Starcraft 2: Neue Solo-Trainingskarte veröffentlicht

PC andere
Bild von Sher
Sher 3686 EXP - Community-Event-Team,R6,S4,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

8. März 2012 - 8:14 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 13,47 € bei Amazon.de kaufen.

Strategietitel fordern von euch neben effizienten Wirtschaften oftmals auch schnelle Reaktionen im Gefecht. Starcraft 2 ist da keine Ausnahme. Kenner unterscheiden zwischen Makro- und Mikromanagement. Ersteres bezeichnet die Sicherstellung eines konstanten Ressourcenflusses sowie schnelles Umsetzen in Kampfstärke. Gezieltes Zurückziehen verwundeter Einheiten und optimaler Einsatz ihrer Fähigkeiten ist das genannte zweite Standbein. Dieses könnt ihr in der jetzt veröffentlichten neuen Einzelspielerkarte "Starcraft-Meister" üben. Sie konfrontiert den Spieler mit 30 verschiedenen Situationen, die es zu meistern gilt, ohne dabei zu viele eigene Kämpfer zu verlieren. Glaubt man den Kommentaren auf der offiziellen Seite, werden vor allem Spieler der unteren Ligen Nutzen daraus ziehen können.

Zu finden ist die Karte laut Blizzard im Abschnitt "Empfohlen" im Menü "Eigene Spiele".

Anonymous (unregistriert) 8. März 2012 - 11:16 #

Ganz nett, aber Skill fördert es nicht gerade. Teilweise kann man anstatt Skill einfach Luck haben und schaffts.

Aber für die Ub0r-Newbies sollte es schon eine Herausforderung sein.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7761 - 8. März 2012 - 12:37 #

Naja, du kannst ja auch in einem normalen Spiel einfach Glück (ja, es gibt ein deutsches Wort dafür xD) haben. Können und Training in Strategiespielen soll ja dafür sorgen, dass du die Anzahl an Situationen, in denen es zu deinen Gunsten ausgeht positiv beeinflusst. Trotzdem wird man selten alle Situationen für sich entscheiden. :)

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 8. März 2012 - 15:15 #

Beim kompetetiven Online-Gaming wird die Verwendung hochdeutscher Begriffe wie etwa "Glück" oder "Schneid" als "lame" ("uninspiriert", "langweilig", "doof") angesehen, man bevorzugt - wie generell in der aktuellen Jugendsprache - die englischen Begriffe, z.B. "luck" und "skill"

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 8. März 2012 - 15:19 #

Luck und Skill treffen es auch sehr gut ^^ Bist du nicht skilled, hast du gelucked. Hast du nicht gelucked, dann hat es halt gelaggt. ^^

NoMad 09 Triple-Talent - 323 - 8. März 2012 - 17:52 #

triple headshot :D ^^

Atlas (unregistriert) 8. März 2012 - 15:45 #

Irgendwie kann ich jemanden nicht richtig Ernst nehmen, der Formulierungen wie "Ub0r-Newbies" nutzt...

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 8. März 2012 - 17:27 #

:) Kann ich verstehen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 8. März 2012 - 14:48 #

Starcraft 2 das Macro Macho Game. Selbst bei Starcraft 1 brauchte man mehr Micro als hier.

Das schönste war ein "Pro game" im Modus 1vs1. Nach 40 Minuten war die ganze Karte leer geerntet und die beiden waren permanent am kämpfen. Und trotz 12 versch. Einheiten, dutzenden Upgrades, Taktiken, Drop Möglichkeiten, die man hat spielen die sogenannten "pros" 2 maximal 3 Einheiten und massen sie auf 200 Supply heran um dann mit einer unendlichen Horde an Marines und Marauder gegen den Zerg go zu machen. Keine Panzer, keine Flugzeuge, keine Specialeinheiten, einfach nur 200 supply Tier 1. Der Zerg genauso.

Das ist nichtmehr das Starcraft was ich lieben gelernt hab.

Sher Community-Event-Team - 3686 - 8. März 2012 - 16:09 #

Im Lategame hat es eine Tendenz dazu ja, aber gerade im frühen Spiel kann jede einzelne Einheit entscheidend sein. Socke hat diverse mal gezeigt, dass das entscheidend sein kann. Auch bei längeren Spielen kann man mit klugen Flankenangriffen jedoch noch einiges raus reißen und vermeintlich stärkere Armeen bezwingen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 8. März 2012 - 18:12 #

Auf den meisten Maps wird nunma gemasst. Und das krasser als in Sc 1 , das möchte ich dem geneigten Leser mitteilen :) Ist an die gerichtet die glauben sie könnten schön paar ründchen spielen und dabei spaß haben... Knickt es ;)

Sher Community-Event-Team - 3686 - 8. März 2012 - 20:28 #

Das ist jetzt aber sehr einseitig ;) Klar reißt man ohne Übung kaum was. Schon allein weil Tastenkürzel und Timing recht schnell wieder flöten gehen. Aber ob man Spaß hat hängt von der eigene Erwartung an sich selbst ab ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 9. März 2012 - 14:26 #

Sag Ihnen bitte auch das Üben heißt, sich ins Metagame zu quetschen, die Tasten 1-8 mit Produktionsgebäuden zu besetzen, und min. 5 Stunden am Tag zu laddern ^^

So schlimm ist es natürlich nicht. Man kann auch paar Funmaps spielen. Aber um richtig erfolgreich zu sein brauch man bei Starcraft nicht Spaß, sondern Arbeit.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 8. März 2012 - 16:19 #

die wollen sich ja auch was fürs add-on, ääh den Nachfolger aufheben

Anonymous (unregistriert) 9. März 2012 - 7:57 #

Bullshit! Als ob Reaver, Arbiter und Tanks Tier1 waren. SC2 ist genauso wie BW.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 9. März 2012 - 14:27 #

Reaver, Arbiter und Tanks sind nicht Tier 1. Die wurden auch nicht 100 mal gebaut.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 8. März 2012 - 22:06 #

heißt das nicht: Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird?
dass jetzt Blizzard so was raus bringt. nun gut, egal ^^
ich bin auch erst letztens auf Morrows's Mirco Tournament gestoßen und das scheint ja vom Prinzip dasselbe zu sein. macht auf jeden Fall Spaß und wenn man es kann, kann man in der ein oder anderen Situation schon seine Vorteile ziehen. aber in Starcraft kommt man ohne ordentliches Macro nun mal nicht sehr weit. die könnten eine Trainingsmap zu Buildordnern und Timings herausbringen. gab es ja in leichten Ansetzen schon in diesen Erkundungsmissionen

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit