Diablo 3: Inferno-Schwierigkeitsgrad nur für Elite-Spieler

PC andere
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

2. April 2012 - 14:28 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.

Computer- und Videospiele gelten heutzutage – zumindest unter leidenschaftlichen Spielern – als zu einfach. Hier bekommt der Spieler schon ein Achievement, wenn er nur die Kampagne startet, dort wird gefühlt alle dreißig Sekunden ein Speicherstand angelegt. Und bei anderen Games können schwierige Passagen gar komplett übersprungen werden, wenn man zuvor nur oft genug scheitert. So geht es nicht weiter, dachten sich die Jungs von Blizzard bei der Überarbeitung des vierten Schwierigkeitsgrades "Inferno" von Diablo 3.

Die Nachricht ließ Community-Manager Micah "Bashiok" Whiple kürzlich im offiziellen Forum verlauten. Diablo 3 wird nach wie vor, wie schon sein Vorgänger, linear schwerer und für alle Spieler schaffbar sein. Zumindest auf den Schwierigkeitsgraden Normal, Albtraum und Hölle. Doch den höchsten Schwierigkeitsgrad soll nur die Elite der Spielerschaft bewältigen können. Dazu entschied sich der Entwickler während der Inferno-Testphase, als man feststellte, dass der infernalische Schwierigkeitsgrad gar nicht so infernalisch war.  

Es fühlte sich einfach falsch an, im Spiel weiterzukommen und die ganze Zeit die gleiche Herausforderung zu haben. Es war enttäuschend zum finalen Endgegner zu kommen und das Ganze war nicht schwerer [als bei den vorigen Schwierigkeitsgraden]. 

Also entschlossen sich die Macher dazu, die Monster progressiv schwerer zu machen – insbesondere in den Akten drei und vier. Damit soll die Langzeitmotivation gesichert sein, da auch Hardcore-Spielern eine Herausforderung geboten wird.

Doch Moment, hier wird nur von den letzten beiden Akten gesprochen. Wie sieht es mit den Akten 1 und 2 aus? Bashiok gibt Entwarnung an alle, die denken, diese würden zu einem Klick-Kinderspiel verkommen. Man wolle den Schwierigkeitsgrad Inferno schlicht nicht komplett brutal schwer machen, damit auch Spieler, die nicht jede freie Minute in Diablo 3 investieren, einige kleinere Erfolge feiern können. Mit der Umgestaltung will Blizzard sicherstellen, dass alle Zielgruppen angesprochen werden. 

Ob Diablo 3 wirklich infernalisch schwer wird, oder ob die Tester bei Blizzard vielleicht einfach nicht hart genug sind, können wir voraussichtlich am 15. Mai herausfinden. Denn dann soll Diablo 3 auf den Markt kommen. Wenigstens, wenn sich Blizzard nicht dazu entschließt, ihr neuestes Produkt nochmals kräftig umzumodeln.

Olphas 24 Trolljäger - - 47020 - 2. April 2012 - 14:23 #

Die Überschrift finde ich etwas irreführend. Ich dachte erst, hier handelt es sich um einen verspäteten Aprilscherz und es ginge darum, dass nur bestimmte Spieler diese Akte überhaupt spielen dürfen. Dem ist ja nun nicht so, allerdings hat es einen Moment gedauert, zu verstehen, worum es hier eigentlich wirklich geht. Könnte man da vielleicht noch ein "schaffbar" oder sowas ranhängen?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 2. April 2012 - 14:32 #

Ging mir auch so. In der aktuellen Form ist es besser, aber noch eine Sache:

Der Begriff 'Elite' kann für manche durch CoD mit 'Bezahlen' belegt sein kann, da legt die Überschrift dann nahe, man müsse extra bezahlen.

Olphas 24 Trolljäger - - 47020 - 2. April 2012 - 14:39 #

Genau das ist aus diesem Grund bei mir auch das Schlüsselwort gewesen.
Aber wenn ich es richtig verstanden habe geht es ja nur darum, dass der Inferno-Schwierigkeitsgrad ab Akt 3 so hoch ist, dass nur noch die Cracks durchkommen.

Khorn 13 Koop-Gamer - 1513 - 2. April 2012 - 14:31 #

*sign*

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 2. April 2012 - 14:34 #

Hab dasselbe gedacht.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14326 - 2. April 2012 - 14:49 #

*unterschreib* "Inferno Schwierigkeitsgrad wird infernalisch (oder höllisch) schwer" wäre mein Vorschlag ;)

Anonymous (unregistriert) 2. April 2012 - 14:48 #

man hätte es auch wie im text nennen können, hardcore spieler. das elite ist wirklich ungebräuchlich bei spielerbezeichnungen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. April 2012 - 16:10 #

Elite gefällt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20301 - 2. April 2012 - 21:56 #

I...am elite! \m/

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 2. April 2012 - 17:58 #

hardcore ist im bezug auf d3 aber ebenfalls unglücklich, weil das die bezeichnung eines spielmodus ist.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 2. April 2012 - 15:03 #

Dachte bei der Überschrift auch, man müsse für den höchsten Schwierigkeitsgrad Abo-Gebühren abdrücken. Gewundert hätte mich es nicht.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 2. April 2012 - 17:47 #

Jap, ich habe auch gleich 200 Puls bekommen ^^ Schlimm wie weit die Spieleindustrie uns schon 'geschädigt' hat ...

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 2. April 2012 - 15:20 #

"Diablo 3: Inferno-Schwierigkeitsgrad nur etwas für Hardcore-Spieler" wäre mein bescheidener Vorschlag.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 2. April 2012 - 15:25 #

Hardcore in Verbindung mit Diablo kann man auch falsch verstehen (Hardcore = einmal sterben, neu anfangen). Vielleicht sowas wie "Nur die Harten kommen durch Inferno-Garten" :D

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 2. April 2012 - 15:29 #

Das mit Hardcore hatte ich mir auch gedacht. Und Bashiok spricht in seinem Beitrag auch von Elite-Spielern. Aber stimmt schon, ist beides etwas irreführend. Vielleicht sollte man einfach von den "besten" Spielern sprechen ... aber das klingt so langweilig ;)

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 2. April 2012 - 15:29 #

"Diablo 3: Inferno-Schwierigkeitsgrad nur etwas für MylittlePony-Spieler"

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. April 2012 - 16:11 #

Lags + Gegner mit Blitzverzauberung = Zerstörter Monitor...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 2. April 2012 - 17:51 #

Mein erster Gedanke bei der Überschrift: "Hö, D3 jetzt doch für Konsolen?"

Anonymous (unregistriert) 2. April 2012 - 19:49 #

*signed. Dachte auch, dass das nur für irgendwelche Premium-Kunden ist. Die Industrie hat da ganze Arbeit geleistet, wenn so viele sofort argwöhnisch werden.

erasure1971 14 Komm-Experte - 2080 - 2. April 2012 - 14:44 #

Wenn Blizzard das jetzt bitte auch für WoW (wieder) übernehmen könnte? Raidfinder für alle. Normalmodus für ambitioniertere Gruppen und Hardmodes für die Elite.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 9:45 #

Nein einfach weg mit den Hardmodes und 25er für richtige Raider und 10er für den Normalo! Oder noch besser 40er Raids ^^!

Anonymous (unregistriert) 2. April 2012 - 14:49 #

Halte ich für eine PR-News. Die meisten Spieler werden eher von WoW (unfähige Casuals) als von SC2 (Kompetetive Elite) kommen und von daher wird Inferno sicher nicht nur als SC2-Pro zu schaffen sein. WoW kann aktuell ein blinder Affe im HighEnd spielen, von daher werden sie wohl kaum die unfähigen WoW-Casuals vor eine Wand laufen lassen.
Außer natürlich sie wollen die unfähigen WoW-Casuals dazu zwingen massig $$ im RMAH auszugeben um Inferno schaffen zu können.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 2. April 2012 - 15:22 #

Natürlich werden viele von wow diablo 3 zocken, es basiert ja fast aufs gleiche. (find bessere items und werde immer stärker, fantasy szenario)
Das da halt kaum SC2 Pros wechseln ist doch klar, es ist halt was ganz anderes.
Btw: Wieso werden leute die wow zoggen immer als kacknaps dargestellt?

Cornerstone 14 Komm-Experte - 1850 - 3. April 2012 - 8:00 #

Wow! Da spricht ein Kenner *facepalm*...

"Klar sind sich Wow und Diablo 3 ähnlich! Es sind schließlich beides Computerspiele! Also nicht so wie ein Auto und die darwinsche Evolutionstheorie. Die sind sich nicht ähnlich! Echt! :]"

ARGHH!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 9:50 #

WoW und das spircht die Intelligenzbestie mit dem Klospülungs gesäubertem Mund ...

Und wer die parallelen zwischen WoW und D3 komplett verneint sollte sich echt solch hochnässige kommentare sparen ...
Auch wenn es "nur" ne Antwort auf eine sehr Fragwürdige Aussage ist.

Cornerstone 14 Komm-Experte - 1850 - 4. April 2012 - 9:50 #

Rechtschreibung 6, setzen!

Ich verneine deine angesprochenen "Parallelen" zwischen WoW und D3 ganz wehement mein Freund! Welche sollen das bitte sein?

Beides Spiele vom Blizzard?
Beides Spiele in einem Fantasy Universum?

okok, du hast Recht! *fg*

[Irony off]

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 2. April 2012 - 16:37 #

Ich finde Deine Verallgemeinerungen großartig. WoW-Spieler sind also unfähige Casuals und SC2-Spieler kompetetive Elite? Bei beiden Spielen ist die sogenannte Elite ein kleiner Bruchteil der Spielerschaft...

Zum Thema:

Die sogenannten 'Casuals' (wie ich diesen Begriff hasse, auf einer Stufe mit '(Hard)core' und 'Gamer') werden D3 auf dem normalen Schwierigkeitsgrad spielen und danach vielleicht noch in Alptraum oder Hölle reinschauen. Bis zu Inferno kommt 90% der Spielerschaft gar nicht. Von 'Casuals vor eine Wand laufen lassen' kann also keine Rede sein.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 2. April 2012 - 16:45 #

Jo, Casuals spielen das Spiel einmal auf normal durch - vielleicht mit einer anderen Klasse noch ein zweites mal ;)

bam 15 Kenner - 2757 - 2. April 2012 - 15:31 #

War Diablo sonst mehr als ein Klick-Kinderspiel? Bei all dem Hardcore-Geschwafel soll man mal auf dem Teppich bleiben. Eine gewisse Herausforderung ist schön, allerdings kann man es auch übertreiben. Wenn Schwierigkeit darin besteht, dass die Monster doppelt so viel aushalten und man dann statt 5 Minuten, 10 Minuten auf einen Boss kloppt, dann ist das nicht schwerer, sondern dauert nur länger.

Lieber sollte man Gegner so gestalten, dass es auf das Geschick des Spielers ankommt. Das erreicht man eben durch Gegner, die mehr können als 2 Attacken nach gleichem Muster abzuspulen und auch Areale zu gestalten die z.B. Hindernisse darstellen, einbrechen, oder sonstwas.

Man wirds sehen, ob man es da besser macht als beim aktuellen WoW und den Vorgängern.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 9:54 #

Also mit dem Thema Tuning musst du dich aber nochmal beschäftigen.
Ist ja nicht so wenn nen Bosskampf länger dauert das dann alles ansonsten gleich bleibt ...
Da gibt es zb noch die variante der steigenden Anzahl an Fähigkeiten die der Boss bekommen kann die das ganze ebenfalls schwerer machen und auch das der Boss allgemein mehr austeilt so das auch das eigenen Ausweichen wichtiger wird etc.
Mal ganz zu schweigen von Resitenzen.

Also bei schwerer nur an mehr HP zu denken ist ne ziemlich eingeschränkte Sicht der Dinge.

Anonymous (unregistriert) 3. April 2012 - 13:07 #

"Also bei schwerer nur an mehr HP zu denken ist ne ziemlich eingeschränkte Sicht der Dinge."

Du sprichst hier von Blizzard! Erwartest du tatsächlich, das die zu sowas fähig sind?

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 3. April 2012 - 16:13 #

Genau was du dir wünscht hat WOW die Bosse haben mehr life, Dmg und ein paar neue fähigkeiten. Genau das gleich soll in D3 auch so sein was doch echt cool ist. Vieleicht solltest du mal WoW spielen Raids HM dann siehst das da doch einiges anders ist als normal.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. April 2012 - 16:08 #

Netter Versuch uns Hardcore Monster Gamer zufriedenzustimmen... Nur leider kauf ich dem Hans Wurst das nicht ab. Was bringt es mir wenn ich Monate lang Manakins kloppen muss um endlich nach nem halben Jahr eine Herausforderung zu bekommen? xD

Wir alle wissen das bei D2 ohne fettes Equip schon bei Hölle schluß war, zumindest im Multiplayer. Falsch geskillt > GG

Da es diesmal kein Skill System gibt kann ich mir nicht vorstellen das die Gegner über Hard sind. Das ein Diablo auf Inferno dich natürlich trotzdem mit einem blauen Strahl umhauen wird ist ja jetz schon klar ;D

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 2. April 2012 - 16:36 #

Bei D2 brauchstest du nicht das über-equip zu haben, um durchzukommen - die meisten Bosse hat man auch Solo umgehauen - klar nicht mit 60, aber mit Level 80+ schon

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. April 2012 - 19:20 #

Ohne die Resis bringt dir das level nix, da kannste auch 99 sein.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 2. April 2012 - 19:33 #

Ja, die hatte man bis dahin aber auch schon...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 9:56 #

Also auf Level 80 zuu kommen ohne Gear zu haben Diablo in Nightmare legen zu können ist schon extrem schwer.

Ausserdem gabs doch schon damals das Echgeld Auktionshaus ebay ^^.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. April 2012 - 16:50 #

^^

vicbrother (unregistriert) 2. April 2012 - 17:48 #

Diabolo 3 reizt mich mit dieser Ansage irgendwie nicht. Was ist daran jetzt toll, wenn man beispielsweise mit seiner Waffe 1000 Schaden macht, der Gegner aber mit seiner 5000 und 100.000 Lebenspunkte? Klar wird das Spiel dann beinahe unmöglich zu gewinnen, aber ist das jetzt ein gutes Spieldesign?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 2. April 2012 - 18:02 #

Eine ernstgemeinte Frage, weils mich wirklich interessiert: Wo kommt bei Vielen eigentlich 'Diabolo' her?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 2. April 2012 - 18:27 #

Ein Diabolo ist ein Jongliergerät, ähnlich eines Jojos, das mit einem Faden in die Luft geworfen wird. Hm, Google-Bildersuche sollte helfen, damit man sichs besser vorstellen kann.

Vielleicht aber auch abgeleitet von diabolisch oder vom italienischen Diavolo (Teufel).

Inti 15 Kenner - 3283 - 3. April 2012 - 9:55 #

Oder ein Projektil für Luftgewehre ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3580 - 2. April 2012 - 20:36 #

Pizza Diavolo?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 9:59 #

Das gute Spieldesign daran ist das es merklich immer schwerer wird je weiter du in den Schwierigkeitsstufen voranschreitest.
Und das man nicht gleich im ersten Rutsch alles auf dem höchsten Grad durchruschen kann.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 2. April 2012 - 18:00 #

Naja ob ich das überhaupt sehen werde also ob mich das Game so lange fesselt. Bei sacred 2 gabs auch 200 Lebel und viele Schwierigkeistgrade aber nach 70 dauerte das aufteigen schon ewig.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 2. April 2012 - 18:18 #

ich glaub ihr habt noch nie diablo 2 im endgame gespielt? was soll bitte am chaos sanctuary leicht sein, probiert das ganze auf hell mal unter 3 minuten zu leeren, viel spaß!!! mit lod ist es einfacher geworden, aber ich rede vom classic modus

und mich würde mal interessieren wer von euch in hardcore einen char über 90 hatte? das ist definitiv schwer!

und es ist wirklich kein problem 1 mal jeden boss auf hell in einem singleplayer game umzuhauen, das hab ich mit meinem lvl 36 barbar auf hell geschafft (ja das mein ich ernst).

die kunst ist es jeden tag 1000 runs zu machen ohne einmal zu verrecken, sowohl in softcore wie auch in hardcore.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18212 - 2. April 2012 - 18:26 #

ohje, noch über einen Monat warten :(

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 2. April 2012 - 18:40 #

"Elite-Spieler". Den Ausdruck finde ich immer wieder spassig.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 10:00 #

Der ist auch selten dämlich gewählt ^^

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 2. April 2012 - 18:51 #

In der News sind fehler drin, geaus so wie auf anderen Seiten. z.B "Es war enttäuschend zum finalen Endgegner zu kommen und das Ganze war nicht schwerer [als bei den vorigen Schwierigkeitsgraden]." Er spricht vom letzten Boss im vergleich zum ersten Boss auf Inferno.

Oder die letzten beiden Akte wurden nicht schwerer gemacht, sondern die ersten beiden leichter.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 10:02 #

Also wenn man Inhaltliche Kritik übt sollte man seinen eigenen Post aber auch auf seinen Inhalt gegenlesen. Mir fällt es verdammt schwer zu erfassen was du uns eigentlich sagen willst.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 2. April 2012 - 19:43 #

Progressiver Schwierigkeitsgrad! Sehr schön!

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 2. April 2012 - 21:25 #

Kein Casual? Ein Klick => alle Gegner tot => Endsequenz? Kauf ich nicht, zu schwer. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 3. April 2012 - 10:03 #

Also selbst die Beta haben sie endlich nachgetuned und schwerer gemacht ^^.
Es bleibt abzuwarten wie schwer es wirklich wird. Aber den Ansatz den sie verbreiten find ich gut.

-Dr.D.- 07 Dual-Talent - 112 - 3. April 2012 - 10:39 #

Als Gelegenheitsspieler finde ich es beruhigend dass nur der "Inferno" Schwierigkeistgrad extrem sein wird. Als Berufstätiger habe ich das tägliche Inferno im Job, das ist oft schwierig genug zu meistern, da möchte ich abends lieber eine schaffbare Schwierigkeistsufe haben.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 3. April 2012 - 11:47 #

Inferno-Schwierigkeitsgrad nur für sehr gute Spieler geeignet.

Das wäre ein durchaus besserer Titel gewesen. So finde ich das etwas irreführend, wenn auch nicht falsch. Aber "Elite" als Synonym für die höchste Fähigkeitsstufe ist denke ich eher unbekannt. Sicher, jeder Gamer hat irgendwie mal mit "Elite-" Gegnern in irgendwelchen Spielen zu tun gehabt, aber ich finde dessen Bedeutung halt trotzdem nicht wirklich verbreitet.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 3. April 2012 - 15:34 #

Die Überschrift ist unfassbar klickgenerierend und irreführend gewählt. Musste das sein? :D

Anonymousteufel (unregistriert) 3. April 2012 - 16:48 #

Und was ist mit der Elite von der Elite?

Welchen Schwierigkeitsgrad bekommen die? :P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. April 2012 - 16:51 #

Ihr RL in den Griff zu kriegen ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit