Prototype 2: "Wir brauchen keinen Multiplayer-Modus"

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280826 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

27. März 2012 - 16:04 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Prototype 2 ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Vor einigen Jahren hätten die Entwickler eines Spiels wie zum Beispiel Mass Effect 3 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einen ernsthaften Gedanken an einen Multiplayer-Modus verschwendet. Mittlerweile sieht das ein bisschen anders aus, denn selbst Spielen, denen eine Mehrspielervariante selbst auf den zweiten oder dritten Blick nicht so recht stehen mag, bekommen noch irgendeinen Online-Modus spendiert – oder oft eben auch aufgepfropft. Und manch ein Spieler glaubt, dass es sich spätestens dann um verschwendete Ressourcen handelt, worunter schließlich die Einzelspielererfahrung zu leiden hat. So ähnlich denkt offenbar auch Dave Fracchia von Prototype 2-Entwickler Radical Entertainment. Prototype 2 erscheint im April nämlich nicht ohne Grund als reines Singleplayer-Spiel.

Meiner Meinung nach muss ein Spiel, welches über eine Online-Multiplayer Komponente verfügt, auch so designt werden. Dieses Design muss auch noch gewährleisten, dass es sich um das beste Spiel handelt, das man als Entwickler machen kann, nämlich eines, welches der Spieler noch Monate und Jahre nach dem Release gerne spielt. Einen Multiplayer-Modus zu kreieren, einfach nur damit man einen hat, damit man eventuell bessere Wertungen bekommt, ist nicht sinnvoll, wenn man dadurch Ressourcen vergeudet, welche die Einzelspieler-Erfahrung besser machen würden.

Vielleicht war ihnen die Herausforderung aber einfach nur etwas zu groß denn:

Wenn man sich das Genre der Open-World Action-Spiele ansieht, hat es unserer Meinung nach noch kein Entwickler geschafft, einen Multiplayer zu erschaffen der genauso lange relevant bleibt wie der von z.B. COD. Wir haben uns also dafür entschieden, diese Ressourcen für eine noch bessere Singleplayer Erfahrung zu verwenden.

Was denkt ihr? Ist ein Mehrspieler-Modus für heutige Spiele Pflicht für die Entwickler oder in den meisten Fällen doch eher ein Bonus, den nicht jedes Spiel nötig hat? Bei unserem Prototype-Gewinnspiel könnt ihr übrigens weiterhin einige tolle Preise abräumen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 27. März 2012 - 13:39 #

Super Entscheidung :)

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 27. März 2012 - 13:45 #

Ich hätte gerne auf den Multiplayer von Mass Effect 3 verzichtet. Ich hätte letzten Sonntag den ganzen Tag damit verbringen können, mit meinem Shepard das Universum (mal wieder) zu retten. Stattdessen habe ich den kompletten (!) Sonntag damit verbracht, die Bereitschaft des Universum auf 100% zu bringen... will ja das Best-Mögliche Ende haben. Wenn es da keine Relevanz zum Singleplayer geben würde, würde mich der MP nicht die Bohne interessieren. Es sei denn mit Freunden zusammen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 27. März 2012 - 13:47 #

Man muss wirklich den Multiplayer spielen um ein gutes Ende zu erhalten? Pfui Bioware!

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 27. März 2012 - 16:21 #

Jein. Im Prinzip sieht es so aus: Sagen wir mal, du erspielst dir Kriegsaktivposten und Hilfen von einer militärischen Stärke um die 4000. Der Bereitschaftswert des Universum liegt bei 50%. Heißt, fürs Ende wird ein tatsächlicher Wert von 2000 berechnet. Willst du deine komplette militärische Stärke am Ende haben, bist du quasi gezwungen deine Bereitschaft auf 100% zu bringen.

Und ich hatte mich im ersten Durchlauf schon gewundert, warum Joker mir sagte "Es sind nicht so viele da wie erwartet".

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 27. März 2012 - 17:52 #

Krass! Dann werde ich wohl auf ME3 verzichten, ich mag mich nicht zum MP zwingen lassen. Und das, wo ME2 für mich das bisher fesselndste Spiel war.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 27. März 2012 - 18:08 #

Unbedingt muss man den MP-Modus auch nicht spielen, da man den Wert fürs optimale Ende auch so erreichen kann. Ist zwar nicht einfach und erfordert einen über alle 3 Spiele importierten Spielstand, aber machbar.

Mir hatte bspw. nicht mehr viel gefehlt um auch gänzlich ohne MP-Modus das beste Ende zu sehen. Lag effektiv daran das ich ME1 beim erneuten durchspielen kurz vor ME3-Release nur fix durchzockte, also viele Nebenquests nicht machte und auch keine Planeten nach Ressourcen, Abzeichen und Co. abgesucht hatte. Ende vom Lied war das ich exakt eine Runde im MP auf niedrigstem Schwierigkeitsgrad spielen "musste" und danach schon den entsprechenden Wert fürs beste Finale erreicht hatte. Zeiteinsatz also spassige 20 Minuten.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 27. März 2012 - 18:49 #

wenn du ME2 schon sehr fesselnd fandest, würde ich dir ME3 auf jeden Fall ans Herz legen. Das Spiel spielt sich flüssiger, angenehmer und von der Erzählung der Story her wird noch mal ne ganze Schippe drauf gelegt. Gerade wenn man ME1 und 2 gespielt hat und die ganze Hintergrundgeschichte des Universums bekannt sind, bietet das Spiel mehr "Oha, was zum..."-Momente als alle anderen, die ich davor gespielt habe.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23148 - 27. März 2012 - 19:04 #

Das Ende ist sagen wir mal enttäuschend, es lohnt sich nicht stundenlang den Multiplayer zu zocken, nur um dann eine zusätzliche zwei Sekunden lange Szene zu haben. Ansonsten ist das Spiel aber ein Pflichtkauf, gerade wenn einem Teil 2 gefallen hat.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 27. März 2012 - 19:40 #

Okay, ich denk noch mal drüber nach. ;-) Nur das mit dem Importieren des Spielstandes wird nichts werden. ME1 habe ich gar nicht gespielt und ME2 auf dem PC. Jetzt hab ich 'ne 360.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 28. März 2012 - 13:22 #

Du kannst ja im Multiplayer Anfangen, und wenn du da einen Char auf Level 20 hast, kannst du ihn glaub ich - wenn ich das richtig Verstanden habe - in den Singleplayer-Importieren. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, meine quarianische Infiltratorin ist erst Level 19^^

Anonymous (unregistriert) 27. März 2012 - 13:49 #

Scheiß auf den Multiplayer. Erst recht wenn der mit Leveln zu tun hat.
Ich will eine Geschichte erleben und wenn ich doch mal mit oder gegen andere Spielen will, dann gleich so wie ich es will und nicht wie mir mein Level es denn so vorschreibt.
Und auch nur in einem Spiel, zu dem der MP passt. Ein Actionkloppmist mit starker Story wie ein Mass Effect gehört sicherlich nicht dazu.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 28. März 2012 - 7:33 #

Jupp. Kann ja nicht angehen, das man sich am besten von Anfang an mit einem Guide an das Spiel setzen muss, um ohne Multiplayer dann zu wissen, welche Balance man zwischen Paragon und Renegade halten muss, um die richtige Entscheidung zu treffen. Quasi werden einem die Entscheidungen nach eigener Vorstellung versalzen.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 27. März 2012 - 13:48 #

Die letztere Aussage ist zutreffend - nicht jedes Spiel braucht ihn, bzw. hat ihn nötig.

Gehe daher schon mit der Entwickleraussage konform - nicht um jeden Preis noch einen Multiplayer hinzu entwickeln und dafür mehr Ressourcen für den Kern des Spiels zur Verfügung zu haben.

Für dieses Spiel sicher eine gute Entscheidung.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 27. März 2012 - 13:58 #

Yep, aber auch ohne Multiplayer bleibt ein mittelmäßiges Produkt ein mittelmäßiges Produkt.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 27. März 2012 - 14:03 #

Aber ohne Multiplayer hat man ggf. mehr Resourcen um daraus noch ein gutes Produkt zu machen ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 28. März 2012 - 8:59 #

Dein Wort in Gottes Ohr ;-)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 27. März 2012 - 17:45 #

Find ich gut aber das Spiel intressiert mich nicht. Mal sehen ob es besser wird diesmal.

uschimuschi (unregistriert) 27. März 2012 - 17:49 #

UschiMuschi: Ich brauche kein Prototpe 2.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 27. März 2012 - 17:52 #

Kein Interesse an diesem Spiel, aber den Verzicht auf MP finde ich trotzdem gut. MP könnte von mir aus ein kostenpflichtiges Extra sein, das erst freigeschaltet werden muss. Schließlich zahle ich als jemand, der diesen Teil nicht nutzt, für dessen Entwicklung mit.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. März 2012 - 18:37 #

Harter Kerl ^^ Aber multiplayer passt irgendwie auch nicht. Koop wäre natürlich immer schön, aber wer weiß wie der ausgesehen hätte.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23148 - 27. März 2012 - 19:08 #

Verdächtig viele News in letzter Zeit über Prototype 2, ob das im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel steht? ^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. März 2012 - 19:16 #

Nee, ich denke die Entwickler sind einfach nur sehr mitteilungsfreudig, da sie befürchten dass das Spiel sonst untergehen wird, wie z.B. The Darkness 2.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23148 - 27. März 2012 - 19:50 #

Mich stören zu viele Ingame-Videos im Vorfeld eher, ein paar gelungene Trailer wären mir lieber. Bei den GTA Spielen sieht man im Vorfeld z.B. nie Ingame-Szenen, sondern nur Cutscenes mit der Ingame-Engine.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. März 2012 - 20:05 #

Sie wollen eben auf Teufel komm raus den Gamern zeigen, wie geil das Spiel ist und was für verrückte Sachen man machen kann. Mich störts absolut nicht, bin aber definitiv nicht die Zielgruppe dieser Promoting-Aktion. Die liegt, denke ich, bei den 16-24 Jährigen.

Ja ich weiss dass das Spiel USK 18 hat, aber dennoch kann man 16-jährige ansprechen und sie so heiss auf das Spiel machen, dass sie es sich egal wie kaufen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6901 - 27. März 2012 - 23:07 #

Ein etwas antiquitiertes Denken, findest du nicht?

Das würde dann im Umkehrschluss heißen das ein Call of Duty Modern Warfare 3 nur 16-24 jährige gekauft haben? WEit gefehlt gerade viele Ältere Semester haben sich das Spiel gekauft. Ich nicht, Call of Duty ist für mich mi MW 2 gestorben hm und ich bin 25 eventuell ist an deiner These doch was dran? ^^

Egal, nicht immer alles pauschalisieren hier :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. März 2012 - 23:15 #

Du hast mich völlig falsch verstanden. Ich meine das diese Markting-Aktion bezüglich Prototype 2, auf die 16-24 Jährigen abzielt und nicht dass sich nur diese Zielgruppe dieses Spiel auch kaufen. Schon gar nicht habe ich von CoD oder irgendeinem anderen Spiel gesprochen.
Lesekompetenz verhindert Streitigkeiten. ;)

Erinnert mich gerade an Nina Hagen. :D
http://www.clipfish.de/video/537716/kalkofes-mattscheibe-nina-hagen/

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6901 - 27. März 2012 - 23:26 #

Gut das habe ich so nicht rausgelesen ;)
Könnte eventuell auch an der Uhrzeit liegen.

Der Link ist leider geil^^

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 27. März 2012 - 21:42 #

Sehr vernünftige Entscheidung von Radical auf einen Multiplayer-Modus zu verzichten und zu sagen : "Wir stecken alle unsere Ressourcen in eine möglichst gutes Solospielererlebniss", statt unnötig Programmierer vom Hauptprojekt abzuziehen,die dann einen halbherzigen Multiplayer zusammenstoppeln.
Davon sollten sich andere Firmen mal eine Scheibe abschneiden.
Es gibt immer noch genug Freunde des Solo-Player Erlebnisses.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3106 - 28. März 2012 - 7:44 #

Was für ein Blah Blah.
Ein einfaches DM oder auch ein CoOp wäre wohl kein Problem aber viel cooler ist es die eigene Unfähigkeit als Feature darzustellen.

FPS-Player (unregistriert) 28. März 2012 - 15:02 #

Ich habe jetzt nur die Überschrift gelesen und gedacht: JA, endlich sagt mal jemand, wie es ist. Wird völlig überbewertet. Wenn sich die Entwickler nämlich endlich mal wieder auf vernünftige Singleplayerinhalte und -techniken konzentrieren würden, als sich der Knechtschaft des MP zu unterwerfen, würden die Games auch wieder pünktlich erscheinen und auch wieder qualitativ punkten (und vllt. sogar auch günstiger werden).

pauly19 14 Komm-Experte - 2492 - 28. März 2012 - 20:45 #

Seh ich auch so.

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1327 - 9. April 2012 - 20:13 #

me2

JaNOlito (unregistriert) 26. April 2012 - 18:57 #

Hallo,
ich finde es sehr schade das Prototype 2 keinen Multiplayer hat. Singleplayer paar mal durchgezockt und das wars dann. Bei Multiplayer hat man nen längeren Spielspass und man spielt vorallem nicht gegen Bots... Für mich persönlich ist der Multiplayer ein wichtiger Kaufgrund und ich geb sicher keine 50€ für ein Spiel aus nur nen Singleplayer hat, egal wie gut das ist. Hätte mir schon sowas wie den Multiplayer von GTA4 vorgestellt, der funktioniert ja auch nicht schlecht. Also von wegen "es gibt keine guten Open-World Multiplayer Games". Da würd ich auch noch nen Jahr länger auf das Release warten. ..ist mein voller Ernst.

Anonymous (unregistriert) 8. Mai 2012 - 15:54 #

Heul halt rum. Mulitplayer sind eher was für Leute die nur dumm rumballern wollen und keinen Wert auf Story und Qualität legen. Sowas nervt einfach nur noch. Ich hoffe das viele Entwickler sich an diesem Spiel ein Beispiel nehmen!

JaNOlito (unregistriert) 11. Mai 2012 - 10:42 #

Ich heul nicht rum du Bob. Hab ja nur meine Meinung gesagt. Multiplayer ist nicht nur für Leute die "dumm rummballern", so ein Schwachsinn. Gibt auch gute Co-op oder teambasierte M-Spiele, man muss es nur hinbekommen. Wenn das Activision/Radical nicht hinbekommt oder schlichtweg zu faul dafür ist, ist mir das auch egal!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Radical Entertainment
Activision
24.04.2012
Link
8.0
7.8
PCPS3360XOne
Amazon (€): 43,69 (PC), 14,99 (PS3), 24,99 (360), 24,99 (PS3)