GG-Test: Final Fantasy 13-2

360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367201 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

8. Februar 2012 - 23:52 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Final Fantasy 13-2 ab 14,49 € bei Green Man Gaming kaufen.
Final Fantasy 13-2 ab 4,77 € bei Amazon.de kaufen.

Wer sich noch an unseren Test von Final Fantasy 13 erinnert (GG-Note: 7.5), wird bei FF13-2 erst mal keine überschäumende Begeisterung erwarten: Dieselben Helden in einem neuen Abenteuer, das ziemlich direkt an eine der wirrsten Geschichten im Fantasy-RPG-Genre anschließt? Doch so kann man sich täuschen: Square-Enix hat sehr viele der Kritikpunkte am Vorgänger beseitigt und ein Spiel herausgebracht, das nicht nur Serien-Junkies interessieren dürfte – und das zu unserer Überraschung auch funktioniert, wenn man Final Fantasy 13 nicht in- und auswendig kennt. Wir haben das prächtig inszenierte Spiel um Zeitreisen und einen leidenden Bösewicht durchgespielt und verraten euch, was euch erwartet.

Viel Spaß beim Lesen!

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 9. Februar 2012 - 0:04 #

hört sich schon mal interessant an. Ich habe mir damals eine PS3 wegen Final Fantasy 13 gekauft. Nachdem ich es allerdings aus der Videothek ausgeliehen hatte, war ich froh es nicht gekauft zu haben. Die ganzen Begriffe, die man lernen musste um die Story zu verstehen, und die Tatsache, dass man nach 15 Sekunden herumgehen wieder eine Zwischensequenz sah waren doch sehr unschön.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 367201 - 9. Februar 2012 - 0:09 #

Eben das ist (neben vielem anderen) dieses Mal viel besser geworden. Im übrigen bin ich stolz darauf, im ganzen Test kein einziges Mal Fal'Cie oder L'cie geschrieben zu haben, obwohl ich ja die Vorgeschichte kurz erkläre :-)

Guldan 17 Shapeshifter - 8408 - 9. Februar 2012 - 9:30 #

Es war jetzt aber auch net so schlimm aber ja wenn man sich nicht damit befasst hatte war es schon schwer zu folgen ich musste jedenfalls nie ins Datalog schauen (habs dennoch gemacht. Aber wie Jörg sagte ist es besser. Und nunja das mit den Zwischensequenzen war in FF XIII wirklich sehr hoch aber so beabsichtigt in Teil X wars noch normal. Naja als MGS Spieler kommt es einem zu Gute :)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 9. Februar 2012 - 10:25 #

Die Zwischensequenzen fand ich nicht das Problem. Das fehlende Gameplay dazwischen war es. Man ist ja wirklich immer nur einen Schlauch abgerannt. Nicht gerade sinnvoll in einem Rollenspiel.

Guldan 17 Shapeshifter - 8408 - 9. Februar 2012 - 10:36 #

Vlt nicht ich fands aber wirklich nicht schlimm mir hat es Spass gemacht und im Post Game haste dann mehr als genug Gameplay für die nächsten 50 Stunden da da keine Sequenzen mehr kommen^^

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 10. Februar 2012 - 18:52 #

Nur noch News, keine Top-News mehr?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)