Alan Wake: Trailer zu PC-Version und XBLA-Nachfolger

PC 360
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 288683 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

17. Februar 2012 - 18:32
Alan Wake ab 15,00 € bei Amazon.de kaufen.

Gestern hat Remedy zwei Trailer zu Alan Wake veröffentllicht. Beim ersten Video handelt es sich um den Steam-Release-Trailer, das die gestern veröffentlichte PC-Umsetzung des bereits vor knapp zwei Jahren erschienenen Xbox-Spiels zum Inhalt hat. Gezeigt werden im gut eineinhalb Minuten langen Clip einige Impressionen aus dem Spiel. Darin wird außerdem auf die Hintergrundgeschichte des Psycho-Thrillers eingegangen, der ab dem 2. März auch als Standardbox und limitierte Auflage erhältlich sein wird. Die Steam-Variante der Collector's Edition ist auf Valves Online-Plattform übrigens noch bis zum 23. Februar für 27,99 Euro, also rund 13% weniger als sonst erhältlich.

Der zweite Trailer, den ihr direkt unter dieser News-Meldung anschauen könnt, behandelt das in wenigen Tagen auf Xbox Live Arcade erscheinende Alan Wake's American Nightmare. Das knapp zweiminütige Video der Xbox-exklusiven Fortsetzung führt euch ebenfalls ein Stück weit in die Handlung ein, zeigt euch aber vor allem Gameplay-Szenen, von denen ein guter Teil nicht die grafische Qualität des Spiels widerspiegeln dürfte. Es zeigt vor allem, dass Alan Wake's American Nightmare deutlich mehr wert auf die Action legt. Die Story, die allgemein als Stärke des finnischen Entwicklers und Autor Sam Lake gilt, soll darunter aber nicht zu leiden haben.

Video:

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 17. Februar 2012 - 19:31 #

Mehr vom Selben nur mit mehr Action.
Glaube nicht daß ich mir das kaufen möchte.
Alan Wake war schon zu repetitiv,wenn man sich jetzt noch stärker auf die Action konzentriert wird diese Schwäche möglicher weise noch gravierender auffallen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2563 - 17. Februar 2012 - 19:37 #

Ich bin großer Fan von "Alan Wake", aber bei diesem "Spin-off" bin ich sehr skeptisch. Zuviel Action mag ich nicht, das störte mich schon beim ersten DLC von "Alan Wake".

Wenn es eine Demo gibt (wovon man ja ausgehen kann), wird die angetestet.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 18. Februar 2012 - 8:05 #

dito
Schade drum!

Janno 15 Kenner - 3460 - 18. Februar 2012 - 16:04 #

Naja, es kommt halt darauf an, wie die Story ausgelegt ist.
Die werden sich schon etwas dabei gedacht haben, dass hier die viele Action auch Sinn macht.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2563 - 18. Februar 2012 - 16:20 #

Das wird nix daran ändern, dass ich zuviel Action einfach nicht mag. Wenn ich alle paar Meter auf Horden von Gegnern treffe (treffen muss), dann macht mir das keinen Spaß, da kann dann selbst eine Oscar-reife Story nix ändern.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: