Mount & Blade - Warband: Napoleonic Wars

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

30. März 2012 - 13:35

Für das vor zwei Jahren veröffentlichte Mount & Blade - Warband (GG-Test 8.0, derzeitige User-Wertung 8.5) kündigten der Publisher Paradox Interactive und der Entwickler TaleWorlds Entertainment heute eine neue Download-Erweiterung an, deren Schwerpunkt der Multiplayer sein wird. Unter der Bezeichnung Napoleonic Wars wird der DLC voraussichtlich bereits im Frühjahr erscheinen, Details zum Preis und den Vertriebsplattformen sind derzeit noch nicht bekannt.

Wie es der Name des neuen Inhalts bereits andeutet, werdet ihr in die Zeit Napoleons beziehungsweise in dessen letzte Eroberungsjahre versetzt. Mit Napoleonic Wars werden Schlachten mit bis zu 250 Soldaten unterstützt, darüber hinaus stehen euch über 220 verschiedene Einheiten zur Verfügung, aus denen ihr zudem euren eigenen Spielcharakter erstellen könnt. Folgende weiteren Features werden angegeben:

  • Waffen, Uniformen und Umgebungen des frühen 19. Jahrhunderts
  • fünf Nationen mit mehr als 220 einzigartigen Einheiten
  • eine große Bandbreite an Artilleriegeschützen, wie zum Beispiel Feldkanonen und Mörser
  • fein ausgearbeitete Spielbalance, durch die sichergestellt werden soll, dass die Fähigkeiten des Spielers zählen und nicht die verwendeten Waffen
  • unter anderem besteht die Möglichkeit, Barrikaden zu errichten, sich zu verschanzen oder Sprengstoff durch die Mehrzweck-Klasse des Technikers einzusetzen
  • durch den neuen Kommandanten-Schlacht-Modus werdet ihr in der Lage sein, einen Trupp von Soldaten zu führen
  • spezielle Musik-Einheiten, die historisch korrekte Stücke spielen können
  • mehr als 40 klassische Hintergrundmusikstücke

In unserer Galerie zum Spiel findet ihr die ersten zehn Screenshots, und auch ein erster Trailer wurde zu Napoleonic Wars veröffentlicht, durch den ihr bereits einen recht guten Eindruck von den großen Schlachten, den Uniformen und den verwendeten Waffen erhaltet.

Video:

Rabenstein- (unregistriert) 30. März 2012 - 13:55 #

Bin M&B-Fan, aber warum konzentrierten sie sich nicht auf Szenarien, in denen das exzellente Kampfsystem besser zur Geltung kommen kann, nämlich ohne Schießpulver? Fantasy zB?

Z 12 Trollwächter - 1009 - 30. März 2012 - 15:48 #

Na, ich nehme an, da sie nur diese Engine haben und versuchen wollen, etwas anderes damit zu machen. Die Jungs liefern ja seit dem ersten Teil mehr oder weniger nur die Grundlagen, die Community macht daraus dann alles mögliche, unter anderem eben auch Fantasyzeuch.

Ich hoffe aber in Teil 2 kommt eine vernünftige Grafik-Engine zum Einsatz. Die alte ist sowas von durch.

Anonymous (unregistriert) 30. März 2012 - 16:50 #

Wie? Was? Fantasy? Wo?

Rabenstein- (unregistriert) 30. März 2012 - 21:16 #

Prophesy of Pendor ist mMn. der beste Mod und halbwegs Fantasy, aber ich meinte eine *echte* Unterstützung in Form von anderen Models und Spielkonzepten, vielleicht humanoiden "Monstern" gegen die man nach wie vor das Kampfsystem einsetzen kann. Man könnte da mit etwas Erweiterung ein richtig tolles Szenario draus machen.

Klar machen die Modder viel. Aber man muss ihnen auch die Möglichkeiten/Basics geben. M&B war in der Hinsicht wirklich fantastisch - dass sie diesen Weg nicht weitergehen, ist mir unverständlich.

jamesrodriguez 10 Kommunikator - 355 - 30. März 2012 - 16:17 #

Ich muss mich dem Vorposter anschließen. Großartige Reihe, aber schon F&S ließ mich kalt. Wieso das Mittelalter- Szenario nicht weiter verbessert wird versteh ich nicht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 30. März 2012 - 16:11 #

Hmpf, die entwickeln die Serie hinsichtlich des Szenarios wirklich in die falsche Richtung. :-/

vicbrother (unregistriert) 30. März 2012 - 17:20 #

Du meinst sie sollten sich in Richtung Steinzeit bewegen? Wäre natürlich auch ne Idee, wenn die Affen plötzlich nen schwarzen Monolithen finden und sich darum balgen...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 31. März 2012 - 15:54 #

Ich meine, sie sollen sich weiter in Richtung Nahkampf bewegen. Rumballern kann ich überall. Vielleicht wollen sie auch einfach nur War of Roses aus dem Weg gehen.^^

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 30. März 2012 - 17:13 #

Da ist mal wieder ein Entwickler in die Fänge der Industrie geraten. Es war solange eines der Besten Mods und jetzt wirds halt versoftet. Da wird dasselbe passieren wie beim hauptspiel M&B, als es noch Indie war war es dasselbe wie nach dem Kauf des Teams durch Paradox. Klar hats irgendwann auch geld gekostet, aber diese läppischen 3 Euro die ich seinerzeit bezahlt hab sind ein Witz, wenn das Spiel im laden (oder Online) das zehnfache kostet mit selbem Inhalt.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 30. März 2012 - 17:31 #

zwingt dich ja keiner das zu kaufen. gibt doch genau dasselbe schon als mod. Im grundegenommen ist es wie alles seit M&B ja nur nen bissl polish und dann ne spielerische weiterentwicklung bzw variation aufgrund von fanmods.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 30. März 2012 - 18:38 #

ja eben du sagst es, zwingt einen ja keiner dazu. Aber es wird halt kostenpflichtig, was es bisher nicht war, weil sich einstmals für die gemeinde Entwickelnde Freizeit Modder dazu entschlossen haben, Kohle zu machen.
Ist ihr gutes Recht, nur Schade.

vicbrother (unregistriert) 30. März 2012 - 17:24 #

M&B hatte ein interessantes Spielprinzip: Rollenspiel auf Staatsebene. Man fragt sich, warum das nicht viel mehr Rollenspiele so machen, hier erlebt man schliesslich wirklich strategische Entscheidungsschlachten und keine reinen Skriptereignisse. Alelrdings gehört die Grafik und Kartengestaltung nicht gerade zu den Augenöffnern des Genres.

Ein wenig Feinschliff (z.B. spannendere, weil startegisch interessantere Maps) und mehr Orte von Bedeutung würden das ganze sicherlich zu einem neuen Subgenre machen können - oder gibt es schon einen M&B-Mod für Civ?

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 30. März 2012 - 17:28 #

hmm das gabs ja schon als mods aber wenn die KI nicht verbesser wurde kannst den kommandantenmodus vergessen

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 30. März 2012 - 19:00 #

Sieht gut aus finde ich! Die Grafik wird auch langsam besser. Allerdings wird es Zeit für M&B2, bei M&B hakt es einfach an allen Ecken und Enden. Trotzdem macht es süchtig, was absolut fürs Spielprinzip spricht!

Agplayer 06 Bewerter - 90 - 30. März 2012 - 23:58 #

Wartet mal, hat hier eigentlich irgendjemand tatsächlich Mount & Musket gespielt?

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 31. März 2012 - 6:10 #

Ja das ist quasi dasselbe mit der versoftung, ne?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 31. März 2012 - 8:44 #

Mount and Blade ist ja Total War Light wenn man es runterbricht.

Aber Napoleon kommt mir so bekannt vor in einem Strategie/Wirtschaftsspiel... Könnte es Total War Napoleon gewesen sein? xD

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 31. März 2012 - 10:53 #

Quatsch. M&B ist eher eine Pirates Extreme Edition.

Rabenstein- (unregistriert) 31. März 2012 - 11:00 #

IMO ist M&B was Neues, Mix aus Rollenspiel, Action, Strategie und Aufbau mit endlich mal einem gescheiten Kampfsystem. Das macht das Spiel so toll, obwohl es doch sehr rauh an den Kanten ist.

Hab mich schon öfter gefragt, warum es nicht mehr Spiele gibt, die Ego-Mittendrin-Perspektive mit Strategie und/oder Aufbau verbinden. Stellt euch in FarCry-Optik eine Anladung in der Neuen Welt vor, bei der ihr aus Egoperspektive heraus Kommandos zum Bauen von Gebäuden, Lagern oder zum M&B-artigen Kampf gebt. Da hat man doch eine ganz andere Beziehung zu "seinen" Siedlungen. Klar geht Übersicht verloren, aber das kann man sicher regeln und ist auch realistisch.

Nice! (unregistriert) 2. April 2012 - 0:29 #

Wo du das sagst musste ich direkt an den exzellenten "Sword of damocles" mod verweisen er baut das System in die Richtung noch deutlich stärker aus (Die Version für das original ist m.e der für Warband überlegen.).

@Topic

Es ist ein bisschen enttäuschend, ehrlich sie bauen ein Mittelalter Game mit einen ziemlich einzigartigen Kampf system das einen mitten ins Gemetzel schmeißt und nun gehen sie in eine Periode wo das höchste der Kriegskunst darin besteht seine Linien schön Grade anzurichten, das das mit dem M&B Befehlssystem wohl wieder eine Geschichte ohne ende wird ist abzusehen.

Ich hätte mich da viel eher über eine Überarbeitung der Bedienung des Strategieteils und der KI gefreut da das die Sachen waren die auch noch bei Warband ein wenig im argen waren.

Anonymous (unregistriert) 3. April 2012 - 18:32 #

Klar wären solche Spiele toll. Die wenigen Versuche in der Vergangenheit waren es und wurden gut bewertet ... aber nicht gekauft!

siehe Battlezone 1&2, siehe C&C Renegade, siehe (in gewissen Rahmen) die X Reihe ......

Anonymous (unregistriert) 11. April 2012 - 13:58 #

Mount&Blade Warband ist seit über einem Jahr mein absolutes Lieblingsspiel. In den Jahren zuvor waren das eher Strategiespiele wie Total War (Rome&Medieval II)oder Civilization 4 (insb. Total Realism Mod). Zunächst einmal fesselte mich das normale Warband und es folgten Mods wie Native Expansion, Brytenwalda und Prophesy of Pendor. Sword of Damocles habe ich nie wirklich richtig angespielt, da mir die Optik (grelle Kleidung etc.) nicht so gefallen hat.

Angelockt hat mich unter anderem auch, dass hier endlich mal ein Rollenspiel daher kommt, das auf Fantasy-Elemente verzichtet. Ich brauch keine Magier, Drachen, Zauberei, etc. ich will eher eine Art romantischen Realismus vergangener Zeiten, von mir aus auch in einer hypothetischen Welt, der ohne Übersinnlichem auskommt. Die dezenten Elemente dieser Art nehme ich bei PoP inzwischen in Kauf, da es sonst einfach großartig ist.

Die Grafik ist mir gut genug, aus der Hinsicht braucht es meiner Meinung nach keine Neuauflage. Defizite sehe ich hingegen insbesondere hinsichtlich der geringen Komplexität des Wirtschaftssystems - so sollte es z.B. einen eindeutigeren Zusammenhang zwischen gebauten Produktionsstätten (Brauerei etc.) und Preisen geben. Auch fehlt mir ein bisschen eine gesellschaftliche Dynamik - Wachsen und Schrumpfen von Städten, Hungersnöte, Seuchen, Religionen. Traumhaft wäre es außerdem natürlich auch Orte und Städte gründen zu können, neue fremde Welten per Schiff zu entdecken und zu kolonialisieren. Da jedoch viele dieser Mängel zumindest teilweise in verschiedenen Mods angegangen werden, denke ich, dass ich noch viel Zeit mit diesem Spiel verbringen werde. Solange kein neues Mount&Blade in der Prä-Schusswaffenzeit auf den Markt bringt, wird die Community sicher weiterhin mit der alten Engine arbeiten.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 31. März 2012 - 13:39 #

Also die Parallelen zwischen M&B und TW muss man schon mit ´nem Elektronenmikroskop suchen...

daolli92 (unregistriert) 17. April 2012 - 17:00 #

Sie sollten besser im Mittelalter bleiben Schießpulver verdirbt das Spielerlebnis !!!!! Wir wollen ein Mount&Blade Warband 2

Anonymous (unregistriert) 23. Juni 2012 - 14:36 #

Kann ich mir das napoleon mod noch irgendwo downladen?
Ich hab kein geld oder besser gesagt zuwenig und vorallem keine credit karte und den anderen überweisungsarten trau ich ned.
Möchte das auch spielen kann da irgendjemand helfen?

mfg

Brotgott (unregistriert) 1. August 2012 - 11:02 #

Ich finde Mount & Blade ohne Feuerwaffen (Gewehre, Kanonen) am besten. Ich spiele neben Warband auch Fire and Sword (seit 4 Monaten wird aber schon lanweilig). Warband sollte noch mit einigen Belagerungsgeräten versehen werden und mit einerer komplezeren Wirtschaft(Hungersnöte, Arbeitermangel, ...) Mehr gebäde wären auch gut (bessere Stadmauer, Wasserversorgung, Straßennez, ...)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit