Naval War - Arctic Circle: Demoversion zur Echtzeitstrategie

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 96794 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S8,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

13. April 2012 - 14:04

Voraussichtlich am kommenden Sonntag werdet ihr durch den Test von Mick Schnelle erfahren, ob sich das seit dem 10. April erhältliche Naval War - Arctic Circle lohnt beziehungsweise ob Strategen auf ihre Kosten kommen. Wer sich einen eigenen Eindruck vom Echtzeitstrategiespiel zum Thema des modernen Seekriegs verschaffen möchte, erhält seit kurzem mit der englischen Demoversion die Gelegenheit dazu, die ihr bei Interesse via Steam herunterladen könnt.

Enthalten ist in der Probierfassung die NATO-Kampagne mit sechs Tutorial-Missionen und den ersten beiden „echten“ Missionen. Darüber hinaus werden euch eine Skirmish- sowie eine Mehrspieler-Map geboten, um die Demo mit anderen Usern spielen zu können. Die Vollversion kostet derzeit um die 20 Euro und bietet euch zwei Kampagnen, in denen ihr auf der Seite der bereits erwähnten NATO sowie der Russen spielen könnt. Die Mehrspieler-Modi unterstützen sowohl das Spielen über das Internet als auch die LAN-Funktion.

Insgesamt soll Naval War - Arctic Circle mehr als 35 Millionen Quadratkilometer an offener See und Küstenlinien enthalten, darüber hinaus soll euch ein umfangreiches und detailliertes Einheiten-Management zur Verfügung stehen. Zum Einsatz kommen dabei sowohl zeitgenössische als auch experimentelle Vehikel, wie zum Beispiel Flugzeugträger, Zerstörer, U-Boote und verschiedene Flugzeuge (unter anderem Helikopter und Bomber). Da Naval War - Arctic Circle über ein realistisches Wettermodell verfügen soll, sollen auch diese Faktoren Einfluss auf eure strategischen und taktischen Entscheidungen ausüben.

Als Systemvoraussetzungen machen der Publisher Paradox Interactive und der Entwickler Turbo Tape Games folgende Angaben:

  • Betriebssystem:  Windows XP/Vista/7 (32 oder 64 Bit)
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo 1.8 Ghz oder vergleichbare AMD-CPU
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte (4 GB werden empfohlen)
  • freie Festplattenkapazität: 2 Gigabyte
  • Grafikkarte: 256 MB GeForce oder vergleichbare ATI-Karte mit Direct X 9.0c oder 10 (integrierte Grafikkarten werden nicht unterstützt)
  • Sound: kompatibel mit Direct X
  • Steuerung: Tastatur und Maus

Abschließend könnt ihr euch den Release-Trailer anschauen, der euch nach einer Realfilm-Szene auch einige Szenen aus dem Spiel präsentiert.

Video:

Andreas 16 Übertalent - Abo - 4493 EXP - 13. April 2012 - 15:27 #

Ich bin schon auf Mick's Test gespannt!

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 9517 EXP - 13. April 2012 - 15:16 #

Die Demo mal laden morgen und dann mal gucken ob es was taugt.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8857 EXP - 13. April 2012 - 15:32 #

Hab mir die Demo mal runtergeladen, aber stecke grad in Grimrock fest und komm nicht ans Wasser ;-)

Bin auf jeden Fall gespannt wie das Review dazu wird.

Exocius 17 Shapeshifter - Abo - 6101 EXP - 14. April 2012 - 8:51 #

Werde mir die Demo auch mal laden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Echtzeit
ab 12 freigegeben
16
Turbo Tape Games
Paradox Interactive
10.04.2012
3.5
5.4
PC
Amazon (€): 5,11 (PC), 16,38 (PC), 4,99 ()
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang