Drakensang 3 wird nicht weiterentwickelt

PC
Bild von Eresthor
Eresthor 570 EXP - 11 Forenversteher,R1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

16. Februar 2012 - 12:07 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Bild zeigt einen Screenshot aus Drakensang.

Im April 2010 kündigte der Entwickler Radon Labs auf der Making Game Talents in Berlin an, einen Nachfolger für die erfolgreiche Drakensang-Reihe zu entwickeln. Als Arbeitstitel wurde seinerzeit Drakensang 3 genannt (wir berichteten).

Als Radon Labs im Mai 2010 Insolvenz anmelden musste und anschließend vom Unternehmen Bigpoint aufgekauft wurde, wurde zunächst bestätigt, dass man auch unter dem neuen Label an Drakensang 3 weiterarbeiten werde (wir berichteten). Seitdem ist es jedoch still um das Projekt geworden. Auf Nachfrage zum aktuellen Stand der Entwicklung und ob Fans der Reihe in absehbarer Zeit eventuell mit neuen Details rechnen können, machte Matthias Mirlach, Pressesprecher von Bigpoint, uns gegenüber nun deutlich:

Ein Drakensang im Stil der klassischen PC-Rollenspiele war und ist gegenwärtig nicht geplant. Unser Team in Berlin arbeitet gegenwärtig an umfangreichen Erweiterungen und Neuerungen zu Drakensang Online.

Damit ist wohl klar: Ein Drakensang 3 wird es vorerst nicht geben. Stattdessen arbeitet Bigpoint weiter an seinem Browserspiel Drakensang Online, das aber außer dem Namen nichts mit den beiden Vorgängern gemein hat und nicht mehr auf dem Rollenspielsystem DSA basiert.

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 12:08 #

das ist doch schon ewig klar....

q 17 Shapeshifter - 6711 - 16. Februar 2012 - 12:21 #

Yeah, Drakensang Online! Das möchte ich unbedingt spielen! (Bin ein Lügner!)

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 12:23 #

Drakensang 3 war der Arbeitstitel für Drakensang Online, kurz nach der Übernahme. Ein Fortsetzung der Reihe nach altem Schema stand nie wirklich zur Debatte.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 16. Februar 2012 - 12:23 #

Es ist immer wieder traurig zu sehen, wie Firmen Rechte einkaufen, damit diese dann ungenutzt in der Schublade landen oder für ein komplett anderes Spielprinzip verwurschtelt werden.....

Vidar 18 Doppel-Voter - 12740 - 16. Februar 2012 - 12:35 #

Selbst wenn sie wollten dürften sie kein richtiges Drakensang 3 machen da sie mit der Übernahme von Big Point die DSA Lizenz verloren haben.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 16. Februar 2012 - 12:44 #

Worüber ich sehr froh bin, nicht auszudenken was für ein Browser/Social-quark BigPoint damit entwickelt hätte...

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 15:57 #

Naja, das geht ja Hand in Hand. Mit einem vernünftigen Konzept wäre die Lizenz unter Umständen sicher wiederum erteilt worden.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 12:45 #

Als ob sich die Rechteinhaber in den Weg stellen würden, wenn Bigpoint tatsächlich ein Interesse an einer DSA-gerechten Softwareumsetzung hätte...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12740 - 16. Februar 2012 - 13:00 #

wäre nicht das erste mal

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 13:10 #

Im Fall von DSA schon. Die haben bisher mit jedem zusammengearbeitet, der sich der Kontrolle von Chromatrix unterworfen hat.

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 12:49 #

Das erinnert mich wieder daran wie Microsoft sich die Shadowrun Lizenz gekrallt hat und dann so versemmelt hat, dass ich nicht mehr damit rechne jemals ein vollwertiges SR RPG zu sehen.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 13:12 #

Die SR-Lizenz gab's beim Kauf des Entwicklers gratis oben drauf. Eigentlich wollte Microsoft ja Mechwarrior.

stoppt die brutalität (unregistriert) 16. Februar 2012 - 12:48 #

ds ist doch echt zum kotzen. dann entwickelt halt nur browserspiele und online gedöns. soloplayer rollenspiele verkaufen sich ja total schlecht. skyrim auch voll das desaster ne?

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 16. Februar 2012 - 13:01 #

Wieso desaster? Hat sich doch gut verkauft!

Rommsen 08 Versteher - 208 - 16. Februar 2012 - 13:06 #

*Ironiedetektor rüberschieb* :D

franzeck 08 Versteher - 169 - 16. Februar 2012 - 13:07 #

hmmm *Ironie*...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 16. Februar 2012 - 13:08 #

Ironie ist zum Beispiel, wenn man selbst in eine Falle tritt, die man für jemand anderen aufgestellt hat. Das ist hier nicht der Fall.

Das war sarkastisch. 2 gänzlich verschiedene Dinge.

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 13:25 #

Sicher? Ich sehe es eher etwas Sardonistisch.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 16. Februar 2012 - 13:07 #

http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 13:17 #

Wenn schon rechthaben mit Wikipedia, dann aber gründlich lesen: In der betreffenden Aussage liegt nämlich beides vor. Sarkastische Aussage mit dem rhetorischen Mittel der Ironie, das schließt sich nämlich nicht gegenseitig aus...
"Tatsächlich ist Ironie jedoch eine Technik, ein Mittel, etwas auszudrücken, während Sarkasmus eine bestimmte Absicht einer Aussage meint, unabhängig von sprachlichen Mitteln mit denen sie formuliert wurde" (Aus dem von dir verlinkten Artikel der wikipedia)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 16. Februar 2012 - 13:27 #

Rhabarber Rhabarber!

Surfer (unregistriert) 16. Februar 2012 - 13:43 #

F A I L

Falk 14 Komm-Experte - 1897 - 16. Februar 2012 - 15:27 #

Ich würde sogar sagen: Epic Fail!

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 16. Februar 2012 - 15:36 #

Ich sage, dass ich nun völlig den Durchblick verloren habe. Aber egal, es ging ja um Skyrim und da hab ich auch den Faden verloren.

Warwick (unregistriert) 16. Februar 2012 - 13:12 #

Skyrim hat ne ganz andere Ausgangssituation. Starke TES-Marke international bekannt, großes Werbe- und Entwicklungsbudget, großes Ansehen der TES-Serie bei Spielern international, zeitgemäße Technik, etc ...

Die Käufer und Spieler von Drakensang sind eher eine Nische, hinzu kommt, dass das erste Drakensang in vielen Dingen nicht gut funktioniert hat, für Harcore-RPG-ler zu seicht und für Beginner wiederrum schwer durchschaubar war. Im Gruppenspiel fehlten mir die Synergien der Klassen untereinander.

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 15:56 #

Trotzdem hat auch Drakensang sich nicht unbedingt schlecht verkauft, beim ersten Teil waren die Entwickler vom Erfolg sogar regelrecht überrascht. Beim zweiten sah es wohl nicht mehr so super aus (auch wenn ich dabei keine genauen Zahlen kenne), aber ich kann mir auch nicht denken, dass es unbedingt schlecht lief.

Ich war damals bei Drakensang 1 übrigens "Beginner" (nie zuvor ein solches RPG und überhaupt wenige RPGs gespielt), habe mich aber vom GameStar-Enthusiasmus (Heiko!) mitreißen lassen und dann spontan beim Besuch eines gewissen großen Fachhandels zugeschlagen. Ich kann nur sagen, dass ich ganz wunderbar ins Spiel gefunden und die angenehme Komplexität (nicht zu viel, nicht zu wenig) sehr genossen habe.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 16. Februar 2012 - 21:37 #

Bei mir war es genau umgekehrt. Ich habe die alten Rollenspiele gemocht und spiele auch andere aktuelle Rollenspiele. Drakensang fand ich nicht nur wegen der komischen Steuerung unzugänglich. Gegner, die durch meine Kämpfer durchrennen können, haben dann ihr übriges getan.

Trotzdem wird es irgendwo ein gutes Spiel gewesen sein, aber mein Ausgangspunkt passte nicht zum Spiel.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16770 - 17. Februar 2012 - 13:09 #

Vielleicht lag es auch daran, dass Drakensang auch von vielen Leuten gekauft wurde, die lange auf ein neues Rollenspiel im Stile von Baldur's Gate gewartet hatten und mit dem Spiel eine Lücke füllten. Als dann die Fortsetzung erschien war Dragon Age gerade mal zwei Monate draußen und diese Leute haben dann eher das gespielt.
War zumindest bei mir so: ich mochte Drakensang, aber nicht so sehr, dass ich mir den zweiten Teil gekauft habe und lieber weiter DA gespielt habe...

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 17. Februar 2012 - 19:08 #

Das mag sein. Ich finde es dennoch irgendwo schade, weil ich die DSA-Lizenz gut finde und mir durchaus solche Rollenspiele wünsche. Gerade bei Drakensang hat es für mich nicht gepasst, aber da war eine Menge Potenzial für Verbesserungen. Nach dem ersten Teil bin ich zeitlich gar nicht mehr dazu gekommen, neben Mass Effects, Dragon Ages und Co noch andere Rollenspiele auszuprobieren.

volcatius (unregistriert) 16. Februar 2012 - 13:05 #

Ich war auch der Meinung, dass Drakensang 3 einfach das Onlinespiel war.

Drakensang Online ist eine unsägliche Geldvernichtungsmaschine für den Spieler, weil man da vom Inventar (über 100 Euro bei Maximierung) über Schlüssel für Kisten und Identifizierung von Gegenständen bis zum Einsatz von alltäglichen Buffs wirklich für alles bezahlen muss.
Man hatte das große Glück, dass Diablo und Torchlight so oft verschoben werden mussten, ansonsten sähe es für das Spiel wohl sehr viel schlechter aus.

Elton1977 19 Megatalent - P - 15428 - 16. Februar 2012 - 13:12 #

Schade, aber es war vohersehbar. Mit den Vorgängern konnte man anscheinend nicht genug Geld verdienen um eine Insolvenz zu verhindern.

Eresthor 11 Forenversteher - 570 - 16. Februar 2012 - 13:38 #

Wirklich sehr schade. Wahrscheinlich war auch der deutsche Markt dafür einfach zu klein. Hat jemand irgendwoher genaue Zahlen wie gut sich Drakensang und Am Fluss der Zeit hierzulande verkauft haben?

Vielleicht findet sich ja in Zukunft ein anderer Entwickler, der sich an einen Nachfolger wagt. Mir hat Drakensang sehr gut gefallen, würde mich über eine Fortsetzung der Reihe sehr freuen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 13:56 #

Die Verkäufe waren, wenn ich mich recht entsinne ganz gut (~120.000 Einheiten). Das Problem war, dass ein Investor keine Gelder mehr zur Verfügung stellen konnte, was dann zur Insolvenz führte. (so ungefähr)

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 14:00 #

Der erste Teil hat sich gut verkauft, in der von dir genannten Größenordnung (vermutlich ohne internationale Sales, Budget Releases und sonstige Zweitverwertungen auf Heft-DVD etc.). Beim zweiten Teil sah es nicht mehr so gut aus.

Was das Ende von Radon Labs angeht, gibt es keine öffentliche Erklärung, woran es letztlich lag. Klar ist, dass AFdZ sich nicht gut verkauft hat. Auffällig ist auch, dass dtp sich weitestgehend wieder aus dem Rollenspielmarkt zurückgezogen hat. Außerdem fiel die Pleite in denselben Zeitraum wie der Niedergang des DS-Markts. Radon Labs hatte scheinbar keine anderen Projekte mehr, und das obwohl sie sich jahrelang mit Casual Games und DS-Spielen ausreichend Zubrot verdient haben.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 16. Februar 2012 - 13:21 #

Das sie Fluss der Zeit gemacht haben war ja schon Blasphemie. Für Fans von Never Winter Nights war Drakensang sicher ein gutes Spiel. Für Fans des Pen and Paper alleine schon aufgrund der Char Generierung ein Schlag ins Gesicht. Aber für die Hardcore Fans gibts ja noch die gute alte Nordlandtrilogie.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 13:41 #

In ein paar Jahren hat sich das Problem tendenziell überlebt. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 14:12 #

Für Fans von Neverwinter Nights war schon das Kampfsystem totaler, vereinfachter Murks. Beispiel: Es war nicht möglich, Engstellen zu blockieren, weil die Gegner hindurchrennen konnten. Wer nach Drakensang wieder NWN spielen wollte, wird einen steilen Unterschied beim Schwierigkeitsgrad festgestellt haben.
Die Charaktergestaltung fand ich gar nicht so schlecht, weil es beispielsweise in der 4. Edition, die dem Spiel zu Grunde liegt, nicht mehr möglich ist, mehr Trefferpunkte als ein Pottwal zu haben.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 16. Februar 2012 - 13:26 #

Wirklich schade drum. Die beiden Drakensang-Spiele waren trotz ihrer Schwächen(hauptsächlich Teil 1) extrem charmante Rollenspiele, von denen ich durchaus gern mehr gesehen hätte. Gerne auch etwas selbsterdachtes in der Machart, wenn es mit der DSA-Lizenz nicht hinhaut. Aber dieser einfallslose unkreative Online-Dreck macht halt mehr Geld und darum gehts ja heutzutage ausschliesslich, nicht wahr?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 16. Februar 2012 - 13:26 #

So siehts leider aus

Kirkegard 19 Megatalent - 15790 - 16. Februar 2012 - 15:20 #

"Charmante Rollenspiele" trifft es gut. Habe Teil 1&2 auch entspannt und gern gespielt.
Warum sind die eigentlich pleite gegangen? Jetzt sagt blos net Raubkopierer.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 15:59 #

Nein. Die Investoren haben aus irgendwelchen Gründen die Zahlungen eingestellt. Soweit ich weiß, konnten die nicht mehr. Dass Radon Labs dann insolvent gegangen ist, war der Dominoeffekt.

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 16:00 #

Genau weiß das die Öffentlichkeit meines Wissens nach nicht. Ich vermute es war eine Kombination aus den im Vergleich zu Teil 1 schwächeren Verkäufen bei Teil 2 sowie der Tatsache, dass dtp kein Interesse mehr an weiteren Teilen hatte und somit kein Geldgeber mehr da war.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 16. Februar 2012 - 13:39 #

Mit Drakensang bin ich nie warm geworden ist mir wohl zu Hardcore^^

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 13:58 #

Zu Hardcore? Für ein Rollenspiel, bei dem eine Gruppe gesteuert wird, fand ich es ziemlich einfach. Da waren Dragon Age: Origins oder die AD&D-Umsetzungen wie Neverwinter Nights deutlich komplexer bzw. vielfältiger - je nach Perspektive.

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 16:02 #

Mh, ich fand Dragon Age im Vergleich deutlich weniger komplex, um ehrlich zu sein.
Wobei es allerdings eindeutig die spektakuläreren Zaubersprüche hatte ;D

Ich mochte an Drakensang vor allem das DSA-Wertesystem, das sich doch angenehm vom üblichen PC-Spiel-Einerlei unterscheidet.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 16:09 #

Allein die verschiedenen Aktionsmöglichkeiten im Kampf machen Dragon Age komplexer, auf dem PC sowieso. Man nehme allein die Zauber- und Angriffskombination oder die wesentlich vielseitigeren KI-Voreinstellungsmöglichkeiten für die Begleiter.

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 17:56 #

Wie gesagt, ich fand es weniger komplex. Die KI-Muster habe ich nicht genutzt, da ich immer alles selber gesteuert habe.
Und bei Dragon Age musste ich mich nie sehr darum kümmern, wie das alles im Hintergrund berechnet wird und was jetzt wie wichtig wofür ist. Das war bei Drakensang schon sehr anders, da musste ich wissen, welche Zauber ich beispielsweise nutzen möchte und was dafür dann wichtig ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11628 - 16. Februar 2012 - 13:49 #

Wo ist da jetzt die News? Ein echtes Drakensang war doch schon lange nicht mehr im Gespräch. Wie auch, ohne Lizenz?

Und das ist unheimlich schade! :-/

Volkskommentator (unregistriert) 16. Februar 2012 - 14:06 #

Richtig so. International gesehen war das Game eh ein Reinfall.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 14:10 #

Die internationalen Rollenspielerkreise sahen das ein wenig anders. Die Kritiken waren sogar recht wohlwollend. Das internationale Publishing war allerdings ein Reinfall. THQs Billiglinie ValueSoft ohne jegliche Promo (eine THQ-Spezialität), kein Steam-Release, Releaseverzögerung um ein Jahr, schlechte Synchronisation. Was nicht am Entwickler lag.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 14:07 #

Die Aussage ist wenig verwunderlich. Verwunderlich ist eher, dass da noch einmal jemand nachgefragt hat.
DSA-Fans bekommen demnächst mit Satinavs Ketten neues Futter. Die Wartezeit ist also kürzer als zwischen der Nordlandtrilogie und Drakensang.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11628 - 16. Februar 2012 - 14:09 #

Nur handelt es sich dabei nicht um ein Rollenspiel...

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 14:10 #

Dann nimmst du halt Demonicon oder Herokon Online

maddccat 18 Doppel-Voter - 11628 - 16. Februar 2012 - 14:34 #

Werden auch keine Rollenspiele mit starker klassischer Ausprägung und sind damit viel zu weit von den eigentlichen DSA-Wurzeln entfernt. Nichts für mich.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20939 - 16. Februar 2012 - 14:13 #

Das ist natürlich richtig. Dann warten wir nochmal so lange wie nach der Nordlandtrilogie auf Drakensang. Da haben wir einen langen Fokus ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11628 - 16. Februar 2012 - 14:36 #

So sieht es leider aus. :-/ Auf das DSA-Adventure freue ich mich aber trotzdem.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1693 - 16. Februar 2012 - 15:04 #

Naja, kann man nicht nachvollziehen. Anscheinend ist das grottenschlechte Drakensang Online doch rentabel...

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 16:04 #

Naja, eine wirkliche "News" ist das für mich nicht, ich habe nicht damit gerechnet, dass daran noch irgendjemand schraubt. Vor allem, weil man damals ja extra betont hat (betonen musste?), dass die DSA-Lizenz nicht vergeben wird. Und Drakensang ohne DSA macht keinen Sinn.

Und nein, ich fand das Spiel nicht zu seicht, ich fand es super. :P

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 17:07 #

Na zum Glück haben sie es eingestellt, bevor überall die Packungen mit dem falschen Namen "Drankensang" statt Drakensang in den Läden stehen! Da hat doch einer gesoffen!

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2012 - 17:11 #

Derzeit gibt es übrigens die Drakensang Platinum Edition für 17,99 Euro im Handel, die alle 3 Spiele (Drakensang, Am Fluss der Zeit, Phileassons Geheimnis) zusammen enthält. Hab mir das gerade erst gekauft. Extrem viel Spiel fürs Geld!
Alle 3 Spiele sind auf einer DVD zusammen und man muss nicht mal mehr Patches laden, alles schon neueste Version. :)

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 16. Februar 2012 - 17:58 #

Phileassons Geheimnis qualifiziert nicht als Spiel, nichtmal als Addon. Das war schon ne Frechheit, damals 25-30 Euro dafür zu verlangen.

P.S.: Ist bei Teil 1 auch das HQ-Texturenpaket integriert?

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 18:32 #

PG ist keine schlechtes Add-in. Der ursrpüngliche Preis war mit 30€ tatsächlich zu hoch, aber es ist trotzdem gut gemacht. Das Problem ist vermutlich eher, wann man es spielt. Wenn man es separat erst nach Abschluss des Hauptspiels gespielt hat, dann war es einfach zu wenig Content für den Preis. Es bewegt sich ungefähr auf dem Niveau von ein bis zwei BioWare-DLCs. Wenn man AFdZ und PG aber zusammen erworben hat und es dann als integralen Bestandteil / Ergänzung des Hauptspiels erlebt, dann war es eine sehr harmonische Erweiterung.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 16. Februar 2012 - 17:11 #

Schade, aber wer hat damit auch noch gerechnet... Wie sieht es denn mit Demonicon aus? Um das Projekt wurde es nämlich ebenfalls sehr ruhig in letzter Zeit.

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 16. Februar 2012 - 17:59 #

Zu Demonicon gab es erst kürzlich zwei größere Previews in GameStar und PC Games.
http://www.gamestar.de/spiele/das-schwarze-auge-demonicon-/artikel/das_schwarze_auge_demonicon,44646,2563601.html

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. Februar 2012 - 18:33 #

Kommt, allerdings nicht in der Form, wie es angekündigt wurde. TGC hat das Spiel wohl die meiste Zeit liegen lassen und gerade mal ein paar Techdemos entwickelt. Kalypso hat da wohl einen halben Restart hinlegen dürfen / müssen. Erinnert in seiner jetzigen Form mehr an Spiele wie God of War oder Dante's Inferno, auch wenn es wohl im Gegensatz zu diesen Titel etwas mehr Rollenspiel-Elemente enthalten dürfte. Aber der HC Cairon ist vorgegeben und unveränderbar.

NickL 13 Koop-Gamer - 1695 - 17. Februar 2012 - 0:02 #

Das war zu erwarten. Bigpoint ist halt ein Browser Games Entwickler.
Die werden nie ein Retail Spiel der klassischen Art entwickeln.
Das Projekt ist für immer Tot, es sei denn ein andere sichert sich die Lizenz.

Soul (unregistriert) 17. Februar 2012 - 4:16 #

Mir tuts immer noch leid für die Entwickler. Die haben nämlich mit drakensang und drakensang am fluss der zeit gezeigt, dass sie verdammt viel Talent haben. Deswegen sind diese doch jetzt mehr als verschenkt, wenn die irgendwelchen billigen Browsermüll mit Abzockanleihen machen.
Das ist aber leider die aktuelle Spielebranche in Deutschland. Da werden großartige Spielentwicklertalente verheizt, irgendeinen billigen Rotz zu machen, der auf dem Stand vor 20 Jahren ist und das ganze mit Abzockmethoden zu spicken. Die deutsche Spielebranche ist immer noch 3.Weltland in Sachen Computerspiele.
Die einzigen die wirklich hohes Niveau haben sind Piranha Bytes, Daedalic und Crytek. Für die anderen muss man sich mehr oder weniger schämen. Radon Labs war auf einem guten Weg und jetzt wieder im Niemandsland.

Henke 15 Kenner - 3636 - 17. Februar 2012 - 18:27 #

Sehe ich genauso... Radon Labs hat mit den beiden Vorgängern tolles geleistet... jetzt diesen Erfolg nicht mehr weiterführen zu können, ist wirklich ein herber Rückschlag... schade um diese tolle Lizenz...

Cybercrafter (unregistriert) 17. Dezember 2016 - 20:36 #

Drakensang 1 habe ich nie gespielt, mir jedoch ein Let`s Play angesehen. Dafür hat mich Am Fluss der Zeit umso mehr gefesselt. Ein wunderschönes Erlebnis, vor allem durch die sehr einfallsreiche und wunderbar erzählte Story war Am Fluss der Zeit mein Lieblingsspiel als Kind.

Eine Fortsetzung der Reihe wäre echt super und für viele Fans ein Traum.

Wirklich schade mit so einem billigen Online Scheiß den Name der Reihe und der Menschen zu besudeln, die so viel Einfallsreichtum bewiesen habe.

Anonymous (unregistriert) 27. Februar 2012 - 13:36 #

Billiger Wow Abklatsch :-(

meskalin (unregistriert) 23. Juli 2013 - 13:34 #

Also ich fands DSAaFdZ sowie das add PG verdammt genil habe es schon 2 -3 durchgespielt so etwas schön generieters mit so einem hohen wiederspielfaktor ist einfach genial auch wenn PG an paar stellen sehr sehr seeeehr lang gezogen wird nur um zeit zu machen(siehe diese quest wo man sechs kristalle erst suchen und dann einstzten muss)hätte man sich sparen könn oder es einfach besser machen...aber egal nichts desto trotz sehr sehr schönes spiel....WARTE nu scho ne ewigkeit auf DSA 3 will einfach wiedes taktische kampfsystem plus dieser schönen grafic plus dieser hereusragenden story...und nicht ein hack and slay morpg aller diablo 2 style kennt man doch in und auswendig....werdet es sehen wird genau wie d2lod werden hacks bods und so weiter....also sorgt doch lieber dafür das es wieder so ein hervoragendes singelplayer rollenspiel wird...danke

Nagrach 14 Komm-Experte - 2288 - 17. März 2014 - 18:59 #

Ich warte immer noch *stur!*

Treegolas (unregistriert) 18. Januar 2015 - 13:48 #

Keift euch ins arsch und macht Drakensang3.
Drakensang Online ist ein scheiss gegen Drakensang Das schwarze Auge und AFDZ.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit