Diablo 3: Zum Verkaufsstart ohne PvP

PC andere
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

10. März 2012 - 12:40
Diablo 3 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.

Wir wissen noch immer nicht, wann Diablo 3 endlich erscheinen soll, obwohl Gerüchte mittlerweile von April ausgehen (wir berichteten). Aber jetzt wissen wir zumindest schonmal, was bei Verkaufsstart nicht im Spiel enthalten sein wird. Wie Game Director Jay Wilson auf der offiziellen Webseite bekannt gab, wird es zu Beginn noch keine PvP-Arena-Kämpfe geben. Diese würden erst nachträglich über einen Patch in das Spiel integriert werden.

Zu dem Zeitpunkt, wo wir bereits die Tage herunterzählen, an dem wir den Veröffentlichungstermin von Diablo 3 bekanntgeben können, mussten wir erkennen, dass das PvP-Spiel und die Mechaniken unsere Standardanforderungen nicht erfüllen. Daher wollten wir euch heute wissen lassen, dass wir die schwierige Entscheidung getroffen haben, das PvP-Arena-System vorerst zurückzuhalten und es erst in einem Patch nach der Veröffentlichung des Spieles nachzureichen. Nach langer Überlegung und vielen Diskussionen hatten wir letztlich das Gefühl, dass eine Verschiebung des gesamten Spiels ausschließlich wegen des PvPs nur die bestrafen würde, die darauf gewartet haben, die Kampagne und die zentralen Solo-/Koop-Inhalte spielen zu können, deren Entwicklung bereits komplett abgeschlossen sind.

Damit weicht Blizzard von seinem üblichen Arbeitsprinzip "when it's done" ab und klammert ein Kernfeature seines Action-Rollenspiels zugunsten eines noch unbekannten Veröffentlichungstermins temporär aus. Die gute Nachricht für Activision-Blizzard lautet daher wohl, dass die Mitteilung keine großen Auswirkungen auf den Aktienkurs des Unternehmens hatte.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 10. März 2012 - 12:36 #

Tja, nun ist auch Blizzard zu einem Standardentwickler geworden.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 12:42 #

Wieso? Es ist doch nunmal so, dass irgendwo der Punkt erreicht ist, wo man Spieler nicht mehr hinhalten kann.

volcatius (unregistriert) 10. März 2012 - 12:50 #

Wieso nicht? Der Vorgänger kam schon vor 12 Jahren raus.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 13:02 #

Was hat das denn damit zu tun? Diablo 3 wurde ja nicht vor 12 Jahren angekündigt. Und ist wahrscheinlich auch nicht seit 12 Jahren in der Entwicklung.

Wenn es jedoch vor 12 Jahren angekündigt worden wäre, wäre es auch nicht jetzt erst rausgekommen. Man muss die Spieler ja auch bei der Stange halten. Sollten sie zu lange hingehalten werden, verlieren sie das Interesse an dem Spiel.

"When it's done" war auch immer relativ. Ich glaube Blizzard könnte noch ewig an Diablo 3 entwickeln. Die Frage ist höchstens, warum Ihnen jetzt erst bei so vielen Sachen auffällt, dass es nicht den Qualitätsstandards genügt.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 10. März 2012 - 13:30 #

Ein nicht ganz unerheblicher Gund dürfte auch gewesen sein, dass Mike Morhaime bei der Päsentation der letzten Quartalszahlen einen Q2-Release angekündigt hatte. Mit einem Termin nicht vor Mitte/Ende April bleibt da nur wenig Puffer für die Einhaltung dieser Zusage, wenn plötzlich noch irgendwelcher Überarbeitungsbedarf anfällt. Die Presswerke stehen wahrscheinlich nicht einfach Gewehr bei Fuß, bis Blizzard gnädigerweise mal den Goldmaster rüberreicht. Und da die Investoren in der Regel mehr Aua machen können als es die Spielekäufer üblicherweise tun, dürfte wohl die vorübergehende Entferunung gegenüber einer gebrochenen Terminzusage das kleinere Übel gewesen sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 14:58 #

blizz mag zwar immer gute titel abliefern, ist aber auch einer der ineffizientiesten entwickler auf dem markt. anstatt eben wie andere das spiel im vorfeld zu planen, die spielmechanik in iterationsschritten zu entwerfen und zu analysieren, wird bei blizz einfach jede halbwegs gute idee implementiert und praktisch geguckt wie gut sie ist. bei dem großteil der features sind sie dann selbst unzufrieden damit, ändern es wieder oder schmeißen es komplett raus.
so geht es eben jahre lang. nebenbei werden die internen spieltechnischen werte immer und immer wieder neu angepasst, obwohl die eigentlich mechanik dazu noch nocht einmal fertig ist.

so ist blizz nun mal. die spiele sind toll, aber grafisch idR völlig veraltet und der entwicklungsprozess sehr redundant. da könnte sich blizz mal bei anderen entwicklern ne scheibe abschneiden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 16:05 #

Glaube nicht das der Marktführer von irgendwem was abschneiden muss ^^ Blizzard hat bis jetzt nur Sehr gute bis perfekte Spiele abgeliefert. Es gibt keinen Entwickler auf der Welt ausser Blizzard der bis jetzt nur Meisterwerke gemacht hat. Hoffe das es mit D3 so bleibt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 16:58 #

bei aller liebe zu den blizz-spielen sollte man mal die fanbrille abnehmen und eingestehen, dass blizz keineswegs perfekte spiele abliefert (geschweige denn meisterwerke) und es auch andere entwickler gibt, die konsistent grandiose spiele entwickeln und das in kürzerer zeit.
und naja, ich würde den begriff marktführer nicht alleine an umsatzzahlen festmachen. gerade bei blizz wird im vergleich mit anderen das ergebnis zu sehr durch die mmorgp-einnahmen verfälscht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 17:01 #

Also ich hab alle Blizzard Spiele hier, sogar Rockn Roll Racing und Lost Vikings. Alle sind super und machen mega fun. Gibt kein einziges wo ich sagen würde, naja das war jetzt nicht so toll, und ich bin da sehr kritisch glaub mal ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 17:09 #

mag schon sein, dass du das durchweg alles super fandest. aber sowohl die ganzen wow-addons als auch sc2 wurden nicht unbedingt durchgehend von der spielepresse und auch den kunden gefeiert.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 17:37 #

Wow Addons ist halt melken. Das Standart Spiel hat das MMO Genre geprägt und etabliert in der breiten Öffentlichkeit. Sowas gelingt Firmen selten, z.b. ID damals. Sc 2 bin ich auch kein Fan von, aber die Kampagne macht sehr viel Spaß und hat gute Wertungen eingefahren.

Wiegesagt, nenn mir ein "schlechtes" Blizzard Spiel.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 18:07 #

kann dir sogar zwei nennen:
"the death and return of superman" (1994) und "justice league task force" (1995).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 18:19 #

Sind mir beide nicht bekannt, aber ich glaube dir, das es sich dabei ja um Start Werke handelt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 18:27 #

mobygames.com ist ne gute anlaufstelle.
eine der größten spieledatenbanken die online verfügbar sind.
sind beides snes-spiele und eher lieblose lizenzverwurschtungen.
beide aber nach blackthorne und lost vikings entwickelt worden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 19:22 #

Sind wir froh das danach nur noch Burner kamen ^^

Jadiger 16 Übertalent - 4879 - 11. März 2012 - 11:23 #

Blizz hat früher nur clone gemacht Warcraft z.b. ist ein clone gewesen.
Erst mit Starcraft kam der durhbruch beu Blizz.

Anonymous (unregistriert) 11. März 2012 - 14:21 #

ist das nicht gerade das, was gute spiele am ende ausmacht? spielspaß kann keiner, auch du nicht, in der theorie planen. da wird halt erstmal alles gut klingende eingebaut und dann geschaut, wie es funktioniert.
funktionierts nicht, fliegts wieder raus. sowohl im einbau, als auch in der konsequenz, mist wieder rauszuwerfen, unterscheidet sich blizzard doch sehr von anderen, die spätestens beim entfernen neuer features schlapp machen und es immernoch als super mega toll verkaufen wollen. blizzard titel mögen keine neuerfindungen sein, aber eins sind sie immer, im ihrem genre das maß aller dinge und der standard für andere entwickler. blizzards kunst, ihre serien am leben und aktuell zu halten, davon könnten sich andere mal eine scheibe abschneiden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 11. März 2012 - 14:59 #

natürlich kann man spielspaß planen. man kann es in finanzielle kalkulation stellen. nichts anderes wird bei der planung von zukünftigen spieletiteln gemacht. ähnlich auch wie bei filmen, wo man auch den erfolg planen kann. rat mal wieso man vor allem immer auf fortsetzungen setzt.

die konsequenz ihrer entwicklung ist nun eben einfach mal, dass sie enorm lange für etwas brauchen, was andere in einem bruchteil der zeit hinbekommen (siehe eben zB den vergleich bioware oder bethesda). und wie oben geschrieben ist die letzte perle von blizz schon über 9 jahre her und das war wc3. da kann man nicht davon reden, dass sie das maß aller dinge wären. und ein vorbild für andere entwickler bei ihrer arbeitsphilophie schon gar nicht. nicht umsonst lernd beim software-design, dass planung alles ist. blizz hingegen arbeiten so wie programmieranfänge (bzgl der spielmechanik). es wird einfach mal drauf los gehackt und geguckt was so bei rauskommt.

nene, blizz soltle sich da mal von anderen eine scheibe abschneiden. ihre serien am leben und aktuell zu halten, davon kann keine rede sein. ein nachfolger von wc3 lässt auf warten, das addon zu sc2 steht in den sternen und von d2 gibts immer noch keinen release-termin. ganz abgesehen von der grafik, die zwar stimmig aber beileibe nicht aktuell ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:33 #

"rat mal wieso man vor allem immer auf fortsetzungen setzt."
Mh, vielleicht, weil man gerade NICHT planen kann, dass komplett neue Spiele/ Spielkonzepte erstens Spaß machen und zweitens auch gekauft werden. Gerade deswegen nutzen die Großen der Branche intensiv funktionierende Rezepte: Bloß nichts neues probieren, bloß auf Nummer sicher gehen.
Wenn Spielspaß und Erfolg so gut planbar wäre, hätte man das nicht nötig.

Es ist natürlich richtig, dass die Methode, die Blizzard verwendet, deutlich längere Entwicklungszeiten bedingt. Sie ist aber eben auch deutlich gründlicher und bietet mehr Spielraum dahingehend, das Spiel genau zu dem zu machen, was die Entwickler sich vorstellen. Der andere Nachteil ist, dass es durch die lange Zeit auch enorm teuer wird, was sich einfach sonst niemand leisten will (und viele auch gar nicht leisten können).
Trotz dieser beiden großen Nachteile funktioniert das Konzept verdammt gut, denn der Erfolg gibt ihnen Recht. Das wurde ja oben schon angemerkt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 12. März 2012 - 18:55 #

eben. genau das ist eben teil der kalkulation. bei bekannten konzepten und szenarien kann man eben den erfolg vorberechnen. daher werden vor allem auch solche spiele und filem gemacht.
und ob nun bei blizz die spiele genau dem entsprechen, was sie sich darunter vorgestellt haben, bezweifle ich bei dieser langen entwicklungszeit und den ganzen drastischen spielmechanischen veränderungen. siehe auch die entwicklungsgeschichte von wc3.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5388 - 10. März 2012 - 17:01 #

Man hat sehr wohl direkt nach Diablo 2 und dem dazugehörigen Addon angefangen, am Nachfolger zu arbeiten. Weil man aber mit der Qualität, vor allem in technischer Hinsicht (Diablo 2.5 hatte eine hässliche Isometrische Grafik), nicht zufrieden war wurde zwischenzeitlich das komplette Spiel umgekrempelt. Und dann war da ja noch die Sache mit WoW, was den Hauptteil von Blizzards Entwicklungsressourcen verschlang. Deshalb die enorm lange Entwicklungszeit. Nur hat man nicht den Fehler gemacht, im Stile eines Duke Nukem Forever, das Spiel zu Entwicklungsbeginn schon anzukündigen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:34 #

Jup, und die, die damals damit angefangen haben, waren noch Blizzard North. Das D3 von heute nutzt soweit ich weiß nichts von dem, was damals gemacht wurde, man fing dann komplett von vorn an.

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 22:36 #

die spieler tun mit echt leid, wenn sie nichts anderes im leben zu tun haben als auf ein bestimmtes spiel zu warten.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 10. März 2012 - 14:35 #

Ein Standartentwickler würde sagen: Scheiß drauf, wir schmeißen das Spiel jetzt so wie es ist auf den Markt und kümmern uns nicht mehr drum. Hauptsache viele Features auf der Packung.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. März 2012 - 12:41 #

Mein erster Gedanke beim lesen der Überschrift: Wird als DLC nachgereicht.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 12:43 #

Und beim 2. ist dir eingefallen, dass Blizzard keine Content-DLCs macht? Zumindestens keine kostenpflichtige.

Eher wird es im Addon nachgereicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. März 2012 - 12:52 #

Oh, da habe ich aber jemandes Nerv getroffen. ;)

Ich persönlich halte von Blizzard als Entwickler nicht so viel, wie manche anderen. Akzeptiere aber die Meinung von jemanden, der sie über alles liebt.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 10. März 2012 - 12:57 #

Patch ist Patch oder etwa nicht? :)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 13:05 #

War von mir auch eher eine Feststellung. Blizzard bringt dann doch noch mehr kostenlos als so manch anderer Entwickler/Publisher.

Dass die Spiele aber 55€ kosten sollen und die Addons auch in dem Bereich von Vollpreisspielen (für Spieler finanziell) heiße ich nicht gut.

Bei Diablo 3 bin ich sowieso skeptisch. Hab nun ein wenig Beta gespielt und bin recht zwiegespalten. Mir gefällt das Skillsystem (bis auf die Runen) überhaupt nicht. Und das ist für mich ein Grund, das Spiel nicht zu kaufen (mal davon abgesehen, dass ich keine PC-Spiele über 50€ kaufe).

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 10. März 2012 - 13:24 #

Naja, über 50,- € muss man in der Regel für Spiele ja nicht ausgeben. Ich habe Diablo 3 mit Versand für 29,xx £ bei Amazon.co.uk vorbestellt. Das macht dann runde 36,- € und ist somit im Rahmen (also zumindest für mich)

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 10. März 2012 - 13:37 #

Ich bin zwar kein Fanboy, allerdings halte ich denoch viel von denen, mehr als z.B. von Valve.

Blizzard hat bisher immer hervorragende Spiele gemacht, und bisher auch über Jahre hinweg mit Patches unterstützt, was keine Selbstverständlichkeit ist. Dazu kommt das kostenlose Battle.net.

Was ich aber mit Schrecken beobachte, ist die Verehrung, die Valve zugetragen wird. Half-Life ist deren einzige eigene IP, der Rest, den sie veröffentlicht haben, basieren eigentlich auf Mods, zu denen sie sich die Rechte gesichert haben (aus diesem Grund gibt es z.B. kein Team Fortress für Q2 oder UT). Ich hoffe ja auch inständig, dass Blizzard sich vor Gericht gegen Valve durchsetzen wird, bezüglich den Namensrechten von DOTA (Blizzards Standpunkt: Der Name gehört der Community; Valve: Der Name gehört uns).
Und waas gern von "Gamern" übersehen wird (weil die ja alle ganz toll aufgeklärt sind durch irgendwelche ShitstormBlogs usw.): Der Heise-Verlag hat an Origin technisch gesehen nichts auszusetzen gehabt, weil die nachgewiesen haben, dass keinerlei Daten an irgendwelche Server abseits der Authentifizierung gesendet werden. Steam aber wird bei denen als kritisch und als Spyware eingestuft...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 14:54 #

wer zuerst kommt malt zuerst. weder die modder noch blizz selbst hatten sich den namen schützen lassen. ergo gehört es valve, so einfach ist das.

Punkt (unregistriert) 10. März 2012 - 15:16 #

mahlen, es kommt von mahlen :O

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 15:20 #

ne, ich meinte das schon mit nem pinsel und nicht mit der mühle ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 15:48 #

Daher ja der Hinweis von Punkt, dass sich das Sprichwort auf das mit der Mühle bezieht :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 10. März 2012 - 16:06 #

thx, wusste ich ehrlich gesagt echt nicht.
dachte das bezieht sich tatsächlich aufs "pinseln" lol ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 16:15 #

Das Sprichwort bezieht sich auf die Bauern, die an der Mühle darauf gewartet haben, endlich dran zu kommen :)

Cat Toaster (unregistriert) 10. März 2012 - 15:42 #

Du mahlst wohl auch nach Zahlen, wie? *knirsch*

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 10. März 2012 - 13:53 #

Was ist der Unterschied zwischen DLC und Addon?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 14:01 #

1. Eine Verpackung
2. Mehr Inhalt
3. Normalerweise ein besseres Preis/Leistungsverhältnis
4. Bei Blizzard wird die Storyline relevant weitergeführt.

Gibt bestimmt noch mehr Punkte. 2 und 4 sind die Wichtigsten.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 14:30 #

Wenn ich mir DLC diverser Firmen (nicht nur Blizzard) anseh bleibt irgendwie nur Punkt 1 übrig.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 14:48 #

Dann nenn doch mal Beispiele. Vor allem wo der Preis auch wirklich fair ist oder wo wirklich viel Inhalt geboten wird. Sicherlich gibt es welche, aber die Regel sind diese DLCs nicht.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 10. März 2012 - 14:52 #

Borderlands zum Beispiel

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 15:18 #

Witcher, Portal 2, TF2, Brink, Magicka, Space Marine
Das sind jetzt nur Sachen die ich in meiner steam-library hab, gibt sicher noch mehr.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 10. März 2012 - 15:31 #

Borderlands hab ich nie gespielt (zu der Antwort oben), ebenso wie Witcher und Space Marine.

Portal 2 ok.
TF2 ist doch F2P, bzw. wirklich P2W. Außer man hat alle Zeit der Welt.
Brink naja geht so. Viel Inhalt ist das nicht. Aber da haperte es ja auch schon beim Hauptspiel
Magicka ist lächerlich. Jeder kack kostet da etwas. Das Hauptspiel war lustig aber jeder DLC dazu ist Geldverschwendung. Ich sehe Magicka als Geldpresse für den Hersteller/Publisher an.

Ist aber halt nur meine Meinung. Man muss vor allem dabei beachten, dass DLCs/Addons im Prinzip nur Inhalt generieren. Ein neuer Vollpreistitel bringt normalerweise eine neue/modifizierte/abgewandelte Engine, die ganze Ideen zu dem Spiel an sich und die Mechaniken mit.

Deshalb finde ich die Preise für Addons aber insbesondere für DLCs sowieso viel zu hoch (meistens). Ein Lob haben hier natürlich die Firmen verdient, die neuen Inhalt kostenlos per Patch liefern, wie es früher auch einfach üblich war.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 15:44 #

Magicka hab ich nur bis inklusive Vietnam gespielt, k.a. was danach passiert ist aber das fand ich so weit gut.

Trotzdem bleibt für mich kein wirklicher Unterschied zwischen "DLC" und "Addon". Ich hab z.b. von den WoW expansions Wrath of the Lich King und Burning Crusade nie eine Schachtel gesehn. Insofern sind die für mich auch nur "downloadable content" ;-)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 11. März 2012 - 12:24 #

Im Grunde greift nur einer der 4 Punkte. Ein Addon kann genauso gut wenig oder viel Inhalt haben, Story weiterführen oder nicht. Es ist vom Namen her ja eben ein Addon, eine Erweiterung eines Spiels.

Wenn es ohne Verpackung kommt, z.B. auf Steam, GOG, Desura oder Gamersgate, ist das Addon "downloadable". Damit wird es technisch zum DLC. Der Umfang kann hier ganz unterschiedlich sein, wie einige Spielehersteller schon bewiesen haben (siehe Kommentare weiter oben). Der Preis ist auch kein Argument, da es schon sehr umfangreiche digitale Addons (DLCs) gab, die sogar kostenlos waren.

Der Durchbruch der DLCs ist doch eigentlich nur umsatztechnischer Natur. Man kann den Vertrieb umgehen und kann direkt aus dem Spiel heraus verkaufen (oder kostenlos verteilen). Man hat direkten Kontakt zum Kunden. Aber genau aus diesem Grund stoßen Vertriebsplattformen dann immer mit Publishern zusammen, die genau so etwas betreiben, weil die Plattform dann an den DLCs nichts verdient. Sie möchten, dass DLCs über die Plattform und nicht über das Spiel verkauft werden.

Bei den herkömmlichen Addons gab es die Frage nicht, diese wurden ganz normal über den Handel verkauft und um die Vertriebskosten zu rechtfertigen, konnten sie gar nicht klein sein, sondern mussten eine bestimmte Umsatzgröße erreichen. Mikrotransaktionen waren dadurch nicht möglich.

Ob das alles besser oder schlechter ist, ist pure Geschmacksfrage.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:39 #

Die Paradox-Umfrage von neulich macht hier übrigens eine ganz strikte Trennung von DLC und Expansion, beide haben dort eine eigene Definition und wurden einzeln in Fragen eingebaut.
Der Unterschied nach Paradox ist demnach, dass eine klassische Erweiterung ("Expansion") dem Spiel neue Mechaniken beibringt und es mit neuen Spielelementen erweitert. Ein DLC hingegen sei neuer Inhalt, der aber auf den bekannten, alten Mechaniken basiere wie beispielsweise neue Karten oder Kampagnen.

In meiner ganz eigenen Welt sind große kostenlose DLCs mit viel Inhalt dabei immer noch Content-Patches ;D

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 12:44 #

Nein keine Sorge, aber DLC werden 3 der Charakterklassen werden... ;)

volcatius (unregistriert) 10. März 2012 - 12:51 #

Vielleicht kommts doch noch als Pre-Order-Bonus bei ausgewählten Händlern?

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 10. März 2012 - 16:57 #

wird es auch, es wird Content sein den du Downloaden musst, damit ist der Tatbestand erfüllt.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 10. März 2012 - 12:47 #

Nicht weiter schlimm, aber bei dieser langen Entwicklungszeit schon ein wenig komisch.

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 12:49 #

Die sollten vielleicht einfach mal schreiben, was denn noch im Spiel enthalten ist.

Zufaul sich einzuloggen (unregistriert) 10. März 2012 - 12:58 #

Seit gespannt auf die nächsten Teile unserer beliebten Newsreihe "Diablo 3: was wird noch alles bis zum Release gestrichen":

Diablo 3: Zum Verkaufstart kein Hardcore Modus
Diablo 3: Zum Verkaufstart keine Items
Diablo 3: Zum Verkaufstart keine Server
Diablo 3: Zum Verkaufstart kein Diablo

XD

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 10. März 2012 - 13:28 #

Bovor du hier, übrigens nicht einmal witzig, flamst, gebe ich dir mal ein Tipp: Schau dir mal an, was Blizzard North damals vor Release von Diablo 2 alles gestrichen hatte , ohne das jemals im Vorfeld großartig publik gemacht zu haben. Stichwörter, die du in Google in Verbindung zu Diablo 2 eingeben kannst: Diablo 2 + Alchemie; Diablo 2 + Charakterübergreifende Fähigkeiten (z.B. Kick), Diablo 2 + Gildensupport (-haus, -truhe).

Zumal letzterer Punkt immer und immer wieder als Patch versprochen wurde, dann hieß es, es wird Teil des Addons und effektiv kam es dann nie.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 13:38 #

Also ich fand es zum schmunzeln und keinen "Flame". Übrigens ist mir wurscht was aus D2 ohne große Ankündigung gestrichen wurde, aber mit den PvP-Arenen wurde von Activisionblizzard doch auch Werbung betrieben:
http://www.gametrailers.com/video/blizzcon-10-diablo-iii/706667?

Während ich zum Thema Alchemie oder charakterübergreifende Fertigkeiten in D2 nie einen flashy Trailer gesehen hab. Dafür das Diablo 3 rauskommen soll "when it's done", werden doch erstaunlich viele Sachen noch gestrichen.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 10. März 2012 - 13:50 #

War ja nicht so, dass Bill Roper persönlich bei der Gamestar war, und diese Feature demonstriert hat (oder war es doch die PCGames). Glaub mir die waren damals mächtig Stolz auf diese Features.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 14:24 #

Sicher das er das demonstriert hat? Hab mir vor nicht allzulanger Zeit das (ich glaub es war) PC Player Video angesehen wo Bill Roper D2 vorgestellt hat, kann mich nicht dran erinnern das er die Dinge groß vorgestellt hätte. Zumindest nicht als Kernfeatures.

p.s. einem "glaub mir" glaube ich nicht, ich bin Wissenschaftler, her mit den Quellen der Information, ungelesen glaub ich gar nix ;-)

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 10. März 2012 - 14:41 #

Absolut sicher, habe die CD auch bestimmer irgendwo hier.

Anonymous (unregistriert) 11. März 2012 - 11:42 #

Haha, vielleicht sogar Wirtschaftswissenschaftler? xD

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 15:36 #

Er flamed doch überhaupt nicht? Und inhaltlich ist seine Bemerkung auch nicht ganz von der Hand zu weisen ... Ein bisschen merkwürdig ist es schon, was Blizzard da mit dem Spiel macht.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 11. März 2012 - 13:08 #

Jaja, da sieht man wieder mal ganz stark den Hass gegen Anonyme ;) Bei Usern wäre es lustig, bei Anonymus ist es "Flame"...

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 13:04 #

Oh Mann! Ich kann es kaum noch erwarten, Blizzard endlich mein Geld geben zu dürfen!

Jester 13 Koop-Gamer - P - 1443 - 10. März 2012 - 13:36 #

"Damit weicht Blizzard von seinem üblichen Arbeitsprinzip "when it's done" ab und klammert ein Kernfeature seines Action-Rollenspiels zugunsten eines noch unbekannten Veröffentlichungstermins temporär aus."

Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Bei WoW wurde das PvP System auch erst viele Monate nach Release eingebaut und bis dahin konnte man sich nur sinnlos bekämpfen. Allerdings gab es diesbezüglich wohl keine medienwirksamen Meldungen, dass Blizzard WoW ohne rundes PvP System vorzeitig veröffentlichen würde, aber da lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Edit: KosmoM über mir hat noch weitere Beispiele, wo Blizzard Features nicht eingebaut hat^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 13:41 #

Ich muss gestehen mir hat in WoW das "sinnlose" aufeinander rumklopfen vor den Battlegrounds besser gefallen. Waren ja teilweise epische Schlachten rund um Tarrens Mill :)

Tetsuo 09 Triple-Talent - 241 - 10. März 2012 - 14:25 #

Die TM Schlachten fußten aber auf der Einführung des "Ehre-Systems". Davor war dort nämlich mal überhaupt nichts los.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 14:28 #

Ach was, auf pvp-servern ging es schon immer rund. Auch schon lang vor dem Ehre-System das in seiner ursprünglichen Form nüscht allzu viel gebracht hat.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. März 2012 - 16:07 #

Ohne Ehre gings auch schon um die Wurst. Da viele Spieler Spaß haben wollen, und nicht unbedingt nur was tun wenn sie entlohnt werden.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1478 - 10. März 2012 - 17:13 #

Auf Gul'dan haben die großen schlachten zwischen tm und ss erst mit der einführung der ehre angefangen. Davor wurde nur bissel gegankt.^^ Kann mich noch so gut daran erinnern, weil meine halbe damalige gilde auf nen pve server wechseln wollten.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 18:05 #

Mit Einführung des Ehre-Systems ging es bei uns erst mal tagelang mit wütenden Mobs los, die wild mordend kreuz und quer durch Stranglethorn zogen und einfach alles und jeden umgeballert haben, der ihnen vors Gesicht kam ;D

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 10. März 2012 - 17:24 #

Jupp, war bei uns auch der Fall. Stundenlange, sinnloses, aber extrem spaßiges Gekloppe.
Da war täglich was gebacken und wenn mal nicht, einfach auf den Greifenmeister eingedrescht, um eine Chat-Meldung zu generieren. Kurz darauf ging die Post ab. :D

Vor Einführung der Ehre war sogar noch mehr los, weil es woanders mehr Ehre/Zeit gab... *seufz*

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 10. März 2012 - 22:10 #

Eben. Auf Aegwynn oder Mannoroth reichte früher schon ein roter Schriftzug und der Bär steppte. Wie das auf Pus...PVE-Servern aussah, weiß ich allerdings nicht. ;D

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:41 #

Oh, ein Mannorothler :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 12. März 2012 - 21:52 #

Nur bedingt, habe dort früher bissl Horde getwinkt, weil man ja ursprünglich nur eine Fraktion auf pvp-Servern spielen konnte.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 10. März 2012 - 13:54 #

Ich schrieb Kernfeature. Dass Features gestrichen werden, findest du in jedem Projekt. Die Ausklammerung ganzer angekündigter Spielmodi kurz vor Veröffentlichung ist dagegen eher selten.

Selbst wenn bei WoW das PvP nicht in der ursprünglich angekündigten Form enthalten war, macht das daraus nach zwischenzeitlich drei Add-ons und einem Vollpreistitel gemäß des when-it's-done-Prinzips noch lange keine Reihe.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 10. März 2012 - 14:24 #

Also ich versteh euch nicht. Mal angenommen Blizzard hätte verkündet, dass der PvE Teil komplett fertig ist, sie aber noch am PvP Part basteln und D3 deshalb wieder verschoben wird, wäre es bestimmt ein noch größerer Aufschrei gewesen.

Ist doch gut, dass sie den Leuten das Spiel zugänglich machen wollen. Imo ist der Arena Modus zu Release eh noch nicht so erforderlich, da die Spieler doch eh erstmal die Chars hochleveln und equippen werden.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 14:26 #

Wie kann etwas verschieben das noch keinen Veröffentlichungstermin hat?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 10. März 2012 - 14:39 #

Indem man einen Veröffentlichungstermin hat der nur intern bekannt ist.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 14:43 #

Demnach kann es dann ja nur einen Activisionblizzard-internen aufschrei geben :D

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 10. März 2012 - 15:15 #

Zumindest der Zeitrahmen wurde auch veröffentlicht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 15:46 #

Und der Zeitrahmen wurde auch schon verschoben. Also?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 15:49 #

Also kann es bezüglich dieser Verschiebung auch einen Aufschrei geben.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 10. März 2012 - 15:52 #

Es gibt noch Leute die glauben was Blizz von sich gibt wenn sie noch von VÖ-Quartalen reden? :D

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 10. März 2012 - 16:16 #

Offensichtlich ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 10. März 2012 - 15:56 #

Na, solange der Always-On-Zwang und das Echtgeld-Auktionshaus drin ist, ist doch alles gut.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 10. März 2012 - 17:00 #

Man muss halt Prioritäten setzen. :D

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 19:23 #

hehehehe *signed*

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 19:44 #

Ja, Hauptsache diese beiden Features funktionieren, der Rest ist doch völlig egal!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 10. März 2012 - 17:33 #

Ich habe damals D2 durchgespielt und hoffe sehr, daß mir D3 auch gefallen wird. Aber was das Spielprinzip angeht, ist es schlicht und einfach heutzutage nicht mehr per se etwas besonderes. Es muß deswegen einfach super-perfekt werden, damit es nicht sofort Durchschnitt wird. Ich bin sehr gespannt.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 10. März 2012 - 17:46 #

Ich empfinde PVP bei Diablo 3 nicht als Kernfeature. Bei CoD? Ja, sicher! Bei DIII? Nein!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 10. März 2012 - 17:56 #

"done when it's done" ... das war mal Blizzard ... schade schade

Anonymous (unregistriert) 10. März 2012 - 19:49 #

Das goldene Blizzard-Zeitalter mit guten Spielen ging zu Ende, als der Laden von Activision aufgekauft wurde.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 11. März 2012 - 1:03 #

So ist es leider.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 11. März 2012 - 3:38 #

*traurig zustimm*

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 11. März 2012 - 6:28 #

Für mich stellt sich die Frage: Entweder das oder als Bill Roper und Konsorten gingen. Wobei beides wohl in eine Zeitspanne fällt. Ich nenne sie "Das Dunkle Zeitalter" ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:47 #

Welches Zeitalter meinst du? Laut Wikipedia gehört Blizzard seit 98 zu Vivendi, 2003 verließen die erwähnten die Firma und 2008 kam die Fusion von Vivendi Games mit Activision. In diesen 10 Jahren sind aber auch Blizzards wohl größte Hits (SC, WC3, D2, WoW) erschienen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:43 #

Mh, Blizzard wurde 1995 rum aufgekauft und seitdem nur noch weitergereicht. Activision hat Blizzard nie gekauft.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11138 - 10. März 2012 - 18:32 #

Mich störts nicht, ich seh Diablo III eher als Solo- oder Koop Game, PVP interessiert mich nicht. Aber ich kann natürlich verstehen, wenn andere das anders sehen.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 10. März 2012 - 19:37 #

Da PvP in keinem Spiel bisher für mich wichtig war, macht mir diese Ankündigung auch rein gar nichts aus :)

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 10. März 2012 - 20:17 #

Mir macht das überhaupt nichts da man mit dem Spiel so schon eine Weile gefesselt ist. Außerdem sollte man gegen die Jungs nichts schlechtes sagen sie patchen ein Spiel auch noch Jahrelang! Deswegen hab ich hohes Vertrauen das dieses Feature als Patch nachgereicht wird :)

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 11. März 2012 - 10:15 #

Blizzard und PVP ...
WoW und die Arena lassen grüßen.
Unmöglich die Klassen zu balancen, Blizz bemüht sich seit Jahren erfolglos, nerft und buffed einzelne Klassen im Monatsrhythmus fröhlich vor sich hin.
Behaupte einfach mal auch in D2 liegt es am Balancing.

Anonymous (unregistriert) 11. März 2012 - 17:23 #

Wenn du ein 100% perfektes Balancing haben willst, dann schaffst du am besten alle Klassen ab. Alle haben die gleichen Skills, und Ruhe ist.

Live1982 16 Übertalent - 4849 - 11. März 2012 - 17:42 #

:)

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 12. März 2012 - 2:49 #

Selbst dann hast du noch Probleme: Wie wirken sich die Gegenstände aus? Welche sind gemessen an ihrer Seltenheit zu stark, welche zu schwach? Wo entstehen im Zusammenhang mit verschiedenen Items oder durch Kombination verschiedener Fähigkeiten unfaire/ unerwünschte Situationen?

Das dann noch mit mehreren Klassen, verschiedenen Gruppengrößen und Spielweisen ist nur eines garantiert: Nicht vernünftig auszubalancieren.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 11. März 2012 - 11:38 #

Ich will vorallem den Singleplayer, aber trotzdem finde ich das nicht so toll. Mal warten was passiert.

Kristantras 08 Versteher - 177 - 11. März 2012 - 11:54 #

Wie die Zeit vergeht...D2 vor sage und schreibe zwölf Jahren.
Irgendwie habe ich bei D3 aber die Befürchtung, das hier nichts besonderes auf die Spieler wartet. Bisher hat mich im Vergleich zu D2 noch kein Feature/Video sonderlich vom Hocker gehauen.
Zumal für mich persönlich nach jahrelangem grinden in MMORPGS auch nicht sonderlich der Wunsch reift dies wieder in ähnlicher Form tun zu müssen.
Jaja, man wird halt älter. :-)
Trotzdem, soll jeder seinen Spaß mit dem Spiel haben, ich bin sehr gespannt was daraus wird.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 11. März 2012 - 12:51 #

Mich interessiert PvP bei Diablo nicht. Aber trotzdem schade, dass Blizzard nicht seinem Motto treu bleibt und ein ihrer Meinung nach fertiges Spiel auf den Markt bringen. Der Druck der Aktionäre ist anscheinend doch zu groß.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 11. März 2012 - 13:22 #

Bin etwas enttäuscht. Auch wenn ich kein PvP-Spieler bin,wirkt es irgendwie so, als habe man mit Absicht die Arenen entfernt, um sie 4 Monate später wieder einzuführen, damit die Spieler ja lange bei Laune gehalten werden und somit länger Geld im Auktionshaus ausgeben.

Live1982 16 Übertalent - 4849 - 11. März 2012 - 16:13 #

kann sein

mik 12 Trollwächter - 938 - 13. März 2012 - 8:03 #

Mich persönlich interessiert PvP nicht, ich will wieder das selbe Feeling haben als ich Diablo 1 oder den Hellfire-Zusatz damals gespielt hab, das noch was.
Das ganze MMO Zeug kann mir gestolen bleiben, das max. das mich interessiert wär Multiplayer wie bei Diablo2 über LAN!

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 16. April 2012 - 16:34 #

Naja, brauch D3 eh nicht

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit