App der Woche: Gorilla Gondola [Update]
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS andere
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13372 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

2. Februar 2012 - 20:09 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Update vom 2.2.2012: Gorilla Gondola ist jetzt erhältlich. Wir haben die entsprechenden Links hinzugefügt.

Aus der Reihe "Völlig verrückte Spielideen" präsentieren wir euch heute Gorilla Gondola von Electric Pixel Factory. Wie am Namen unschwer zu erkennen, steuert ihr einen Primaten, der auf einem Gondeldach surft; im übrigen nicht zur Nachahmung empfohlen. Durch Sprünge und Stampfattacken manövriert ihr euch durch acht Level, die jeweils in unterschiedlich viele Phasen (sprich: Unterabschnitte) unterteilt sind und sammelt unterwegs leckere Bananen, um Extraleben zu erspielen und das Punktekonto hochzujagen.
 
Zwar bewegt sich die Gondel relativ behäbig von links nach rechts, dennoch habt ihr alle Finger voll zu tun, sie im richtigen Rhythmus zum Schaukeln zu bringen. Per Wischgeste lasst ihr den Gorilla springen und stampfen, durch Neigung eures Geräts weicht ihr seitwärts aus. Keine Angst, herunterfallen kann euer Affe nicht. Während die Gondel an Bergspitzen, Häusern oder überdimensionalen Eiszapfen hängen bleibt, kann der Gorilla durch Hindernisse hindurchspringen. Das gilt aber beispielsweise nicht für Minen oder Laserbarrieren, die euch bei Berührung ein Bildschirmleben kosten. Kommt ihr doch mal nicht an einer Blockade vorbei, hilft wildes Tippen auf das Display, um euch zu befreien. Euer Punkte-Multiplikator wird bei einem Crash aber eine Stufe zurückgesetzt.
 
Mit dem Magneten (großes Bild) sammeln sich Bananen leichter, die Ballons ziehen euch nach oben.
 
Neben Bananen bekommt ihr auch Punkte für das Passieren roter oder blauer Tore. Rote müsst ihr mit dem Primaten, blaue mit dem Transportmittel treffen. Erwischt ihr beide Arten gleichzeitig, bekommt ihr einen satten Punktebonus. Ventilatoren pusten euch mal hilfreich, mal behindernd in die jeweilige Windrichtung, können aber durch Antippen ausgeschaltet werden. Gleiches gilt für die Laser, die sich allerdings nach kurzer Zeit wieder von selbst aktivieren. Hin und wieder sammelt ihr Extras wie Unverwundbarkeit oder einen Bananen-Magneten auf. Heliumballons helfen euch über Berge hinweg, ein Gewicht zieht euch dagegen nach unten.
 
Auch gegen wildgewordene Vögel gilt es sich zu wehren. Ob ihr besser ausweicht oder ihnen per Stampfattacke auf den Kopf springt, bleibt euch überlassen. Acht Level klingt nach einem geringen Umfang, doch schaltet ihr höhere Stufen nur frei, wenn ihr bestimmte Zielvorgaben erfüllt. Beispielsweise gilt es, in einem Abschnitt eine bestimmte Punktzahl zu erreichen oder erst 25 Vögel zu besiegen. Diese kleinen Zusatzziele fanden wir sehr motivierend. Die in mehrere Abschnitte aufgeteilten Spielstufen sind auch relativ lang. An deren Ende erhaltet ihr jeweils eine Auswertung darüber, wie vielen Hindernissen ihr ausweichen konntet, wie viele Bananen ihr euch einverleibt oder wie viele Vögel ihr besiegt habt.
 
Fazit und Fakten
 
Gorilla Gondola bringt eine spaßige Variation in die Runner-Mechanik, quasi eine Art "Wisch-and-Jump"-Spiel. Die Grafik zeigt hohe Produktionswerte und der an 80er-Jahre-Pop erinnernde Titelsong mit seinem "Go, go, go, go, Gorilla!" geht sofort ins Ohr. Das Spiel gibt es für iOS (1,59 Euro) und Windows Phone (2,99 Euro). Eine Android-Version ist derzeit nicht geplant. Der Entwickler schließt aber auch nicht aus, in Zukunft noch eine Portierung für Googles mobiles Betriebssystem zu entwickeln.
  • Preis am 2.2.2012: 1,59 Euro (Universal)
  • Interessante Variation des Runner-Genres
  • Ranglisten und Achievements über Game Center
  • Einzelne Levels relativ lange, daher nichts für ganz kurze Pausen

Video:

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 13:20 #

Wie kommt es, dass das auf dem Windows Phone fast doppelt so teuer ist?

ABO-FAN (unregistriert) 1. Februar 2012 - 16:40 #

Windows-Phone User haben generell ein höhes Einkommen als iPhone Besitzer.

superbär (unregistriert) 1. Februar 2012 - 13:43 #

hmmm ich glaube die meisten cross-plattform games sind auf windows phone teurer, vermute mal weil der markt dort (noch) deutlich kleiner ist.

das game sieht jedenfalls geil aus, werds mir auf jeden fall holen :)

raumich 16 Übertalent - Abo - 4555 EXP - 1. Februar 2012 - 15:01 #

Die Spielgröße wäre noch nett zu wissen, damit man weiß ob man es überall downloaden kann oder ob zumindest ein WLAN vorhanden sein muss.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13372 EXP - 2. Februar 2012 - 8:43 #

137 Megabyte, also nicht für mobilen DL geeignet (zumindest unter iOS). Weiß jemand, ob es bei WinPhone auch derartige Einschränkungen gibt?

EDIT: Die Release-Version scheint mit knapp 100mb kleiner ausgefallen zu sein (vermutlich Optimierungen), dennoch bleibt die Tatsache natürlich bestehen: Auf iOS nicht übers Mobilfunknetz ladbar.

raumich 16 Übertalent - Abo - 4555 EXP - 2. Februar 2012 - 12:32 #

Danke, werd ich dann heute mal übers WLAN ziehen.

roshi 13 Koop-Gamer - 1363 EXP - 1. Februar 2012 - 19:29 #

sieht pimmelmäßig Spaßig aus!
da schau ich doch mal rein.

McSpain Community-Moderator - Abo - 18839 EXP - 2. Februar 2012 - 9:16 #

The "Most Uncalled-for use of the word "Pimmel" Award" goes to...
roshi!! *applaus, applaus, applaus*

P.S.: Heißt es eigentlich inzwischen App-laus? Oder muss ich "Programm-Laus" schrieben damit Apple nicht klagt?

roshi 13 Koop-Gamer - 1363 EXP - 2. Februar 2012 - 12:42 #

Ich nehme den Award mit Stolz entgegen und danke allen die mich auf meinem Weg unterstützt haben!! *verneigt sich*

Drugh 12 Trollwächter - Abo - 1144 EXP - 2. Februar 2012 - 7:52 #

uiuiui nix für mich. Affen gehen seit Donkey Kong Kindheitstraumata gar nicht in Spielen...

fazzl 12 Trollwächter - 975 EXP - 3. Februar 2012 - 11:08 #

Sacht ma, kommt es mir nur so vor, oder ist Android ein wenig unterrepräsentiert in der 'App der Woche'-Kategorie?
*brumm

Bernd Wener 19 Megatalent - 13372 EXP - 3. Februar 2012 - 11:19 #

Aus der Beschreibung der Serie: "Die App der Woche stellt euch jeden Mittwoch eine neue Applikation für iPad/iPhone vor..." ;)

Ich versuche immer darauf hinzuweisen, wenn es das jeweilige Spiel auch für andere Plattformen gibt, prinzipiell ist das aber eine iOS-Serie, da ich weder ein Android-Gerät besitze, noch Interesse daran habe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Electric Pixel Factory
Electric Pixel Factory
02.02.2012
9.5
iOS
Screenshots
The Ministry of Silly Walks
12.7.2014 - 12:24 | 2 Comments
Thomas Was Alone
31.5.2014 - 10:45 | 9 Comments
The Amazing Spider-Man 2
10.5.2014 - 17:05 | 0 Comments
Leo's Fortune
3.5.2014 - 10:23 | 4 Comments
Hitman GO
26.4.2014 - 11:35 | 11 Comments
Hearthstone [Upd.]
20.4.2014 - 20:17 | 209 Comments
Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall
12.4.2014 - 14:27 | 5 Comments
Tengami
5.4.2014 - 10:00 | 5 Comments
Sometimes You Die
29.3.2014 - 13:07 | 2 Comments
Out There
8.3.2014 - 17:34 | 19 Comments
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang