Nexus 2: Crowdfunding vorerst gescheitert

PC
Bild von Korbus
Korbus 3189 EXP - 15 Kenner,R6,J6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

15. Februar 2012 - 16:22 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Sommer 2011 startete das ungarische Entwicklerstudio Most Wanted Entertainment ein Projekt um einen Nachfolger zur Weltraumsimulation Nexus - The Jupiter Incident mittels Crowdfunding zu finanzieren (Wir berichteten). Als Partner konnte damals die deutsche Webseite Gamesplant gewonnen werden, die das Organisieren von solchen Fan-Finanzierungen übernimmt. Das ehrgeizige Ziel war es, unter den Fans genügend Unterstützer zu werben, die bereit sind 400.000 € zur Finanzierung von Nexus 2 beizusteuern. Dieses Ziel wurde leider nicht erreicht, am Ende waren gerade etwas mehr als 100.000 € zusammen gekommen. 

Es wurde bisher lediglich die Liste aller Unterstützer auf der Projektseite veröffentlicht. Ob die Entwicklung trotzdem gestartet wird ist bisher nicht bekannt. Weder Gamesplant noch Most Wanted Entertainment haben sich bisher zum Scheitern der Fan-Finanzierung geäußert.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 15. Februar 2012 - 16:38 #

Vllt. sollten sie es nochmal bei Kickstarter versuchen, ich denke mal diese Seite ist bekannter und dadurch bekommen sie mehr Geld?

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 15. Februar 2012 - 16:50 #

Ich hab mir das Projekt zum Start der Aktion angeschaut und war schon fast bereit 50€ auszugeben. Letztlich war ich aber der Meinung, dass viel zu wenig Informationen für potentielle Investoren vorhanden waren.

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 17. Februar 2012 - 11:05 #

Ja, so ging es mir anfangs auch. Deshalb habe ich ebenfalls gezögert. Im Nachhinein tut es mir natürlich leid, dass dieses Vorhaben nicht geglückt ist. Ich sehne mich regelrecht nach einem weiteren Nexus-Teil! Mal schauen, was die Zukunft bringt. Wohlmöglich gibt es alternative Projekte. Obwohl nur Nexus (ursprünglich ja "Imperium Galactica III") exakt meinen Nerv getroffen hat. - Insofern hoffe ich weiterhin auf einen würdigen Nachfolger...

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 15. Februar 2012 - 17:19 #

und was passiert dann ansonsten mit den 100.000€? Auch netter Nebenverdienst. ;D

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 15. Februar 2012 - 18:53 #

Beim Crowdfunding werden die Beiträge erst eingezogen, wenn das Projekt auch zu stande kommt, also bekommen die Entwickler genau 0€, da das Ziel nicht erreicht wurde.

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 17. Februar 2012 - 11:12 #

Danke für die schnelle Antwort, Gorny. - Das war auch meine Frage gewesen. ;-) Man weiß einfach viel zu wenig über die diversen mechanismen und Vorgänge in der Branche. Und je mehr ich darüber lese, desto mehr Potenzial sehe ich in der Idee des Crowdfounding. Eine tolle Sache... auch wenn Nexus in diesem fall jetzt leider kein Vorzeige-Beispiel ist.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 15. Februar 2012 - 17:20 #

Was passiert eigentlich mit dem gespendeten Geld, wenn das Projekt "scheitert"?
Sind die X$ pro Nase jetzt weg, oder bekommen die Spender ihr Geld zurück?

Edit: steever war ein paar Sekunden schneller

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33813 - 15. Februar 2012 - 17:29 #

Also bei Kickstarter ist es so, dass das Geld erst eingezogen wird, wenn am Ende der Aktion das Ziel erreicht ist, sonst gar nicht. Ich nehme an, dass es hier auch so ist, alles andere wäre höchst unseriös.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12753 - 15. Februar 2012 - 17:34 #

Eigentlich steht bei Crowdfunding doch in den meisten Fällen, dass bei Verpassen des Ziels das Geld für ein gemeinnützigen Zweck gespendet wird.

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 15. Februar 2012 - 17:37 #

Mich in die Karibik zu schicken wär doch ein gemeinnütziger Zweck. Ich wär zufrieden und der Rest Europas hätte erstmal etwas Ruhe ;-)

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 15. Februar 2012 - 17:55 #

Bei den meisten Fällen wird kein Geld überwiesen, solange das Ziel nicht erreicht wird.

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2012 - 19:36 #

Wie wärs einfach mal in die FAQ zu schauen bei GamesPlant? Also das geht an alle, die Vermutungen wie "meistens ist es so" und "bei Kickstarter ist es so" aufstellen:

What is 'all-or-nothing' funding?
This means that a project must reach its funding goal before time runs out or no money changes hands.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 18. Februar 2012 - 8:12 #

Und bei wem bleiben dann die Kosten für die Organisation und Buchungsgebühren hängen?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 15. Februar 2012 - 22:05 #

Ich wusste zwar von dem Projekt, aber ich hätte viel lieber ein Imperium Galactica 3. Nexus war damals zwar nett, aber leider nicht annähernd das was ich mir erhofft hatte: Ein Imperium Galactica mit Nexus Grafik.

Name 15. Februar 2012 - 22:17 #

Ich wusste von dem Crowdfunding nichts. Sonst hätte ich mindestens 100€ investiert. Nexus - The Jupiter Incident war ein fantastisches Weltraumstrategiespiel. Ich hätte davon gerne mehr. Lasst das Funding nochmal anlaufen und macht bitte mehr Werbung für solche vielversprechenden Crowdfunding-Projekte, GamersGlobal! Es gibt bei Euch wahrlich unsinnigere Themen, die in Form einer News präsentiert werden.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 15. Februar 2012 - 22:22 #

Oben rechts unter "Letzte News" findest du die betreffende News.

Name 15. Februar 2012 - 23:48 #

Ich hab's gefunden. Leider jetzt erst. :(
Danke trotzdem für den Hinweis...

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 15. Februar 2012 - 22:25 #

Wie wäre es eigentlich mal mit einem Crowdfunding-Versuch für ein neues Master of Orion? Egal auf welche Gamingseite ich gehe, schreien doch alle danach. Zurecht!
Wo liegen da eigentlich gerade die Rechte?

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 15. Februar 2012 - 22:39 #

Kickstarter ist soweit ich weiß bislang nur für die USA gedacht, also seitens der Projektanbieter. Tja und in Deutschland sowas zu etabilieren, brauchts wohl mehr Unterstützung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit-Strategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Most Wanted Entertainment
Most Wanted Entertainment
Auf Eis gelegt
Link
0.0
PC