Deponia: Demo-Version verfügbar

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280826 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

31. Januar 2012 - 12:36 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Deponia ab 26,65 € bei Amazon.de kaufen.

Seit dem vergangenen Freitag ist Deponia, das neue Adventure der Hamburger Spieleschmiede Daedalic, im Handel erhältlich. Offenbar verkauft sich das Abenteuer, das euch auf den namensgebenden Müllplaneten entführt, ziemlich gut -- wenigstens für ein Point-and-Click-Adventure. In den vergangenen Tagen gelang es dem Spiel nämlich mehrfach die Spitzenposition der Amazon-Verkaufscharts zu erklimmen und ließ dabei mal eben Titel wie Skyrim oder Star Wars - The Old Republic hinter sich. Wirklich verwundern würde uns dieser Erfolg nicht, denn Deponia ist ein richtig gutes Adventure geworden (GG-Test: 9.0).

Wer auch in Anbetracht des aktuellen Preises von 23,99 Euro bei Amazon nicht einfach so zuschlagen möchte, der darf seit kurzem auch in eine Demo-Version des Spiels herunterladen und sich darin schon einmal mit Hauptfigur Rufus und der Spielwelt vertraut machen. Die Demo soll etwa 30 bis 45 Minuten Spielzeit bieten und bringt etwas mehr als 700 MB auf die Waage. Zum Download gelangt ihr über den unten stehenden Link, alternative Quellen für die Demo findet ihr auf der offiziellen Website zum Spiel. Beam me up, Schrotty.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 31. Januar 2012 - 13:28 #

Das Spiel kostet gerade 27,99 bei Amazon :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 31. Januar 2012 - 13:38 #

Ein weiteres Beispiel, dass auch vermeintlich "kleinere "Spiele erfolgreich sein können, die weder Blockbuster noch Minispiel sind - das sollte man weiter verfolgen und unterstützen.

Ich gönne dem Spiel den Erfolg - scheint ein sehr schönes Spiel zu sein. Bin zwar egtl. nicht der Adventure-Typ, aber das setzte ich auf meine To-Buy-Liste.

Edit: Scheint auch genau der Kandidat für ein kaltes Winterwochenende zu sein. Der Temperatursturz ist ja schon angekündigt...*Entschuldigung zum Spielen such'*

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 31. Januar 2012 - 13:44 #

Bestimmt ein gutes Adventure aber das Setting kann ich mir nicht antun. :-/

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 31. Januar 2012 - 15:46 #

Ich werds auf jeden Fall mal ausprobieren, ich mag "Pokis" Humor einfach. Nur schade, dass 'Edna bricht aus' bei mir so dermaßen unter Abstürzen leidet, dass ich kurz davor bin, aufzugeben :|

Anonymous (unregistriert) 31. Januar 2012 - 15:53 #

Übles Szenario, Kinderhumor, mal sehen was Deck 17 als Nächstes abliefert.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 31. Januar 2012 - 17:08 #

Ich sollte es nicht tun... füttern, meine ich. Aber nun gut.

Kinderhumor sieht anders aus. Bereits in den ersten Stunde merkt man, dass der Humor sehr gut geschichtet ist. Slapstick, Wortspiele und überzeichnete Mimik an der Oberfläche, ein wenig Zynismus hier, ein wenig Sarkasmus dort, und vor allem das berühmte "Zwischen-den-Zeilen" praktisch überall. Diese Mischung sorgt dafür, dass sich der Humor für viele Typen eignet. Aber nun gut - wenn dir das Szenario nicht gefällt, dann hat es ja eh keinen Sinn, nicht wahr? ;)

Anonymous (unregistriert) 31. Januar 2012 - 22:59 #

Ne, ich fand es in beiden Bereichen abschreckend und Teil der Erklärung warum man selbst immer weniger Adventures spielt. Ich würde mir lieber ein geniales Adventure - ein wirklich Gutes, nicht der übliche von der Adventure-Presse gern hochstilisierte Tand - anstatt all der üblichen Lauen Verunstaltungen wünschen. Dafür bin ich auch bereit einen Vollpreis zu bezahlen; das ist mir meine Zeit dann wert. Aber sowas wie Deponia muß man nicht mehr spielen, genauso wenig wie den Mist den TTG unlängst auf ihrer Suche nach mehr Massentauglichkeit fabrizieren.

Hin und wieder taucht hier und da ein interessantes Adventure, nicht selten wie aus den Nichts, auf, aber das war's dann auch. Das goldene Zeitalter für klassische Point&Click Adventures ist längst passe, zumindest aus dem Blickwinkel eines Erwachsenen, aber da rutscht man für so einige Spiele wohl aus der anvisierten Zielgruppe.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33717 - 31. Januar 2012 - 23:47 #

Deck 17 ist übrigens eine UT-Map. Der Adventure-Entwickler heißt Deck 13. ;-)

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 0:13 #

Siehste mal wie sehr einem diese Studios heutzutage im Gedächtnis bleiben.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 1:04 #

Was verstehst du unter einem guten Adventure?

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 14:00 #

Ein gutes Adventure kann sich durch zahlreiche Aspekte auszeichnen: Interessantes Szenario, spannende Geschichte, emotionalisierende Charaktere mit zumindest etwas Tiefgang, gut geschriebene Dialoge, kreative logische und knifflige Rätsel. Da Humor eine sehr spezielle Sache ist und zudem Gekonnt sein will, gewinnt dadurch nicht jedes Adventure; insofern sind Adventures, die nicht primär auf Humor ausgelegt sind, die aber durch gut geschriebene Charaktere trotzdem Humor zum Ausdruck bringen nicht selten die besseren Adventures - als Beispiel wäre hier z.B. Uncharted zu nennen.

Rätsel abseits der üblichen Dienstbotengänge oder mach's bitte dreimal, wie z.B. das Affenrätsel in De Singes Labor oder das Zeiträtsel in Monkey Island, coole Szenarien und Geschichten wie z.B. im meist unterschätzten The DIG oder Grim Fandango. Fokus auf das Wesentliche wie in Machinarium. All dies sind Tugenden. Die Aufmachung muß nicht aufwendig, aber vom Stil her gefällig sein, und es ist mir einerlei, ob dies 2D oder 3D ist, solange das Point&Click gut funktioniert. Und Ja, entgegen etwaigen Äußerungen einiger Entwickler, geht dies auch in 3D perfekt. Soll der Entwickler das nehmen, was seinen Workflow am besten unterstützt. Selbiges gilt bei der Vertonung: Hör Dir mal ältere Adventures and und vergleiche deren unverwechselbare Melodien und Atmospheren mit dem charakterlosen Gedudel, daß Du in zahlreichen aktuellen Produktionen hörst. Zum Teil ist dies dem Budget, zum Teil aber auch einer falschen Ausrichtung geschuldet. Und so weiter...

Ein gutes Adventure ist wie ein gutes Buch nahezu zeitlos. Ein paar Adventures, die mir sehr gefallen haben: The DIG, Grim Fandango, Baphomets Fluch I, Machinarium, The Dream Machine, Indiana Jones and the Fate of Atlantis, einige spezielle Episoden aus älteren TTG Produktionen.

Kein dieser Adventures war perfekt, aber all diese Spiele hatten etwas. Ein Monkey Island ist auch heute noch populär, nicht nur weil es Kult ist, sondern weil es auch gewisse Qualitäten liefert, die aktuelle Produktionen vermissen lassen.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 14:18 #

Und ich würde mir eindeutig (mehr) Adventures wünschen die Erwachsene anstatt Jugendliche als Zielgruppe haben und dementsprechend designt sind.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 1. Februar 2012 - 12:22 #

"zumindest aus dem Blickwinkel eines Erwachsenen"

Und die GG User die Deponia mögen, sind ALLE nicht erwachsen? :) Abgesehen davon: Bist du, als Erwachsener, nicht etwas alt dafür, zu glauben "jeder Erwachsene mag das gleiche / hat den gleichen Anspruch"? ;) Nicht böse gemeint, aber die überspitzte Verwendung dieses Wortes ist einfach nicht angebracht.

Der Höhepunkt der Adventures waren übrigens DotT und MI2, von daher stimme ich dir zumindest teilweise zu.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 1:03 #

Deponia ist von Daedalic und nicht Deck 13.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2012 - 14:24 #

Hat auch keiner behauptet, daß es von Deck 13 ist.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 31. Januar 2012 - 21:59 #

Ausprobieren werd ich´s, kaufen werd ich mir wohl The Lost Chronicles of Zerzura da mir das Setting mehr zusagt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 1. Februar 2012 - 17:50 #

Ja, das war schon recht spaßig. Wenn ich nicht so viele andere Spiele hätte, würde ich es mir nach der Demo auf jeden Fall holen.

Giskard 12 Trollwächter - 1170 - 2. Februar 2012 - 9:11 #

Ich habe es doch schon gekauft!
Warum bringen Die dann noch eine Demo raus?
Soll ich es mir jetzt zwei mal kaufen oder was?¿?

Wurstdakopp 14 Komm-Experte - 1873 - 2. Februar 2012 - 9:48 #

Demo war echt gut, bei dem Preis werde ich wohl noch schwach... ;)

Gibt es bei Amazon eigentlich schon Zeitpakete zu kaufen, damit man mal wieder mehr zocken kann?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
12
Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment
27.01.2012 () • 10.09.2015 () • 15.11.2016 ()
Link
9.0
8.3
iOSLinuxMacOSPCPS3PS4
Amazon (€): 26,65 (Playstation 4)
Gamesrocket (€): 16.95 (Download) 15.26 (GG-Premium)