WiiU: Team Ninja äußert sich zur Hardware

WiiU
Bild von nicki5000
nicki5000 2245 EXP - 14 Komm-Experte,R2,A6,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

1. Februar 2012 - 2:06 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Ninja Gaiden 3 ab 34,90 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Interview mit dem britischen Videospiel-Magazin Nintendo Gamer äußerten sich Fumihiko Yasuda und Yosuke Hayashi, ihres Zeichens Mitarbeiter des japanischen Entwicklerstudios Team Ninja, über die kommende Nintendo-Konsole WiiU.

So sei es sehr einfach, für die neue Konsole zu entwickeln, da es sich nicht vom Entwicklungsprozess für die PS3 und die Xbox 360 unterscheide. Außerdem gehe man von Nintendos Seite aus auf Entwicklerwünsche ein und nehme derzeit auch ständig Anpassungen an der Hardware vor. Diese Aussagen decken sich mit denen des Street-Fighter-Produzents Yoshinori Ono vor ein paar Tagen, dass sich die Hardware seit der Ankündingung auf der E3 verbessert habe. Allerdings hatte Nintendo-Chef Satoru Iwata während einer Fragerunde bei der Vorstellung der letzten Quartalszahlen ebenfalls deutlich gemacht, dass sich Nintendo auch weiterhin nicht zwanghaft am Wettkampf um die beste Grafikleistung beteiligen werde. Der Konsolenhersteller setze sein Vertrauen lieber in originelle Spielideen und innovative Konzepte wie die angekündigte Near Field Communication und den mit einem Touchpad ausgestatteten neuen Controller.

Team Ninja ließ im Interview unterdessen verlauten, dass sich die Touchpad-Steuerung wie die des Nintendo DS verhalten soll. Das ermögliche es ihnen, Features von Ninja Gaiden - Dragon Sword auf die WiiU zu übertragen. Momentan arbeitet Team Ninja am dritten Teil ihrer Ninja-Gaiden-Serie, der neben der WiiU auch für PS3 und Xbox 360 erscheinen wird. Allerdings erscheint der Titel für die beiden aktuellen Konsolen bereits am 23. März.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 1. Februar 2012 - 2:35 #

Klingt ja sehr gut bisher, was WiiU und 3. Party angeht. Hoffe nur die Entwicklerwünsche treiben den Hardwarepreis nicht zu hoch :) Wenn jetzt noch mehr ab 18 Titel in den Releaselisten auftauchen, könnte Nintendo sich von einigen Altlasten befreien. Hoffe die schwarzen Verpackungen werden dann auch bei der WiiU fortgesetzt. Wenn jetzt noch das Online Angebot passt ist das Ding wohl wieder 1. Day Buy :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 1. Februar 2012 - 4:37 #

Ob die Drittanbieter wirklich hinter der WiiU stehen, wird sich leider nicht sofort zeigen. Für mich einer der Gründe, weshalb ich einen Release-Kauf ausschließe. Sollte nach der ersten Welle an Titeln nichts mehr kommen, guckt man wie schon bei der Wii in der Röhre und kann sich nur noch über Neuauflagen bekannter Nintendo-Franchises freuen. Diese brauche ich jetzt nicht unbedingt. Höchstens als Bonus, wenn auch der Rest stimmen sollte. Es wäre schön, wenn Nintendo hier auf neuartige Titel und nicht nur auf Neuauflagen setzen würde.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2630 - 1. Februar 2012 - 7:08 #

Die 3rd-Partys entwickeln ja nur, wenn sich, 1., die Konsole schnell gut verkauft und die Managements der Studios entschließen weiteres zu entwickeln bzw. überhaupt zu entwickeln und, 2., wenn sie nach dem ersten Spiel merken, dass sich ihr Spiel gut verkauft hat (und dann möglichst ein anspruchsvolles Spiel und kein Ponyhof Ultimate Collection).

Das Problem, was die 3rd-Partys aber weiterhin auf Nintendo-Konsolen haben werden, sind die Nintendo-Marken. Da Nintendo dieses Mal zum Launch sicher nicht den 3rd´s das Feld überlassen wird (ging ja beim 3DS nicht so gut aus zu Beginn, auch aufgrund mittelmäßiger 3rd-Party-Software), werden die Spiele von Tecmo und Co. dieses Mal in direkter Konkurrenz zu wohl mindestens einem starken Nintendo-Launchtitel stehen.

Ich bin skeptisch, dass sich die Situation "Nintendo-Marken verkaufen sich auf Nintendo-Konsolen immer besser als alles andere" dieses Mal ändert. Mal schauen, ich bin gespannt.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 1. Februar 2012 - 10:43 #

Es gibt mehr als genug Ab-18-Titel für die Wii. Und überhaupt! Was ist das denn für ein dummes Qualitätskriterium?

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 1. Februar 2012 - 10:51 #

Er meint wohl den Ruf der "Kiddiekonsole" loswerden.

blobblond 19 Megatalent - 18260 - 1. Februar 2012 - 12:38 #

Neben der Grafik ist ab18 ein sehr gutes Qualitätsmerkmal*hust*

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 2. Februar 2012 - 0:06 #

Habe ich irgendwo behauptet , ab18 wäre ein Qualitätskriterium??
Und mehr als genug? Also ich finde das etwas wenig, http://www.zimmer101.de/wii-spiele/ab-18-jahre.html

. 21 Motivator - 27826 - 1. Februar 2012 - 7:43 #

Die WiiU ist sowieso ein Fixkauf.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1346 - 1. Februar 2012 - 8:43 #

"So sei es sehr einfach, für die neue Konsole zu entwickeln, da es sich nicht vom Entwicklungsprozess für die PS3 und die Xbox 360 unterscheide. "

Jetzt hat man aber doch immer wieder von Herstellern gehört, dass sich der Entwicklungsprozess zwischen PS3 und XBox 360 ziemlich unterscheide. Da stellt sich dann die Frage, wie das zusammen passt...

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 1. Februar 2012 - 10:42 #

Genau das Gleiche habe ich mich auch gefragt. Auch wenn die Entwickler die PS3 inzwischen im Griff haben, so hieß es doch jahrelang, dass es viel schwerer wäre für den Cell-Prozessor zu programmieren.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 11:40 #

Ganz einfach! Nennt sich Marketing/Politik, da werden die Fakten nach Bedarf gut oder schlecht dargestellt. Auch bewußte Falschaussagen sind da keine Seltenheit. Du bekommst das zu hören, wie es halt gerade in den Kram passt.

bam 15 Kenner - 2757 - 1. Februar 2012 - 16:06 #

So eine Aussage muss man im Kontext betrachten. Hier geht es um die allgemeine Leistung der Konsole. Der Unterschied zwischen PS3 und 360 liegt in der Programmierung, berührt aber andere Entwicklungsaufgaben nicht. Es geht hier wohl vielmehr darum dass man qualitativ gleichwertige Assets (Texturen, Modelle, etc.) verwenden kann und die Engine nicht "gedrosselt" werden muss.

Letztendlich stellt sich aber die Frage wen man damit erreichen will. Leute die PS3 und/oder 360 besitzen, lockt man damit nicht an; höchstens eben die Kundschaft der Wii. Nintendo muss jedenfalls klar sein, dass die nächste Generation die Wii U dann wieder alt aussehen lässt. Besonders wenn man weiterhin wenig auf Onlinefeatures setzt und Medieninhalte abseits von Spielen nicht oder kaum unterstützt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 2. Februar 2012 - 0:10 #

Ich denke mal das dies abhängig von der Engine ist. Unreal oder Cry scheinen ja mittlerweile problemlos für beide zu klappen. Schwieriger wird es wohl sein speziell die PS3 auszureizen, was mit so "Multi Engines" eher nicht der Fall ist, nicht selten hinkt die PS3 da ja nach bei der Grafik, obwohl Exclusivtitel sehr sehr gut aussehen.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 1. Februar 2012 - 10:44 #

Team Ninja? Sind das nicht die die den Metroid-Neustart vor die Wand gefahren haben?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36221 - 3. Februar 2012 - 16:42 #

Höchstens die Story, das Gameplay war super.

So, wann geht der Flamewar los? :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20705 - 1. Februar 2012 - 11:08 #

Da lohnt es sich doch mal, abzuwarten und Tee zu trinken im Bezug auf die WiiU, wenn jetzt noch Änderungen an der Hardware vorgenommen werden. Abwarten, was die ersten Tests sagen werden. Bisher klingt alles schon sehr gut. Mal schauen, ob ich so ein Spielgerät genehmigt bekomme.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 1. Februar 2012 - 11:56 #

Dragon Sword war großartig. Bin aber sketpisch wegen Ninja Gaiden 3. Und was die Wii U angeht die kommt nicht zum Release her etwas später dann.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4401 - 1. Februar 2012 - 13:01 #

Die WiiU ist eine Konsole, die gewöhnlich im Wohnzimmer steht. Dort hält sich bei allen, die ich kenne, die ganze Familie auf. Daher muss sie familientaugliche Spiele anbieten und gelegentlich einen Hardcore-Titel für Papa, wenn die anderen mal weg sind, was sicher nicht so häufig der Fall ist.

Wenn sie das leistet, verkauft sich die Kiste.

Es mag einige Nerds geben, die alleine wohnen und Tag und Nacht Hardcore-Titel daran im Wohnzimmer spielen wollen, oder es gibt sicher einige Jugendliche, die es in ihr Zimmer stellen könnten, wenn sie denn genug Taschengeld dafür hätten. Aber der große Markt für Nintendo waren bisher Familien, was eigentlich keine schlechte Strategie ist.

Mal schauen, was am Ende des Jahres passiert. Ist ja noch Zeit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit