Pixelmacher: Besuch bei Daedalic, Open-Source-Handhelds

Bild von ChrisL
ChrisL 141029 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. Februar 2012 - 14:29 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Deponia ab 16,90 € bei Amazon.de kaufen.

Unter der Bezeichnung Pixelmacher existiert seit einigen Monaten auf dem Spartensender ZDFKultur ein Format, das sich innerhalb von 30 Minuten mit dem Thema der Computer- und Videospiele beschäftigt. In der aktuellen Sendung vom 17. Februar ist der Moderator Lukas Koch unter anderem beim Hamburger Entwicklerstudio Daedalic Entertainment zu Besuch, das zum Beispiel für erfolgreiche und sehr gut bewertete Adventures wie das aktuelle Deponia (GG-Test: 9.0) oder auch das im Jahr 2011 erschienene Harveys neue Augen (GG-Test: 9.0) verantwortlich ist. Die etwas kürzeren Beiträge befassen sich mit gutem und schlechtem Leveldesign und vermeintlich kostenlosen Spielen. Die vollständige Pixelmacher-Sendung könnt ihr euch online in der ZDF-Mediathek anschauen oder im TV zu einem der Wiederholungstermine (zum Beispiel am 27.2. um 22:30 Uhr auf ZDFKultur oder am 28.2. um 0:35 Uhr auf 3Sat).

Dritter Deponia-Teil im Januar 2013

Zu Beginn kommt der Deponia-Produzent Carsten Fichtelmann zu Wort, der sich allgemein zum Thema der Adventures sowie auch zum Erfolg der Daedelic-Titel äußert (aufmerksame GamersGlobal-Leser dürften viele der Aussagen bereits kennen). Im weiteren Verlauf könnt ihr einigen der Entwickler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen; zudem erläutert Art Directorin Simone Kesterton einige Arbeitsschritte in Bezug auf die Grafik des „Müll-Adventures“. Die Grafikerin Olga Andriyenko – die zusammen mit anderen Daedalic-Mitarbeitern an einem „streng geheimen Projekt“ arbeitet – ist ein weiterer Gesprächspartner. Mit ihr bespricht Koch das Thema, wie sich der hohe Anteil an Frauen im Unternehmen auf das Arbeitsklima auswirkt.

Szenenwechsel: Das nächste Pixelmacher-Gespräch findet passenderweise auf einem Schrottplatz statt; dieses Mal äußert sich Deponia-Erfinder Jan Müller-Michaelis unter anderem zum Spiel, wie es zu der Idee dazu kam und welchen Anteil er an der Entwicklung hat. Zudem wird im Interview darauf hingewiesen, dass neben dem bereits offiziell angekündigten zweiten Deponia-Spiel (wir berichteten) voraussichtlich im Januar 2013 ein dritter Teil folgen wird.

Pandora: Open-Source-Handheld in Produktion

Ein weiteres, ausführlicher behandeltes Thema der aktuellen Pixelmacher-Sendung ist ein Open-Souce-Handheld namens Pandora der Ingolstädter OpenPandora GmbH, mit dem man sich vom Zwang der großen Hersteller wie Microsoft, Sony oder Nintendo befreien möchte. Die Idee dahinter wurde in die Tat umgesetzt und eine eigene tragbare Konsole entwickelt. Unter anderem kommt Michael Mrozek, Geschäftsführer der OpenPandora GmbH, im unter der News eingefügten, fast fünf Minuten langen Beitrag zu Wort und erläutert, welche Motivation hinter dem Projekt stehen.

Das auf Linux basierende, 450 Euro kostende Pandora-Gerät soll so leistungsstark wie ein iPhone 3GS sein; inzwischen ist der über mehrere Jahre immer weiter entwickelte Handheld marktreif. Die Spenden-Bereitschaft der Community für dieses Projekt ist bemerkenswert: Über eine Million Euro konnten bislang für die Produktion des Handhelds gesammelt werden, die Open-Souce-Spiele der Hobby-Entwickler sind zudem kostenfrei erhältlich. Inzwischen konnte die Serienproduktion von Pandora gestartet werden, was eine Herstellung von bis zu 1.000 Geräten im Monat bedeutet. Weitere Informationen zum Projekt beziehungsweise dem Handheld selbst findet ihr auf der offiziellen Website.

Video:

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49338 - 21. Februar 2012 - 13:54 #

Cool, danke für den Hinweis. Werd gleich mal reinschauen.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 14:24 #

Warum müssen solche Berichte immer für fünf jährige und auf albern gemacht werden? Mag ich nicht.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49338 - 21. Februar 2012 - 14:40 #

Ich fand den Part über Daedalic gar nicht so schlecht, aber ich kann auch nicht verstehen, warum diese ganzen "hippen, trendy, jugendlich" Magazine immer mit Kameraleuten besetzt werden, die sich kein Stativ leisten und die Finger nicht vom Sucher lassen können.
Mich persönlich nervt dieser hektische Stil einfach...

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 21. Februar 2012 - 15:17 #

Es ist wirklich grauenhaft. Da wird einem ja richtig schlecht von.

newMe 06 Bewerter - 59 - 21. Februar 2012 - 15:19 #

Ja und es lässt die ganze Sendung unprofessionell wirken, leider. Ansich ja interessante Themen, die Umsetzung war fand ich besonders beim Beitrag "Leveldesign" aber schon fragwürdig.

Der Beitrag zu Daedalic und den selbstgebauten Handhelds war allerdings recht interessant.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 21. Februar 2012 - 14:43 #

Welchen Bericht hast du denn bitte gesehen...?

ratatrap 09 Triple-Talent - 251 - 21. Februar 2012 - 18:06 #

Das Video mit den herumhampelnden Piraten am Anfang?

(Der Piratenparteiplug war mal wirklich peinlich.)

Schön, dass die Pandora endlich fertig ist. Das war ja eine unglaublich schwere Geburt.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 21. Februar 2012 - 14:50 #

Weil Gaming im allgemeinen nicht ernst genommen wird.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 15:34 #

Was gibt's denn da bitte ernst zu nehmen?
Videospiele sind immer noch Spielzeuge und ein Hobby und kleine Indiegames die mehr sein könnten, gehen 99,9% aller Gamer komplett am Arsch vorbei.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 15:19 #

Das Interview ist gut. Alles davor und danach wieder lächerlich und krampfhaft "witzig"

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 21. Februar 2012 - 15:04 #

Die Pixelmacher-Sendung ist ja richtig gut! VOr allem die Themenwahl mit Open Source und Deadelic ist wirklich klasse und mal eine echte Abwechslung zur üblichen Berichterstattung. Muss ich mir öfter mal anschuen. Daumen hoch fürs ZDF Kulturprogramm! War wirklich sehr interessant. Und danke für den Tipp.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 21. Februar 2012 - 15:02 #

Pixelmacher kann ich leider keinem empfehlen. Ohne zu negativ zu wirken, es ist totaler Mist ^^ Für den Opi oder ältere Leute ohne Ahnung auf jedenfall informierend.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 21. Februar 2012 - 15:29 #

Was findest du schlecht? Ich fands eingentlich ziemlich differenziert und der Moderator ist sehr angenehm. Wirkt seriös und nicht so übertrieben wie MTV und Co. :-)

Edit: Okay, über die Duke Nukem Forever Kritik mit dem "unübersichtlichen 90er Jahre Leveldesign", wo ausgerechnet Darksiders als bessres Beispiel genannt wird "weil ohne Leerlauf", kann man sehr streiten. Duke Nukem hate die abwechslungsreichsten und spaßigsten Levels seit Ewigkeiten imho. Genau weil es so wunderbar 90er war. Damals hat man nämlich noch was von guten Spielen verstanden. ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 22. Februar 2012 - 3:44 #

Dann haben wir wohl unterschiedliche Geschmäcker. Alleine dieser Lukas ist in so einer Sendung dermaßen fehlplatziert das ich mich echt wundere das die den noch nicht in die Wüste gejagt haben.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 15:20 #

Hey superfundierte Kritik! Werd die Finger davon lassen!

---

Hab mir die letzten paar Folgen angesehen und es waren mehr als genug Sachen dabei die interessant sind. Was daran "Opi" sein soll wird wahrscheinlich nur Darth Sprengler wissen, aber ich finds angenehm, mal etwas im TV etwas über Gaming abseits der 2 Reviews pro Gameone-Folge zu sehen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 22. Februar 2012 - 3:45 #

Wenn dir Pixelmacher gefällt ist das doch völlig Ok.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2450 - 21. Februar 2012 - 15:16 #

Kann man auf der Xbox auch in der ZDF Mediathek schauen!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20712 - 21. Februar 2012 - 15:19 #

OpenPandora fand ich mal ganz interessant. Aber irgendwie haben die Probleme mit dem Platinenwerk in Texas das Projekt in der Zeit deutlich zurück geworfen, so dass die Konsole technisch immer uninteressanter wird. Eine News mit der Überschrift "bald fertig" bei der GameStar datiert auf den 08.03.2010.
Einzig der Nerd-Faktor und das wirklich offene System lassen es noch interessant erscheinen - zumindest für Frickler (im positiven Sinne).

Novachen 18 Doppel-Voter - 12969 - 21. Februar 2012 - 15:27 #

Die ersten sind aber in der Tat seit 2010 schon fertig, ich bekam meinen auch letztes Jahr. Mittlerweile gibt es davon auch wieder eine neue Revision mit etwas stärkerer Leistung. Dazu gibt es mittlerweile auch diverse (inoffizielle) Hardwareerweiterungen von dem Gerät. So kann man beispielsweise den Touchscreen gegen einen 3DS artigen Bildschirm austauschen lassen und kann damit wie beim 3DS 3D ohne zugehörige Brille schauen. Daher ist das Gerät technisch sicherlich noch immer interessant.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 21. Februar 2012 - 15:32 #

Ja, aber fast 500€.. ;-) . Im Endeffekt finde ich da einen GP2X Wiz oder einen Canoo für gerade mal 100€ die bessere Wahl. Dann läuft halt kein Quake 3, sondern "nur" alle GBA, Mega Drive, Amiga und Opensource-Sachen. Dafür sind die Geräte auch wunderbar klein und sehen nicht ganz so klobig aus :-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12969 - 21. Februar 2012 - 15:43 #

So wirklich klobig ist der Pandora auch nicht. Atari Lynx und der erste Gameboy, die waren klobig. Mein openPandora ist nicht größer als mein Dingoo A320 und der ist glaube ich nur minimal größer als der Nachfolger Canoo. Aber daher vielleicht für große Hände eher ungeeignet :D

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 21. Februar 2012 - 16:04 #

Echt? Ich dachte die Pandora wäre größer und dicker. Wie ist das mit dem Bildschirm? Ich glaube der hat doch keine Einrastfunktion wegen einem Patent von Nintendo?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20712 - 21. Februar 2012 - 16:25 #

Die Pandora sieht auch nur klobig aus, ist es aber nicht. Dafür dass es keine Massenproduktion ist, sondern eine selbst entwickelte Kleinproduktion ist der Preis natürlich höher als üblich, zumal die Konsole nicht durch teurere Spiele subventioniert wird. Den Endpreis finde ich dennoch zu happig für einen Handheld.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20712 - 21. Februar 2012 - 16:36 #

Danke für die Infos. Hast Du einen Link zu den inoffiziellen Hardwareerweiterungen? Insbesondere das 3D-Display klingt sehr interessant.

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 21. Februar 2012 - 15:56 #

Ja, die hatten Stress mit der Produktion in Texas, das beitrifft die erste Charge an Pandora Geräten, soweit ich weiß.

Inzwischen haben sie aber einen Standort in Deutschland gefunden, an dem die Geräte produziert werden, und die Qualität soll auch stimmen.

Wem die Pandora zu teuer ist, der kann aber im Open Source Onlinestore www.gp2x.de stattdessen den Caanoo erwerben, ebenfalls ein Open Source Handheld. Ein bisschen kleiner, aber dafür auch für ein Drittel das Pandora Preises und regulär erhältlich.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20712 - 21. Februar 2012 - 16:23 #

Der Preis liegt mit 115€ bei etwas mehr als einem Viertel der Pandora und damit im Rahmen eines Handheld-Preises, was ich in Ordnung finde.

Lokis667 11 Forenversteher - 659 - 21. Februar 2012 - 15:20 #

Klasse! Wollte schon immer mal sehen, wie es bei meinem Lieblingsentwickler ausschaut :)

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 21. Februar 2012 - 18:33 #

Ich mag Pixelmacher nach wie vor nicht. Der ganze Stil der Sendung ist einfach nicht meins. Und der Moderator auch nicht. "neues!" hat mir deutlich besser gefallen, auch wenn das ZDF das sicher nicht gern liest.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 22. Februar 2012 - 10:28 #

Ich finde die Sendung eigentlich gut, wenn da nicht dieser fiese Moderator wäre. Der wirkt irgendwie nicht wie einer vom Fach. Da hätte das ZDF mal Nils von GameOne oder jemanden in die Richtung verpflichten sollen.

pnowo 08 Versteher - 214 - 22. Februar 2012 - 10:41 #

In der Überschrift: Daedelic->Daedalic

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 141029 - 22. Februar 2012 - 10:45 #

Argh -- danke dir! :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 22. Februar 2012 - 12:59 #

Find die Sendung ganz okay, nichts besonderes. Die neue Folge war durchaus anzusehen hat mich aber nicht überzeugt. Das Interview war schön aber der Rest ging so. Ich schau ab und zu mal rein. Blieb aber bei Gameone.

Anonymous (unregistriert) 22. Februar 2012 - 14:56 #

Für mich ist das keine Entweder-Oder-Frage. Gameone ist ein Reviewmagazin mit lustig-albernen Einspielern. Ich glaube bei Pixelmacher geht's eher um Gamingkultur als solche. Für mich zumindest, ergänzen die sich ganz gut.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 22. Februar 2012 - 16:12 #

Ja, ich sehe das genauso. Pixelmacher geht nach dem was ich bisher gesehen habe eher in eine dokumentarische Richtung. Gameone hingegen ist ein anderes Format. Und außerdem eine Geschmackssache. Mir persönlich ist es nämlich zu MTV-mäßig :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
12
Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment
27.01.2012 () • 10.09.2015 () • 15.11.2016 ()
Link
9.0
8.3
iOSLinuxMacOSPCPS3PS4
Amazon (€): 24,88 (PC), 16,90 (Playstation 4)