User-Meinung: Quo vadis MMORPG?

Bild von Sher
Sher 3635 EXP - Community-Event-Team,R6,S4,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

14. April 2012 - 19:17
Erfolg kann ein zweischneidiges Schwert sein. Einerseits sichert er finanzielle Sicherheit für Entwickler und auch Publisher, was uns wiederum weitere müßige Stunden in verschiedensten Pixelwelten garantiert. Anderseits besteht auch immer die Gefahr von Stagnation. Allzu oft wird ein bewährtes Konzept unzählige Male kopiert und zur Tarnung anders verpackt.

Daraus resultieren dann lieblose, undurchdachte Klone, die außer verbesserter Optik kaum ein Alleinstellungsmerkmal haben. Auch die Vertreter der MMORPG (Online-Rollenspiele) traten in den letzten Jahren auf der Stelle. Am Beispiel dieses Genres schreibt unser User Sher über die Auswirkungen und mögliche Fortschritte durch Titel wie Guild Wars 2 und Tera.
 

Anonymous (unregistriert) 14. April 2012 - 18:17 #

Tera und Guild Wars 2 sind beides weiterer 0815 Schrott, aber dank CCP wirds ja bald mit World of Darkness das erste wirklich gute MMORPG (ever?!) geben.
MMORPG werden - wie alle anderen Spiele auch - ja jetzt langsam erst gut - einfach nur geil, gerade jetzt leben zu dürfen.

nova 19 Megatalent - P - 14040 - 14. April 2012 - 18:21 #

Leider suche ich vergebens auch nur ansatzweise Inhalt in deinen Sätzen.

derandereAnonymous (unregistriert) 14. April 2012 - 19:22 #

Dank meines Abschlusses an der renommierten Hauptschule -irgendwo in Dtld.- kann ich dir den Inhalt widergeben.

Seiner Meinung nach sind die Spiele "Tera" und "Guild Wars 2" nicht so gelungen. Aber er freut sich ungemein auf "World of Darkness" und zwar so sehr, dass er es "geil" findet momentan auf der Erde zu verweilen.

Bitte schön, Danke schön.

Olphas 24 Trolljäger - - 47385 - 15. April 2012 - 8:46 #

Das ist doch nur Creasy, der bekanntermaßen aus der Zukunft kommt. ;)

knallfix 14 Komm-Experte - 1839 - 14. April 2012 - 18:56 #

Bei Tera würde ich ja noch zustimmen abder GW2 geht doch eigene Wege.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 14. April 2012 - 19:01 #

Früher gab es die großen vier, Earth & Beyond, Jumpgate, EVE Online und Star Wars: Galaxies. Jetzt gibt es nur noch EVE Online... das ist aber bereits von CCP und schlechter als World of Darkness wird es sicherlich nicht sein. :)

Sher Community-Event-Team - 3635 - 14. April 2012 - 19:03 #

Bei Tera hab ich bewusst nur das Kampfsystem hervorgehoben ;)

step2ice 04 Talent - 28 - 14. April 2012 - 19:31 #

Ich sehe das Hauptproblem ebenfalls in der althergebrachten Spielmechanik.
Vor allem das Gefühl sich in einer nicht veränderbaren Spielewelt zu bewegen, macht das ganze Erlebnis rund um MMORPGs ziemlich banal.
Kaum hat man einen Gegner bezwungen, poppt er ein paar Sekunden später wieder in die Spielwelt.
Das lässt sich nun auf Instanzen und Raids ausweiten.

Für mich wird der Sektor erst wieder interessant wenn die Welten endlich und veränderbar sind.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1997 - 14. April 2012 - 19:36 #

Themepark MMOs eben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9231 - 15. April 2012 - 13:53 #

Jo absolut. Ich fand Thempark MMO's vor 10 Jahren noch Over the Top. Aber nun sehnt man sich nach etwas neuem. Es muss doch möglich sein bei der heutigen Netzwerktechnik soviele Spieler sinnvoll einzusetzen.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2012 - 19:43 #

Schöner wird es nurnoch, wenn du jeden Storyquest jederzeit wiederholen kannst.

Starslammer 15 Kenner - 2757 - 14. April 2012 - 20:32 #

Ich mag das Talentsystem von UO und SWG wieder zurück, das Klassensystem finde ich persönlich die schlechteste Idee, welche der MMO-Markt hervorgebracht hat!

prefersteatocoffee (unregistriert) 15. April 2012 - 5:14 #

Mir ist grds. ersteinmal egal, wer es macht und auf welcher Bezahl-Basis es beruht; allerdings fasse ich free2play-Verarsche-MMO`s nicht an bzw. kommen die mir nicht auf den Rechner; ich brauche auch nicht unbedingt ein bestimmtes Szenario; ggf. kann ich auch mit Standardaufgaben leben, bei denen ich 10 Pfanzen pflücken oder 20 Gegner wegputzen soll und einen extremen High-Level-Inhalt benötige ich auch nicht ...

... wichtig ist zunächst einmal eine gute Story, interessant Gegenden, die zu bereisen sind; Puzzle in Dungeon`s oder eine zumindest zeitweise sich verändernde Welt und so weiter und so fort und im Jahre 2012, scheint es bald nur einen Vertreter zu geben, der meine Wünsche erfüllen kann und das ist eben bzw. wird eben Guild Wars 2 sein; der Verzicht auf monatliche Gebühren schadet dabei auch nicht

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 16. April 2012 - 7:30 #

Habe keine Lust mehr auf MMORPGs. Die Mechanik langweilt mich einfach nur noch, wie alles umgesetzt ist und sich am Ende immer wieder wiederholt da bleib ich bei meinen Offline RPGs und JRPGs. Tera war nett aber hat mich auch net umgehaun. GW 2 spielt sich anders ist aber im Grunde das gleiche. SWTOR war cool für die Story danach langweilig.

Dragon Quest X und World of Darkness werde ich spielen. Und vlt mit Freunden GW 2 aber ansonsten brauche ich keine MMORPGs mehr so wie sie jetzt sind.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit