Alan Wake: Kosten für PC-Portierung bereits wieder eingefahren

PC 360
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281311 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

20. Februar 2012 - 16:33
Alan Wake ab 6,64 € bei Amazon.de kaufen.

Bis vor wenigen Wochen hätte wohl kaum jemand ernsthaft damit gerechnet, dass Remedys Actionthriller Alan Wake doch noch für PC erscheinen würde. Der finnische Entwickler setzte aber seinen Kopf durch, portierte das Spiel quasi im Alleingang nachträglich für den Rechenknecht und fand mit Nordic Games auch schnell einen Publishing-Partner. Wie die Entwickler unter anderem im eigenen Forum verlauten ließen, hat sich der Steam-Release schon jetzt gelohnt. Innerhalb der ersten 48 Stunden habe die am 16. Februar veröffentlichte Version die Kosten für die PC-Portierung bereits egalisiert.

Auf Dauer dürfte Remedy mit seinem Spiel aber wohl weit mehr als nur schwarze Zahlen schreiben. Erstens sind 48 Stunden nicht allzu lang und zweitens stehen die Veröffentlichung auf EAs Online-Portal Origin und der Release der Retailversion am 2. März noch aus. Ob Microsoft über den offenkundigen Erfolg wohl so glücklich ist und sich vielleicht wünscht, das Spiel nicht nur für Xbox 360 veröffentlicht zu haben? In unserem Test zur PC-Version verraten wir euch, ob sich der Kauf lohnt und wie viel besser sich die PC-Fassung im Vergleich mit der Xbox-Vorlage schlägt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Februar 2012 - 16:51 #

Ich glaube ja dass das Spiel damals untergegangen wäre. Erst durch die breite Masse an Steam-Käufern ist es heutzutage auf dem PC möglich, noch mit einem ordentlichen Gewinn zu rechnen.
Auch wenn viele Steam nicht mögen, der PC-Spielesektor wäre ohne Steam ein ganzes Stück ärmer.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 20. Februar 2012 - 16:53 #

vor allem wäre Gabe Newell ein ganzes Stück ärmer :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Februar 2012 - 16:59 #

Eine klassische Win-Win-Situation.
Der einzige Verlierer hier ist der Gebrauchthandel.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 20. Februar 2012 - 17:49 #

Und Age!

Kommentarshadowwarrior 08 Versteher - 152 - 20. Februar 2012 - 18:11 #

i lol'ed !

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Februar 2012 - 18:17 #

Danke das du es gesagt hast, ich habe mich nicht getraut. ;)

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 3:18 #

Ja ihr seid schon alle Helden. :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20736 - 20. Februar 2012 - 17:42 #

Vor allem kommt noch dazu das es in Amerika sehr wohl noch einen großen PC Markt gibt. Nur sieht man den nicht mehr in den Händlerregalen sondern über Portale wie Steam und Origin. Dahin gehts was ja mehrere Entwickler in der letzten Zeit auch gesagt haben.

PC Gaming is not dead. It's only changing.

Gebrauchtwarenmarkt ist damit zerstört aber ehrlich: Dann wartet man halt nen Steamdeal ab wenn man net genug Geld hat um sich das Spiel zum release zu kaufen. Und gestern war bei Steam fast 6 Millionen online um ca 20 Uhr. Der Markt ist da - nur das richtige Spiel zur rechten Zeit lockt auch die ganzen Käufer an ;) und keine 0815 Ports...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. Februar 2012 - 17:48 #

Zumal die Komplettfassung bis gestern auch "nur" 28€ gekostet hat :x

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 20. Februar 2012 - 18:20 #

Ist das in Europa kürzer? Bei mir steht "until Feb 23rd 10 AM PST" gibt es die Collectors Edition für $29,99.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. Februar 2012 - 18:26 #

Oh, ja kann sein. Meistens wars immer nur bis zum Release vergünstigt.

Olphas 24 Trolljäger - - 46975 - 20. Februar 2012 - 18:35 #

Ja, das Datum gilt auch für hier. Es kostet immer noch 27,99€. Danach sind es dann 31,99€

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Februar 2012 - 18:31 #

Obwohl ich nun keinen Gaming-PC mehr habe und mir auch viele Jahre keinen mehr zulegen werde, sehe ich es ähnlich. Die Menschen wollen am PC spielen, sich aber den Weg zum Händler sparen. Sie wollen sich im Café ein Spiel kaufen und zocken, während sie auf ihr Date warten. Sie wollen ein Indie-RPG spielen, ohne sich Gedanken über Metacritic-Wertungen zu machen und vor allem: Sie lieben den Kick wenn es mal wieder fette Steam-Deals mit vielen Prozentzahlen gibt.
Ich zocke weiterhin mit meiner PS3, dem 3DS und meinem geliebten Brotkasten. Allen PC-Gamern wünsche ich goldene Zeiten.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. Februar 2012 - 18:37 #

WER BIST DU UND WAS HAST DU MIT PESTILENCE GEMACHT!?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Februar 2012 - 23:01 #

I’ve seen things you people wouldn’t believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain.

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 21. Februar 2012 - 13:38 #

Das ist imho die beste Stelle in Bladerunner :-)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 21. Februar 2012 - 14:04 #

Und das "Tannhauser Gate" ist ein Running-Gag! Siehe Wikipedia. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. Februar 2012 - 23:03 #

Interessant waeren die Box-Verkaufszahlen, wenn sie 2 Wochen vor einem DD erwerbbar gewesen waere.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 3:20 #

Genau so ist es.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. Februar 2012 - 23:27 #

Der Gebrauchtmarkt am PC war doch eigentlich schon von selbst Abgestellt. Spiel gab es immer billiger in UK oder man wartete auf den Steam Deal. Das jetzt so "böse" über das Thema gesprochen wird, hätten die Entwickler/Publisher verhindern können, wenn sie sich nicht teilweise so "frech" dazu geäußert hätten ( der Gipfel war der Vergleich mit "Raubkopierern" ).

Ich denke nur im Konsolenbereich wird es da größere Aufschreie geben, hier sind die Spiele teurer und im Vergleich zum PC auch meist sehr lange Preisstabil.

Papst Benedikt der II (unregistriert) 20. Februar 2012 - 20:54 #

Steam is super!

Janosch 21 Motivator - P - 26105 - 5. Mai 2016 - 14:25 #

Naja, da sind die Meinungen doch sehr geteilt!

Olphas 24 Trolljäger - - 46975 - 20. Februar 2012 - 16:59 #

Ich hab es auch schon gekauft auch wenn ich erst in den nächsten Wochen dazu kommen werde, es auch zu spielen.
Schön, dass es sich für Remedy gelohnt hat das Geld da reinzustecken. Mit meinem Direktkauf wollte ich auch einfach mal belohnen, dass sie sich das getraut haben und mithelfen zu zeigen, dass es auf dem PC sehr wohl Publikum für (ehemals) konsolenexklusive Titel gibt.

Henke 15 Kenner - 3636 - 20. Februar 2012 - 18:24 #

Das Problem besteht darin, dass der geneigte PC-Konsument zwar neidisch auf konsolenexklusive Titel schielt, sich aber irgendwann damit abfindet, es nie auf einem PC zu spielen. Dementsprechend gering ist auch das Interesse, sollte sich doch mal ein Publisher erbarmen...

volcatius (unregistriert) 20. Februar 2012 - 18:47 #

Das hat doch herzlich wenig mit Mut zu tun. Alan Wake hat sich auf der XBox so mies verkauft, dass Microsoft offenbar nicht mal einen richtigen Nachfolger produzieren wollte, deshalb versucht man jetzt risikolos, auf dem PC ein paar Verkäufe mitzunehmen für ein ordentliches, aber keineswegs überragendes Spiel.
Laut Remedy hat die Portierung nur 4 Monate gedauert, das werden also sehr überschaubare Kosten gewesen sein, zumal man wahrscheinlich eh schon auf eine frühe PC-Version zurückgreifen konnte.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. Februar 2012 - 18:51 #

Naja, nach einigen Quellen hat sich Alan Wake immerhin rund 1.5 Millionen mal verkauft. Sicher kein Knaller, aber mies ist auch etwas anderes.

volcatius (unregistriert) 20. Februar 2012 - 18:56 #

Retail waren es nur 600.000, der Rest war fast ausschließlich Download über Bundles/Gutscheine.
Für einen AAA-Titel mit der langen Entwicklung und dem Hype sehr enttäuschend.

So erfolgreich ist es auf Steam auch nicht: Heute waren ganze 2.600 Leute mit AW online. Aber selbst mit Verkäufen im fünfstelligen Bereich war es anscheinend noch profitabel.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 20. Februar 2012 - 18:58 #

Naja, das ganze muss man halt dann noch in Relation setzten zur Entwicklungszeit. In die Entwicklungszeit hätten ja fünf CoDs gepasst ;)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 20. Februar 2012 - 19:04 #

Das möchte ich auch garnicht bestreiten :> Das war sicher unter den Erwartungen.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 20. Februar 2012 - 21:05 #

Ich verstehs einfach nicht, dass so viele Leute Entwicklungszeit immer noch in Jahren (und meist auch nur denen seit Ankündigung oder Release des Vorgängers) bemessen und daran urteilen. Wesentlich ist doch die Zahl der investierten Arbeitsstunden. Wenn (mal übertrieben im Beispiel) 6 Jahre lang nur 20 Leute an einem Spiel arbeiten, ist das immer noch weniger als zwei Jahre Vollproduktion mit über 200 Mitarbeitern. Bei letzterem wird dann aber immer gleich von Rush-Jobs gesprochen.

Gormi 10 Kommunikator - 402 - 20. Februar 2012 - 21:49 #

Huch einer der nachdenkt ;). So übertrieben, ist dein Beispiel garnicht, Remedy hat glaube ca.40 Mitarbeiter. Und eine grosse Produktion wie COD öfter an die 200.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 22. Februar 2012 - 0:00 #

Ach, nicht so ernst nehmen. Es ist schon klar, dass in ein CoD mehr Mannstunden als in Alan Wake wandern ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 20. Februar 2012 - 19:49 #

Schön, dass es sich gerechnet hat, das doch noch nachzuschieben. Ich steige trotzdem erst später ein :)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 20. Februar 2012 - 20:21 #

Bitte mit Red Dead Redemption nachmachen!

meskobin 11 Forenversteher - 760 - 20. Februar 2012 - 21:37 #

*unterschreib*

Besen 10 Kommunikator - 503 - 20. Februar 2012 - 20:37 #

"Ob Microsoft über den offenkundigen Erfolg wohl so glücklich ist und sich vielleicht wünscht, das Spiel nicht nur für Xbox 360 veröffentlicht zu haben?"

Ich versteh den Satz nicht so ganz.
Zum einen ist Microsoft nicht der Publisher der PC version und zum anderen sind fast alle microsoft Spiele nur Zeitexklusiv für die Xbox 360, kinect mal aussen vorgenommen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 20. Februar 2012 - 21:27 #

MS war damals aber Publisher für Remedy (exclusive).
D.h: MS hatte die Vertriebsentscheidung und hatte sich entschieden nicht für den PC zuveröffentlichen. Daher fehlten auch die Querfinanzierung durch die PC Version.

Wenn es sich noch für Remedy gelohnt hat umso besser, Spieltechnisch ist das echt eine Perle gewesen. Jeder sich Alan zugelegt hat, wünsche ich viel spaß

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 20. Februar 2012 - 21:07 #

Freut mich, dass sie mit der PC Fassung jetzt schon in der Gewinnzone sind. Jeder weitere Euro/$, den sie nun verdienen ist ein Argument, um a) American Nightmare auch zu portieren, b) beim nächsten Projekt den PC gleich mit einzubeziehen und c) grünes Licht für ein richtiges Alan Wake 2 zu erhalten.

Anonymous (unregistriert) 20. Februar 2012 - 21:40 #

Da scheinen sie ja ordentlich Geld reingeballert zu haben.

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 20. Februar 2012 - 23:16 #

Kann mir einer sagen ob die Story durch die DLCs abgeschlossen wird? Ich habe es damals auf der 360 durchgespielt (allerdings nur geliehen und bevor es die DLCs gab) und war vom Ende total enttäuscht, ja richtig wütend.
Schliessen die DLCs die Story nun ab oder bleibt es ein offener Cliffhanger? Wenn das Spiel endlich komplett ist würde ich es mir glatt kaufen.

Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2012 - 3:28 #

Habs noch nicht gespielt, aber soweit ich weiß, spielen die DLCs irgendwo mittendrin (oder sogar davor), es kann also eher nicht sein, dass sie etwas erklären was nach dem Ende passiert ist.

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 21. Februar 2012 - 8:48 #

tja dann wirds auch nicht gekauft, wer ein Spiel mit schlechter Story bzw. Cliffhanger Ende abliefert wird von mir nicht entlohnt. Ich war echt kurz davor das Spiel damals an die Wand zu werfen als ich das Ende gesehen habe.

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 21. Februar 2012 - 0:13 #

Super geiles Spiel, ich bin froh, dass es sich für die Entwickler gelohnt hat!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 21. Februar 2012 - 0:55 #

Das ist aber auch ein tolles Spiel. :)

Anonymous (unregistriert) 22. Februar 2012 - 6:48 #

Super! Das sollte auch den Publisher von Dark Souls ermutigen, eine PC-Umsetzung zu veröffentlichen.

Dark Souls, Full HD, 60 fps. Das wärs.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)