Apple präsentiert das neue iPad, kein LTE in Deutschland [Upd.]

iOS
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 23320 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

8. März 2012 - 0:07 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 08.03.2012:

Die LTE-Funktion des neuen iPad ist in Deutschland nicht nutzbar. Apple gab auf Nachfrage bekannt, dass nur die in den USA üblichen Frequenzen 700 MHz und 2100 MHz unterstützt werden. Hierzulande sind aber 800 MHz, 1800 MHz und 2600 MHz im Einsatz. Dieses Problem lässt sich nicht per Software lösen, da für eine Deutschlandkompatibilität die LTE-Antennen im iPad gewechselt werden müssten. Das vermeintliche 4G-Modell des neuen iPad ist also zumindest in Deutschland nur ein 3G-Modell, denn UMTS (dank HSPA+ mit maximal 21 Megabit pro Sekunde) funktioniert weiterhin.

Ursprüngliche News vom 07.03.2012:

Schon seit längerer Zeit wird über das neueste iPad spekuliert, heute präsentierte Apple das Gerät erstmals der Öffentlichkeit. Hier die bisher bekannten Fakten:

  • Neues, deutlich höher aufgelöstes Display mit 2048 x 1536 Pixel in "Retina-Qualität"
  • A5X Chip mit Dual Core CPU und Quad Core Grafikprozessor 
  • 44% bessere Farbsättigung
  • 1 GB Arbeitsspeicher (doppelt so viel wie im iPad 2)
  • iSight-Kamera mit 5 Megapixel, Auto-Belichtung und -Fokus, Gesichtserkennung und mehr
  • Videoaufnahmen in 1080p
  • Diktierfunktion mit Spracherkennung, auch in Deutsch
  • 4G LTE als neu unterstützter Datenübertragungsstandard, außerdem 3G weltweit unterstützt
  • Kann als persönlicher Hotspot genutzt werden (sofern es der Mobilanbieter zulässt)
  • 10 Stunden Akkulaufzeit
  • 9,4 mm dick, ca. 635 g schwer
  • Preise: 479 ohne/599€ mit 3G und 4G (16 GB), 579/699€ (32 GB), 679/799€ (64 GB)

Erscheinen soll das Gerät bereits am 16. März, die Vorbestellungen starten jetzt. Die Journalisten bei Engadget konnten das Gerät bereits antesten, ihren Bericht könnt ihr mit einem Klick auf die Quelle lesen. Das iPad 2 kostet ab sofort in der günstigsten Variante 399 Euro.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. März 2012 - 23:05 #

Was die CPU-Power angeht ist das neue iPad (welches eben NICHT iPad 3 heißt!) weit davon entfernt, das "weltweit leistungsstärkste Tablet" zu sein. Samsung, Nvidia und Huawei haben Quadcore-CPUs mit mehr Power, Samsung hat einen 2GHz-Dualcore mit A15-Kernen, die gut doppelt so schnell rechnen wie der Doppelkern auf A9-Basis im iPad. Nur die Grafikleistung ist beachtlich gestiegen. Das ist aber ein nicht unerheblicher Unterschied.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 7. März 2012 - 23:06 #

Leistung ist nicht alles gerade bei Tablets. Dafür bietet das iOS mit Abstand die beste Erfahrung, hier muss Google bei Android noch nachbessern.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. März 2012 - 23:08 #

Eindeutig! Ich habe mich mittlerweile zwar an Android gewöhnt, die Ecken und Kanten in der Bedienung nerven aber doch arg. Und meine Holde, die letzten zwei Jahre durch ein iPhone verwöhnt, jammert auch immer herum ;) . So sehr Apple mit seinen abgeschotteten Systemen auch nervt, der Vorteil der wirklich durchdachten Bedienung wiegt einiges auf. Und das sage ich explizit NICHT als Apple-Jünger sondern als Android-Nutzer ohne Apple-Geräte im Fuhrpark und ohne Apple-Fetisch.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1559 - 8. März 2012 - 8:53 #

Das kann ich auch bestätigen. Ich war zunächst Apple-User und anschließend bis Heute mit dem Android unterwegs. Meine Beweggründe lagen im offeneren System. Was mir dann beim Wechsel wirklich aufgefallen ist, ist eben die geschmeidigere Bedienung von Apple und das es bei diesen Geräten alles sehr abgerundet wirkt. Das ist natürlich auch kein typisches Apple-Promoten, da ich selbst auf Android hängen geblieben bin. Ich möchte auch ehrlichgesagt nicht mehr wechseln. Hab zuviele Vorteile, als das mich die Bedienung letztendlich doch wieder wegreissen würde :-)

Wo bleiben eigentlich die SD-Slot-Schreier ? :-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 9:00 #

Die haben inzwischen gemerkt, dass selbst Samsung bei immer mehr Geräten auf SD-Slots verzichtet und keinen Deut besser ist als Apple ;) .

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5545 - 9. März 2012 - 7:59 #

Grundsätzlich haben doch alle Samsung-Androiden einen microSD-Kartenslot. Nur die Nexus-Modelle wohl nicht, aber das sind ja auch die "direkten" Google-Geräte und war das schon immer so. Ich bin jedenfalls froh, dass mein Android-Phone von Samsung einen SD-Slot besitzt. Gerade die hohen Speicherpreise haben mich bei Apple sehr genervt. Ich habe in der letzten Zeit iOS und Android genutzt und bin jetzt wieder bei Android hängen geblieben, weil ich persönlich für mich bei Android meine Vorteile sehe.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 9. März 2012 - 9:52 #

Schau dir mal das Galaxy Tab genau an ;) . Die aktuellen Tabs haben SD, endlich, die älteren Modelle glichen dem iPad aber schon sehr - auch in negativer Hinsicht.

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 23:04 #

Was meint "Ihr" eigentlich immer mit Durchdachter Bedinung. Bei beiden OS drückt man doch nur bunte Icons drücken damit sich die entsprechende App öffnet.

DoubleA (unregistriert) 8. März 2012 - 10:35 #

"Beste Erfahrung" ist sehr subjektiv. Out of the box bietet Apple bei Pad und Phone das rundere Instant-Erlebnis für Otto-Normaluser. Wenn dieser recht eingeschränkte Umfang reicht und der Preis nicht abschreckt bzw. das Apple Biotop keinen Brechreiz hervorruft, ja dann ist ein iGerät das perfekte Produkt.

Der Rest der Menschheit (offenbar nicht gar so viele) muss sich halt sein optimales Gerät erst mal zurecht konfigurieren. Bekommt dann aber auch mehr für weniger Geld.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 7. März 2012 - 23:09 #

Da man bei einem Tablet nicht einfach den Grafikchip austauschen kann, muss man das Gesamtpaket betrachten. Die neue GPU soll deutlich schneller als der Nvdia Tegra Chip in vielen Andoid Tablets sein. Aber erst mal abwarten wer am Ende die Nase vorne hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. März 2012 - 23:09 #

Das bringt dir was bei Spielen - und auch wirkt es sich nur in "barer Leistung" aus, wenn das Spiel die höhere Auflösung nicht nutzt. Andere Anwendungen, also eine große Anzahl Apps, profitieren da genau 0 von.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 8. März 2012 - 1:28 #

So ein teurer Grafikchip nur wegen Spielen? Ich hatte bisher nicht das Gefühl, dass Apple Spiele besonders am Herzen liegen oder dass sie glauben damit eine Menge Geld verdienen zu können. Selbst für den Apple Pippin ist glaub ich nur Software von Bandai erschienen und im AppStore find ich auch keine Spiele von Apple selber. Und interessante Studios wie PopCap, die tolle Handyspiele machen, wurden von EA aufgekauft.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 7:31 #

Teuer? Der normale A5-SoC kostet etwa 25 Dollar (was zwar schon gut 10 Dollar mehr ist als Konkurrenz-Prozessoren aber halt immer noch bezahlbar), durch die GPU-Verbesserungen wird der Preis um maximal 4-5 Dollar gestiegen sein, eher weniger. Bei einer Gewinnspanne von mehr als 200 Dollar pro iPad sollte das drin sein ;) .

Klar, der Grafikchip ist auch für die Beschleunigung von Webanwendungen und der Bedienoberfläche zuständig. Die Mehrleistung wird sich durch die höheren Anforderungen durch die vervierfachte Aufösung aber aufheben, so dass hier am Ende kein Leistungsplus stehen wird. Anwendungen wie Garageband brauchen allerdings primär CPU-Power, denen ist die Grafik nicht sonderlich wichtig.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 8. März 2012 - 1:51 #

Heißt also, in normalen Anwendungen wie zum Beispiel dem Surfen im Web würde ich keine Vorteile spüren?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 8. März 2012 - 0:21 #

Doofe Frage, aber wie stark ist die Grafikleistung der PsVita im Vergleich zum neuen iPad?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 8. März 2012 - 0:59 #

Hmm, ich finde die Frage gar nicht mal so doof. Interessiert mich nämlich auch sehr, wenn ich so drüber nachdenke...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 8. März 2012 - 11:19 #

Nur ob man das fair vergleichen kann? Der Unterschied in der Auflösung ist doch recht hoch. ( 2048x1536 vs 960x544 )

Erste Gerüchten zufolge, könnte es sich aber sogar um die gleiche GPU wie in der Vita handeln. Die 6. Generation der GPU dürfte zu neu sein
http://www.areamobile.de/news/20623-powervr-series-6-20-mal-hoehere-grafikleistung-fuer-smartphones

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 11:35 #

Warum möchte man das überhaupt vergleichen? Einsatzzweck, "Bespielbarkeit" und die Spiele unterscheiden sich doch ohnehin deutlich.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. März 2012 - 14:38 #

Hier geht es wohl ums Prinzip ^^

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 8. März 2012 - 18:10 #

Also ich bin ja grundsätzlich dagegen, Hardware zu vergleichen, die für völlig unterschiedliche Anwendungsbereiche konzipiert ist.

Wer kommt denn auf so eine Idee? ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 8. März 2012 - 1:23 #

Kann man wohl nur schwer miteinander vergleichen, die Vita hat schließlich einen viel kleineren Bildschirm. Allerdings hat die Vita meines Wissens nach eine Quadcore GPU und eine Quadcore CPU.
Dafür dass Apple Spiele nicht wirklich interessieren (gibt es von Apple selber erstellte Spiele im AppStore?) ist der Grafikchip erstaunlich potent. Leider ist der Speicher zu knapp bemessen um unterwegs Kinofilme in 1080p anschauen zu können.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 0:23 #

Ich freu mich drauf. Sobald der Apple Shop wieder online ist, wird the new iPad bestellt.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 8. März 2012 - 0:40 #

Durchaus ein schönes Gerät, die Specs lesen sich auch ganz gut. Ich bleibe aber trotzdem bei meinem A500. Aber das wird gut fürs geschäft sein.

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 8. März 2012 - 12:07 #

Amiga 500?
Respekt!
;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 8. März 2012 - 1:43 #

Ich finde es ehrlich gesagt sehr merkwürdig, dass das Gerät nicht iPad 3 heißt. Es unterscheidet sich stärker vom Vorgänger als das iPad 2 vom ersten iPad. Beim iPhone gab es bisher auch immer einen eindeutig identifizierbaren Namen. Ein iPad 1 Benutzer könnte in der Zukunft verwirrt sein, wenn er rausfinden möchte, ob eine App auch auf seinem Gerät läuft. Und jemand der einfach ein iPad bei Ebay oder auf dem Amazon Marketplace kaufen will, könnte leicht Betrügern in die Hände fallen, denen man wenn sie ein iPad 1 als iPad 3 ausgezeichnet hätten, ihre Betrugsabsicht leichter hätte beweisen können.

Und wenn 2013 das iPad 2 erscheint ist die Verwirrung perfekt! ^^

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 8. März 2012 - 1:48 #

Das neue iPad heißt ja nicht einfach nur "iPad", sondern "Das neue iPad" und ist somit schon eindeutig von den ersten beiden Modellen zu unterscheiden. Mir gefällt der Name aber auch nicht, ein einfaches iPad 3 oder iPad HD hätte ich passender gefunden.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 8. März 2012 - 11:15 #

2013 - Next New Ipad :D
2014 - New Next New Ipad
2015 - Real Next New Ipad
...

Ich hätte evtl auch eher an IPad HD gedacht ( Nachfolger evtl dann IPad 3d ? ) Finde die Namensgebung durchaus undurchdacht.

Edit: Wobei mir da auffällt, wenn sie wirklich das nächste "IPad 3D" nennen würden, kann ich schon nachvollziehen, warum sie das jetzige nicht "IPad 3" nennen.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 8. März 2012 - 12:03 #

Die MacBooks Pro haben doch auch keine Nummerierung dran. Da wird halt dann einfach nach deren Erscheinungstermin unterschieden. Meines ist z. B. Mid 2009. Beim iPad kann mans ja ähnlich machen. Das aktuelle ist halt dann das iPad Early 2012 :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 2:09 #

Sonderlich konsequent ist die Namensgebung wirklich nicht. Stellt sich die Frage, wie man Nachfolger zu nennen gedenkt.

morphme 12 Trollwächter - 1196 - 8. März 2012 - 8:36 #

Das neue iPad S
Das neue iPad 2
Das neue iPad 2S
...............

:D

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1450 - 8. März 2012 - 11:27 #

Tim Cook hat mir neulich noch gesagt, dass das New iPad beim nächsten Produktlaunch einfach in "The old iPad" umbenannt wird. Das jeweils aktuelle, kriegt immer die Bezeichnung "New iPad".

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 7:15 #

Macht schon irgendwie Sinn. Steht doch schon auf dem iPad2 auf der Rückseite nur iPad ohne Ziffer 2.

Auxan 11 Forenversteher - 786 - 8. März 2012 - 12:15 #

Für Apple ist das durchaus konsequent. Das iPhone ist das einzige Apple Gerät, welches fortlaufend einen neuen Namen bekommen hat. Ein iPod touch ist immer noch ein iPod touch, ein iMac immer noch ein iMac ein MacBook Pro immer noch ein MacBook Pro, ein Mac mini immer noch ein Mac mini... usw. :-)
Die Verwirrung hält sich da bisher in Grenzen und das wird auch beim iPad so bleiben.

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 21:58 #

es gibt ein iPad 2

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 8. März 2012 - 23:12 #

Nö, das iPad heisst seit jeher iPad. Ich habe das iPad 2 in der Hand, aber das heißt auch nur iPad, steht hinten so drauf.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 23:15 #

Nur komisch, dass auf dem iPhone4S auch nur iPhone steht. ;)

Anonymous (unregistriert) 9. März 2012 - 0:11 #

guck dich ma auf der aplle webseite um. dort kann man "The new iPad" mit dem "iPad 2" vergleichen. im shop kann man auch das "iPad 2" kaufen. ganz egal was hinten drauf steht: es heißt "iPad 2".

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 9. März 2012 - 14:32 #

Uups, mein Fehler, sorry! Mir war nicht bewusst, dass Apple selbst von iPad2 spricht. Dachte das ist nur der allgemeine Sprachgebrauch. Der VW Golf heißt ja auch immer nur Golf.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 8. März 2012 - 16:07 #

hab gerade meins im apple store geordert. auf der rechnung liest sich das so: "iPad mit Wi-Fi + 4G 64 GB - Schwarz (3. generation)".

also wird wohl immer (3. generation) hinter stehen. ;)

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 8. März 2012 - 16:14 #

Du schlechter Mensch du;P
Schäm dich;P^^

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 8. März 2012 - 2:55 #

Kein Siri?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 2:57 #

Kein Siri!

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 8. März 2012 - 3:00 #

Find ich überraschend, aber wahrscheinlich will Apple neben dem (ich tippe jetzt einfach Mal) grandiosen Display nicht noch eine zweite große Neuigkeit bei diesem Produktupdate "verschwenden"...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 3:11 #

Gut möglich. Habe mal irgendwo gelesen, dass für Siri ein spezieller Chip im iPhone4S zum Einsatz kommt. Wenn dem wirklich so ist, handelt es sich jedenfalls nicht nur um ein kleines Softwareupdate. Aber mal ehrlich, wann nutzt man Siri schon mal in der Öffentlichkeit? Alte Gewohnheitsmuster lassen einen das Smartphone dann doch eh wieder konventionell bedienen und das ist auch noch deutlich weniger peinlich.^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 7:26 #

Vor allem soll Siri hauptsächlich die Bedienung erleichtern, da sich längere Fragen auf einer kleinen Smartphonetastatur nur schlecht tippen lassen. Die Tastatur ist beim iPad zwar immer noch fummelig aber eben viel größer und besser bedienbar - Siri wäre also weniger wichtig.

Knorkel (unregistriert) 8. März 2012 - 22:27 #

Siri ist ein "http" protokoll. Gibt sogar nen Github (oder gab) projekt dazu. Das du Siri "überall" nutzen kannst :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 22:34 #

Siri nutzt tatsächlich eine in die CPU integrierte Hardware - und zwar um Nebengeräusche effektiv herauszufiltern. Daher wird das Ding auf anderer Hardware nie so gut wie auf dem iPhone 4S funktionieren können - es sei denn, es ist total still um dich herum.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 8. März 2012 - 23:50 #

ja. das weiss aber leider kaum jemand. darum wird siri von denen die es unbedingt auch auf ner anderen idevice (per jailbreak) zum laufen gebracht haben so schlecht bewertet. der chip macht der unterschied...

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 9:50 #

Zumal man ja noch irgendwas braucht um den Leuten das neue Ipad 2 zu verkaufen. Nochmal lockt man mit mehr Leistung und höherer Auflösung keinen Hund hinterm Ofen hervor.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 8. März 2012 - 11:00 #

Ich wette aus den Apple Büros ruft gerade jemand "Herausforderung angenommen!"

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 2:57 #

Ob sich ein Update von iPad2 auf den Nachfolger lohnt? Den größten Nutzen sehe ich derzeit in der Auflösung. Die restlichen Verbesserungen wirken jetzt nicht so ausschlaggebend. Das eine oder andere Spiel könnte in einer angepassten Version zwar von der besseren Grafikleistung profitieren, aber so wirklich gut (abgesehen von einigen wenigen Genres) lässt es sich auf Tablets ohnehin nicht spielen. Fällt damit für mich als Update-Grund schon mal flach. Das Gleiche gilt für die verbesserte Kamera, da man dafür idR eh sein Smartphone (oder gleich eine Kamera) benutzt. Die paar Fotos, die ich mit dem 2er gemacht habe, kann man an einer Hand abzählen.
Vielleicht bin ich noch nicht über alle Features im Bilde, aber für meinen primären Einsatzzweck, dem Surfen und Lesen, scheint lediglich die Verbesserung der Auflösung eine Rolle zu spielen. Das höhere Gewicht und die gestiegene Dicke des "iPad 3" ist da leider auch eher negativ zu bewerten.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 8. März 2012 - 3:03 #

Wobei doch gerade zum surfen und lesen die Auflösung elementar ist... Aber ob das einen Neukauf rechtfertig, ist natürlich die Frage (die sich ja aber letztes Mal imho noch viel mehr gestellt hat).

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 8. März 2012 - 7:07 #

Blöde Frage - aber das Display immer noch verspiegelt?

Drugh 15 Kenner - P - 2900 - 8. März 2012 - 7:08 #

Kein Siri, aber eine Diktierfunktion, was denke ich mal in der Praxis 80% von Tante Siri ausmacht?

http://www.apple.com/ipad/features/
Etwa in der Mitte steht's.

An die Praxisnutzer des iPhone 4S - wie stark nutzt man Siri so im täglichen Leben? Ist das die Killer-App weswegen man auf das "echte" iPad 3 warten sollte?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 8. März 2012 - 7:22 #

Kurzform: Siri ist Mist.

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 8:39 #

Ich glaube das kann man so nicht stehen lassen. Ich habe auf dem Weg zur Bahn schon diverse SMS via Siri "geschrieben" und mir vorlesen lassen. Das funktioniert (in meinem Fall) nahezu perfekt (wobei das natürlich eher ein iPhone-, als ein iPad-Feature ist).

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 8. März 2012 - 8:58 #

Siri nutze ich nur, wenn ich längere Zeit im Auto sitze und weiß, dass ich ab und zu mal SMS schreiben möchte (nicht: muss). Dann muss ich aber vorher auch dran denken, das BT-Headset anzuziehen, denn mit der Freisprecheinrichtung des iPhones oder der meines Autoradios ist die Sprachqualität zu schlecht für Siri.
Dinge wie Termine oder Erinnerungen anlegen, einen Timer oder Wecker stellen, funktionieren zwar sehr gut, aber in der Praxis nutze ich es dann doch nicht. Denn versteht mich Siri ausnahmsweise doch nicht, ist der zeitliche Vorteil dahin und ich ärgere mich nur.
Auf die Funktion, Siri nach Wegen, Restaurants, Kinoprogramm etc. zu fragen (alles bisher nur in den USA freigeschaltet), freue ich mich zwar, im Alltag nutzen werde ich es jedoch nur sehr selten.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 11:51 #

Ein iPad mit Siri macht vergleichsweise wenig Sinn, da man sich mit einem Tablet in der Regel bewusster bzw. exklusiver beschäftigt, es also weniger Situationen gibt, in denen man so abgelenkt ist, dass Siri einen Vorteil bringt. Niemand (hoffe ich zumindest) nimmt ein iPad beispielsweise zum Laufen oder Radeln mit.^^ Ich nutze das Feature äußerst selten, maximal um ab und an den Wecker zu stellen und nie in der Öffentlichkeit, da es schon recht albern ist, mit seinem Smartphone zu quatschen. ;D

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 8. März 2012 - 7:23 #

Boah. Ist ja wie bei Activision. Jedes Jahr das gleiche + ein paar Veränderungen zum Vollpreis. Aber wenigstens schön, dass dadurch die älteren Produkte etwas preiswerter werden.

Giskard 12 Trollwächter - 1175 - 8. März 2012 - 7:25 #

Wann geht endlich mein ASUS Eee PC 1005PE kauptt, damit ich vor mir selbst die Anschaffung eines iPad rechtfertigen kann? XD

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 8:02 #

Benutze einen Hammer ;-)

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 8:12 #

Die Auflösung ist doch ein Witz! Nicht, dass sie schlecht wäre, aber auf dem kleinen Schirm ist das unnütz verpulvert. Und via Airplay auch sinnfrei, wenn die derzeitigen TV auch nur 1920x1080 nur schaffen.
Warum gibts ein neues iPad? Nicht, weil es die Anwender brauchen, sondern weil ein Unternehmen einen Kaufanreiz schaffen muss. Leistung für mind. 98%, wenn nicht gar mehr, der Anwendungen ist mit iPad1 und iPad2 schon vorhanden ( und Andriod auch)

Statt mit dem vorhandenen auszukommen und es Stück für Stück mehr auszureizen, wird wieder nach dem Motto höher, schneller und weiter gehandelt. Ich wünsche mir manchmal, es wäre alles etwas konstanter, und nicht jedes Jahr ein neues iPad, alle paar Monate eine neue Handygeneration und ein Automodell auch mal wieder 7 Jahre Bestand hat. Fortschritt in allen Ehren, aber mancher Fortschritt dient nur dem Gewinnmaximierung, und der brave (dumme?) Konsument konsumiert fleissig, weil neuer = besser = mein altes reicht nicht mehr.

Ich unterstell das nicht jedem, will also nicht verallgemeinern, aber leider gibt es genug Lemminge, in allen Lagern wohlgemerkt, also nicht nur bei Apple, bevor das wieder aufkommt, die dem Marketing nachplappern und brav kaufen, ohne sich über ihren eigenen Bedarf sicher zu sein.

Dieser Post hat nichts damit, zuntun, dass ich gegen Fortschritt bin, ich bin auch kein Ewig-gestriger, auch wenn die Rechner und Konsolen der 80er und 90er mein Hobby sind, in unserem Haushalt steht auchneine Menge Hightech rum, so unter anderem auch Applehardware, aber es gibt Dinge, die regen mich einfach ein kleines bisschen auf, wie eine erneute, überflüssige Generation von Hardware..

PC Spieler regen sich gerne über die Konsolen auf, dabei zeigen genau die, wie es meiner Meinung nach richtiger wäre: die Hardware wird nach und nach besser ausgenutzt und durch Programmiertricks- und Kniffe wird der erzielte Effekt immer besser.
(Nicht die Konsolen bremsen den PC aus, sondern Programmierer, die den PC nicht ausnutzen, das nur nebenbei.)

Das Maximalprinzip sollte jedem bei Software das Prinzip sein, erst wenn das keinen sichtbaren Fortschritt mehr bringt, sollte eine neue Hardwaregeneration in Betracht gezogennwerden, Für die Hardware dann das Minimalprinzip, d.h. die Fertigung nach und nach optimieren, so dass über den dann günstigeren Preis ein weiterer Kaufanreiz geschaffen wird für jene Konsumenten, die noch nicht Zugegriffen habe, ganz so, wie bei den Konsolen,..

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 8:14 #

Nicht eingeloggt... Das da drüber war ich, bevor auf Anonymous rumgehackt wird...

Jak81 16 Übertalent - 5109 - 8. März 2012 - 8:25 #

Dem kann man eigentlich nur voll und ganz zustimmen...

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 8. März 2012 - 8:56 #

Die Auflösung ist kein Witz, sondern macht durchaus Sinn. Apple wollte (mind.) FullHD und durch die simple verdoppelung (bzw. ver4fachung) kann man bestehende Apps deutlich besser skalieren.

Ich versteh auch deine Haltung gegenüber der Technik im allgemeinen nicht. Niemand wird gezwungen, jedes Jahr oder öfter upzugraden. Zudem finde ich es nichts schlechtes, dass der Bedarf schon vor der Notwendigkeit gedeckt wird.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 9:02 #

Zumal einige Geräte bei ihrer Präsentation keinen Bedarf deckten aber später dann doch für viele Nutzer notwendig geworden sind. Gab auch mal Zeiten, da hat man ähnlich von HD-Fernsehern, Tablets oder schnellen Grafikchips gesprochen.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 10:13 #

Versuch mal Handauflegen, lieber Wunderheiler, dann wirst Du im Post sehen, dass ich nichts gegen Technik an sich habe ;) Wärst Du bei mir zuhause, würdest Du Dich wundern, wie sehr technisiert mein Haus ist und welche technischen Spieleren vom Dach bis zum Keller genutzt werden, aber nur in soweit, wie sie sinnvoll sind.

Und natürlich wird niemand gezwungen, zumindest nicht körperlich. Geistig geht das durchaus ganz gut, das nennt man manchmal auch Werbung, andere sagen dazu Marketing, wobei das aber noch viel mehr ist, als nur der kleine Teil der Werbung.

Einen Bedarf zu decken bevor er entsteht nennt man auch Überfluss. Und Überfluss ist etwas, was man möglichst versuchen sollte zu vermeiden, eine Überflussgesellschaft haben wir bereits, und ob die so gut uns für uns, unsere Ressourcen und die Zukunft ist? Ein Überfluss führt z.B. auch zu einem schnelleren Werteverfall, das betrifft dann z.B. auch Dich. Neue Technik ist dann aber nicht unbedingt billiger, nur deine alte, die nicht wirklich sehr viel weniger kann, auf einmal sehr viel weniger wert.

Wenn man den Bedarf deckt wenn er benötigt wird, das wäre gut. Ich wage zu behaupten, dass der Bedarf von der jetzigen Generation an Tablets noch lange gestillt werden könnte.

Freut mich aber für Dich, dass Du in der ugs. Wegwerfgesellschaft genannten Welt glücklich bist.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 9. März 2012 - 2:13 #

Das du sagst, du hättest nichts gegen Technik (und du viel davon besitzt) habe ich gelesen. Trotzdem halte ich deine Einstellung für (dezent) Fortschrittfeindlich.

Den Bedarf vorher zu decken, ist auch nicht zwangsläufig Überfluß. Der Bedarf nach mobilem Internet war z.B. vor dem ersten iPhone quasi nicht vorhanden, trotzdem war es gut, dass Apple den Bedarf dann schon gestillt hat. Wäre der Bedarf nach grüner Energie z.B. früher ent-/gedeckt worden, wären auch da deutlich weniger Probleme.

Und ja, ich bin glücklich. Und das ohne geistig zu neuer Technik gezwungen zu werden. Ich wäge für mich immer ab, welche neue Technik für mich sinnvoll ist. Ich habe weder Tablet und noch mein erstes Smartphone, weil es einfach alles (und noch mehr) kann was ich brauche. Dafür mir aber vorletztes Jahr einen 3D TV gekauft. War das nötig? Bestimmt nicht. War es das wert? (Für mich) Definitiv!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 9. März 2012 - 7:43 #

Ich spiele hier ja schon berufsbedingt viel mit Hardware herum und kombiniere Produkte auch gerne einmal auf ungewöhnliche weise. Dabei stellt sich manchmal durchaus heraus, dass Besucher erst durch das herumschnuppern im Dod'schen Techniktempel merken, dass ein bestimmtes aber noch nicht weit verbreitetes Gerät genau das ist, was sie schon lange für bestimmte Aufgaben gesucht haben. "Uhhh, DAS ist praktisch! Warum wusste ich davon nichts??" hört man da öfter.

Manchmal nimmt man Dinge halt hin, ohne drüber nachzudenken, dass es schon praktische Produkte dagegen gibt. Wer sich da vor Neuheiten versteckt, hat ein Problem finde ich. Manchmal sind gerade die auf den ersten Blick unnützen Dinge im Nachhinein ungemein praktisch - wer aber nur auf den ersten Blick sinnvolle Produkte kauft, wird das nie herausfinden.

Ich gebe dir also in allem Recht, was du geschrieben hast :D .

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 9. März 2012 - 12:55 #

"Der Bedarf nach mobilem Internet war z.B. vor dem ersten iPhone quasi nicht vorhanden, trotzdem war es gut, dass Apple den Bedarf dann schon gestillt hat."

Der Bedarf war schon vorhanden,aber nur bei einer kleinen Gruppe
So anfang 2002 wo ich hinundher gependelt bin,hätte ich mir schon ein Gerät gewünscht womit man einfacher ins mobile Internet gekommen wäre.Damals kammen zwar die ersten WAP-Handys raus ,aber damit ins Netz zu gehen war ein graus genau so die sache mit Laptop und Handy um zu surfen.
Ok die mehrheit war zufrieden mit dem Internetschluss zu hause,aber einige wollten auch mobil ins Internet.Das das "solange" gedauert hat und erst Apple auf die Idee kam,versteht ich nicht.

Meine Handys zu damaligen Zeit waren das Nokia 7110 und danach das Samsung SGH-E700,gerade deshalb weil sie WAP hatten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 9. März 2012 - 13:31 #

Es war wohl auch so, dass andere Hardwarehersteller Apple nicht glauben wollten, dass sie es tatsächlich schaffen, die benötigte Technik in ein Handy mit Touchscreen zu packen. Letzten Endes waren Apple nur die ersten, die die technische Hürde überwunden haben UND ein brauchbares User-Inferface anbieten konnten. Denn daran scheitert es extrem oft. Tolle Technik wird sich nie auf dem Massenmarkt durchsetzen, wenn mal wieder ein Techniker die Bedienung gestaltet hat. "Linux funktioniert so auch, mehr brauchen die da draussen nicht - ich kanns ja bedienen"..

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 9. März 2012 - 13:48 #

Zitat: "...nur bei einer kleinen Gruppe..." -> Deswegen ja auch das "quasi" ;).

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 9:59 #

Geplante Obsolenszenz (geb das mal bei YouTube ein)
Die einen machen es über Hardwaredefekte (das hat Apple früher auch getan, Stichwort iPod) aber mittlerweile hat Apple das aufgerdun ihrer Heerscharen an Jüngern die alles blind kaufen aber nicht mehr nötig. Sie suggerieren jetzt den Leuten einfach das sie immer das neuste und tollste brauchen, denn wenn du kein iPad hast, dann hast du kein iPad.

PS: Das gilt aber nicht für alle Kunden, es gibt ja doch noch Menschen die gezielt und überlegt kaufen aber wenn man die (sorry, aber) Deppen sieht die Nachts vor Apple Läden kampieren um am nächsten morgen als erster das neue Apple Produkt in den Händen zu halten dann wirds einem echt anders. Apple baut mit seinen Kunden ein nahezu sektenähnliches Verhältnis auf, und das ist auch gewollt. Dazu muss man sich nur deren Werbekampagnen einsehen oder die (mittlerweile ja nicht mehr) Fokusierung auf Steve Jobs als eine Art Messiasfigur den natürlich alle Apple Fans nur "Steve" nennen. Man ist ja eine Familie...

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 10:27 #

Nur das die Obsolenszenz bei diesem Tempo der Neuerscheinungen künstlich hervorgerufen werden muss und leider genug darauf anspringen, eben wie die Lemminge. "He, der hat'n iPad(3)? Ich will auch eins, mein iPad 2 ist auf einmal nicht mehr gut genug.". Echt toll, wie das durch die Werbung beeinflusst wird, wie Du ja schon schreibst. Das iPad 2 könnte vermutlich noch Jahre seinen Dienst zufriedenstellend erledigen.

Und obwohl ich überwiegend Apple Hardware einsetze: Jobs war für mich nie eine Leitfigur, mein Herz gehört Commodore :) Meine Messias heißen Robert Russel, Robert "Bob" Yannes, David A. Ziembicki, Chuck Peddle und Al Charpentier. Ach, und Jay Miner und Mitchy noch :)

Grüße,
Passatuner

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 8. März 2012 - 12:13 #

"aber wenn man die (sorry, aber) Deppen sieht die Nachts vor Apple Läden kampieren um am nächsten morgen als erster das neue Apple Produkt in den Händen zu halten dann wirds einem echt anders."

Das gleiche hat man auch über menschen gesagt die damals wegen Beatleskarten campiert haben "Alle Geisteskranke spinner"
Und du bist kein deut besser als die Menschen die das früher über andere gesagt haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 8. März 2012 - 8:32 #

Bei der Auflösung will man wohl mit Zahlen glänzen aber in Anbetracht des kleinen Bildschirms hat man keinen nutzen davon da das Auge ab einen gewissen Punkt gar keinen Unterschied mehr feststellen kann.
Finde Mehrleistung die dadurch benötigt wird hätten sie wohl einsparen können :)

Ansonsten liest es sich auch gut, wobei kaufen würde ich es nicht erscheint eh bald wieder ein neues :p

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 8:52 #

Also ich habe das Transformer Tablet in klassisch und in HD gesehen und fand den Unterschied schon beachtlich. Kann mir gut vorstellen, dass das neue iPad-Display noch mal einen drauflegt. Eine Pixeldichte von 260+irgendwas dpi kann das Auge noch recht gut verkraften. Das iPhone 4 und zahlreiche Androiden haben eine Pixeldichte von über 320 dpi und auch da macht sich die hohe Auflösung positiv bemerkbar.

Der große Chartsanalyst (unregistriert) 8. März 2012 - 8:39 #

Mh, mit Steve wäre jetzt irgendein Feature dabei gewesen wo man zumindest genauer nachgeschaut hätte .. selbst wenn es irgendwas scheinheiliges wie z.B. Siri gewesen wäre.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 8. März 2012 - 11:35 #

Evtl hätte man mehr zum Zusammenspiel zwischen dem neuen IPad ( + Remote App ), ICloud und Apple TV @ 1080p vorgetragen.
Die Präsentation wirkt leider eher wie 5 kleine mit etwas steriler Datenaufzählerei.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 8. März 2012 - 11:44 #

Stichwort Remote App, iCloud (iTunes Match) und Apple TV: Die Remote-App soll jetzt iTunes Match unterstützen. Hat das schon irgendwer erfolgreich hinbekommen? Ich hatte mir dadurch eigentlich erhofft, iTunes Match auf dem Apple TV jetzt benutzen zu können, ohne den Fernseher einschalten zu müssen, finde aber keine Möglichkeit dafür. Übersehe ich irgendwas?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 8. März 2012 - 9:08 #

Schon wieder ein neues iPad? *gähn* Nicht missverstehen: ich achte Apple für ihre Innovationsleistungen - ohne das erste iPad wäre der ganze Tablet-Boom wohl nie in Gang gekommen. Aber rein praktisch ist das iPad für mich uninteressant - ich bleibe meinem GalaxyTab erster Generation treu ;)
Was ist egtl aus dem 7-Zoll iPad geworden, das mal im Gespräch war? Eine derartige Erweiterung der Produktpalette wäre mal ein Schritt gewesen - seht Euch die Konkurrenz mal an: die stellen mittlerweile Geräte in allen Größen her. Und Apple regt sich auf, dass die Dinger sich gut verkaufen^^

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 8. März 2012 - 9:46 #

"Was ist egtl aus dem 7-Zoll iPad geworden, das mal im Gespräch war?"
War das denn jemals "im Gespräch" oder war es eher wunschdenken einiger die dann dieses gerücht verbreitet haben?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 9:52 #

Das ist genau der Punkt - DigiTimes und andere Gerüchteküchen haben spekuliert und spekulieren immer noch, dass es zum Ende des Jahres ein kleineres iPad geben wird. Jobs selbst war streng gegen ein solches Modell, da sich Tablets seiner Meinung nach stark von den Smartphones abgrenzen sollen - zumindest in Bezug auf die Displaygröße. Cook macht allerdings vieles anders als Jobs, so dass aus gewissen Kreisen eben Hoffnungen aufkommen. Zudem gibt es wohl Hinweise aus der Zuliefererindustrie. Apple kündigt traditionell nichts oder nur sehr wenig direkt an, die meiste Arbeit macht die Gerüchteküche. Das kann aber auch nach hinten losgehen, wenn die Erwartungen eben nicht erfüllt werden beispielsweise.

Auxan 11 Forenversteher - 786 - 8. März 2012 - 12:40 #

ich wage jetzt mal die Behauptung in den Raum zu stellen, dass das bei Apple niemals Gespräch war und auch nicht ist. Welche Vorteile sollte so ein unnötiges Nieschenprodukt bieten?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 16:48 #

Meine Frau hat das HTC Flyer, welches ein 7-Zoll Tablet ist und sie mag es lieber als unser größeres, weil es für sie handlicher ist, um im Bett abends eBooks zu lesen. Soweit ich weiß, hat der Ebook-Reader von Amazon (Kindle) sogar nur 6 Zoll und hat sich sehr gut verkauft.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 17:21 #

Warum sollte sich der Ebook-Reader auch nicht gut verkaufen? Trotz Schnittmenge haben Tablets und Reader ganz unterschiedliche Möglichkeiten und damit Einsatzzwecke, Techniken und Preise.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 18:30 #

Also meine Frau nutzt das Tablet vorwiegend zum Lesen von eBooks und ist trotzdem froh, Emails zu beantworten, zu spielen, Bankgeschäfte zu machen, Rezepte zu suchen und damit zu shoppen.

Ich sehe da keine anderen Einsatzzwecke. Die herkömmlichen Reader gehen so ziemlich völlig in einem modernen Tablet auf, weshalb auch Amazon mit dem Kindle Fire ein Android-Gerät auf den Markt gebracht hat.

Der einzige Vorteil des alten Geräts ist die Art des Displays, das wenig Strom braucht und unempfindlicher gegenüber Sonnenlicht sein soll.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 18:40 #

Ein Tablet wird einen eInk-Reader nie vollständig ersetzen können - ich habe beides hier und wer einmal auf einem guten eBook-Reader gelesen hat, wird es anschließend NIE wieder auf einem Tablet tun wollen. Das ist wie "Buch auf PC-Monitor" vs. "Buch gedruckt" - so rein von der Lesbarkeit. Ich würde auch einmal behaupten, dass Apple das Kindle Fire eher herausgebracht hat, um mehr über die eigenen Medien- und Appshops zu verkaufen. Und dass die Leute das Ding nicht als eBook-Reader kaufen sondern für Filme, Spiele und Fotos. Wer einen Kindle und ein iPad/Fire/Galaxy Tab/insert-beliebiges-tablet daheim hat, wird freiwillig nie auf dem Tablet längere Texte lesen sondern immer auf dem Kindle.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 20:09 #

Dann will ich Dir das mal glauben und meiner Frau von Deinem Kommentar berichten, denn die liest wirklich täglich auf dem Pad.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 21:01 #

Meine liest täglich auf ihrem Sony-eBook-Reader und kriegt die Krise wenn sie auf dem Tablet lesen muss ;) .

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. März 2012 - 23:55 #

Da hat sich das Ebook-Thema in meiner Abwesenheit ja erledigt.^^ Ein kleineres Tablet, quasi ein iPad Mini, könnte ich mir bei Apple allerdings auch vorstellen. Jedoch eben nicht -wie bereits ausdiskutiert- als Reader-Alternative, sondern als (noch) mobilere Version des iPad, welches man ja überwiegend in geschlossenen Räumen verwendet. Eben ein handlicheres Gerät für den täglichen Einsatz unterwegs.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 9. März 2012 - 7:39 #

Ich muss endlich mal Vergleichsfotos zwischen einem 7-Zoll-Tablet, einem iPad und einem WeTab machen. Die Größenunterschiede sind beachtlich ;) .

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1450 - 8. März 2012 - 9:29 #

Wenn man mal so in die Foren im Netz guckt, gibt es fast keinen Kaufinteressenten, der seine Kaufabsicht mit einem bestimmten Anwendungszweck begründet, der nicht schon durch die Vorgänger hinreichend abgedeckt wäre. Daran sieht man, worum es bei Apple-Käufer wirklich geht.

Geschrieben von meinem iPad

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 10:28 #

Nickname est omen?
:)

Auxan 11 Forenversteher - 786 - 8. März 2012 - 12:43 #

Das läßt sich wohl kaum auf Apple-Käufer fixieren... oder warum fahren nicht alle einen Dacia Sandero?

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 12:50 #

Du hast 'Nickname est omen' aber schon verstanden?

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 8. März 2012 - 9:46 #

Apple hat meiner Meinung nach genau die richtigen Dinge verbessert.
Ein Tablett steht und fällt mit dem Screen, die Bedienbarkeit war bereits beim Vorgänger schon herausragend.
Würde mir gerne eins holen, Anwendungsmöglichkeiten gibt es zuhauf und viele ergeben sich auch erst daraus, das man so ein Teil überhaupt hat.
"Same Thing" bei meinem Iphone, Mailabwicklung am PC seitdem ich eins besitze nur noch zur Archivierung bzw. bei längeren Texten.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 8. März 2012 - 12:07 #

Ach ist das herrlich,der auflauf der moralischen "gutmenschen" ,die auf keine werbung und auf keine propaganda "reinfallen".
"Geplante Obsolenszenz (geb das mal bei YouTube ein)"
Und?Gib mal alien,ufo,mondlandung ein,dann kommen auch viele videos die ja sehr "seriös" sind.

"Deppen sieht die Nachts vor Apple Läden kampieren um am nächsten morgen als erster das neue Apple Produkt in den Händen zu halten dann wirds einem echt anders."

Und was ist mit den "Deppen" die wegen Konzertkarten campieren?
Sind die jetzt schlecht oder besser?

"Apple baut mit seinen Kunden ein nahezu sektenähnliches Verhältnis auf, und das ist auch gewollt. "

Das ist natürlich keine propaganda,denn das hat noch nie einer bis heute gesagt,sprich das hat man sich selber erdacht*rolleyes*

Auch "Applehater" fallen sehr leich auf propaganda und werbung rein.
Bei jeder Apple news im web kommen die Lemminge an und zeigen was für tolle "gutmenschen" sie doch sind und verbreiten ihre "propaganda" wie böse doch apple sei und natürlich haben alle technischen geräte dieser AntiAppleLemminge ein Fair Trade-siegel.
Jeder der nicht deren meinung ist wird als dumme Konsument betitelt,nur um zu zeigen wie überlegen man ist,aber gleichzeitig rennt man einer anderen marke hinterher.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 8. März 2012 - 12:07 #

Naja, das ist dann meistens Neid, was du hier beschreibst :)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 8. März 2012 - 12:55 #

Bei 'Gutmensch' wollte ich aufhören zu lesen, hab im drüberfliegen dann aber noch 'Applehater' gesehen.

Was den 'Applehater' angeht, so kann man das zumindest nicht auf mich münzen, denn ich habe mehr als nur ein Gerät von Apple im Besitz und kreide diesen 'Neuerungswahn' und immer kürzere Produktzyklen ja nicht nur bei Apple an, oder fertigt Apple neuerdings auch Grafikkarten und Autos?

Grüße,
Passatuner

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 17:02 #

Ich würde hier weder Gutmensch noch Hater in einer Diskussion für sehr geeignete Begriffe sehen.

Schlussendlich gibt es auch Menschen, die aus ganz bestimmten Gründen und Präferenzen zu einem Produkt greifen. Bei den einen ist es Image, bei anderen der pure Gebrauchszweck, beeinflusst vom Preis. Wer tendenziell zu welchem Lager gehören könnte, überlasse ich euch mal als Hausaufgabe.

Aber schlussendlich ist es ein freier Markt und solange ein Produkt am Markt ist, gibt es dafür Kunden, aus welchem Grund auch immer. Dass die Produkte alle in Asien, vorwiegend in China (z.B. Foxconn) produziert werden, sollte mittlerweile jedem klar sein, da macht ein aufgeklebtes Markenschild am Ende nur die Gewinnspanne aus.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 8. März 2012 - 12:06 #

Ich will lieber nen neuen iMac! :) Zwar ist das neue iPad von den teschnischen Daten her gar nicht mal so schlecht. Aber wenn man ein iPhone und ein MacBook Pro sein eigen nennt, ist das iPad eigentlich überflüssig.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 12:54 #

Wenn man einen Herd mit Backofen hat, ist eine Mikrowelle auch überflüssig - und trotzdem mag ich das Ding nicht mehr hergeben ;) .

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 16:50 #

Apple behauptet ja frech, dass ihr neuer Prozessor 3 mal schneller als Tegra 3 wäre, was ich für eine pure Marketingübertreibung halte. Ich bin mal auf echte Benchmarks gespannt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. März 2012 - 16:57 #

Falsch, sie behaupten, dass die *Grafikleistung* dreimal höher liegt. Selbst die GPU des iPad 2 ist im GLBenchmark schon schneller als die Grafikeinheit des Tegra 3..

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erste-Grafikbenchmarks-von-Nvidias-Tegra-3-1381018.html

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 17:09 #

Ja, ich meinte die Grafikleistung, da habe ich mich unklar ausgedrückt. Aber auch hier fragt sich, ob 3d- oder 2-d-Leistung und dort jeweils welches Feature gemessen wurde.

Die Heise-News ist da sehr viel konkreter, danke für den Link!

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 19:53 #

So the new iPad WLAN 64GB ist bestellt. Um LTE zu nutzen, kann man sicher das New iPhone als Hotspot verwenden.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 8. März 2012 - 20:11 #

Laut heutigem News-Update ist es in Deutschland nicht möglich, LTE damit zu nutzen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 20:51 #

Was du nicht sagst, bin nicht aus Deutschland. ;-) Zudem habe ich das WLAN Modell bestellt des New iPad und die Hotspot Funktion wird es garantiert wieder geben beim nächsten iPhone. Nutzte diese Funktion schon mit dem iPhone4 um mit meinem iPad2 ins 3G Netz zu kommen, wenn hier kein LTE verfügbar sein wird, ist es auch egal denn das nächste iPhone kaufe ich sowieso mit oder ohne LTE, weil es das beste Smartphone ist.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 9. März 2012 - 10:20 #

Präziser, LTE gibt es wohl nur in USA und Kanada ...

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 8. März 2012 - 20:45 #

Jetzt gibt es diese Linie und ich verklicke mich :-)

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 9. März 2012 - 10:28 #

Hmm, finde es ziemlich krass, dass man mit LTE Werbung macht und nicht im Shop explizit darauf hinweist, dass es in Europa nicht funktioniert.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 9. März 2012 - 10:38 #

Das ist auf jeden Fall peinlich. Und es wirkt so, als wenn die Entwickler nicht gewusst haben, dass in anderen Ländern andere Frequenzen eingesetzt werden - die dann auch andere Antennen erfordern. Meiner Erfahrung nach sehen einige US-Amerikaner ja nur sehr ungern über die Ländergrenzen hinweg ;) .

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 9. März 2012 - 12:40 #

Ja, Amerikaner "übersehen" den Rest der Welt gerne mal, das stimmt. :)

Zumindest aber im Shop sollte man ausdrücklich darauf hinweisen, so ist es jetzt sehr irre führend.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit