Der Games-Anwalt: Von Facebook und dem Datenschutz
Teil der Exklusiv-Serie Games-Anwalt

Bild von Ramon Domke
Ramon Domke 4434 EXP - 16 Übertalent,R7,S3,C7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

12. März 2012 - 10:56 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Für viele eine unendliche Geschichte: Die Problematik rund um den Datenschutz im weltweit größten sozialen Netz, Facebook. Games-Anwalt Henry Krasemann hat sich für GamersGlobal.de ins Reich der Gefällt-mir-Buttons aufgemacht und euch zehn wichtige Tipps im Umgang mit Facebook mitgebracht.

Von Grundlagen, wie den allgemeinen (und sich ständig ändernden) Kontoeinstellungen, bis hin zum DATR-Überwachungs-Cookie, wirft Krasemann einen Blick auf die häufigsten Stolpersteine: Welche Informationen tragt ihr eventuell unbewusst über das neue Layout nach draußen und welchen Apps habt ihr nicht verboten in eurem Namen in der Chronik zu posten? Was steht eigentlich genau in den Facebook-Geschäftsbedingungen und was davon ist rechtlich nicht ganz sauber? Das Landgericht Berlin hat ganz aktuell ein Urteil gegen den Funktionsumfang (und den Datensammelrausch) des Facebook-Freundesfinders gefällt. Welche Auswirkungen das für euch hat, erfahrt ihr direkt hier in unserem 10-minütigen Exklusiv-Video. Viel Spaß beim Ansehen!

Video:

headlaker 16 Übertalent - 4834 - 12. März 2012 - 11:40 #

Wieder mal ein sehr interessanter Beitrag!
Bei den ganzen Einstellungen die man bei Facebook mittlerweile vornehmen kann, verliert man irgendwie recht schnell den Überblick.

Ich selbst bin zwar nicht mehr bei Facebook, weil mir das Alles ein wenig auf die Nerven ging, jedoch ist meine Freundin dort seit kurzem aktiv und ich hab ihr damals schon die Privatsphäre-Einstellungen so eingestellt, dass sie zumindest immer gefragt wird ob irgendwer sie verlinken darf usw...

Die von dir gezeigte Option, dass man einstellen kann, auf was eine App von Freunden alles zugreifen darf, hatte ich damals leider nicht gefunden.
Das wird aufjedenfall nachgeholt.

Vielen Dank für das informative Video.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 12. März 2012 - 11:49 #

Gerade Punkt 8 stört mich als Nicht-Facebook-Nutzer sehr. Aber was soll man machen? Seiten ohne den Like-Button gibts ja quasi nicht mehr.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. März 2012 - 12:07 #

Ghostery für Firefox z.B. - lässt einen das gezielt blockieren.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 12. März 2012 - 12:13 #

Uhh, sehr cool. Danke :)

Anonymous (unregistriert) 12. März 2012 - 14:08 #

Oder auch NoScript und Facebook generell blockieren oder Adblock Plus mit der Antisocial/Anoyance/Privacyliste.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 12. März 2012 - 16:51 #

Was Eingrenzung von Eingriffen sozialer Netzwerke auf Drittseiten angeht, ist NoScript klasse. Facebook blocken und sich darum keine Sorgen machen müssen :D

mik 12 Trollwächter - 938 - 13. März 2012 - 8:59 #

Kann man das mit Adblock auch blocken?

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 10:48 #

Nein, ist ja keine Werbung, sondern nur Spyware

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 13. März 2012 - 11:09 #

Du kannst es aber trotzdem problemlos mit abdblock blocken. Ob es ein Bild, ein Skript, oder sonstwas ist, ist schließlich egal. Bei mir ist damit aller Facebook-, Twitter- und sonstiger Kram von den Seiten verschwunden.

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 11:22 #

Aber nicht per default. So hatte ich zumindest die Frage verstanden.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 13. März 2012 - 11:27 #

Was heißt per default? Man kann es genau wie jede andere Werbung blocken. Entweder per entsprechendem Filter-Abonnenement, oder per Hand.

Anonymous (unregistriert) 12. März 2012 - 12:18 #

War noch nie bei dem Laden, wozu auch. Die meisten Menschen unseres Planeten sind NICHT bei Facebook ^^

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 12. März 2012 - 12:49 #

Die meisten Menschen haben auch keinen Internetzugang. ;)

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 11:23 #

Bei den meisten Menschen hat einfach die Evolution nicht versagt ;)

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 12. März 2012 - 12:53 #

Interessant in diesem Zusammenhang auch eine erfolgreiche Klage gegen Facebook vorm LG Berlin: http://netzpolitik.org/2012/verbraucherzentralen-klagen-erfolgreich-gegen-facebook Vielleicht ist damit auch die angesprochene Ermittlung gemeint.

Das wird noch interessant.

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 12. März 2012 - 12:46 #

Hier eine Grundlage für alle.

KEIN FACEBOOK & CO BENUTZEN !

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 12. März 2012 - 14:17 #

Ich bin erleuchtet ^^

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 12. März 2012 - 22:40 #

Wozu ist Facebook bitte nochmal gut? Ich hab das während meiner kurzen Zeit dort als massive Spam- und Werbungsschleuder erlebt, aber vielleicht IST das ja gerade der Existenzzweck von Facebook...

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 10:52 #

Der Sinn ist nur dass du dich da mal anmeldest, nur um reinzuschauen, und man dich dann absofort immer und überall tracken kann. Was du so einkaufst, was du für politische Vorlieben hast, so ein generelles Bild von dir einfach.

Übrigens, weil du grade sagst Werbungsschleuder: Schonmal jemandem aufgefallen dass man nicht alle Aktivitäten seiner "Freunde" beim großen f mitbekommt? Die werden nämlich gefiltert, auf das was dich interessieren könnte... auch eine schöne Art der Manipulation ;)

Wers mir nicht glaubt: Sascha Lobo hat dazu im Spiegel mal nen schönen text gehabt.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 12. März 2012 - 14:49 #

Finde ich sehr gut gemacht, besonders dass man auch mal sieht, wo man welche Einstellung vornimmt.

Titelbild ist auch großartig. ^^

Anonymous (unregistriert) 12. März 2012 - 14:49 #

Mir ists relativ wurscht ob die meine Daten haben oder nicht. Ich bin bei Facebook nicht angemeldet, weil ich nicht auf Smaltalk oder sinnloses Geblubber stehe. Ich bin immer noch der Ansicht, dass wenn einer was will er vorbeikommen soll. Ansonsten steht halt noch der Postweg offen. Alles andere ist mir viel zu stressig. Aber jeder wie er mag. Was wollen die auch schon mit den Daten machen? Werbung ignoriere ich sowieso. Wenn ich etwas brauche, suche ich gezielt nach dem was ich haben will und bringe es schnell hinter mir um wieder etwas schöneres zu machen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 12. März 2012 - 14:53 #

Du musst bei FB nicht angemeldet sein, um profiliert zu werden. Und dir mag es egal sein, aber es gibt immer noch sowas wie informelle Selbstbestimmung. Dass man darauf scheisst, ist ziemlich traurig.

Anton (unregistriert) 12. März 2012 - 16:03 #

1. Informationelle

2. Zu dieser Selbstbestimmung kann auch gehören, dass ich für mich entscheide, dass es mich nicht juckt, wenn jemand Daten über mich hat.

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 12. März 2012 - 16:17 #

Du kannst das für dich natürlich entscheiden aber es betrifft eben nicht nur dich... Aber keine Angst, Millionen andere geben dir recht, oder so.

Anton (unregistriert) 12. März 2012 - 16:29 #

Um das dazu zu sagen, ich habe keinen Facebook-Account.

Wie beeinträchtigt es andere, wenn FB Daten über mich sammelt?

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 12. März 2012 - 16:33 #

Du brauchst auch keinen Facebook-Account, darum geht es ja...
Keine Ahnung, ich rede nicht davon, dass andere davon betroffen sind, dass Facebook vielleicht weiß, dass du beispielhaft auf vorgetragene pinke Strings von japanischen Schulmädchen stehst sondern das du nicht allein betroffen bist.

headlaker 16 Übertalent - 4834 - 12. März 2012 - 16:59 #

Wie kann man nur auf so ein Beispiel kommen? ^.^

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 12. März 2012 - 17:32 #

Er nennt sich Anton, auf was für ein Beispiel soll man da denn sonst kommen? oO

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 12. März 2012 - 20:44 #

Deine Daten betreffen deine Mitmenschen, weil du ein kleines Puzzlestück darstellst, dass Informationen über einen Dritten preisgibt. Deine Kontakte beispielsweise: Eröffnest du einen FB Account, dann kann dir die Plattform direkt schon Personen präsentieren, mit denen du in Verbindung stehst. Jetzt fragst du dich natürlich, was für Probleme dir das bringen kann. Zum einen kannst du mit Personen (fälschlicherweise) in Verbindung gebracht werden, mit denen du lieber nichts zu tun haben möchtest. Möglichkeiten zur Bestimmung der Daten hast du praktisch keine. Daten die ins Netz gelangen sind nur schwerlich wieder zu entfernen. Ein peinliches Foto, das ein bekannter veröffentlicht, mit der Folge, dass eine Bewerbung abgelehnt wird: keine Seltenheit. Hinzu kommt das Thema Datensicherheit. Angenommen, die örtliche Einbrecherbande kommt an deine bei Facebook gespeicherten Daten und erfährt, dass du jeden Freitag von 20 bis 6 Uhr zur Party fährst...

Man sollte das Thema Facebook nicht leichtfertig abtun. Je mehr Freiheiten man diesen Datenkraken einräumt, desto mehr werden diese auch beanspruchen und ausnutzen. Irgendwo muss man die Grenzen des Datensammelns aufzeigen, weil sonst irgendwann jede Aktion im täglichen Leben überwacht werden würde. Man stelle sich nur mal zum Spaß vor, es sei FB erlaubt, Kameras fest an öffentlichen Plätzen aufzubauen und diese via Gesichtserkennung mit den Profilen zu verbinden...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 12. März 2012 - 23:16 #

Schön das hier auch einer das Ganze ein wenig ausfühlicher formuliert.
Dieses ich hab nix zuu verbergen und daher jukt es mich nicht ist nämlich escht ein wenig arg "einfältig".

Anton (unregistriert) 13. März 2012 - 0:09 #

Genau weil ich geahnt habe, dass diese Argumentation kommt (die ist mir bekannt) habe ich geschrieben, dass ich keinen FB-Account habe, und ich habe auch nicht vor, das zu ändern. Inwiefern bin ich jetzt ein Puzzlestück, das Informationen über einen Dritten preisgibt?

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 10:58 #

Simpel:

Hast du ein Android/Iphone/W7 Phone? Ja?

Surfst du damit bei Freunden manchmal? Ja?

Voila! Der kleine nette Like Buttton greift auf die Geolocation API des Phones zu, und weiss wo du dich gerade aufhälst. Jetzt noch schnell rausgefunden wo das in etwa ist (anstatt einer IP ist Geolocation halt relativ genau) und Voila, du hast gerade dein Schattenprofil mit dem Schattenprofil eines anderen Verknüpft.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 13. März 2012 - 19:25 #

Kann sein, dass ich diesen Schritt übersprungen habe: Dein Profil bei Facebook existiert auch ohne eigenes Zutun. Weil irgendjemand mal zufällig deinen Namen genannt hat... weil du Internetseiten mit LikeButton ansurfst... die Möglichkeiten sind vielfältig und jedes Fitzelchen an Information wird aufgesogen und Profilen zugeordnet, weil jedes geschriebene Worte auf Facebook und teilweise auf Partnerwebsites nach Verwertbarem gescannt wird.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 12. März 2012 - 14:52 #

sehr informativ, dicken dank

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 12. März 2012 - 14:58 #

Ich mag die Haltung seiner linken Hand im Teaserbild - besonders in Verbindung mit dem Facebook "Daumen-hoch"-Logo :D

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 12. März 2012 - 16:22 #

bisschen Fail xD die Haltung des Fingers

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. März 2012 - 16:42 #

Es soll Lehrer geben, die deuten so stets Richtung Tafel ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 12. März 2012 - 23:14 #

Ich dachte der Daumen geht runter? ^^

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 13. März 2012 - 11:06 #

Klar. Aber es ist ja nicht das Facebook "Daumen-runter" Logo :)

Sher Community-Event-Team - 3634 - 12. März 2012 - 16:52 #

Sehr gute Serie :)

mik 12 Trollwächter - 938 - 13. März 2012 - 9:03 #

Facebook verdient nunmal an den Daten seiner Nutzer, jeder der da mitmacht sollte sich dessen bewusst sein.

Wer das nicht will und trotzdem dort mitmacht weil es ja so hipp ist ist doch selber schuld!

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 10:59 #

Ich speichere meine Kontakte im Handy, von denen ich weiss dass sie beim großen F sind nurnoch als "Produkt" ab. Mehr wollen die anscheinend auch nicht mehr sein.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 13. März 2012 - 11:13 #

Das hat nicht zwingend mit "Hipp" zu tun. Ich habe erst vor kurzem Aufträge für eine vierstellige Summe über Facebook bekommen. Wer beruflich in gewissen Branchen arbeitet, kommt um die gängigen Netzwerke nicht herum. Alle Leute als dumm zu bezeichnen, die sich dort anmelden ist etwas kurz gedacht. Manchmal muss man halt abwiegen, was einem wichtiger ist - 100% Privatsphäre oder verdientes Geld. Da ich meine Familie ungerne hungern lasse und auch meine Vermieterin recht hartnäckig sein kann, entscheide ich mich dann doch ab und zu mal fürs Geld ;) .

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 13. März 2012 - 11:21 #

Wer sich von einer Firma abhängig macht ist definitiv dumm. Anders kann man es nicht mehr ausdrücken...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. März 2012 - 12:05 #

Wenn man mit dem ganzen so wie du nichts am Hut hat, dann erwarte ich auch nicht dass du eine Darlegung wie die von Dennis verstehen kannst. Muss aber nichts damit zu tun haben das du dumm oder dergleichen bist. Aber das dann ausgerechnet du den ersten Stein wirfst sagt ja dann genug aus.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 13. März 2012 - 15:10 #

Mh, Abhängigkeiten wirst du in der Geschäftswelt an jeder Ecke in Massen finden. Geht gar nicht anders, wer gewinnbringende Verträge mit etwas oder jemandem abschließt, ist ganz automatisch in gewisser Weise von diesem Vertragspartner abhängig.
Sind alle Geschäftsleute dumm? Sicher ... ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 14. März 2012 - 7:56 #

Ich wette, du machst dich auch in zig Punkten von Firmen abhängig, oft ohne es zu wissen.. Und sei es nur der Kauf eines Computers oder einer Spielekonsole. Und selbst wenn du diesen Eintrag hier per Buschtrommel an einen Übertragungsdienst fürs Internet getrommelt hast, hast du dich von diesem Dienst abhängig gemacht.

Man muss abwägen. Wenn mir die Abhängigkeit mein finanzielles Überleben sichert - hey, passt solange ich keine offensichtlichen Nachteile habe. Arbeite ich für eine Firma, mache ich mich von dieser ja auch abhängig. Arbeite ich gar nicht, mache ich mich vom Staat abhängig. Lebe ich komplett autonom, mache ich mich von der Natur abhängig. Tolle Wurst, wir sind alle dumm, sogar du.

mik 12 Trollwächter - 938 - 13. März 2012 - 12:29 #

Wo wurde jmd. von mir als dumm tituliert?

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 13. März 2012 - 11:18 #

Vorderung von mir....

Für den "Like" Button auf GG siehe Punkt 8 nen an/abschalten noch hinzufügen!
Die Einwilligung kann man ja für registrierte im Profil sich holen z.B.
MfG

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 14. März 2012 - 19:30 #

Sehr intressantes Video danke :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)