EA knickt ein: Mass Effect 3: Extended Cut angekündigt [Upd.]

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 332430 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

9. April 2012 - 16:59 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update 6.4.: Mittlerweile ist ein FAQ zum Extended Cut erschienen.

Electronic Arts und Bioware sind angesichts wochenlanger stürmischer Proteste tausender von Mass Effect 3-Fans eingeknickt: Noch in diesem Sommer soll ein (bis April 2014) kostenfreier Zusatzinhalt erscheinen, der Mass Effect 3: Extended Cut heißt.

Dieser soll die Ereignisse am Ende des Spiels genauer beleuchten. Durch zusätzliche Filmsequenzen und Epilogszenen soll der Zusatzinhalt den Fans "mehr Klarheit über den Schluss von Mass Effect 3 bieten und tiefere Einblicke in das Ende ihrer persönlichen Reise vermitteln." Mass Effect 3: Extended Cut wird zum Herunterladen für Xbox360, PS3 und PC zur Verfügung gestellt. Natürlich wird dieses Einlenken vor einem Teil der Fans höchst positiv verkauft. Bioware-Mitbegründer Dr. Ray Muzyka lässt sich wie folgt zitieren:

Wir sind alle unfassbar stolz auf Mass Effect 3 und die Arbeit von Casey Hudson und dem Team. Wir haben uns seit dem Erscheinen das Feedback unserer leidenschaftlichsten Fans genau angehört und reagieren nun darauf. Mit Mass Effect 3: Extended Cut haben wir unserer Ansicht nach eine gute Balance gefunden: Wir liefern die von den Spielern gewünschten Antworten und bewahren gleichzeitig die künstlerische Vision des Teams für das Ende dieses Storybogens im Mass Effect-Universum.

Casey Hudson, Executive Producer der Mass-Effect-Reihe, darf hinzu fügen: 

Nach Erscheinen des Spiels haben wir neue Prioritäten gesetzt, um den Fans, die einen klareren Abschluss wollten, mehr Kontext und Klarheit zu geben, sodass das Ende unserer Ansicht nach jetzt für jeden Spieler ein persönlicheres Erlebnis bietet.

Wann genau der Extended Cut zu Mass Effect 3 kommen soll, ist noch nicht klar. Klar ist, dass die protestierenden Spieler – auch im ME3-Forum von GamersGlobal wurde teils heftig über das Ende gewettert – sich ernst genommen fühlen dürfen.

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 14:19 #

Hmm. Ich bin gespannt. Ich hoffe nur, dass es jetzt nicht zum Schmonzetten-Ende umgebaut wird ... denn darum geht es vielen Kritikern nun wirklich nicht.

Ausserdem ist mittlerweile ja auch recht deutlich, dass es sich bei dem bestehenden Ende nicht wirklich um den langfristig geplanten Abschluß des Storybogens handelt, so wie ihn Drew Karpyshyn eigentlich auch über die drei Teile schon vorbereitet hatte.
Stichwort: Dark Matter.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. April 2012 - 16:08 #

Ich bin auch gespannt, was sie daraus machen. Naja, genügend lange Listen und Analysen der diversen Fehler des Endes sind ja vorhanden.
Wie weit sie dabei mit einem "Extended Cut" kommen wird sich zeigen.
Ob sie einfach vorne anfangen und sich nach hintern durcharbeiten? ;)
_
Ja, Drew Karpyshyns Abschied als Autor bei Bioware dürfte zumindest teilweise ursächlich für das ganze Debakel gewesen sein.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 5. April 2012 - 14:11 #

Ich bin gespannt.

kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 5. April 2012 - 14:12 #

Danke!

Name 6. April 2012 - 18:03 #

Auch ich bin Electronic Arts eher dankbar für dieses Entgegenkommen, obwohl EA durchaus verdientermaßen zur "Worst Company in America 2012" gekürt wurde. Ich bin auch der Meinung, dass EA dieses Entgegenkommen nicht mit der Formulierung "eingeknickt" versauert werden sollte, Herr Langer. Ich finde es - im Gegenteil - bemerkenswert, dass dem mehr oder weniger berechtigten Wunsch eines Teils der Community derart kostspielig entsprochen werden soll. Wo gibt es denn heutzutage schon soviel Kundennähe nachdem das Geschäft doch eigentlich schon gemacht wurde?

PS: Origin ist trotzdem schlecht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23782 - 5. April 2012 - 14:12 #

Schön, dass es kostenlos ist, auch wenn ich nicht so recht weiß was ich davon halten soll.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4570 - 5. April 2012 - 14:53 #

Wenn sie dafür Geld verlangt hätte wäre der Sturm der Entrüstung bei den Fans nur noch größer Geworden. Im Endeffekt wollen sie damit ihren Ruf und der Serie und Marke retten, ich denke nicht das EA/BioWare schon damit fertig ist. Sonst hätte sie nicht soviel Zeit (und damit Geld) in die Gestaltung des Universum gesteckt.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 5. April 2012 - 14:13 #

Wahrscheinlich kommen einfach noch drei weitere Farben dazu ;-)

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:18 #

Oder Mischfarben. ;)

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:50 #

Es wird sich jeder Spieler sein eigenes Ende bauen können:

i1.kym-cdn.com/photos/images/original/000/268/267/d63.jpg

Cohen 16 Übertalent - 4461 - 5. April 2012 - 19:31 #

http://1.1.1.5/bmi/penny-arcade.smugmug.com/photos/i-dfFJj7N/0/L/i-dfFJj7N-X2.jpg

Red Dox 16 Übertalent - 4172 - 5. April 2012 - 14:49 #

;)
http://www.nerfnow.com/comic/713

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:14 #

Lolz.

Ich bin ja mal gespannt. :)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 5. April 2012 - 14:14 #

Weicheier.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 5. April 2012 - 14:15 #

Ich bin ja immer noch gespannt, ob das Ende wirklich so schlecht ist, wie alle immer tun. Auf den DLC werde ich demnach nicht warten, bevor ich es durchspiele.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:19 #

Bin auch gespannt wie er dir gefällt, ich habe es auch in dem Wissen um die Hater durchgespielt und war positiv überrascht. Aber gegen einen Extended Cut hab ich nichts einzuwenden. Auch wenn ich ihn nicht gebraucht hätte.

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 14:20 #

Ich fand es zuerst auch gar nicht so schlecht wie es immer gemacht wurde. Und dann hab ich angefangen näher drüber nachzudenken. Bin gespannt, was Du dazu sagst, wenn Du es etwas hast sacken lassen.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 17:51 #

Genau so ging es mir auch.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18961 - 5. April 2012 - 15:08 #

In Anbetracht der Versprechungen vorher das sich alle Entscheidungen aus allen 3 Spielen auswirkken würden sind allein schon die Anzahl an theoretisch 3 möglichen Enden einfach nur enttäuschend.

Hinzu kommt das die Enden auch noch sehr ähnlich sind.

Das ist an sich schon ein Indiz dafür das damit einfach was nicht stimmt. Egal ob es Inhaltlich für einen nun ein gut gemachte Ende ist oder nicht.

volcatius (unregistriert) 5. April 2012 - 15:11 #

Das Ende wird in der Tat immer schlechter, je länger du dich damit beschäftigst. Es versagt leider auf sehr vielen Ebenen - Erzählstruktur, Logik, offene Enden, Sinn, Auswahl, Tali...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 5. April 2012 - 23:18 #

Ach Leute, spoilert doch nicht immer so ungeniert! Jetzt weiß ich, dass irgendwas mit Tali passiert, und dabei will ich das doch gar nicht wissen :( Macht das im Forum, wo ich im entsprechenden Thread extra nicht mitlese, aber doch nicht hier. Und dann auch noch als Antwort auf meinen Post...

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 23:28 #

Keine Angst, das ist wie sehr viele Dinge in ME3 etwas, was völlig von den Entscheidungen abhängt. Bei mir ist alles super mit Tali.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 6. April 2012 - 11:45 #

Na Gott sei Dank. Ich hatte schon ernsthaft befürchtet, dass Bioware mir da keine Wahl lässt. Dann wäre Mass Effect 3 nämlich, völlig unabhängig vom Ende und vom Rest des Spiels, das schlechteste Spiel aller Zeiten ^^

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 6. April 2012 - 13:44 #

Naja 'Wahl lassen' ist nicht ganz korrekt... afaik kann dies oder das passieren je nachdem welche Entscheidungen man in ME1 und 2 getroffen hat:P

volcatius (unregistriert) 5. April 2012 - 23:42 #

Ich wusste doch, dass dich Tali am meisten interessieren würde hehe.
Kann aber Entwarnung geben, da du dich eh immer auf ihre Seite schlagen wirst....
Obwohl...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 6. April 2012 - 11:46 #

Das war verdammt fies! Aber woher wusstest du, dass es mich stören würde, wenn irgendwas mit Tali passiert, das ich nicht beeinflussen kann?

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 3:10 #

Das Ende ist ganz akzeptabel für alle, die von Mass Effect kaum Ahnung haben. Es wird schlechter, je besser man sich in der Spielwelt auskennt.

Recht guter Artikel dazu: goo.gl/bwzYS

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 18:53 #

So ein Unsinn.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 6. April 2012 - 18:59 #

Weil ich das Ende also gut fand, hat es wohl nicht zum Ahnung haben gereicht alle Romane (außer Blendwerk) und alle Comics zu lesen und alle Vorgänger durchgespielt zu haben. Nächstes Mal muss ich mir wohl noch eine Spezialausbildung antun um Ahnung von etwas zu haben.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92493 - 5. April 2012 - 14:16 #

Tja, war nur ne Frage der Zeit.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:17 #

Traurig, dass Bioware sich jetzt den Hatern beugt und das von ihnen erdachte Ende verändern. Als nächstes wird das bestimmt auch bei Büchern und Filmen verlangt, wenn man mit dem Ende nicht zufrieden ist...

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 5. April 2012 - 14:22 #

Ist bei Neon Genesis Evangelion so geschehen.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 18:14 #

Mit Recht!

Zyween 11 Forenversteher - P - 608 - 5. April 2012 - 14:44 #

Warum muss ich gerade an "Misery" denken...

Red Dox 16 Übertalent - 4172 - 5. April 2012 - 14:54 #

Gabs doch schon längst. Alternative Enden auf DVD sind auch nichts neues und dann gibts da auch diese Krankheit namens Lucaskemia die beständig eine tolle Triologie verschlechtert. 2015 in der 3d Blueray Box --> Alderaan schießt zuerst!

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 15:05 #

Das Argument mit den Büchern und Filmen verfängt nicht, denn hier geht es um eine interaktive Geschichte, die plötzlich eben dieses Features beraubt wurde. Außerdem gibt es genügend Beispiele aus Film, Fernsehen und Literatur, in denen auf das Urteil des Publikums gehört wurde (Stichwort: Doyle, Testvorführungen, DC, EC etc.). Es war schon immer so, dass Künstler, die von ihrer Kunst leben wollten, von der Gunst ihres Publikums abhängig waren - die Idee von der unabhängigen künstlerischen Vision ist eine sehr moderne und für ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen wie EA/Bioware nicht tauglich.

Ich persönlich glaube nicht, dass Bioware damit noch etwas retten kann, aber schauen wir mal.

Es wundert mich allerdings über die Maßen, dass es wirklich Leute gibt, die das bisherige hingerotzte Filmfitzelchen als würdiges Ende für eine solche Trilogie empfinden. Wäre ich noch bereit, im Zuge der Meinungsfreiheit diesen nicht verständlichen Standpunkt zu akzeptieren, so verlässt mich doch die Lust auf eine weitere Auseinandersetzung, wenn diese selbsterklärten "Kunstversteher" Andersdenkende, die teilweise viel Mühe auf die Darlegung ihres Standpunkts verwendet haben, pauschal und polemisch als "Hater" abwatschen wollen.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:20 #

Ich denke fast schon, dass dieser DLC ursprünglich bereits geplant war und Geld kosten sollte *hust*

Captain Placeholder (unregistriert) 5. April 2012 - 19:35 #

Auch wenn ich Mass Effect 3 noch nicht gespielt habe, halte ich das für recht wahrscheinlich, da es bei Mass Effect 2 ja im Prinzip auch schon so lief.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12454 - 5. April 2012 - 14:27 #

Abwarten!
Ganz ehrlich ich gib noch kein Lob ab bevor ich nicht genau weiß was der Inhalt sein wird.
Die erklärung müssten nämlich wirklich sehr gut sein wenn man diverse Logiklücken erklären aber ansonsten das Ende so belassen will.
Wobei ein Epilog der mir zeigt was danach so passiert macht mich auch schon zufrieden.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:21 #

alles marketing

Anonymous2 (unregistriert) 5. April 2012 - 14:36 #

genau nach drehbuch, wie es die "hater", "motzknochen" und "entitled brats" vorausgesagt haben. "eingeknickt" habt ihr falsch geschrieben, "geplant" wirds richtig buchstabiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12454 - 5. April 2012 - 14:41 #

warum haben sie das geplant?
Es ist immerhin ein kostenloser DLC also warum sollte man einen kostenlosen DLc einplanen?

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 5. April 2012 - 15:29 #

Vielleicht war das ganze ursprünglich als kostenpflichtiger DLC geplant? Und man bietet ihn jetzt nur wegen der großen Proteste umsonst an? Wer weiß das schon? Der DLC wird ja auch nur für einen begrenzten Zeitraum kostenlos sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 15:33 #

Naja, anderthalb Jahre ist schon ein langer Zeitraum im Computerspielebusiness. Außerdem würde ich meine Schreibhand ins Feuer legen, dass der DLC nicht geplant war. Bioware und/oder EA haben Angst vor den eigenen Fans bekommen, das scheint mir doch sehr klar zu sein. Freiwillig machen die keinen kostenfreien DLC, und umgekehrt gilt: Genau diesen DLC bereits im Vorfeld von ME3 als kostenpflichtig zu planen, käme nur wirtschaftlichen Selbstmördern in den Sinn.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 5. April 2012 - 15:38 #

Das glaube ich ja auch. Allerdings würde ich dafür nicht meine Hand ins Feuer legen ;-)

Im Vorfeld hatten ja viele vermutet, dass aus dem Ende etwas herausgeschnitten wurde, was später dann als DLC nachgereicht wird. Und genau auf diesen Gedanken kann man bei einem Extended Cut durchaus kommen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 15:42 #

Nö, ich finde, auf diesen Gedanken kann man eigentlich nicht kommen: Das ist offensichtlich ein Fähnchen-nach-dem-Wind-Schwenken, was da gerade passiert. Wie gesagt: Keine Firma dieser Welt wird ausgerechnet das "richtige" Ende per kostenpflichtigem DLC nachliefern, so dumm ist schlichtweg niemand. Also wurde nicht aus einem ursprünglich kostenpflichtigen DLC ein kostenloser.

Mit den Director's Cut im Filmbereich würde ich das nicht vergleichen, da sucht der Rechteinhaber eben nach Material für seine DVD, oder macht einen schlechten Film noch etwas länger (Alexander) oder, in Einzelfällen, darf der Regisseur sein Lieblingsende, das ihm damals die Marktforschung oder das Studio abgeschossen hat, nachreichen. Hier steht immer zusätzlicher Profit im Raum, man will den Kinogängern die DVD verkaufen oder den Käufern der DVD noch mal ne weitere DVD oder ne Blu-ray.

Bei ME3 gibt es nur das Ende, das alle kennen, und jetzt wird da etwas zusätzlich produziert. Darum brauchen die auch noch bis Sommer.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 5. April 2012 - 15:50 #

Wetten, dass trotzdem sehr viele auf genau diesen Gedanken kommen werden ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 6. April 2012 - 1:40 #

Ich glaube, du wirst niemanden finden, der dagegen wetten will :D

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 15:55 #

doch, darauf kann man leicht kommen. das me3 intro wurde bereits herausgeschnitten und als day1dlc verkauft. gleiches war mit dem ende geplant. day1dlc wurde protestlos akzeptiert, ähnliches hatte man sich für das ende erhofft, hätte dies aber nie erwarten können.

kostenpflichtige enden sind aber genau was die industrie zur zeit will und braucht. zeitfristen für die produktion werden immer kürzer, nachgepatchte und unfertige spiele immer häufiger. hier wird der hund dressiert, einen halben knochen zu kaufen, und er soll ihn für einen ganzen halten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 16:15 #

Sorry, aber das halte ich für eine typische Verschwörungstheorie. Wenn ein Buch, eine Audio-CD, ein Spiel oder was auch immer erdacht/konzipiert und geschrieben/komponiert/entwickelt wird, werden immer Sachen weggelassen. Das gilt sogar für Texte, frag meine lieben Kollegen. Das Werk wird in der Regel besser dadurch.

Wenn man dann die weggelassenen Dinge sammelt und auf eine Extended DVD packt, kann man das Geldmacherei nennen, aber es ist Unfug, dem Werkschaffenden vorzuwerfen, er hätte bewusst sein eigentliches Werk verschlechtert. Und wenn DLCs von Anfang an konzipiert werden, kann man das Geldmacherei nennen, aber es ist Unfug, dem DLC-Konzipierer vorzuwerfen, er würde diesen DLC dem Hauptwerk stehlen.

Bitte folge mir kurz auf meinem Gedankengang: Ein aufgrund mutwillig weggeschnittener Inhalte schlechteres Werk macht keinen Spaß -- werden dann DLCs dazu gekauft? Und wenn das Werk an sich Spaß macht, und dann gibt es DLCs dazu -- was genau ist das Problem, wo genau ist dieses Werk nicht vollständig?

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 16:22 #

Ich habe ME3 mit dem Day-1-DLC durchgespielt und hatte die ganze Zeit über den Eindruck, dass der von Anfang an ins Spiel gehört hätte - genau wie damals Shale bei DA, der ja nur als Maßnahme gegen den Gebrauchtmarkt entfernt wurde, aber für Erstkäufer immmerhin gratis war - im Gegensatz zu Javik.

Natürlich ist nicht jeder Extended Cut eine Verbesserung und einer Menge Werke tut das Aderlassen gut, aber manchmal fallen aus bestimmten Gründen (Zeitnot, Budgetknappheit etc.) auch Dinge weg, die eigentlich eine Bereicherung gewesen wären - ich denke an die Langfassungen vom Herrn der Ringe, hier wurde Jacksons künstlerische Vision vom Studio beschnitten, weil man eine kürzere Laufzeit fürs Kino brauchte. (Im Gegensatz dazu hat Ridley Scott auf der Langfassung von Gladiator extra darauf hingewiesen, dass die kürzere Schnittfassung seine Wunschfassung sei, während er bei Blade Runner mehrere Anläufe brauchte, bis er dem Ergebnis zufrieden war.)

Was ich sagen will: Man kann es schlecht vereinheitlichen, aber gerade bei Computerspielen hat die DLC-Politik häufig ein "G'schmäckle".

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 6. April 2012 - 1:43 #

Bei Erstkäuferboni liegt die Lage aber auch wieder ganz anders. Da ist es ja gerade der Sinn der Sache, dass das Spiel für Nichterstkäufer schlechter wird :)
Der "Kauf halt gefälligst verschweißte Ware!"-Holzhammer kann den Publishern hier gar nicht groß genug sein, sind sie doch ohnehin der Meinung, sie würden am Gebrauchtmarkt nicht verdienen, sondern nur Schaden durch ihn erleiden.

Valiant (unregistriert) 7. April 2012 - 9:04 #

Das ist mir klar, aber Javik war eben kein Bonus für Erstkäufer, sondern musste auch von diesen bezahlt werden - obwohl er sich so anfühlte, als wäre er von Anfang an Teil des Konzepts gewesen. (Ja, er war in der CE enthalten - die war aber auch deutlich teurer als die Standardfassung und bot sonst nicht viel mehr.)

direx 16 Übertalent - - 5280 - 6. April 2012 - 12:22 #

Bei Deiner "LOTR" Theorie muss ich Dir widersprechen.
Peter Jackson hat immer wieder betont, dass die Kinoversion seine Version ist, wie er es für das Kino wollte. Die "Extended" DVDs hat er für die fans gemacht, die die Story noch ausführlicher sehen wollten. (und natürlich wegen des zusätzlichen Geldes ... :))

Direx

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 17:06 #

kann dir nicht folgen. das spiel hällt bis knapp vor ende seinen standard, wirft aber dann die bisherige arbeitsweise auf den müll. wie oft hast du gelesen das der spieler leer zurück gelassen wird? ende emotional ungenügend. bis dahin war es wie du sagst. unstimmigkeiten rausgeschnitten, spiel durch zusammenarbeit und korrekturleser verbessert. wie bei jedem roman oder film auch. dann plötzlich zusammenhangloses stuckwerk. mehr zeit für qualitätssicherung war nicht gewollt oder beantragt. obwohl konzeptänderung fürs ende wegen leaks und autorenswap nötig wurde.

zusatz oder enddlc war geplant, zeigt ja schon die plakette. ea hat spekuliert und sich für die shitstorm max PR appease option entschieden. marketing ist keine verschwörung nur weil die kleinen grünen ea männchen besonders große ohren fürs geschäfft haben. kein aufstand: kostenpflichtiger dlc. aufstand: erst kostenlos, dann kostenpflichtig. oder "wir ändern für euch nach weil wir gute firma sind". "noch eine geschichte" ist dir garantiert, obs dir gefällt oder nicht. problem fängt da an, wo die käufer für bloblöd verkauft werden, als verwöhnt und entitled belächelt und stuckwerk plötzlich kunst sein soll.

denke wir kommen nicht auf einen nenner weil ich annehme, "noch eine geschichte/echtes ende" wird so episch wie das spiel vermuten lässt. nicht blos nen lieblos hingeklatschter "bist jetzt ein held freu dich" schildchen. jeder der sich beschwert wäre verwöhnt und kapierts einfach nicht, das ist einfach nur beleidigend. die kunstbehauptung wird nicht gerechtfertigt. ea war klar, die spieler werdens kaufen. wenn die eh kaufen, was können wir noch machen?

der day1 war vorher fertig. wurde nicht nachträglich produziert und kostet. braucht man nicht, fänds sogar ohne besser. das ende musste auch ausgeschöpft werden. "machen wir die spieler zufrieden damit die ne woche später was anderes spielen, oder probieren wir mal was anderes aus?" ich komm mit dem Ende schon klar, hat mir nur den anschein das der streit in den foren auf teufel komm raus gewollt war.

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 16:20 #

Das das Intro rausgeschnitten wurde, ist ja mal völliger Humbug. Der DLC gibt neben dem spannenden Charakter sehr viel Hintergrundinformationen, aber die sind nicht zwingend notwendig für die eigentlich Handlung.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. April 2012 - 17:55 #

Würde ich ähnlich sehen - daher kann man es auch kostenlos bringen, da man die Puzzelteile ja - wahrscheinlich - bereits vorliegen hat und nun nur noch zusammensetzen muss...
Besser geht natürlich immer - das wäre natürlich wünschenswert.
_
Ich bin auf jeden Fall reichlich gespannt, wie sie das hinbiegen wollen ;)

Jadiger 16 Übertalent - 4995 - 6. April 2012 - 10:21 #

Ich finde es echt lustig wie EA das ganze echtunterschätz hat. Und wenn das Teil was gekostet hätte ja dann wer das wirklich so in der art hier sind die letzen 30 Minuten bitte zahlen sie 10 Euro oder das Spiel endet jetzt. Denke das war auch ein richtig schritt in den Dlc wahn von manchen Firmen.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 15:47 #

1. "Das Ende" / "??"
2. "Noch eine Geschichte Großvater, bitteee.." --{"Shepard ist nun eine Legende. Kaufen sie DLC".}--

1. unbefriedigendes Ende ohne Abschluss, für sich genommen fragwürdig (aber hinnehmbar).
2. deutet an: (1) "Ende" absichtlich offen um ME4 oder ME3 "noch eine Geschichte" zu erlauben.
2. "kaufe DLC": mehr DLC garantiert = geplant.
3. erzeuge nerdrage (nicht nachvollziehbare beleidigungen durch die "presse", s.auch "chobot" = virales marketing = free PR. andernfalls zügige "erklärung" (faq) innerhalb weniger tage.
4. besänftige nerdrage mit "Erklärung" (hinausgezögert)
5. mehr akzeptanz für dlc geschaffen (s.umfrage: 72% würde dlc Ende kaufen)
6. kostenpflichtiger dlc (2)
7. "eingeknickt" = "nachgegeben" = auf fans eingegangen = bereits sehr schlechten ruf aufgebessert

Yolo 21 Motivator - 27876 - 5. April 2012 - 14:21 #

Schade. Man sollte das Ende so lassen und die Motzknochen motzen lassen. Haters gonna hate.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12454 - 5. April 2012 - 14:29 #

Haters sind Leute die ohne Grund bashen wollen!
Das ist hier aber nicht so denn die Logiklücken sind vorhanden und die Versprechungen von Bioware wurden auch nicht gehalten.
Zumindest ein Epilog ect wäre bei einem Abschluss ein muss gewesen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. April 2012 - 14:31 #

Haters gonna hate ist schon richtig, aber wenn 90% der Spieler mit dem Ende unzufrieden sind und EA nun auch noch zur Worst Company in America gewählt wurde, dann hat das nichts mehr mit Hatern zu tun. Nachdem Gamer sich haben Jahrelang alles von den Publishern haben gefallen lassen, haben sie sich nun das erste mal richtig erfolgreich durchgesetzt. Das ist eines der schönsten Ereignisse, die ich in meinen 25 Jahren Gamer-Jahren erlebt habe, denn es geht nicht mehr nur um das Ende von Mass Effect 3, sondern darum das große Publisher Respekt vor uns haben müssen, denn wir sitzen am längeren Hebel.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 5. April 2012 - 14:42 #

Sorry diese Worst Wahl ist Blödsinn und es hat sehr wohl mit Hatern zu tun

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 14:51 #

Ich will nicht verleugnen, dass es auch viele echte "Hater" gibt, die rumschreien. Aber sehr viele Leute diskutieren das Ende sehr sachlich und sind einfach unglücklich damit, weil es sobald man etwas genauer hinschaut, einfach vorne und hinten nicht passt. Diese Art der Diskussion habe ich in der Form noch nicht gesehen und das hat nichts mit "Haten" zu tun.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 5. April 2012 - 15:50 #

Klar gibt es solche die auch sachlich darüber diskutieren konnten, aber es gab eben auch sehr viele Hater und die haben am lautesten geschrien. Habe zu viele Bewertungen von Mass Effect 3 gesehen. Da stand einfach, ich fasse zusammen, Ende Scheisse = Spiel Scheisse, was einfach so nicht stimmt und wohl eher als "haten" einzustufen ist.
Aber mal sehen, ob alle nach dem DLC EA und Bioware wieder lieb haben oder ob das Geschreie wieder losgeht.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. April 2012 - 17:55 #

Das hängt von der Qualität des "extended Cuts" ab oder? Außerdem: Niemand hatte oder hat EA lieb ;)
Auch wenn ich solch unreflektieres "haten", wie Du es nennst, natürlich für Unsinn und wenig sachdienlich halte: das ändert nichts daran, dass gewisse Kritikpunkte vorhanden sind und addressiert werden sollten - und ich bin gespannt darauf, was jetzt kommt.
Edit: und natürlich negiert das Ende nicht die Qualität des Spiels an sich. Es ging von Anfang an nur um das miserable Ende.

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 5. April 2012 - 16:01 #

Das das Spiel an sich wegen dem Ende schlecht wäre, finde ich auch viel zu hoch gegriffen. Ich fand es super und war eben nur vom Ende enttäuscht. Die Reise dahin macht mir das aber nicht kaputt. Die war toll. :)

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 6. April 2012 - 1:46 #

Das ist eben das typische Stammtisch- oder eben auch Internet-Phänomen, das es bei wirklich jedem(!) Thema für jede erdenkliche Position, die Menschen dazu beziehen können, gibt. Anhand solcher Äußerungen eine Debatte zu beurteilen, wird ihr nicht gerecht, kann ihr gar nicht gerecht werden.

Janno 15 Kenner - 3460 - 5. April 2012 - 14:23 #

Ich bin auch etwas enttäuscht von Bioware, dass sie jetzt tatsächlich einknicken. Ich finde, sie hätten einfach zu ihrem erdachten Ende stehen sollen und nicht jetzt noch irgendwas nachreichen, damit die "Fans" endlich Ruhe geben.
Also ich persönlich fand das Ende gut und war damit auch durchaus zufrieden.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:28 #

Warten wir ab wie viel Ruhiger die Leute wirklich werden. Vermutlich wird der Extended es ja auch nicht allen Recht machen können. Ist ja schließlich kein Umschreiben sondern nur ein Erweitern.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12454 - 5. April 2012 - 14:32 #

Allen sicherlich nicht!
Aber denke wenn man erfährt was mit den andren Squads passiert ist und wie es danach weiter geht macht viele zumindest etwas zufriedener.

Bleibt nur zu hoffen das Bioware bis zum Release den Mund nicht wieder zu voll nimmt und lauter Versprechungen raushaut die am Ende nicht gehalten werden ^^

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:47 #

Vielleicht wird ja auch noch ein Kinect-Tanzspiel mit reingebaut. So wegen Zukunft des Storytelling und so. ;-)

Loco 17 Shapeshifter - 8148 - 5. April 2012 - 14:27 #

Der Weg ist das Ziel... oder wie heißt es ;)

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:47 #

"Noch in diesem Sommer soll ein (bis April 2014) [..]"

Was soll das heißen? Dieser Sommer ist 2012. April ist kein Sommer. Und 2014 ist nicht dieser Sommer.

Stehe ich auf dem Schlauch?

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. April 2012 - 14:52 #

DLC kommt diesen Sommer und der ist dann bis April 2014 kostenlos.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 5. April 2012 - 14:52 #

bis april 2014 ist der dlc kostenlos. so versteh ich es zumindest

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 14:53 #

Ab 2014 kostet der DLC dann Geld. Naja so klingt das wenigstens.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 15:25 #

Was sollte es sonst heißen?

Maddino 16 Übertalent - P - 5048 - 5. April 2012 - 15:39 #

Man stolpert über die Formulierung, obwohl sie nicht falsch ist. Es ist nur vom Zeitraum her einfach etwas ungewöhnlich. Man ist etwas wie "Die ersten 4 Wochen ist der DLC kostenlos erhältlich" gewohnt. Bei "bis April 2014 kostenlos" liest man das zwangsläufig noch mal, weil man einen Tippfehler vermutet.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 5. April 2012 - 15:51 #

Die Klammer stört glaube ich auch und ist unnötig, oder?

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 16:55 #

Das meinte ich damit. Eigentlich ist es beim zweiten Lesen klar was gemeint ist, jedoch wirkt es trotz allem etwas seltsam vom Aufbau / der Formulierung her. Nur fällt mir auf die schnelle auch keine wirklich bessere Idee zur Formulierung ein.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 6. April 2012 - 1:48 #

Du hast das Zitat definitiv an der falschen Stelle beendet :D

spieleliebhaber (unregistriert) 5. April 2012 - 14:48 #

Das wird doch nur für weitere Unzufriedenheit sorgen.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 5. April 2012 - 14:51 #

Als erstes dachte ich halt, es ist schon etwas inkonsequent.

Hätte es für besser gehalten, wenn Sie nun dazu weiter gestanden hätten, da Sie das ja auch schon so schön begründet haben.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33585 - 8. April 2012 - 1:01 #

Bin gespannt wie viele Kommentare die News bekommen wird. Ich prophezeihe über 200. Sniper aufgepasst! :)

Edit: Geschafft! Gogo, ihr schafft auch noch die 300, und das bei fünf aktuellen Mass Effect 3 News! Beeindruckend. Soll noch mal jemand sagen, dass EA eine schlechte Marketing-Abteilung hat. ;)

Edit2: Mist, durch Jörgs Kolumne sehe ich die Gefahr, dass sich die Diskussion dahin auslagert und hier keine 300 Kommentare mehr zusammenkommen. ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 8. April 2012 - 12:13 #

Dann füge ich hiermit einen weiteren Kommentar hinzu.

Los Leute, die 300 knacken wir noch!^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 33585 - 8. April 2012 - 20:00 #

Jetzt kann ich nicht mehr editieren. :(
Langer lästert hat diese News Kommentarmäßig wie im Fluge überholt. ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 8. April 2012 - 22:27 #

Sorry, habe ich nicht bedacht ;)
Naja, die Langer-Kolumne hat ja egtl. immer jede Menge Comments - war ja abzusehen, dass es gerade bei der aktuellen Kontroverse auch so sein würde.
Wenn wir uns anstrengen kriegen wir aber auch diesen Thread noch voll - was sind schon 12 Kommentare?^^

Ramireza (unregistriert) 5. April 2012 - 14:56 #

Wenn es so geplant war (wäre) ok, aber wenn es wirklich ein Einknicken ist, lächerlich.

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 15:12 #

Ich würde es Entgegenkommen nennen, nicht Einknicken - denn das eigentliche Ende soll ja nach derzeitigem Stand bestehen bleiben.

Als zahlender Kunde finde ich es außerdem keineswegs lächerlich, wenn ein Verkäufer auf meine Wünsche eingeht - andernfalls würde ich nämlich zukünftig woanders kaufen.

Ramireza (unregistriert) 5. April 2012 - 16:00 #

Ich betrachte Computerspiele in der Regel als Kunst und respektiere die Ideen der Entwickler.

Selbst wenn mir das Ende nicht gefallen hätte (was es tat) würde ich nicht nicht "Betrogen" fühlen wenn mir der Rest der TRILOGIE sehr gut fallen hat. So besteht die Gefahr das die Entwickler NOCH MEHR für die Masse entwickeln nur um zu gefallen, was ohnehin schon mehr als Genug der Fall ist.

Hoffentlich bleibt der Grundtenor des Endes bestehen und es wird nur besser erklärt damit es dann doch jeder Honk versteht.

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 16:04 #

"Die Ideen der Entwickler" sind in der Regel das Ergebnis von genauer Marktanalyse und wirtschaftlicher Planung. Eine künstlerische Vision gab es vielleicht (!) bei einem Spiel wie BioShock (da hat sie zumindest für mich auch funktioniert), bei ME eher nicht - zumal der Autorenstab nachweislich munter durchgewechselt wurde.

Mass Effect war/ist ein durchgeplantes Millionenprojekt, da hat Kunst wenig Raum. Ich persönlich bezahle auch nicht für irgendwelche abstrakten Kunstvorstellungen, sondern für ein Produkt, das mir versprochen wurde - dass die Versprechungen seitens Bioware nicht gehalten wurden, ist belegbar und ist im Gegensatz zum aktuellen Ende keine Geschmacksfrage.

Computerspiele können in Ausnahmefällen Kunst sein, in der Regel sind sie das nicht. Sie sind teuere Unterhaltungsprodukte, die unter genau einem einzigen Blickwinkel produziert werden: Möglichst viel Geld einzuspielen.

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 16:08 #

Nachtrag: Deine Unart, Andersdenkende als "Honks" abzustempeln, zeugt von schlechter Diskussionskultur. Ich bin raus und überlasse dich deinem hehren Kunstverständnis, denn offensichtlich geht es dir nicht um Austausch, sondern um Selbstdarstellung.

Die eigentlichen Hater mache ich schon lange nicht mehr unter den Gegnern des Endes, sondern unter dessen Befürwortern aus. Insgesamt ist es einfach schade, dass gegenteilige Meinungen in Internetforen - vor allem in der Sonntagswelt Spiele - immer mehr niedergeschrien werden.

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 5. April 2012 - 17:39 #

Kann dir nur vollkommen recht geben.

Witzig, dass Ramireza davon redet, dass es dann vllt mal irgendwann jeder "Honk" versteht, aber gleichzeitig anscheinend immer noch nicht verstanden hat, dass es gar nicht um den Grundtenor des Endes geht.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:15 #

100% Zustimmung!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. April 2012 - 16:05 #

Ich betrachte Computerspiele in der Regel als Handwerk und kann als zahlender Kunde verlangen, dass der Handwerker seine abgelieferte Arbeit noch einmal überarbeitet.

Ramireza (unregistriert) 5. April 2012 - 16:06 #

So hat jeder seine Sicht der Dinge ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. April 2012 - 16:10 #

Wäre ja auch schlimm wenn es anders wäre. ;)

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 16:11 #

Sehr richtig.

Gehört die aktuelle DLC-Schwemme etwa auch zur künstlerischen Vision oder ist sie vielleicht nicht doch ein Versuch, noch mal gehörig den Rahm abzuschöpfen?

In jedem Fall bin ich nicht bereit, für eine diffuse künstlerische Vision Geld zu bezahlen, wenn sie mir persönlich keine Freude bereitet. Und ich garantiere jedem selbsternannten Kunstfreund: Die Spielebranche wird wie auch die Filmbranche jederzeit jedes künstlerische Konzept über den Haufen werfen, wenn die Einnahmen stimmen - nicht umsonst tut man sich mit Fortsetzungen zu Beyond Good & Evil oder Mirror's Edge schwer - deren "künstlerische Vision" hat nämlich nicht genügend Geld in die Kassen gespielt.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:12 #

Leute wie du können einem nur leid tun. Obwohl, klar. Wenn man nur auf solche generischen Spiele steht.. jedem das Seine.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 5. April 2012 - 15:15 #

Wahrscheinlich sieht man nun noch die Eltern vom Ghost-Kid. Ansonsten: mal gespannt was da kommt...

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 15:24 #

Und das sind auch die Eltern von Shepard, welcger nun Superkräfte hat => Damit ist die Shepard Trilogie abgeschlossen und es fängt die Super-Shepard Trilogie an. In Teil 1 muss der Planet der Gott/Ghost/Whatever Wesen gefunden werdem, und ... Man sollte sie nicht auf Ideen bringen.

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 15:18 #

Warum knickt der Publisher (EA) ein, wenn zwei BioWare-Mitarbeiter sagen, dass sie auf die Kritik gehört haben und dementsprechend kostenfrei eine Überarbeitung bereitstellen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12454 - 5. April 2012 - 15:19 #

Das weiß wohl nur der Langer ^^

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 15:20 #

Weil man mit so einer Schlagzeile gute Klicks generieren kann. ;)

(Wahrscheinlich wird Bioware das auch mit EA abgesprochen haben.)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10732 - 5. April 2012 - 15:19 #

Ich bin gespannt

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 5. April 2012 - 15:20 #

Extended Cut... klingt eher wie eine neue Verkaufsversion anstatt einem DLC *g*.

Ich bin gespannt was sich da Bioware zusammen reimen wird. Retcon ist immer ein sehr zweischneidiges Schwert und geht oft eher schief. Da gibt es durchaus die Gefahr, dass alles noch schlimmer wird *g*

maddccat 18 Doppel-Voter - 11289 - 5. April 2012 - 15:22 #

Welch reißerische Überschrift..."knickt ein".^^

Ich habe es bewusst noch nicht gespielt und warte auf den Shepard-Optik-Import-Patch. So kenne ich auch das Ende noch nicht, meine Freundin war jedoch schon sehr enttäuscht davon. Somit kann man die geplanten Änderungen ja eigentlich nur gutheißen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 15:26 #

Was an der Überschrift ist reißerisch?

1. EA/BW machen ein Ende
2. Vielen Fans gefällt es nicht
3. EA/BW sagen, das ist ein tolles Ende
4. Vielen Fans gefällt es nicht
5. EA/BW machen ein neues Ende

Genau dafür gibt es das Wort einknicken.

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 15:38 #

Fernab der Klick-Diskussion: "Einknicken" ist negativ konnotiert und wird abwertend gebraucht. Wer einknickt, ist nicht dazu in der Lage, seinen Standpunkt ordentlich zu vertreten.

Man kann "einlenken". Das wäre ansatzweise neutral, da es im Sinne von "versöhnlich auf den gegenüber zugehen" gebraucht wird. Wobei auch das einen vorausgegangenen Starrsinn voraussetzt. Es ist also auch nicht so schön.

Daher könnte man ganz neutral schreiben, dass Entwickler / Publisher auf die Kritik reagieren. Denn die Kritik gab es und die Entwickler reagieren nach eigenen Aussage darauf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 15:47 #

Wenn eine Firma bei einem künstlerischen Werk, das sie zunächst verteidigt, nach anhaltenden Protesten die eigene Haltung doch noch um 180 Grad dreht, ist das Einknicken, nicht nur "Reagieren". EA war offensichtlich nicht in der Lage, ihren Standpunkt so zu vertreten, dass sich die entsprechenden Fans beruhigt haben, und war außerdem nicht in der Lage, zu sagen: "So what!"

Wir nutzen hier bei GamersGlobal die Möglichkeiten, die uns die deutsche Sprache bietet, um Vorgänge genau zu beschreiben, statt uns hinter "neutralen" Begriffen zu verstecken.

Knickst du ein?

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 15:59 #

seit wann ist "du bist nun ein held, kaufe DLC für mehr inhalt" ein künstlerisches werk?

Ramireza (unregistriert) 5. April 2012 - 16:03 #

Der Satz war sicherlich Mist, aber das Ende nur darauf zu reduzieren ist totaler Unsinn.

Mal davon abgesehen bleibt der Satz ganz sicher bestehen.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 16:09 #

der satz gehört da ganz einfach nicht rein. ans ende am wenigsten wenn man mit ner künstlerischen ausrede kommen will.

auf ner website wäre der satz sogar gut gewesen. dlc ging vorher schon gut weg. aber so ist diese lieblos hingeklatschte plakette ein affront den man nur mit kalter profitausrechnung und wenig liebe zur IP erklären kann.

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 16:39 #

Vielleicht verstehen wir unter "News", "Nachricht" oder "Meldung" einfach grundsätzlich etwas anderes. "Einknicken" enthält mir für eine möglichst neutrale Wiedergabe, wie es nun einmal per Definition für Nachrichten etc. gewollt ist, zu viel Meinung.
Eben weil "einknicken" abwertend gebraucht wird. Damit wird ausgedrückt, dass man die Verantwortlichen für das geringschätzt, was sie getan haben. Dabei geht das Abwerten einzig vom Verfasser und dessen Meinung aus. Die steht doch aber bei einer Nachricht gar nicht im Vordergrund, oder? Wenn ihr das auf GG so handhabt, dann haut rein.

Und Sprache ist so unglaublich toll und faszinierend, dass ich das sogar studiert habe. Wenn man "die Möglichkeiten, die uns die deutsche Sprache bietet, um Vorgänge genau zu beschreiben", nutzt, dann sollte das zumindest zum Kontext passen. Genau das macht doch die Faszination und gleichzeitig auch die Schwierigkeit aus, mit Worten sein Geld zu verdienen.

Da passt auch der neuerliche Hinweis ganz gut, dass es von EA (dem Publisher) weder damals noch jetzt konkrete Aussagen zu ME3 und dessen Ende gibt. Die, die sich zu Wort gemeldet haben, sind noch immer die Verantwortlichen bei BioWare. Man mag das ja privat ganz gern mal in einen Topf werfen wollen, aber als Journalist ist doch so ein bisschen Exaktheit gar nicht mal verkehrt.

Übrigens haben die Verantwortlichen von Anfang an gesagt, dass sie an der Meinung der Spieler interessiert sind und jede Rückmeldung aufnehmen - so sie denn vernünftig erfolgt. Das kann man im Originalbeitrag einer der ersten schriftlichen Reaktionen nachlesen (social.bioware.com/forum/1/topic/324/index/10089946):

"And we’ll keep listening, because your insights and constructive feedback will help determine what that content should be. This is not the last you’ll hear of Commander Shepard."

Sie haben demnach nicht behauptet, dass das, was sie da geliefert haben, der Weisheit letzter Schluss ist, und dass alle Kritik unsinnig, unnötig und somit letztendlich zwecklos ist. Jetzt zu unterstellen, dass sie ihre Ideale aufgeben, ist schon ein bisschen frech.

Wenn sie jetzt tatsächlich das umsetzten, was sie recht schnell in Aussicht gestellt hatten, dann sollte man das doch nicht "einknicken" nennen, als ob sie sich von Anfang an mit Händen und Füßen gewehrt hätten und nun gegen die eigene Überzeugung und als letzten Ausweg eine 180-Grad-Drehung hinlegen müssen.

Oder knickst bei Meinungsverschiedenheiten mit deiner Frau immer ein? - Nähh, das war eine alberne Frage. Männer knicken wirklich immer ein. Das ist ja genetisch bedingt.

Knorkel (unregistriert) 5. April 2012 - 16:54 #

Benny,

ich will jetzt nicht gemein klingen oder so. Aber so ist die Welt nun mal, reißerische Titel ziehen mehr klicks :)

Den feinen Unterschied merkst du (bzw. die Wirkung der Worte im Unterbewusstsein ist uns Bewusst), ich und vielleicht ein paar andere. Der Rest klickt einfach auf den Titel :D

Lass sie doch machen wie sie es für richtig und Nötig halten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 17:31 #

Es gibt keine Definition, dass Meldungen keinerlei redaktionelle Bewertung enthalten dürfen. Wenn dem so wäre, könnten wir einfach die Pressemeldungen der Hersteller durchreichen, und würden es "der Definition" Recht machen...

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 18:10 #

Meldungen (auch Nachrichten genannt) sollen selbstverständlich möglichst objektiv und frei von subjektiver Färbung verfasst werden. Das findest du - und ich bin mir sicher, dass du das weißt - in jedem Handbuch und jedem Skript für angehende Journalisten. Darüber hinaus findest du auch überall, dass dies allzu oft nicht beachtet wird.

Grundsätzlich geht es doch darum, dass du als Berichtender überhaupt nicht wissen kannst, was, wie und warum so geschieht, wie es geschieht. Du kannst nur das wiedergeben, was berichtet wird. Dafür ist die Meldung da. Alles andere ist doch - ja, Meinung.

Und warum sollte Meinung als Nachricht verkauft werden? Meinung packst du in Kommentare und Kolumnen. (Was du ja auch gern zu machen scheinst.) Das ist übrigens nicht zum Selbstzweck so, sondern dient in aller erster Linie dem Leser.

Oder muss man - etwas in der Zeit zurückgespult - auch lesen: "Activision eingeknickt: Blizzard legt sich auf Release-Termin für Diablo 3 fest"

Das wäre doch absurd. Es ist eine Kunst, richtig und gleichzeitig unterhaltsam mit Worten umzugehen. Einfach nur das Vokabular anzupassen, um eigene Befindlichkeiten - oder die einer Zielgruppe - zu transportieren, ist hingegen ein Leichtes. Und das ist im News-Bereich des Online-Spielejournalismus auch keine Besonderheit. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 5. April 2012 - 18:12 #

Theorie und Praxis. Die 2 mochten sich noch nie ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 19:14 #

Danke für die Belehrung, ich mache das wohl seit 18 Jahren falsch. Schon tragisch, wenn man drüber nachdenkt, oder? Hier ich, der arme kleine Stümper, dort du, der es die ganze Zeit über besser wusste.

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 20:11 #

Du schreibst seit 18 Jahren hauptberuflich Nachrichten? Das ist interessant. Mir war das bislang nicht klar. Solltest du bislang tatsächlich immer mit diesen Überschriften getitelt haben, fänd' ich das wirklich merkwürdig, wenn dir noch niemand gesagt hat, dass man nicht verzerrend schreiben sollte.

Auch interessant ist deine Art zu diskutieren. Wenn das nicht erwünscht ist, dann teile das doch bitte zu Beginn mit.

Sich nur einen Punkt einer Antwort herauszugreifen, auf den man flapsig reagieren kann, alles andere geflissentlich zu überlesen und anschließend die "Ich mach das schon viel länger, also weiß ich, wie der Hase läuft"-Keule zu schwingen, find' ich unschön. Das hättest du mir direkt mit einem "Interessiert mich nicht!" unterbinden können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 5. April 2012 - 22:07 #

Du nimmst dich zu wichtig.

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 22:25 #

Und ich dachte, dass ich meine Meinung deiner Meinung gegenüberstellen kann, damit wir unterschiedliche Meinungen diskutieren können, so wie es in Kommentaren oftmals gehandhabt wird. Noch viel dümmer von mir: Ich dachte, dass du auf meine erste Meinung reagiert hast, weil du an einer Diskussion interessiert wärst.

Wahrscheinlich diskutierst du schon viel länger als ich, sodass du einfach besser weißt, wie man gewinnend diskutiert.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 6. April 2012 - 2:07 #

Dein "Ich weiß, dass es anders ist, als du es machst" ist keine besonders gute Diskussionsgrundlage, oder?
Wie GG das allgemein handhabt, kannst du im News-Tutorial nachlesen.

Wenn du darüber allgemein diskutieren möchtest, kannst du das ja im Forum anstoßen, das hier anhand eines Wortes festzumachen, finde ich etwas unglücklich. Daher habe ich den ganzen Rest, den ich hier schon geschrieben hatte, jetzt auch wieder rausgenommen :)

Lorion 17 Shapeshifter - 7609 - 6. April 2012 - 23:46 #

Nö, mit Jörg Langer kann man nicht wirklich diskutieren. Sobald ihm die Argumente ausgehen oder er sich auf den Schlips getreten fühlt wird er unsachlich und/oder beleidigend. Hat er hier schon mehrfach demonstriert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 7. April 2012 - 9:11 #

Was genau meinst du mit "wirklich diskutieren": Pauschalisierungen wie deine oder selbstherrliche Wichtigtuerei wie die von "Benny" weiter oben?

Benny (unregistriert) 7. April 2012 - 19:20 #

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr zum Thema schreiben, da du mich wiederholt mit deinen Kommentaren diskreditiert hast, ohne auf nur einen Punkt meiner Kritik am Titel der Meldung einzugehen.

Da du den Vorwurf der Wichtigtuerei aber nochmals gebracht hast, frage ich dich ganz einfach, wie du zu der Meinung kommst?

Aber ich will es noch einmal versuchen:
Die Meldung ist sachlich falsch, da du bereits in der Überschrift mit "EA..." titelst. EA selbst kommt aber weder in der Quelle (Pressemitteilung) noch in der Meldung als Akteur vor. Die Verantwortlichen bei BioWare haben wie in der Vergangenheit etwas zu Thema gesagt und nun etwas angekündigt. Für mich gibt es keinen sachlichen Grund, auf EA als Mutterunternehmen als Hauptakteur zu verweisen. Wenn es diesen gäbe, würde man das doch selbstverständlich in der Meldung erwähnen.

Dass "einknicken" negativ konnotiert ist und abwertend von der äußernden Person gebraucht wird, ist unumstritten - denke ich zumindest. So steht es schließlich im Duden und anderen Nachschlagewerken der deutschen Sprache. Natürlich kann sich jeder Mensch eine eigene Definition dazu ausdenken, aber gerade als Journalist versucht man jedwedes Missverständnis im Vorhinein auszuschließen. Hier gilt, dass dies in erster Linie dem Leser dient und nicht dem Journalisten.

Dass Meldungen möglichst sachlich und frei von persönlicher Meinung verfasst werden sollen, habe nicht ich mir ausgedacht, sondern das findet jeder in jedem verfügbaren Journalismus-Handbuch (oder Vorlesungsskripte für angehende Journalisten). Und das dient nicht etwa dem Selbstzweck, irgendeiner Richtlinie folgen zu können, sondern wieder in aller erster Linie dem Leser. Dieser soll frei von der Meinung und frei von der Weltanschauung des Autors informiert werden. Glücklicherweise gibt es für Meinungsbeiträge und durch Meinung gefärbte Artikel unzählige andere Textsorten (Kolumnen, Kommentare und Reportagen etc. in klarer Abgrenzung zu Berichten und Meldungen/Nachrichten). Und das ist doch für den Leser sehr angenehm, da er direkt vermittelt bekommt, was ihn bei einem bestimmten Text erwartet.

Wenn das bei GG anders gehandhabt wird, dann ist dass doch ok. Dann kann man das auch sicher begründen (oder eben erwähnen), aber man sollte nicht damit kommen, dass man sich nicht "hinter 'neutralen' Begriffen [...] verstecken" möchte. Mit verstecken hat das nämlich nichts zu tun. Wenn man das "Einknicken" belegen kann, dann sollte man das ruhig tun. Dafür fehlt in der Meldung selbst aber jedwede Quelle. Vielleicht könnte man die Wortwahl begründen - in diesem Beitrag geschieht es einfach nicht.

Dass kann man doch frei von persönlichen Angriffen in den Kommentaren anmerken. Und ja, ich bin der Meinung, dass man auf diese Kritik auch frei von persönlichen Angriffen antworten könnte.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 19:28 #

Bitte, ein Jörg Langer hat es doch nicht nötig, einem nicht angemeldeten User in einem normalen Ton und ohne persönlich zu werden zu antworten. Unangemeldete User sind doch eh nur Trolle, die man einfach von oben herab abwatschen kann. Schließlich ist man als Jörg Langer ja Gott-gleich und damit über jegliche Kritik erhaben.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 20:22 #

Du bist wohl neu hier wenn du dem Langer so einen pauschalen Quatsch unterstellst. Deine Behauptung wird durch unzählige Male widerlegt in denen der sich für Anonymousse ausgesprochen hat.

Du hingegen glänzt nur durch Unterstellung und Polemik und schadest so dem Ruf aller anderen Unangemeldeten. Bist du dergleiche der oben zum Spaß hier rumtrollt?

Benny (unregistriert) 5. April 2012 - 18:16 #

Jetzt hab ich glatt vergessen, darauf hinzuweisen, dass Pressemitteilungen der Hersteller aus genau diesen Gründen auch nicht einfach durchgereicht werden, weil ebendiese voller Wertungen sind. Pressemitteilung unter Kürzung der Wertung und nach Überprüfung des Geschriebenen wiederzugeben, ist hingegen vollkommen legitim. Und wieder bin ich mir sicher, dass du das weißt.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:07 #

oh gott, der jörg.. wird immer unsympathischer.. uhhh, ich mach das 18 jahre, ich bin toll.
naja.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 6. April 2012 - 20:27 #

Da fällt mir Winston Wolf aus Pulp Fiction ein: „Respekt vor dem älteren zeugt von Charakter."

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 5. April 2012 - 17:10 #

Um 180° gedreht würde ich das nicht nennen. 90° vielleicht. Das ist schonmal ein Anfang, aber ich erwarte auch nicht mehr.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:10 #

Da hat der Jörg wohl seine eigene News nicht gelesen.

"EA/BW machen ein neues Ende"

->

"Dieser soll die Ereignisse am Ende des Spiels genauer beleuchten. Durch zusätzliche Filmsequenzen und Epilogszenen soll der Zusatzinhalt den Fans "mehr Klarheit über den Schluss von Mass Effect 3 bieten und tiefere Einblicke in das Ende ihrer persönlichen Reise vermitteln."

Was genau hat das jetzt mit einem "neuen Ende" zu tun?
Es ist ganz normaler DLC, der Zusatzinhalte bringt.
Kleiner Tipp: Diesen DLC hätte es so oder so gegeben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 14:18 #

"Ich habe es bewusst noch nicht gespielt und warte auf den Shepard-Optik-Import-Patch."

Der soll für PC am 9. und für die Konsolen am 10. April kommen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11289 - 7. April 2012 - 14:30 #

Oh gut, danke für die Info! :)

erasure1971 14 Komm-Experte - 2153 - 5. April 2012 - 15:48 #

Ich bin gespannt, ob der DLC für mich viel verändert (und ich hoffe, ich muss diese nervige London-Mission nicht nochmal spielen!). Ich glaube nämlich nicht, dass Bioware die Enden großartig verändern wird, geschweige denn neue Endvarianten einbauen wird. Nach der Wortwahl vermute ich eher, dass die vorhandenen Enden mit zusätzlichen Szenen besser erläutert werden und evtl. ein paar abschließende Szenen deutlicher zeigen, was aus dem Universum wird. Was passiert auf der Erde, was passiert mit der Crew, auf welche Art geht das Leben weiter? Insofern mache ich mir nicht allzu viel Hoffnung, dass es deutlich besser wird.

Ramireza (unregistriert) 5. April 2012 - 16:05 #

Es werden wohl die Logiklücken entfernt... So wie ich die Kritiker verstanden habe ging es ja nur darum! ;)

Uebelkraehe (unregistriert) 6. April 2012 - 23:16 #

Dann hast du sie offensichtlich nur teils verstanden, denn genauso sehr ging es darum, dass die Entscheidungen der Spieler plötzlich praktisch irrelevant werden. Ähnlich wie in Vampire: Bloodlines und Deus Ex, zwei eigentlich grandiose Titel, die sich am Ende selbst verrieten und zumindest in meinen Augen damit das Spielerlebnis insgesamt auf den letzten Metern noch nachhaltig trübten.

Nokrahs 16 Übertalent - 5731 - 5. April 2012 - 16:10 #

Der kostenlose DLC entfernt vermutlich nur die letzten 10 Spielminuten.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 16:20 #

traurigerweise wäre das ein besseres ende. die in den letzten minuten hinzugefügten logiklücken sind den forausgehenden erkentnissen abträglich. sorgen aber für drama die nötige künstliche aufregung.

was kann sich der "fan" mehr wünschen als über seine mannschaft zu schimpfen, und dann sogar zu bekommen was er/sie wollte? traum jedes bildlesers. so verkauft man neue auflagen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 5. April 2012 - 16:46 #

Naja, würde ich auch mit leben.

http://www.youtube.com/watch?v=PoVnvJ4OxRg

Lieber sowas als dieses "God-Child". Auch wenn es auch viele Fragen offen lässt zweifelos, aber es wirft zumindest nicht tausend neue Fragen auf.

Kraten85 (unregistriert) 5. April 2012 - 16:30 #

aha, Das DLC soll also Kostenfrei werden....... Bin mal gespannt....... ich glaubs jetzt noch nicht.... ich kanns noch nicht glauben...... ich werdß´s noch nicht glauben....... Wie war das damals bei dem Mass Effect 2 Genesis DLC...... hat man es dort nicht auch versprochen, dass es Kostenfrei werden sollte.......

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 5. April 2012 - 16:40 #

Nur in deinen Träumen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 5. April 2012 - 16:43 #

Der Genesis-DLC ist ja auch kostenfrei. Allerdings nur auf der PS3, weil X-Box und PC dafür Mass Effect 1 als Spiel haben. Ursprünglich war ja geplant den nichtmal auf der 360 und PC zu veröffentlichen.

memphis 12 Trollwächter - 867 - 5. April 2012 - 16:41 #

Das Ende erklären... bleibt das Ende mit dem blöden jungen trotzdem mist. Aber naja. Erst mal abwarten. Wenns mir nicht gefällt dann wars das mit Mass Effect. Bücher und Comics eh schnell abbestellt.
Ich unterstützde das erst wieder wenn mir das Ende zusagt :D

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 1024 - 5. April 2012 - 16:53 #

Immerhin; Bioware/EA haben reagiert, und das auch noch kostenlos; ich persönlich hätte wenn eher mit einer kostenpflichtigen Erweiterung gerechnet.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 5. April 2012 - 16:56 #

Ich bin auch gespannt, ob es nun wirklich ein vollständiges, logisches und somit würdiges Ende für die Trilogie gibt. Wir werden sehen, vorher fange ich mein seit Jahren im Hinterkopf geplantes Projekt erst gar nicht an.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:03 #

mit logisch und würdig meinst du nen schönes geschlossenes ende, das auch du kapierst, oder?
also nichts offenes, wo man sich selbst gedanken machen müsste/könnte.
alles schön auf dem servierteller serviert bekommen. keine fragen mehr offen. ja, so müsste mehr kunst sein (nein, me ist keine kunst)

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 6. April 2012 - 11:53 #

Ach herrje ... das Problem, das viele Leute mit dem Ende haben ist doch gerade, dass es, wenn man es nicht einfach so hinnimmt sondern sich, wie Du ja vorschlägst, selbst Gedanken darüber macht, immer weniger Sinn macht und immer weniger zum Rest der Trilogie passt.

Aber was red ich gegen Creasy an ... da hab ich größere Chancen, eine Wand zu überzeugen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 5. April 2012 - 17:07 #

Abwarten. Aber "bewahren gleichzeitig die künstlerische Vision des Teams für das Ende" klingt nicht gut, da es eben diese ist die nicht zum Rest passt.
Es bleibt also so, dass ich nie mehr guten Mutes ein Bioware Spiel kaufen kann weil ich immer damit rechnen muss, dass alles was in den vielen Stunden während dem Spiel erspielt wurde handstreichartig negiert wird.
Mal ehrlich. Würdet ihr die künstlerische Vision auch verteidigen wenn sie sich so manifestiert hätte, dass man auf die Zitadelle kommt, dort einen Knopf drückt und dann kommen Prinzessin Cellestia und Rainbow Dash angeritten und vernichten die Reaper?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 5. April 2012 - 17:27 #

"Mal ehrlich. Würdet ihr die künstlerische Vision auch verteidigen wenn sie sich so manifestiert hätte, dass man auf die Zitadelle kommt, dort einen Knopf drückt und dann kommen Prinzessin Cellestia und Rainbow Dash angeritten und vernichten die Reaper?"

Das wäre würdiger gewesen, als der Rotzlöffel, der mir die Story vom Pferd erzählt ;). Allerdings nicht in deiner rosa Version.

[ACHTUNG SPOILER]

Ich hätte es z.B. auch gut gefunden, nachdem Anderson neben Shepard wegstirbt, daß Shepard sich nach Hacketts Ruf zur Konsole quält und den Knopf noch erreicht. Um die Citadel sehen wir derweil a la Mass Effect 1 den finalen Kampf (den wir übrigens bei den jetzigen Enden nicht mal zu sehen bekommen, auch nicht gegen Harbinger) der gesamten Flotte nebst Normandy gegen die Reaper. Shepard sackt bei der Konsole zusammen, nimmt aber nicht den Fahrstuhl vom Rotzlöffel, sondern kriecht mit letzter Kraft zurück zu Anderson, wirft einen letzten zufriedenen Blick, da Mission erfüllt, nach draußen und stirbt uns weg. Mithilfe des Tiegels besiegen nun die Flotte die Reaper auf und um die Erde. Die Citadel wird dabei nicht zerstört, genausowenig die Mass Relays. Die Relays könnten durch den Strahl anstatt zerstört auch nur deaktiviert werden, was zumindest das Leben in den System nicht auslöscht. Denn man weiß ja was passiert, wenn ein Mass Relay in einem System explodiert - egal ob jetzt kontrolliert oder nicht. Auf den anderen Planeten (Palavan, Tuchanka, Sur'Kesh, Thessia etc.) sehen wir durch die Kettenreaktion das gleiche Schauspiel wie auf der Erde, daß nur die Reaper vernichtet werden.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 17:26 #

... Game Over ...

Welches alternative Ende wollen sie sehen:

* Wie in FF7, dass sie wegen des mitlevelnden Endgegners
nie gesehen haben?

* das erotische Ende für Frauen - 15 Min.

* das erotische Ende für Männer - 45 Sek.

* alles nur geträumt, mit Key für ME3-2 Beta.

* zufällig, aber in minecraftiger Blockgrafik.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 5. April 2012 - 18:07 #

Sephiroths Super Nova macht 40 oder 50 Damage. Ziemlich schwach nach 2 minuten Videosequenz ^^

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 5. April 2012 - 19:57 #

>* das erotische Ende für Frauen - 15 Min.<
>* das erotische Ende für Männer - 45 Sek.<

Jesus! Selbst Mario Barth mag das Ende von Mass Effect 3 nicht.

direx 16 Übertalent - - 5280 - 6. April 2012 - 12:32 #

Anonymus schrieb:

Welches alternative Ende wollen sie sehen:

* Wie in FF7, dass sie wegen des mitlevelnden Endgegners
nie gesehen haben?

* das erotische Ende für Frauen - 15 Min.

* das erotische Ende für Männer - 45 Sek.

Herrlich, hab tränen gelacht. das wär doch mal was ...

Direx

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6513 - 5. April 2012 - 17:28 #

Mich überrascht das Verhalten von EA/Bioware; hätte ich nicht erwartet, und sei es nur, weil man sowas meist schon deshalb nicht macht, damit man nicht nach Auffassung vieler Leute (in Wirklichkeit allerdings nur scheinbar) zugibt, zunächst ein unzureichendes Ende gehabt zu haben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 5. April 2012 - 17:43 #

Was heißt hier eingeknickt. Durch genau so eine Wortwahl sorgt man dafür das Firmen und andere Subjekte wie Politiker von ihrer Meinung nicht abrücken.

MaxMoon 14 Komm-Experte - P - 2518 - 5. April 2012 - 19:17 #

???

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 19:37 #

Drei Fragezeichen? Bist du's Justus?

Valiant (unregistriert) 5. April 2012 - 20:12 #

Nee, ihm fehlt im Moment der Durchblick, also ist es wohl eher Peter. ;)

MaxMoon 14 Komm-Experte - P - 2518 - 6. April 2012 - 8:53 #

Ich bin vielmehr ueberrascht wie man aus so einer Meldung eine derartige Grundsatzdiskussion glaubt entfachen zu koennen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 6. April 2012 - 10:36 #

Und ich erst ! xD

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 57158 - 5. April 2012 - 19:50 #

Hm, werd wohl meinen gestern angefangenen zweiten Durchlauf bis Sommer pausieren.

Goldfinger72 15 Kenner - 3109 - 5. April 2012 - 20:19 #

Ich bin wohl einer der wenigen, denen das Ende von Mass Effect 3 gefallen hat. Diesen extended Cut werde ich mir nicht mehr angucken. Ich behalte das Spiel lieber so in Erinnerung, wie es sich die Entwickler auch gedacht haben. :-)

Davon abgesehen hat mich das Spiel insgesamt nicht sonderlich vom Hocker gehauen, so dass ich auch kein grosses Bedürfnis auf ein nochmaliges Spielen habe.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 5. April 2012 - 21:01 #

Ich würde Sheppard in einen Reisswolf plumpsen lassen und das Ende wäre dann eine Kamerafahrt über all die Leichenteile. Das kriegt man aber nur zu sehen, wenn man das Ende des Abspanns gesehen hat und bei der Abfrage nach roter oder blauer Pille, sich für das richtige entschieden hat.
Vorher gibt es natürlich ein Ende so richtig kitschig heldenhaft mit einer Portion Extrapatos.

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 5. April 2012 - 22:59 #

Vllt solltest du mal weniger Pillen nehmen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 5. April 2012 - 23:41 #

Besser wäre es, er würde sie absetzen.

volcatius (unregistriert) 5. April 2012 - 21:22 #

Ich will ein Happy-End, mit Tali händchenhaltend den Sonnenaufgang auf Rannoch anschauend.
Ansonsten ist mir schnurzegal, was mit der Erde oder den Reapern passiert.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 6. April 2012 - 7:25 #

Ich bin immernoch für ein "Huch es war alles nur ein Videospiel"-Ende. Und ganz zum schluss blendet das Spiel auf die Kinect/Webcam und zeigt den traurigen kleinen Zocker auf dem Sofa/Bürostuhl. Das wär mal ein Depri-Ende.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 6. April 2012 - 8:47 #

Meine Güte, was sind das für Pussies bei EA. Das ist nicht "Einknicken", das ist eine Kapitulation vor einer Horde fanatischer Kinder, die nicht in Lage sind, sich ihre eigenen Gedanken zu machen. Erbärmlich. Ich freue mich schon sehr, zu sehen, wie Shepard und seine Freunde fröhlich singend um den Apfelbaum tanzen, während am Horizont malerisch die Sonne untergeht. :-/

MaxMoon 14 Komm-Experte - P - 2518 - 6. April 2012 - 8:59 #

Was mich bezueglich des Endes stutzig machte war die Tatsache, dass Bioware schon bei frueheren Titeln wie Baldurs Gate 2 ToB, Dragons Age einen Epilogue zeigten in welchem das Leben im Anschluss an das Abenteuer fuer z.B. Partymitglieder erlaeutert wurde. Bei einem derartigen grossen Werk wie Mass Effect werde ich einfach nicht den Gedanken los, dass hier ggf. Zeitdruck oder vielleicht doch ein weiteres Add-on (nicht das nun angekuendigte) geplant war/ist.

Ark 04 Talent - 24 - 6. April 2012 - 9:31 #

Keine Ahnung von der Sachlage, aber einfach mal mitreden. Sehr gut.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 9:57 #

Dafür müsste man ja LESEN, was andere Leute so geschrieben haben und sich mit dem Thema beschäftigen - so ist es natürlich viel einfacher ;)
Mich nervt diese Herangehensweise mittlerweile...

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 6. April 2012 - 10:20 #

Und wieder mal jemand der nichts verstanden hat, aber mit Beleidigungen um sich wirft.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 6. April 2012 - 11:03 #

Koine Zähn in dr Goschn aber La Paloma pfeife welle...

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10764 - 6. April 2012 - 8:56 #

Ich werde - wie immer in letzter Zeit - eh erst dazu kommen es zu spielen, wenn einige Monate ins Land gezogen sind. Hoffentlich ist der DLC bis dahin erschienen. ;-)

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 11:01 #

oh mann, was für eine schwachsinnige bild niveau überschrift mal wieder. eingegnickt. genau, weil sie nen dlc rausbringen, den sie eh rausgebracht hätten. aber gut, so können sich die paar heulende kiddiz freuen, weil das alles ja "nur wegen ihnen" passiert ist.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 6. April 2012 - 11:05 #

Haters gonna hate.

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 6. April 2012 - 12:02 #

"den sie eh rausgebraucht hätten"

Ja genau so liest sich das bei Bioware.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9879 - 6. April 2012 - 12:15 #

den sie eh rausgebracht hätten

Woher weißt du das denn? Hab ich was verpasst? Verlink mal bitte ne entsprechende Stellungnahme von Bioware.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9879 - 6. April 2012 - 12:14 #

Hm, hat Bioware also wirklich das bisher vorhandene Ende so geplant? Das kann und will ich nicht glauben. Ich verzieh mich jetzt in eine Ecke und rede mir ein, dass der DLC von vorn herein geplant war...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20932 - 6. April 2012 - 14:56 #

http://www.gamestar.de/spiele/mass-effect-3/news/mass_effect_3,45851,2566593.html

Es kommt kein!!! neues Ende. Lediglich wird in nen Movie oder Standbildern gezeigt was mit den Charakteren passiert ist, die man während der 3 Spiele gerettet hat.

Wer Wing Commander Saga durchgespielt hat...so ähnlich könnte es aussehen.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 15:01 #

reicht doch, solange sie dazu die Plotlöcher entwidersprüchlichen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 6. April 2012 - 15:33 #

Aber das ist doch ein neues Ende! Nämlich das, was am Ende des Spiels passiert oder gezeigt wird. Neues Ende heißt doch nicht zwingend "Neuer Endkampf, andere Handlungsoptionen".

Nimm Fallout: Die Besonderheit dabei war, dass man am Spielende in mehreren Standbildern (mit unterschiedlichem Text) erfahren hat, was in der Spielwelt weiter passiert, ausgelöst durch die eigenen Handlungen und Entscheidungen. Wenn ich nun vom tollen Ende von Fallout spreche, meine ich damit selbstverständlich auch diese "Was weiter geschah"-Tafeln, und nicht nur den Endkampf.

Ein anderes Beispiel wäre Blade Runner. Die veröffentlichte Kino- und erste Video-Fassung hatte das nach Testscreenings nachträglich hinzugefügte (!) "Happy Ending", wo Rachel und Deckard durch eine idyllische Gebirgslandschaft fahren (es waren wohl übrig gebliebene Szenen aus dem Anfang von Shining). Im Director's Cut jedoch wird dieses nachträgliche Ende wieder weggeschnitten. Auch hier haben wir ein anderes Ende, obwohl ja nun wirklich nichts dazukommt (der Film endet dann damit, dass sich der Fahrstuhl von Deckards Appartment schließt -- was genauso im "Bambi-Ende" zu sehen war. BTW: Wäre ja vielleicht auch eine Option für ME3 :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 6. April 2012 - 16:12 #

Ein "vollständiges" Ende, das u.a. die immensen Logiklöcher schließt, kann man schon quasi als neues Ende sehen, auch wenn der Grundtenor erhalten bleibt ;). Es ist offensichtlich, daß bei dem Zustand der jetzigen Enden erzählerisch einfach was fehlt.

Dennoch schade, daß Bioware von den versprochenen 16 möglichen Enden anscheinend nichts mehr weiß, ebenso von Hudsons Aussage, es würde kein A, B oder C am Ende geben.

Voice of Law (unregistriert) 6. April 2012 - 16:52 #

Wo haben die eigentlich die 16 Enden versprochen?
Ich kenne nur die Aussage mit der nicht zählbaren Anzahl an Enden bei der so gut wie alle Entscheidungen aus den drei Spielen zu einem individuellen Ende zusammengefügt werden.
Das ist zwar Schwachsinn, weil zählen kann man es immer, aber da kann man schon eine Zahl größer als 6 erwarten, zumindest wenn man zwei Hände besitzt.

Ich verstehe Bioware einfach nicht, ich sehe keine große Kunst bei dem Ende die man schützen müsste, es ist sowohl erzählerisch als auch inhaltlich schlecht.

Dass das Ende jetzt geändert wird ist zwar erstmal toll, hilft aber auch nicht wirklich, der Schaden ist da. Ich habe den Fehler gemacht und das Spiel gespielt und auch wenn das neue Ende absolut perfekt sein sollte, werde ich es niemals so erleben, wie es sein sollte.

Das ganze hilft im wesentlich nur denjenigen die das Spiel noch nicht gespielt haben.

Um den Schaden zu beseitigen, braucht man kein einfaches neues Ende, sondern ein großes Addon, so dass der Spieler wieder in die richtige Stimmung für ein Ende kommt. Aber die Zeiten von Addons sind ja leider vorbei.

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 6. April 2012 - 17:16 #

Addon? Pffff. Mass Effect 4 und gut is`.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 17:01 #

Mich würde auch mal interessieren, wann das mit den 16 Enden jemals gesagt wurde. Besonders du wirfst das immer wieder in den Raum, ohne auch nur einmal eine Quelle zu nennen, in der das angekündigt wird.

Anonymous2 (unregistriert) 6. April 2012 - 17:24 #

es wurden nicht nur leicht verschiedene variationen/unterschiedliche farben desselben endes, sondern extrem stark voneinander verschiedene enden versprochen. mit massiven auswirkungen der entscheidungen auch von teil 1 und 2. viel spaß beim lesen, bei den versprechungen haben die sich wahrlich nicht zurückgehalten:

social.bioware.com/forum/1/topic/355/index/10056886/1#10056886

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 17:55 #

Es gibt zum einen die falsche Ankündigung Casey Hudsons, das Spiel würde quasi unendlich viele Enden haben, die sich aus den Entscheidungen des Spielers während aller drei Serienteile ergeben. Im Wortlaut hier nachzulesen:
http://www.gamestar.de/spiele/mass-effect-3/news/mass_effect_3,45851,2565013.html
_
Edit: Schau mal auf das Datum: 3 Wochen (!) vor Release!
_
Die Sache mit den 16 Enden bezieht sich auf die 16 angeblich alternativen Enden, die tatsächlich in der Grundversion des Spiels enthalten sein sollen, sich im Endeffekt aber nur marginal unterscheiden (Achtung: Spoiler):
http://www.gamestar.de/spiele/mass-effect-3/komplettloesung/mass_effect_3,45851,2565638,9.html
_
Ist nicht der Originalartikel, aber den finde ich nicht mehr - aber darauf läuft es hinaus. Ein Ende, das 16mal leicht angepasst wird ist nicht dasselbe wie mehrere tatsächlich unterschiedliche Enden. ;)

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 19:15 #

So marginal sind sie eigentlich nicht, auch wenn Sie sich OPTISCH sehr ähnlich sehen. Wen du zb den roten Weg wählst und Anderson NICHT rettest, dann sterben ne ganz Menge Leute auf der Erde. Wenn du Anderson rettest und den roten Weg wählst, dann sterben nur die Reaper, während die Menschheit überlebt. Ich sehe da einen deutlichen Unterschied.

BTW : Wer das mit den unendlichen Enden geglaubt hat ist eh selbst schuld.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 19:26 #

du hast also direkt alle interviewversprechen als lügen erkennt. respekt.

“You'll get answers to everything. That was one of the key things."

“There are many different endings. We wouldn’t do it any other way. How could you go through all three campaigns playing as your Shepard and then be forced into a bespoke ending that everyone gets? But I can’t say any more than that…”

“I’m always leery of saying there are 'optimal' endings, because I think one of the things we do try to do is make different endings that are optimal for different people “

“For people who are invested in these characters and the back-story of the universe and everything, all of these things come to a resolution in Mass Effect 3. And they are resolved in a way that's very different based on what you would do in those situations.”

“Fans want to make sure that they see things resolved, they want to get some closure, a great ending. I think they’re going to get that.”

“Mass Effect 3 is all about answering all the biggest questions in the lore, learning about the mysteries and the Protheans and the Reapers, being able to decide for yourself how all of these things come to an end.”

Yeah, and I’d say much more so, because we have the ability to build the endings out in a way that we don’t have to worry about eventually tying them back together somewhere. This story arc is coming to an end with this game. That means the endings can be a lot more different. At this point we’re taking into account so many decisions that you’ve made as a player and reflecting a lot of that
stuff. It’s not even in any way like the traditional game endings, where you can say how many endings there are or whether you got ending A, B, or C.....The endings have a lot more sophistication and variety in them.”

“We have a rule in our franchise that there is no canon. You as a player decide what your story is.”

BTW: Wenn du dich mit so dreisten Lügen und falschen Versprechen zufrieden gibst, bist du selbst schuld.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 20:11 #

Danke dafür, war selber leider zu faul, um das ganze selber rauszusuchen - Feiertag und so ;)

Dong (unregistriert) 6. April 2012 - 20:43 #

Meine Fresse, seid Ihr alles aggressiv nur wegen einem (für den Massengeschmack) schlechten Ende eine großartigen Spielereihe. Es gab mal Zeiten da fand ich es cool der "Gamergemeidne" anzugehören. Seit dieser ganzen "Ende Diskussion" und der teils lächerlichen Reaktionen (damit meine ich jetzt nicht unbedingt dich) schäme ich mich schon fast ihr anzugehören. Es gibt so ca 453 andere Dinge dir mich an ME3 deutlich mehr stören über die aber kaum geredet wird.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 6. April 2012 - 20:55 #

Es gibt keine "Gamergemeinde".

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 21:02 #

Zitate garnicht zur Kentniss genommen wie es scheint.. Wenn wer aggressiv ist dann doch du mit 5 stark emotional gefärbten Ausbrüchen

Was hindert dich deine Dinge einzubringen wo sie nicht von der unterdiskussion ablenken? Neuen Komm erstellen und sehen wie es sich entwickelt. Die Interviewlügen zu akzeptieren ist imo weitaus schlimmer als die Frage, ob dir einzelne Details vom Ende gefallen oder nicht.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 20:46 #

"BTW: Wenn du dich mit so dreisten Lügen und falschen Versprechen zufrieden gibst, bist du selbst schuld."

Wegen was? Ich bin absolut zufrieden mit dem Ende. Da stellt sich keine Schuldfrage.

BTW : Hast du jetzt wirklich diesen ganzen Quotes rausgesucht, oder hast du dir fürs "Ende Bashing" schon ne Excel Datei angelegt?

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 21:07 #

Die Quotes stammen aus dem Einzellink über Kenner-der-E.

Schuldfrage stellt sich bei Lügen immer, auch wenn du die zufrieden ignorierst weil du so deine "Meinung" stützen kannst (aber keine Argumentation).

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 21:59 #

Und welche Argumentation soll ich bitte stützen? Ich will dich doch garnicht überzeugen. Und das bei PR Aktionen übertrieben wird ist doch wohl nun wirklich nichts neues, Grundsätzlich glaubt das eigentlich auch niemand. Warum grad jetzt?

Und welcher Schuld sollte ich mir bewusst sein?

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 23:05 #

Mit Schuld war die Problematik der Lügenversprechen gemeint. Aber du wolltest ja garnicht argumentieren, damit erübrigt sich ja die Diskussion.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 20:28 #

Nun gut, dann hätten wir ein alternatives, ganz schlechtes Ende. Und was ist mit dem Rest? Und was heißt "optisch ähnlich"? Es wird im Großen und Ganzen dieselbe Sequenz mehrmals minimal abgeändert. Alle weiteren Unterschiede sind rein implizit, weil etwaige Konsequenzen nicht aufgezeigt werden - die Schlussfolgerungen, die viele dann aus ihrem Wissen um die Mythologie der Serie treffen sind wenig erbaulich. Und es geht ja nicht nur darum, dass es "zu wenig Enden" gibt. Mit einem einzigen, dafür aber gut gemachten, Ende hätte man durchaus zufrieden sein können - das Problem ist einfach, dass die schiere Masse der Fehler in den letzten 5-10 Minuten für viele den Abschluss der Serie vollkommen verbauen. Und das hätte man auf Entwicklerseite vermeiden können.
_
Klar gibt es keine "unendlichen Enden" - im Kern wurde aber für jeden Durchgang ein Ende versprochen, dass sich aus dem Storyverlauf in Mass Effect 1-3 ergibt. Und das wurde nicht eingehalten.

Yago 10 Kommunikator - 439 - 6. April 2012 - 18:27 #

ah, du hast also den 6. angekündigten teil gespielt.
wo kann man den bestellen?
nur weil du vom ende der wing commander saga sprichst

""
ich finde es eine sauerei dass ein perfektes spieleende wegen dem radau von einigen kunstbanausen geändert wird.
""

wenn du was verkaufen willst, richte dich nach deinen kunden.
und ea will nur unser bestes.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 6. April 2012 - 18:37 #

Er bezieht sich auf das Fanmade Spiel Wing Commander Saga. Und wenn da jemand Ahnung von haben sollte, dann er.

Dieter Degenbart (unregistriert) 6. April 2012 - 18:22 #

ich finde es eine sauerei dass ein perfektes spieleende wegen dem radau von einigen kunstbanausen geändert wird. demnächst werden wohl noch picassos werke umgemalt weil der randalierende dumpfpöbel diese nicht versteht oder was?

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 19:19 #

Nun, die Masse schaut DSDS, die Masse mag seichte Hollywood-Kino Unterhaltung, die Masse hört generischen Chartmüll, die Masse liest die Bildzeitung, die Masse der spielt Schlauch-Shooter, die Masse will nicht kritisiert werden (also bereite dich vor zerrissen zu werden :D )

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 2:43 #

Und die Masse ist faul und bequem. Bisher wohl zu faul zum Zerreißen ;D

Anno07 05 Spieler - 30 - 6. April 2012 - 18:42 #

Hoffentlich wird es gut, das Spiel war bis aufs Ende doch der Knaller, oder?

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 19:21 #

Das Ende war deutlich besser als viele Spieleenden anderer Games, es hat sicherlich Lücken, aber die werden jetzt wohl geschlossen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 20:33 #

Das hoffen wir alle ;) Naja, dass es vorher 1000 Spiele mit mieserem Ende gab, macht die Sache nicht wirklich besser.

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 6. April 2012 - 21:25 #

Ich kenne ehrlich gesagt kein Spiel, das nicht ohnehin schlecht ist, und auch keinen Film, der nicht ohnehin schlecht ist, mit einem schlechteren Ende.

Selbst bei Lost kann ich verstehen, wenn jemand das Ende gut findet. Aber das Ende von Mass Effect 3 ist einfach eine Beleidigung.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 20:32 #

War es. :) Umso unverständlicher, dass man offenbar am Ende die Brocken einfach hingeworfen hat - aber es wird sich zeigen, wie weit sie das jetzt noch hinbiegen können...

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 20:56 #

Naja, ich finde schond as vieles sehr Wichtige WÄHREND des Spiels abgeschlossen wird : Geth/Quarianer (Dadurch auch Talis schicksal und das von Legion) Hier hat der Spieler maßgeblich einfluss. Auch das Schicksal der Kroganer (und das von Wrex/Mording) liegt in des Spielers händen. Ich finde da wirken sich die Taten der Spieler schon sehr Deutlich aus. Mir fehlen am Ende nur diese Erklärungen : Jokers Flucht (und wie die Crew auf die Normandy kommt), Zerstören die DIESE Mass Relay Explosionen die Systeme? Warum wacht Shep am Ende wieder auf, bzw was kommt dann?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 6. April 2012 - 21:09 #

Natürlich - es ging von Anfang an nur um das Ende. Dass sie die Nebenhandlungen derart gut abgeschlossen haben, macht es für mich eben umso unverständlicher, dass es mit der Haupthandlung offenbar nicht ging. Ich vermute wirklich, dass aus Termingründen o.ä. da einiges über die Klinge springen musste, was jetzt hoffentlich noch kommt.
Am Ende wird den Entscheidungen des Spielers während der Handlung kein Platz eingeräumt. Warum nicht?
_
Diese offenen Fragen sind ein weiterer Teil des Problems, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Erstens, weil das natürlich erzähtechnisch zumindest fragwürdig ist und zweitens, weil es einen wichtigen Teil der Serie komplett vernachlässigt: Ein Aspekt, der die ME-Serie so besonders gemacht hat, ist der starke Fokus auf die Charaktere und ihr Verhältnis untereinander, mit der Welt und zur Hauptfigur - und gerade dieses Element fällt am Ende komplett unter den Tisch.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 21:54 #

"Ein Aspekt, der die ME-Serie so besonders gemacht hat, ist der starke Fokus auf die Charaktere und ihr Verhältnis untereinander, mit der Welt und zur Hauptfigur - und gerade dieses Element fällt am Ende komplett unter den Tisch."

Klar, der pseudo-soziale Aspekt ist das was ME ausmacht, denn das Gameplay ist gelinde gesagt mehr als dürftig (für mich viel "Aufregunswürdiger").

Allerdings habe ich genug soziale Interaktion mit meinen Cyber-mates gehabt, ich frag mich wirklich was da noch kommen soll.

Das das Universum jetzt vor einer ungewissen, aber (je nach Ende) Reaper freien Zukunft steht passt meiner Meinung nach sehr gut in die eher düstere Grundstimmung des ME Universum.

Das weitere Schicksal meine "Freunde" kann doch wohl kaum mit einem schönem Bild und ein paar Sätzen (DA:O) gezeichnet werden, ein solcher Epilog hat mir noch nie gepasst, egal ob in Filmen oder Spielen, das ist mir einfach zu Simpel.

Wie schon gesagt, ich bräucht eigentlich jetzt nur eine Antwort darauf WARUM Shep am Ende wieder auf der Erde Aufwacht, aber das erfahren wir ja evtl. im Sommer :)

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 6. April 2012 - 21:28 #

Das Problem ist, dass das Ende des Spiels die Abschlüsse der der einzelnen Storylines wieder zunichte macht.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 21:45 #

Das sehe ich nicht so. Warum?

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 6. April 2012 - 21:56 #

Da alle Mass Relays zerstört werden, hängt die gesamte Quarianerflotte im Sonnensystem rum, dass man den Heimatplaneten zurückerobert hat, egal.

Genophage geheilt, auch egal, hocken die Kroganer halt auf ihrem verstrahlten Haufen.

Und so weiter.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 22:14 #

Es ist ja nun nicht so das Weltraumreisen nur über Mass Relays mögich ist. Via ÜLG kommt man auch schon ganz schön weit, das dauert halt einfach nur länger.

Ich glaube die Kroganer leben lieber ohne Genophage und dafür ohne Mass Relays. Wenn nach dem Reaper Krieg alles so geblieben wäre wie vorher dann hätte das der ganzen Geschichte doch das Gewicht genommen, genau das mag ich so an dem Ende.

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 6. April 2012 - 22:24 #

Korrektur: Die Zerstörung der Mass Relays wird so ziemlich alles Leben in der Galaxie auslöschen, das hatte ich schon wieder fast verdrängt.
Ist also egal ob man die Genophage geheilt hat oder nicht, sind ohnehin alle tot.
Sieht man ja eindeutig die bunten Explosionen der Mass Relays in der Endsequenz, die ganze Sternensysteme zerstören.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 23:00 #

So eindeutig finde ich das garnicht.

Ich würde sagen :

Grün = Verbreitung der Synthese über alle Systeme
Rot (Alles wird zerstört) = Deine Theorie
Rot (Nur Reaper werden zerstört) = Tot aller Reaper in der Galaxie
Blau = Kontrolle der Reaper in der Galaxie

Nur so machen die Unterschiedlichen Farben Sinn.

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 6. April 2012 - 23:13 #

Siehst du! Genau das ist ein weiteres Problem des Endes, es ist schlabberig ohne Ende.

Man weiß garnichts danach und deswegen ist auch alles davor irrelevant.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 23:24 #

HA!

DAS ist der Beweis... UNENDLICH viele Enden... jetzt habs ich es verstanden, dank dir! DANKE!

ES IST VOLLER ENDEN!

Die Erlösung, jetzt muss ich endlich nicht mehr in Foren mit bescheuerten Nerds über ein Computerspiel "streiten" während es 1000 Sachen gibt die deutlich wichtiger sind, danke nochmal!

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 1:11 #

voller implizierter Enden die alles und nichts bedeuten können. Wie ein Malbuch mit lauter leeren Seiten.

Wenns für dich irelevant ist, wäre deine Zeit bei diesen 1000 wichtigeren Dingen nicht besser investiert? Wenn du der Diskussion keinen persönlichen Wert abgewinnen kannst scheint deine Aufmerksamkeit hier vergeudet.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 2:22 #

Natürlich kann ich dem Gelaber in Foren kein Wert abgewinnen, da es selten zu einem Konsens kommt. Für mich ist das hier nur ein zwischenzeitliches Spaß haben zwischen 2 Dingen. Leute die ERNSTHAFT Dinge in Forum/sozialen Netzwerken erörtern tun mir leid und gehören getrollt. Das Funktioniert im übrigen immer wieder gut :D

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 2:46 #

Mir scheint, du hast die Bedeutung von sozialen Netzwerken in der heutigen Zeit irgendwie noch nicht so ganz mitbekommen :o
Also, ich mein: Es mag ja sein, dass dir diese Leute Leid tun, aber das allein ist ja dann schon ein Vollzeitjob.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 12:13 #

Die Wichtigkeit und Bedeutung sozialer Netzwerke hat sich doch ganz gut bei der Kindermordsache in Emden gezeigt. Nene, ernsthaft rede ich nur mit Menschen die ich kenne, ich habe schon zu viieeeele Diskussionen in Foren mitgemacht (EVE Online) um zu wissen das da selten was bei rumkommt.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 11:53 #

na dann glückwunsch. mit dir haben wir immerhin troll nummer 1 auf den die kindergartenbehauptung passt.

Fred (unregistriert) 7. April 2012 - 12:14 #

Wieso? Wer bin ich denn? Woher willst du das wissen? Bin ich evtl. der hier?

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 12:37 #

Wenn du dich mit dem Trollbekenntnis identifizierst passt der Schuh. Wenn nicht dann nicht. Egal ob dein Name blau oder grau geschrieben ist.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 19:32 #

Das Ende von ME3 ist eine Frechheit, ebenso wie der dämliche Prolog. Das ganze ist offensichtlich aufgeklatscht und macht ein ansonsten vielleicht tolles Spiel völlig kaputt. Ich verstehe nicht wie man dem da noch Wertungen wie 9.0 oder 9.5 geben kann.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 6. April 2012 - 19:50 #

Weil Mass Effect 3 ein wirklich erstklassigs Spiel ist und eine 9 oder 9.5 verdient hat.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 23:51 #

Und das Ende nicht soo schlimm ist wie viele sagen/schreiben
:p

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 6. April 2012 - 23:56 #

Schlimm ist relativ. Es ist schlichtweg unvollständig und daher unlogisch. Den meisten fiel es halt auf, den wenigsten nicht ;).

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 0:07 #

Hihi, witzig wie bei solchen Behauptungen immer mitschwingt das man zu Oberflächlich ist um zu verstehen das das Ende stinkt.

Ich und einige wenige mögen es nunmal wenn nicht alles haarklein erklärt wird und Raum für Interpretation gelassen wird :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 0:11 #

Och, du kannst dir ja gerne deine Interpretationen machen, andere wollen das eben nicht und eben einen runden logischen Abschluß. Dafür ist es ein Videospiel, kein Buch.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 0:13 #

Und wieder eine Verstecke Spitze in deiner Antwort! :D Ich antworte mal nicht darauf. Und du willst ein Foren Mod sein?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 0:15 #

Ja. Aber was kann ich dafür, wenn du zuviel in etwas hinein interpretierst.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 2:47 #

Was hat denn das mit "Videospiel oder Buch" zu tun? Beide Medien haben in Bezug auf die Art, wie sie ein Ende präsentieren, genau die gleichen Optionen und Möglichkeiten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 10:36 #

Ein Videospiel erzählt dir visuel eine Geschichte, du hast die Bilder vor dir. Liest du ein Buch, mußt/kannst du dir prinipbedingt diese Bilder in deinem eigenen Kopfkino ablaufen lassen.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 13:24 #

Stimmt, ich finde aber nicht, dass das jetzt einen direkten Einfluss auf die Art des Endes hat, siehe einen Kommentar weiter unten :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 7. April 2012 - 10:46 #

Der Anteil des Rezipienten - in unserem Fall: des Spielers - am Prozess des "zum Leben Erweckens" der Geschichte kann bei Spielen teilweise viel größer sein. Ein Buch bewegt sich von A über B nach C - ein Spiel kann sich etwa von A über B oder (!) C nach D,E,F oder Da, Db, usw. bewegen. Mass Effect hat das sehr erfolgreich getan - zumindest in einem gewissen Rahmen. Dieser Apekt - oder von mir aus auch die "Illusion" - zerplatzt hier am Ende komplett.
_
Gleichzeitig sollte man die Macht der Bilder - den Einfluss, den sie auf den Betrachter haben können - nicht unterschätzen. Das funktioniert bei Büchern schon etwas anders.
_
Aber das ist ja nur ein Teil des Problems. Fehler in der Geschichte würden die Erzählung in einem Buch genauso beeinträchtigen wie in jedem anderen Erzählmedium.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 13:21 #

Ich sehe das ehrlich gesagt überhaupt nicht als Teil des Problems. Bei beiden Medien kann man ein eher offenes, ein eher abgeschlossenes, ein eher alles erklärendes, ein eher verwirrendes oder ein eher unlogisches Ende einbauen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 13:29 #

Man kann aber auch zum Abschluß dieser Trilogie ein abschließendes, erklärendes und logisches Ende einbauen ;).

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 15:17 #

Natürlich *kann* man, aber das war ja hier nicht der Punkt, ich habe mich nur auf dein "Dafür ist es ein Videospiel, kein Buch" bezogen :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 15:29 #

Ah ok. Dennoch "sieht" man das alles in einem Videospiel, da visuell, während man in einem Buch es sich vorstellen muß. Und wenn man es sich vorstellen bzw. zusammeninterpretieren muß, ist sowas für ein Buch besser geeignet als in einem Videospiel, wo man visuelle Ergebnisse sehen möchte :).

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 18:33 #

Finde ich nicht :D
Man kann in Spielen genauso Fantasie anregen und zur Interpretation auffordern, es gibt mehr als genug Spiele, die sehr intensiv mit diesen Dingen spielen und geradezu davon leben. Ob das jetzt für ME3 eine günstige Wahl ist, sei jetzt mal dahingestellt, aber grundsätzlich kann der Autor in beiden Medien beide Varianten gleichermaßen nutzen.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 0:11 #

Nachtrag :

Den meisten stinkt es das Sie nicht mit Tali oder Liara händchenhaltend auf Ilium spazieren gehen, oder mit Garrus in Clubs blaue Asari Chicks aufreisen gehen. DICH meine ich nicht damit, nicht das du mir wieder erzählen willst das es dir nur um die "Plotholes" geht, das weiß ich schon lange! ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 0:12 #

Auch falsch. Diejenigen die das Ende für unlogisch und unvollständig halten reden auch nicht von einem rosaroten Happy End. Die wissen nämlich, daß Shepards Geschichte mit ME3 sowieso endet.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 0:16 #

Von denen rede ich auch nicht! Und ich bezweifle ernsthaft das die meisten "Fans" sich über Plotholes aufregen, auch wenn das immer so gerne gesagt wird.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 7. April 2012 - 0:17 #

Dann mußt du in anderen Foren etc. lesen als ich.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 7. April 2012 - 9:14 #

Sag mal bitte welche Foren du meinst, ich sehe immer nur das man ein Happy end will, unterbrochen von einzelnen denen das nicht so wichtig ist.

ætAnonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 1:17 #

Generalisierungen. Plotholes ignorierst du. Worüber die sich deiner Meinung aufregen bringst du immer noch nicht heraus. Wenig hilfreich.. Empfehle höhere Priorisierung anderer Redner bis dieser Anonymous sein Anliegen präzisiert.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 7. April 2012 - 13:17 #

Ja und?

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 6. April 2012 - 22:46 #

Vorbildlich!!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13797 - 6. April 2012 - 23:18 #

Ich versteh nicht wie alle rumheulen können,das hat nichts mehr mit unserem Hobby zu tun.

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 6. April 2012 - 23:32 #

Wenn man sich mit einer Spielserie identifiziert (was du anscheinend unter rumheulen verstehst), dann hat das also nichts mehr mit dem Hobby Videospielen zu tun? Das verstehe ich nun wiederum nicht.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2012 - 23:50 #

Wenn ich mich mit einer Spieleserie "identifizieren" würde, dann hätte ich ein Problem... oder wäre 12... was im irgendwie auch wieder ein Problem wäre :D

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 7. April 2012 - 0:34 #

Das heißt du spielst Videospiele (was ich jetzt mal voraussetze), ohne dass es dich berührt? Und wenn es dich berühren würde, wärst du der Meinung das machen nur Zwölfjährige?

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 7. April 2012 - 2:49 #

Warum genau hättest du dann ein Problem? Ich würde eher sagen, du wärst dann ein Mensch mit einer schönen, erstrebenswerten Fähigkeit, die leider nicht alle Menschen haben.
Dass einige Menschen dann darüber den Kopf verlieren und sich etwas zu sehr in so etwas hineinsteigern bzw. eben ihre Verbindung zum Spiel in Hass auf die Entwickler umschwenken lassen (nur als Beispiel), ist natürlich wieder eine andere Sache.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 8. April 2012 - 1:16 #

Ich bedauere jeden aufrichtig, der das Kind in sich getötet hat.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2012 - 1:28 #

"rumheulen" zeigt das es dir nicht um dein hobby, sondern um provokation geht.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13797 - 7. April 2012 - 10:01 #

Wenn man sich mit der Serie "identifiziert", dann sollte man das Ende auch so hin nehmen wie die Entwickler sich es gedacht haben. Ein Diskussion ist ok, aber das Kindertheater ist einfach nur falsch. Wir wollen immer alle das unsere Hobby, die Spiele, als Kunst angesehen werden. Dann müssen wir uns aber auch selber mal drum kümmern und es nicht selber kaputt machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 7. April 2012 - 10:12 #

Nach deinem Comment kann ich mir eigentlich die heutige Langer-lästert-Folge sparen :-)

MaxMoon 14 Komm-Experte - P - 2518 - 7. April 2012 - 11:55 #

Bloss nicht!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13797 - 7. April 2012 - 13:58 #

Danke

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 7. April 2012 - 10:15 #

Das einzige, was hier traurig traurig ist, ist wie die vielerorts sehr gut und sachlich geführte Diskussion im allgemeinen Gebrüll verschwindet. Ich sehe nichts falsches daran, wenn man sich mit einem Spiel so auseinander setzt. Und das empfinde ich auch nicht als Kindertheater. Nur leider findet die gute Diskussion mitten im lautstarken Kindergeburtstag statt.

ganga Community-Moderator - P - 15882 - 7. April 2012 - 10:16 #

Wenn ich mich mit etwas identifiziere heißt das ja nicht, dass ich blind alles toll finden muss, was sich der Entwickler, Autor oder Regisseur ausgedacht hat. Kunst darf man doch auch kritisieren, oder? Theaterstücke sind auch Kunst, und sie bleiben auch weiterhin Kunst, wenn einigen oder vielen Fans bzw. Zuschauern mal eine Inszenierung nicht gefällt. Da wird doch auch im Feuilleton diskutiert, was gut oder schlecht war, oder wie die Schauspielleistung war.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 7. April 2012 - 10:54 #

Du berührst da einen interessanten Punkt: wer sind denn DIE Entwickler, deren künstlerische Vision die Spieler anzuzweifeln wagen? Wer ist denn in unserem Fall DER Künstler?
Wer sagt und denn, dass es bei Bioware intern nicht genauso viele Kritiker des Endes gibt, die aber zum Schweigen verdammt sind?
_
Nachdem was wir wissen (etwa aus der Behind-the-scenes-App zu ME3)geht das Ende auf die offenbar wenig durchdachte Entscheidung einiger weniger leitender Mitarbeiter bei Bioware nur wenige Monate vor Release zurück. Und was ist mit EA? Wer sagt uns, dass die nicht auch ihre Finger im Spiel hatten - sei es nun direkt oder indirekt?
_
Und natürlich gibt es bei einem Proteststurm wie diesem (leider) wenig hilfreiche Reaktionen. Das ändert aber nichts an der Grundlage des Protests.

Ark 04 Talent - 24 - 7. April 2012 - 13:46 #

Wer hat eigentlich den Unfug in die Welt gesetzt, dass Videospiele Kunst sind? Vereinzelt mag das stimmen z.B. wenn eine Einzelperson bzw. ein sehr kleines Team eine Vision mit eigenem Geld/Risiko umsetzt und die Verwirklichung dieser Vision der Selbstzweck ist. Aber bei einem Produkt, das von Anfang bis Ende darauf ausgelegt ist, möglichst großen Gewinn zu generieren, von Kunst zu sprechen ist absoluter Unfug.

Und die Masse an Videospielern will meiner Einschätzung nach auch keine Kunst in ihrer Konsole/PC, sondern gut zugängliche Unterhaltung. Mass Effect ist kein Kunstwerk, sondern ein gutes Unterhaltungsprodukt auf dem Niveau einer besseren Star Trek Folge und hat auch nie versucht mehr zu sein. Einen plötzlichen Qualitätsmangel mit künstlerischer Integrität zu rechtfertigen ist so lächerlich fadenscheinig, dass es ein Schlag ins Gesicht für ernsthafte Kunst ist.

Was mich besonders daran ärgert ist, dass es wesentlich wahrscheinlicher ist, dass das jetzige Ende wirtschaftlichen Entscheidungen zu verdanken ist, sei es als Grundlage für eine Fortsetzung (also möglichst offen) oder einfach nur kürzen um Kosten zu sparen, als dass es eine große künstlerische Vision umsetzt.

Anstatt diesen Umstand anzuprangern und dankbar zu sein, dass andere Spieler einem großen Publisher endlich mal die Stirn bieten, verteidigen diverse Spieler diese Maßnahme auch noch mit diesem unsäglichen Kunst-Argument.

Videospiele sind ein Hobby, für manche ein Beruf, aber keine Kunst. Und Anhänger eines Hobbys zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich dafür engagieren und eben nicht einfach alles hinnehmen. Oder glaubst du Metallica Fans würden einfach die Hände in den Schoß legen und etwas von Kunst murmeln, wenn ihre Band mit Justin Bieber eine Tournee starten würde?

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 7. April 2012 - 14:57 #

Ja, das Ende ist Kunst, es gibt einer kulturellen "Elite" die Möglichkeit sich ganz groß vorzukommen, in dem sie Sätze wie "Oh, der Pöbel ist so dumm, dass die die große Kunst dahinter nicht verstehen!" in sich hineinlachen oder noch besser in die weite Welt hinauszutragen.

Bislang hab ich aber noch nichts gesehen, was auch nur irgendetwas positives über das Ende sagt, was über "Das Ende ist toll, ihr seid nur zu dumm!" hinausgeht.
Warum das Ende schlecht gemacht ist wurde aber schon hinreichend analysiert.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 8. April 2012 - 1:06 #

Okay, dann sag ich Dir jetzt, warum das Ende toll ist: Weil es zeigt, wie eine große Bedrohung unter großen Opfern besiegt wird. Weil es einen harten und brutalen Kampf zu Ende führt. Weil es nicht den Fehler macht, eine übermächtige Bedrohung am Ende dadurch ad absurdum zu führen, in dem man einen leichten und mühelosen Sieg zeigt.

Anonymous (unregistriert) 8. April 2012 - 18:26 #

"Weil es zeigt, wie eine große Bedrohung unter großen Opfern besiegt wird." Genau das zeigt es nicht. Im Gegenteil!

Die große Bedrohung und das "unergründliche Böse" wird durch die Spacekid Erklärung zur Lachnummer degradiert. Würdest du jemandem mit solcher Zirkelschluss"logik" ernst nehmen?

Das Ende wird mit nem mundanen Knopfdruck herbeigeführt. was dem Drama zuvor absolut nicht gerecht wird oder es auflöst. Knopfdruck = leichter und müheloser Sieg. Großes Opfer kannst du alles davor nennen, aber das "Ende" auf der Spacekidplatform wird als Spaziergang präsentiert.

Kunst wäre es, wenn das Spacekid so eingeführt worden wäre, dass es als Schaffer der Reaperlösung glaubwürdig wäre. Wenn Shepards willenlose Akzeptanz der drei drakonischen Wahlmöglichkeiten mit seiner bisherigen "niemals aufgeben niemals das schlechtere von zwei Übeln wählen" Einstellung vereinbar gemacht worden wäre. So aber freust du dich praktisch nur drüber dass die Bedrohung locker flockig a) weg gemacht wurde (kann wiederkommen), b)beherscht wird (kontrolle kann verloren gehen), c) du die Verwandlung zu Reapern für die ganze Galaxie beschleunigst.

Dein Sieg ist kurzzeitig und unsicher und so schwammig, das du ihn mit leicht anderem Blickwinkel als absolute Niederlage betrachten kannst.

luc- 06 Bewerter - 51 - 6. April 2012 - 23:48 #

Ich hätte auch nicht gedacht, dass sie das Ende ändern, aber einen Epilog finde ich gut!

viamala 12 Trollwächter - 982 - 7. April 2012 - 11:34 #

Ich zock mass effect erst wenn die goty raus ist, dann werde ich wohl entscheiden müssen welches ende ich haben will. Merkwürdige zeiten.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33585 - 7. April 2012 - 13:11 #

Dann werden wir beide bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag warten. :)

Lipo 14 Komm-Experte - 2057 - 7. April 2012 - 15:11 #

Alle werden sterben . Im nächsten Teil spielt man dann die Reaper .

Passa 08 Versteher - 187 - 7. April 2012 - 16:31 #

Zumindest ist es gut, dass sie auf die Fans hören!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13797 - 7. April 2012 - 19:46 #

Und genau das finde ich halt nicht.

volcatius (unregistriert) 8. April 2012 - 0:00 #

Ne, die hören auf ihre Geldbörse.
Denen geht schlicht der Arsch auf Grundeis, dass all die erbosten Fans die massenhaft angedachten DLCs nicht kaufen werden.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 8. April 2012 - 0:58 #

Die hören doch nicht auf die Fans, sondern auf ene Splittergruppe von durchgeknallten Teenies, denen man alles vorkauen muss, damit sie es kapieren.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 8. April 2012 - 0:53 #

Von Teil 2 wissen wir ja, dass Bioware massiv Daten zur Spielweise sammelt. Jetzt wäre interessant zu sehen wie viele Spieler einen 2. Durchgang gespielt haben und wie es im Vergleich zu Teil 2 aussieht.
Auch wäre interessant welches "Ende" die Spieler bevorzugt gewählt haben.
Außerdem, welcher Anteil der Spieler spielt überhaupt Multiplayer.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 8. April 2012 - 0:56 #

Es ist echt so geil, dass die ganzen Ending-Hater immer wieder ins Feld führen, dass das Ende unlogisch sei. Ist euch eigentlich nicht aufgefallen, dass das komplette Spiel nur funktioniert, wenn man jegliche Logik ausblendet?

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 8. April 2012 - 1:18 #

Du mußt da differenzieren. In Erzählungen gibt es zwei ebenen der Logik. Zum einen die Logik der realen Welt und zum anderen die innere Logik der Erzählung. Jetzt rat mal welche verletzt werden darf.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1996 - 8. April 2012 - 2:04 #

Ich glaub das wird in ein paar Jahren ganz interessant sein, wenn die an der Produktion beteiligten anfangen aus den Nähkästchen zu plaudern.
Und vielleicht schreibt Drew Karpyshyn ja irgendwann eine Coda, so wie Robert Hewitt Wolfe.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13797 - 8. April 2012 - 8:23 #

Ich werde das Game erstmal ohne den Cut zocken, und mir das Ende anschauen was die Entwickler geplant haben.

Anonymous (unregistriert) 8. April 2012 - 9:22 #

R.I.P. BioWare/EA

Steven C. 12 Trollwächter - 1182 - 8. April 2012 - 9:42 #

Da warte ich lieber auf die Ultimate Version

Peterchens Mondfahrt 12 Trollwächter - 927 - 10. April 2012 - 14:26 #

http://www.change.org/petitions/electronic-arts-ea-support-and-keep-up-the-syndicate-franchise

HardBoiled08 17 Shapeshifter - 6116 - 21. April 2013 - 15:32 #

Ich sollte es vielleicht mal zocken...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)