GG-Test: King Arthur 2

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 354869 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

7. Februar 2012 - 18:24 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
King Arthur 2 ab 14,00 € bei Amazon.de kaufen.

Als King Arthur vor über zwei Jahren auf den Markt kam, hatte es eigentlich das Zeug, Fans von Globalstrategie mit seinem Mix aus Rundenstrategie, Echtzeit-Taktik und Rollenspiel-Elementen zu fesseln. Doch zahlreiche Designfehler, darunter die zu mächtigen Bogenschützen und die viel zu effektiven Flächenzauber, führten zu Frustmomenten und Kopfschütteln. 

Eigentlich müsste der Nachfolger, King Arthur 2, viel besser sein, denn genau diese Fehler vermeidet Entwickler Neocore Games. Aber wie schon beim verbuggten Vorgänger kommt auch der Nachfolger nicht "völlig fehlerfrei" daher. So wie auch dieser Winter nicht "völlig mild" ist. Ihr versteht? Mick Schnelle verschweigt in seinem Test auch die anderen Schwächen nicht, kommt aber dennoch zu einem versöhnlichen Urteil -- wenn, ja wenn denn noch gepatched wird.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit