Gericht gegen "Mediathek" von RTL und ProSiebenSat1

Bild von Johannes
Johannes 39095 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

24. April 2012 - 9:12 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Bild zeigt einen Screenshot von Hulu.com

Eine gute Möglichkeit um gegen Streamingseiten wie einst Kino.to vorzugehen, wäre, ein ähnliches Angebot wie Hulu.com in den USA zu schaffen, das auch hierzulande abrufbar ist. Das hatten RTL und die ProSiebenSat1-Gruppe ursprünglich auch geplant, das Bundeskartellamt untersagte das Vorhaben jedoch. Daraufhin gingen die beiden in Berufung, doch das Oberlandesgericht Düsseldorf schloss sich in seinem Urteil nun dem Kartellamt an und entschied sich ebenfalls dagegen.

ProSiebenSat1 und RTL wollten nämlich eine durch Werbung finanzierte Internetplattform aufbauen, auf der sich die User Sendungen nach der Ausstrahlung im Fernsehen noch sieben Tage lang anschauen können. Ähnlich wie das die öffentlich-rechtlichen mit ihren Mediatheken machen. Andere Sender im deutschsprachigen Bereich hätten sich dem Vorhaben anschließen können. Das Urteil wurde damit begründet, dass der Aufbau so einer Plattform die marktdominierende Stellung der beiden Sendergruppen im Vertrieb von Werbung noch weiter ausbauen könnte, zumal diese ihr Konzept nicht überdenken wollten.

Sucky (unregistriert) 24. April 2012 - 9:18 #

Wieso verbietet man das? Auf genau sowas warte ich schon seit Ewigkeiten

blobblond 19 Megatalent - 18524 - 24. April 2012 - 10:05 #

Wie wäre es mal die begründung zu lesen ,warum es untersagt wurde?
http://www.golem.de/1103/82191.html
http://www.golem.de/news/rtl-und-prosiebensat-1-kaum-noch-chancen-fuer-deutsches-hulu-1204-91257.html
Die sind ein wenig ausführlicher als diese news.

Anonymous (unregistriert) 24. April 2012 - 12:31 #

Wer wartet auf sowas? Wer möchte sich den Schrott von RTL denn nochmal -oder überhaupt- anschauen?

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 24. April 2012 - 15:45 #

Dr. House, anyone?

Anonymous (unregistriert) 24. April 2012 - 16:11 #

Sieht man mal von der einen oder anderen guten Serie ab, kommt man auf 98% üblen von ständiger Werbung durchzogenen Schrott.
Mediatheken sind grundsätzlich zu befürworten, aber um RTL und Pro7 trauere ich nicht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 24. April 2012 - 16:23 #

Mit gesundem Menschenverstand betrachtet, hast Du Recht. Aber leider hat RTL mit Abstand die höchsten Einschaltquoten. Also muss sich ja niveauloses Fernsehen am besten verkaufen. Und damit gibt es also genug Leute, die sich das anschauen wollen, so traurig das ist.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 25. April 2012 - 12:29 #

Manchmal fürchte ich, daß man von Einschaltquoten direkt auf die Intelligenz der größten Bevölkerungsschicht schließen kann.. :-(

pallinio 11 Forenversteher - 747 - 26. April 2012 - 10:33 #

Wir nennen es liebevoll "Hartz 4 -TV" :D

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104532 - 24. April 2012 - 21:00 #

Nein. Auf genau sowas wartet nämlich kein Mensch. Wenn, dann bitte komplett offen, ohne Werbung, ohne Bindung und ohne Schnickschnack...

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 25. April 2012 - 12:34 #

Ja, das wäre der Traum: Eine Seite, wo man das gesamte frei empfängliche Programm (aller Sender) noch einige Wochen im Nachhinein werbefrei und kostenlos anschauen kann. Von mir aus auch mit Werbung -zwischen- 2 Sendungen. Das wird vermutlich ein Traum bleiben.
Ein Programm ohne blinkende Lichter, hupende Sirenen, schreiende Moderatoren, gepimpte kreischende Ansagerinnen, ohne Betrug, ohne Abzocke und wasweißichnichtnochalles.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 24. April 2012 - 9:19 #

Finde ich schade, in Zeiten wo viele User auf Kino.to und konsorten zugreifen wäre das doch eine gute Idee es legal zu machen. Naja mal sehen was da kommen wird

Was ich aber nicht verstehe, sie gehen in Berufung beim OLG Düsseldorf und das geht dann zum OLG Hamburg?

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 24. April 2012 - 9:20 #

mein fehler, hab denn satz erstmal rausgenommen, kümmer mich gleich drum.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 24. April 2012 - 9:24 #

Ich weiss es ja nicht, auf der ZDnet Seite steht das ebenfalls so.^^
Entweder hab ich einen Denkfehler oder es sind auf der Seite nur Rechtslaien am werk

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 24. April 2012 - 9:26 #

Steht da im Plusquamperfekt, nachdem es vorher ums Kartellamt ging. vermutlich wollten sie einfach Düsseldorf schreiben und haben sich vertan :/

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 24. April 2012 - 9:32 #

Ich finde es auch merkwürdig das das OLG auch als erstes entschied. Würde sowas nicht erst zum LG gehen? OLG wird nur in 2. Instanz angerufen. Obwohl... wenn das Kartellamt eine erste Instanz wäre... mh...

PILLE PALLE-MANN (unregistriert) 24. April 2012 - 9:37 #

Es war ja schon die zweite Instanz. Aber kA.. vielleicht werden ja diese Art von Kartellfälle direkt vor dem OLG ausgetragen?

Hat da wer Ahnung von?

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 24. April 2012 - 9:37 #

Das mit dem OLG Düsseldorf ist auf jeden Fall sicher, siehe Quellenangabe.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 24. April 2012 - 9:39 #

Ich verstehe das Problem jetzt nicht, wo wir doch im Kapitalismus freie Märkte predigen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22192 - 24. April 2012 - 9:48 #

Das Problem ist, wenn es nur eine Plattform geben würde, wäre es kein freier Markt mehr.

Finde die Begründung nachvollziehbar, aber auch sehr schade. Imho fehlen genau solche Plattformen!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 24. April 2012 - 10:02 #

Das ist nachvollziehbar, aber dann sollte es nicht verboten werden, sondern reglementiert in Teile zerschlagen werden.

Und warum sollten sie die einzigen im Internet sein, die von Werbung finanziert werden? Die gesamte Presse ist von Werbung finanziert, Youtube, Erotik-Angebote uvm.

Außerdem ist immer der erste "Pionier" mit einer neuen Produktidee oder einer neuen Strategie erst einmal alleine und beherrscht damit kurzzeitig den Markt. Sollen wir das jedes mal untersagen? Wurde damals das iPhone verboten?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22192 - 24. April 2012 - 10:06 #

Scheinbar wollte man es ja reglementieren, aber ProSiebenSat1 und RTL waren ja offensichtlich nicht kompromissbereit ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 24. April 2012 - 10:09 #

Achso, dann macht das auch mehr Sinn.

Schade finde ich es trotzdem für den Markt, auch wenn ich selbst eher kein Interesse an Sat1 und erst recht nicht an RTL habe.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22192 - 24. April 2012 - 10:10 #

Sicher bin ich mir da natürlich nicht, aber der letzte Satz der News drängt den Verdacht irgendwie auf ;)

blobblond 19 Megatalent - 18524 - 24. April 2012 - 10:11 #

"Eine offene, rein technische Plattform hätte das Kartellamt wohl erlaubt, doch die Sender seien nicht bereit gewesen, "die geplante Plattform so weit zu öffnen", erklärte das Kartellamt. Da die geplante Plattform aber eine Beschränkung des Zugangs auf Fernsehsender und einschränkende Vorgaben zu Verfügbarkeitsdauer, -zeitpunkt und Qualität der Angebote vorsah, sah das Kartellamt die wettbewerbsbeschränkenden Effekte des Vorhabens als überwiegend an: "Eine so ausgerichtete Plattform hätte nach Auffassung des Bundeskartellamtes den Effekt, die bestehenden Verhältnisse auf dem Fernsehwerbemarkt zu konservieren und auf das Segment der Videowerbung in Online-Video-Inhalten zu übertragen.""

http://www.golem.de/1103/82191.html

Keksus 21 Motivator - 25101 - 24. April 2012 - 10:00 #

Hält doch niemand die anderen Sender davon ab ebenfalls sowas zu machen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22192 - 24. April 2012 - 10:05 #

Glaube nicht, dass ihnen das generell verboten wurde. Nur zusammen dürfen sie es wohl nicht... Weil dann halt eine "marktdominierende Stellung" entstehen würde.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 24. April 2012 - 10:05 #

In diesem Fall geht es auch denke ich um die geplante größe dieser Plattform. RTL hat ja schon so etwas mit rtl-now

Ganon 23 Langzeituser - P - 39815 - 24. April 2012 - 10:16 #

Um das mal klarzustellen: Die einzelnen Sender bieten das eigentlisch schon an (rtl-now.de, prosieben.tv, etc), es ging nur darum, dass auf einer zentralen Plattform zu vereinen, bei der sich dann "alle" Sender beteiligen können. Ist zwar schade, aber zumindest kann man sich die Sendungen auf den diversen Seiten auch jetzt schon legal angucken. Ist bei den Privaten also auch nicht anders als bei ARD und ZDF (mal abgesehen von Werbung).

Anonymous (unregistriert) 24. April 2012 - 11:34 #

Der Punkt ist - und deshalb hat das OG das untersagt -, dass sich eben NICHT alle Sender beteiligen konnten. Statt eine unabhängige Plattform aufzubauen, wollten die beiden Sendergruppen ihr Ding machen und damit - kostenlos ist nicht kostenlos - den Online-Werbemarkt dominieren. Das OG hätte eine offene Plattform sogar begrüßt.

Auf der gleichen Basis haben die Privaten aber auch eine gesamt-öffentlichrechtliche Streaming-Plattform verhindert, so dass wir jetzt mit der ZDF. und der ARD-Mediathek leben müssen.

Und dann wundern die sich tatsächlich, dass die Benutzer kino.to u.ä. bevorzugt haben ... ;-)

Commander Z 10 Kommunikator - 363 - 24. April 2012 - 10:25 #

Auf der einen Seite schimpfen wir über Machkonzentration zum Nachteil des Verbrauchers auf der anderen Seite fordern wir den "freien" Kapitalismus ;)

vanish (unregistriert) 24. April 2012 - 14:29 #

Das es sowas wie Netflix oder Hulu hier nicht gibt zeigt schon wie weit in der Vergangenheit einige hängengeblieben sind. Warum laden wir uns denn ALLE Serien aus dem Netz? Weil es sie dort teilweise Monate früher gibt. Aktuell läuft auf ProSieben Spartacus Season 1 (cut) - das hab ich letztes Jahr irgendwann geschaut, alles uncut und in Deutsch.
Fernsehen ist sowas von veraltet, wer guckt das denn noch? Ich will Serien und Filme schauen wann ich will und nicht auf Sendezeiten angewiesen sein und dann auch noch mit Werbung belästigt werdne.

Ohne ein deutsches netflix/Hulu darf sich dann auch niemand über Piraterie(lolz) beschweren.

blobblond 19 Megatalent - 18524 - 25. April 2012 - 13:28 #

Mit germany's Gold kommt Ende 2012 ein ähnlicher dienst wie hulu
Autentic, Bavaria Fernsehproduktion, Beta Film, Brainpool Artist & Content Services, MME Moviement, neue deutsche Filmgesellschaft, Opal Filmproduktion, Schmidtz Katze Filmkollektiv, Studio Hamburg Produktion Gruppe, SWR Media Services, Telepool, TV 60 Filmproduktion, TV Plus, WDR Mediagroup, ZDF Enterprises, Ziegler Film und Zieglerfilm Köln sind die partner

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit