Bioware: "Sichert eure Mass-Effect-3-Spielstände"

PC 360 PS3
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10781 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

4. Februar 2012 - 10:41 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie geht es nach Mass Effect 3 weiter? Zu dieser Frage hat sich Entwickler Bioware bislang nicht konkret geäußert. Bekannt ist, dass die Handlung um den Spectre Shepard und die Invasion der Reaper definitiv beendet wird. An diesem Punkt wird Bioware vorerst auch nicht rütteln. Das schließt allerdings die Verwendung des Hintergrundszenarios für weitere Spiele mit neuen, eigenständigen Handlungssträngen nicht aus. In diese Richtung gingen auch stets die Andeutungen, die die Veranwortlichen wie Producer Casey Hudson bislang in verschiedenen Interviews fallen ließen. Ob Sequel, Prequel, Spin-off, doch noch ein eigenes MMO oder mehr iPhone-Spiele, der Vorstellungskraft der Fans waren hier bislang keine Grenzen gesetzt. Allerdings lässt nun eine Bemerkung des Associate Producer Mike Gamble gegenüber der Website Gamerzines aufhorchen:

Es wäre keine schlechte Idee (eure ME3-Spielstände zu sichern). Es dürfte klar sein, dass ich nichts genaues dazu sagen kann, aber es wäre sicherlich keine schlechte Idee...

Mass Effect 3 nutzt wie auch der Vorgänger die Spielstände des vorhergehenden Teiles, um die dort getroffenen Entscheidung in die Erzählung der neuen Handlung einfließen zu lassen. Wenn Gamble mit seinem Tipp nicht gerade von einem besonders ausgefeilten DLC für Mass Effect 3 ausgeht, dürfte dies wohl auf eine Fortsetzung zeitlich nach dem Reaper-Angriff hindeuten, denn auch Gamble betont im selben Interview, dass die Handlung zu einem befriedigenden Ende kommen werde.

Mass Effect 3 erscheint am 9. März. Bereits in 10 Tagen dürft ihr euch in der dann erscheinenden Demo ein Bild des Spiels und seiner neuen Multiplayer-Komponente machen.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2012 - 10:46 #

meine fresse, was da (bei me) für nen lächerlicher aufstand wegen den saved games gemacht wird.
hab beide teile gespielt (nie zu ende), und würde so oder so neu bei me3 anfangen, da die "entscheidungen" ja nur absolut lächerlich sind.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9273 EXP - 4. Februar 2012 - 10:58 #

Man wird erst in Teil 3 darüber Urteilen können wie die entscheidungen ausfallen werden!viele entscheidungen (Rachni ect) wird man zb erst in Me3 zu sehen bekommen!

Shawn 11 Forenversteher - 670 EXP - 6. Februar 2012 - 21:18 #

Das ist natürlich richtig, Vidar. - Und ich für meinen Teil, sehe es auch so. Dennoch hat "Anonoymous" insofern Recht, dass Bioware die eigentliche Story vorbestimmt. -> Was ja auch logisch ist. Sprich, wenn man jeden Teil unvorbelastet (z.B. als Neu-User) angeht, stets das offizielle Drehbuch nachspielt. Dementsprechend sind also auch die spielerischen Entscheidungen in ihrer Freiheit beschnitten.

Selbstverständlich ändert dies nichts an der Möglichkeit, dass jedermann nach seiner Façon spielen und die dementsprechenden Unterschiede im nächsten Spiel hervorbringen kann. - Trotzdem bleiben diese "Unregelmäßigkeiten" verständlicherweise in einem sehr überschaubaren Rahmen, sodass die Auswirkungen auf die Main-Quest doch recht vernachlässigbar erscheinen... (was nicht zwangsläufig schlecht sein muss...) ;-)

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 12180 EXP - 4. Februar 2012 - 11:05 #

Super, keinen Teil zu Ende gespielt haben, und dann ein Urteil über die (nicht gefällten) Entscheidungen abgeben. Ich frage mich manchmal, mit was für einer Erwartungshaltung manche Menschen durch's Leben streifen ....*Ironie aus*

McSpain Community-Moderator - Abo - 19051 EXP - 4. Februar 2012 - 11:07 #

Liegt es an der Kälte, dass im Moment soviel rumgejammert wird? Finde ich persönlich lächerlich sich über Funktionen aufzuregen die nichts kosten und keine Persönlichkeitsrechte einschränken.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2012 - 11:54 #

Das stimmt nicht. Vorallem details verpasst man wenn man die SPielstände nicht benutzt. Gut, das ist jetzt nichts was unbedingt erforderlich ist, aber die Dichte der Atmosphäre profitiert davon vielmehr als wenn man nur die grundentscheidungen vor dem Spielstart festlegen kann ...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13521 EXP - 4. Februar 2012 - 11:59 #

Es gibt in ME2 auch Nebenquests, die nur auftauchen, wenn ein Spielstand mit den richtigen Parametern aus dem ersten Teil importiert wurde.
Details ist das richtige Wort. Fans des ersten Teils sollen eine Kleinigkeit extra gegenüber neuen Spielern bekommen, ohne dass diese nur das halbe Spiel kriegen.

CBR 19 Megatalent - Abo - 17036 EXP - 4. Februar 2012 - 12:34 #

Ob ein komplettes Volk im Universum vorkommt oder nicht, finde ich nicht unbedingt lächerlich. Faszinierend finde ich sogar die Vorstellung, dass jeder auf Grund seiner Entscheidungen sein eigenes, einzigartiges Mass Effect-Universum haben kann. Zumindest wäre das theoretisch so, wenn es genug Entscheidungsmöglichkeiten gäbe. Aber allein die Vorstellung hat was.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60913 EXP - 4. Februar 2012 - 12:46 #

Warum dann das Gezeter von dir? Laß doch das Spiel und diesbezügliche News einfach links liegen, wenn's dir so arg ist :).

General_Kolenga 14 Komm-Experte - 2626 EXP - 4. Februar 2012 - 14:20 #

Macht dir trollen wirklich so viel Spaß?

Balberoy 11 Forenversteher - 726 EXP - 4. Februar 2012 - 10:51 #

Soweit ich "gelesen" habe, sollen die Entscheidungen aus Teil 2 sich ziemlich stark auswirken. Zumindest die Tode von crewmitgliedern.

In Dragon Age ist esja egal wer stirbt, in Teil 2 leben ja alle wieder...

Genau das soll in/ist in Mass Effect nicht so.

Wobei du natürlich Recht hast, die Unterschiede sind marginal und haben kaum bis keine Auswirkungen aufs Ende, wobei das auch wirklich unrealistisch wäre.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10781 EXP - 4. Februar 2012 - 10:58 #

Exakt. Der Entwickler muss schon aus Eigenschutz dafür sorgen, dass er nicht zu große Variationsmöglichkeiten einbaut. Ansonsten müsste er im späteren entwicklungsverlauf zwei, drei, viele unterschiedliche Spiele bauen.

Ich finde die Savegame-Idee auch überbewertet, aber ich halte es für ein nettes Feature, wenn ich statt per Multiple-Choice-Dialog meine Entscheidungen aus dem Vorgänger einzugeben einfach kurz ein Savegame einlese und dann meine Entscheidungen aus dem Vorgänger drin sind. Nichts, was mich in Staunen versetzt, aber eine Komfortfunktion. Sorgt für einen gewissen Wiedererkennungswert, so wie in Dragon Age 2, wenn Alistair betrunken in der Taverne auftaucht und darüber jammert, dass er König hätte sein können.

Drapondur 21 Motivator - Abo - 26066 EXP - 4. Februar 2012 - 11:08 #

Sehe ich genauso. Gerade die Kleinigkeiten, wenn einem jemand über den Weg läuft und auf seine Entscheidungen aus dem Vorgänger anspricht, fand ich bei ME2 sehr stimmig.

Red Dox 15 Kenner - 2754 EXP - 4. Februar 2012 - 11:17 #

Waren aber leider halt nur das, Kleinigkeiten ;)
Gerade die Rachni, die Entscheidung bei Wrex oder wie man mit der Collector Station verfahren ist dürfte im dritten Teil dann gerne größere Wellen erzeugen. Wenn sie schlau sind wäre eine große Welle für den Shadowbroker DLC ebenfalls gut. Würde zum einen die Verkäufe da vielleicht noch ankurbeln und zum anderen einen zusätzlichen Bonus für Käufer des (sehr guten) DLC stellen.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2012 - 16:40 #

Gerade Lair of the Shadow Broker kann ja keine "Wellen" erzeugen, weil es immer gleich aufhört und es dort keine Entscheidungen gibt. Genauso wie Arrival (das Spiel fängt natürlich immer auf der Erde an, auch wenn man den DLC nie gespielt hat, der der Grund dafür ist) verläuft das in Teil 3 immer gleich, egal ob man es in Teil 2 gespielt hat oder nicht.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60913 EXP - 4. Februar 2012 - 16:43 #

Ist vielleicht aber so gesehen auch ganz gut so, weil sich nicht jeder ME2-Spieler auch die DCLs gekauft hat.

Cloud 17 Shapeshifter - Abo - 7594 EXP - 4. Februar 2012 - 11:19 #

In ME2 konnten Crewmitglieder sterben?

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10781 EXP - 4. Februar 2012 - 11:35 #

Er hat sich nicht auf einen bestimmten Teil bezogen, sondern nur gesagt, dass ME hier konsequenter sei. ;)

Wobei ich das bei DA2 gerade nicht verstehe, weil da eigentlich auch die Konsequenzen der in den Zwischensequenzen getroffenen Entscheidungen übernommen wurden?

Green Yoshi 19 Megatalent - 13754 EXP - 4. Februar 2012 - 12:16 #

In der letzten Mission können alle Crewmitglieder sterben. Also dürften in Mass Effect 3 Personen wie Liara ( und Ashley/Kaidan?) im Mittelpunkt stehen.

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 9216 EXP - 4. Februar 2012 - 12:29 #

*spoiler*
Hing davon ab ob man die Quests der Begleiter gespielt hat, um deren vertrauen zugewinnen und wie man die Begleiter in der finalen Mission einsetzt.
*spoiler*

Green Yoshi 19 Megatalent - 13754 EXP - 4. Februar 2012 - 12:48 #

Und davon ob man sein Schiff verbessert hat. Außerdem muss man die richtigen Leute für die verschiedenen Aufgaben auswählen. Hab's im ersten Versuch nicht geschafft und noch mal neu geladen.

Cloud 17 Shapeshifter - Abo - 7594 EXP - 4. Februar 2012 - 12:50 #

Na, da hatte ich wohl Glück, dass ich alles richtig gemacht habe. Wenn da jemand gestorben wäre, hätte ich ja gar nicht gewusst, dass man das auch vermeiden kann.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13521 EXP - 4. Februar 2012 - 13:03 #

Ich lasse mittlerweile 1 oder 2 Crewmitglieder draufgehen - der Dramatik wegen ;)

Quillok 11 Forenversteher - 759 EXP - 4. Februar 2012 - 15:53 #

Man konnte verhindern das die sterben? Verdammt und ich dachte das muss so... naja hab eh 2 genommen die mir unsympathisch waren... wenn von vornherein gesagt wird das das nen Himmelfahrtskommando is, bin ich davon ausgegangen das definitiv jemand stirbt... wie konnte man das denn vermeiden? Soweit ich weiß hatte ich alle Nebenquests erfüllt und die Leute hatten mir vertraut, sonst hätten die die Aufgaben doch nich angenommen oder?!

Green Yoshi 19 Megatalent - 13754 EXP - 4. Februar 2012 - 19:42 #

Ich zitier mal:

"Bauen Sie Ihr Schiff zunächst unbedingt aus – es gilt, Panzerung, Schilde und Kanonen aufzurüsten. Sparen Sie sich dagegen den Kauf der Krankenstation. Jetzt wagen Sie den Sprung durch das Omega-4-Portal – und landen nach minutenlangen Sequenzen unsanft auf der Basis der Kollektoren.

Wichtigster Überlebenstipp für den nun folgenden Selbstmordauftrag: Nehmen Sie in Shepards Gruppe ausschließlich loyale Team-Mitglieder auf – nur getreue Mitstreiter überleben. Ist keiner der beiden Kumpanen loyal, stirbt auch Ihr Held.

Nachdem Sie auf der Basis der Kollektoren angekommen sind, wählen Sie einen fähigen Techniker, der in die Röhre kriecht. Tali oder Legion sind hervorragend für diese Aufgabe geeignet. Bestimmen Sie anschließend Miranda, Jacob oder Garrus als Anführer des zweiten Teams.

Ist der erste Abschnitt in der Basis durchlaufen, benötigen Sie einen Biotiker, der Ihrer Gruppe Schutz vor den fliegenden Kollektoren-Gegnern (Seeker) gewährt. Samara, Morith oder Jack erfüllen die Aufgabe perfekt.

Bestimmen Sie jetzt erneut Miranda, Jacob oder Garrus als Anführer des zweiten Teams. Achtung: Im weiteren Verlauf der Schlacht ist es möglich, dass eines der untreuen Team-Mitglieder stirbt – das Spiel entscheidet willkürlich darüber. Je niedriger der ausgewählte Schwierigkeitsgrad, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass alle Mitstreiter überleben. Fällt einer der Kameraden, laden Sie einen alten Spielstand und wiederholen den ersten Abschnitt.

Zur Crew schicken Sie schließlich ein Team-Mitglied, das Ihnen loyal gegenübersteht. Untreue Kumpanen segnen hier das Zeitliche.

Schließlich entscheiden Sie kurz vor dem Endkampf noch, wer das Universum rettet. Während die Gruppe die Tore hält, schicken Sie Shepard mit zwei loyalen Mitgliedern in die finale Schlacht."

http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Spieletricks-Mass-Effect-2-Selbstmordmission-alle-ueberleben-5069798.html

Quillok 11 Forenversteher - 759 EXP - 4. Februar 2012 - 20:11 #

Wie gesagt die waren alle loyal, also hat es nur was damit zu tun das die nicht die richtige Berufung hatten?! In die Röhre hatte ich den farbigen geschickt und der wurde dann glaub ich bei irgendeinem Tor zumachen abgeschossen... und als Anführer des zweiten Teams hab ich den Arzt genommen der ja mal bei den Spezialtruppen war und ich dachte der wäre der richtige... und beide hat erwischt...
Wie sollte man die denn noch loyaler hinbekommen außer das man deren Missionen erfüllt?!
Naja aber so fand ich es eh besser, kein Spiel mit Zwangs Happy End, ich war schon etwas schockiert das die gestorben sind, aber hey, wenn man das All rettet, müssen auch welche sterben, so is das nunmal! :D

Red Dox 15 Kenner - 2754 EXP - 4. Februar 2012 - 22:17 #

1. Every crew member must have a loyal status
2. You must have researched every upgrade for your ship (offensive+defensive)
3. Complete all side missions and all resource gathering you want to do BEFORE starting the IFF quest.
4. Complete IFF quest, after completion the only thing you should do is Legion's Loyalty quest.
5. After Legion's loyalty quest, pick the option to immediately go after the crew

Schacht = Tali (Legion)
Anderes Team = Garrus (Miranda)
Biotik Feld = Jack (Samara)
Ablenkungs Team = Miranda (Garrus)
Crew eskortieren = Grunt (Mordin) [würd hier zu Mordin tendieren. Der hat irgendwie ne hohe "random Tot" Chance. Da isses "sicherer" wenn er hier schonmal in Sicherheit geschickt wird]

Fehlende Schiffupgrades -> irgendwer stirbt.
Irgendjemand wird für eine Aufgabe ausgewählt für die er nicht optimal geeignet ist (Irgendeinen Nicht Tech in den Schacht z.b.) -> irgendwer stirbt

Wer praktisch alles falsch macht, bei dem überlebt nur Joker. Ist dann natürlich ein Scheißende mit totem Shepard bzgl. Teil 3 ;) Ansonsten halt Speicherstand bevor man dortloslegt, dann kann man ggf. bei den Auswahlen halt nochmal andere nehmen um das Ende so hinzubiegen das niemand stirbt.

Drapondur 21 Motivator - Abo - 26066 EXP - 5. Februar 2012 - 11:08 #

Hm, stimmt. Shepard konnte ja das zeitliche segnen. Bin gespannt, wie das funktioniert, vorausgesetzt man kann diesen Spielstand laden. Wahrscheinlich kommt 'ne Meldung nach dem Motto: "Nochmal, aber diesmal mehr anstrengen!" oder so. :)

Quillok 11 Forenversteher - 759 EXP - 5. Februar 2012 - 15:03 #

Hmm... naja gut ich glaube ich hatte nicht alle Schiffsupgrades und dann auch die falschen Leute ausgewählt... noja passiert halt... hab ja auch nie behauptet der geborene Anführer zu sein, war ja selbst überrascht das ich Spectre wurde und dann auch noch diese Verantwortung... unter Druck kann ick nich arbeiten ^^

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60913 EXP - 4. Februar 2012 - 22:21 #

GG hat übrigens einen eigenen ME2-Guide, wo das alles auch schön erläutert wird. Auf das naheliegendste kommt mal wieder niemand :):

http://www.gamersglobal.de/howto/mass-effect-2-guide

Siehe Abschnitt Selbstmordmission.

Amco 18 Doppel-Voter - Abo - 9216 EXP - 4. Februar 2012 - 12:30 #

Ich find die Sache mit den Speicherständen gut. Ich hab beide ME Teile mehrmals durchgespielt und hab so auf jeden Fall einen guten und einen bösen Shepard. Und dann noch in ein bis zwei verschiedene Klassen.

CBR 19 Megatalent - Abo - 17036 EXP - 4. Februar 2012 - 12:37 #

Wie war denn die relative Spielzeit des zweiten Teils im Vergleich zum ersten Teil? Da Du beide Spiele vermutlich in der gleichen Intensität gespielt hast, dürfte da etwas vergleichbares rauskommen. Mich würde das interessieren, da ich dann abschätzen kann, ob ich Mass Effect 2 zeitlich noch unterbringen kann. Danke.

Teddy (unregistriert) 4. Februar 2012 - 12:58 #

Wenn man alle Nebenquests macht, incl denen die man mit dem Scanner auf Planeten finden muss und dem kostenlosen Firewalker DLC, viel mit den Crewmitgliedern spricht etc., braucht man ungefähr 60-65 Std.

Sgt. Pepper 08 Versteher - 167 EXP - 4. Februar 2012 - 13:16 #

Das kommt darauf an wieviele Nebenquests du machst.
Ich habe ca. 50h gebraucht. Alle Crewmitglieder auf Loyal und mit Shadowbroker, Firewalker und Die Ankunft DLC.
Gerade zum Ende hin habe ich nicht mehr all zu viele Nebenquests gemacht.
Also es ist durchaus möglich in den 4 Wochen das Spiel vernünftig und mit Spaß zu spielen.

Red Dox 15 Kenner - 2754 EXP - 4. Februar 2012 - 13:34 #

ME2, ohne extra DLC waren grob 35-40h mit allen Nebenquests aufem härtesten Schwierigkeitsgrad (Xbox). Mittlerweile geht Planetenscannen ja schneller und wenn man weiß was man wo mit wieviel Ressourcen kaufen muß kann man die zeit runter revidieren (+ geringerer Schwierigkeitsgrad machts Anfangs wesentlich einfacher) bei einem erneuten Anlauf. Die Story DLCs packen halt grob 2 Stunden jeweils auf die Zeit drauf. Wie schon gesgat kann man innerhalb eines Monats das ganze zufriedenstellend bewältigen. Vielspieler können Sogar Teil#1 vorher noch komplett durchziehen der ja auch nur bei ca. 35h mit allem drum und dran auf Wahnsinn liegt ;)

CBR 19 Megatalent - Abo - 17036 EXP - 4. Februar 2012 - 17:37 #

> Das kommt darauf an wieviele Nebenquests du machst.

Gerade deswegen hatte ich nach der Relation zum ersten Teil gefragt. Den hatte ich nämlich durchgespielt. Sind beide Spiele ähnlich umfangreich, steckt in Teil 2 mehr Haupt- und weniger Nebenquest oder wie?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60913 EXP - 4. Februar 2012 - 12:49 #

Hätte ich sowieso gemacht, alte Angewohnheit ;).

Butcherybutch 13 Koop-Gamer - 1595 EXP - 4. Februar 2012 - 14:27 #

Wahrscheinlich meint er für die Flut an DLC die folgen werden ;)

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2012 - 16:45 #

Harharhar. :D

Das wäre natürlich lustig wenn er nur das gemeint hätte, denn ME3 bekommt natürlich wieder 1 Jahr lang DLC nachgeschoben, wie schon Teil 2. :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 9321 EXP - 4. Februar 2012 - 15:23 #

Macht doch nach ME3 einfach Schluss und macht keine Cash-Cow draus... an ein mögliches Mass Effect 4 hätte ich jetzt ehrlich gesagt gar kein Interesse. Mass Effect 3 soll das Ende sein und gut ist. Meinetwegen dürfen die in 20 Jahren ein Remake machen, aber aktuell. Gebt der Story ein Schluss und lasst uns in Zukunft mit ausschließlich guten Erinnerungen zurückdenken :)

Sgt. Pepper 08 Versteher - 167 EXP - 4. Februar 2012 - 15:34 #

Andererseits bietet das grandiose Mass Effect Universum noch viel Platz für Geschichten und Spiele abseits von Shepard.
Ich würde mich über weitere Spiele freuen.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2012 - 16:50 #

Das ein "Mass Effect: The Next Fiscal Year" erscheinen würde war doch immer klar. Natürlich werden sie das nicht mehr Mass Effect 4 nennen, nachdem sie so lange öffentlich geschworen haben das es eine Trilogie ist. Aber einen Import könnte man schließlich überall einbauen. Das fände ich nicht mal schlecht. Mich motiviert es ungemein, das dem soviel Bedeutung beigemessen wird.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10781 EXP - 4. Februar 2012 - 17:14 #

Nächstes Fiskaljahr dürfte allerdings Dragon Age wieder an der Reihe sein.

Bioware hat meines Wissens nie einen Grund zum Zweifeln gelassen, dass es nach der Trilogie weitergeht, selbst vor Release des zweiten Teils. Für Dragon Age gilt das selbe. Gibt genug Interviews mit den beiden Docs, wo sie sinngemäß schon vor der EA-Übernahme sagten, dass sie eigene Spielwelten erschaffen wollen, in denen sie dann zukünftig ihre Games ansiedeln können. Deshalb haben sich auch eine Reihe von Designern erstmal nur hingesetzt und über Jahre eine Hintergrundwelt für Dragon Age geschrieben, ohne das eigentliche Spiel wirklich voranzutreiben. Es ging um die Erschaffung eines Franchises.

Red Dox 15 Kenner - 2754 EXP - 4. Februar 2012 - 17:14 #

Solang die Shepard Triologie jetz abgeschlossen wird, können sie ruhig die Serie mit was anderem fortsetzen. Ein reiner MP Titel z.b. ala Planetside. Ein "prequel" Spiel das den Kroganerkrieg beleuchtet oder den Geth Aufstand wäre auch denkbar. Oder der nächste Held macht X Jahre nach ME3 im gestalteten Universum weiter.

Quillok 11 Forenversteher - 759 EXP - 4. Februar 2012 - 20:14 #

"Oder der nächste Held macht X Jahre nach ME3 im gestalteten Universum weiter."
Und kann dann in Aufzeichnungen oder Geschichten was über die Heldentaten von "seinem alten Shepard" erfahren und sich freuen :D

Sgt. Pepper 08 Versteher - 167 EXP - 4. Februar 2012 - 20:26 #

Das stell ich mir richtig spaßig vor. In einem Spiel in Nostalgie über die vorherigen Heldentaten schwelgen

Quillok 11 Forenversteher - 759 EXP - 4. Februar 2012 - 21:59 #

Und sich bei Falschdarstellungen entweder ärgern oder überlegen ob man das falsch in Erinnerung hat

Sgt. Pepper 08 Versteher - 167 EXP - 4. Februar 2012 - 22:02 #

Da könnte man wirklich was draus machen.
So ein Shepard-Denkmal hätte schon was^^

Soul (unregistriert) 5. Februar 2012 - 1:38 #

Das Ganze sichern dann für Mass Effect 2013, Mass Effect 2014, Mass Effect 2015..... :D

Anonymous (unregistriert) 6. Februar 2012 - 3:51 #

Vielleicht machen sie ja ein Reboot. :P

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang