Torchlight 2: 2D-Intro veröffentlicht // Shank-Macher beteiligt

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. April 2012 - 9:28 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Für das kommende Action-Rollenspiel Torchlight 2 – für das nach wie vor kein exaktes Releasedatum existiert – veröffentlichte der Entwickler Runic Games gestern das etwa zweieinhalb Minuten lange Intro. Im Gegensatz zu den Anfangsszenen vieler anderer Titel werden euch in diesem Fall keine auf Hochglanz polierten CGI-Szenen präsentiert, sondern eine 2D-Zeichentrick-Optik verwendet.

Spätestens, nachdem die ersten Charaktere auf dem Bildschirm erscheinen, werden sich nicht wenige unter euch an den Stil der beiden Arcade-Titel Shank und Shank 2 erinnert fühlen – zurecht, denn für die Torchlight-2-Introsequenz arbeitete Runic Games mit deren Entwicklerstudio Klei Entertainment zusammen. Ganz bewusst habe man sich zudem gegen „Big-Budget-Cinematics“ und gegen zahlreiche Ingame-Zwischensequenzen entschieden, statt dessen liegt der Fokus beim Intro und Outro. Die beiden Zwischensequenzen in der Mitte des Spiels sollen darüber hinaus als Übergänge verstanden werden.

Mit den unter diesen Zeilen eingefügten Anfangsszenen sollen das Ende des ersten Torchlight-Spiels und der Beginn des neuen Abenteuers miteinander verknüpft werden. Dazu passend heißt es zum Ende des Videos sinngemäß: „Helden können fallen, Hoffnung kann erlöschen, doch neue Helden werden sich erheben“.

Video:

volcatius (unregistriert) 21. April 2012 - 12:27 #

Naja, da war wohl eher das Budget zu klein für Cinematics.
Dafür, dass der Fokus angeblich auf Intro und Outro liegt, war das Intro nun auch nicht sonderlich beeindruckend oder originell.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 21. April 2012 - 12:40 #

Ich mag sehr oft die Pseudo-Cartoongrafik in diversen Spielen nicht. Aber hier wurde konsequent ein überzogener Cartoon-Stil erreicht und konsistent durchgezogen. Das wirkt professionell und interessant.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 21. April 2012 - 17:48 #

Klasse Intro sagt mir mehr zu als irgendwelche Cinematics. Freu mich sher auf Torchlight 2.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 21. April 2012 - 19:54 #

langweilig

Anonymous (unregistriert) 22. April 2012 - 20:16 #

hm, ja. ka, das intro ist nicht mein fall und gehört ganz sicher nicht in die kategorie, wiedersehenswert.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag:
Rollenspiel
Hack and Slay
ab 16 freigegeben
12
Runic Games
Daedalic Entertainment
30.10.2012
Link
8.5
8.2
LinuxMacOSPC