ich bin der Aufforderung aber des öfteren gefolgt und habe während des spielens dann schön Käsetoast gegessen.

Imperitum 18 Doppel-Voter - 9391 - 5. Mai 2012 - 13:34 #

Mein erstes Rollenspiel war Fallout 2.
Wenn ich daran zurück denke, dann fällt mir sofort der Brückenwächter aus Ritter der Kokosnuss ein.
Der abgestürzte Wal und der sprechende Blumentopf... tolle easter eggs :D

Darkwolf 11 Forenversteher - 788 - 5. Mai 2012 - 13:39 #

.

Kiwi the Tortoise 08 Versteher - 160 - 5. Mai 2012 - 13:42 #

Phantasie III: The Wrath of Nikademus auf dem Amiga.
Das Spiel hat mich seinerzeit einerseits Faziniert und andrerseits Abgeschreckt. War schon ein komisches Gefühl mit seiner 6-köpfigen Party in einen Dungeon zu gehen, und mit einem haufen Invaliden heraus zu kommen. Meist blieben bei diesem Spiel ja diverse Gliedmaßen (incl. Köpfe) zurück....
Erst Dragonflight von Thalion hat mich später entgültig zum Fan des Genres gemacht, hab heute noch die Packungsbeilagen (Anstecker, Aufkleber, Autogrammkarte (!) etc.)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 5. Mai 2012 - 13:38 #

Mein erstes Computer-Rollenspiel war auf dem Atari ST und hieß "Bloodwych". Damals hatte ich davon nur die englische Version und ich war einfach noch zu jung, um da viel von den Dialogen zu verstehen. Aber die kindliche Fantasie machte das alles wieder wett. Das besondere an diesem Spiel war die Möglichkeit es im Multiplayer zu spielen. Ja, richtig gelesen! Ein Dungeoncrawler im Multiplayer. Das hat mit einem Kumpel zusammen eine ausgewachsene Portion Spaß gebracht. Im Sommer wie im Winter und hielt einem auch von den Hausaufgaben ab. ;)
Was würde ich heute dafür geben, noch einmal Computerspiele mit Kindesaugen zu bestaunen. Dann wären die Welten viel lebendiger, als sie es tatsächlich sind.

sheep 13 Koop-Gamer - 1588 - 5. Mai 2012 - 13:40 #

Mein allerestes Rollenspiel war die Demo zu Gothic 1.

In Erinnerung sind neben dem Schwierigkeitsgrad vor allem die vielen Holztafeln um das Alte Lager geblieben, die die Demo begrenzt haben.
Sowie der Trick die Waffe schnell zu ziehen bzw. wegzustecken um unerwünschte Dialoge nicht zu triggern.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 5. Mai 2012 - 13:43 #

Diablo 1. Ich erinnere mich noch genau, warum ich es damals gekauft hatte: Auf einem riesigen Fernseher lief ein Tribes 2 Trailer und genau darunter lag für 15 Mark Diablo 1. Die kindliche Naivität ließ mich natürlich sofort annehmen, dass der Trailer zum Spiel gehört und nach etwas quengeln konnte ich meinem Bruder überreden mir das Spiel zu kaufen.

Zuhause ging die Überraschung dann los, als ich feststellen musste, dass ich kein Scifi-Action Spiel gekauft hatte, sondern ein Action-Rollenspiel(der Begriff war mir damals natürlich noch unbekannt).

Die fehlende deutsche Übersetzung störte mich damals zwar nicht besonders, sie führte aber dazu, dass ich gar nicht bemerkte, dass man Attribut-Punkte verteilen konnte. Spätestens beim furchterregenden Butcher musste ich mich deshalb geschlagen geben und das Spiel landete erst mal wieder in der Schachtel nur um einige Zeit später zum langjährigen Lieblingsspiel zu werden.

Und der Butcher blieb noch einige Jahre der Alptraumendgegner schlechthin. :D

Scarface 10 Kommunikator - 401 - 5. Mai 2012 - 13:43 #

Pool of Radiance und die anderen rpg´s von ssi

wo man noch seine speels memorisieren musste und dann (Resten schlafen) musste um sie dann erst mal zaubern zu können und auch nur eine begrenzte anzahl an zaubern je nach lvl memorisieren konnte

d&d like

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 5. Mai 2012 - 13:45 #

Mein erstes cRPG war "Tales of the Unknown: Volume I - The Bard's Tale". Am besten erinnere ich mich noch daran, dass man Kürzel für die Zaubersprüche per Hand eingeben musste, also z.B. INOG für "Elik's Instant Ogre".

Cohen 16 Übertalent - 4455 - 5. Mai 2012 - 13:49 #

Bard's Tale, Skara Brae und viel Karo-Papier.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 5. Mai 2012 - 13:50 #

Ach gott. Streng genommen wäre das wohl "Pirates" aufem C64 gewesen. Oder falls das nicht gilt, da nicht offiziell als RPG deklariert, dann käme wohl "Bards Tale" aufem Brotkasten als nächstes. Ich fühl mich gerade wieder so alt ^^

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2584 - 5. Mai 2012 - 13:54 #

Meins müsste Gothic1 gewesen sein und ich habs immer noch drauf! Nur einer von den coolen Sprüchen, aber am meisten gefreut hat mich der Gastaufrtitt von In Extremo im Spiel :)

Keppel 12 Trollwächter - P - 984 - 5. Mai 2012 - 13:54 #

Kann mich nicht mehr genau erinnern ob es Dungeon Master oder Faery Tale Adventure auf dem Amiga war. Letzteres hab ich aufgrund mieser Englischkenntnisse nicht lange gespielt. Dungeon Master dafür deutlich ergbieger.
Da intensivste zu dieser Zeit woran ich mich erinnern kann, war Dragonflight, ebenfalls auf dem Amiga. Selbst Karten gemalt, Stunden reingesteckt und kurz vorm Ende fehlte mir irgendein magisches Teil und ich konnte ein Einhorn nicht aus seinem Gefängnis befreien. Da ich nicht wusste wo ich das magische Teil finden konnte und alles nochmal abzugrase zu aufwendig war, war das Spiel so kurz vor dem Ende für mich vorbei...

Sher Community-Event-Team - 3634 - 5. Mai 2012 - 13:59 #

Mein allererstes RPG war Gothic 2. An eine Hassliebe-Quest erinnere ich mich da besonders. Um bei den Magiern im Kloster aufgenommen zu werden, musste ich ein Schwein den teuflisch langen und - vor allem gefährlichen - Weg langtreiben. Das ganze hat mich sehr viel Zeit und noch mehr Nerven gekostet. Seitdem rangieren Wölfe bei mir mit an der Spitze der Liste nerviger Gegner gleich hinter Wildschweinen aus Gothic 3.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 5. Mai 2012 - 13:56 #

Bei mir war das erste Computerrollenspiel die Schicksalsklinge. Meine DSA-Runde traf sich meiner Meinung nach zu selten und ich wollte DSA. Da gab es die Schicksalsklingt beim Pro Markt auf dem Grabbeltisch. Ultima VIII war mir im Vergleich einfach zu teuer. Mit Karopapier ging es dann nach zwei Tagen Charaktergenerierung auf die Reise.
Meine Macke von damals hat sich fast bis heute gehalten: Ich habe wirklich jeden noch so belanglosen Gegenstand, den ein Gegner fallen gelassen hat, zum nächsten Händler geschleppt - und wenn ich dutzende von Malen in einen Dungeon laufen musste, um diesen endlich bis zum Ende zu spielen. Mein Gepäck war entsprechend optimiert. Dafür hatte ich das Spiel dann auch mit 100 Dukaten beendet.

Der Charakterimport zum Nachfolger lief problemlos - mit ein paar kleinen Schönheitsfehlern: Von den 100 Dukaten blieben nur noch sechs übrig. Dafür ist meine komplette Party gleich in der ersten Nacht erkrankt, weil ich kein Essbesteck und keine Schlafrollen bei mir geführt hatte. Daraufhin wurde meine Abenteuergruppe auf den Charakterexport optmiert und startete dann mit Essbesteck, Schlafrollen und mehreren hundert Wirselkräutern - welche nach wenigen Tagen verdorrt waren.

Die Zeiten waren hart.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 5. Mai 2012 - 13:57 #

Phantasie für den Atari ST war mein allererstes, alle Teile habe ich geliebt.
Pool of Radiance von ssi und die vielen anderen der Krynn Saga das erste für den PC.

Macthirty 11 Forenversteher - 612 - 5. Mai 2012 - 13:57 #

Ultima 8:
Ich fand es sehr interessant, dass, nachdem man am Strand aufgewacht ist, sofort einer Hinrichtung am UferSteg beiwohnen durfte.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11147 - 5. Mai 2012 - 14:02 #

Da Venture auf dem Intellivision nicht als Rollenspiel zählt, ebensowenig wie Lords of Midnight auf dem C64, hatte ich meine intensivste Erfahrungen mit Dungeon Master.
Ich werde nie meinen Lieblingsmagier Gothmog vergessen, aber die interessanteste Geschichte fand vorm Spielstart statt:
Dungeon Master benötigte auf dem Amiga 500 eine Speichererweiterung von 512kB auf 1MB. Diese kostete damals mehrere 100 D-Mark. Es kam der Tag, an dem meine Eltern alleine in Urlaub fuhren und mir Geld für Verpflegung da liessen. Dieses Geld wurde gleich am nächsten Tag in eine Erweiterung gesteckt. Ernährt wurde sich von trocken Brot. Eingebaut, Spieledisc eingelegt und...Nischt. Gleiches Verhalten wie ohne Speichererweiterung, die Erweiterung wurde nicht erkannt. Rumprobiert, nicht hinbekommen. Also gewartet, bis die Eltern wieder da waren (Qual), da Papa Hobby-Elektroniker war.
Er hat es zunächst auch nicht hinbekommen, aber ich werde nie den Moment vergessen, wie ich heulend auf dem Bett lag, mein Vater am Amiga bastelnd und nichts ging. Und auf einmal hörte ich ein *Wuschhhhh* , drehte meinen Kopf zum Bildschirm und da prangte das "Faster than Light" Logo. Dungeon Master lief!
Ich habe das Dungeon Master zocken mit meinem Kumpel dermaßen übertrieben in den darauffolgenden Tagen, dass mein Vater ihn irgendwann mit den Worten rauswarf: "Jetzt ist Schluß, ich will meine Ruhe, Ihr könnt ja morgen in aller Frühe weitermachen"
Um 6.00 Uhr früh klopfte mein Kumpel ans Fenster und weiter gings...

Da der geistige Vater von Legend of Grimrock Dungeon Master ist, würde ich mich wahnsinnig über den Code freuen.

Cohen 16 Übertalent - 4455 - 5. Mai 2012 - 14:07 #

So ziemlich jedes bessere Spiel auf dem Amiga 500 brauchte die Speichererweiterung auf 1 MB (oder profitierte vom zusätzlichen RAM), war also gut angelegtes Geld ;)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55891 - 5. Mai 2012 - 14:38 #

Das blöde war nur, dass es auch ein paar ältere Games gab die damit nicht klar kamen. Deshalb hatte meine Erweiterung einen physikalischen Schalter(!) damit man diese auch wieder deaktivieren konnte. Hab dazu extra ein Loch ins Gehäuse gebohrt, damit ich nicht immer die Abdeckplatte unter dem Amiga abmachen musste. Das waren noch Zeiten! :)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 5. Mai 2012 - 14:39 #

Genau so einen Schalter hatte ich auch eingesetzt! Das waren wirklich noch Zeiten! :D

Cohen 16 Übertalent - 4455 - 5. Mai 2012 - 15:31 #

War der Umschalter nicht standardmäßig an der Erweiterungskarte dran? Ich hatte mir dann noch zusätzlich einen Kickstart-Umschalter eingebaut, mit dem ich zwischen Kickstart 1.3 und 2.0 umschalten konnte.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 5. Mai 2012 - 15:38 #

Ein schalter war da dran, aber nicht dieser Kippschalter: http://www.reichelt.de/bilder//web/artikel/C200/AS500FPC.jpg
Dann ein Loch in den Amiga bohren und der Schalter war dann auch von außen zu bedienen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55891 - 5. Mai 2012 - 20:21 #

Jep, genauso einer war's.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11147 - 6. Mai 2012 - 14:28 #

Jo, und genau dieser selbst angebastelte, per Bohrung ins Gehäuse eingelassene Schalter hat damals die Probleme verursacht. Schlampige Lötstelle oder so was.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 6. Mai 2012 - 14:51 #

Dafür tröstet dich jetzt LoG! ;)

Inti 15 Kenner - 3284 - 5. Mai 2012 - 14:03 #

Mein erstes Computer- Rollenspiel war Baldurs Gate 1, da bin ich erstmal lange dran hängen geblieben ;)

Sonyboy 11 Forenversteher - P - 734 - 5. Mai 2012 - 14:08 #

Might and Magic II (Amiga) Es gab eine Möglichkeit, seine Helden im Spiel zu einen Brunnen zu teleportieren und dort konnte man durch einen Kampf viele viele Lvl Ups machen.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 5. Mai 2012 - 14:13 #

Edit: Ups, es geht ja um Rollenspiele! Bis ich Rollenspiele für mich entdeckt habe, hat es relativ lange gedauert (über 5 Jahre nachdem ich mein erstes Spiel gespielt hatte). Mein erstes PC-Rollenspiel war Das Schwarze Auge - Schicksalsklinge... und ich erinnere mich vor allem daran, wie ca. 20 Mal neu starten musste, weil ich immer direkt nach der Charaktererstellung vor der Stadt platt gewalzt worden bin :)

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 5. Mai 2012 - 18:34 #

Mein erstes Computer-Rollenspiel war Gothic 2 - und ich habe es gehasst. Es ist ständig abgestürzt auf meiner alten Mühle, das Spielsystem hat mir nicht gefallen und es war mir viel zu schwer. Dabei hatte ich so viel Spaß bei einem Kumpel zuzuschauen.
Ein Jahr später hab ich von eben diesem Freund den ersten Gothicteil ausgeliehen und ihn aufgesaugt - besser: einfach nur geliebt. Danach hatte ich auch mit Gothic 2 meinen Spaß, erstelle seitdem meine eigenen stundenlange Modifikationen, bin Teil der fanatischten Community der Welt geworden - obwohl ich das Ding erst gehasst habe.

v3to (unregistriert) 5. Mai 2012 - 14:27 #

master of magic von mastertronic gefolgt von bard's tale. beide c64, beide 1986... in master of magic erinnere ich mich an die punkte im dungeonscreen, welche hunde, spinnen oder wasauchimmer darstellen sollten. und das die kämpfe eigentlich mehr glücksspiel als alles andere waren. was aber bei dem hammergeilen hubbard-soundtrack vollkommen wurscht war, hab das teil alleine wg der musik ewig gespielt... war auch das erste spiel, wo man nur sehen konnte, was in sich in seinem sichtfeld befand afair.
in bard's tale waren es die dungeon-eingänge, welche ich irgendwann nur noch nach dem prinzip "klopf an jede tür" gesucht habe. die animationen der gegner hat mich schwerstens beeindruckt.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 5. Mai 2012 - 14:32 #

Ich musste gerade grübel: Master of Magic ein RPG von Mastertronic? Das war doch wie CIV. Du meinst "The Master of Magic"! Da habe ich wieder etwas gelernt. Den Titel kannte ich noch nicht.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 5. Mai 2012 - 14:19 #

Albion. Dieses Spiel machte mich zum Rollenspielkleptomanen. Mit Anlauf gegen die Verkaufstheke zu rennen um dann nach der heiß ersehnten Rüstung zu greifen sorgte oft für stundenlangen Spielspaß... und unverständliche Blicke meiner Eltern.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Mai 2012 - 15:56 #

das war auch genial..bin am überlegen das mal wieder zu spielen

Sevoratha 08 Versteher - 183 - 5. Mai 2012 - 14:20 #

wenn man es noch zu einem Rollenspiel zählen kann, dann würde ich Diablo 2 sagen. Besonders gut kann ich mich an die hässlichen Spinnen erinnern.
Wenn das zu Hack'n Slay-lastig ist, dann war es wohl SW:KotoR einige Jahre später. Beste Erinnerung: Man konnte entscheiden, ob man gut oder böse spielen wollte.

Kennoir 08 Versteher - 224 - 5. Mai 2012 - 14:23 #

Bei mir war es Pool of Radiance, denke ich. Ich war damals sehr begeistert, weil es die D&D-Regeln so genau umgesetzt hat. Und entnervt davon, dass alle zwei Schritte ein (langer) Kampf gewartet hat. Und das es in Englisch war.
Aber meine ersten Schritte durch die Vergessenen Königreiche machen zu können war wirklich toll.

mpunkt 11 Forenversteher - 685 - 5. Mai 2012 - 14:28 #

Bleibt mir bloß weg damit. So kurz vor D3 fang ich nix neues mehr an :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18748 - 5. Mai 2012 - 14:29 #

Das erste Computer Rollenspiel? DSA Sternenschweif. Das ist aber schon so lange her das ich mich nicht mehr erinnere was damals alles so passierte.
Woran ich mich aber noch bildhaft erinnere ist wie bei meinem exzessivem Diablo 1 (ist ja auch irgendwie nen Rollenspiel) gezocke meine Freundin erst ob der Zeit die ich davor sass generft stöhnte und später dann generft die Töne des Spiels (auch da sehr oft das gestöhne der Succubi und anderer Monster) nachäffte.

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2406 - 5. Mai 2012 - 14:30 #

Mein erstes Rollenspiel am PC war Fallout 1 und ja, die Ratten am Anfang haben mich getötet, aber wenn man als kleiner Steppke nicht zwischen den englischen Begriffen bei der Chraktererstellung unterscheiden kann, hat man eben sehr agile Charaktere mit sehr wenig Stärkepunkten und Hitpoints....

Jak81 16 Übertalent - 5110 - 5. Mai 2012 - 14:32 #

Als richtiges Rollenspiel dürfte das bei mir Might and Magic 4 gewesen sein, wenn ich mich richtig erinnere... hach ist das lange her.

LePatron 12 Trollwächter - P - 941 - 5. Mai 2012 - 14:35 #

"The Bards Tale" auf einem 3MHz-PC. Dragon Wand anyone?

Sivel 10 Kommunikator - 358 - 5. Mai 2012 - 14:35 #

Hmm das Erste PC Rollenspiel an das ich mich noch erinnern kann müsste Stonekeep sein. Als 12 jähriger Pimpf damals war es doch sehr beängstigend alleine schon von der Präsentation und Thematik da man ja damals von den Konsolen meist keine First Person Ansicht gewohnt war und durch den langsamen Turnspeed die Spannung nur stieg bei Encountern. Aber irgendwie dann doch geschafft durchzuspielen

worobl 14 Komm-Experte - P - 1920 - 5. Mai 2012 - 14:37 #

Ultima IV war mein erstes Rollenspiel. Und ich habe dabei einen halben College-Block voll geschrieben und gemalt, um alle Antworten der Bewohner und alle Dungeonkarten parat zu haben.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 5. Mai 2012 - 14:38 #

Bei mir war es Shannara. Ich war damals 7 oder 8 Jahre alt, und hatte richtig Angst vor den Monstern, denn die waren 3D, was ihnen damals ein unglaublich realistisches Aussehen gab. Außerdem hatte ich ziemlich viel Schiss vor dem bösen Gärtner in der ersten Stadt.
Erst später konnte ich das Rollenspiel genießen. War dann ziemlich gut!

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 5. Mai 2012 - 14:39 #

Nethack unter MS-DOS 5.0. Ich erinnere mich noch, wie ich in einer meiner ersten Runden dem Gespenst eines Charakters einer früheren Runde begegnete und nach einem spannenden Gefecht völlig ahnungslos dessen Ausrüstung anlegte. Oder wie ich, ohne eine Ahnung zu haben, was genau denn wohl ein "Cockatrice" sei (ein Basilisk), dessen Leiche verspeiste. Den Rest jener Runde verbrachte ich als Statue.

Anachon 07 Dual-Talent - 141 - 5. Mai 2012 - 14:51 #

Das erste woran ich mich erinnere war Final Fantasy 8 auf der Playstation vom Freund eines Freundes.
Freund 1 hatte die Konsole an dem Nachmittag von seinem Nachbarn rübergeholt und der kleine Bruder war bereits am Spielen, ich hab nur zugesehen.
Wir haben gegen Diablolos gekämpft, hammerschwer natürlich weil wir noch keine Ahnung hatten UND unterlevelt waren.
Die nächsten Besuche bei meinem Kumpel hab ich so oft wie möglich versucht an dieses Siel ranzukommen. Meine Eltern hatten sich bei mir auf PC, SNES und die ersten 2 Gameboys (standard + color) geeinigt weswegen eine PS1 für mich nicht in Frage kam =/

Die Zeit verging und ich vergaß. Bis ich im Gymnasium jemanden traf der mehr Nerd als ich war und einen Nachbarn hatte FF8 für PC besaß. Ich war besessen davon. Ich hab mir diese 4 heiligen CDs über 3 Jahre immer wieder ausgeliehen weil ich noch nicht wusste wie man Sachen brennt.

Ich muss wohl gestehen das der Gym-Freund mich zu echten Zokker gemacht hat, denn neben FF8 hat er mir auch Spiele wie Diablo 2, Gothic und Morrowind gezeigt. Thx G3v@tt3r t0d ^^

Zwetschgenfleck 13 Koop-Gamer - P - 1300 - 5. Mai 2012 - 14:58 #

Bei mir war es Pool Of Radiance von SSI auf dem C64 (auf diversen 5 1/4" Disketten)

Das war mein zweites "Original"-Spiel (hüstel) damals überhaupt, ich dürfte so 10 Jahre alt gewesen sein. Am besten kann ich mich an das tolle (englische) Handbuch erinnern (habe ich abends immer vor dem Kamin gelesen), von dem ich kaum etwas verstanden habe, aber es war toll illustriert und hat gut die Atmosphäre ins Spiel übertragen.

Leider habe ich es damals nie wirklich weit gespielt weil ich die Spielmechanik nicht komplett begriffen habe (ich glaube über die Slums bin ich nie hinausgekommen), und auch später hatte ich keine Gelegenheit mehr dafür. Schade eigentlich...

XRyzerX 05 Spieler - 37 - 5. Mai 2012 - 15:00 #

Rayman 1 am PC
Das waren noch Zeiten, als es noch Jump N´Runs am PC gab.
Heutzutage gibts die bis auf wenige Ausnahmen (Trine!) ja leider nur noch auf Konsolen und Handhelds :(
Ich werd aber niemals den Mosquito-Boss vergessen ;)

K-Oz 13 Koop-Gamer - P - 1251 - 5. Mai 2012 - 15:02 #

Ich glaube das erste, was ich ernsthaft gespielt habe, war Fallout 1. Und das immer und immer wieder. Ich glaube irgendwann kannte ich jede Ecke des Spiels und war gegen Ende so übermäßig stark, dass die Supermutanten wie (Super-)Fliegen umgefallen sind.
Witzig war, dass das Spiel je länger man spielte immer mehr Arbeitsspeicher brauchte und bei nur 32MB RAM (dafür würde sich heute jedes Mobiltelefon schämen) lagerte das Spiel am Ende fast nur noch aus und ein und die Festplatte rödelte.

Burningtown 09 Triple-Talent - 341 - 5. Mai 2012 - 15:15 #

Mein erstes Computer-Rollenspiel was ich gesehen habe, war The Bards Tale 1. Selber gespielt habe ich es aber nicht.
Daher war mein erstes Computerrollenspiel " Die dunkle Dimension" auf dem C64. War in einer Sonderausgabe von C64er oder GameOn drinne...weiß ich nicht mehr so genau. Ich werde nie den Kampf gegen den RießenLindwurm vergessen. Ein Kopf schaffte ich immer, aber die anderen waren echt hart.
Naja und daher war ich natürlich schnell Fann von Ultima 1-3 (mit der Sicht von oben war ich angefixt), aber das nächste Spiel war eins aus der SSI Reihe. Aus der Reihe war mein erstes Spiel: Secret of the Silver Blades. Also das war sozusagen mein erstes Vollpreis Rollenspiel. Man war das damals cool, die Original AD&D Regeln auf dem Coputer zu sehen :)

Vashista 11 Forenversteher - 751 - 5. Mai 2012 - 15:16 #

Morrowind. Das war auch mein erstes selbstgekauftes Spiel überhaupt. Die Packung hatte mich so fasziniert, dass ich es unbedingt haben wollte. Erst als ich es zuhause aufgeregt installieren wollte und dies nicht funktionierte, bemerkte ich den kleingedruckten Hinweis auf der Schachtel, dass ein DVD-Laufwerk nötig sei... Natürlich war unser Computer so alt, dass er weder eins hatte, noch eingebaut werden konnte.
Etwa ein Jahr später besaßen wir einen neuen Computer und ich konnte das Spiel endlich spielen. Aber das warten hatte sich gelohnt. Eine so große Welt in der man sich frei bewegen konnte und mit allen Leuten über alle möglichen Dinge reden. Komplett anders als die hauptsächlich Wisims, die ich vorher gespielt hatte. Seitdem sind Rollenspiele mein Lieblingsgenre.

SixSixSeven 10 Kommunikator - 499 - 5. Mai 2012 - 15:21 #

Gothic - Die Tatsache, das man die Liste von Ian in der Alten Mine erst bekommen hat, wenn man Diego gefragt hat, warum Ian einem die Liste geben solle. Darauf antwortete er, man solle Ian sagen, dass Diego einen schicke. Mann, hab ich mich aufgeregt, als ich bei ersten Mal umsonst gelaufen bin. Seit diesem Moment lasse ich grundsätzlich in keinem Rollenspiel auch nur einen Dialog aus^^

Saka 09 Triple-Talent - 302 - 5. Mai 2012 - 15:22 #

Albion war mein erstes PC RPG, da fand ich die Kombination von Sci-Fi und Fantasy gut gelungen.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 5. Mai 2012 - 15:22 #

Mein erstes PC-Rollenspiel war Gothic 1. Besonders erinnern kann ich mich noch an den Gast-Auftritt von In Extremo im alten Lager. Auch die rauen Dialoge waren klasse, nicht so Standard-Fantasy-Gesülze. Dazu die vielen Teils sehr schrulligen Charaktere und die (damals) sehr schönen Landschaften.
Aber leider erinnere ich mich auch noch gut an die völlig verkorkste Steuerung, mit der ich mich nie richtig anfreunden konnte und die Händler, die nur einen bestimmten Erz-Betrag in der Tasche hatten. Ab der Mitte des Spiels war ich nur noch am suchen nach Leuten, die noch Erz hatten.
Gothic 2 hat das alles ausgebessert, dafür war die Atmosphäre aber anders: Eine wirklich freie Welt statt Freiluft Knast. Nicht das G2 ein schlechtes Spiel war (spielerisch fand ich es weit besser als der erste Teil), aber es war einfach etwas anderes ohne die Barriere, die ständig am Himmel zu sehen war. Wenn Piranha ein Remake von G1 mit der Steuerung von G2 macht bin ich sofort dabei, alles andere könnte sie meinetwegen lassen, auch wenn die Grafik mittlerweile stark gealtert ist - mein alter Duron 800 und die GF2Mx hat sie aber gut zum schwitzen gebracht ;)

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 5. Mai 2012 - 15:26 #

Das erste Rollenspiel, was ich exzessiv spielte, war "TES III: Morrowind".

Am besten kann ich mich daran erinnern, dass mich die Wassereffekte total vom Hocker rissen! Und natürlich das stetige "What can I do for you, Dunmer?" der Wachen und NPC^^. Und nicht zu vergessen, der grandiose Soundtrack! :D

Oh und ... diese komischen Mosquitomonster nervten tierisch, weil sie immer dann auftauchten, wenn man sie am wenigsten erwartet hat. -.-'' Weiß grad nicht mehr, wie die hießen^^.

Darth68 10 Kommunikator - 409 - 5. Mai 2012 - 15:29 #

Mein erstes Rollenspiel war Eye of the Beholder auf dem Amiga. Das hat mich viel Schlaf gekostet.

Was mir in Erinnerung blieb ist das Kartenzeichnen und die Nerven die es mich gekostet hat, bis ich rausgefunden habe mit welcher Taktik man den Beholder zerlegt.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 5. Mai 2012 - 15:58 #

ich war so fertig ich habe eob immer ohne karte zeichnen gespielt....ich habs aber glaub ich auch nie durchgespielt gehabt

Klatschianer 11 Forenversteher - 728 - 5. Mai 2012 - 15:33 #

Mein erstes Spiel war damals Monkey Island für den Amiga 600. Dort ist mir die tolle Musik bei der Liebesszene zwischen Guybrush und Elaine in Erinnerung geblieben. Das war damals fast Kinoatmosphäre.
Anschließend spielte ich dann den Nachfolger, der allerdings zum Muskelaufbautraining geeignet war... Guybrush will sich bücken, Diskette wechseln, Guybrush will spucken - Diskette wechseln und das beinahe im Minutentakt. Trotzdem hat man das bis zum Umfallen gezockt^^

bonc 11 Forenversteher - 677 - 5. Mai 2012 - 15:33 #

Raid over Moskau auf dem C64 ist das erste woran ich mich wirklich erinnere.Was mir besonders in erinnerung blieb ist das,das gerücht um ging wie verboten das spiel wäre und man sich nicht damit erwischen lassen durfte weil sonst eine ganz schreckliche strafe droht.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3425 - 5. Mai 2012 - 15:37 #

Erstes RPG: Mystic Quest auf dem GameBoy

Ich erinnere mich am ehesten an "Die Acht in der Wüste", an dem Rätsel habe ich eine Ewigkeit gehangen, und es hat meine Erinnerung nicht negativ gefärbt :-D

morg (unregistriert) 5. Mai 2012 - 15:40 #

Mein erstes Computer-Rollenspiele das ich wirklich ernsthaft gespielt habe war "The Bard's Tale" am C64. Ich kann mich noch an diese sprechenden Mauern mit den dicken Lippen erinnen, (ich glaube die nannten sich Magic Mouth) die Hinweise gaben oder manches Rätsel stellten. Und das war dann auch einer meiner ersten Anlässe mich ernsthaft mit Englisch zu befassen. Es gab da auch diese eine Straße die endlos weiterging und es dauerte einige Zeit bis ich merkte was los war. The Bards Tale 2 und 3 kaufte ich mir ebenfalls und spielte sie am C64 sowie später die Amiga-Version von Teil 1.

McNugget 13 Koop-Gamer - 1438 - 5. Mai 2012 - 15:44 #

Eye of the Beholder - ich wusste nicht mal was ein Rollenspiel ist zu der Zeit. :/

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1559 - 5. Mai 2012 - 15:47 #

Bei mir war es glaube ich Baldurs Gate und ich weis noch, dass ich irrsinnig begeistert von der Grafik war. Außerdem fand ich es damals sehr schwer und ich bin oft gestorben aber das lag wahrscheinlich an meinem Frischlings-Status :)

Tand 16 Übertalent - 4321 - 5. Mai 2012 - 15:51 #

Ich glaub Neverwinter Nights:

Mitte 2002 wollte ich unbedingt Morrowind spielen und bin mit meinen gut 40€ in die Zur 48 gegangen (der damalige Laden meines Vertrauens). Nur leider gabs das Spiel zu der Zeit nur auf Englisch. Ein textlastiges Rollenspiel auf Englisch? Nee, nicht für einen Sechstklässler! Und in dem Moment sah ich es: Das neue Neverwinter Nights für nur 30€ aufm Angebotsstapel. Nach kurzem Zögern hab ich dann zugegriffen.

Ein Problem war nur die 500MHz Mindestanforderung. Ich hatte damals nur einen Pentium II mit 300MHz mit der Geforce 2 meines Bruders. Im Handbuch (sowas gabs früher noch) von NWN stand dann zum Glück 333MHZ als Minimum. Und dank der starken Grafikkarte lief das Spiel dann auch auf meinem Rechner. Und man, sah das gut aus. Ich war richtig stolz auf meinen kleinen PC

Das Spiel selbst habe ich übrigens 3-4 mal angefangen, aber nie durchgespielt... Immerhin erschien ein halbes Jahr später Morrowind auf Deutsch!

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1396 - 5. Mai 2012 - 16:25 #

Wenn ich mich recht entsinne war das das Adventure Indiana Jones and the last Crusade, die ganze Familie saß vor dem 386er mit 33 MHz mit Windows 3.11 und hat zusammen gerätselt und probiert. Mein bruder und ich waren damals glaube ich noch netmal 10 jahre alt. oder evtl knapp drüber. zu lange her >_<

Drugh 15 Kenner - P - 2902 - 5. Mai 2012 - 16:33 #

Erstes Rollenspiel: Ultima 1. Als das Sternenraumschiff in den Hyperspace ging... das war schon cool. Auch eines der ersten RPGs: The City (war Teil einer mehrteiligen Folge, gefolgt von "The Arena", Hauptname kann ich micht nicht mehr erinnern). Am besten fand ich den damaligen Kopierschutz meiner "Sicherungskopie", da kamen auf einmal 2 FBI Agenten an und trafen mich "with the long arm of the law"! Das waren noch effektive Kopierschutsverfahren.

Despair 16 Übertalent - 4438 - 5. Mai 2012 - 16:34 #

Pong - das derbste Rollenspiel ever! ;)

Despair 16 Übertalent - 4438 - 5. Mai 2012 - 16:32 #

Als erstes RPG komplett durchgespielt: Dragonflight von Thalion. Den Anfang der Titelmelodie von Jochen Hippel hab' ich heute noch im Kopf - ein echter Ohrwurm. Getoppt wird das nur durch die Titelmelodie von Amberstar, ebenfalls ein Thalion-Spiel. Ein echter Klassiker:
http://www.youtube.com/watch?v=Lgp8Y2FtbYc

hg99 08 Versteher - 205 - 5. Mai 2012 - 16:36 #

Ich glaube mein erstes Spiel war California Games....

Besonders errinere ich mich an den Teil Footsack... Es war eine total sureale Sportart für mich als Kind, denn es war hier absolut unbekannt.... ein Traum.

Pomme 16 Übertalent - P - 5966 - 5. Mai 2012 - 16:39 #

Ich glaube, das war das "Faery Tale Adventure", und ich habe, meine ich, bei dem Spiel fast nur zugesehen. Unvergessen ist mir aus dem Spiel aber bis heute die Musik, vor allem die in den Kämpfen. Spitzen Soundtrack!

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 5. Mai 2012 - 16:50 #

Das erste Spiel war damals auf einem Schneider CPC 6128, der nicht nur einen wunderbaren Grünmonitor hatte, sondern auch umwerfende 128kb Ram.
Das Spiel war Mortville Manor incl. sogar dem was man damals umwerfenderweise als Sprachausgabe bezeichnet hat und ein wenig den Flair von Lungenkrebs Sprachhilfe hatte.
Ich habe nie rausgefunden was das Geheimnis von Mortville Manor war oder worum es wirklich bei dem Spiel ging, aber mit 8 oder 9 Jahren damals, war die Faszination Computer wichtiger als so banale Details wie "worum geht es in dem Spiel", "wie kann ich es lösen" oder "verstrahle ich meine Augen mit 16 Stunden am Stück am Grünmonitor verbringen".
Ich habs nie gelöst, nie verstanden, aber 2 Wochen Schulfrei bekommen, weil ich durch die radikale Überanstrengung der ungeübten Augen vor Kopfschmerzen kaum noch aufstehen konnte.

Woldemor 15 Kenner - P - 2859 - 5. Mai 2012 - 16:51 #

Elvia auf dem Amiga / PC war mein erstes Rollenspiel. Die Musikuntermalung zur seiner Zeit kann ich mich gut erinnern.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 5. Mai 2012 - 16:53 #

Ich bin mit einem Spiel in die Welt der Rollenspiele eingestiegen, über das man in Rollenspielerkreisen lange Zeit nur hinter vorgehaltener Hand sprechen durfte: Ultima IX
Was ist davon in Erinnerung geblieben? Epische Story? Komplexe Charakterentwicklung? Mächtige Ausrüstungsgegenstände und Zauber? NEIN! Ich kann mich heute noch sehr gut an die störenden Ruckler auf meinem damals eigentlich sehr schnellen Pentium II-System mit Riva TNT erinnern. Die Entwickler von Origin hatten damals aus Zeitmangel und Fehlplanung die Direct3D-Unterstützung überhastet und schlampig eingebaut.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2759 - 5. Mai 2012 - 16:55 #

Mein allererstes Computer-RPG war Starflight in der grafisch leicht verbesserten Amiga Version mit Maus-Support(!!).
Nachdem ich den erstklassigen Test von Heinrich Lenhard in der Powerplay gelesen hatte, MUSSTE ich dieses geniale Weltraum-RPG einfach haben :-)

Das Spiel war grafisch (auch für damalige Verhältnisse) zwar eher simpel gestrickt. Zwar wurde die Amiga-Version im Gegensatz zur CGA-Klötzchengrafik der ersten PC-Version leicht aufgepeppt, doch ein grafisches Highlight war Starflight trotzdem nicht. Doch die unglaubliche Spieltiefe und das offene, riesige Spieluniversum machten das mehr als wett.

Hach, was habe ich damals alles "erlebt":
Ich habe wilde Tiere auf fremden Welten eingefangen (und für einen Profit weiterverkauft), seltene Erze abgebaut, Handel mit Außerirdischen getrieben, Schlachten geschlagen, die lange vergessene Heimat der Menschheit - unser Sonnensystem wiederentdeckt und viele, viele antike Artefakte in uralten Ruinen gesammelt...
Hachja, das waren noch Zeiten *g*
Ich hoffe, es kommt irgendwann einmal ein zeitgemäßes Remake des Spiels :-)

jaws 15 Kenner - 2987 - 5. Mai 2012 - 17:03 #

Bard's Tale (C64). Aus irgendeinem Grunde hatte ich das Spiel damals nur auf englisch, vermutlich weil meine Eltern großen Wert auf fremdsprachliche Früherziehung gelegt haben. So konnte ich bei meiner ersten Berührung mit der englischen Sprache in der Schule zwar keinen alltagsgebräuchlichen Satz gerade aus sagen, dafür meiner Lehrerin aber ein "You face death itself...in the form of....! I stab you to death with my rusty shortsword." Zum Glück spielten Killerspieldebatten damals noch keine so große Rolle.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 5. Mai 2012 - 17:08 #

Ultima IV:

Zuerst bin ich mordend und plündernd rumgezogen, und konnte dadurch entsprechend schnell in den Stufen aufsteigen. Bis ich irgendwann gemerkt habe, daß ich nur durch ein vorbildhaftes Handeln das eigentliche Ziel, Avatar zu werden, erreichen kann.

Das hat mein Spielverhalten bis zum heutigen Tag geprägt, ich spiele praktisch jedes Spiel so, als wäre ich der Avatar, selbst GTA IV... ;)

Tsuna 11 Forenversteher - 554 - 5. Mai 2012 - 17:12 #

Ich glaube das erste Rollenspiel, dass mich wirklich gefesselt hatte war damals Gothic. Vorher war ich mehr der Shooter fan aber durch Gothic wurde ich "bekehrt".

Am besten erinner ich mich wie ich Stunden nur im Alten Lager versucht habe auf die Bühne zu In Extremo zu kommen^^

Tsuna 11 Forenversteher - 554 - 5. Mai 2012 - 17:12 #

sry Doppelpost

Gurumeditation 11 Forenversteher - P - 727 - 5. Mai 2012 - 17:43 #

Mein erstes Rollenspiel. Tja das war defintiv Diablo 1, auch wenn es mitunter ein Hack&Slay ist.

Ich lernte es durch einen Schulkameraden von mir kennen in der 4 Klasse.
Immer wenn wir Ausfall hatten ging ich mit zu ihm und spielte Diablo 1 auf seinen Windows 95 PC...man das war was. Ich hatte ja "nur" einen Amiga 500 ^__^

An Diablo 1 gefiel bzw gefällt mir bis heute die düstere Atmosphäre die einem sofort in den Bann zieht. Gerade damals war es unvergleichlich.
Alles wirkt wie aus einem Guss. Die beindruckende Grafik, Rendersequenzen, die passende Syncronisation.

Und ja man hat doch wirklich Angst, gerade als 4. Klässler, wenn man dort unten in den Katakomben herum irrt während die düsteren Schergen des Höllenfürsten durch die kalten Gemäuer streifen.

Was mir eben auch sehr gefiel war der Schwierigkeitsgrad der doch im vergleich zu Diablo 2 noch sehr schwer ausviel. Genau das ist es auch was mich an solchen spielen reizt. Ein hoher Schwierigkeitsgrad.

Aufjedenfall kaufte ich mir ein paar Jahre später nochmal Diablo 1 um es endlich durchzuspielen =) Das war ein Fest. Wie oft hab ich mir fast in die Hosen geschissen ^^...wird Zeit das es mal wieder mehr von solchen Spielen gibt.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 5. Mai 2012 - 17:50 #

Eine schwüle Sommernacht Ende der 90er, irgendwo in einem verschlafenen Nest in Ostwestfahlen: Die Bürgersteige wurden um Punkt 18 Uhr hochgeklappt, seit Stunden sind weder Fußgänger noch Autos zu sehen und alle Häuser sind bereits in Dunkelheit gehüllt. Alle Häuser? Nein, denn im Kellergeschoss eines Einfamilienhauses brennt noch Licht. In der Stereoanlage dudeln die Bravo-Hits vor sich hin, auf VOX befummelt sich Emmanuelle und vor dem Monitor kauern eine ältere und eine jüngere Gestalt. Sie diskutieren die wirklich wichtigen Dinge im Leben: "Ich nehme den Ritter und den Paladin, du nimmst Kleriker und Magier." - "Ich will aber den Ritter!" - "Nein." - "Doch!" - "Na schön, nimm halt den Ritter. Der kann eh nix außer zuschlagen. Dann nehm ich den Kleriker, der ist sowieso viel wichtiger. Kann andere heilen, Untote vernichten und ganz viel Schden mit Lichtmagie machen." Kurze Pause, dann die jüngere Gestalt: "...ich will doch den Kleriker!" - "Na gut, ausnahmsweise." Die ältere Gestalt lächelt zufrieden.

Bei der jüngeren Gestalt handelte es sich um meinen 14jährigen Cousin, welcher rübergekommen war, um mit mir Might and Magic VI zu spielen. Allerdings hatte er Schwierigkeiten damit, meine Anweisungen zu befolgen: "Heil mich mal." - "Nein, muss erst meinen Magier heilen." - "Wozu denn, der hat doch eh keine MP mehr!" - "Nein, aber der kann noch mit seinem Bogen schießen." (*heilsound*) - "Und was soll dein scheiß Bogen bringen gegen die acht Goblins direkt vor unserer Nase, hä?!" - "Ach, dein Ritter hat ne fette Rüssi an, der kann warten... (*Goblins hauen Ritter, Ritter tot*) ...ups. Falls wir draufgehen: Wann hattest du eigentlich zuletzt gespeichert?" - "DU solltest doch speichern, als ich gerade aufm Klo war!" - "Hmmm, joa..." Vermutlich hatte Emmanuelle ihn abgelenkt.

Sehr weit sind wir im Tandem-Modus also nicht gekommen, das Spiel war irgendwie nicht auf die gleichzeitige Bedienung durch einen pubertierenden Teenie und seinen bockigen Cousin ausgelegt. Jedenfalls war Might and Magic VI mein erstes PC-RPG. Danach kamen Fallout 2 und Baldur's Gate, und die habe ich dann alleine gespielt ;-)

Nyldan 10 Kommunikator - 529 - 5. Mai 2012 - 18:09 #

Das weiß ich noch ganz genau, wobei die Bezeichnung "mein" erstes RPG nicht ganz zutreffend ist:

Im Jahre des Herrn 1986 besaß ich einen C64, der eigentlich zu dieser Zeit alle Spieler Lobpreisungen gen Himmel rufen lies.
Zur gleichen Zeit begab es sich aber, dass ein Gefährte aus dem von mir besuchten Bildungsinstitut, der besonders strenge Eltern hatte (welche einen C64 für pädogogisch nicht wertvoll hielten) täglich 2 Stunden auf dem IBM- PC seines Vaters für seine zukünftige Laufbahn als Steuerberater üben dürfte.
(Mit 12 Jahren, man muss sich das mal vorstellen, er musste sogar einen Kurs im Maschinenschreiben machen, bevor er an das Ding ran durfte...)

Derselbe Freund bekam dann irgendwie The Bards Tale in die Finger, und das war der einzige Moment, an dem ich an meinem C64 als Plattform je ernsthaft gezweifelt habe...
Mich fraß einfach der Neid!

saxz 13 Koop-Gamer - P - 1795 - 5. Mai 2012 - 17:54 #

Das war wohl damals "DSA - Die Schicksalsklinge". Ich glaube, ich kam nie aus der Anfangsstadt Thorwal raus, weil ich meistens direkt nach dem Start des Spiels doch lieber wieder eine neue Gruppe mit neuen Helden ausgewürfelt habe und zum Spielen meist danach nicht mehr gekommen bin.
Zu meiner Verteidigung - ich war damals in meiner jugendliche Findungsphase. Und ja, ich glaube DSA hat mir dabei geholfen.
Deshalb würde ich mich gerne auf die Probe stellen, um heraus zu finden, ob meine Persönlichkeit nun gefestigt genug ist der Versuch zu widerstehen und einfach die vorgefertigten Charaktere zu wählen (oder vlt. nur ein einziges Mal zu würfeln).
Ich werde auch über meine Erfahrungen berichten - versprochen :)

Ninerian 10 Kommunikator - 460 - 5. Mai 2012 - 17:55 #

Mein erstes Rollenspiel wird wohl Ultima 8 Pagan gewesen sein. Sollte mich mein Gedächtnis da nicht im Stich lassen. Auch wenn es von vielen alteingessenen Fans als Jump'n'Run denunziert wurde hat es mir sehr viel Spaß gemacht.
Vor allem die Installation war jedesmal eine Herausforderung an das Diskettenlaufwerk. Zumal ich mir dann sogar das Sprachpaket geleistet habe.
Vom Spiel selbst bleibt mir das Beutelinventarsystem in Erinnerung, wo man nie das gesucht Objekt gefunden hat, das Zusammenmischen auf den Pentagrammen und natürlich die vielen Sprungsequenzen. Dank Isolook immer wieder eine Herausforderung.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 5. Mai 2012 - 17:57 #

Das erste Spiel an das ich mich erinnern kann mit Namen war der 1. Teil der Nordlandtrilogie - Die Schicksalsklinge. Ich habe damals aber nicht selbst gespielt sondern meinem sieben jahre älterem Bruder dabei zugesehen - ich selbst war damals vielleicht 7 oder 8.
Das ALLERERSTE jedoch war viel früher, da war ich vielleicht 3 oder 4 Jahre alt (es war also noch vor 1990) und ich erinnere mich leider Gottes nichtmehr an dne Titel. Es war ein Spiel mit texteingabe auf einem uralten Macintosh glaube ich, in dem man sich von Bildschirm zu Bildschirm bewegte und es spielte in einer Burg...trotz monochrom Bildschirm muss es mich sehr beeindruckt haben. Ich weiss noch eine Sache: irgendwo konnte man mit Dynamit eine Wand sprengen....

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 5. Mai 2012 - 18:05 #

DOOM II weil die Doppel-Schrotflinte endlich alles vor mir weg gefegt hat, bis ich zur BFG kam ! :)

ich möchte noch dazu erwähnen das ich eine Rolle in dem Spiel gespielt habe. :)

Rogaa 15 Kenner - - 3845 - 5. Mai 2012 - 18:05 #

The Elder Scrolls III: Morrowind

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 6532 - 5. Mai 2012 - 18:53 #

Mein erstes Computerspiel und damit auch die erste Pilzerfahrung, die nur noch Super Mario überflügeln konnte: Centipede auf dem C-16.

Anonymous (unregistriert) 5. Mai 2012 - 19:00 #

Ultima 2

Anonymous (unregistriert) 5. Mai 2012 - 19:02 #

Achja, besonders fasziniert war ich von den Moongates und Rocketships.

schwertmeister2000 13 Koop-Gamer - P - 1303 - 5. Mai 2012 - 19:16 #

Ultima 9 / Baldurs Gate 1 ...Ich habe sie geliebt

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 5. Mai 2012 - 20:38 #

weiche von mir o dämon der alten. ich gebühre den demon souls masochisten !

zuendy 14 Komm-Experte - 1868 - 5. Mai 2012 - 21:01 #

Might and Magic 3 :)

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 5. Mai 2012 - 22:03 #

Baldurs Gate 2 - wegen der epischen Geschichte

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 5. Mai 2012 - 22:20 #

Schade dass ich zum Ende noch an der Arbeit war :(

Trotzdem war es in meinem Fall " Eye of the Beholder ", welches ich mir damals zu Release von meinem schwer ersparten Taschengeld für den Amiga gekauft hatte.

rootingbill 10 Kommunikator - 365 - 5. Mai 2012 - 23:40 #

Ist zwar schon vorbei, aber darum soll es mal nicht gehen: Mein erstes Spiel war Crystal Cave unter MS-DOS.. da habe ich als kleiner Junge vorm PC gehockt und mich immer gefreut, wenn ich es spielen konnte :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 6. Mai 2012 - 7:21 #

Schön zu lesen, das alles...

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11147 - 6. Mai 2012 - 7:45 #

Juhuu, vielen Dank an das GamersGlobal-Team! Ich wollte auf die iPad Version warten, aber jetzt wird auF dem PC losgezock. Ich freue mich tierisch und hoffe auf eine Dungeon-masterige Erfahrung.

Pomme 16 Übertalent - P - 5966 - 6. Mai 2012 - 8:48 #

Viel Spaß im Dungeon!

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 6. Mai 2012 - 17:52 #

wird es auf jeden Fall, viel Spaß!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 6. Mai 2012 - 18:17 #

Viel Spaß mit dem Spiel. Die Begeisterung wird wieder aufflammen.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 6. Mai 2012 - 9:54 #

Ach es ging um Computerspiele... Da hab ich bei meinen Kommentar etwas durcheinander gebracht ;)

Glückwunsch an die Gewinner

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 6. Mai 2012 - 12:23 #

GZ an die Gewinner :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit