WoW: Mists of Pandaria - Änderungen am Lootsystem erläutert

PC andere
Bild von Ramon Domke
Ramon Domke 4429 EXP - 16 Übertalent,R7,S3,C7
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

28. März 2012 - 12:19 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Schluss mit Ninjalooting! Passend zur World-of-Warcraft-Erweiterung Mists of Pandaria will Blizzard den Dieben unter den MMO-Spielern den Garaus machen. Dies teilte der offzielle WoW-Blog mit. Größte Änderung: Die Beute von Bossen wird nicht länger von den Schlachtzugsmitgliedern selbst ausgewürfelt, sondern für jeden Charakter vom Server bestimmt. So hat jeder Spieler eine individuelle Chance einen für ihn passenden Gegenstand zu erhalten. Dieses System ist jedoch nur in Schlachtzügen aktiv, die mit dem "Suche einen Schlachtzug"-Programm zusammengestellt wurden. In festen Schlachtzugsgruppen steht die Funktion nicht zur Verfügung. Dort kann weiterhin aus mehreren Loot-Optionen ausgewählt werden.

Die Entwickler begründen die Entscheidung damit, dass das neue System Spieler zwar immer noch leer ausgehen lassen kann, diese dann aber nur sauer auf das Spiel sein müssen, und nicht auf einen Mitspieler. Oder einen Ninjalooter, der ihnen das Item einfach via Master-Loot-Option vor der Nase wegschnappt hat. Wer seine Loot-Chancen erhöhen will, braucht nicht länger auf eine faire Verteilung in seinem Zufalls-Schlachtzug zu hoffen, sondern kann durch tägliche Quests sogenannte Ältestenmarken erwerben, von denen pro Woche 25 Stück in einen Glücksbringer umgewandelt werden können. Diesen Glücksbringer könnt ihr nach einem erfolgreichen Bosskampf gegen einen Bonuswurf tauschen und erhaltet mit etwas Glück euren favorisierten Gegenstand, auf jeden Fall jedoch Gold, Edelsteine oder Fläschchen.

Außerdem kommt mit Mists of Pandaria ein Feature nach Azeroth, das sich bereits in anderen MMOs großer Beliebtheit erfreut: das Bereichs-Looting. Wenn um euch herum mehrere Gegner liegen (keine Seltenheit in Instanzen), müsst ihr euch nur noch ein einziges mal bücken, um alles aufzuheben. Zusätzlich sollt ihr künftig Ausrüstungsgegenstände via Upgrade-System mit Hilfe von Tapferkeitspunkten verbessern können.

Einen ersten Einblick in die Erweiterung gibt euch auch unser Angetestet Video zu Mists of Pandaria.

blobblond 18 Doppel-Voter - 11565 EXP - 28. März 2012 - 12:21 #

"Wer seine Loot-Chancen erhöhen will braucht nicht länger auf ein faires DKP-System in seinem Schlachtzug zu hoffen, sondern kann durch tägliche Quests Glücksbringer verdienen, die Bonuswürfe ermöglichen oder Fläschchen und Gold einbringen."

Jetzt neu Im Blizzard Store 20 Glücksbringer für nur 19.95€
Ein MMO mit abo und P2W modell ;)

DocRock 11 Forenversteher - 575 EXP - 28. März 2012 - 12:30 #

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass es Loot quasi nur noch fürs tägliche Farmen von Glücksbringern gibt? Haha, alles klar.. da waren ja die Kräuter-Farm-Runden vor MC wohl ein Witz gegen. ;)

Bin sehr gespannt, wie Blizz mit Klassenausrichtungen umgeht die etwas exotisch sind. Wobei... das gibts ja schon seit Cata und der Gleichschaltung nicht mehr. Wird jetzt ja wohl noch schlimmer. Wie bei D3. Möglichst wenig Wahlmöglichkeiten ist das neue Credo.

Ein Glück hab ich schon vor 1 1/2 Jahren damit aufgehört. :D

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 28. März 2012 - 18:46 #

Nein, das hast du falsch verstanden. Deine Chancen werden nur höher, wenn du Glücksbringer sammelst.
Exotische Klassenausrichtungen werden nicht mehr möglich sein, da es keine Talentbäume mehr geben wird.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 12:34 #

Bis zu den Dailys mit den Glücksbringern, fand ich die Änderung gut. Jetzt heisst es aber nicht mehr "Wer oft raidet, bekommt mehr DKP, bekommt mehr Items" sondern "Wer täglich mehr stupide Dailys macht, bekommt mehr Items".

Kein Wunder das Blizzard immer mehr Abonnenten verliert...

Amco 16 Übertalent - Abo - 5147 EXP - 28. März 2012 - 12:45 #

Ich glaube einfach die wissen nicht mehr was sie machen sollen. Das zeigt mal wieder nur das WoW in meinen Augen seinen Zenit überschritten hat. Ich habs gerne gespielt früher. Mittlerweile bin ich recht froh das es vorbei ist.

Anonymous2 (unregistriert) 28. März 2012 - 13:25 #

kann ich nur zustimmen.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 13:54 #

Ich besitze bisher alle Addons und habe WoW auch lange Zeit gespielt, aber mittlerweile ist dieses Spiel einfach nicht mehr Up2Date. Wenn ich mir die Trailer von SW:ToR und Mists of Pandaria angucke, dann sieht man, dass Blizzard echt nicht mehr weiter weiss. Sie werben mit Levelcap 90, Pandaren und einer neuen Klasse, während man sich bei SW:ToR Trailer sowas wie "Raumschiffe? Raumschlachten? Sprachausgabe? Jedis? Will ich haben!" denkt.
Meiner Meinung nach muss spätestens 2013 Titan von Blizzard kommen und wenn nicht das Spiel, dann sehr viele Informationen darüber. Obwohl sie es mit Cataclysm 2010 geschafft haben, das letzte aus WoW rauszuholen, leidet ihr Ruf mittlerweile unter den ewigen Wiederbelebungsversuchen.

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 28. März 2012 - 14:15 #

Es ist etwas unfair den Trailer für das 4. Addon eines 7 Jahre alten Spiels mit dem eines wenige Monate alten Spiels zu vergleichen.
Wenn 2019 das 4. SWTOR Addon kommt gibt es auch nur Levelcap 80 und noch mehr Raumschiffe, mehr Raumschlachten, mehr Planten, mehr Jedis...

Ich habe zwar auch ein paar Wochen nach Cataclysm mit WoW aufgehört (seit "Classic" mit einigen längeren Pausen gespielt) und ich fand die Ankündigung von MoP eher abschreckend, aber mittlerweile überlege ich doch schon wieder im Herbst meinen Account zu reaktivieren und mal rein zu schnuppern.

Leya 12 Trollwächter - 1146 EXP - 28. März 2012 - 18:06 #

Stimmt, das alte Spiel, dass bereits viele Jahre Erfahrung und Entwicklung hinter sich hat, sollte eigentlich deutlich besser sein :-)

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 29. März 2012 - 11:26 #

Eigentlich hätte SWTOR besser als WoW sein müssen, weil die konnten sich 7 Jahre lang WoW und andere MMOs ansehen.

Amco 16 Übertalent - Abo - 5147 EXP - 28. März 2012 - 14:16 #

Ich hab WoW seit Realese gespielt, und bis zum Lich King hat es mir auch spass gemacht. Cata hat schon keinen spass mehr gemacht. Und ich denke es wird jetzt nicht mehr besser. Und ich gebe dir recht ich fühle mich in SWToR auch wohler.

ArcaJeth 11 Forenversteher - 594 EXP - 28. März 2012 - 14:21 #

Wiederbelebungsversuche? Sollte man dafür nicht tot seid oder zumindest nah dran? ;-)

Und die SW:ToR Aufzählung amüsiert mich.
Natürlich gibts da Raumschiffe, ist eben SciFi (oder SciFi-Märchen oder sowas), bei WoW gibts auch Schwerter und Burgen ^^
Raumschlachten gibts eher nicht, das Rebel Assault-Spiel ist zwar witzig, aber stufe ich eher so ein wie den Petkampf in MoP, ganz nett aber nun nichts Weltbewegendes (Petkämpfe dürften mich länger beschäftigen).
Jedi? Klar, Star Wars eben ... aber Jedi spielen sich nun auch nicht anders als ein Krieger in anderen MMOGs.
Sprachausgabe? Jupp, und die ist auch gelungen ... die Story und deren Präsentation ist in meinen Augen der einzige Vorteil an SW:ToR wenn man beides vergleicht (und Star Wars als solches rausnimmt, sprich z.B. Jedi oder sowas).

Titan wird noch einige Jahre auf sich warten lassen und dann bin ich auch noch etwas skeptisch was das angeht, es gibt schlicht zu wenige Informationen dazu.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 14:42 #

Mit Wiederbelebungsversuche meine ich auch der Versuch von Blizzard, an alte Abozahlen anzuknüfen. Im Jahr 2011 hat Blizzard circa 1 Million Abonnenten verloren, was zwar bei 10 Millionen Spielern nicht nicht viel erscheint, aber dennoch ein harter Einschnitt ist. Ich befürchte dass es 2012 noch um einiges mehr werden können.

maddccat 17 Shapeshifter - 7685 EXP - 28. März 2012 - 14:36 #

Trailer, ganz großes Kino!^^ SWTOR war richtig geil, bis das Intro endete und das eigentliche Spiel anfing. Ich dachte während der Beta: "Das spielt sich so altbacken, uninspiriert und kopiert. Will ich nicht haben!" Trotz zusätzlichen Features wie Sprachausgabe und den Rebel-Assault-ähnlichen Flieg-auf-Schienen-durchs-All-Weltraumschlachten ist das eigentliche Gameplay nicht up2date.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 14:49 #

Es ging mir nur um die Präsentation um Käufer zu finden und nicht um den eigentlichen Spielinhalt. Wenn ich jetzt ein MMP anfangen würde, dann würde ich mir die Trailer angucken und das nehmen, was mir mehr zuspricht.

maddccat 17 Shapeshifter - 7685 EXP - 28. März 2012 - 14:54 #

Ich kann nicht glauben, dass du so deine Entscheidungen treffen würdest! :) Sag, dass das nicht wahr ist...^^ Ich hoffe doch, dass die meisten Spieler, auch die von MMOs, nicht nur auf Trailer setzen.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 15:10 #

Glaubst du allen ernstes ich gucke mir Spieletests an, vergleiche Screenshots, vergleiche Wertungen, lese mir die Kunden-Rezensionen bei Amazon durch und durchstöbere das Internet nach jeder noch so kleinen Information, um an Infos über ein Spiel ranzukommen? Nein, so war ich vielleicht vor 10 Jahren, aber heute gucke ich mir einen Trailer an und entscheide an dem, ob der Publisher es schafft das Spiel ordentlich zu präsentieren.
Ich kann dir z.B. jetzt schon sagen, dass ich an Prototype 2 niemals Spaß haben würde, da ich die Präsentation absolut furchtbar finde. Und ich bin mir sicher, dass viele sich so entscheiden. Guck dir alleine mal die schlechten Verkaufszahlen von The Darkness 2 an, obwohl das Spiel an sich genauso gut ist wie der Vorgänger. Teil 1 hatte als Trailer ein kleines atmosphärisches Meisterwerk, während der von Teil 2 eher plump war.

Übrigens müssen es keine cineastischen Meisterwerke sein, so etwas wie beim Indiespiel Pitman reichte zum Kauf völlig aus:
http://www.youtube.com/watch?v=N3iD_F-TgI8

maddccat 17 Shapeshifter - 7685 EXP - 28. März 2012 - 15:50 #

Für einen ersten Eindruck sind Trailer sicherlich ganz okay. Werbung eben. Wenn ich nach dem ersten Prototype nicht schon wissen würde, dass es nichts für mich ist, hätte der Trailer zum Nachfolger das spätestens erledigt. Die Reichweite und Einflusskraft gerade bei Spiele-Trailern kann ich jedoch nur schwerlich einzuschätzen. Die schlechten Verkaufszahlen von the Darkness 2 können viele Gründe haben.

Anonymous (unregistriert) 29. März 2012 - 0:57 #

Nicht mehr up2date ist aber noch freundlich ausgedrückt. Das Spiel ist inzwischen sowas von kaputt, und mit Mist of Pandoria wird es noch schlimmer.

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 28. März 2012 - 13:42 #

Das ist leider missverständlich beschrieben. Man kann 1x pro Woche eine Quest machen und hat dann die Möglichkeit für 25 Ältestenmarken (neue Spielwährung, für die man auch Verzauberungen, epische Rüstungen usw kaufen kann) einen Glücksbringer zu kaufen. Damit kann man je nach Glück nach einem Bosskill entweder Gold, Gedöns oder auch ein zusätzliches Item erhalten. Der Glücksbringer verbraucht sich dabei und man kann pro Bosskill nur einen verwenden.

Es ist auf keine Fall "mehr stupide Dailys für mehr Items", weil man dafür noch nicht mal ein Item bekommt, sondern nur eine zusätzliche (kleine) Chance auf ein Item, was ein Boss droppen kann.

Folge einfach dem Link zur Quelle http://eu.battle.net/wow/de/blog/3954511/ , da ist es besser erklärt.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 14:35 #

Ich habe es mir jetzt durchgelesen, allerdings erschliesst sich mir der Sinn nicht, wo der Unterschied ist ob ich nun in den Verwüsteten Landen Eber farme, oder ob ich Dailys machen muss um bei Raids eine bessere Chance habe, um an Items zu kommen. Ein Raid besteht ja nicht nur aus einem Boss, sondern aus mehreren. Und wenn ich nun 2 mal die Woche, mit je 5 Bossen raiden möchte, sollte ich auch schon einige Glücksbringer gefarmt haben, damit ich eine bessere Chance habe auch an Items zu kommen.

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 28. März 2012 - 16:59 #

Du hast es immer noch nicht verstanden:
Du bekommst den Glücksbringer über eine Quest, die du nur 1x pro Woche machen kannst (weekly). Ich gehe mal davon aus, die Quest dauert ca. 10 min, pro Woche. Also du bekommst maximal 1 Glücksbringer pro Woche.

Wenn du dann im Raid bist (LFR, normal oder heroisch), bekommst du ganz normal Loot, wie sonst auch, d.h. du kannst auch ohne Glücksbringer ganz normal WoW spielen, wie die Jahre davor.
Wenn du aber mit deiner Gilde oder eine Randomgruppe den Boss XY killst und er auch beim 10. Kill nicht dein Schwert hat oder es würfelt dir immer jemand anders weg. DANN hast du die Option EINEN deiner Glücksbringer zu verfeuern und du bekommst ZUFÄLLIG entweder a) Gold oder b) Tränke/Edelsteine oder c) 1 zufälliges Item aus dem Loottable des Bosses, mit dem du in deiner Skillung was anfangen könntest. Und vielleicht ist es das Schwert mit dem du bis dahin immer Pech hattest.

Also wenn es dir nicht reicht deine Ausrüstung, wie bisher, über Raid-Loot, Dungeon-Loot, Berufe, Questbelohnungen, Fraktionshändler etc. zu bekommen, kannst du deine Chance auf Raid-Loot so minimal erhöhen. Du kannst natürlich auch Glück haben und bekommst alle Items durch normale Lootverteilung, wie bisher auch und sparst dir die eine Quest pro Woche.

Soweit ich mich erinnern kann, bekam man durch das Eber farmen in den Verwüsteten landen auch keinen Raidloot, sondern nur irgendwelche komischen Elixiere, die man auch nicht zwingend gebraucht hat.

Jassir 10 Kommunikator - 495 EXP - 28. März 2012 - 19:40 #

Nicht ganz richtig, man bezahlt den Glücksbringer durch Dailywährung (als Beispiel 25 Tokens durch Quests).
Man kann sie sammeln, aber sie sind nur bis zum Ende des Content-Tiers (also bis zum nächsten Patch) gültig.
Man kann pro Raid soviele einsetzen wie man will, aber nur einen pro Boss - In jedem Mode (LFR,Normal,Hero).
Man bekommt einen persönlichen Loottable der vom "öffentlichen" des Bosses quasi abgetrennt ist und soll dann immer zufällige Goodies (Flasks, Gold etc) bekommen und *zusätzlich* eine sehr geringe Chance auf ein Epic; wobei hier (wohl absichtlich) offen gelassen wurde ob dies vom Loottable des Bosses kommt oder ein separater Itempool ist.

Sinn ist das man so "Privatloot" erhalten kann und die möglichen epischen Gegenstände aus dem Bonusroll automatisch an die Charklasse angepasst werden können - es sollen nur benutzbare Epics droppen können.

Was sonst im Boss normal droppt wird wie gehabt vom Raid oder vom LFR-System gehandhabt...ist also davon völlig abgetrennt

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 28. März 2012 - 19:55 #

Zitat - "Stellt euch vor, ihr könntet pro Woche eine Quest abschließen, durch die ihr einen solchen Glücksbringer für 25 Ältestenmarken kaufen könnt."

Ok, man bekommt die Ältestenmarken durch daily-quests oder scenarios, aber den Glücksbringer kann man trotzdem nur 1x pro Woche kaufen.

Wichtig ist aber nach wie vor: Niemand muss Glücksbringer farmen, um seinen Char voll auszurüsten. Man bekommt alles wie sonst auch, mit den Glücksbringern geht es aber (vielleicht) minimal schneller (wenn man Glück hat!).

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 19:56 #

So habe ich es auch verstanden, deswegen auch mein Kommentar dazu.

blobblond 18 Doppel-Voter - 11565 EXP - 28. März 2012 - 18:42 #

Viele Abonnenten verlieren sie auch dank des Jahrespass und deren infopolitik,im Oktober wenn die ersten auslaufen sind keine 10mio, mehr sondern 7-8mio nur noch.

http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/3548455083?page=210#4182
Über 200 seiten und Blizzard schweigt lieber ,in den usa sind sie im blog bei über 15000 posts http://us.battle.net/wow/en/blog/4664620/World_of_Warcraft_Mists_of_Pandaria_Beta_is_Live-3_21_2012#comments

Diese PR-Aktion iwst nach hinten los gegangen.

maddccat 17 Shapeshifter - 7685 EXP - 28. März 2012 - 18:45 #

Nur noch 7-8 Millionen im Oktober? Tolle Kristallkugel! Ich will auch so eine. =)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 28. März 2012 - 18:54 #

Bis das Jahresabo abläuft, werden die meisten diese Sache schon wieder vergessen oder zumindest für weit weit weg befunden haben. Dann zählt, was Blizzard gerade aktuell bieten kann. Wenn dann gerade MoP neu (und gut) ist, werden sicher viele der "Ich kündige!"-Rufer nicht kündigen. Sicher: Manche von denen hätten wohl jetzt gekündigt, wenn sie das denn gedurft hätten. Jahrespass sei dank wird diese Entscheidung aber aufgeschoben – und dank D3-Bonus und Beta-Versprechen (egal, ob eingehalten oder nicht) hat Blizzard jetzt ein Jahr lang garantiert einen Haufen Abonnenten mehr.
Ich sehe da ehrlich gesagt nichts, was "nach hinten los gegengan" ist :)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 28. März 2012 - 18:49 #

Sehe da jetzt nicht so die gravierende Änderung im grundsätzlichen Spiel-System, es ist ja jetzt auch so, dass viele Dailys gewissermaßen den "Erfolg" im Spiel erhöhen. Ob man sich damit nun epische Verzauberungen, irgendwelchen Ruf, Marken oder eben Glücksbringer sammelt, ist da jetzt für mich nicht so der gravierende Unterschied.

Und wenn es dann auch noch eine wöchentliche Quest ist, taugt die Mechanik wirklich nicht mehr als Timesink.

Anonymous (unregistriert) 29. März 2012 - 12:20 #

zu kurz gedacht.
entweder du raidest öfters, dann steigen auch deine chancen.
oder du sammelst glücksbringer und raidest dafür weniger oft

Jan Schnitzler 18 Doppel-Voter - Abo - 10998 EXP - 28. März 2012 - 13:09 #

In der News wird aber ein wichtiger Punkt vergessen: Dieses System gilt nur für Raids, die über das LFR-Tool zustande kommen, NICHT für reguläre Raidgruppen. Dort kann und wird weiterhin über DKP/Loot Master die Beute verteilt.

Casa 11 Forenversteher - 593 EXP - 28. März 2012 - 15:17 #

Jup die News ist leider fehlerhaft, bitte ändern! Normale Raids sind davon NICHT betroffen und fürs LFR find ich die Änderungen SEHR gut!

Zudem ist das System dann nicht viel anders als in SWTOR Normal Raids

Lorion 15 Kenner - Abo - 2928 EXP - 28. März 2012 - 19:02 #

Aha, dann macht das natürlich deutlich mehr Sinn. Wunderte mich schon.

Argh! (unregistriert) 28. März 2012 - 14:32 #

Irgendwie hab ich das Gefühl das sie nach dem RP jetzt auch noch das MM aus MMORPG rausgenommen haben.
Kann es sein dass jeder nurnoch für sich spielt, man dann mal irgendwann sein LFG/R Tool anschmeißt in eine Instanz gebeamt wird da ohne ein Wort zu wechseln durchrusht sich evtl. gegenseitig anflamed sobald man wiped und dann am ende bekommt jeder ein Item als Schadensersatz?

Gibt es überhaupt noch Gilden?

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 28. März 2012 - 14:36 #

Es wird nicht mehr geflamed, sondern die Spieler leaven dann einfach und suchen sich eine neue Gruppe.

Anonymous (unregistriert) 28. März 2012 - 16:54 #

Achso, man muss also MMORPG-Spieler unbedingt über Spielmechanismen aneinanderketten, damit sie fähig oder willens sind, Freundschaften, Gruppen und Raids zu bilden?

Wie genau hindert(!) Blizz beim jetzigen WOW eigentlich die Leute daran, einfach ganz viel Multiplayer in ihre ORPG-Spielweise zu stecken?

Mir ist es im Moment viel angenehmer wirklich nurnoch mit denjenigen zu chatten und in Gruppen/Raids zu gehen, die ich auch vom Verhalten her mag - mag allerdings daran liegen, dass ich es nicht unbedingt davon abhängig mache, ob ich die Leute für mein eigenes Vorankommen wirklich brauche - aber jeder ist halt anders ...

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 28. März 2012 - 18:58 #

"Achso, man muss also MMORPG-Spieler unbedingt über Spielmechanismen aneinanderketten, damit sie fähig oder willens sind, Freundschaften, Gruppen und Raids zu bilden?"

Ja, muss 'man' tatsächlich. Grund ist ganz einfach: Menschen suchen sich, auch beim Spielen, stets die Möglichkeit des kleinsten Widerstands (einige wenige Ausnahmen bestätigen die Regel). Ein Team zu bilden, zu organisieren, zu bestimmten Terminen anwesend sein und all diese Dinge sind NICHT der kleinstmögliche Widerstand, also werden die meisten Spieler das nur dann gern tun, wenn sie davon etwas haben.

Anonymous (unregistriert) 28. März 2012 - 19:54 #

Nein, sie (also diejenigen, die deiner willkürlich aufgestellten "Regel" entsprechen) tun es dann auch nicht gern, sondern um der Belohnung willen.
Du weisst nicht, ob die Abozahlen von WOW, wenn es immernoch so wäre wie zu Classiczeiten, nicht viel geringer wären, weil die Leute irgendwann garnicht mehr genug belohnt werden könnten, um sich das alte Raidsystem noch anzutun.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 28. März 2012 - 20:21 #

Das stimmt nicht. Die meisten Spieler können sehr wohl Spaß dabei haben, nur lohnt sich für sie der Aufwand nicht, wenn sie die gleiche Belohnung anderswo für weniger Aufwand bekommen können.
Wenn also beispielsweise der Schlachtzugsbrowser die gleiche Beute böte wie ein normaler Schlachtzug (und sich beide eine ID teilten) würde die Zahl derjenigen, die sich die Mühe mit einem richtigen Raid machen wollen, stark zurückgehen. Obwohl viele dieser Spieler, die unter den momentanen Bedingungen noch "normal" raiden, durchaus Spaß dabei haben.

Das ist auch keine Willkür, sondern eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung. Kosten sind Zeit, Mühe, Aufwand. Nutzen ist Spaß und Erfolgserlebnisse. Da in WoW die Erfolgserlebnisse durch Erfolge, Items und ähnliche Dinge sehr bedeutsam sind und bei vielen Spielern ganz offensichtlich deutlich über dem eigentlichen Spielspaß stehen (vgl. die Zahl derjenigen Spieler, die wöchentlich den Schlachtzugsbrowser besuchen, obwohl sie beteuern, der sei schrecklich), ist letzterer in der Bedeutung für den Nutzen klein gegen Glücksmomente durch Items. Wenn es also annähernd den gleichen Nutzen für deutlich weniger Aufwand(kein bindender Termin, kein Organisationsaufwand, weniger tun für die Gilde außerhalb von Raids, kein Taktieren um die Zukunft der Gilde usw.) gibt, ist es nicht schwer vorherzusagen, wie sich ein WoW-Spieler-Stereotyp entscheiden wird.
Dass Items so oder so bei den meisten Spielern Hauptmotivation sind, steht dabei außer Frage.

Von den Abozahlen ist das völlig unabhängig weil gar nicht Gegenstand der Betrachtung. Mag sein, mag aber auch nicht sein ;)
Es ging ja nicht um Abo-Zahlen, sondern um deine Frage, ob Blizzard die Spieler etwa 'zwingen' müsse, um sie zur Teamarbeit zu bringen.

Anonymous (unregistriert) 28. März 2012 - 22:17 #

"Das stimmt nicht. Die meisten Spieler können sehr wohl Spaß dabei haben, nur lohnt sich für sie der Aufwand nicht, wenn sie die gleiche Belohnung anderswo für weniger Aufwand bekommen können."

Wenn ich bei etwas Spass habe, empfinde ich es nicht als Aufwand, für den ich belohnt werden muss, sondern die Tätigkeit selbst schon als lohnend. Wer den Items wesentlichen Spassfaktor beimisst, hatte seit jeher schon ein problematisches Verhältnis zum Spielen.

"Dass Items so oder so bei den meisten Spielern Hauptmotivation sind, steht dabei außer Frage."

Die erfolgreichen Raids aus meinen Classiczeiten bestanden mehrheitlich aus Leuten, die sich aufs gemeinsame Spielen und Quatschen und Rumalbern und Failen und natürlich auch aufs Legen der Bosse gefreut haben. Diejenigen, bei denen man merkte, dass es ihnen nur um die Items geht, waren in der Minderheit und haben auch nur Probleme verursacht.

"(vgl. die Zahl derjenigen Spieler, die wöchentlich den Schlachtzugsbrowser besuchen, obwohl sie beteuern, der sei schrecklich)"

Die Itemmasochisten haben mit dem Randomraidfinder ihren Platz bekommen. Es wäre aber absolut kontraproduktiv diejenigen, die lieber in persönlichen, spassigen Gruppen/Raids spielen, per Gruppenfindungsmechanik an die Itemfreaks zu ketten. Das passiert aber zum Glück nicht.

"Von den Abozahlen ist das völlig unabhängig weil gar nicht Gegenstand der Betrachtung. Mag sein, mag aber auch nicht sein ;)"

Doch, die Abozahlen sind Gegenstand der Betrachtung, weil sämtliche "LOL! Geht's noch Blizz?!11"-Kommentare seit jeher irrelevant gewesen sind, solange man die Zahlen bei einem sieben Jahre alten Abo-MMO im Millionenbereich halten kann.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 29. März 2012 - 21:41 #

Es ist vollkommen unerheblich, ob du es als Aufwand empfindest. Es geht ja nicht um dich ;)

Und nein, sind sie nicht. Das sieht man ja am besten daran, dass auch deine Begründung überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat, über das wir vorher gesprochen haben :P

Anonymous (unregistriert) 30. März 2012 - 15:51 #

"Es ist vollkommen unerheblich, ob du es als Aufwand empfindest. Es geht ja nicht um dich ;)"

Wenn man bei etwas Spass hat, empfindet man es nicht als Aufwand, für den man belohnt werden muss, sondern die Tätigkeit selbst schon als lohnend.
Ich denke, dass du meinen Begründungen nicht folgen kannst oder willst.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14804 EXP - 31. März 2012 - 3:20 #

Spaß steht aber immer im Verhältnis zum Aufwand, diesen Spaß zu erzeugen. Siehe oben ;)

oinoi (unregistriert) 29. März 2012 - 13:35 #

Mit deinem Gefühl liegst voll richtig. Blizzard hat WoW von einem MMO massiv zu einem MSO umgebaut.

Wozu flammen, wenn einfach per Klick sich in eine andere Gruppe klicken kann? Ist doch reine Zeitverschwendung. Kommt zwar immer noch vor, aber nicht mehr so häufig wie früher.

Gilden gibt es noch, aber dank Gildenfinder & Perks, sieht es auch hier inzwischen ziemlich mies aus. Hier gibt es inzwischen viele Gilden die nur rekrutieren, um an deinem XP- und Goldgewinn teilzuhaben.

OtaQ 16 Übertalent - 4126 EXP - 28. März 2012 - 16:54 #

Ich schmeiß mich weg Oo

@ Blizzard

Spart euch doch einfach Loot generell und packt die Items direkt an die richtige Stelle des Charakters. Ist einsteigerfreundlicher.

Uups... jetzt ist es ausgesprochen. Ich sehe es schon im nächsten Patch.

pel.Z 16 Übertalent - 4323 EXP - 28. März 2012 - 17:22 #

Und noch jemand, der nur die News gelesen hat, nicht aber die Quelle oder noch einfacher, die Kommentare.

Könnte die News BITTE geändert werden? Wenn sie denn schon als Top News herumgeistert...

Jan Schnitzler 18 Doppel-Voter - Abo - 10998 EXP - 28. März 2012 - 19:14 #

Ich habe die News jetzt mal im Bezug auf Glücksbringer und neues Loot-System angepasst. Das sollte meiner Meinung nach beim nächsten Mal aber vor Veröffentlichung passieren und vor allem wenn es in den Kommentaren angemerkt wird - erst recht bei redaktionellen News!

pel.Z 16 Übertalent - 4323 EXP - 28. März 2012 - 19:48 #

Danke dir! :-)

Leser 12 Trollwächter - Abo - 1074 EXP - 28. März 2012 - 17:51 #

Aber so wird doch wieder ein wenig Würze aus dem Spiel genommen.

Anonymous (unregistriert) 29. März 2012 - 13:07 #

Das interessiert die heutigen Casual-MMO-Spieler nicht. Die wollen alles und zwar möglichst sofort OHNE Aufwand!

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1680 EXP - 28. März 2012 - 17:53 #

Zum aktuellen Schwierigkeitgrad von WoW würde es eher passen, wenn vor jeder Instanz Loot-Automaten aufgestellt würden, wo man sich täglich ein Epic seiner Wahl ziehen kann.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7867 EXP - 28. März 2012 - 17:56 #

Ist doch schon so ^^

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1680 EXP - 29. März 2012 - 17:55 #

Ja, aber die NPC's muss man ja noch ansprechen, da sind schon viele Spieler mit überfordert. :-)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7867 EXP - 28. März 2012 - 17:55 #

Faires Loot System? Alles hat ein Ende nur WoW hat zwei ;)

Punkbanana 12 Trollwächter - 1152 EXP - 28. März 2012 - 19:45 #

also zu meienr zeit hat man werder über suche einen schlachtzug noch über suche eine gruppe für rnd hc eine gruppe gesucht bzw gefunden

Phin Fischer 14 Komm-Experte - 2526 EXP - 29. März 2012 - 9:32 #

War auch unheimlich spannend teilweise 60 Minuten in der Stadt rumzustehen und den SNG Channel zu spammen, anstatt zu spielen.

Reverend 12 Trollwächter - 1049 EXP - 29. März 2012 - 19:47 #

60 Minuten ?
Wenn ich "Holypriest LFG Strat/Scholo/LBRS/UBRS" geschrieben hab, war ich 30 Sekunden später in ner Gruppe.
Das ging allen "nützlichen" Klassen so.
Ok, alle Schurken, Non-Tank-Krieger, Jäger usw hatten da schon mehr Probleme aber hey,
der drölfzigtausendste RoXXor-Ubar-DD war halt schlicht Massenware.
Oder er musste selbst ne Gruppe/Raid aufmachen.
Stand jedem frei, ging fix.
Für ein T0-Set musste man nunmal richtig was tun.
Ansonsten war MC soweit weg wie der Mond.
Bei allem fehlenden "Komfort", schweren Instanzen und der "manuellen" Gruppensuche war Vanilla um Welten besser als der Kidsclub heutzutage.

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1680 EXP - 29. März 2012 - 18:00 #

Wenn ich eines in all den Jahren des WoW-Spielens gelernt habe ist es das, dass Blizzard eh machen was sie wollen. Egal, was die Community sagt.

Wenn Blizzard der Meinung ist, dass ab nächster Woche alle Spieler mit roter Pappnase durch Azeroth rennen müssen, dann ist das so. Und dann kommt das auch so.

Ich will WoW nicht verdammen, ich habe da grossartige Stunden verbracht, sehr viel Spaß gehabt und eine Menge netter Menschen kennengelernt. Aber mittlerweile bin ich wirklich nur noch froh, vor dem letzten Patch das Handtuch geworfen zu haben.

Rookie 13 Koop-Gamer - Abo - 1746 EXP - 29. März 2012 - 19:50 #

Ich habe auch lange WoW gespielt (bis Januar 2011) und ich finde das Problem ist eher, dass Blizzard zu viel auf die Community hört. Die ist leider so groß, dass, egal was die machen oder nicht machen, mindesten 1 Millionen Spieler dafür oder dagegen sind und die Foren voll jammern.

Easy_Frag 12 Trollwächter - 1162 EXP - 30. März 2012 - 9:51 #

Ja nach burning Crusade gings nur noch bergab...alles wird so sehr vereinfacht das es nicht mehr das WoW ist was ich fast 6 Jahre lang gespielt habe. Leider ist StarWars momentan keine ernste Konkurrenz...die brauchen noch ewigkeiten um das Spiel wirklich rund zu machen.

Zum Loot-System naja da fliegen die gebratenen Tauben den "ich bin online, bezahle geld, will epics, ogo ogo - Spielern" in den Mund.

Ich persönlich wäre mal für ein 18+ MMO was schwer ist und wo man nur in einer Gilde/größeren Gruppe langsam sich was erarbeiten muss.

Falls es sowas scho gibt schreibt mir ne PN.

Anonymous (unregistriert) 30. März 2012 - 11:14 #

Blizzard hört schon zu, was die Community von sich gibt. Nur die Lösungen für die Probleme, sind dann immer sowas von daneben. Sprich billig, aber nicht intelligent.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang