App der Woche: Dariusburst SP
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13635 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

22. Februar 2012 - 12:01
Heute begeben wir uns in für App-Store-Verhältnisse eher hochpreisige Regionen. Das horizontal scrollende Shoot 'em Up (kurz "SHMUP") Dariusburst SP kostet 8,99 Euro, liegt dafür aber auch in einer Universal App vor, ist also gleichsam lauffähig auf iPhones und iPads. Es handelt sich um die Umsetzung eines PSP- beziehungsweise Automaten-Spiels, das bislang nur in Japan erhältlich war. Keine Bange, die iOS-Version könnt ihr problemlos im hiesigen App Store erwerben. SP steht übrigens für Second Prologue, was auch immer das bedeutet...
 
Dariusburst bietet euch drei verschiedene Spielmodi. Original- und SP-Modus werfen euch jeweils unterschiedliche Gegnerformationen in den Weg, während der Missions-Modus (den müsst ihr zunächst durch zweimaliges Durchspielen freischalten) Teile der beiden anderen Spielvarianten zu einzelnen Missionen neu zusammenwürfelt. Wer sich an Level-Recycling stört, wird mit Dariusburst wohl eher nicht glücklich. Optische Abwechslung ist dennoch gegeben. Überhaupt hat uns die Grafik sehr gut gefallen. Da schwirren Drohnen aus dem Vordergrund in eure Flugbahn, die Bossgegner sind teils größer als der Bildschirm und die Hintergründe wechseln zwischen farbenfrohem Weltraum-Nebel und technoid düsterem Raumstations-Flair.
 
Viele der teils bildschirmgroßen Gegner sind Roboter-Tiere, wie dieses Seepferdchen (kleines Bild).
 
Von den vier verfügbaren Schiffen stehen euch zunächst zwei zur Auswahl. Die beiden anderen müsst ihr euch erst erspielen. Während "Legend Zero" einen fetten Laserstrahl als Extrawaffe hat, feuert ihr mit "Assault" eine riesige Energiekugel. Gesteuert wird direkt über die Bewegung eures Fingers. Ihr müsst die Fingerspitze aber nicht auf das Raumschiff legen, sondern könnt an einer beliebigen Stelle auf dem Bildschirm wischen. Das erhöht die Übersicht. Auf Wunsch könnt ihr das automatische Dauerfeuer von Bordkanone und Bombenwerfer per Button deaktivieren. Die Extrawaffe wird ebenfalls per Button ausgelöst. Die virtuellen Knöpfe könnt ihr euch im Optionsmenü beliebig konfigurieren. Ebenfalls weitgehend konfigurierbar ist der Schwierigkeitsgrad. Neben den drei unterschiedlichen Einstellungen "Easy", "Normal" und "Hard" dürft ihr die Anzahl der Bildschirmleben auf bis zu fünf erhöhen und auf Wunsch eine unendliche Menge an "Continues" (also Neustarts, sobald eure Extraleben aufgebraucht sind) einstellen.
 
Eine Kampagne erstreckt sich über fünf Level. Allerdings gibt es einen kleinen Missionsbaum. Ab dem zweiten Abschnitt dürft ihr jeweils zwischen zwei Missionen wählen. Es gibt somit insgesamt elf unterschiedliche Levels pro Spielmodus (Original- oder SP-Mode). Bis ihr jeden Winkel des Weltalls erkundet habt, müsst ihr folglich mehrere Spieldurchgänge in Angriff nehmen. Selbstverständlich darf in einem ordentlichen SHMUP auch ein Upgrade-System nicht fehlen. Bestimmte Feinde lassen bei ihrem Ableben verschiedenfarbige Kugeln fallen, die es zu sammeln gilt. Rote und grüne steigern jeweils eure Waffenstärke, blaue euren Schildlevel. Außerdem gibt es noch eine alles auf dem Bildschirm zerstörende Smartbomb (gold) und Bonuspunkte (silber) sowie Extraleben.
 
Fazit und Fakten
 
Dariusburst hat es angesichts der günstigen App-Store-Konkurrenz sicherlich nicht leicht. Beispielsweise gibt es den Klassiker R-Type für gerade mal 0,79 Euro. Der ist dafür aber weder eine Universal App, noch grafisch auf der Höhe der Zeit. Wer auf der Suche nach schickem, neuem SHMUP-Futter ist, darf bedenkenlos zugreifen. Taito liefert mit Dariusburst SP ein rundes, sehr schickes und vom Schwierigkeitsgrad für jeden Spielertyp konfigurierbares Shoot 'em Up.
  • Preis am 22.2.2012: 8,99 Euro (Universal App)
  • Hübschestes iOS-Shoot 'em Up, das wir kennen
  • Sehr frei konfigurierbarer Schwierigkeitsgrad
  • Achievements/Ranglisten über Game Center und OpenFeint
  • 154 Megabyte, iOS 4.3 oder neuer

Video:

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2031 - 22. Februar 2012 - 13:04 #

Danke für den Bericht!

Das Spiel sieht toll aus, allerdings sind mir (obwohl ich beide Endgeräte nutze) 8,99€ doch noch was zu happig, so dass ich auf ein Preisreduzierung warte und dann zuschlage :-)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 22. Februar 2012 - 13:07 #

Hört sich gut an. Hoffe auf eine GalaxyTab-Umsetzung. Da hat mir auch schon R-Type mit seiner sinnvollen Steuerung sehr gut gefallen.

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 22. Februar 2012 - 13:08 #

Und wieder nur IPhone!
Also bei einer Rubrik die "App der Woche" Heißt würd ich ja erwarten, das da auch mal was für Android geräte dabei ist, aber scheinbar wird Android bei GG nur dann berücksichtigt, wenn es das zufällig auch dafür gibt, aber getestet wird dann denoch die Iphone version.
Vieleicht sollte man die Rubrik in "Appel Fanboy Games" umbenennen.

Argh! (unregistriert) 22. Februar 2012 - 13:14 #

Mach mit, mach nach, machs besser!

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 23. Februar 2012 - 16:51 #

Ich bin Hobby Grafiker, Spieleentwickler und nebenbei mache ich noch Casemods und Movie Props und das bei Frau und zwei Kindern, ich mache glaube ich genug selber ;P

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 22. Februar 2012 - 13:24 #

Solange sich kein Schreiber findet, der regelmäßig einen Beitrag für Android abliefert, wird das auch so bleiben. Ich habe weder Ahnung von Android, noch ein entsprechendes Endgerät.

Die Serie ist als User (der ich nun auch wieder bin) gestartet. In der Beschreibung der Serie steht auch deutlich "für iPad/iPhone" (http://www.gamersglobal.de/exklusiv/app-der-woche). Mehr, als mal darauf hinzuweisen, dass es eine Android-Variante gibt, kann ich nicht machen. Zugegeben, die Namenswahl ist unglücklich.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 24. Februar 2012 - 8:10 #

Jede Woche die gleiche Beschwerde ^^

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 22. Februar 2012 - 23:00 #

Ich bin zwar mittlerweile nur noch ein Android-User aber finde es trotzdem klasse, dass hier Smartphone Spiele erwähnt werden. Vergessen werden sollte nicht, dass es sich hier um ein freiwilliges User Format handelt..
Ich finde es schade, dass sich weniger bedankt als kritisiert wird aber das ist eine andere Diskussion.

@Mr. Tchijf :
Geht mir genauso :(
Eigentlich ist es Wahnsinn, wie sehr man sich an die 79 Cent Angebote gewöhnt hat und alles andere schon als "Teuer" empfindet. Aber ich würde für so ein Spiel auch nicht solch einen Preis bezahlen...
Man ist halt verwöhnt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Shoot-em-up
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Taito
Taito
09.02.2012
Link
7.4
AndroidiOS