Steam-Box: Besuch des Apple-CEO bei Valve // Dementi [Update]

Bild von Loco
Loco 7202 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,C10,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

20. April 2012 - 13:10

Update vom 20.4.2012:

Valve-Chef Gabe Newell höchstpersönlich dementierte mittlerweile, dass es ein Treffen mit Tim Cook von Apple gab. In einem Podcast-Interview mit Seven Day Cooldown sagte er dazu:

Wir haben uns allen gegenseitig Mails zugeschickt nach dem Motto "Mit wem trifft sich Tim Cook? Trifft er sich mit dir? Ich treffe mich nicht mit Tim Cook." Es war eines dieser Gerüchte, die so überzeugend präsentiert wurden, dass wir sehr verwirrt waren. [...] Keiner von uns traf Tim Cook oder irgendjemand anderen von Apple. Ich wünschte, wir hätten. Wir haben eine lange Liste von Dingen, die wir uns von Apple wünschen, um Spiele und das Spielen selbst besser zu unterstützen. Aber nein, wir haben uns nicht mit Tim Cook getroffen. Er scheint ein kluger Mensch zu sein, aber ich habe ihn noch nie getroffen.

Das einstündige Podcast-Interview könnt ihr euch hier runterladen.

Ursprüngliche News vom 15.4.2012:

Was ist denn nur bei Valve Software los? Nachdem die Firma erst kürzlich eine eventuelle "Steam-Box" dementierte, verriet kürzlich ein Stellengesuch nun, dass das Unternehmen wohl doch an einer eigenen Hardware werkelt (wir berichteten).

Kürzlich wurde dann Tim Cook, Steve Jobs' Nachfolger als CEO von Apple, bei einem Besuch bei Valve gesichtet. Plant Valve vielleicht eine Zusammenarbeit mit Apple? Gabe Newell, Chef von Valve und ehemaliger Angestellter von Microsoft, scheint durchaus Sympathie für Apple zu empfinden. So setzte das Unternehmen Steam für Mac um. Wird eine etwaige "Steam-Box" vielleicht also eine Zusammenarbeit zwischen Apple und Valve, vielleicht nach dem ungefähren Konzept der Hardware namens Apple TV? Möglich wäre auch ein Service nach dem Vorbild von OnLive, den Valve gemeinsam mit Apple realisieren könnte. Apple könnte dazu Cloud-Dienste zur Verfügung stellen, während sich Valve um die Spiele selbst kümmert

Bestätigte Informationen gibt es bislang weder zu einer "Steam-Box" noch zu einer Zusammenarbeit zwischen Apple und Valve.
 

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2431 EXP - 15. April 2012 - 14:24 #

glaube ich nicht.
Das Ding würde einfach viel zu teuer ohne wirklichen mehr "Gegenwert".
Ich vermute das Apple vor Ort war um nachzufragen/zu sorgen das die Spiele auch/weiterhin auf nem Apple laufen wird.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 14:28 #

Denk ich auch. Wenn die Steambox kommen sollte, könnte es sein das se nachgefragt haben ob auch weiterhin Standart Steam Programme kommen für Mac. Eine Zusammenarbeit schließ ich aus, da Valve ja praktisch eine PC-Konsole bauen will und nicht ein Mac. Grund dafür sollte sein das neben Steam ja auch Origin und GOG laufen wird. Also da könnte man dann schon nachfragen wie es mit dem Support für Mac dann in Zukunft kommen könnte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9194 EXP - 15. April 2012 - 14:36 #

Nun vielleicht will Apple genauso wie Gog Oder Origin auch ihren Shop darauf bringen, wer weiß schon was Valve da genau bastelt.

Bin mittlerweile übrigens ganz angetan von dieser SteamBox ^^

Ganesh 15 Kenner - Abo - 3879 EXP - 15. April 2012 - 14:38 #

... und wo ist der große Unterschied abseits vom Betriebssystem zwischen PC und Mac?

Apple könnte (wir reden hier ja nur von Mutmaßungen) Steam gut gebrauchen für das Apple-TV. Das krankt ja seit Erscheinen. Das dürfte zwar momentan nicht genug Power haben, um als Spielkonsole durchzugehen, das könnte man aber mit einem Apple-TV 'play', oder wie es auch immer heißen würde, ändern.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 14:55 #

Ganz einfach. Steambox sollte ein offenes System sein. Apple hingegen würde da eher aus den MS und Sony Zug aufspringen und das System ausschließlich mit deren Komponenten ausrüsten. Ich würde da dann doch auf die Steambox verzichten.

Mir gefällt die Idee die hier zu lesen ist, deutlich besser:
http://www.computerbase.de/news/2012-03/valve-soll-konsole-steam-box-in-kuerze-ankuendigen/
Valve baut selber nix an einer Konsole rum, sondern bringt nur die Software und das Grundgerüst. Bauen würdens unter anderen Asus, MSI, Dell, Acer usw usw.

Ganesh 15 Kenner - Abo - 3879 EXP - 15. April 2012 - 15:09 #

Ah, okay. Es handelt sich um deine Wünsche, nicht darum, was wahrscheinlich ist. Wünschen tue ich mir auch offene Systeme, aber a) kann man mit denen offenbar weniger Gewinn machen und b) kann sich schon jeder einen PC an den Fernseher klemmen und ihn sogar so bauen (lassen), dass er da nett aussieht, dafür braucht es keine Steam-Box.

Abgesehen gibt es unterschiedliche Grade von Offenheit. Wenn Linux das offenste System ist, dann ist eine PS3 das geschlossenste. Dazwischen geht eine Menge. OSX liegt dabei dann eher auf der offenen Seite (jeder kann Software entwickeln, veröffentlichen und installieren, wie er will) und iOS auf der geschlossenen (jeder kann Software entwickeln, aber die kann nur im Appstore veröffentlicht werden).
Microsoft ist ja auch kein Verfechter offener Systeme, das sollte man nicht vergessen - im Vergleich zu Apple nehmen sie sich mit XBox und Windows auch nicht viel.

Deshalb bin ich so darauf angesprungen: Wenn die großen PC-Hersteller damit Geld verdienen sollen und es kein Rohrkrepierer werden soll, dann wird das System, was am Ende bei rumkommt, genauso offen oder geschlossen wie Apples Systeme. Intel hat in den letzten Monaten mit den Ultrabooks auf eine Weise eine Marke zu schaffen, wie sie dir vorschwebt. Bisher ist das Resultat ziemlich mager, obwohl Intel sehr viel Geld in diese Idee hat fließen lassen.

Das größte Hindernis für eine Steam-Box ist aus meiner Sicht die Abhängigkeit von PC-Spielen von DirextX. Diese Technologie war niemals offen und wird es auch niemals sein. Und Microsoft dürfte jedes Konsolenartige Gerät, was auf DirectX basiert in Grund und Boden klagen.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 18:48 #

Ultrabook? Oo Als Spieler was für mich und offenes System? Nein, das ist ganz genau das Gegenteil von dem was ich gern hätte. Von der Größe und Gewicht kann man sagen, ja ganz ok. Aber Leistung? i5 mit grad mal 1.6 Ghz. Nur Intelgrafik die grad mal Word darstellen kann. Nein. Das ist ein Schuss in den Ofen und für Spieler das letzte.

Als Steambox hab ich schon in der anderen News ja geschrieben wie ein anderer User bei PC Games meinte:

Eine Art Modul in der Box in der die GPU, CPU und Speicher drauf sind. Diese könnte man alle 3 Jahre austauschen und ganz easy:

Altes Model raus, neues rein, Konsole einschalten, Online Sync und fertig. Für jederman machbar ohne Techniker. Und glaub mir: Ich bin Techniker und mit welchen Problemen die Leute kommen und ihre PCs und Laptops zur Reparatur bringen mit Dingen, wo man die Augen verdreht und sich denkt: Einmal kurz gegoogelt und die Sache wäre erledigt. Also die Konsole mit der Aufrüstbarkeit so machen das es auch wirklich jeder easy machen kann. So ähnlich wie früher die Atari 2600 Spiele nur als Hardware. Einstecken, Einschalten, Geht!

Was Direkt X angeht: Es soll ja keine Konsole werden die andere Hardware oder Betriebssystem hat. Es ist ein PC in Konsolenform. Mehr soll die Steambox ja net werden. Es sollen alle PC Spiele auf der Konsole gehen. Es wird ganz normal Windows 7 oder 8 drauf installiert. Warum also die Konsole? Weil Valve immer wieder Probleme mit MS und Sony hat was die Upgrades oder kostenlose DLC angeht. Warum geht zb. Portal 2 nur mit PC, Mac und PS3 Spielern? Weil MS es nicht so wollte. Warum wird der Crossover-Part von CS: GO gestrichen? Weil MS und Sony was dagegen hatten das immer wieder kostenlose Maps und DLC auf die Konsolen kommen würden. Davon ist Valve einfach ein wenig pissed. Verständlich.

Durch die Konsole aber würden se viele Konsolenspieler auf die Plattform locken und mehr Geld verdienen da Valve am Konsolenmarkt wenig zu bieten hat. Am PC Markt verdienen se ja genug. Siehe letzte News das Valve zum 7 mal in Folge 100 % mehr eingenommen hat als im Vorjahr. Und den Controller habt Valve ja schon länger patentieren lassen. Wozu das, wenn nicht eine eigene Konsole kommt?

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ1P3KQSZP1gaMZXNcbZ2QKZuv-ZAUuLdjLPkPH1ctU9g3lu_-m

Ich finde den sehr nice. Für Shooter Touchpad oder Trackball + Analog Stick oder Digi Kreuz. Für Flugsims 2 Analog Sticks. Hat was.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 26837 EXP - 15. April 2012 - 19:31 #

Täusche dich mal nicht bei den Ultrabooks. Die jetzt kommende Generation erscheint mit Ivy Bridge - und da ist die GPU schon deutlich flotter als bei den Vorgängern. DX11 kann sie übrigens auch und reicht für deutlich mehr als nur Word. Ich habe bei Intel schon Trackmania Canyon auf einem Entwickler-Sample (in mittleren Details, 1366 x 768) flüssig gespielt, für geringe Ansprüche reicht das also bereits. Kommt ungefähr auf das Niveau einer mobilen GT430. AMDs Ultrathins mit Trinity werden noch einmal schnellere GPUs beherbergen. Dazu kommt: Ivy Bridge braucht recht wenig Energie und ist klein. Die Hersteller werden in der kommenden Generation durchaus kleine dedizierte GPUs zusätzlich verbauen können. Das wird dann immer noch nicht für FullHD und BF3 reichen, an die Power eines Wohnzimmer-PCs (also das, was die Steambox offenbar sein soll(te)) kommt das dann dennoch heran.

Ganesh 15 Kenner - Abo - 3879 EXP - 16. April 2012 - 9:17 #

Du hast mich nicht ganz richtig verstanden. Das Ultrabook war ein Beispiel dafür, wie man mit festen Spezifikationen eine Plattform zu schaffen versucht, die trotz aller Unterschiede der einzelnen Geräte gemeinsam vermarktet wird. Ultrabooks weisen also Ähnlichkeiten zu dem auf, was du dir unter der Steam-Box vorstellst. Natürlich hätte die Steam-Box andere Spezifikationen, aber wenn Valve sich alle drei Jahre Standards ausdenkt und PC-Hersteller das fertigen, ist das ziemlich ähnlich.

Mir ist schon klar, worauf so eine Box zielen könnte. Aber Dell (bzw. deren Tochter Alienware) könnte ja schon längst einen Wohnzimmer-Spiele-PC fertigen. Vielleicht auch dezent. Die Marke ist da, sie tun es aber nicht. Das wird schon seine Gründe haben.

Und du glaubst ernsthaft, dass Microsoft dulden wird, dass mit ihrer eigenen Technologie (DirectX) ihnen und ihrer XBox Konkurrenz gemacht wird? Warum sollten sie? Microsoft verdient mit der XBox wahrscheinlich mehr, als sie es jemals mit PC-Spielen gemacht haben. Da wären sie ja schön blöd, wenn sie akzeptieren würden, dass die Leute den nächsten Multiplattform-Titel auf der Steam-Box statt auf der Xbox spielen. Bei ersterem bekommen sie Lizenzgebühren.

Dagegen ist eine Kooperation mit Apple nicht unrealistisch. Apple (und dem Gerücht nach vielleicht auch Valve) wollen ins Wohnzimmer und beide müssen dafür einsehen, dass sie in gewisser Weise Microsoft und Sony Konkurrenz machen müssten. Vielleicht gibt es nicht direkt das, was viele als Core oder AAA-Titel ansehen. Dafür aber eine gemeinsame Plattform, so dass mein Plants vs. Zombies halt auch auf dem Apple TV läuft. Wenn Appstore und Steam kooperieren, würden beide Gewinn machen, weil sie sich ansonsten nicht im Weg stehen.

MachineryJoe 16 Übertalent - Abo - 4006 EXP - 16. April 2012 - 10:59 #

Deine Gedanken klingen sehr plausibel. Nur bei einem Punkt würde ich es nicht ganz so eng sehen: Warum Dell/Alienware noch keinen Wohnzimmer-PC herstellt? Sie machen es doch schon seit Anfang des Jahres, nur für meine Vorstellungen etwas übertrieben teuer:
http://www.tomshardware.com/news/Dell-Alienware-Mini-ITX-PC-Gaming-X51,14511.html

Nur was den Durchbruch im Wohnzimmer bringt, wäre eine angepasste Oberfläche (wie auf Konsolen oder auf Windows 8) und ein sehr einfach zu bedienender App-Store (neue Steam-Oberfläche oder Win 8). Und es braucht natürlich gute und günstige Spiele (Steam).

Wer hätte denn die Macht sowas umzusetzen und wer hat Interesse daran? Erstmal unbedingt NVidia. Auf dem Pad versuchen sie es ja schon mit einer Tegra-App, mit ständigen News über Tegra-Anwendungen und mit Support der Spiele-Hersteller. Auf dem PC sind sie auch aktiv, haben z.B. die Highres und DX11 Erweiterungen von Crysis 2 mitfinanziert. Aber eigentlich könnten sie auch einen Schritt weiter gehen und zusammen mit Valve so eine Hardwarespezifikation entwickeln und Entwickler unterstützen. Anderenfalls verlieren sie ja die Enthusiasten als Kunden, die ihre leistungsfähigsten und teuersten Grafik-Karten kaufen.

Eine Steam-Box auf Windows Basis hätte zumindest den größten Spielemarkt überhaupt, alle großen Publisher, die Indies und diverse ältere Spiele, die bei Konsolen durch die fehlende Kompatibilität immer wegbrechen. Es gäbe keine bessere Konsole im Wohnzimmer, was Leistung und Angebot angeht.

Aber vielleicht wird es auch eine Apple-Box, wenn MS nicht mitspielt, wir werden sehen.

Skelly (unregistriert) 15. April 2012 - 19:41 #

Dito. Apple und eine offene Plattform kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich kann auf meinem iphone 4s nichtmals eine SD Karte einlegen. Lieber verkaufen sie extra Speicher-Apps und so einen Kram.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 26837 EXP - 15. April 2012 - 20:06 #

Andererseits kann das Galaxy Tab 10.1 auch keine SD-Speicherkarten, Samsung verkauft lieber Cardadapter für teures Geld. Merkt es doch, die Hersteller tun sich alle nicht viel. Apple ist nur populärer und daher gerade ein beliebtes Feindbild.

So sehr einige Nutzer das geschlossene System bei iOS auch stört - es ist in diesem Bereich deutlich erfolgreicher als das offene Android. Mehr Apps, oft hochwertigere Apps, keine Viren und Abzock-Programme. Die Entscheidung zu einem geschlossenen System war bei iOS schon klug und sinnvoll.

Skelly (unregistriert) 15. April 2012 - 20:15 #

Gut, das wusste ich nicht mit dem Galaxy Tab. Bei dem Samsung Galaxy S meiner Freundin geht das noch mit den SD Karten.

Im Grunde ist mir ja egal, ob da Samsung oder Apple drauf steht. Wenn diese Steambox nur mit Apples Hilfe zu realisieren ist, dann solls mir recht sein. Besser so als gar keine Steambox würd ich sagen.

Ganesh 15 Kenner - Abo - 3879 EXP - 16. April 2012 - 9:18 #

Apple produziert aber auch Macs, nicht nur iPhones. In die kannst du SD-Karten einlegen und sogar Software nach Lust und Laune installieren.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2012 - 19:16 #

Soweit ich weiß, veröffentlicht Steam nur MacOS-Spiele und portiert sie nicht. Demnach ist Valve für den Spieleportierung der falsche Ansprechpartner. Streaming dürfte da schon eher das passende Stichwort sein.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2012 - 23:51 #

Der CEO läuft da persönlich vorbei um so ne simple Frage zu stellen? Klingt extrem abwegig.

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23316 EXP - 15. April 2012 - 14:40 #

Oder Steam wird direkt in den Apple Fernseher, an dem Gerüchten zur Folge gearbeitet wird, eingebaut. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2012 - 19:14 #

Die Arbeiten an einem Apple-Fernseher sind bestätigt. Von Tim Cook selbst.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 19:17 #

Das hier oder?

http://www.apple.com/de/appletv/

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 986 EXP - 15. April 2012 - 20:49 #

nö, das ist nur die erweiterungsbox für bestehende fernseher. was schon eher wahrscheinlich ist (aber eben noch auf boden von gerüchten), ist, dass apple ein richtiges tv set herausbringen will - also display, empfangsteil und eben betriebssystem.
natürlich ist noch nichts herausengeplaudert worden aus cupertino, aber die welt war schon baff, als in der offiziellen jobs biographie dieser angibt, dass er auf, was das fernsehen betrifft, endlich den durchbruch geschafft hat (und das bezieht sich nicht auf den apple tv empfänger aus ihrem link). wenn jobs schon so große worte in den mund nimmt, dann muss sich da - meineserachtens - schon etwas großes dahinter verbergen, denn so große worte hörte man von ihm nur im rahmen der ersten imac vorstellung und der des iphones - nachträglich zwei ja doch sehr wegweisende meilensteine in der it- und medien-welt.

also ich tippe mal drauf, dass das ein sehr hochgestyltes (und ebenso teures) tv-gerät sein wird, dass eine ganz speziell angepasste ios version drauf laufen haben wird. von der bedienung, dem komfort und vom konzept her wird's sicher spannend (weil apple) - und weil apple eben aus seinen fehlern gelernt hat und jetzt anscheinend echt was mit valve auf die beine stellen möchte, bin ich schon total gespannt, was das sein könnte.

wenn man sich nur vorstellt, welche nischenrolle apple vor gut 20 jahren im spielesektor gespielt hat und wie unaufgeregt und quasi so im windschatten aller mitbewerber jetzt auf einmal ios ganz große gamer-ambitionen hat (das fängt bei mich bei der total unscheinbaren einführung von game-center an und hört damit auf, dass quasi alle namhaften hersteller plötzlich für ios sehr ernsthaft entwickeln).

echt, echt spannend, was da in den nächsten jahren am markt passieren wird. echt spannend. ich würd mich ja sowas von schadenfreudig freuen, wenn microsoft dabei n'nen denkzettel bekommen würde - nicht, weil ich die firma von haus aus nicht mag, sondern weil ich schlichtweg noch immer davon enttäuscht bin, wie sprunghaft die ambitionen dieser quasi-monopol firma sind und wie stiefmütterlich (und das ist noch zu schön gesagt) die beziehungspflege zwischen windows und der gamer-community ist (das, was auf der xbox passiert ist natürlich eine andere sache).

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 21:06 #

Wohl war. Freund hatte letztens seine Xbox bei (was mich am Anfang genervt hat - bin halt kein Konsolenfreund) aber dann doch neugierig auf XBL. Die Aktualität, Übersicht, Features - alles Dinge die man bei GfWL einfach suchen kann (und nicht findet) Das ist es eben was mich ankotzt. Wenn beides gleich behandelt wäre, np. Bin keiner der andern nix gönnt. Aber so Stiefmütterlich wie GfWL behandelt wird im Gegensatz zu XBL ist einfach shice!!! Es ist kein Wunder das alle GfWL nicht wollen. Da wird nix! gemacht. Origin bemüht sich immer mehr an Steam ranzukommen. Hersteller werden gelockt mit diversen Sachen, Autoupdates, Demos usw. Bei MS - 0, Zero, NIX!

Wenn ich net Windows mit Direkt X für PC Gaming bräuchte, würde ich auf die Firma .... !!!

Skelly (unregistriert) 16. April 2012 - 11:20 #

Wirst ja schlimmer als ich. :P
Pass auf dass du keine Warnplakette auf dein Profil bekommst. :D

MachineryJoe 16 Übertalent - Abo - 4006 EXP - 15. April 2012 - 19:29 #

Das war auch mein erster Gedanke, dass Apple Steam in iOS haben will, um die nächste Apple-TV Box auch als Spielkonsole vermarkten zu können.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 19:33 #

Hmm *Angst* an der Geschichte kann doch was dran sein: Vor ein paar Tagen hat Apple den Xbox Manager abgeworben. Bereits vorher war man bei Activision und sogar bei Nintendo unterwegs um Entwickler abzuwerben...

Quelle: http://www.appstore4mac.de/2012/02/xbox-manager-wechselt-zu-apple-anzeichen-fur-kommende-spielekonsole/

Evtl. versucht man auch hier paar abzuwerben Oo

Green Yoshi 19 Megatalent - 13519 EXP - 15. April 2012 - 14:47 #

Ich halte es nicht für total ausgeschlossen, dass Apple und Steam zusammen eine Konsole veröffentlichen.

Im Bereich der mobilen Unterhaltung ist Apple führend, aber im Wohnzimmer sind sie noch nicht angekommen. Und wenn es die Spiele nur als Download gibt, dürfte die Gewinnmarge für beide reichen.

Wenn sie es geschickt anstellen, könnten einge Spiele dann auf iPhone, PC und der Konsole laufen. Und die Savegames liegen in der Cloud, sodass man überall den gleichen Fortschritt hat.

bersi (unregistriert) 15. April 2012 - 17:18 #

"Im Bereich der mobilen Unterhaltung ist Apple führend, aber im Wohnzimmer sind sie noch nicht angekommen."

Stimmt, bis jetzt haben sie es nur aufs Klo geschafft.

Stuessy 14 Komm-Experte - Abo - 2083 EXP - 15. April 2012 - 20:08 #

Da musste ich laut lachen, weil es leider wahr ist! :D

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 15. April 2012 - 14:47 #

Zusammen mit der Meldung, Appel release in 8 Monaten ein revolutionäres Produkt könnte was dran sein.

bolle 17 Shapeshifter - 7124 EXP - 15. April 2012 - 14:57 #

Ich seh schon das update vor mir
"steam und iTunes werden kombiniert. sie sind nicht gezwungen, itunes zu installieren. Es verfallen lediglich ihre Spiele-Abonnements"

Anonymous (unregistriert) 15. April 2012 - 15:22 #

Wie wäre es wenn die steam-box nichts anderes ist als eine stReam-box?
sprich die spiele werden von den steam server gestreamt, wie bei gaikai z.b.
dann wäre das system und die komponenten ziemlich egal

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 26837 EXP - 15. April 2012 - 16:05 #

Dafür allerdings dürfte auch ein 20-Euro-Raspberry Pi mit Bluetooth-Stick fürs kabellose Gamepad ausreichen. Wobei, in nem netten Case könnte man das Ding ja trotzdem für 120 Euro verkaufen :D .

Captain (unregistriert) 15. April 2012 - 17:22 #

Und wenn man noch nen angebissenen Apfel draufklebt problemlos auch für 400

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 26837 EXP - 15. April 2012 - 17:39 #

Wollen wir fair bleiben: AppleTV ist auch nicht teurer als die Medienplayer anderer Hersteller, obwohl die Technik durchaus hochwertiger ist und das Ding mehr kann. Bei den Tablets siehts ähnlich aus - vergleichbar schnelle und gut nutzbare Geräte von Asus und Samsung liegen auch oft über dem jeweils aktuellen iPad. Bei Notebooks und PCs sind sie sehr teuer, das stimmt schon. Aber die alten Vorurteile stimmen eben nicht mehr überall.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2012 - 15:27 #

die zwei überhypesten firmen (wobei apple noch um einiges besser ist) aller zeiten together, yay!

Herachte 14 Komm-Experte - Abo - 2341 EXP - 15. April 2012 - 17:35 #

Lecker. Eine Runde Spekulatius für alle...

Desotho 13 Koop-Gamer - Abo - 1236 EXP - 15. April 2012 - 18:56 #

Für mich persönlich hört sich die Theorie bzgl. eines Services wie OnLive am logichsten an.
Das würde auch mit dem aktuellen Software-Angebot konform laufen.

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 15. April 2012 - 19:01 #

Für die ganzen Cloud Angebote braucht man ja eben keine Leistung da alles ja nur gestreamt wird. Da reicht, wie Dennis schon sagte, ein billig PC bei dem man Zugang zum Inet hat und nen Controller oder Maus und Tastatur anschließen kann. Ein Pentium 3 mit 512 MB RAM zb. reicht voll und ganz für Onlive.

Die Hardware für die Spiele sind ja nicht beim User, sondern bei den Anbietern und von da aus wird gestreamt.

Contra4you 17 Shapeshifter - 6238 EXP - 15. April 2012 - 19:19 #

Jetzt wo Steve weg ist sucht man nun mal nach Inspiration und Investitionsmöglichkeiten. Irgendwo muss ja das Geld hin.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 970 EXP - 15. April 2012 - 19:24 #

welche cloud-services sollte apple denn anbieten koennen? selbst bei iCloud greifen sie auf resourcen von microsoft (azure) zurueck...

Andreas 16 Übertalent - Abo - 4485 EXP - 15. April 2012 - 19:27 #

Man, das sind ja Spekulationen hier. Tim Cook hat sich einfach nur in den Norden verfahren und im Staate Washington führen nun einmal alle Straßen zu Valve. ^^

Tori 20 Gold-Gamer - Abo - 23028 EXP - 15. April 2012 - 20:15 #

Als Otto Berkes (Xboxerfinder) letztes Jahr von Microsoft weggegangen ist, da wollte er doch zu einer Firma im Großraum Seattle wechseln, wenn ich mich recht erinnere. Ist Valve da nicht auch vor Ort?

Labrador Nelson 22 AAA-Gamer - Abo - 32743 EXP - 15. April 2012 - 20:32 #

Irgendwat kommt da...^^

microwood 11 Forenversteher - 688 EXP - 15. April 2012 - 21:32 #

wenn das "iPanel" kommt, steckt da ev. etwas bessere hardware drin. z.b. ein mac mini mit radeon grafik.
dazu dann steam auf dem geraet und alle mac titel lassen sich vom sofa aus kaufen und zocken. :)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7350 EXP - 15. April 2012 - 23:58 #

Mal überlegen, Valve und Apple.
Es wird eine "Kiste" die Spiele über Steam auf Apple Geräte streamen kann, also quasi eine WiiU mit IPhone/Pad als Controller. Zusätzlich kann man noch Apps draufhauen oder MacOS starten und und. Quasi ein Apple Home Server

MachineryJoe 16 Übertalent - Abo - 4006 EXP - 16. April 2012 - 11:05 #

Auch wenn ich Apple-Produkte sonst zu eingeschränkt und geschlossen empfinde, aber bei einer Wohnzimmer-Konsole mit Steam drauf, könnte man da entspannter sein, denn dort will ich keine Videos bearbeiten, Grafiken rendern oder Dokumente erstellen.

Fraglich ist nur, ob ich meine MP3 Sammlung, die ich von CDs, Amazon oder anderen Quellen habe, dort problemfrei integrieren kann, oder ob mich ein iTunes da beschränken will.

Wenn es aber wirklich eine Apple-Box wird, dann wäre das Gerücht unglaubwürdig, dass auch GOG und Origin drauf laufen.

Aber vielleicht kommt auch mal eine Apple- und eine PC-Box, ich bin jedenfalls gespannt.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 26837 EXP - 16. April 2012 - 11:12 #

Als App ;) ..

Alex1975 19 Megatalent - 18047 EXP - 16. April 2012 - 21:05 #

Btw. hier nochmal ein Update zum X51.
Hier hat ein User die Geforce 555 gegen eine Radeon 7870 gewechselt.

http://www.youtube.com/watch?v=piuftYtzfHk&feature=relmfu
http://www.youtube.com/watch?v=F9YJTTaeH2o&feature=relmfu

Gab im ersten Video ein Prob. Aber da Nvidia mit der 670 TI eine noch sparsamere Grafikkarte bringt als die 680 und die ja wiederum sparsamer ist als die 7870 steht dem Upgrade nix im Weg. Außer ca 1200 Euro für die PC Konsole.

Hab hier noch ein Alienware Video: Upgrade der 555 gegen die 560 GTX
http://www.youtube.com/watch?v=bSHa5MopfKI&feature=related

Das etz für 600 Euro anbieten und Steam kann man ja eh bei jedem Alienware bei Bestellung draufpacken. Dazu noch den Controller von Valve und fertig ;D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6686 EXP - 20. April 2012 - 15:25 #

Wäre mittlerweile "Apple Ceo besucht Valve // Dementi" nicht kürzer, wenn noch "Update" dahinter steht? Oder allgemein endlich mal ein Update Symbol bei der News-Übersicht einzuführen oder das "aktualisiert" mal mehr hervorzuheben

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 9367 EXP - 21. April 2012 - 21:37 #

Ja ;-)

Labrador Nelson 22 AAA-Gamer - Abo - 32743 EXP - 22. April 2012 - 4:08 #

Ok, soviel dazu...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang